ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist nicht mehr möglich !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Juli 19th, 2024 um 3:11:09pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren



--- !!! Liebe Mitglieder, wie schon angekündigt ist das Alaska-Info Forum hier geschlossen und dient nur noch als Archiv.
Ich würde mich freuen, euch alle im neuen Alaska-Forum unter https://www.alaska-forum.de begrüßen zu können. !!! ---




   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Nachrichten
   Kein Öl mehr aus Alaska
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Kein Öl mehr aus Alaska  (Gelesen: 2090 mal)
 admin
 Administrator
 *****
 



Ragnar
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 5354

  | WWW |
Kein Öl mehr aus Alaska
( Datum: August 7th, 2006 um 2:48:41pm)
| Zitieren | Ändern


BP hat vorsorglich ein ganzes Ölfeld im ewigen Eis geschlossen, weil eine Pipeline leckte. Nun fallen auf Tage 8 Prozent der amerikanischen Rohölproduktion aus. Schlechte Aussichten für die Energiepreise.

Insgesamt vier bis fünf Barrel (ein Barrel: 159 Liter) Öl seien ausgelaufen, teilte der Betreiber des Felds, die BP Exploration Alaska Inc., mit. Nach der Entdeckung des Lecks in einer Transitleitung schloss BP das größte amerikanische Ölfeld Prudhoe Bay im Norden Alaskas teilweise. BP sprach von einem "kleinen Leck". Allerdings seien bei Untersuchungen "16 Anomalien an zwölf Stellen der Öl-Transitleitung an der Ostseite des Ölfelds" festgestellt worden.


mehr: http://www.zeit.de/online/2006/32/alaska-oel
und: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,430385,00.html

admin

gespeichert


https://www.nord-amerika.de
https://www.facebook.com/alaska.info.de
https://www.alaska-dogmushing.de
https://www.yukonquest.info
https://www.iditarod-race.de


Letzte Änderung: admin - Mai 10th, 2012 um 6:13:09pm
 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1707

  | WWW |
Re: Kein Öl mehr aus Alaska
(Antworten #1 Datum: August 8th, 2006 um 12:18:36pm)
| Zitieren | Ändern

Stop....., Halt..... alle Mann zurueck auf die Ausgangsstellung... insbesonders die Reporter:

Zuerst lasst uns mit der Geschichte der North Slope beginnen, in der verschiedene Oelfelder erschlossen wurden.
Ein 'North Slope-Feld' wie in einem Zeitungsartikel beschrieben gibt es meines Wissens nach nicht.
"North Slope' bezieht sich auf den Nordhang (Nordhang = North Slope) und die noerdliche Ebene der Brooks Range.
Die dort liegenden Oelfelder haben Namen wie 'Kuparuk', 'Endicott' und weitere Namen die weder ich noch anscheinend Reporter im Kopf behalten koennen.
Es ist absolut richtig, das dort 8% der US Oelproduktion voruebergehend eingestellt wurde, ABER die North Slope fabriziert 16% des von der USA gefoerderten Oels.
Wer die Artikel aufmerksam liesst wird feststellen, dass man darin nur von 8% verlorener Foerderkapazitaet liesst.

Mit andern Worten (und um mich kurz zu halten):
Die Alaska Oil Pipeline aus dem Norden Alaskas wird fuer einige Monate nur 8% anstatt 16% des us-national gefoerderten Oels liefern. Dieses kommt aus neueren Feldern der North Slope, deren Systeme noch nicht durchgerostet sind. Nur die Haehne zu einigen zugegebener Massen grossen, alten Feldern werden abgedreht.
"Eventuell wird der Foerderverlust kommendes Jahr aufgehohlt werden", wurde gestern ein Sprecher des Staates Alaska zitiert.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Der Artikel der 'Zeit' :"Kein Oel mehr aus Alaska" ist ganz einfach ein schlecht recherchierter und hastig geschriebener Panikartikel mit miserablem Titel.
Soviel zur Glaubwuerdigkeit der 'Wirtschaftssektion' dieser Zeitung.

Peter

gespeichert

 admin
 Administrator
 *****
 



Ragnar
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 5354

  | WWW |
Öl-Pipeline in Alaska auf Monate dicht?
(Antworten #2 Datum: August 8th, 2006 um 2:18:19pm)
| Zitieren | Ändern



Die Korrosion der Pipelines im größten US-Ölfeld Prudhoe Bay ist schlimmer als erwartet. Wie der britische Energiekonzern BP bekannt gab, müssen insgesamt 16 Meilen der Leitung ersetzt werden. Damit dürfte sich die gestern angeordnete Schließung des Fördergebiets im Norden Alaskas deutlich länger hinziehen als zunächst erwartet. Rund acht Prozent der US-Rohölförderung sind somit auf unbestimmte Zeit lahmgelegt.



http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID5791390_TYP6_THE_NAV_REF1_BAB,00.html
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,430481,00.html

admin/ragnar


@Peter - Den Titel "Kein Oel mehr aus Alaska" habe ich natuerlich extra ausgesucht - wird glaube ich eher gelesen als "Oelfeld geschlossen..."  Als Auswahl habe ich zwei Quellen angegeben; Zeit und Spiegel.
Aber mit deinen Anmerkungen wirst du wohl recht haben. Gruss RR


gespeichert


https://www.nord-amerika.de
https://www.facebook.com/alaska.info.de
https://www.alaska-dogmushing.de
https://www.yukonquest.info
https://www.iditarod-race.de


Letzte Änderung: admin - Mai 10th, 2012 um 6:14:07pm
 admin
 Administrator
 *****
 



Ragnar
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 5354

  | WWW |
Ölindustrie hat in Alaska nichts zu suchen
(Antworten #3 Datum: August 9th, 2006 um 12:19:44pm)
| Zitieren | Ändern

Ölindustrie hat in Alaska nichts zu suchen.

Interview mit Jörg Feddern von Greenpeace.
BP will 26 Kilometer der Leitung ersetzen. Umweltschützer fordert:
Mehr Geld für Sicherheit ausgeben.

http://www.abendblatt.de/daten/2006/08/09/595765.html

admin

gespeichert


https://www.nord-amerika.de
https://www.facebook.com/alaska.info.de
https://www.alaska-dogmushing.de
https://www.yukonquest.info
https://www.iditarod-race.de
 admin
 Administrator
 *****
 



Ragnar
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 5354

  | WWW |
Alaska will BP zur Rechenschaft ziehen
(Antworten #4 Datum: August 11th, 2006 um 11:19:35am)
| Zitieren | Ändern

Alaska will BP zur Rechenschaft ziehen

Gouverneur Frank Murkowski verhängte wegen des Steuerausfalls unter anderem einen vorläufigen Einstellungsstopp für Staatsbehörden. Alaska erzielt fast 90 Prozent seiner Steuereinnahmen durch Förderlizenzen und Abgaben auf gefördertes Öl. Bislang hat BP etwa die Hälfte der täglichen Produktion von 400 000 Fass (159 Liter) in dem Ölfeld eingestellt. Somit liegen vier Prozent der gesamten Ölproduktion der Vereinigten Staaten still. Der britische Energiekonzern will an diesem Freitag entscheiden, ob die gesamte Förderung eingestellt werden muss oder das Feld mit etwa der halben Kapazität weiterbetrieben werden kann.

http://www.welt.de/data/2006/08/11/993177.html

admin

gespeichert


https://www.nord-amerika.de
https://www.facebook.com/alaska.info.de
https://www.alaska-dogmushing.de
https://www.yukonquest.info
https://www.iditarod-race.de
 admin
 Administrator
 *****
 



Ragnar
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 5354

  | WWW |
BP sucht Alternative für Alaska-Pipeline
(Antworten #5 Datum: August 15th, 2006 um 10:39:26am)
| Zitieren | Ändern

BP sucht Alternative für Alaska-Pipeline

Der britische Ölkonzern BP erwägt einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge eine Umleitung des Rohöls in die nahe liegende Endicott-Pipeline. Die Leitung ist für 110.000 Barrel (je 159 Liter) ausgelegt - zurzeit fließen jedoch nur 20.000 Barrel durch die Pipeline.

mehr:

http://www.n24.de/wirtschaft/wirtschaftspolitik/index.php/n2006081509392200002


admin

gespeichert


https://www.nord-amerika.de
https://www.facebook.com/alaska.info.de
https://www.alaska-dogmushing.de
https://www.yukonquest.info
https://www.iditarod-race.de
 admin
 Administrator
 *****
 



Ragnar
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 5354

  | WWW |
Re: Kein Öl mehr aus Alaska
(Antworten #6 Datum: August 27th, 2006 um 12:24:02am)
| Zitieren | Ändern

BP muss Ölförderung in Alaska erneut zurückfahren.

Die Störfälle in Prudhoe Bay in Alaska reißen nicht ab. Aufgrund eines wiederholten technischen Problems muss BP die Produktion drastisch zurückfahren – die Förderkapazitit beträgt nur noch 28 Prozent. Für den britischen Konzern kommt die Panne zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt.


mehr:

http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sfn/buildww/id/126/id/208777/fm/0/SH/0/depot/0/


admin

gespeichert


https://www.nord-amerika.de
https://www.facebook.com/alaska.info.de
https://www.alaska-dogmushing.de
https://www.yukonquest.info
https://www.iditarod-race.de
 admin
 Administrator
 *****
 



Ragnar
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 5354

  | WWW |
Re: Kein Öl mehr aus Alaska
(Antworten #7 Datum: September 5th, 2006 um 12:55:06pm)
| Zitieren | Ändern

BP plant im Herbst Wiederaufnahme der Ölförderung in Alaska

Die BP plc will im Herbst die Erdölförderung auf den östlichen Ölfeldern in Prudhoe Bay (Alaska) teilweise wieder aufnehmen. Wie ein Sprecher des Unternehmens mitteilte, soll die Förderung noch diesen Herbst starten, bevor die arktischen Wintertemperaturen die behördlicherseits erforderlichen Tests für ein provisorisches Pipelinesystem erschweren.

mehr:
http://www.faz.net/d/invest/meldung.aspx?id=32115950


admin

gespeichert


https://www.nord-amerika.de
https://www.facebook.com/alaska.info.de
https://www.alaska-dogmushing.de
https://www.yukonquest.info
https://www.iditarod-race.de
 admin
 Administrator
 *****
 



Ragnar
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 5354

  | WWW |
Re: Kein Öl mehr aus Alaska
(Antworten #8 Datum: Januar 13th, 2007 um 9:24:06pm)
| Zitieren | Ändern

Nach dem Austritt von mehr als 1.500 Litern Öl ist die Trans-Alaska-Pipeline am Dienstag abgeschaltet worden.

Das Rohöl trat aus einem oberirdischen Teil der fast 1.300 Kilometer langen Pipeline im Norden von Alaska aus, wie Behörden mitteilten. Ursache war eine beschädigte Schweißnaht.

Mit dem Schließen der Ventile sei auch das Austreten des Öls gestoppt worden, hieß es. Wann die Pipeline wieder in Betrieb genommen werden soll, war zunächst nicht bekannt.

admin

gespeichert


https://www.nord-amerika.de
https://www.facebook.com/alaska.info.de
https://www.alaska-dogmushing.de
https://www.yukonquest.info
https://www.iditarod-race.de
 admin
 Administrator
 *****
 



Ragnar
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 5354

  | WWW |
BP entdeckt neues Leck in Alaska
(Antworten #9 Datum: Mai 28th, 2007 um 11:46:55am)
| Zitieren | Ändern

Der Ölkonzern BP hat schon wieder Ärger mit seinem wichtigen Feld Prudhoe Bay im US-Bundesstaat Alaska: Die Förderung musste um 25 Prozent gedrosselt werden. Prudhoe Bay ist das größte Ölvorkommen auf dem Territorium der USA.

Grund ist ein Leck, durch das innerhalb einer Anlage 3 000 Liter verunreinigtes Wasser austraten.

mehr:

http://www.handelsblatt.com/news/Unternehmen/Industrie/_pv/_p/200038/_t/ft/_b/1271683/default.aspx/bp-entdeckt-neues-leck-in-alaska.html

gespeichert


https://www.nord-amerika.de
https://www.facebook.com/alaska.info.de
https://www.alaska-dogmushing.de
https://www.yukonquest.info
https://www.iditarod-race.de
  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2023 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung

Alaska-Info Forum (https://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.