ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist nicht mehr möglich !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Juli 23rd, 2024 um 11:24:53pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren



--- !!! Liebe Mitglieder, wie schon angekündigt ist das Alaska-Info Forum hier geschlossen und dient nur noch als Archiv.
Ich würde mich freuen, euch alle im neuen Alaska-Forum unter https://www.alaska-forum.de begrüßen zu können. !!! ---




   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Allgemein
   Joe May ist tot
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Joe May ist tot  (Gelesen: 316 mal)
 Carsten_Thies
 Full Member
 ***
 



Cold, Dark Winter Nights
     

   Beiträge: 38

  | WWW |
Joe May ist tot
( Datum: September 29th, 2023 um 2:48:27am)
| Zitieren | Ändern

Der in Alaska sehr beliebte Dog-musher Joe May ist am vergangenen Sonntag verstorben.
Joe lebte ein ausgefülltes Leben als Seemann, Soldat, Woodsman und Dogmusher.
Joe hatte 1980 das Iditarod gewonnen! Später hatte er jahrelang beim Yukon Quest als Race Judge gedient.
Nach Larry Cowboy Smith und Herbie Nayokpuk ist eine weitere Mushing Legende von uns gegangen.

Race in Peace Joe

gespeichert


Cold, Dark Winter Nights
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2881

  | WWW |
Re: Joe May ist tot
(Antworten #1 Datum: September 29th, 2023 um 2:58:36am)
| Zitieren | Ändern

RIP Joe May !

Ja, es ist traurig !
Die alten Mushing Legenden sterben,  das ist normal.
Nur kommen so (zu ?) wenige Musher nach, die für's Mushing so "brennen",  wie es diese alten "Haudegen" taten.

Mush on
Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
“Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote“


Letzte Änderung: Snowdog - September 29th, 2023 um 2:58:53am
 alaskadeutscher93
 Sourdough
 *****
 



Mein Wahlspruch ist: North To Alaska
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 428

  |
Re: Joe May ist tot
(Antworten #2 Datum: September 29th, 2023 um 2:02:15pm)
| Zitieren | Ändern

Moin alle zusammen,

ich möchte zu den hier augeführten Mushern gerne noch etwas hinzufügen.
George Attla der legändere Husliamusher (benannt nach seinem Dorf, aus dem er stammte) ist leider schon in 2015 verstorben. Dann wäre da noch ein deutscher Musher aus Bayern, ein musher der offenen Klase im Sprint, Gerd Bittl aus München. Er ist leider auch schon verstorben. Aber so ist das nun mal, wir sind alle einmal dran.
Weiter geht`s...

North To Alaska
alaskadeutscher93

gespeichert

 Carsten_Thies
 Full Member
 ***
 



Cold, Dark Winter Nights
     

   Beiträge: 38

  | WWW |
Re: Joe May ist tot
(Antworten #3 Datum: September 29th, 2023 um 7:23:32pm)
| Zitieren | Ändern


Joe May war in Alaska und im Yukon ungeheuer beliebt. Die große Anzahl von Nachrufen im Internet und Social Media spricht für sich. Larry C Smith und Herbie habe ich mit aufgeführt weil Joe mit Ihnen befreundet war.

Der Thread ist Joe May und seinem Leben gewidmet.

Joe war nicht nur Abenteurer sondern auch Dichter:
                                                       
Soldier, sailor, dog musher, scholar,
lover of good books, old wooden boats,
handsome dogs, and a pretty girl.
Sailed rivers, lakes, and oceans as Captain, cook, and deckhand.
Shut of the sea, wandered the land
in search of a quiet place to read,
and found it
In a house of logs
with San and her dog                            
embraced by boreal night.
A tin-roofed shack
with privy out back
and propane lamps for light.
Addendum:
I've chosen these hills
to sleep and dream,
through summer's light and winter's night,
of halcyon times gone by.
On-by...On-by...On-by …

Joe hatte unseren Respekt. Er ist zu Lebzeiten schon zur Legende geworden.

Bruce Lee (der Musher):
„One of my favorite people ever. He could turn a simple conversation into a learning situation filled with reflection and wisdom. Buddha of the sea and trails.“

Ich denke schmunzelnd daran zurück wie Joe mir schlecht gelaunt seinen Schlafsack lieh, nachdem ich wegen Wetter aus dem Bushcamp nicht mehr rausfliegen konnte. Ich hatte vergessen meinen in den Flieger zu schmeißen. Es war -46 und Joe schnautzte mich ob meiner Vergesslichkeit an. Er hatte sich in seiner Zeit als Seemann ein wunderbares Arsenal an Schimpfwörtern angeeignet….. Hat mir aber dann seinen Ersatz Schlafsack gegeben. Er war draußen immer mit 2 Schlafsäcken unterwegs. Nie wieder vergaß ich meinen (und bis heute habe ich einen zweiten dabei…)

gespeichert


Cold, Dark Winter Nights
 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1707

  | WWW |
Re: Joe May ist tot
(Antworten #4 Datum: September 30th, 2023 um 9:54:45am)
| Zitieren | Ändern

Joe May ist tot ?
Naja,
Ich würde dies nicht als den passenden Titel verwenden, aber klar…
Er hat das Zeitliche gesegnet.
Natürlich kennen die meisten Leute in diesem Forum Joe May nicht.
Er war ein begabter Schriftsteller aber im Leben ein Mann, der alles schweigend und zu einer von ihm selbst entschiedener Zeit machte.
Es gibt viele Gründe, wieso er 2023 in die alaskanische ‘Mushers Hall of Fame’ gewählt wurde. (Auch etwas, das keiner weiss !)
Ein stiller, ruhiger und weiser Mann.
Joe May ging das Iditarod vier Mal an und gewan in 1980.
Er fuhr das Yukon Quest in 1985 und 1986.
Als er 1986 in Whitehorse auf dem 9. Platz ankam, legte er seine Schneeschuhe auf die Seite, übergoss sie mit Kerosin und zündete sie an.
“Das war’s fuer mich…” sagte er damals.
Ein Mann seines Worts fuhr er danach nie wieder grosse Rennen obwohl Mushing in seinem Blut blieb.
Er wurde danach Rennrichter grosser Rennen wie z.B. dem Yukon Quest und wurde zum Lehrer fuer junge Musher.
Die Tatsache, dass er in die alaskanische ‘Musher’s Hall of Fame’ gewählt wurde, beruht also nicht nur auf den Rennen die er gewann, sondern auf dem Einfluss, den er auf ‘Mushing’ in Alaska hinterliess.
-
Man mag den Verlust anderer Musher wie Cowboy Smith oder Lance Mackey bedauern.
Es gibt viele Musher alter Zeiten, die wir vermissen.
Joe May habe ich nur entlang der früheren Trails des YQ als Rennrichter, Race Marshall oder Trailbreaker kennen gelernt.
Wenn man allerdings Zeit hatte sich mit ihm hinzusetzen, fand man Lehren ohne dummes Gerede, ohne Heldengeschichten die er sicherlich erlebte und indem er einem grade in die Augen schaute.
In meinem Alter habe ich mich damals vor ihm immer als Welpe gefühlt und würde dies heute auch noch tuen.
Er hat dies nie ausgenutzt.
Der schräge Seitenblick wenn man als Welpe Fehler machte war genug.
Er wolte auch nichts von dir, aber beantwortete Fragen immer ausführlich und ohne jegliche Überheblichkeit.
Locker aber ohne Scherze…, zumindest fuer mich.
-
Mein einziger Streit mit Joe May kam in 2001 als er Rennrichter im Dogdrop Scroggie Creek war und ich ihn über Satellitentelefon anrief um Ankunftszeiten von Mushern zu bekommen waehernd ich in Dawson City sass.
“Hoer auf uns anzurufen ! Wir sind ein Dogdrop und wir nehmen keine Zeiten!” - Joe, wir würden gerne….” - “Klick “ - “Hey Joe, … hallo? Hallo ?”
Natürlich habe ich zurück gerufen. Natürlich hat er den Anruf nicht mehr angenommen.
-
Ich war damals versessen darauf das Rennen mit akkuraten Zeiten auf’s Internet zu bringen, während er den alten Status Quo verteidigte.
Ich war enttäuscht und er war wütend auf mich.
Heutzutage muss ich ihm leider Recht geben. Vielleicht wusste er besser was Musher und auch der Charm von Langstreckenrennen mit zu vielen Informationen an die Öffentlichkeit verlieren würde.
-
Alaska hat auf jeden Fall einen sehr weisen Einwohner und damit sehr viel an Wissen verloren.
Auch wenn ich Joe May nie zu meinen Freunden zählen durfte werde ich ihn sehr vermissen.
=
Peter

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2023 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung

Alaska-Info Forum (https://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.