ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist nicht mehr möglich !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Juli 25th, 2024 um 5:15:59pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren



--- !!! Liebe Mitglieder, wie schon angekündigt ist das Alaska-Info Forum hier geschlossen und dient nur noch als Archiv.
Ich würde mich freuen, euch alle im neuen Alaska-Forum unter https://www.alaska-forum.de begrüßen zu können. !!! ---




   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Iditarod [www.iditarod-race.de]
   IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)  (Gelesen: 13195 mal)
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1150

  |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #105 Datum: März 31st, 2022 um 10:21:40pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo "boeser Snowdog", liebe Gruesse an Alle hier.

Ich kann nur jeden Satz von snowdog  ,Husky_Heinz und alaskadeutscher93  unterstuetzen .Danke euch fuer eure Kommentare.

Nachdem ich davon hoerte, war ich so enttaeuscht/geschockt/wuetend/dass es besser war,sofort den link zu veroeffentlichen ,und ich erstmal meine Wut in verstaendliche Worte packen sollte.Jede Kleinigkeit des Races war taeglich in allen Newsblaettern zu lesen, nix....ich wurde von einem Bekannten darauf aufmerksam gemacht.

Ich fand nach etl. Tagen diesen "einzigen " Bericht.
In keinem anderen Blatt wurde dies erwaehnt..
Meine Spekulation ?
Man kann es ja nicht "unter`m Tisch fallen lassen, bloss jetzt nicht zu laut werden, zu viele Veroeffentlichungen in den News, das waere ein Geschenk fuer peta.
Erstmal das Race "sauber" beenden.

ach alaskadeutscher93 , Nordmann ist zu professionell, er haette es wissen muessen, das diese beknackte Rule  ein schlimmer Bumerang fuer das /race,Musher,Dogs  fuer das Ansehen IDI  werden kann.
Seine Aussage ;
..' die Dogs reinzuholen..." fand er richtig, aber  die Rule sverbieten es...das ist mager, es ist seiner wirklich nicht wuerdig.Ein Verstecken hinter den Rules, die absolut zu kritisieren sind , ist traurig.
Und da geb ich Snowdog recht, H. Oettli haette einen Weg gefunden, er hat es ja schon einmal geschafft [ Beschreibung von Snowdog]
Wem haette es geschadet ?
Auch die Unterschiede ,wie man die beiden Frauen im Gegensatz zu R.Dyche  angeht....traurig.
Das haette man anders regeln koennen, Snowdog hat es ja schon beschrieben.... ich bin absolut der gleichen Meinung.
Das muessen wir an die Oeffentlichkeit bringen, es schadete nicht nur dem Sport, dem Ansehen des gesamten Race [ auch dafuer halte ich Nordmann fuer sie intelligent , damit haette man planen muessen ]rechtzeitig verhindern koennen, denn das dort oben [aehnlich wie Eagle summit ] es gefaehrlich werden kann, ist uns hier ja wohl Allen bekannt, wir kennen diese Wetter Bedingungen.
Hinter rules verstecken/ und dafuer den Tod nur eines einzigen Hundes wissentlich in Kauf zu nehmen ,ist das Mieseste, was das IDI vorzeigen kann.
Die Officiellen des IDI sollten sich schaemen. !!
Speziell Nordmann !!

Es geht auch anders,hatte Snowdog ja auch mit Oettli schon aufgefuehrt.

...geht gleich weiter....










gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1150

  |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #106 Datum: März 31st, 2022 um 10:41:00pm)
| Zitieren | Ändern

Ja, "boeser Snowdog" , da hast Du recht.
Die sogenannten alten Rassen haetten draussen bleiben koennen.Ich erinnere  an Leopold Seppala , dessen Dogs  SH  bei sehr heftigen stuermischen Wetter es bis nome schafften.
So ein Unterfell ist nicht zu unterschaetzen.
[ gerade bei diesen Stuermen halte ich Booties fuer eine extreme Belastung der Pfoten]....[sorry, musste ich mal bringen.
Nun zu Mille Porsild.
Sie ist mit Groehlies aufgewachsen[ ihr Grossvater hatte diese Dogs]
Sie hatte einige North Expeditionen mitgemacht . Bedingungen des nordischen Wetter sind ihr sehr wohl bekannt. Sie kann sie excellent einschaetzen , und daraus Schluesse fuer weitere Schritte ziehen.
Sie  leiht sich hier im winter die Dogteams , um Race zu fahren. Sie kennt die dogs, weiss auch , dass diese bei solch harten winden -Chill Effect...Sturm , etliche Dogs mit duenner/[gar keiner ??] Unterwolle schwer gefaehrdet sein koennen.
Ich nenne ihr Handeln vorbildlich, im Sinne der ihr anvertrauten Dogs.
Sie hat selbst erlebt bei einem  ihrer north Trips, wie schnell so etwas einem anderen Musher beinahe passiert waere....auch er hat das Wohl seines Hundes in den Vordergrund gestellt....zu dieser Story schreib ich spaeter.
Ich will nur kurz anfuehren, dass dies haette passieren koennen, sie hat rechtzeitig richtig gehandelt.
Die IDI Leute sollten stolz auf verantwortliche Musher sein, anstatt sie ,mit Unsinn zu belasten, zwischen Hunden und eines absolut ueberfluessigen Rule zu belasten.
...............entscheiden.

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1150

  |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #107 Datum: April 1st, 2022 um 2:24:21am)
| Zitieren | Ändern

Ich kenne Michelle Phillips nicht persoenlich, aber hier auch : Sie  und Mille haben Beide die absolut richtige Entscheidung getroffen, anstatt sie und auch Dyche  wegen Rule Verletzung zu "bestrafen", haette man  vor Ort gemeinsam den richtigen Weg finden koennen.

Es sind erfahrene Race Musher, die nicht nur in Nome ankommen sollen, sondern auch die Verantwortung ueber das/ihr Dogteam haben,
und genau das haben die beiden Frauen gemacht.
Seid froh ,dass es noch solche Musher gibt .

Es geht nicht darum ein ,das groesste Race der Welt zu fahren....und durch Trickserei[wie ihnen anscheinend von den Mushern unterstellt wurde , die Meldung bei Npordmann machten..]nein, es geht darum Leben zu retten, wenn es gefaehrdet ist.

sie haben keinerlei Vorteile im Race deshalb gehabt.

und

die "unterste Schublade" nenn ich mal so, denn ich bin wuetend , sind die schnell petzenden ,gegeneinander agierenden Musher Kollegen, die gleich zum " Leader"
laufen und petzen , und ihre eigenen Vorteile mit dieser Story anscheinend sehen. Warum handeln sie sonst so?
Was sonst....oder warum muss man gleich Musher Kollegen "verpetzen", die waren viel erwachsener in ihren Entscheidungen , im Sinne der Dogs zu handeln .

Es waere sinnvoller gewesen , mal kurz die Klappe zu halten , und daran zu denken, dass sie Alle grad auf dem Race sind ,mit dem man das Serum Race im 50.Jahr zelebriert.
Ein Serum nach Nome zu bringen um Leben zu retten.
So  einfach ist das.


Schaemt Euch, verflixt nochmal !!!


Milaq

alaskadeutscher93
Gut moeglich , dass Du recht hast mit nordmann.
Ich meine, ihn mal kennengelernt zu haben, bei unserm Race in Meppen.
Er war eingeladen.
Und wir Musher waren natuerlich neugierig auf ihn.
Sollte er es gewesen sein, dann  hab ich ihn als ruhigen Mann kennen gelernt.
Irgendwie reicht mir das aber nicht, er soll nicht seine Directoren bedienen , sondern auch Verantwortungen fuer Musher und Dogteams haben.
Vielleicht ist er zu lange in dieser Rolle, der Elan  zum Besseren fehlt mir.

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - April 1st, 2022 um 2:37:08am
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1150

  |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #108 Datum: April 1st, 2022 um 3:08:09am)
| Zitieren | Ändern

ich suche und suche, aber ich bin ein Chaot, der ein schoenes volles interessantes Buecherregal hat, aber nie das richtige ,grad gesuchte Buch findet.
Mille Poskild war [ glaub ich einmal Member der will steeger Exploration ...ich glaube es war oben am Nordpol....zumindest in der Naehe...verdammt, wo ist mein Buch ?
Mit dabei , war ein anderer Mann/Kollege, dessen Namen ich vergass und mein sehr guter Bekannter /Freund Ulrik aus Daenemark mit seinen Groenlaendern.
Die anderen Musher hatten can. Eskimodogs.
Einer ging vor, um das Ice zu testen...und es machte schnell irgendwann "crash". ein 2 jaehriger Groehliruede von Ulrik versank.
Ulrik lag auf /an dem Iceloch mit Stock und Seil und fischte mit den  Armen i m Wasser, rief und fischte.....
Steeger draengte ...wir muessen weiter, das Ice ist nicht stabil, Dein Hund ist sicher schon tot./
[So aehnlich wie ;;;verplemper nicht die Zeit wegen ihn...
Ulrik sagte, er ginge nicht ohne seinen Hund.Er muss es versuchen...wie auch immer er ihn rauskriegen kann.
Die Anderen gingen vorsichtig.

Und Ulrik hatte Glueck im Unglueck.
Sein Dog kam an die Oberflaeche und er zog ihn raus..
versuchte ihn zu trocknen,versuchte langsam ihn zu stabilisieren,versuchte mit seinem 2 jaehrigen Rueden langsam allein davon wegzukommen.
Mit der Expiditions Gruppe wollte er nicht weiter, so travelte er mit seinen Team zurueck zum Festland, versuchte im Sled seinen Rueden zu waermen / aufzubauen.
Es gibt sie noch , die enge Verbindung zwischen den Dogs und dem Musher .
Ulrik war Member der daen. Sirius Patrol in Greenland.

Vom Festland und Ausruhen aus gab es ein Anruf nachhause,der doghandler sollte kommen, dann will er mit ihm ,Dogteams/Sleds  zusammen an der ca.Kuesteentlang nach Fairbanks fahren.

Spaeter war er dann bei uns, erzaehlte die Story und ehrlich:
es war ein prachtvoller 2 jaehriger Groenlandhund, der voellig genesen war.
Zu den tollen  "Kollegen"hatte er keinen kontakt.

Stattdessen ..here we are again...die Welt/History ist klein...
zog es ihn/Groenlaender und Frau nach Anchorage zu...? Norris und den SH Anadyr Kennel.
Mit Norris wollte er [vielleicht] ein Besucher Geschaeft in der Alaska Rabge aufbauen.
Es klappte leider nicht, sie mussten nach Daenemark zurueck.

Die Story erzaehl ich, weil Mille sagte so etwas wie, sie will keinen Dog in toedliche Gefahr bringen, sie weiss wovon sie redet, wenn sie diese Gefahr durch den enormen Wind/Kaelte sieht.
Gut so, voellig richtig...sie weiss wahrscheinlich besser als manch Einer der Rules Maker, was fuer Konsequenzen einige Quatscherei Rules mit sich bringen.
Ich kann ihre Konsequenzen und Verhalten , und das von Michelle  nur begruessen, es war der absolut richtige Schritt.
Milaq

und jetzt hoere ich auf zu schimpfen.
Aber...nicht zu vergessen.

gespeichert

 Husky_Heinz
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 941

  |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #109 Datum: April 1st, 2022 um 12:20:43pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Milaq,
ich bin immer wieder begeistert über Deine Berichte. Immer wieder etwas neues aus deinen Jahrelangen Erfahrungen die Du erlebt hast. Man merkt das Du durch und durch eine Musherin mit Herzblut bist.
Danke Dir für die super schönen Berichte und ich freue mich auf die nächsten.

Was die Hunde betrifft die beim IDITAROD teilnehmen verstehe ich nicht ganz was die Züchter der Hunde bezwecken. Normalerweise würde ich wert darauf legen das meine Hunde sich dem Wetter in Natürlicher Form stellen müssen. Also keine Boodis und Mäntelchen tragen müssen. Sondern dichtes Fell ausgeprägte feste Fußballen und eine super Kondition also ausdauernd. Das währen meine Zuchtziele...................
Gruß Husky_Heinz

gespeichert


Husky_Heinz
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 3086

  |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #110 Datum: April 3rd, 2022 um 2:04:24pm)
| Zitieren | Ändern


am April 1st, 2022 um 12:20:43pm schrieb Husky_Heinz :
Hallo Milaq,
ich bin immer wieder begeistert über Deine Berichte. Immer wieder etwas neues aus deinen Jahrelangen Erfahrungen die Du erlebt hast. Man merkt das Du durch und durch eine Musherin mit Herzblut bist.
Danke Dir für die super schönen Berichte und ich freue mich auf die nächsten.

Was die Hunde betrifft die beim IDITAROD teilnehmen verstehe ich nicht ganz was die Züchter der Hunde bezwecken. Normalerweise würde ich wert darauf legen das meine Hunde sich dem Wetter in Natürlicher Form stellen müssen. Also keine Boodis und Mäntelchen tragen müssen. Sondern dichtes Fell ausgeprägte feste Fußballen und eine super Kondition also ausdauernd. Das währen meine Zuchtziele...................
Gruß Husky_Heinz
Zitierten Beitrag lesen


Ich schliesse mich Husky_Heinz voll und ganz an!

War ein paar Tage nicht im Forum und dann lese ich das hier.
Unglaublich, was da passiert ist!
Tja, wo ist der Sportsgeist des ID geblieben, wo jeder Musher dem anderen hilft...? Und wo man sich um sein Team kümmert?
Schon traurig, dass das ID so enden musste. Und dass man kaum was darüber hörte in den Medien.
Petzende Musher, wo gibt es sowas? Die Gesundheit des ganzen Teams geht vor, dachte ich jedenfalls. Unglaublich.

Bootie

gespeichert


Solange der Mensch denkt, dass ein Tier nicht fühlt, fühlt das Tier, dass der Mensch nicht denkt! (unbekannt)
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1150

  |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #111 Datum: April 4th, 2022 um 10:16:12pm)
| Zitieren | Ändern

am April 1st, 2022 um 12:20:43pm schrieb Husky_Heinz :
Was die Hunde betrifft die beim IDITAROD teilnehmen verstehe ich nicht ganz was die Züchter der Hunde bezwecken. Normalerweise würde ich wert darauf legen das meine Hunde sich dem Wetter in Natürlicher Form stellen müssen. Also keine Boodis und Mäntelchen tragen müssen. Sondern dichtes Fell ausgeprägte feste Fußballen und eine super Kondition also ausdauernd. Das währen meine Zuchtziele...................
Gruß Husky_Heinz
Zitierten Beitrag lesen

Die Races sind laengst der ueblichen Sportwelt gleich zu setzen.
Schneller um jeden Preis, dafuer wird gezuechtet, denn es ist  moeglich, schnellere Dogs zu zuechten.
Der Sport ist teuer, es sollten gute Plaetze...vielleicht auch ganz vorne sein, denn Sponsoren zahlen nicht fuer letzte Plaetze, auch nicht fuer langsame Race.
Sponsoren wollen damit ihre eigenen Produkte verkaufen.
Ich will Letzteres  nicht gross kritisieren, es gibt genuegend Gegenbeispiele, man muss es ja nicht so machen...........aber.......Training[monatelang] Dogfood, die gesamte Haltung,Tieraerzte,Material, Riesentruck,Sled+Zubehoer, all das kostet sehr viel Geld.
Dafuer muss man einen guten Verdienst haben , und Zeit.
Dann muss man aber auch gute Doghandler einstellen....woher soll das Geld kommen ?
Also geht man in das "Karussel" des Geldverdienen, um seine Vorstellungen/vielleicht auch Traeume mit den dogs zu verwirklichen.

Und da geht es eben in erster linie um die Schnelligkeit, vorne zu fahren, Sponsoren zu bekommen.
Dafuer muss man Sponsoren , die gut bezahlen bekommen.
Denn welcher Sponsor steckt viel Geld dafuer rein,indem z.B. seine schnellen Autos angeboten werden, und es wird ein Dogteam ,dass im letzten Drittel laeuft/weit abgeschlagen  als Werbung eingesetzt.
Es geht um Schnelligkeit, Bekanntwerden, dadurch auch Sponsoren zu bekommen.  so viel Dogs zu halten, dass man auch Auswahl hat/ haben sollte  [speziell fuer bestimmte Positionen im Team ].
Der perfecte Laufkoerper sollte es sein[ wobei da auch Meinungen auseinander gehen, wie Groesse,lange/kurze Beine , langer/kurzer ruecken...etc.
.....................
es waere der Brustkorb anzufuehren.
Bei Einigen, der a"alten Rassen" gibt es einen kraeftigen ,tiefer sitzenden Brustkorb.
Ueber die Jahrzehnte entwickelt, die Dogs brauchten einen kraeftigen Brustkorb, um die Lasten a.d.Sleds zu transportieren.
Zu den duennen Pfoten...ich habe gesehen, dass grad auch aus Scandinavien kommend, die Unterwolle der dogs oft stark mit mehr duenneren Fussballen zusammenhing.

Macht ja alles nichts, sagt sich der Musher, es gibt ja Maentelchen,und Leggins fuer die Beine,und Mutzchen auch schon...die Booties.
Die Fleecedecken am CP, Stroh ist besser]
Die Booties sind verflixt teuer, wenn man die wasserfesten nimmt]
Aber bei Kaelte,Naess,Overflow werden auch diese nass.
Probiert mal aus mit nassen Socken unter diesen Umweltbedingungen draussen zu laufen.
Viel Spass. So schnell wie moeglich  verlieren , sollte die Devise sein - und das ist so.
Fahrt mal hinter Race Musher Teams ,Man kommt aus dem Aufsammeln der verlorenen Booties nicht mehr raus.
Ein gutes Mittelmass in der Zucht waere vielleicht akzeptable, ich hab bisher aber  meist die Verbindung Fell verduennen,Ballen folgen gesehen.[aber ich lass mich gern belehren.............................

es geht weiter, vielleicht erst Morgen, ich muss wahrscheinlich gleich arbeiten fahren....

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - April 4th, 2022 um 10:34:32pm
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1150

  |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #112 Datum: April 4th, 2022 um 10:29:33pm)
| Zitieren | Ändern

Bootie,Husky_Heinz
Vielen Dank fuer eure kommentare.

Zur zucht fuer einen sehr schnellen Sleddog wird dann der perfecte Body [ es gibt Unterschiede im Sprint und Distance , wie perfect der Body sein muss]
Wenn man dann die Beschriebenen Dogteams fuer MD und LD genauer sieht,nachfragt.
Mehr und mehr Pointer werden reingezuechtet.

Das sind schoen aussehende und wahrscheinlich[ich kenne sie nur von Bildern] tolle Dogs mit einem super Body
Aber leider sind sie fuer bestimmte Musher dann "nur ein Zuchtobjekt". es sei denn sie werden bei Sprint eingesetzt, aber Rotlicht zuhause waere bei den hiesigen Wetterbedingungen  hier angesagt.
Zumindest machen es hier verantwortlich bewussten Musher so.
Gut, man koennte ja durchaus einen Kompromiss aufstellen.
In Europa wird  in 2 Kategorien  die Sprint und MD `s durchgezogen.
Klappt auch.

Hier hatte es vor ein paar Jahren eine SH Musherin bei Iditarod angeregt, ja sogar dafuer gekaempft.
Sie fuhr mehrere Male vorher mit ihrem SH Team [natuerlich] oft weit hinten.
Viele waren offen fuer die Idee, nun : es wurde abgelehnt.



es geht weiter mit der Unterwolle . der wohl wichtigste Punkt des Fell wegzuechten, Verbindung laengeres oder kuerzeres Deckhaar.
Ich bitte um etwas Geduld.

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - April 4th, 2022 um 10:40:40pm
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2881

  | WWW |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #113 Datum: April 5th, 2022 um 12:50:53am)
| Zitieren | Ändern

am April 4th, 2022 um 10:29:33pm schrieb Milaq :
....es geht weiter mit der Unterwolle . der wohl wichtigste Punkt des Fell wegzuechten, Verbindung laengeres oder kuerzeres Deckhaar.ö
Zitierten Beitrag lesen

Oh ja, die Unterwolle !

Ich kann bei der Pflege von Spice und Snow ein Lied davon singen.
Du konntest sie täglich bürsten, striegeln und doch hattest du das Gefühl, daß die U-wolle schneller wächst als als du striegeln kannst. Immer war dem Gefühl nach mehr als genug davon da.

Da ganze abgedeckt von einer dick geschichteten Lage längerer, graniger, fester Deckhaare. Diese schützten den Hund so gut, daß ich ihn, bei egal welchem Wetter, selten komplett durchnässt sah.

Mit diesem natürlichen Mantel geschützt, habe ich sie auch an ungünstigen, stürmischen Stellen bei tiefer Kälte in der typischen "Huskyrolle" ( Schwanz über Schnauze) entspannt ruhen sehen.

Spice hat bis zu seinen letzten Tagen (16 J.) am liebsten draussen geschlafen, wenn auch im Alter auf der überdachten Terrasse.

Noch ein paar Anmerkungen zu Größe, Körperbau & Pfotenballen.

Auch wenn die Zugleistung kleinerer Hundetypen oft verblüffend ist, rein von der Biomechanik (u.a. Hebelwirkung der Beine) dürften mittelgroße Hunde im Vorteil sein.

Mit 61 und 63 cm Schulterhöhe waren Snow und Spice eher außergewöhnlich groß, athletisch und hatten einen mächtigen, gepfeilten,  tief herunter reichenden Brustkorb. Fast wie der Bug eines Schiffes. Im Winter liefen sie mit einem Gewicht von  Ø  +/- 27 kg.

Damit waren sie die Idealbesetzung für zwei Positionen. Wheeldogs & Leaddogs. In ersterer konnten sie gut ihre Größe ausspielen und im Lead kam ihnen im Tiefschnee die Länge ihrer Beine und die Brustform beim Spuren zugute.
Ich habe sie beide Positionen perfekt ausfüllen sehen.

Am Anfang dachte ich, ihre Pfotenballen seien spröde und rissig und wollte sie schon mit "Dogsalv" pflegen. Gerade rechtzeitig erkannte ich, daß die Pfoten von Natur aus so rauh waren. Sie hatten einfach so was wie einen natürlichen "Lamellenreifen", der ihnen auch bei glatten Bedingungen besten Halt gab.
Hätte man natürlich auch mit Booties zunichte machen können (Ironie off).

Und noch eine Besonderheit der Pfoten bei den urprünglichen Rassen.
Zuerst dachten wir, unser Spice habe Durchblutungsstörungen an den Pfoten, waren sie doch im Winter oft für uns "unnatürlich" kalt.
Bis wir irdgendwie erfuhren, daß diese Hunde in den Pfoten einen Shunt für das warme, anströmende Blut öffnen können und die unteren Pfotenbereiche nur noch mir der absolut notwendigen Blutmenge versorgt werden. Das schützt sie vor übermäßigen Energieverlust über die Fußballen. Schon clever, oder ?
Ob man diese Selbstregulation (sofern noch vorhanden) mit Booties fördert ?
Darüber darf nachgedacht werden !

Tagesläufe von 80-90 km mit 150-200 kg Sleds waren mit ihnen durchaus möglich.

Tja, gerne hätte ich mich nochmal mit Hunden dieser Tromsøer Zucht versorgt, aber leider haben sie irgendwann Mitte der 2010er Jahre wohl damit aufgehört zu züchten. Wirklich schade !


Mush on
Swabian Snowdog


P.S.
Was Booties betrifft muss ich Milaq leider voll Recht geben :

"So schnell wie moeglich  verlieren , sollte die Devise sein - und das ist so.
Fahrt mal hinter Race Musher Teams ,Man kommt aus dem Aufsammeln der verlorenen Booties nicht mehr raus."

Das ist wirklich so. Ich habe noch nie so viele verlorene Booties wie auf den 2 Touren auf dem YQ-Trail gesehen.
Leider wird das Aufsammeln oft von den Doggies selbst erledigt; d.h. sie fressen die herumliegenden Booties einfach auf.
Nicht gerade zum Besten ihrer Gesundheit !  

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
“Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote“


Letzte Änderung: Snowdog - April 6th, 2022 um 2:52:15am
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1150

  |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #114 Datum: April 5th, 2022 um 8:32:08pm)
| Zitieren | Ändern

hi...das ist ein abendfuellendes-ach quatsch -wochenfuellendes Thema.
Ich will grad auf diese Punkte spaeter nochmals in unseren Beitrag - alte Sleddograssen eingehen.....tiefer eingehen.
...zu den Booties.
Ich halte sie fuer "saugefaehrlich, und verstehe nicht, dass Officielle...Vets , darauf bestehen.
[muss ich ja auch nicht ]
Denkt mal daran, wie oft ein Team durch Overflow, durch nassen Schnee muss.
Die Pfoten sind nass, und darauf laufen ?ja himmel nochmal...wo sind nur all die kleinen Brainzellen hin ?

Da diese dinger auch ziemlich teuer sind,Unmengen per Vorschrift mitgenommen werden muessen, werden auch oft "Fleecelatschenbooties " genommen.
Nach 10m sind die nass, die Pfoten Oberflaeche leidet, schon versucht man sie loszuwerden,neue drauf...usw...im naechsten CP kommt dann die  Pfotensalbe .
Und spaeter gibt es dann den "Award fuer gute Hundepflege auf den Trail".
Es ist wirklich nichts zu bloede, um es weiter auszuprobieren.
Aber egal,
Was ich eigentlich sagen will ist, um all diesen Unsinn zu finanzieren, muss es sich finanziell auch lohnen.
D.h. Sponsoren....d.h. nur ein kleiner Teil der Musher kann an diesen Race staendig teilnehmen....ansonsten brechen sie unter der Schuldenlast womoeglich ein.
D.h. widerum, die Dogs muessen schneller werden,
Das Eine bedingt das andere.
Anderes Beispiel.
Etliche Musher hoerten interessiert zu, als das 1.Mal das Dawson City Race nach der Saison angekuendigt wurde.
Ohne Druck, mehr Fun, auch kleine Teams, nicht den Sieg nur in den augen, sondern das , was es einmal war. Ein Race fuer die Dogs,fuer die Musher....deren Prioritaet nicht die unbedingte Schnelligkeit ist.
Ist im eimer, faehrt Niemand hin, denn als Erstes tauchten die sieger der letzten Race auf, um noch schnell ein Ende der Saison/ Gewinnergeld einzunehmen.
Alles verstaendlich, aber  , damit wurde dies Angebot auch zerstoert.
Es sind nur Wenige uebrig geblieben.
Ebenso das Alaska Range Race.usw.
die MD werden "duenner."

Es muss entschieden einige Schritte neu angesetzt werden. Und ? man wird sehen.

....................

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2881

  | WWW |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #115 Datum: April 5th, 2022 um 8:43:45pm)
| Zitieren | Ändern

am April 5th, 2022 um 8:32:08pm schrieb Milaq :
..........
Etliche Musher hoerten interessiert zu, als das 1.Mal das Dawson City Race nach der Saison angekuendigt wurde.
Ohne Druck, mehr Fun, auch kleine Teams, nicht den Sieg nur in den augen, sondern das , was es einmal war. Ein Race fuer die Dogs,fuer die Musher....deren Prioritaet nicht die unbedingte Schnelligkeit ist.
Ist im eimer, faehrt Niemand hin, denn als Erstes tauchten die sieger der letzten Race auf, um noch schnell ein Ende der Saison/ Gewinnergeld einzunehmen.
Alles verstaendlich, aber  , damit wurde dies Angebot auch zerstoert.
Es sind nur Wenige uebrig geblieben.
Zitierten Beitrag lesen


Armes PercyDeWolfe-Race !

Es war nicht nur ein "cosy" Race, sie hatten auch immer die schönsten, besten Rennposter von allen.

Schade drum !


Sw. Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
“Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote“
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1150

  |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #116 Datum: April 5th, 2022 um 9:23:18pm)
| Zitieren | Ändern

Die enorme Unterwolle, sie macht es moeglich oder unmoeglich , dass die Trennung der schnellen Dogteams da sind.
Von ihrem Ursprung her....diese Unterwolle[ wenn man davor steht , und erst die "kleine" Dogbuerste ansieht, und gleichzeitig weiss, die bricht eher zusammen, als das man die Wolle wegbekommt......dann sollte man aufgeben, die Dogs koennen es besser.
Das zeigen Tausende  Jahre History.
Sie ziehen  sich ganze Fladen selber raus, oder buddeln sich Erdloecher[ ist schoen kuehl] oder - das ist und bleibt mein groesses Raetsel.... sie behalten einen grossen Teil einfach fuer den naechsten Winter.
Wie finden die das raus ? Wieso,warum....sind staendig meine Fragen , wenn ich sie ansehe.
Verrueckterweise haben sie meist recht gehabt.
{ so geht es natuerlich auch nur, wenn sie draussen leben, solch Unterwolle "Berge" im Haus...ach nee.

Man sieht die Haut nicht, so dicht ist sie.
Dabei wird es unerheblich, ob der Hund langes oder kurze Oberfell hat.Das ist ueberhaupt kein Hinweis auf echter oder unechter Sleddog.
Bei sehr langen Oberfell sind die Roots oft in groesseren Abstaenden, so dass Feuchtigkeit[Schnee,Regen ] bis auf die Haut gehen kann [ kann...muss nicht unbedingt, das ist unterschiedlich] aber allein diese "kann" Moeglichkeit hat sich ueber  so vielen Jahren selbstaendig im Wachstum an die tatsaechlichen Lebenbedingungen der arctischen Dogs reguliert.
Ist das Unterfell in Ordnung, ist das Oberfell[kurz oder lang ] nicht ausschlaggebend fuer die Widerstandsfaehigkeit der arct. Dogs.
Das haengt dann wieder mit anderen Dingen zusammen.
Fuer was Dogs eingesetzt werden [ tage-wochenlanges Traveln...Gewichte ziehen oder Packtaschen..uvm ]

So sieht man bei [noch] arbeitenden Dogs eher Beides, kurzes wie laengeres Unterfell, streckenweise mit einem extra Fellkranz ueber den Schultern[ ich vermute - um den eisigen wind zu bremsen.]
Aber , und da geh ich auf Husky_Heinz Frage ein, egal ,ob kuerzere oder laengere Oberhaare, dies ist nicht entscheidend , ob dies ein "richtiger " Sleddog ist.
Guck zum Unterfell, dann weisst Du es.
Du hast  aber in vielen Faellen auch recht.
Die Unterwolle ist weg...oder nur sehr,sehr gering.
Denn es geht um Schnelligkeit.
Die "alten Dogs" brauchten sie ,um zu ueberleben,um wochenlang a.d.Ice[u.a.] draussen zu leben/arbeiten
Welch Knallbirne kommt schon auf die bloede Idee fuer sein Team Fleecedeckchen zum Ausruhen mitzunehmen. Das hilft beim Wegzuechten auch nicht mehr, die werden nass und keine Unterwolle schuetzt .
Showtime...?mhhh...i
Und es ist diese "laestige Wolle" , die eine -immer schneller werdende Race/Gewinnstrategie bestimmt.
Das kann man sich ja leicht vorstellen,  ganz einfach..
macht mal selber einen Marathonlauf von 50 miles[nur] ueber min. 1 Woche ..ha..im sehr dicken Beaverfell/besser Wolfsfellmantel.
Ueberhitzung !!
Am 2. Tag wird man langsamer ,und immer langsamer.
Nun  haben diese arct.Sleddogs auch noch die unfaire eigenschaft, sich nicht selber zu "verheizen".
Sie stoppen vorher, und gehen lieber.Sie geben nicht auf, sie werden langsam,stehen haeufiger, organisieren ihren eigenen Kreislauf.
Nur, damit gewinnt man weniger die big Races,oder gar einen Sponsor...den man dringend braucht.

So zuechtet man Dogs mit wenig oder geringe Unterwolle rein.

Die Ironie des Ganzen dabei ist :
dass Scandinavien, die ganz vorne weg [nicht beim touri traveln, sondern bei  Races mit Gewinn anspruechen, nach so vielen Jahren wieder z.B. Groenlaender reinzuechtet....um..na wieder eine bessere Unterwolle und bessere Pfoten zu bekommen.
Es gibt Wenige, die  noch mit den alten Rassen mitmachen, eine Chance waere , bei unterschiedlichen Kategorien zu starten....aber ...??tja.
Ein kleines Beispiel noch.
Wenn Ihr seht, wie freudig , in`s Ziel kommende Teams sich hinwerfen und im kalten Schnee hin und her waelzen,den Kopf drin reiben....die haben noch ein gutes Mass an Unterwolle, [ auch wenn es von weitem nicht so aussieht -
sie sind nicht ueberhitzt[aber davor ] sie  benoetigen diese Action ,um sich abzukuehlen, um keinen Hitze Kollaps zu bekommen .
Wobei erwaehneswert ist auch, fuer die Sprintraces  ist null Unterwolle besser, wenn man die "wenigen " miles  in Verhaeltnis zu der inzwischen erreichten Geschwindigkeitsgrenze sieht...besser als mit  dichter Unterwolle
and sorry, fuer diese langen Beitraege }

Milaq

gespeichert

 Husky_Heinz
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 941

  |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #117 Datum: April 6th, 2022 um 12:30:00am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Snowdog,
hallo Milaq,
meint ihr nicht das man diese letzten Beiträge nicht in den Ordner für
Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtungen stellen / kopieren sollte und dort weiter darüber schreiben sollten.
Ich bin der Meinung das dies dort alles hingehört und nicht hier zum IDitarod Rennen 2022.
Kann man die Beiträge verschieben und geht das überhaupt.
Danke euch beiden vor allem Milaq für die vielen Infos.
Kann immer wieder nur schreiben hab wieder etwas gelernt und es ist sehr Interessant zu lesen.
Gruß Husky_Heinz

gespeichert


Husky_Heinz
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2881

  | WWW |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #118 Datum: April 6th, 2022 um 3:24:28am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Heinz & Milaq,

die Idee, im "Hunderassenthread" weiter zu posten, ist mir auch schon gekommen.

Ich habe jetzt mal probiert, per zitieren, kopieren und im neuen Thread posten, alle relevanten Beiträge dorthin umzuziehen.

Schaut mal rein, ob das für euch so ok ist !

Wenn ja, ..... dann @ all : über Hunderassen und deren Qualitäten sollte nur noch dort diskutiert werden:

http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.cgi?board=05&action=display&num=1643977181

Sollte sich noch jemand zum Umgang der ID-Offiziellen mit den 3 "Indoor-Hundhaltern" äussern wollen, ist er/sie in diesem Thread hiernach wie vor richtig.

Sollte mein Vorgehen nicht ok sein, müssten wir Admin bitten, die ganzen Umzugsarbeiten nochmal vorzunehmen.


Swabian Snowdog        


P. S.
Wir sollten aber die alten Beiträge hier stehen lassen, da sonst einige andere Postings aus dem Zusammenhang gerissen werden.
       

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
“Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote“


Letzte Änderung: Snowdog - April 6th, 2022 um 3:29:46am
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1150

  |
Re: IDitarod 2022 Rohn - Ziel (Nome)
(Antworten #119 Datum: April 16th, 2022 um 8:57:29pm)
| Zitieren | Ändern

und zurueck zum Iditarod Race.
Da gibt es noch [meine ich ] Einiges , ,was mir so durch den Kopf rast.

Hier einen  interessanten Artikel,  der mir eigentlich sagt, dass es unter Race Mushern auch noch genuegend Leute gibt, die mit ihren Dogs  leben .

https://www.adn.com/outdoors-adventure/2022/04/16/trouble-in-the-topkok-hills-how-a-violent-windstorm-trapped-a-fairbanks-couple-on-the-iditarod-trail-and-what-it-took-to-get-out/      

gespeichert

  Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2023 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung

Alaska-Info Forum (https://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.