ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist nicht mehr möglich !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Juli 14th, 2024 um 4:42:13pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren



--- !!! Liebe Mitglieder, wie schon angekündigt ist das Alaska-Info Forum hier geschlossen und dient nur noch als Archiv.
Ich würde mich freuen, euch alle im neuen Alaska-Forum unter https://www.alaska-forum.de begrüßen zu können. !!! ---




   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Tipps
   Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise  (Gelesen: 7411 mal)
 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1618

  |
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #15 Datum: September 29th, 2012 um 11:45:55am)
| Zitieren | Ändern

Ja, aber bei dem Vergleichspreis von GoNorth sind auch keine Meilen dabei. Auch bei Buchung bei denen direkt kosten 100 Meilen dann 40 Dollar.

Was ich noch vergessen habe: bei Buchung direkt kommen ja noch die Steuern drauf.

Also, was ich eigentlich damit sagen will:

ein genauer Preisvergleich, auch zwischen den Anbietern in Deutschland ist alles.

Und: Ich persönlich würde wirklich nie ohne oder mit nur 10.000 Dollar Haftpflichtversicherung losfahren. Wenn dann wirklich was passiert, ist man für sein ganzes Leben ruiniert.

Gruss Beate

gespeichert

 dude
 Cheechako
 *
 



der dude macht das schon...
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 8

  | WWW |
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #16 Datum: September 29th, 2012 um 12:45:42pm)
| Zitieren | Ändern

ich habe jetzt nochmal genau geschaut/gerechnet.
das ist auch für unseren thread-ersteller interessant.

ich habe bei direkter buchung über gonorth dieses jahr folgendes bezahlt:
##############
Peak season:    14  days x USD 154.00   = USD 2156.00
2 Household kits  USD 150.00
Collision Damage Waiver (CDW)  USD 364.00
VIP CDW (glass and tire protection)  USD 98.00

Prep fee USD 100.00
Taxes and fees USD 315.48

TOTAL NET USD  3183.48
#################
= 227,39 $ / Tag ~ 189,49 € / Tag

also mit der preparation fee und den convenience kits.

zur versicherung gilt dabei folgendes:
"Im Mietpreis inbegriffen ist eine Haftpflicht- und Kollisionsschaden-Versicherung mit einer Deckungssumme von USD 1 Mio."
was beate da von 10k $ schreibt ist falsch.

das adac angebot beläuft sich auf insgesamt 2397,6 $ - ohne convenience kits und prep fee.
die vip-cdw ist aber anscheinend auch schon mit drin.
man kommt also am ende auf ca. 2700 $.

dabei ist die Vers.-Summe ca. doppelt so hoch (1,7 mio €), wobei man für 1 mio $ aber auch schon relativ viel schaden anrichten kann.

anyway - das adac-angebot scheint also tatsächlich günstiger zu sein.

dann muss ich mich wohl damit trösten, gonorth einen gefallen getan zu haben.
und zusätzlich den ober-lobbyisten vom adac keinen zusätzlichen umsatz beschert zu haben.

ich hab mal bei gonorth diesbezüglich angefragt - vielleicht hab ich ja auch was übersehen...

gespeichert


Letzte Änderung: dude - September 29th, 2012 um 12:48:07pm
 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1618

  |
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #17 Datum: September 29th, 2012 um 1:07:31pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Dude,

nicht böse sein, das Ganze war nicht gegen Dich gerichtet  

Ich bin nur der Meinung, dass dieses Thema für alle, die hier mitlesen, interessant ist. Genau deshalb habe ich das alles mal nachgerechnet.

Allerdings habe auch ich übersehen, dass bei Deinem Angebot eine Haftpflchtversicherung von 1 Mill. dabei ist.  Allerdings finde ich diesen Betrag immer noch nicht auf der website.
Bei den von mir genannten 10.000 bin ich von der "normalen" Haftpflichtversicherung für PKW ausgegangen.

Und: es gibt in Deutschland einige weitere Anbieter von Womo-Reisen (ich kenne allein schon vier), die zu denselben Preisen vermieten. Man muss also nicht unbedingt beim ADAC mieten.

Jetzt hoffe ich nur, dass wir Schneeliga hier nicht ganz verscheucht haben und dass sie noch mitliest, damit sie ihre Fragen hier noch los wird.

Schönes Wochenende
Beate

gespeichert

 dude
 Cheechako
 *
 



der dude macht das schon...
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 8

  | WWW |
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #18 Datum: September 29th, 2012 um 8:35:15pm)
| Zitieren | Ändern

jau - das mit den 1 mio $ steht in den mietbedingu ngen, die ich mit der buchung zugeschickt bekommen habe...

wen kennst du da denn noch, das würde mich natürlich auch interessieren - für die nächste reise .

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1618

  |
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #19 Datum: September 29th, 2012 um 9:54:02pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo,
meine Auswahl:

Mein Favorit, da sehr persönliche Beratung, vermittelt allerdings nur Kanada (also z.B. Whitehorse:

www.canada-tours.de  

Für Alaska und Yukon, sowie das übrige Amerika:

www.trans-canada-touristik.de
www.trans-amerika-reisen.de

Für Alaska und die übrige USA:
www.usareisen.de

Und wenn es gar nicht mehr anders geht:
www.canusa.de
Mit denen war ich nicht so zufrieden, da alles sehr umständlich ablief.

Über alle diese Anbieter habe ich schon gebucht.

Gruss Beate

gespeichert


Letzte Änderung: BeateR - September 29th, 2012 um 9:56:25pm
 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 707

  |
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #20 Datum: September 30th, 2012 um 11:25:32am)
| Zitieren | Ändern

Hallo

Nun. diese Liste ist nicht abschliessend, es gibt natürlich noch viele diverse gute Vermittler

- CDR
- Nordland Tours
- Camperbörse
- Skytours
- ADAC
und und und..
Da gilt es nur, Offerten einholen im WEB Online Vergleiche ausrechnen lassen, etc.

Ich lasse alles bei meinem spezialisierten Reisebüro komplet offerieren. Hat meistens gepasst.

Gruss
TC

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1618

  |
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #21 Datum: September 30th, 2012 um 12:53:54pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo,

das ist ja Klasse. Da habe ich gleich noch ein paar mehr Anbieter.
Ich finde sowieso immer, je mehr man vergleichen kann, desto besser kann man auch einschätzen, was die einzelnen Angebote "wert" sind.

Gruss Beate

gespeichert

 schneeliga
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 5

  |
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #22 Datum: September 30th, 2012 um 4:44:43pm)
| Zitieren | Ändern

So, nun komme auch wieder mal zum Schreiben…ihr habt mich also nicht verscheucht   hatte jedoch einiges am Laufen.

@ Truck_Camper
Du schreibst du warst für einen Tagesaufflug in Brooks Falls. Wie lange war der Aufenthalt vor Ort, hatte man genügend Zeit um die Bären zu beobachten? Oder würdest du einen Aufenthalt mit Übernachtung dringend anraten.
Und danke für den Tipp mit dem Glenn/Richardson Hwy, anstelle von Valdez-Whittier. Werde ich gerne in Betracht ziehen. Hast du auch noch Tipps was man auf dieser Strecke so zu sehen bekommt?

@Baumjoe
Bezüglich Keno Hill, ist dieser auf der Stecke Mayo-Keno City oder muss man dafür einen zusätzlichen Abstecher fahren?

@dude
Danke für deine Tipps bezüglich goNorth. Wir werden jedoch voraussichtliche den Economy nehmen, da ist das Bett nicht quer zur Fahrtrichtung und auch etwas breiter. Die Zusatzversicherung für Reifen und Glasschäden werden wir mit Sicherheit auch abschliessen. Da wir ja (wenn es das Wetter zulässt) diverse Gravel Roads befahren möchten.

Werde nun einige Offerten einholen zum Vergleichen.  







gespeichert

 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 707

  |
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #23 Datum: September 30th, 2012 um 6:43:40pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo

Aufenthalt auf Katmai/Brooks Falls waren ca. 5 Std.
Sicher wären 3 Nächte besser; ist immer eine Frage des Budgets!
Was siehst Du auf der Strecke Palmer-Valdez:

einiges an toller Natur. (Mantanuska Glacier/Lake Louise/Nabesna Road /schöne CG's)etc.

Gruss
TC

gespeichert

 schneeliga
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 5

  |
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #24 Datum: Oktober 14th, 2012 um 9:45:12pm)
| Zitieren | Ändern

So, wir haben das Wochenende genutzt und sind in unserer Planung einen Schritt weiter gekommen (hoffentlich). Wir sind noch einmal über die Bücher und haben diverse Preise verglichen (Camper, Flug, Datum).

Da wir ja eh die klassische Acht mit ein paar Anpassungen machen werden haben wir uns nun für Whitehorse als Startpunkt entschieden. Und die Reisezeit von Sonntag, 18.8. bis Sonntag 16.9. terminiert. Kann man in dieser Zeit schon die Farbenpracht des Indian Summer bestaunen? Und wie sieht es evtl. mit Nordlichtern aus?

Beim Truck Camper werden wir nun anstatt Go North auf Fraserway wechseln. Sind aber noch unschlüssig ob mit oder ohne Slide out. Was würded ihr empfehlen? Und wie ward ihr zufrieden mit Fraserway? Den Camper können wir dank einem Special schon am Sonntag entgegennehmen und gratis auf dem Camping in Whitehorse überrnachten. Wisst ihr ob am Sonntag in Whitehorse ein grosser Lebensmittel Laden offen hat?

Bezüglich Condor Flug hätte ich auch noch eine Frage. Ich habe gelesen das der Sitzabstand in der Economy sehr klein bemessen ist. Und da meine bessere Hälfte eher langbeinig ist könnte dies zur Qual werden. Und die XL-Seats kann man bei Langstreckenflügen erst am Abreisetag am Schalter buchen. Hat jemand Erfahung mit der Premium Economy...lohnt sich der Aufpreis?

Bei der Route haben wir nun die Glacier Bay Tour, McCarthy und Valdez inkl. Fähre nach Whittier gestrichen und fahren dafür über den Glennallen HW nach Anchorage wo wir nun nur einen Tagestrip nach Brooks Falls machen werden. Denke das sollte in 4 Wochen machbar sein…oder?

gespeichert

 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 707

  |
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #25 Datum: Oktober 15th, 2012 um 9:37:04am)
| Zitieren | Ändern

Hallo

Die Farbenpracht siehst Du in dieser Reisezeit!
Nordlichter habe ich immer nur im Juni/Juli gesehen.
Fraserway ist sicher der Vermieter im Yukon! Die  Superstore/Malls haben auch am Sonntag offen.
Ob du mit oder ohne Slide wählst, ist m.M. gleich. Bei uns hatten wir ein paar mal Probleme mit dem Einfahren des Slide, daher lassen wir das künftig wieder.
Wir buchen immer Comfort oder oder Premium. Ob sich das lohnt, m.M. auf jedenfall, vorallem für grosse Leute.
Ist einfach eine Preis-Kontostand Frage!
Brooks Falls Day-Tour musst du zwingend vorgängig reservieren.

Gruss
TC

gespeichert


Letzte Änderung: Truck_Camper - Oktober 20th, 2012 um 6:24:24pm
 Baumjoe
 Gast
 
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #26 Datum: Oktober 20th, 2012 um 9:44:53am)
| Zitieren | Ändern

Hey Snowy,

die Fahrt zum Keno Hill startet in Keno City. Es geht auf einer teilweise sehr schlechten Schotterstrecke auf 10 Km auf knapp 2000 Meter hoch (von knapp 1.000 in Keno). Vom Sign Post kann man etwa 500 Meter zu einer alten Hütte wandern. Darüber hinaus gibt es ein paar weitere Trails.


Gruß

Baumjoe

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1618

  |
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #27 Datum: Oktober 22nd, 2012 um 10:38:03pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Schneeliga,

ich war ein paar Tage verreist, deshalb erst heute meine Antwort:

Fraserway ist eine gute Entscheidung. Die Vermietstation in Whitehorse ist auch sehr gut.
Wir selbst haben den Slide-Out noch nie gebucht und auch nie vermisst. Aber das ist wahrscheinlich Ansichtssache. Mir wäre es einfach zu umständlich, jedesmal erst den Slide-Out auszufahren.

Die Laubfärbung dürfte ca. Anfang September beginnen. Wir hatten bei unserer Tour in der ersten Septemberwoche am Dempster Higway ein wahres Feuerwerk an Gold.

Nordlichter kannst Du, wenn Du Glück hast, einige sehen. Wir haben die besten im September gesehen. Je nördlicher, desto besser. Aber Du brauchst eine dunkle Nacht, möglichst ohne Mond, solltest möglichst weit weg von Städten sein (ist im Yukon ja nicht so selten ) und brauchst halt einen CG, wo Du freien Blick zum Himmel hat. Die meisten CG sind unter Bäumen. Das war auch ein Grund für uns, einigemale "wild " zu campen. Und dann sollte jeder, der nachts einmal aufwacht, gleich zum Fenster rausschauen, ob sich was tut.

Zur Condor: ok, recht grosszügig ist der Platz nicht. Aber für uns (170 und 180) reicht es immer. Ob man sich die Comfort-Klasse gönnt, kann jeder nur selbst entscheiden.
Allerdings finde ich, dass der Unterschied zur LH auch nicht gerade gross ist.

Was ich nicht ganz verstehe, und mir auch noch nie angeboten wurde: Ihr könnt den Camper schon am Tag der Ankunft übernehmen und dann gratis auf einem CG übernachten?? Auf welchen denn?? Direkt in Whitehorse ist keiner.

Bisher war es so, dass Fraserway mit Condor eine Vereinbarung hatte, bzw. die Vereinbarung lautete, dass man, wenn man mit einem Condor-Flug ankommt, den Camper sofort übernehmen kann. Aber dann auch sofort losfahren kann, egal wohin und egal wie weit. Wir sind dann immer entweder zum Fox-Lake oder zum Lake Laberge. Auch der CG an den Takhini Hot Springs bietet sich an.

Gruss Beate


gespeichert

 schneeliga
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 5

  |
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #28 Datum: Oktober 22nd, 2012 um 11:21:26pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Zusammen

Danke für eure Infos, kann ich alle super gebrauchen.

Der Campground heisst Caribou RV und ist in der Nähe von Whitehorse. Kennst ihr diesen? Beim Truck Camper haben wir uns nun für den ohne Slide out entschieden. Da kann auch nichts klemmen.

Weiss jemand ob man bei Fraserway den Denali Highway auch wirklich fahren darf?  

Und muss man um den 20. August die Fähre von Skagway nach Haines reservieren und um den Anfang September den Campground im Denali NP?

Gruss
Schneeige

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1618

  |
Re: Tipps für meine erste Alaska / Yukon Reise
(Antworten #29 Datum: Oktober 23rd, 2012 um 12:26:12pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo,

bei Fraserway ist der Denali Highway erlaubt, bzw. unter den verbotenen Strassen ist er nicht aufgeführt, also muss er erlaubt sein. Verboten ist aber die McCarthy Road zur Kennekott Mine.

Den Caribou RV Park kenne ich nicht, denn wir gehen eigentlich nie auf einen RV-Park. Viel schöner sind die CG in den Prov.Parks. Aber das ist Geschmackssache und wenn die erste Nacht tatsächlich kostenlos sein sollte, ist es ok. Trotzdem nochmal: ich glaube es nicht, schaut mal Eure Buchung genau an.

Mit der Fähre solltest Du Dich vorher genau kümmern, an welchen Tagen sie fährt. Es könnte sein, dass Ende August der Linienverkehr schon eingeschränkt ist und die Fähre nur noch 2 x pro Woche fährt. Wenn das der Fall sein sollte (bin jetzt zu faul selber nachzuschauen), dann würde sich eine Reservierung schon lohnen, denn Ihr seid ja mit der Zeit sowieso nicht flexibel.

Ein Tipp noch: wenn Ihr von Skagway nach Haines fahrt, dann könnt Ihr gleich von der Fährstation nach rechts abbiegen (nicht nach links in die Stadt). Dort rechts, nach 15 km kommt der Chilkoot Lake State Park mit CG. Und dort kann man zu Eurer Reisezeit ganz leicht direkt vom Auto aus den Grizzleys beim Lachsefangen zuschauen. Völlig kostenlos!!!
Abends ist natürlich viel los, aber wenn Ihr auf dem CG übernachtet, könnt Ihr zum Frühstück schon wieder Bären schauen fahren, und seid dann ganz allein.

Im Denali NP empfehle ich immer den Teklanila CG. Der Grund: dieser CG liegt am weitesten im Park und man darf deshalb mit dem eigenen Womo reinfahren, bis zum CG. Diese Fahrt ist wunderschön und man kann sich dafür ja den ganzen Tag Zeit lassen. Allerdings muss man diesen CG für 3 Tage buchen und zahlen und darf währen dieser Zeit das Womo nicht bewegen. Macht aber nichts, am zweiten Tag fährt man sowieso mit dem Bus zum Wonderlake. Und wenn man dann weiterfahren will, lässt man halt eine Übernachtung verfallen und fährt am zweiten Tag wieder gaaaanz gemütlich raus.

Falls Du Dich sicherer fühlst, dann kannst Du CG und Bustour auch noch 2 oder 3 Tage vorher telefonische reservieren.

Gruss Beate

gespeichert

  Seiten: 1 2 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2023 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung

Alaska-Info Forum (https://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.