ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
August 6th, 2020 um 9:53:56am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Leben in Alaska
   Auswanderung möglich?
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Auswanderung möglich?  (Gelesen: 1795 mal)
 dreamer
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 2

  |
Auswanderung möglich?
( Datum: März 1st, 2016 um 10:36:16pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo zusammen,

ich wollte mal die ganze Welt sehen! 2002 kam ich zum ersten mal nach Alaska. Dann war es aus mit "ganze Welt kennenlernen". Ich wollte immer nur zurück nach Alaska. Die Menschen, die Natur.... Mittlerweile war ich 11x in Urlaub dort - 3x im Winter. Nun meine Frage.
Ich ziehe ernsthaft in Erwägung nach Alaska zu ziehen - es zumindest zu versuchen. Zurück nach Deutschland kann ich immer noch. Aber hier bei 88 Millionen Menschen gefällt es mir einfach nicht mehr. Auch die Mentalität - oh je. Man wird mit einem Hoodie doof angeschaut oder wenn man bei Regen ohne Schirm draussen ist und patschnass beim Bäcker ankommt. Dieses Getue um Äusserlichkeiten! Gruselig! Ist ja egal.
Englisch spreche ich fließend und annähernd perfekt. Ich bin ausgebildete Fremdsprachenkorrespondentin (Englisch, Spanisch) und Rettungsassistentin. Vor 7 Jahren hat mir das nicht mehr  gereicht und ich habe einen Bachelor of Science (Medizinische Informatik und Statistik) draufgepackt. Arbeiten könnte ich also im medizinischen Bereich oder in der medizinischen Forschung, in Pharmafirmen oder überall wo Statistiker gebraucht werden.
Erfülle ich generell die Voraussetzungen für die USA? Macht es Sinn, mich reinzuhängen? Wie beginne ich am geschicktesten? Vielen, vielen lieben Dank für Eure Tipps!! Liebe Grüße aus Deutschland

gespeichert


Letzte Änderung: dreamer - März 1st, 2016 um 10:40:29pm
 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1564

  | WWW |
Re: Auswanderung möglich?
(Antworten #1 Datum: März 2nd, 2016 um 2:04:27am)
| Zitieren | Ändern

Ich weiss nicht wie alt du bist...
Du koenntest dich in einem Fellowship Program einschreiben lassen (google das mal) oder hier ein kurzes Studium anfangen um dich umzugucken.
Dein wirklich imposantes Resumee ist allerdings leider keine Garantie um hier legal arbeiten zu koennen.
Vielleicht solltest du eine deutsche Firma finden, die Vertreter in der USA braucht. Fuer Kalifornien waerst du natuerlich mit spanisch/ englisch perfekt..., aber Alaska ?
Vielleicht Dolmetscher fuer eine deutsche Touristik- Agentur in Alaska ?
Im Endeffekt solltest du versuchen, deutsche Geschaefte zu finden, die in der USA arbeiten.
Oder rueber kommen, dir einen Mann in einem deiner Gewerbe ueber's Internet suchen, heiraten und ein Millionen-Geschaeft aufbauen.
---
Lach nicht...
Es ist so ziemlich die ehrlichste Antwort, die du hier im Forum bekommen wirst.
ich habe deine Frage einfach nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet.
Wer wagt, gewinnt... und du erscheinst mir hoch intelligent.

Ich wuensch dir gutes Karma.
Irgendwann wirst du ueber etwas stolpern, was gut fuer dich sein wird. Ich hoffe, dass du den Augenblick dann erkennst.
Bleib allerdings offen.
Es muss nicht unbedingt Alaska sein..., oder ?
Neuseeland ist auch nicht uebel....  
Happy Trails,
Peter


gespeichert

 Vorkuta
 Sourdough
 *****
 



Reisen beseitigt Vorurteile ...
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 112

  |
Re: Auswanderung möglich?
(Antworten #2 Datum: November 18th, 2018 um 5:31:38pm)
| Zitieren | Ändern


am März 2nd, 2016 um 2:04:27am schrieb Peter_Kamper :
. . . Oder rueber kommen, dir einen Mann in einem deiner Gewerbe ueber's Internet suchen, heiraten und ein Millionen-Geschaeft aufbauen.
Zitierten Beitrag lesen

Ja, Peter, gebe Dir Recht! Das Heiraten ist weltweit eine sehr verbreitete Methode, in irgendeinem Land unter zu kommen, wenn es keine andere Möglichkeit hergibt. Kann aber auch in's Auge gehen: "Gefälligkeits-Hochzeiten werden streng bestraft, wenn man sich erwischen läßt.-
In Afrika haben gerissene Menschen hier ein gutes Geschäftsmodell gesehen u. praktizieren es auch in vollem Maße.-
Andererseits stellt sich mir die Frage, ob man als finanziell unabhängiger Rentner sich in den USA niederlassen kann? Eine Gefahr für die Behörden, daß man schwarz arbeiten will, ist dann ja nicht vorhanden?
Weiß da jemand Bescheid, wie die gesetzl. Vorgaben sind?

gespeichert


The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.
 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1241

  |
Re: Auswanderung möglich?
(Antworten #3 Datum: November 18th, 2018 um 7:32:36pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Vorkuta,

den Amerikaner ist es völlig wurscht, wie alt Du bist, ob Student oder Rentner. Das Gesetz macht da keinen Unterschied
Du kannst Dir ein B-Visum besorgen, mit dem Du dann 180 Tage im Land bleiben darfst. Aber dann musst Du raus.
Du kannst über einen Arbeitsvertrag und über die Firma ein auf 3 Jahre befristetes Visum bekommen (wird ja als Rentner wegfallen)
Und Du kannst Dich für die Green-Card-Lotterie bewerben und mit viel Glück die Green-Card gewinnen.

Es gibt in den USA kein "ich will nur hier leben-Visum".

Beate

gespeichert

 Vorkuta
 Sourdough
 *****
 



Reisen beseitigt Vorurteile ...
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 112

  |
Auswanderung möglich?
(Antworten #4 Datum: November 18th, 2018 um 7:45:10pm)
| Zitieren | Ändern

Danke f. d. Auskunft, war ja auch nur ein beiläufiger Gedanke. Dazu kommt, daß ich mir mal hier: https://talkingofmoney.com/how-much-money-do-you-need-to-live-in-alaska und hier: https://www.lefrontal.com/de/lebenshaltungskosten/anchorage-alaska-vereinigte-staaten

die Lebenshaltungskosten angesehen habe, glaube ich eher nicht, daß ich das in Betracht ziehen würde.
Solch eine Rente bekomme ich nicht, daß ich dort meinen hiesigen Standard halten könnte.-

Aber man darf ja mal fragen  -  die 35 Tage, die ich dort sein werde, habe ich sicher mehrere Gelegenheiten, mich zu informieren.

Und ja, ne, von Lotterie hab' ich noch nie etwas gehalten - auch noch nie Lotto gespielt  -  zumindest in diesem Leben noch nicht  -  vielleicht dann im Nächsten . . .?

Gutes Nächtle . . .

gespeichert


The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Letzte Änderung: Vorkuta - November 18th, 2018 um 7:48:31pm
  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2020 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.