ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Oktober 17th, 2018 um 8:17:35pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Iditarod [www.iditarod-race.de]
   Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby  (Gelesen: 6231 mal)
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 829

  | WWW |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #60 Datum: März 8th, 2017 um 10:51:27am)
| Zitieren | Ändern

@Wolfsblut

Hi Wolfsblut,

du bist einfach zu schnell  .

Ich war gerade noch mit den Fellnasen draußen und habe dann deinen neuesten Post gesehen.

Wieder bleibt mir nur, mich dir auf ganzer Breite meinungsmäßig anzuschließen  .

Danke für die differenzierte, faire und ausgewogene Betrachtung der (Mushing-) Dinge und Personen.

Happy Trails
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1723

  |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #61 Datum: März 8th, 2017 um 10:51:48am)
| Zitieren | Ändern

@Admin

Danke für die Fotos!
Aber irgendwie - selbst mit Stroh gepolstert - kann ich mir das als nicht sooo bequem für die Hunde vorstellen... Auf holpriger Strecke - sie mushen ja nicht auf einer Straße...
Da finde ich es schon besser, die Hunde auf bzw. im "normalen" Schlitten zu transportieren. Aber gut, da bekommt man nur einen oder zwei unter...
Und wirklich mitreden kann ich ja nicht, da ich noch nie auf einem Schlitten gestanden geschweige denn einen Hund irgendwie darauf transportieren musste...

Tja, die Technik macht auch vor dem Mushing-Sport nicht halt...

Bootie

gespeichert


Letzte Änderung: Bootie - März 8th, 2017 um 11:04:10am
 Wolfsblut
 Sourdough
 *****
 



„Life is a journey, not a destination.“
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 470

  |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #62 Datum: März 8th, 2017 um 11:00:49am)
| Zitieren | Ändern

am März 8th, 2017 um 12:54:27am schrieb Dogfox :
Die Idee, Hunde zu schonen ist ja nicht schlecht, aber heute ziehen die Schlitten ware Renn-Maschinen. Zucht, Auslese und und und - vieles ist mittlerweile vom Ursprungsgedanken einwenig abgerückt.

Mir persönlich gefällt Jeff King und Aliy Zirkle, aber frag mich nicht warum.
Zitierten Beitrag lesen


Was ist der Ursprungsgedanke eines Rennens?

Glaubst Du, dass Aliy und Jeff weniger professionell vorgehen. Da gibt es auch Laufräder,Auslese bei den Hunden und Ernährungspläne, Sponsoren, Materialverbesserungen...

Aliy fährt das ID oder auch das YQ 300 ganz klar um zu gewinnen und dafür arbeitet sie hart an sich und den Hunden.

Wir sollten nicht die einen Loben und die anderen in die Ecke stellen.

Vendai hat da völlig recht zu jeder Zeit wurde versucht, das was man hat zu optimieren.

Es ist schön, dass es auch noch Musher/innen gibt die das Ziel haben gemeinsam mit Ihren Hunden ein Abenteuer zu erleben ohne zu hohen Anspruch an das Rennen und die Platzierung, aber sobald es darum geht, das man um den Sieg mitfahren kann, dann hört es mit der Romantik auf.
Will man das ändern muss man Vorgaben machen, die bestimmte Dinge nicht erlauben, die verpflichten, dass alle das gleiche Gewicht zu ziehen haben...und so weiter.

Gruß
Andreas

gespeichert


wild and free nature
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1723

  |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #63 Datum: März 8th, 2017 um 11:02:23am)
| Zitieren | Ändern

@Wolfsblut

Hast ja in allem Recht!
Aber ich denke nicht, dass hier jemand abfällig über Dallas spricht - denn man sieht auch, dass er sich mehr als gut um seine Vierbeiner kümmert!
Er ist also nicht "nur" modern und innovativ eingestellt, sondern denkt auch an sein Team und liebt es. Zumindest scheint es mir so, wie ich aus den Videos herausinterpretieren kann.
Das ist es, was ihn dann doch auch sympathisch macht.
Würde er jetzt nur an irgendeiner tollen Technik zum schnelleren Mushen feilen und seine Hunde außen vor lassen, würde mir das missfallen und wahrscheinlich anderen auch.

Er ist in meinen Augen halt ein "junger Spund", wenn ich mal so sagen darf. Hat Ideen und versucht einiges.
Für mich persönlich ist diese "andere Art des Mushens" gewöhnungsbedürftig, weil ich ja bisher nur die "normalen" Schlitten kenne und die Rennen nicht aus der Sicht des Gewinnens sehe, sondern aus der des Fans. Das sind bekanntlich auch zwei Paar Schuhe.

Von daher denke ich, wir können das für und wieder seinen Schlittens ruhig diskutieren. Das ist doch gerade das spannende an der Sache, dass jeder eine andere Meinung hat.

Schauen wir mal, wer und was sich durchsetzen wird.

Mush on
Bootie

gespeichert

 Wolfsblut
 Sourdough
 *****
 



„Life is a journey, not a destination.“
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 470

  |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #64 Datum: März 8th, 2017 um 11:13:46am)
| Zitieren | Ändern

@Bootie.
Das Für und Wider seines Schlittens zu diskutiren ist natürlich völlig ok und auch ich wundere mich über diese Art des Schlittens und finde ihn schon rein optisch nicht toll
Mir geht es darum, dass der eine oder andere (DU nicht) immer schnell mit einem Urteil bei der Hand ist und da geht es dann nicht um den Schlitten o.ä., sondern um die Haltung einer Person oder noch schlimmer um die Person selber, die man aber überhaupt nicht kennt. (Das hatten wir ja jetzt schon öfter)

Nochmal auch ich bin eher ein "YQ-Romatiker" und würde mir wünschen, dass alle auf den gleichen Holzschlitten fahren und am Ende alle Hunde und Musher erschöpft aber glücklich im Ziel ankommen.

Aber es ist ein Rennen, manche fahren auf Sieg.

Das jetzt mit Formel 1 Schlitten gefahren wird ist alle mal zu diskutieren. Auch die Richtung, die da eingeschlagen wird.

Mush on
Andreas

gespeichert


wild and free nature

Letzte Änderung: Wolfsblut - März 8th, 2017 um 11:14:43am
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1723

  |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #65 Datum: März 8th, 2017 um 11:21:44am)
| Zitieren | Ändern


am März 8th, 2017 um 11:13:46am schrieb Wolfsblut :
@Bootie.
Das Für und Wider seines Schlittens zu diskutiren ist natürlich völlig ok und auch ich wundere mich über diese Art des Schlittens und finde ihn schon rein optisch nicht toll

Das jetzt mit Formel 1 Schlitten gefahren wird ist alle mal zu diskutieren. Auch die Richtung, die da eingeschlagen wird.

Mush on
Andreas
Zitierten Beitrag lesen


@Wolfblut
Alles klar.  

Den Ausdruck "Formel 1 Schlitten" find' ich gut.

Gruß
Bootie

gespeichert

 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1898

  |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #66 Datum: März 8th, 2017 um 11:26:59am)
| Zitieren | Ändern


am März 8th, 2017 um 11:13:46am schrieb Wolfsblut :
sondern um die Haltung einer Person oder noch schlimmer um die Person selber, die man aber überhaupt nicht kennt. (Das hatten wir ja jetzt schon öfter)
Zitierten Beitrag lesen


Genau, niemand kennt den Typen (daher hatte ich in meinem letzten Beitrag auch "wirkenden" groß geschrieben, da man eben auf die Entfernung nur einen vagen Eindruck bekommen kann). Andererseits funktioniert Sympathie eben genau so. Über subjektive Eindrücke.

Verurteilen sollte man so jemanden aus der Ferne eigentlich gar nicht, es sei denn, er hat eindeutig und unmissverständlich etwas richtig Schlechtes gemacht.

gespeichert

 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1723

  |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #67 Datum: März 8th, 2017 um 11:32:20am)
| Zitieren | Ändern

Habt ihr das gesehen auf der ID-Seite?
Da ist ein Foto von Nicolas Petit - der kriegt aber was Leckeres aufgetischt!  
Und Geld gibt's noch dazu...

Mit dem Untertitel:
Nicolas Petit eats his "First to the Yukon River" award dinner presented by the Lakefront Anchorage Hotel in Tanana. He shared the meal with Elder Blanche Edwin. 2017 Iditarod on Tuesday March 7, 2017.

Das hätt' ich aber auch gerne mit ihm "geshared"...

Vielleicht eines der letzten guten Essen auf dem langen Weg nach Nome...?  

Bootie


gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 829

  | WWW |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #68 Datum: März 8th, 2017 um 12:41:52pm)
| Zitieren | Ändern

@Bootie, Wolfsblut & all

Eure Diskussionen um Ursprung, ursprünglichen Sinn oder Authentizität des Mushens finde ich sehr interessant, bewegen Sie mich doch in gleicher Weise.

Ich habe eigentlich von Anfang an mehrtägige/mehrwöchentliche, expeditionsartige Touren gefahren. Irgendwann ergaben sich dann 2007 in Whitehorse die ersten Kontakte in die Rennszene.
Wie schnell sich diese weiterentwickelt, sehe ich am besten daran, dass damals (erst 10 Jahre her) Schlitten mit Sitzbox als "revolutionär" galten. Heute also der "Formel 1-Schlitten" .

Bleibt man bei der Formel 1, so begann auch diese mal mit Gentleman-Drivern a la Graf Berge v. Trips und eleganten "Silberpfeilen". Heute fahren eher hässliche Boliden mit absoluten Vollprofis im Kreis.

That’s life ! Nichts ist so beständig wie die Veränderung !

Ich habe daher für mich beschlossen, die Rennszene nur noch so zu nehmen, wie sie eben ist. Interessant, laut, in vielen Belangen profitorientiert, kontrovers, innovativ .... letztendlich aber faszinierend auf ihre Art mitsamt ihren Protagonisten.
Allerdings auch mit einer Ausnahme: die Rennen mit der Hunderasse "German Trailhounds" (Jagdhundkreuzungen). Hunde, die schon bei unseren moderaten Wintertemperaturen vor und nach dem Start Mäntelchen brauchen, um sich nicht den A.... abzufrieren, sollten wirklich nicht vor den Schlitten gebracht werden. Da gibt es vielfältige, geeignetere Zughundeaufgaben (Scooter, Trikes etc.).

Wer noch das Echte sucht, sollte sich vielleicht, je nach körperlicher Vorraussetzung und der Bereitschaft finanziellen Aufwand zu betreiben, mal in der Tourenszene umschauen.
Dort kann man vom preiswerten Pauschalarrangement bis zu aufwändigen Expeditionstouren die Erfahrungen machen, die wir bei den Rennen mittlerweile vermissen. Und für die daheim bleibenden und die Sehnsucht danach gibt es ja auch Bücher oder Reiseberichte.

Einen kurzen Bericht bekam ich gerade am Sonntag von einer Forums-Kollegin:
===============
...... wollte mich zurück melden aus Kanada und ich bin absolut sprachlos, es war ein mega Erlebnis, die Sky High Wilderness Ranch war ein Traum, tolle Hunde, super Trails, super nette Leute, gutes Essen. Wir hatten perfektes Wetter, nur Sonne, viel Schnee, -20 Grad, haben im Zelt übernachtet und in der Coal Lake Cabin, wobei diese mir besonders gut gefallen hat.
Es ist mir soo schwer gefallen, die Ranch wieder zu verlassen vor allem aber auch das Land, Kanada ist unbeschreiblich. Mitten in dieser Wildnis vergisst man all seine Sorgen, der Geist ist frei und man fühlt sich wie schwerelos.
Es war bestimmt nicht mein letzter Besuch.
Die Hunde waren unbeschreiblich und ich arbeite schon an der nächsten Tour  
=================

Das spricht doch für sich, oder ?  

Happy Trails
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.

Letzte Änderung: Snowdog - März 8th, 2017 um 3:26:47pm
 Susanne_B.
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 215

  |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #69 Datum: März 8th, 2017 um 1:26:00pm)
| Zitieren | Ändern


am März 8th, 2017 um 12:41:52pm schrieb Snowdog :
Wer noch das Echte sucht, sollte sich vielleicht, je nach körperlicher Vorraussetzung und der Bereitschaft finanziellen Aufwand zu betreibe,n mal in der Tourenszene umschauen.
Dort kann man vom preiswerten Pauschalarrangement bis zu aufwändigen Expeditionstouren die Erfahrungen machen, die wir bei den Rennen mittlerweile vermissen. Und für die daheim bleibenden und die Sehnsucht danach gibt es ja auch Bücher oder Reiseberichte.

Einen kurzen Bericht bekam ich gerade am Sonntag von einer Forums-Kollegin:
===============
...... wollte mich zurück melden aus Kanada und ich bin absolut sprachlos, es war ein mega Erlebnis, die Sky High Wilderness Ranch war ein Traum, tolle Hunde, super Trails, super nette Leute, gutes Essen. Wir hatten perfektes Wetter, nur Sonne, viel Schnee, -20 Grad, haben im Zelt übernachtet und in der Coal Lake Cabin, wobei diese mir besonders gut gefallen hat.
Es ist mir soo schwer gefallen, die Ranch wieder zu verlassen vor allem aber auch das Land, Kanada ist unbeschreiblich. Mitten in dieser Wildnis vergisst man all seine Sorgen, der Geist ist frei und man fühlt sich wie schwerelos.
Es war bestimmt nicht mein letzter Besuch.
Die Hunde waren unbeschreiblich und ich arbeite schon an der nächsten Tour  
=================

Das spricht doch für sich, oder ?  

Happy Trails
Swabian Snowdog
Zitierten Beitrag lesen


Wenn man könnte wie man wollte...

gespeichert


Viele Grüße von
Susanne
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1723

  |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #70 Datum: März 8th, 2017 um 1:50:47pm)
| Zitieren | Ändern


am März 8th, 2017 um 12:41:52pm schrieb Snowdog :
... That’s life ! Nichts ist so beständig wie die Veränderung !

Ich habe daher für mich beschlossen, die Rennszene nur noch so zu nehmen, wie sie eben ist. Interessant, laut, in vielen Belangen profitorientiert, kontrovers, innovativ .... letztendlich aber faszinierend auf ihre Art mitsamt ihren Protagonisten.
...

Das spricht doch für sich, oder ?  

Happy Trails
Swabian Snowdog
Zitierten Beitrag lesen


@Snowdog
Jawoll!

@Susanne
Träumen darf man immer und wer weiß, vielleicht ... irgendwann... kann man, wie man will!


gespeichert

 Susanne_B.
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 215

  |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #71 Datum: März 8th, 2017 um 2:49:19pm)
| Zitieren | Ändern

Hatte hier irgendjemand Sebastien Vergnaud als ROY auf dem Schirm

gespeichert


Viele Grüße von
Susanne
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1723

  |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #72 Datum: März 8th, 2017 um 3:19:49pm)
| Zitieren | Ändern


am März 8th, 2017 um 2:49:19pm schrieb Susanne_B. :
Hatte hier irgendjemand Sebastien Vergnaud als ROY auf dem Schirm
Zitierten Beitrag lesen


Ähm ... nicht wirklich...  
15. Platz bisher - mein lieber Schwan!!
Der nächste Rookie ist mit dem 33. Platz Robert Redington.
Aber, das Rennen ist noch jung... Dennoch sehr beachtlich die Leistung bisher.
Jetzt muss ich ihn mal aber anschauen und sein Team, wenn ich was auf der ID-Seite finde...  

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 829

  | WWW |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #73 Datum: März 8th, 2017 um 3:33:13pm)
| Zitieren | Ändern


am März 8th, 2017 um 2:49:19pm schrieb Susanne_B. :
Hatte hier irgendjemand Sebastien Vergnaud als ROY auf dem Schirm
Zitierten Beitrag lesen


Nö, hatte ich nicht.

Aber da er jetzt schon einige Zeit mit nur 12 Hunden unterwegs ist, muss man erstmal abwarten, ob dass auch so weitergeht.

Ich hatte Laura Neese getippt, nicht weil ich wirklich dachte, sie schafft den ROY, aber weil ich es ihr einfach wünsche.
Auch da wissen wir bald mehr.

Mush on
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1723

  |
Re: Iditarod 2017 : Nenana >>> Ruby
(Antworten #74 Datum: März 8th, 2017 um 3:40:29pm)
| Zitieren | Ändern

am März 8th, 2017 um 3:33:13pm schrieb Snowdog :
Ich hatte Laura Neese getippt, nicht weil ich wirklich dachte, sie schafft den ROY, aber weil ich es ihr einfach wünsche.
Auch da wissen wir bald mehr.
Mush on
Swabian Snowdog
Zitierten Beitrag lesen


Genau deswegen hatte ich N. Vanier getippt...  
(Also nicht, dass ich es L. Neese nicht gönne, aber... )
Na, spannend ist das ID!

Bootie

PS: Habe eben ein paar ID-Videos geguckt - da wurden ein paar Hunde vorgestellt: Little Miss Fifa von M. Failor, Dweezil von M. Zappa... und u.a. das Team von Ryan Anderson; da kann ich einfach stundenlang hingucken. Die einen dösen, die anderen gucken ruhig, aber interessiert rund, sie atmen ganz ruhig und lassen sich die Sonne auf den Pelz scheinen...
Da werde ich auch ganz ruhig beim bloßen Angucken der wunderschönen Vierbeiner! Besser als Fernsehen!!!!!!!  

gespeichert


Letzte Änderung: Bootie - März 8th, 2017 um 3:42:14pm
  Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2018 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.