ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Januar 23rd, 2018 um 4:51:39pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Iditarod [www.iditarod-race.de]
   Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)  (Gelesen: 6772 mal)
 Wolfsblut
 Sourdough
 *****
 



„Life is a journey, not a destination.“
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 394

  |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #240 Datum: März 16th, 2017 um 12:08:48pm)
| Zitieren | Ändern

Man das ist ja unfassbar wieviele Todesfälle es in diesem Jahr gab. Da kann ich persönlich mich nur snowdog anschließen, das kann ich nicht ausblenden und dann macht auch das mitfiebern wenig Freude.

Ich bin nur froh darüber, dass es keine Hetzjagd gibt gegen die Musher, wie wir es aus dem YQ kennen.

In diesem Licht scheint mir die Entscheidung von Brent noch richtiger auf den Start in diesem Jar zu verzichten, man male sich aus er wäre gestartet und es wäre was passiert.

Auch ich finde es sehr bemerkenswert, dass es sich bei allen Hunden um junge Hunde handelt. Das es hier zur  Überforderung kommen kann halte ich auch durchaus für realistisch. Man bedenke, dass die Hunde ja lange vor dem Rennen ins Training einsteigen.

Umso beachtlicher ist es, dass alle Seavey Hunde (egal in welchem Team) wohl gesund ankommen. Beim ID, beim YQ.

In jedem Fall ist jeder tote Hund ein Unglücksfall und zu betrauern. Es ist sehr wichtig, dass das hinterfragt wird, das gegebenenfalls gehandelt wird. Es darf auf keinen Fall "normal" werden, das Hunde sterben. Die oberste Priorität muss die Unversehrtheit aller Teammitglieder sein.

Denn dies hat nichts mit "hobeln und Spähne" zu tun.

Gruß
Andreas

gespeichert


wild and free nature
 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1620

  |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #241 Datum: März 16th, 2017 um 12:18:46pm)
| Zitieren | Ändern

am März 16th, 2017 um 12:08:48pm schrieb Wolfsblut :
dann macht auch das mitfiebern wenig Freude.
Zitierten Beitrag lesen


Ja, die Freude hält sich allgemein in Grenzen, wenn sowas passiert. Auch schon bei einem einzigen Hundetod.


Ich bin nur froh darüber, dass es keine Hetzjagd gibt gegen die Musher, wie wir es aus dem YQ kennen.


Hoffentlich! Ich finde eigentlich schon, dass man sich mit der These, die Anzahl der Todesfälle hätte mit dem (zu) zarten Alter der Hunde zu tun, ein Stück zu weit aus dem Fenster leht.


In diesem Licht scheint mir die Entscheidung von Brent noch richtiger auf den Start in diesem Jar zu verzichten, man male sich aus er wäre gestartet und es wäre was passiert.


Naja, dann wäre es genauso tragisch wie bei den anderen, bei denen es nun passiert ist. Oder meinst Du seine kranken Hunde vom YQ? Die hätte er ja sowieso nicht mitgenommen, bin ich mir sicher.


Auch ich finde es sehr bemerkenswert, dass es sich bei allen Hunden um junge Hunde handelt. Das es hier zur  Überforderung kommen kann halte ich auch durchaus für realistisch. Man bedenke, dass die Hunde ja lange vor dem Rennen ins Training einsteigen.


Ich weiß nicht. Wenn ein Hund im Flieger an Überhitzung stirbt, kann das dann wirklich was mit dem Alter zu tun haben?





Es darf auf keinen Fall "normal" werden, das Hunde sterben. Die oberste Priorität muss die Unversehrtheit aller Teammitglieder sein.


Allerdings!

gespeichert


Letzte Änderung: North - März 16th, 2017 um 12:19:08pm
 admin
 Administrator
 *****
 



Alaska 4ever
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 3879

  | WWW |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #242 Datum: März 16th, 2017 um 1:26:23pm)
| Zitieren | Ändern

Aussergewöhnliche Leistungen dieses Jahr:

Kaum hat man dieses Jahr etwas von Jeff King gehört oder gelesen.
In Unk kam er noch an 31 Stelle an - überholte 19 Teams vor ihm auf dem Weg nach Nome und wurde 11ter.
Eine beachtliche Leistung. Erst das fünfte mal seit seiner ID-Teilnahme 1981, dass King nicht in die Top10 fuhr.

Auch schreibt Berkowitz auf ADN, dass es zum ersten Mal in der Geschichte des ID ein Team in die Top5 mit allen 16 Hunden geschafft hat: Jessie Royer

Drei Redingtons schafften es in die Top25. Der erste der Familie der den ROTY Award gewann.

https://www.adn.com/outdoors-adventure/iditarod/2017/03/15/seaveys-record-setting-race-wasnt-the-only-spectacular-performance-in-this-iditarod/

admin

gespeichert


http://www.alaska-info.de
http://www.nord-amerika.de
http://www.facebook.com/alaska.info.de
http://www.nord-amerika-suche.de
http://www.alaska-dogmushing.de
http://www.yukonquest.info
http://www.iditarod-race.de
-----------------------------------
 Wolf_H.
 Full Member
 ***
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 37

  |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #243 Datum: März 16th, 2017 um 7:12:53pm)
| Zitieren | Ändern

Extrem lange Pausenzeiten werden im Moment angezeigt. Die Teilnehmer in Koyuk und Shaktoolik stehen schon seit 8-10 Std. Und Roger Lee ist jetzt schon seit über 15 Std. unterwegs von Unalakleet nach Shaktoolik. Da wird doch nicht noch mehr mit seinen Hunden oder ihm selber passiert sein?
Gibt es eigentlich ein Zeitlimit für die Länge der Pausen, der Etappen oder das Erreichen des Ziels? In den Regeln finde ich nichts.

gespeichert


Letzte Änderung: Wolf_H. - März 16th, 2017 um 7:15:32pm
 Milaq
 Senior Member
 ****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 65

  |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #244 Datum: März 16th, 2017 um 7:31:01pm)
| Zitieren | Ändern

Mark hatte sich  nach seiner Rueckkehr 2 Dogteams aus seinem Kennel und seine Tocher eingepackt und ist in den White Mountains fuer ein paar Tage verschwunden.
Das Iditarod Team hat es sich derweil zuhause4 gemuetlich gemacht.
Erstmal
Er will sich selbst und seinen Dogs die -50 c Temperaturen nicht mehr zumuten.
Seine Dogs und er muessen sich das nicht mehr beweisen , kann er noch rechtzeitig aussteigen , dann macht er das. Wenn nicht , okay , dann geht er durch.

Aber der Maingrund war.
Anfang des Jahres hatten ein paar Dogs starke Anzeichen eines Kennelhusten. Es brach nicht endgueltig aus, aber die anfaengliche Entwicklung blieb ein paar Tage und verschwand dann endgueltig.
Ja , und genau die gleichen Symptome entwickelten ein paar ploetzlich in seinem Team am 2. Tag.
Kennelhusten ist verdammt serioes.
Nicht nur fuer die betroffenen Dogs , sondern richtig ausgebrochen  geht es schnell auf Andere ueber.
Und damit ist ein Race vorbei .
Und again.....die betroffenen Dogs "bloedeln" im Moment mit ihren Anzeichen herum, es bricht nicht aus.
Mark kommt [aehnlich wie Lance ] aus einer Musherfamily.
Sein Vater Joe [ ein klasse "Oldtimer" ] gehoert zu den Anfaengen des Iditarod.
Von 1976 bis 1982 4 Iditarod , davon 1. Platz  + 5.
+11, +15 Platz
2 Yukon Quest 1985 +1986 jeweils 9.Platz

und Mark hat 5 YQ gefahren von 1994 bis 2004.
Platz 3 bis 19 .
Iditarod 1998 -20.Platz

Danach musste er erstmal seine Klinik aufbauen.er ist Tierarzt.
Seitdem faehrt er mehr oder weniger regelmaessig MD , wie das Kobuk.
Und  oft mit seinem Gespann [er lebt weit ausserhalb von Fairbanks] ueber den  River zu seiner Clinic.
oder Holz haulen fuer den Winter ueber viele Tage,ueber wirkluich viel miles, oder circa 100miles i.d. Bush zu seiner Trappercabin.
Weswegen ich das so ausfuehrlich schreibe ?
Mhh, er ist ein Profi Musher und nachdem wir mit ihm und seinen Dogs verteilt auf ein paar andere Musher getravelt sind [ das war `ne story fuer sich.] Von Fairbanks nach Circle mit dem Versuch den Yukon river in westlicher Richtung zu befahren , erlaub ich mir die Einschaetzung.
Ich denke , er wird naechstes Jahr wieder am Start stehen, was soll man sonst als 60jaehriger machen



 
Milaq

gespeichert

 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1620

  |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #245 Datum: März 16th, 2017 um 7:37:05pm)
| Zitieren | Ändern

Nicolas Vanier ist mittlerweile auch in Nome angekommen, auf Platz 36 und mit 14 Hunden (den letzten hat er in WM gelassen).  

Zu den langen Pausenzeiten: vielleicht bescheidene Witterungsbedingungen?

gespeichert

 Wolf_H.
 Full Member
 ***
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 37

  |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #246 Datum: März 16th, 2017 um 7:44:15pm)
| Zitieren | Ändern


am März 16th, 2017 um 7:37:05pm schrieb North :
Zu den langen Pausenzeiten: vielleicht bescheidene Witterungsbedingungen?
Zitierten Beitrag lesen


War auch erst meine Vermutung. Aber für das gesamte Gebiet der letzten Etappen wird für heute und morgen leichter Wind und Schneefall und temperaturen zwischen -20 und -28 °C vorhergesagt.

gespeichert

 Habicht
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1649

  |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #247 Datum: März 16th, 2017 um 8:24:36pm)
| Zitieren | Ändern


Weswegen ich das so ausfuehrlich schreibe ?


@Milaq, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung!
Das sind die Geschichten, die wir hier lieben. Hintergrund zu den einzelnen Mushern erfährt man nicht oft aus so persönlichen Quellen.

Kennel(Zwinger)-Husten ist wirklich eine üble Sache, da hat er dann sehr sehr verantwortungsvoll gehandelt, aber als Tierarzt kennt er scih da ja auch bestens aus.
Schöne Grüße an ihn und hier in Deutschland gibt es einige, die sich freuen ihn im nächsten Jahr beim ID wieder verfolgen zu dürfen.

gespeichert


Liebe Grüße
Renate


Was uns mit Hunden verbindet, ist die Tatsache, dass sie nichts an uns auszusetzen haben.
 admin
 Administrator
 *****
 



Alaska 4ever
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 3879

  | WWW |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #248 Datum: März 16th, 2017 um 8:46:21pm)
| Zitieren | Ändern


@Milaq, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung! -


Finde ich aber auch.
1999 das war als Ramy Brooks den Quest gewann - Mark May wurde zweiter.

Das waren die Anfänge als ich begann über den Quest zu berichten...

---

http://www.yukonquest.info/_musher_2004_may.shtml

Danke nochmals für die Einblicke!

ragnar

gespeichert


http://www.alaska-info.de
http://www.nord-amerika.de
http://www.facebook.com/alaska.info.de
http://www.nord-amerika-suche.de
http://www.alaska-dogmushing.de
http://www.yukonquest.info
http://www.iditarod-race.de
-----------------------------------
 Habicht
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1649

  |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #249 Datum: März 16th, 2017 um 8:53:22pm)
| Zitieren | Ändern

Stöbere gerade auf der adn Seite: https://www.adn.com/outdoors-adventure/iditarod/2017/03/15/baker-and-fiance-keith-finish-side-by-side-all-16-of-royers-dogs-reach-nome/
Wirklich interessante Berichte, was die Musher so erlebt haben unterwegs.
Wahrscheinlich kennt ihr den Link alle, aber ich poste ihn trotzdem noch mal  

gespeichert


Liebe Grüße
Renate


Was uns mit Hunden verbindet, ist die Tatsache, dass sie nichts an uns auszusetzen haben.
 Dogfox
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 654

  |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #250 Datum: März 16th, 2017 um 8:53:45pm)
| Zitieren | Ändern

Tote Hunde ...

Ja ihr habt Recht, es sind besonders junge Hunde, die plötzlich umfallen, den Überhitzungstod im Flugzeug und den Autounfall muss man wirklich ausklammern, wenn auch sie sehr tragisch sind.

Brent hatte ja nach der Aufgabe beim ID gesagt, es seien Zuchtfehler, sprich genitisch veranlagte Schwächen. Ob das wirklich stimmt können wir nicht beurteilen, so richtig dran glauben mag ich selber nicht. Da werden vermutlich (auch??) andere Faktoren mit in Spiel sein, wie sollen wir aus der Ferne das beurteilen können, wenn selbst die Experten vor Ort nicht mal den leisesten Schimmer haben, warum die Hunde einfach so umfallen und sterben ...

gespeichert

 admin
 Administrator
 *****
 



Alaska 4ever
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 3879

  | WWW |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #251 Datum: März 16th, 2017 um 8:56:58pm)
| Zitieren | Ändern

Auch die deutsche Presse berichtet über das Iditarod 2017:

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/iditarod-2017-hundeschlittenfuehrer-seavey-stellt-rekord-auf-a-1138836.html

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/iditarod-seavey-familie-dominiert-hundeschlittenrennen-14926341.html

admin

gespeichert


http://www.alaska-info.de
http://www.nord-amerika.de
http://www.facebook.com/alaska.info.de
http://www.nord-amerika-suche.de
http://www.alaska-dogmushing.de
http://www.yukonquest.info
http://www.iditarod-race.de
-----------------------------------
 Habicht
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1649

  |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #252 Datum: März 16th, 2017 um 8:58:14pm)
| Zitieren | Ändern


am März 16th, 2017 um 8:46:21pm schrieb admin :
Finde ich aber auch.
1999 das war als Ramy Brooks den Quest gewann - Mark May wurde zweiter.

Das waren die Anfänge als ich begann über den Quest zu berichten...

---

http://www.yukonquest.info/_musher_2004_may.shtml

Danke nochmals für die Einblicke!

ragnar
Zitierten Beitrag lesen


Wow, Ragnar, so lange bist du schon dabei?
Deine deutsche YQ-Seite ist ja mittlerweile schon eine Super-Datenbank zum Yukon Quest!!!
Vielen Dank für ALLES  

gespeichert


Liebe Grüße
Renate


Was uns mit Hunden verbindet, ist die Tatsache, dass sie nichts an uns auszusetzen haben.
 Dogfox
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 654

  |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #253 Datum: März 16th, 2017 um 9:00:45pm)
| Zitieren | Ändern

@Milaq

Klasse Geschichte Milaq, Danke dafür  

gespeichert

 Habicht
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1649

  |
Re: Iditarod 2017 : Koyuk >>> Nome (Ziel)
(Antworten #254 Datum: März 16th, 2017 um 9:01:50pm)
| Zitieren | Ändern


am März 16th, 2017 um 8:56:58pm schrieb admin :
Auch die deutsche Presse berichtet über das Iditarod 2017:

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/iditarod-2017-hundeschlittenfuehrer-seavey-stellt-rekord-auf-a-1138836.html

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/iditarod-seavey-familie-dominiert-hundeschlittenrennen-14926341.html

admin
Zitierten Beitrag lesen


Ja, und sogar in unserer Tageszeitung ein großer Bericht http://www.die-glocke.de/blickindiewelt/vermischtes/57-Jaehriger-stellt-Rekorde-beim-Iditarod-auf-85faed13-18da-4926-8d90-8db8d119c032-ds

Ich dachte ich seh nicht richtig  

gespeichert


Liebe Grüße
Renate


Was uns mit Hunden verbindet, ist die Tatsache, dass sie nichts an uns auszusetzen haben.
  Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2017 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum -


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.