ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
November 27th, 2021 um 12:29:16am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de

!!!Aus gegebenen Anlass bitte ich Euch die Nutzungsbedingungen des Forums einzuhalten. Geht bitte respektvoll miteinander um.
Bitte unbedingt vor dem Einstellen von Artikeln und Bildern das Copyright beachten !!!


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Iditarod [www.iditarod-race.de]
   Iditarod "Business"
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 4 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Iditarod "Business"  (Gelesen: 2827 mal)
 admin
 Administrator
 *****
 



Ragnar
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 4936

  | WWW |
Re: Iditarod "Business"
(Antworten #30 Datum: Februar 4th, 2020 um 12:51:07pm)
| Zitieren | Ändern

AHh Greg Heister und Bruce Lee machen nun die Berichterstattung der Rennen - naja kein Wunder das, dass ID mit dabei ist.

Dallas Seavey fährt keine Rennen dieses Jahr sondern arbeitet für Qrill als Experte im Studio.

Scheint sich ja zu lohnen...

admin

gespeichert


http://www.nord-amerika.de
http://www.facebook.com/alaska.info.de
http://www.alaska-dogmushing.de
http://www.yukonquest.info
http://www.iditarod-race.de
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2748

  |
Re: Iditarod "Business"
(Antworten #31 Datum: Februar 5th, 2020 um 4:48:03pm)
| Zitieren | Ändern


am Februar 4th, 2020 um 12:51:07pm schrieb admin :
...

Dallas Seavey fährt keine Rennen dieses Jahr sondern arbeitet für Qrill als Experte im Studio.

Scheint sich ja zu lohnen...

admin
Zitierten Beitrag lesen


Ach wie doof! Der fährt doch gut und immer vorne mit.
Ob ein Jahr (wenn es denn bei dem Jahr bleibt?) Pause nicht schadet?  

Das scheint sich ja wirklich zu lohnen...

Bootie

PS: Ragnar, woher erfährst du das alles?  

gespeichert


Solange der Mensch denkt, dass ein Tier nicht fühlt, fühlt das Tier, dass der Mensch nicht denkt! (unbekannt)
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 787

  |
Re: Iditarod "Business"
(Antworten #32 Datum: Februar 24th, 2020 um 10:37:26pm)
| Zitieren | Ändern

hi
und hier nun die "froehlichen news",

1.
Das Beargrease Race hat von ....tja...?...siehe links...
$ 20 Millionen bekommen.
Fragt man neugierig nach , gibt es ausweichende bis keine Antwort.
Niemand weiss Genaues , fuer was  ? fuer die Org. fuer die Musher , fuer die Ausrichtung, Werbung  ....?
fuer : alle zum Icecream essen einladen ?
Es besteht grad eine komplette " ich weiss ja auch nichts " Culture.

Fairerweise muesste dann das Femundt  / das Volga auch ein paar Millionen  bekommen....oder ist dies ein Betrag fuer Alle ?
Das IDI ?
Kann diese norwegische Company das alles denn ueberhaupt auffangen, das Sleddogbusiness ist ja nun wirklich nicht billig.

1.
https://beargrease.com    

2.
https://en.wikipedia.org/wiki/Aker_BP      

3.
https://en.wikipedia.org/wiki/Aker_BioMarine      

4.   
Die Unmengen , an unterschiedlichen  "Tochtergesellschaften , die an der Aker Gruppe sitzen , findet Ihr unter:

dem link , Aker_BioMarine.
runterscrollen,
der breitere green link mit Aker Group , oder Category fuehrt dann alle auf.


Interessant sind all die kl.gruenen links unten i.d. Webpage.. Dies ist riesig.
Von Oel/Gas ,Pharma,Bus/Train,FishFarms ueberall und Unmengen mehr.

Ich wundere mich nun auch nicht mehr ueber den Stil der Argumentation in deren Werbung zu den Races:

Beispiel
"wir werden diese Sleddograces in der Oeffentlichkeit  bekannt machen ..." usw.
"wir bringen diesen Sport zu the People"

Richtig, wer kannte denn schon das IDI, gar das YQ? Niemand.

Milaq

Nachtrag ,
ich glaube nicht , dass unsere Musher hier wissen , auf was sie sich da einlassen werden/ oder die einzelnen Race Organisationen  [na ja , wenigstens ein paar ]
Damit es sich lohnt , muss natuerlich "geliefert" werden.
Ist das Allen klar?
Spaetestens dann , wenn alle Musher mit QPaws Flaggen am Sled zum Start kommen ?[ Ferrari soll ja seine Car Race zu angefangen haben ] ?

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Februar 24th, 2020 um 11:25:32pm
 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2638

  |
Re: Iditarod "Business"
(Antworten #33 Datum: Februar 25th, 2020 um 12:10:43pm)
| Zitieren | Ändern

Danke für die Infos. Hm, das macht echt einen dubiosen Eindruck.


am Februar 24th, 2020 um 10:37:26pm schrieb Milaq :
ich glaube nicht , dass unsere Musher hier wissen , auf was sie sich da einlassen werden/ oder die einzelnen Race Organisationen  [na ja , wenigstens ein paar ]
Damit es sich lohnt , muss natuerlich "geliefert" werden.
Zitierten Beitrag lesen


Wobei ich die ganze Rechnung immer noch nicht so richtig verstanden habe.
Damit sich das ganze neue System lohnt? Oder damit es sich für das jeweilige Rennen lohnt mitzumachen?

Was mich natürlich auch interessieren würde, wäre die Situation des YQ in dem ganzen Kontext. Als "Fans" hoffen wir ja eher, dass es sich dieser Serie nicht anschließen, sondern unabhängig bleiben wird. Andererseits scheint es mit dem YQ irgendwie insgesamt bergab zu gehen. Könnte eine Aufnahme in die QPaws-Serie da irgendwie als eine überlebensrettende Maßnahme in Betracht gezogen werden?  

gespeichert

 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2748

  |
Re: Iditarod "Business"
(Antworten #34 Datum: Februar 25th, 2020 um 12:26:07pm)
| Zitieren | Ändern


am Februar 25th, 2020 um 12:10:43pm schrieb North :
Danke für die Infos. Hm, das macht echt einen dubiosen Eindruck.

Wobei ich die ganze Rechnung immer noch nicht so richtig verstanden habe.
Damit sich das ganze neue System lohnt? Oder damit es sich für das jeweilige Rennen lohnt mitzumachen?

Was mich natürlich auch interessieren würde, wäre die Situation des YQ in dem ganzen Kontext. Als "Fans" hoffen wir ja eher, dass es sich dieser Serie nicht anschließen, sondern unabhängig bleiben wird. Andererseits scheint es mit dem YQ irgendwie insgesamt bergab zu gehen. Könnte eine Aufnahme in die QPaws-Serie da irgendwie als eine überlebensrettende Maßnahme in Betracht gezogen werden?  
Zitierten Beitrag lesen


Ich verstehe gar nichts mehr...  
Zuerst spricht man davon, dann Monate nichts mehr, dann verliert man den Durchblick (den ich eh vorher nicht hatte...)...
Dingen, die so wenig transparent sind, misstraue ich zuerst mal...

Bootie

gespeichert


Solange der Mensch denkt, dass ein Tier nicht fühlt, fühlt das Tier, dass der Mensch nicht denkt! (unbekannt)
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2173

  | WWW |
Re: Iditarod "Business"
(Antworten #35 Datum: Februar 25th, 2020 um 12:55:29pm)
| Zitieren | Ändern

am Februar 25th, 2020 um 12:10:43pm schrieb North :
Danke für die Infos. Hm, das macht echt einen dubiosen Eindruck.
Wobei ich die ganze Rechnung immer noch nicht so richtig verstanden habe.
1) Damit sich das ganze neue System lohnt? Oder damit es sich für das jeweilige Rennen lohnt mitzumachen?

2) Was mich natürlich auch interessieren würde, wäre die Situation des YQ in dem ganzen Kontext. Als "Fans" hoffen wir ja eher, dass es sich dieser Serie nicht anschließen, sondern unabhängig bleiben wird. Andererseits scheint es mit dem YQ irgendwie insgesamt bergab zu gehen.

3) Könnte eine Aufnahme in die QPaws-Serie da irgendwie als eine überlebensrettende Maßnahme in Betracht gezogen werden?  
Zitierten Beitrag lesen

Hi North,

da ist nichts Dubioses dran.
Aker Marine, der norweg. Konzern hinter QPAWS, will einfach nur sein Qrill-Dogfood breit ans (Musher-)Volk bringen.
Big Business ! !

1) Dafür gibt es erstmal reichlich Geld, Publicity und feine Versprechungen für Rennveranstalter und Teilnehmer.

ABER ! ...... wer zahlt schafft an, sprich, bestimmt.

Und das abschreckensde Beispiel für das YQ sollte die damalige FULDA-Sponsorschaft sein. Die hätte das YQ mit Fremdbestimmung fast "erwürgt".


2) Wie immer, die alaskische und canadische Seite sind sich mal wieder nicht einig:
Canada will, Alaska will nicht
Wie könnte es auch anders sein ?  

3) Kurz- bis mittelfristig mag es so aussehen.
Aber ich füge hier mal ein, was ich Ragnar zu dem gleichen Gedanken geschrieben habe:
÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
"Ich stimme aber Milaq in der Ablehnung der QPAWS-Serie zu.

Mehr Professionalität wäre für das YQ schon gut, wie aber die 
Bedingungen bis jetzt aufgestellt sind, können nur große, 
finanzkräftige Kennel es stemmen, an mindestens 2 der QPAWS-
Rennen teilzunehmen, um an namhafte Preisgelder zu kommen.

Zumindest Milaq und ich sehen hier eine Gefahr für viele kleine, 
private Kennel, ganz hinten runter zu fallen.

Das ist mit Aker Marine und deren Engagement eben die große 
Frage:

Chance oder Todeskuss  

Es bleibt spannend !"
÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

Tja, .......... unruhige Zeiten halt !

Mush on
Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !

Letzte Änderung: Snowdog - Februar 25th, 2020 um 1:40:36pm
 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2638

  |
Re: Iditarod "Business"
(Antworten #36 Datum: Februar 25th, 2020 um 4:01:08pm)
| Zitieren | Ändern

Danke, Snowdog.


am Februar 25th, 2020 um 12:55:29pm schrieb Snowdog :
eine Gefahr für viele kleine, 
private Kennel, ganz hinten runter zu fallen.
Zitierten Beitrag lesen


Ja, das ist eben immer das Problem mit dem Kommerz. Deshalb fand ich (wie sicher so einige hier) das YQ auch immer irgendwie "sympathischer" als das ID.
Aber man versteht natürlich auch die "großen" Musher (also die tendenziell weit vorne mitfahren), für die das ID bei einer guten Platzierung eben bessere Einkünfte verspricht.


Chance oder Todeskuss  


Ja, das meinte ich.

Prinzipiell finde ich es ja auch gut, dass das YQ jetzt erst mal nicht mitgemacht hat. Erst mal abwarten, wie sich das entwickelt.
Aber vermutlich werden die Musher ja mal wieder nicht das Recht haben, öffentlich irgendwas zu kritisieren, was auch schade ist.

Die Frage ist aber auch, was die kleinen, privaten Kennels in Zukunft machen werden/können. Ganz aufhören? Oder nur noch kürzere Rennen fahren?

gespeichert

 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2748

  |
Re: Iditarod "Business"
(Antworten #37 Datum: Februar 25th, 2020 um 5:17:01pm)
| Zitieren | Ändern

Das ist ja das, was mir Sorgen macht!
Dass die kleinen Kennel auf der Strecke bleiben.
Und dann werden die großen Kennel wahrscheinlich wieder weiter und weiter züchten... Schnellere, noch leichtere Hunde, die dann vielleicht schlechteres Fell haben oder was auch immer. Ich kenne mich ja nicht so gut aus.
Oder vielleicht wieder mehr Inzucht - das Thema hatten wir hier ja auch schonmal...
Deswegen möchte ich das YQ eher als das ID (wie einige hier), weil das ID schon immer kommerzieller war.
Ok, sicher, wenn ich mich in die Lage der Musher versetze: Klar würde ich bei einem Rennen viel Geld gewinnen bei einem Gewinn oder einem der vorderen Plätze.
Aber dann kommt das doch wieder sehr ähnlich den Pferderennen bzw. der Zuchtverhalten.
Nicht mein Geschmack...

Bootie

gespeichert


Solange der Mensch denkt, dass ein Tier nicht fühlt, fühlt das Tier, dass der Mensch nicht denkt! (unbekannt)
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 787

  |
Re: Iditarod "Business"
(Antworten #38 Datum: Februar 27th, 2020 um 10:50:46pm)
| Zitieren | Ändern

@North
@Bootie
Snowdog hat ja schon Deine Ueberlegungen beantwortet.
Nur noch ein paar kleine Gedanken .

Die kleinen Kennel werden "auf der Strecke bleiben".
Erstmal, das hat QPAWS schon in etwas beantwortet.
Sie haben beim YQ um die Namen/Adressen/der ersten 3-5 besten ,bisherigen Gewinner/Musher nachgefragt, da sie die - und nur die !!!- kontakten wollen, zwecks Aufnahme im QPAWS Team.
Es gab eine Verneinung auf diese Bitte hin, schliesslich representiert das YQ alle teilnehmenden Musher,
und ....wusch, QPAWS ward nicht mehr hier gesehen.
Die Canadier  werden wohl....ich weiss es nicht , ich halte es nur fuer moeglich.

Der naechste Schritt koennte sein ,dass man das YQ  auf CAN reduziert ? MD Race ? zu einer anderen Zeit , weil die Zeitspanne zwischen IDI und YQ doch gering ist ?
Moeglichkeiten, Fragen, vieleicht kippt Alaska ja auch um ?
Aber die Kern Aussage fuer mich ist , dass die Firma nur die Namen der ersten Besten haben wollte. Nur die sind wichtig .Die anderen interessieren nicht.
Das sagt mir eine Menge.

Milaq

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Februar 27th, 2020 um 10:53:11pm
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 787

  |
Re: Iditarod "Business"
(Antworten #39 Datum: Februar 27th, 2020 um 11:07:36pm)
| Zitieren | Ändern

@Bootie
@North

Ich moechte an folgendes erinnern.
Als das Theater vor 2 Jahren beim IDI losging , gab es ja so viele Statements von den fuehrenden Mushern.
Wie sie die Zukunft des Races sehen, was sich unbedingt aendern muss.
Die " Doping Story " die [wie ich fand etwas ungerecht war...
Die enormen Geschwindigkeiten , die die Dogs inzwischen bringen, ja, die Todesfaelle...etc
All der Mist , der sich anstaute, man wollte  mit "Better Mushing" ein neues Image angehen,
Lance , King , viele Andere ausserten sich dahingehend , dass man auf 14 Dogs runter sollte, gerade um die Geschwindigkeit zu drosseln....und vieles mehr, was wirklich gut klang.
Immer wieder , die Belastung der Dogs , Geschwindigkeit , mehr Ruhe muesse einkehren.
ich hab das geglaubt.

Nu kommt QPAWS. Winkt mit Money , Karierre.
Und :

Wenn Ihr  das Qrill Zusatz/ Futter Euren Dogs gibt , sind sie nachweisbar um soundsoviel schneller.
Seavey und Leifseth Ulsom fuettern das ja schon eine Weile/ um die 2 Jahre ,ebenfalls nun King und andere norw. Musher.
Was nun ?
Ich hab denen geglaubt , dass sie ihre Teams langsamer laufen lassen wollen.
Sie forderten Ruecktritte von Board Member , alles sollte besser werden.
So far , viele der Forderungen wurden umgesetzt ,nur die Geschwindigkeit soll "ansteigen...auf einmal.
Und ja , ich bin ein Freund von transparenten Umgang miteinander.
Nun ja , etliche von ihnen leben nicht schlecht davon.
Ich verstehe, dass viele davon leben ...ja ..zu welchen Preis allerdings wird fuer mich interessant.

Milaq

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Februar 27th, 2020 um 11:28:38pm
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2173

  | WWW |
Re: Iditarod
(Antworten #40 Datum: Februar 28th, 2020 um 2:37:34am)
| Zitieren | Ändern

am Februar 27th, 2020 um 10:50:46pm schrieb Milaq :
Die kleinen Kennel werden "auf der Strecke bleiben".
Erstmal, das hat QPAWS schon in etwa beantwortet.
Sie haben beim YQ um die Namen/Adressen/der ersten 3-5 besten ,bisherigen Gewinner/Musher nachgefragt, da sie die - und nur die !!!- kontakten wollen, zwecks Aufnahme im QPAWS Team.
........
Aber die Kern Aussage fuer mich ist , dass die Firma nur die Namen der ersten Besten haben wollte. Nur die sind wichtig .Die anderen interessieren nicht.
Das sagt mir eine Menge.
Zitierten Beitrag lesen


Tja, ......... darüber darf nachgedacht werden !  

Nicht nur Angst,....... auch Geld essen Seele auf !  

Aber schon die Römer wussten:
Pecunia non olet / Geld stinkt nicht. 


Mush on
Swabian Snowdog  

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !

Letzte Änderung: Snowdog - Februar 28th, 2020 um 2:43:06am
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2748

  |
Re: Iditarod "Business"
(Antworten #41 Datum: Februar 28th, 2020 um 10:18:51am)
| Zitieren | Ändern

@Milaq
Danke für die Infos.
Das ist ja wieder mal total widersprüchlich bzgl. deren Aussagen. Zuerst soll man langsamer werden, dann durch Futter wieder schneller.
Ja, man biegt sich halt die Meinung immer so, wie man sie gerade sehen möchte...  
Und wer bleibt auf der Strecke? Na klar, wieder mal die Vierbeiner.
Das macht mir Angst.

Bootie

gespeichert


Solange der Mensch denkt, dass ein Tier nicht fühlt, fühlt das Tier, dass der Mensch nicht denkt! (unbekannt)
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2173

  | WWW |
Re: Iditarod
(Antworten #42 Datum: Februar 28th, 2020 um 9:05:12pm)
| Zitieren | Ändern


am Februar 28th, 2020 um 10:18:51am schrieb Bootie :
Zuerst soll man langsamer werden, dann durch Futter wieder schneller.

Und wer bleibt auf der Strecke? Na klar, wieder mal die Vierbeiner.
Zitierten Beitrag lesen


Und nicht nur die Vierbeiner bleiben auf der Strecke !

Auch die Flossenträger !  

Denn der Qrill ist eines der Hauptfutter für viele Walarten und andere Meerestiere.

Bei aller Liebe zu den Hunden, die sollten denen nicht auch noch Nahrungskonkurenz machen. Zumal auch die Qrill-Population schon beginnt, unter dem sich erwärmenden Ozeanen zu leiden  .

Da braucht's nicht auch noch norwegische Qrill-Fänger !

Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2748

  |
Re: Iditarod
(Antworten #43 Datum: Februar 28th, 2020 um 10:54:00pm)
| Zitieren | Ändern


am Februar 28th, 2020 um 9:05:12pm schrieb Snowdog :
Und nicht nur die Vierbeiner bleiben auf der Strecke !

Auch die Flossenträger !  

Denn der Qrill ist eines der Hauptfutter für viele Walarten und andere Meerestiere.

Bei aller Liebe zu den Hunden, die sollten denen nicht auch noch Nahrungskonkurenz machen. Zumal auch die Qrill-Population schon beginnt, unter dem sich erwärmenden Ozeanen zu leiden  .

Da braucht's nicht auch noch norwegische Qrill-Fänger !

Swabian Snowdog
Zitierten Beitrag lesen


Da hatte ich noch gar nicht dran gedacht...  

Bootie

gespeichert


Solange der Mensch denkt, dass ein Tier nicht fühlt, fühlt das Tier, dass der Mensch nicht denkt! (unbekannt)
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 787

  |
Re: Iditarod "Business"
(Antworten #44 Datum: Februar 29th, 2020 um 12:09:44am)
| Zitieren | Ändern

Ach Bootie, es ist so viel ,dass man es schon fast
nicht mehr glauben will.
Hier stranden schon das 2.Jahr hintereinander tote Wale an der Westkueste, ebenfalls  unten an der California Kueste...
Manche wurden untersucht , bei Manchen fand man absolut kein Food im Magen.
Es wird vorsichtig formuliert , sie "koennten" verhungert sein.Vorsichtig ist sicher angebracht , weil Beweise gibt es nicht , ausser Logik , basierend auf Ablaeufe und Gedanken. Ein merkwuerdiges und auffaelliges Zusammentreffen von Ursache/Wirkung , wie es bisher nicht da war..

Eine Flotte der Firma wurde schon a.d. Wendell Sea[Antartica]  rausgeschickt.
Sie fischten Krill direct neben den Brutstaetten der Pinguine, und hatten erheblichen Anteil an weniger Geburten. Nun fischen sie ein paar Kilometer weiter.

Es gibt diese wunderbare Vogelart [ ich weiss den Namen nicht ] sie stuerzen sich aus grosser Hoehe steil ins Wasser, tauchen ziemlich tief und holen sich dort kleine Fische [welche Art/ Namen weiss ich auch nicht, ich suche noch ] herauf.
Dieses Jahr gab es kaum Geburten bei diesen Voegeln , es starben mehr als zuvor. Ihr Magen war leer.
Die offizielle Erklaerung :
Diese kleinen Fische, die sie fischen , leben ausschliesslich vom Krill.
und diese kleinen Fische werden rasend schnell weniger,sie produzieren sich nicht mehr, wie frueher. Futter fehlt.
Diese schoenen Voegel sind in ihrem Bestand inzwischen gefaehrdet.
Es gibt sie in weiten Teilen der Meere nicht mehr  in ausreichender Form, so dass sie sich selber produzieren koennen , wie auch neue Generationen hervorbringen.
Die Seehunde  sind ein anderes Beispiel.
Auch da hatten wir viele angeschwemmte tote Tiere, auch sie hatten nix im Magen.
Und da dies alles very neu ist, kann man nur vermuten, die Beweise ueber lange Jahre fehlen natuerlich.Selbstverstaendlich ist man dabei zu untersuchen...die Vermutungen sind da..
..man kann denken.
.
Und auch dies:
Krill, z.B. in der Antartica Region haengt knapp an der Oberflaeche unter einer sehr duennen Iceschicht.
Im National Geographic Heft hiess es , dieses Krill braucht bis zu 2 Jahren genau dort an diesen Ort um ausreichend zu wachsen.
Um sich dann weiter produzieren zu koennen.
Geht nicht, es wird sie nicht mehr lange dort geben[ ein Walfutterplatz  dort verschwindet ] denn diese kleinen Krilldinger werden abgefischt , bevor sie in der Lage sind, sich selbst zu produzieren.

sorry , es ist schon wieder so lang geworden.

Milaq

gespeichert

  Seiten: 1 2 3 4 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2021 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.