ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Oktober 26th, 2021 um 7:23:47pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de

!!!Aus gegebenen Anlass bitte ich Euch die Nutzungsbedingungen des Forums einzuhalten. Geht bitte respektvoll miteinander um.
Bitte unbedingt vor dem Einstellen von Artikeln und Bildern das Copyright beachten !!!


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Yukon Quest [www.yukonquest.info]
   YQ Intern
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 4 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: YQ Intern  (Gelesen: 2824 mal)
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 775

  |
Re: YQ Intern
(Antworten #15 Datum: Juni 19th, 2020 um 9:13:17am)
| Zitieren | Ändern

Was die liefern ,ist eine Beleidigung denkender Menschen.

Was haetten sie nur gemacht, wenn sie  corona nicht als Grund fuer einfach alles herziehen koennten.
So viel Unverschaemtheit muss man erstmal bringen koennen,
Ich schreib morgen Frueh weiter, bin zu wuetend.

Milaq

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 775

  |
Re: YQ Intern
(Antworten #16 Datum: Juni 20th, 2020 um 9:58:22pm)
| Zitieren | Ändern

Ich geh erstmal auf die vorhergehenden zitate von Dalton, von Pixie Ingram ein.

Reminder :
1. das YQ ist pleite , enorm hohes Defizit.
Sponsoren  gehen weg, nicht alle uebrigens sind von Corona betroffen, also hoert endlich mit diesem Spruch auf.
So sollte die Frage erlaubt sein. Warum ?

2. Immer weniger Musher haben gemeldet, und immer mehr Newcomer, die fruehzeitig scratchen, um fuer das IDI fit genug zu sein.  
Aehh,etliche waren es nicht, und Reaktionen einiger Newcomer beim Finish laesst Einem an der guten Qualification zweifeln.
Warum ?

Ist da vielleicht eine Erklaerung , die diesen immer schneller werdenden Absturz ermoeglicht  ?

Und die Antwort darauf ist von Dave Dalton.
CORONA und nochmals CORONA und wir muessen sparen.
Ich wuerde sagen :
"dann spart endlich und setzt 1 Jahr aus, entwickelt Gemeinsamkeiten, die diesmal transparenter sind, und fachlich sich mehr auf Mysher-Dogteam ,Raceablaeufe beziehen.
Das scheint wohl nur das YQ Director Board zu interessieren.
Die anderen Races ,und zwar weltweit ,  splitten nicht jetzt schon, bevor sie ueberhaupt wissen, welche Beschraenkungen, oder ob ueberhaupt Beschraenkungen 2021 auftauchen, die
dann zu loesen sind.
Vielleicht faellt uns ja dann auch der Himmel auf den Kopf, und wir muessen jetzt schon eine andere Route suchen....man weiss ja nie.
Oder auch dieses YQ Office wird abgerissen, solltet Ihr euch nicht auch darauf vorbereiten ?
oh man
Die anderen Races, damit mein ich : weltweit , alle Races . haben die keine Vorraussicht...nur wir hier ?
Aber Corona in Alaska /Yukon nimmt uns jetzt in "weiser Voraussicht" schon mal jegliche Handlungsfreiheit.
Deshalb planen wir schon mal alles kleiner ? Weltweit die einzigen Veranstalter" Wow.
Und Ihr glaubt doch nicht , dass man das noch ernst nehmen sollte. ? oder ?

Und da sind enorme Schulden.

Man fragt sich, bzw. jetzt frag nicht nur ich mich :
Vielleicht lief viel zu viel im Verhaeltnis Musher/Organisation falsch....vielleicht sollte man sich
mal damit auseinandersetzen, was denn so alles falsch lief, dass Leute immer weniger Interesse am Race zeigen.Vielleicht hat die Org. YQ nur die technischen Ablaeufe  gestellt und den gesamten Spirit des Races verlassen, so viele Fragen......sie spielen allle keine Rolle.
Es its CORONA und wir muessen mehr Money haben.
Gestern sprach ich mit einem langjaehrigen, guten privaten Sponsor.
Der sagte exactly, was ich grad geschrieben habe.....und ...tada....er wird deswegen wohl nicht mehr privater Sponsor bleiben.
Ja YQ , wieder nix kapiert.

Pixie Ingram  [ im Post von Snowdog vorher zitiert
" es hat noch nie eine solche Spaltung in der jahrzehntelangen Geschichte der Veranstaltung gegeben  ".....

die Wahrheit ist.....vielleicht sollte dies einmal freundlich a.d. Tisch
Alaska und Yukon zanken sich schon  ueber 20 Jahre.
Ihr haettet Euch frueher trennen sollen.
Mit der jahrzehntelange Gemeinsamkeit kann man nicht mehr "werben"Das glaubt Euch doch so lange hier schon Keiner mehr.
Es ist verschluddert worden, aus welchen Gruenden auch immer.
And , oh ja, ich weiss wovon ich schreibe.
nur ein paar kl. Reminder :
2000 fuhren ein paar musher den Anfang YQ Trail bis zum Yukon River, auch u.a. um fuer eine von Can. unabhaengige Route zu finden.
[ich war dabei....also lasst bitte einen zukuenftigen moeglichen Wderspruch sein]
Hans Gatt, der seinen Lieblingsfeind , den Eagle summit loswerden wollte, scheiterte und danach ein dickes Interview mit ihm im can. Radio , dass jetzt Canada eine eigene Route finden wird, es
Wurde schamvoll  unter`m Tisch versteckt.
u.v.mehr
Aus ,Schluss....und sie kleben ueber Jahre wie ein total kaputtes Ehepaar weiter zusammen.....und jetzt ist also CORONA schuld ,deshalb  werden jetzt 2 Race gemacht. In Alaska eins, im Yukon eins.
Problem Loesungen einmal ernsthaft suchen,angehen.....mit Mushern und naeherstehenden nach Loesungen suchen, sich auf bessere Basis[ finanziell wie persoenlich/wie in der Geschichte des YQ bewegend einen Konsens zu finden.
Leute wieder zu interessieren...es gibt so vieles an dieser endlosen Baustelle , dies anzugehen ist nicht durch CORONA wegdenken erledigt.
Ihr spaltet mehr .als Ihr fixen wollt.Es laufen euch jetzt erst recht die Menschen davon........
hoert auf storys zu erzaehlen, und geht die Probleme an, anstatt Pudding drueber zu giessen.
Es sind hier genuegend Leute , die helfen wollen....fangt mit TRANSPARENZ an.

.........geht weiter

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Juni 21st, 2020 um 8:42:53pm
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 775

  |
Re: YQ Intern
(Antworten #17 Datum: Juni 20th, 2020 um 10:19:07pm)
| Zitieren | Ändern

und als Erstes entschuldige ich mich fuer die Laenge der Beitraege.
==2==
jetzt der "trockene Teil.
Der aber auch eine Rolle spielt, es ist nicht nur das Race

das YQ ist , wie viele andere Events im Sport und andere Aktivity u.a. auch ein juristischer Body, das darf man nicht uebersehen.
Es ist wie in Germany, hier also auch.
Ein Verein, der Gemeinnuetzigkeit  beansprucht [ unter Anderen heisst das ,man kann Sponsoren,grosse/kleine Spenden eine Quittung ausstellen, die diejenigen im eigenen Taxsystem einsetzen koennen, man kann Gelder zur Unterstuetzung beim Gov. beantragen....uvm.

Dafuer muss man bestimmten juristischen Vorraussetzungen entsprechen, sich innerhalb dessen zukuenftig bewegen, eigene Praktiken/Ablaeufe offenlegen.
Bei Unstimmigkeiten  [ die gravierend sind, und dem charakter der Gemeinnuetzigkeit widersprechen ] kann aben genau diese entzogen werden.phhhh..so viel zur Buerokratie.
Es ist wie in Germany mit dem Vereinswesen.
So :
Satzungen/Rules muessen eben oeffentlich nachvollziehbar sein / eingehalten werden....und wenn man es nicht macht, "gibt~ Haue".
Speziell bei der Situation , dass 2 Laender ein juristischen Body stellen.
Alaska und Canada.
Sehr viel basiert auf dem Rules Committee.
Diese werden fuer den ablauf des ganzen jur. Body gebraucht.
Fuer die Musher, Race,Ablauf des Races...wie auch zum Funktionieren der buerokratischen Seite in beiden Laender Offices.

Und hier hat man ganz klar dies falsch gehandelt , ich koennte auch schreiben : ausgetrickst : mir fallen immer mehr worte dafuer ein....
.....geht weiter

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Juni 21st, 2020 um 12:55:39am
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 775

  |
Re: YQ Intern
(Antworten #18 Datum: Juni 20th, 2020 um 10:47:40pm)
| Zitieren | Ändern

==3==

Also, will  [ und meiner Meinung nach - kann auch nur ] das Board of Directoren etwas beschliessen,dass juristisch eben klar definiert sein soll, dann greift es auf das Rules Committee zurueck.
Nimmt sich des Paragraphen an , und setzt eine Entscheidung, die dann endgueltig ist, die [und das ist auch ein hintergrund dabei ] juristisch nicht anfechtbar ist.
Ich will das mal mit dem "Drama Hugh Neff " begruenden.
Ich glaub , dann wird es verstaendlicher.
Als H N "sanctioniert" wurde, fuer 1 Jahr gesperrt, haben sich beide Boards[AK + CAN ] in der Argumentation  auf das Rules Committee bezogen.
Tierschutzrecht, eindeutig geschrieben , und es wurde dann angewandt.
Juristisch einwandfrei, Zeugen, Vets , etc.

HN ueberlegte , und hatte vielleicht auch Kontakt zum anwalt , genau dieses Ergebnis im court anzufechten.
Es "versank" still und klanglos.
Keine Chance  , dagegen juristisch vorzugehen.
Der "Vereinsbody " hatte dies i.d. Rules allgemein festgelegt.
HN haette das nicht widerlegen koennen.
Es fiel also "~unterm tisch".
Praesident und Board of dirctor`s waren eindeutig juristisch abgesichert , im Recht.

und jetzt ?

Das Board entscheidet aus 1 grossen Race ...1000 miles Yukon quest Canada + Alaska, tja, es entscheidet daraus 2 kleine Races zu machen , die nichts, aber auch garnichts mit dem historischen mail Race 1000 miles durch 2 Countrys zu tun hat.
Davon , oder ob mann auf so etwas ausweichen darf steht nichts in den Rules. Nichts !
Das Board ist schlicht und einfach nicht berechtigt , solche entscheidungen allein zu treffen..
Der Clou, jetzt koennte HN ankommen und das zum Court schleppen.  Wuerd er nicht machen, nur mal so gesagt...Jeder koennte diesen juristischen Schritt angehen, bgruenden warum und je nachdem wie wichtig die Begruendung ist , einen grossen Impakt fuer die betreffende Person darstellt
das saehe vielleicht garnicht so schlecht aus.
...so :
eine loesung muss her.
CORONA .
Ist das nicht great , wir sind ja so ehrlich , so anstaendig .....wir kuemmern uns
Natuerlich konnte zu Corona nix in den rules stehen.
Natuerlich hat das Committee dies nicht bedacht , wie denn auch .
Was habt Ihr langfristig vor, moechte man fragen.

Diese Clouwnstory ist entweder zufaellig so angeflogen , oder bewusst angesetzt :
Letzteres liebe Officielle, ist das das Mieseste , was ihr machen konntet.
Man kann gespannt sein, was danach kommt
Deshalb mein HN Beispiel.[ ich fand den beschluss damals richtig , ...was ich nicht mehr ok finde, ist wenn man an dem richtigen sitz steht gibt es die Moeglichkeit von Doppelzuengigkeit./Doppel Standard
im Gebrauchen des Rules Committee  fuer was ?.
Geld spart Ihr nicht ,Schulden koennen davon nicht bezahlt werden, also fuer was.
Das das YQ [ was es offiziell nicht gibt ] noch da ist ?
Geht`s noch ?

Und das stoert mich enorm.

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Juni 21st, 2020 um 1:01:35am
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 775

  |
Re: YQ Intern
(Antworten #19 Datum: Juni 20th, 2020 um 11:04:09pm)
| Zitieren | Ändern

==4==

Ihr koennt auch anders.
Wir hatten schon mal derbe Probleme , Ihr erinnert Euch ?
Ihr ward schon mal um ein vielfaches serioeser und besser.
Vor ein paar Jahren durfte auf einmal kein dogfood/Dogfleisch ueber die can. Grenze waehrend und vor dem Race geschafft werden.

dies waere ein Desaster fuer die Teams geworden.
Die Dogs werden gezielt und vorsichtig ungefaehr ab End August aufbauend mit dem teuren Racefood  trainiert.
Dies ist durchaus eine story fuer sich.
Der Organismus passt sich den Arbeitsbedingungen an,mehr  miles, mehr Food....Bis dies eine gute einheit ist, ist damit auch ein guter Grundstock gegeben , wenn das Team dann am start steht.
die Vorraussetzungen sind gegeben , wie Proteine, Fat usw eingesetzt werden.
Der Koerperablauf kann zu den harten Kaelte Bedingungen + Arbeit zusammenbrechen, wenn nach 500miles ein total anderes Futter gegeben wird.
Und das waere bei dieser daemlichen Verordnung der Fall geqwesen.

Ihr habt es prima hingekriegt , dass dies fuer die Dogteams als neues Border Gesetz nicht gilt.
Und das war kurz vor dem Race.

Corona ist vielleicht naechstes Jahr noch da, vielleicht auch nicht.
Es koennen - in welche Richtung auch immer - bis dahin Loesungen gefunden werden.Oder man braucht keine Loesungen finden.
Also, warum muesst Ihr jetzt wegen Corona so etwas veraendern ?

Die Argumentation , dass viele aus anderen Laendern kommen.
Erstmal glaub ich , dass zum YQ kaum noch Jemand aus anderen Laendern kommt, warum sollte ein Musher das tun ?
Wichtiger, wie viele Races gibt es in der Welt ?
Ne Menge !!
Und zu all diesen Races kommen Musher und Teams auch aus anderen Laendern
Warum haben die diese Probleme, die keine sind , wohl nicht.?

Sorry, das ist nicht gut genug , was Ihr [YQ Officielle aus beiden Laendern ] bringt.
Versucht es nochma.
So stinkt es.

Milaq

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1626

  | WWW |
Re: YQ Intern
(Antworten #20 Datum: Juni 21st, 2020 um 10:16:36am)
| Zitieren | Ändern

@ Milaq:
Bitte nimm es mir nicht uebel. Ich verstehe deine Einstellung, aber die oberen Beiträge sind recht heftige Anschuldigungen und ich konnte nicht wiederstehen.
Hier also meine Einstellung zur Sache:
-
Obwohl ich mich nicht allzu gerne einmische oder mich hier streiten möchte, (speziell nicht mit dir Milaq), müssen ein paar Dinge klar gestellt werden.
Im Voraus sollte wohl erwähnt werden, dass ich frueher im alaskanischem Board of Directors (BoD Ak) gedient habe und danach in das damals bestehende Yukon Quest Council (YQC) gewählt wurde. Dieses bestand aus 4 BoD aus Alaska und 4 BoD aus dem Yukon. Jegliche grenzüberschreitenden Entscheidung ging über uns. Wir arbeiteten ehrlich gesagt recht gut zusammen.
Aus dieser Zeit habe ich also einen recht guten Überblick in Hinsicht auf die Legalitäten von Finanzen des YQ und (dies ist wohl weit wichtiger) wie diese zwischen den beiden Ländern legal geteilt werden oder fliessen duerfen.
-
Nun aber zum eigentlichem Thema:
Es wurde gesagt, dass das ‘Rules Committee’ (RC) das letzte Sagen in Hinsicht auf das Rennen hat. Dies ist in vieler Hinsicht leider falsch.
Das ‘Rules Committee’ ist eine unabhängige aus Mushern und Rennrichtern zusammen gestellte Gruppe, die über alle Rennregeln, deren Änderungen sowie jegliche Beschwerden von Mushern oder schlussendlich auch über deren vom Rennmarshall verhängten Strafen entscheidet. Sie können ebenfalls über vorbestimmte Rastzeiten entlang der YQ Route entscheiden.
Deren Entscheidungen werden danach von beiden BOD’s (Yukon und Alaska) vernünftiger Weise fast immer sanktioniert.
Damit hört die Aufgabe des RC allerdings auch schon auf. Sie können weder entscheiden welcher Checkpoint wieviel Geld zur Wartung bekommt oder einen Trail bestimmen, obwohl wie gesagt deren Ansicht immer in Betracht gezogen wird.
Die Idee, dass das RC über die Zukunft des Rennens entscheiden kann ist also in keinstem Falle richtig.
-
Auch hat Dave Dalton nicht gesagt, dass er als Präsident des Ak BoD das Rennen auf Grund von Corona in zwei Rennen aufteilen will/ muss.
Wie Snowdog übersetzt hat, meinte er:
“Wir arbeiten hart daran, Lösungen fuer unsere finanzielle Situation zu finden. Wir haben abgewogen was wir fuer die 2021 Rennsaison tuen können, und festgestellt, dass es am sinnvollsten ist, in diesem Jahr kürzer zu treten und unsere Anstrengungen und Ressourcen auf ein kürzeres Rennen in Alaska zu konzentrieren.”
Von Corona Virus hat er persönlich nichts gesagt. Ihm dies anzuhängen ist nicht nett.
Allerdings hat das Ak BoD  auf verminderte Sponsoreneinkommen verwiesen. Diese Tatsache ist fuer ein Rennen das über 100.000 $ in Schulden steckt sicherlich nicht nebensächlich sondern leider einfach wahr.
Ich habe nirgendwo gehört, dass jemand Probleme mit der Grenzüberschreitung während der Corona Krise als einen wirklich wichtigen Teil der jetzt gefallenen Entscheidung empfand. Aber vielleicht habe ich nicht alles gelesen was Leute gesagt haben.
Trotzdem waren Grenzueberschreitungen sicherlich nicht der entscheidende Faktor das Rennen aufzuteilen.

Siehe Teil 2

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1626

  | WWW |
Re: YQ Intern
(Antworten #21 Datum: Juni 21st, 2020 um 10:17:58am)
| Zitieren | Ändern

Teil 2
-
Vielleicht kann ich ein bisschen Klarheit in die jetzige Situation des Rennens bringen:
Das YQ wird im Yukon Territory (YT) vom Staat unterstützt. Die Geldsumme ist das YT YQ BoD bekommt ist … sagen wir mal… recht beträchtlich.
Allerdings dürfen diese Gelder nur in Kanada fuer Kanada ausgegeben werden. Es sind Gelder, die den kanadischen Toursmus foerdern sollen.
Deshalb war es auch immer die Verantwortung des Ak BoD unter anderem die Gewinngelder des Rennens und natürlich alle Checkpoints, Fluege, Motorschlittenfahrer, Tieraerzte und Fluege in Alaska zu bezahlen.
Das YT übernahm den Aufbau von YQ Webseiten (knappe 80.000 $ nur so mal in 2004) und eben alles was auf deren kanadischen Seite passierte. Deren Geld kam allerdings wie gesagt meist vom Staat, der damit den Tourismus förden wollte.
Der Staat Alaska zeigte dem YQ die kalte Schulter. Fuer Tourismus-Reklame wird hier in Ak kein Geld ausgegeben.
Hier musst man sich auf Sponsoren verlassen. Grosse kanadische Sponsoren liessen ihr Geld natürlich aus steuerlichen Gründen ebenfalls in YT.
Die größten alaskanischen Sponsoren gaben ihr Geld an den Iditarod. Mehr Checkpoints, mehr Werbung. Und überhaupt startet das ID Rennen in der größten Stadt Alaskas.
Selbst wenn das YT BoD dem Alaska BoD gerne Geld gegeben hätte (keine Ahnung ob, aber früher sprach man drüber) wären ihnen die Hände gebunden gewesen. Zu meinen Zeiten im YQC wurden diese Ideen zwischendurch diskutiert, aber auch damals auf Grund der mit einem Caveat versiegelten Staatsgelder als legal komplett unmöglich befunden und verworfen.

Wie gesagt müsste Alaska auch in 2021 fuer die Siegergelder eines internationalen YQ aufkommen. Dies ist unter den jetzt herrschenden finanziellen Umständen fuer das Alaska YQ allerdings unmöglich. Damit tragen beide Seiten des Rennens Handschellen, die sie bis frühestens 2022 …. speziell mit dem riesigem Verlust an Tourismuseinkommen auf Grund der Corona Krise…. sicherlich nicht überwinden werden.
-
Ich bin gespannt wie die Sache ausgeht, bin aber eigentlich recht zuversichtlich, dass das Rennen wieder aufgebaut werden kann.
Laute Schimpfereien, Halbwahrheiten und Gerüchte über Zank und Streit zwischen den BoD’s helfen dabei allerdings sicherlich nicht.

Trotzdem stimme ich Milaq in einem zu:
Es waere sicherlich besser, mehr Transparenz vom Rennen zu sehen. Dann würden wahrscheinlich weit weniger Leute schlecht ueber’s Rennen reden und weit mehr dem Rennen die Daumen fuer die Zukunft drücken oder sogar helfen….

Happy Trails

Peter

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2160

  | WWW |
Re: YQ Intern
(Antworten #22 Datum: Juni 21st, 2020 um 11:24:20am)
| Zitieren | Ändern


am Juni 21st, 2020 um 10:16:36am schrieb Peter_Kamper :
....... .Ich habe nirgendwo gehört, dass jemand Probleme mit der Grenzüberschreitung während der Corona Krise als einen wirklich wichtigen Teil der jetzt gefallenen Entscheidung empfand. Aber vielleicht habe ich nicht alles gelesen was Leute gesagt haben.
Trotzdem waren Grenzueberschreitungen sicherlich nicht der entscheidende Faktor das Rennen aufzuteilen.
Zitierten Beitrag lesen


Hallo Peter,

es gibt schon 2 Äußerungen von Shayna Hammer, die man in die Richtung "Covid-19 als Erklärung/(Mit-)Grund für die Entwicklung"  interpretieren könnnte:

1)
......  "Wir mussten über den Tellerrand hinaus denken, schon wegen der Einschränkungen beim Reisen, von denen wir für das kommende Rennjahr stark betroffen sein würden", sagte Shayna Hammer, Geschäftsführerin der Yukon Quest International Association (Kanada).
..............Selbst wenn die Grenze wieder geöffnet würde, müsste die Organisation die Auswirkungen von Reisen, auch durch Freiwillige und Rennpersonal, auf Gemeinden in dem Gebiet berücksichtigen.

"Wir müssen uns ansehen, was am besten ist, was für alle sicher ist und was dann auch für die Organisation machbar ist", sagte Hammer.

2)
Das Potenzial für beträchtliche Einschränkungen, sollte COVID-19 zu einem größeren Problem auf dem Territorium werden, und die erforderliche Organisation, von Mushern und Rennpersonal, von denen einige außerhalb Nordamerikas leben, sind einige der Gründe für die Entscheidung, das Rennen mehr als ein halbes Jahr im Voraus zu teilen, sagte Hammer.

Ich denke, dass diese auch die Auslöser für Milaq's "Covid-Entschuldigungskritik" waren.

Generell auch dir erst mal danke für die Darstellung deiner Sicht.
Es ist, gerade für uns fernab vom Geschehen, immer gut, mehrere Meinungen zu hören/lesen.

Ich kann nur hoffen, dass die noch vorhandenen Chancen zum Erhalt des YQ genutzt und am Ende doch noch erfogreich umgesetzt werden.

Mir persönlich würde das Ende geradezu " einen Stich ins Herz" versetzen.
Hätte ich doch ohne den Ehrgeiz, den YQ-Trail auf eigenen Kufen zu befahren, diese tollen Landschaften zwischen Fairbanks und Whitehorse nie aus dieser unvergesslichen Perspektive erlebt.

Mush on
Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 775

  |
Re: YQ Intern
(Antworten #23 Datum: Juni 21st, 2020 um 8:41:30pm)
| Zitieren | Ändern

hi

Nachdem ich um 6:00 heut Morgen anfing , eine Gegendarstellung zu shreiben , hab ich diese sorgfaeltig zusammengeknuellt und den Woodstove angemacht.
phhhhhhhhh und weg.
Ich lass es einfach so stehen, es gibt eben nicht immer nur eine Meinung.Dafuer gibt es viele Gruende , und bevor ich da rein springe, teil ich mit ,dass ich einen Absatz im 1.Post von mir loesche.

das hat viele Gruende, die mir durch den Kopf gingen,
die fuer mich wichtig sind.
Und deshalb schreibe ich nicht diesen Absatz hier an dieser stelle nochmals auf,  , sonst ist er ja eigentlich nicht geloescht..richtig ?


Milaq

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Juni 21st, 2020 um 8:46:54pm
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2748

  |
Re: YQ Intern
(Antworten #24 Datum: Juni 30th, 2020 um 3:47:11pm)
| Zitieren | Ändern

Das ist ja ein ziemliches Durcheinander.
Danke euch allen für die vielen Infos.

Zum Shayna Hammer: Sie ist ja erst ein gutes Jahr dabei oder so. Vielleicht hätte Nathalie da anders reagiert?
Weiß ich aber nicht. So gut kenne ich die beiden auch wieder nicht. Vielleicht hat Shayna dies ja mit dem Board auch so abgesprochen? Sie ist ja quasi das Sprachrohr vom YQ Office.

Ich kann nur sagen, dass mich das Rennen deswegen fasziniert hat, weil es eben "ursprünglich" ist.
Ich hatte immer im Kopf, dass auch die Ureinwohner da immer gut mit eingebunden sind? Dass man in ihren Dörfern stoppt und Checkpoints errichtet usw.
Das hat letztes Rennen aufgrund von Corona ja nicht mehr geklappt (Checkpoints wurden außerhalb der Dörfer verlegt).
Aber anscheinend gab es auch schon in den Vorjahren nicht mehr die ursprüngliche Begeistertung der Einheimischen,  wenn ich das richtig gelesen habe in früheren Posts hier. Ich weiß leider nicht mehr, wo ich das gelesen habe...

Ich stelle mir die Frage, ob es überhaupt noch möglich ist, in der heutigen Zeit, wo doch alles sich nur noch um Geld dreht und schneller sein um jeden Preis so ein im Anfang ursprüngliches Rennen zu organisieren? Der eigentlich Sinn des "harten Rennens" ging immer mehr verloren.

Da sieht manch einer vielleicht Corona als Chance: Machen wir doch mal ein eigenes Rennen  - teilen wir das YQ auf. Mal sehen, was passiert. Klappt es (wie ein kleineres Rennen bei fehlenden Sponsoren funktionieren soll, weiß ich zwar nicht), ok, bleiben wir dabei.
Klappt es nicht, kann man immer noch sagen: Wir haben ja das eine Jahr nur wegen Corona ausgesetzt bzw. zwei kleine Rennen veranstaltet.

Ich bin echt gespannt wie sich die Dinge entwickeln.
Schon traurig die ganze Sache.

Bootie


gespeichert


Solange der Mensch denkt, dass ein Tier nicht fühlt, fühlt das Tier, dass der Mensch nicht denkt! (unbekannt)
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2160

  | WWW |
Re: YQ Intern
(Antworten #25 Datum: Juni 30th, 2020 um 4:28:38pm)
| Zitieren | Ändern


am Juni 30th, 2020 um 3:47:11pm schrieb Bootie :
Ich hatte immer im Kopf, dass auch die Ureinwohner da immer gut mit eingebunden sind? Dass man in ihren Dörfern stoppt und Checkpoints errichtet usw.
Das hat letztes Rennen aufgrund von Corona ja nicht mehr geklappt (Checkpoints wurden außerhalb der Dörfer verlegt).
Aber anscheinend gab es auch schon in den Vorjahren nicht mehr die ursprüngliche Begeistertung der Einheimischen,  wenn ich das richtig gelesen habe in früheren Posts hier. Ich weiß leider nicht mehr, wo ich das gelesen habe...
Zitierten Beitrag lesen


Hallo Bootie,

die oben genannten Gegebenheiten bezogen sich aber explizit auf das ID, nicht so sehr auf das YQ.

Aber auch da habe ich 2007 mehr Enthusiasmus gespürt als dieses Jahr.

Mal sehen, was aus all dem noch wird

Mush on ?
Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2160

  | WWW |
Re: YQ Intern
(Antworten #26 Datum: Juli 1st, 2020 um 3:28:39am)
| Zitieren | Ändern

@ all

Gerade erhielt ich die Nachricht für Medien, dass Pixie Ingram Consulting ab sofort nicht mehr mit dem YQ zusammen arbeitet.

Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
 admin
 Administrator
 *****
 



Ragnar
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 4930

  | WWW |
Re: YQ Intern
(Antworten #27 Datum: Juli 2nd, 2020 um 10:17:26pm)
| Zitieren | Ändern

Mhh - ich weiss nicht, ob das jetzt eher gut oder schlecht fürs Quest ist ?

gespeichert


http://www.nord-amerika.de
http://www.facebook.com/alaska.info.de
http://www.alaska-dogmushing.de
http://www.yukonquest.info
http://www.iditarod-race.de
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2160

  | WWW |
Re: YQ Intern
(Antworten #28 Datum: Juli 3rd, 2020 um 12:35:20am)
| Zitieren | Ändern

@ admin

Das war auch nur als ungewertete Nachricht gedacht .

Nicht mehr, aber auch nicht weniger      !

Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !

Letzte Änderung: Snowdog - Juli 3rd, 2020 um 12:35:47am
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2748

  |
Re: YQ Intern
(Antworten #29 Datum: Juli 4th, 2020 um 3:09:35pm)
| Zitieren | Ändern

@Snowdog

Stimmt mit deinen Infos zum ID.
Ich hatte das ja auf das YQ bezogen.
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...  

Bootie

gespeichert


Solange der Mensch denkt, dass ein Tier nicht fühlt, fühlt das Tier, dass der Mensch nicht denkt! (unbekannt)
  Seiten: 1 2 3 4 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2021 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.