ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist nicht mehr möglich !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Mai 27th, 2024 um 5:37:02pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren



--- !!! Liebe Mitglieder, wie schon angekündigt ist das Alaska-Info Forum hier geschlossen und dient nur noch als Archiv.
Ich würde mich freuen, euch alle im neuen Alaska-Forum unter https://www.alaska-forum.de begrüßen zu können. !!! ---




   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Allgemein
   2,3 Monate in Alaska
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: 2,3 Monate in Alaska  (Gelesen: 2639 mal)
 Sabrina
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 5

  |
2,3 Monate in Alaska
( Datum: Oktober 6th, 2008 um 12:34:00pm)
| Zitieren | Ändern

Hallihallo!
Dieses Forum hier ist wirklich toll!
Da ich auch gerne mal nach Alaska will, hab ich mich hier kurzer Hand angemeldet, um meine Fragen los zu werden.
Also ich steh ja total auf Winter und Schnee. Kälte macht mir auch nichts aus. Außerdem bin ich ein sehr Naturbezogener Mensch und finde es auch durchaus schön, mal längere Zeit für mich alleine zu sein.
Daher würde ich gerne mal für ein zwei Monate nach Alaska. Allerdings nicht so gern in eine Stadt, sondern eher mitten in der Pampa. Natürlich jetzt auch nicht zu highscore-mäßig. Das ginge gar nicht, da ich darin nicht erfahren bin, keinen Führerschein besitze (bin erst achtzehn) und außerdem sowieso nur die schöne Natur dort genießen will und in der warmen Hütte sitzen, um dort mein Buch zu schreiben.
Gibt es überhaupt so Art Pensionen mitten in der Pampa?
Einmal eine Huskyschlittenfahrt würd ich auch gern machen, natürlich nur mit hintendrauf sitzen und nicht selber fahren, das kann ich ja gar nicht.
Wie steht es außerdem mit Haustiren? Ich habe einen Hund (xxxerSpaniel), den würd ich auch gerne mitnehmen. Wenns nicht geht, dann wartet er eben bei meinen Eltern auf mich.
Dann kenn ich mich so gar nicht damit aus, wo genau es empfehlenswert wäre, 2 Monate lang Urlaub zu machen.
Zu letzt natürlich noch die Frage wegen der Kosten. Wie viel kostet einen so ein Aufenthalt denn?

Freu mich auf Antworten aller Art,
lg, Sabrina

PS: Wundert euch nicht wegen der folgenden Einträge, ich hab keine Ahnung, wie ich die löschen soll.

gespeichert


Letzte Änderung: Sabrina - Oktober 6th, 2008 um 12:39:26pm
 Rondy
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 313

  |
Re: 2,3 Monate in Alaska
(Antworten #1 Datum: Oktober 6th, 2008 um 3:36:41pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Sabrina !
Schön , daß Du Dich zu uns gesellt hast und herzlich willkommen .
Wenn Du wirklich für 2-3 Monate nach Alaska willst und dass im Winter , könnte ich Dir empfehlen  , es bei einem der größeren Kennels ( Mushers ) als Doghandler zu versuchen , da gibt es immer welche , die eine fleißige Hilfe gebrauchen können . Das wird zwar kein Erholugsurlaub , weil mit richtig viel Arbeit verbunden , aber es gibt keine bessere Möglichkeit , die Schlittenhundewelt kennen zu lernen . Einen Schlitten zu fahren , würdest Du dabei mit Sicherheit lernen können , weil Du ja lange genug da bist . 2-3 Monate ist schon eine gute Zeitspanne . Ich selbst bin auch nächsten Winter wieder da zu den großen Rennen und wahrscheinlch (sicher ?) bei einem IditarodMusher in der Talkeetna Gegend um Ihm bei den Idit.vorbereitungen zu helfen .
Wenn das was für Dich wäre , laß es mich wissen . Ich kann da bestimmt was für Dich tun .
MfG ... Peter

gespeichert


from the long legs of the moose
Peter
 Sabrina
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 5

  |
Re: 2,3 Monate in Alaska
(Antworten #2 Datum: Oktober 6th, 2008 um 6:04:33pm)
| Zitieren | Ändern

He, das klingt echt toll!
Danke für die schnelle Rückmeldung!
Das würde mich durchaus interessieren und gegen harte Arbeit hab ich auch nichts einzuwenden.
Für welche Wintermonate wäre das denn und wie stehts da mit der Unterkunft?
Und welcher Ort genau wäre das?

Lg

gespeichert

 Rondy
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 313

  |
Re: 2,3 Monate in Alaska
(Antworten #3 Datum: Oktober 13th, 2008 um 9:43:31pm)
| Zitieren | Ändern

Sabrina , ich hatte Dir ja schon eine P.M. geschickt wg. Doghandler Jobs in AK und mal direkt bei www. sleddogcentral.com nachgefragt. Für alle , die das interessiert , das Stellenangebot ist riesig . Die nette Administratorin hat mir auch gleich geantwortet. Unter "Handler wanted" suchen auch die "Big Dogs" nach Handlern , teilweise mit 1200$ Lohn / Monat , darunter Namen wie : Zoya de Nure , ED ITEN , JonLittle, Moore ,Hugh Neff , RAY REDINGTON , Jessie Royer , Scodoris , Willowmitzer u.s.w. .

gespeichert


from the long legs of the moose
Peter
 CharlieAK
 Sourdough
 *****
 



North to the future!
     

   Beiträge: 471

  |
Re: 2,3 Monate in Alaska
(Antworten #4 Datum: Oktober 17th, 2008 um 1:03:01am)
| Zitieren | Ändern

So, nun muss ich aber doch mal kurz hier einhaken:

Ist ja nett, wie du hier "Werbung" machst, und ist ja auch recht verlockend, aber mit welchem Visum soll denn so etwas veranstaltet werden....?

am Oktober 13th, 2008 um 9:43:31pm schrieb Rondy :
Unter "Handler wanted" suchen auch die "Big Dogs" nach Handlern , teilweise mit 1200$ Lohn / Monat ,
Zitierten Beitrag lesen

Man darf weder bei Einreise ueber das VWP noch mit dem Besuchervisum arbeiten. Bezahlt sowieso nicht, aber selbst "Arbeit gegen Kost und Logis" ist strenggenommen untersagt. Und ein Arbeitsvisum gibt's dafuer nicht.

Es ist mir auch klar, dass das unter der Hand trotzdem oefter mal so durchgezogen wird, aber zumindest hier im Forum sollte man doch keine solchen Aufrufe zu illegalem Handeln einstellen  

Gruss,
Charlie

PS: Das einzige, was evtl. hinkommen koennte, waere das auf max. 4 Monate befristete Work & Travel....das geht aber 1. nur fuer Studenten und 2. wie gesagt nur ueber die paar Monate im Sommer, waere hierfuer also auch eher weniger geeignet.

Canada waere m.e. eine bessere Adresse, da sind die Vorschriften nicht ganz so streng.  

gespeichert


Letzte Änderung: CharlieAK - Oktober 17th, 2008 um 1:06:15am
 Anke
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 85

  |
Re: 2,3 Monate in Alaska
(Antworten #5 Datum: Oktober 17th, 2008 um 10:50:46am)
| Zitieren | Ändern

Lassen wir also das Arbeiten mal aussen vor, da wir davon ausgehen, dass Du auf Visa Waiver Program oder Tourivisum einreisen möchtest.
Lass mal überlegen, hier sind ja einige im Forum, die oft länger und auch im Winter nach Alaska fahren. Pensionen gibt es, allerdings ob die "in der Pampa" liegen, weiss ich nicht, was stellst Du Dir unter Pampa denn vor?
Ich war vor 3 Jahren 3 Monate im Winter in Alaska, allerdings bin ich zwischen Anchorage, Healy und Fairbanks hin und her gependelt und habe bei Freunden übernachtet. Nördlich der Alaskarange (z.B. Healy) ist meines Erachtens im Winter schon janz schön weit draussen. B&Bs gibt es da auch und bestimmt macht man Dir für so einen langen Aufenthalt Sonderpreise. Allerdings: es gibt da echt nicht viel, was du ausser Buchschreiben machen kannst.
Talkeetna würde mir dann noch einfallen. Auch dort gibt es B&Bs u.ä. Ist klimatisch auch nicht ganz so extrem.
Auf jeden Fall solltes Du zum Yukon Quest und Iditarod.

Hund mitbringen sollte auch nicht so schwer sein, was Einreisebedingungen angeht. Charlie kann bestimmt mehr sagen. Denke aber daran, dass es im Winter keinen Direktflug gibt, also auch Dein Hund umgeladen werden muss. Da kommen schonmal schnell 24 und mehr Stunden in der Box zusammen. Vielleicht ist er da wirklich besser bei deinen Eltern aufgehoben.

Ich persönlich würde mich tatsächlich auch nochmal im Yukon umschauen. 2-3 Monate sind doch schöner, wenn man noch 'ner neuen Beschäftigung nachgehen kann. Und wie schon gesagt, ist dies in Kanada bei weitem einfacher auf legale Weise möglich als in den USA.

Und noch ein Tip: Mach es!!! Mach es, so lange Du jobmässig die Zeit hast, 3 Monate einfach "auszusteigen". Irgendwann steht Dir ansonsten so viel im Wege. Also los, ran an die Planung und viel Spass und Erfolg  

gespeichert

 CharlieAK
 Sourdough
 *****
 



North to the future!
     

   Beiträge: 471

  |
Re: 2,3 Monate in Alaska
(Antworten #6 Datum: Oktober 18th, 2008 um 8:37:36am)
| Zitieren | Ändern


am Oktober 17th, 2008 um 10:50:46am schrieb Anke :
Hund mitbringen sollte auch nicht so schwer sein, was Einreisebedingungen angeht. Charlie kann bestimmt mehr sagen. Denke aber daran, dass es im Winter keinen Direktflug gibt, also auch Dein Hund umgeladen werden muss. Da kommen schonmal schnell 24 und mehr Stunden in der Box zusammen. Vielleicht ist er da wirklich besser bei deinen Eltern aufgehoben.
Zitierten Beitrag lesen

Stimmt, die Einreisebedingungen sind harmlos (Gesundheitszeugnis nicht aelter als 10 Tage bei Abflug, Tollwutimpfung), aber das mit dem Fliegen ist im Winter schon hammerhart.

Als ich hierherzog, hatte ich auch meinen Hund und zwei Katzen im Gepaeck, und es war Februar.....ich kann Dir versichern, die Reise war schlimm, fuer Mensch und Tier  

Wenn man in D keine geeignete Unterbringung fuer sein Tier hat und lange genug hierbleiben will, dass sich der anstrengende Transport wenigstens etwas lohnt, kann man ja drueber nachdenken. Aber wenn ein gutes Plaetzchen wie z.b. bei den Eltern vorhanden ist, wuerde ich ihn auch lieber in D lassen.  

Gruss,
Charlie

gespeichert

 Sabrina
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 5

  |
Re: 2,3 Monate in Alaska
(Antworten #7 Datum: Oktober 18th, 2008 um 11:29:06am)
| Zitieren | Ändern

Danke für die ganzen Infos. Ich denke langsam hab ich mir ein ganz gutes Bild gemacht.
So wies aussieht, gehts auch bald los als Doghandler...
Nochmal großes Dankeschön an euch alle!

gespeichert

 Rondy
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 313

  |
Re: 2,3 Monate in Alaska
(Antworten #8 Datum: Oktober 19th, 2008 um 3:05:32pm)
| Zitieren | Ändern

Hi , Sabrina !
Hat daß , was ich Dir riet , gefruchtet ? Oder bist Du alleine weiter gekommen ? Erzähl , wo gehst Du hin ?

gespeichert


from the long legs of the moose
Peter
  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2023 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung

Alaska-Info Forum (https://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.