ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Januar 29th, 2020 um 12:49:23pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Leben in Alaska
   Schnelles Geld -> Bering See ?
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Schnelles Geld -> Bering See ?  (Gelesen: 58250 mal)
 Newbie_88
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 2

  |
Schnelles Geld -> Bering See ?
( Datum: Juli 4th, 2011 um 12:28:25am)
| Zitieren | Ändern

Hallo erst mal
Ich bin Neu hier, also nicht gleich erschlagen
Zu mir: Ich bin 24 Jahre alt, im moment noch Soldat und auf der Suche nach dem schnellem Geld!
Meine Frage: Ist es tatsächlich möglich wies immer in dieser tollen Dmax Doku gezeigt wird, bei der Krabbensaison als Deckmann anzuheuern?
Was ich bisher so gehört habe, macht man da in den 3 Monaten wirklich ordentlich Geld.

Meine Fragen hierzu:
-Ist es als Deutscher möglich dort für die Saison anzuheuern?
-Was für eine Visum brauche ich?
-Was wird alles benötigt ? (Fischereigewerbeschein oder ähnliches?)
-Wie stehen die Chancen genommen zu werden?
-Kennt jmd Seiten (renomierte) wo evt Firmen, Öffentlich Stellen ausschreiben?
-Weiß jmd ob die Verdienste wirklich so enorm sind?
Bzw: was für Abzüge hat man in Alaska? und speziell als Deckmann? (Sprit Beteiligung? Verpflegung? Kleidung?)

Ich weiß das die Arbeit hart und gefährlich ist (sagt hier jeder, obwohl noch niemand selbst dabei war )
Aber: 8 Monate Afgahnistan sind jetzt auch kein Kindergeburtstag....

Ich bitte um ernsthafte Antworten die zur Klärung beitragen.
Und NICHT um moral Beiträge und Belehrungen....

Danke schonmal

Grüße,
Cedric

Ps: Es ist erstmal rein Informativ gedacht um einfach mal Fakten zu haben!

gespeichert

 Skagway
 Sourdough
 *****
 




     

   Beiträge: 504

  | WWW |
Re: Schnelles Geld -> Bering See ?
(Antworten #1 Datum: Juli 4th, 2011 um 5:48:23am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Cedric

Also zur ganzen "Fischerei" kann ich leider nicht viel sagen, da kenne ich mich zu wenig aus. Habe auch gehoert das der Verdienst recht hoch sein soll - ob gleich schon in 3 Monate ... weiss ich auch nicht. Vielleicht wird sich Peter Kamper noch dazu aeussern er kennt sich da besser aus.

Was das Visa betrifft - vermutlich das Hauptproblem auch sein wird. Du brauchst ein Arbeitsvisum oder GreenCard. Ohne diese kannst du hier in Alaska (USA) nicht arbeiten. Diese zu erhalten ist sehr sehr schwierig. Entweder du gewinnst mal bei der GreenCard Lotterie wo du dich jedes Jahr im Herbst anmelden kannst. Oder du findest einen Arbeitgeber (was noch fast schwieriger ist) der fuer dich das Arbeitsvisum beantragt. Warum noch schwieriger - da der Arbeitgeber nachweisen muss das dieser Job kein US-Buerger machen kann ausser du.
Deshalb wird wohl bei deinem Vorhaben das Visum das Hauptproblem sein.

Wie gesagt, was die Fischerei betrifft habe ich keine Ahnung.

Gruss
Corinne

gespeichert


Letzte Änderung: Skagway - Juli 4th, 2011 um 5:49:12am
 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1484

  | WWW |
Re: Schnelles Geld -> Bering See ?
(Antworten #2 Datum: Juli 4th, 2011 um 11:08:38am)
| Zitieren | Ändern

Hi,
ich werde die Sache versuchen in kurzen Worten zu erklaeren. Ich habe ueber 10 Jahre im Golf von Alaska und der Aleutenkette auf Deck gefischt, habe also wenigstens ein bischen Ahnung.

a) Boote werden selbst auf hoher See (100 km vor Dutch Harbor oder vor Kodiak) von der Kuestenwache gestoppt. Dann kommen die Jungs mit Pistolen an der Huefte an Bord und wollen Paesse sehen. Falls du illegal arbeitest wird du gleich mitgenommen. - Kein vernuenftiger Kapitain wird sich der grossen Strafe die damit fuer's Boot verbunden ist aussetzen. Um ehrlich zu sein wird ein Boot das dich illegal heuert eher sinken als Geld machen. Wenn das Boot wirklich das Risiko eingeht dich illegal zu heuern solltest du schon stutzig werden. Es wuerde bedeuten, dass sie keine erfahrene Crew finden koennen die auf dem Boot fischen will. - Dafuer gibt es Gruende.... Erwaehne das Boot dann in den lokalen Kneipen und du wirst Infos finden.
b) Um legal hier in Alaska zu arbeiten/ fischen brauchst du eine Greencard. Falls du keinen Nobel Preis gewonnen hast oder mehrere olympische Medallien mit dir herum traegst ist Heirat der einzige Weg diese Karte zu bekommen.
c) Gute Boote heuern ihre Crew mit der Emfehlung anderer Kapitaene. Kein wirklich gutes Boot heuert Crew ueber Webseiten. 'Greenhorns' werden manchmal geheuert, machen allerdings fuer einige Zeit sehr wenig Geld. In Englisch nennt sich dies dort draussen 'paying your dues', .... man muss haerter als die alten Deckleute arbeiten um fuer voll genommen zu werden.
d) Ich sollte bei meinem erste Krabbenjob zwischen 25.000 bis 50.000 $ machen. - Obwohl ich die Erfahrung nicht missen will und spaeter groessten Teil mit 'Long lining' auf hoher See viel Geld in kurzer Zeit machte, brachte mir meine erste Krabben-Saison ueber 9 Wochen nur 600 $ ein. - Wenn du nicht auf einem Top-Boot fischt solltest du nur ein Abenteuer aber sicherlich nicht zu viel Geld erwarten.
e) Deckmaenner /frauen werden prozentual am Fang beteiligt. 5-9 % sind je nach Wissen und Erfahrung normal. - Diesel, Koeder, Lebensmittel und andere Unkosten werden vom Erloes des Fanges abgezogen. Falls Lebensmittel, Koeder und andere Kosten den Erloes des Fanges ueberschreiten kann es sein, dass du dem Boot nach langer Vorarbeit und vielen Tagen auf hoher See Geld schuldest.
f) Falls du auf einem Boot geheuert werden wuerdest tue dir den Gefallen und frage wie schon oben erwaehnt in den Hafenkneipen nach wie gut das Boot wirklich ist. Bartender nahe des Hafens sind immer die beste Info-Quelle, aber mal eine kleine Runde zu schmeissen hilft auch.
Fazit: Kein wirklich gutes Boot in Alaska wird dich illegal heuern. Wenn du legal bist wirst du als Greenhorn erst Mal fix und fertig gemacht werden bevor du 'full share' (zwischen 5-9 %) bekommst.
-----
Wie sagte  Kapitain 'Big Wave Dave Hamacher' auf der F/V Irene H so schoen als ich mich auf meiner ersten Tour als Greenhorn in einem Sturm uebergab: " Du kannst gerne kotzen solange du arbeitest. Ansonsten wuerde ich dir raten deine Jesus-Schuhe anzuziehen und ueber's Wasser bis zur Kueste zu laufen. " Als ich ihn eher verdutzt anguckete fuegte er hinzu: " Ungefaehr 60 Seemeilen, ... in diese Richtung." Er zeigte nach Norden.
------------
Dave war sicherlich nicht schlimmer als was du in Afgahnistan erlebt hast...., aber eine wirkliche Chance dir hier einen legalen Namen in der Flotte zu machen sehe ich leider nicht. Skagway's Beitrag zu deiner Frage ist wahrscheinlich wertvoller als was ich hier geschrieben habe....
Viele Gruesse,
Peter

gespeichert

 Newbie_88
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 2

  |
Re: Schnelles Geld -> Bering See ?
(Antworten #3 Datum: Juli 4th, 2011 um 4:13:02pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo
Wow, Danke für diese Aufschlussreiche Information
Das mit dem Visum hatte ich gar nicht als Hauptproblem bedacht, ich habe geglaubt es gibt "Arbeits-Visen" die Quasi für Kurzarbeit gedacht sind.
Das man sich erst "einen Namen" machen muss war mir bewusst, deswegen meine "Idee" im Sommer schonmal vorzuarbeiten und "normal" mitzufischen um Kontakte zu knüpfen.
Illegal käme für mich nie in Frage, Nägel mit Köpfen oder gar nichts!
Na gut, dann scheint es da wohl keinen Weg zu geben als Außenstehender gute Chancen zu haben auf das schnelle Geld, und nur für das Abenteuer will ich das nun auch nicht mitmachen! ^^

Aber Danke vielmals
Grüße, Cedric.

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2020 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.