ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Januar 16th, 2022 um 7:32:55pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de

!!!Aus gegebenen Anlass bitte ich Euch die Nutzungsbedingungen des Forums einzuhalten. Geht bitte respektvoll miteinander um.
Bitte unbedingt vor dem Einstellen von Artikeln und Bildern das Copyright beachten !!!


   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Allgemein
   Alaska Neuling!
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Alaska Neuling!  (Gelesen: 2367 mal)
 Chris1985
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 4

  |
Alaska Neuling!
( Datum: Dezember 10th, 2010 um 6:19:05pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Leute!

Ich hab vor Ende Juli mit meiner Freundin einen Monat in Alaska zu verbringen. Wir werden uns ein Mietauto nehmen und campen. Wie schaut es mit Camping Plätzen und den Preisen aus? Heuer waren wir in Alberta und BC und das Campen war super, hatten nie Probleme. Wie schaut es mit den Straßen aus, kann man auch ohne teure Inlandsflüge usw.. einen schönen Urlaub verbringen? Wir wollen soviel Natur wie möglich in uns ausaugen und viel wandern Ich wäre echt dankbar für eure Tips! Was sagt ihr zu einen Flugpreis von 1200 Euro pro Person nach Anchorage hin und retour? Ist es besser nach Fairbanks zu fliegen oder Anchorage? Was würdet ihr uns an Fixpunkten empfehlen? Ich bin leidenschaftlicher Angler und Jäger hat da wer Erfahrungen von euch? Wie schauts mit den Lebensmittelpreisen aus? Ich entschuldige mich für meine tausend Fragen! Aber ich bin schon infiziert  

gespeichert

 Skagway
 Sourdough
 *****
 




     

   Beiträge: 504

  | WWW |
Re: Alaska Neuling!
(Antworten #1 Datum: Dezember 11th, 2010 um 12:37:13am)
| Zitieren | Ändern

Hallo
Und erst mal wilkommen hier im Forum.

Keine Bange, nur zu mit deinen Fragen.
Ich habe die Preise jetzt nicht fuer 2011 nach Anchorage aber ich denke soviel musst du wohl fuer im Juli schon bezahlen. Ich wuerde dann wohl eher Anchorage anfliegen. Wenn wir schon bei den Preisen sind: Alaska ist nicht sehr billig gerade was Lebensmittel betrifft.
Camping Plaetze gibt es sehr viele hier. Preise fuers Zelten weiss ich nicht genau aber um die 8 - 10 Dollar denke ich mal.
Die Strassen hier sind kein Problem - also ihr muesst nicht unbedingt fliegen. Empfehlenswert ist der Denali National Park,
http://www.nps.gov/dena/index.htm  
oder auch eine Bootstour ab Seward. Wuerde dann min. 6 Stunden empfehlen.
http://www.kenaifjords.com/kenai-daycruises.html  

Angeln kannst du auf der Kenai Halbinsel an vielen Fluessen. Der wohl bekannteste ist der Kenai River.  Vorher musst du aber eine Angellizenz z.B. bei Walmart holen. Homer oder Seward sind auch sehr gute Angelplaetze. Jagen wird dann wohl schon etwas schwieriger werden - denke ich mal.

Ansonsten kommt es darauf an was ihr den gerne sehen moechtet. Natur werdet ihr aufjedenfall genug bekommen.

Falls noch mehr fragen sind - nur zu.

Gruss
Corinne

gespeichert

 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 690

  |
Re: Alaska Neuling!
(Antworten #2 Datum: Dezember 11th, 2010 um 11:57:42am)
| Zitieren | Ändern

Hallo

1 Monat hast Du Zeit:

Wie hast Du Dir denn das so vorgestellt.? Hast Du schon einen guten Reiseführer?
Hast Du schon eine gewisse Route im Kopf?

Alaska ist sicher kein Billig-Reiseland, daher würde ich ev. w/ der PW Anmiete auch Whitehorse ins Auge fassen.
Im weiteren wirst Du, wenn du dich einmal mit Lektüre vertieft hast, auch gewisse Gravel-Roads fahren wollen.
Da sind dann grosse Restriktionen vorhanden.

Stellplätze kosten zwischen $12.--und 16.--, staatliche und ca. $20-30.-- private CG mit Strom/Duschen etc.

Ueber das Jagen wirst Du dich vorgängig gut informieren müssen, das funktioniert nicht so einfach. Hier im Forum gibt es auch schon Abhandlungen.
(das Forumsmitglied Peter Kamper) weiss da sicher mehr, er wohnt in Fairbanks.

Gruss
Truck_Camper

gespeichert

 Chris1985
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 4

  |
Re: Alaska Neuling!
(Antworten #3 Datum: Dezember 11th, 2010 um 5:05:38pm)
| Zitieren | Ändern

Danke für die schnellen Antworten!

Reiseführer hab ich den National Geographic Traveler, und den Westen Kanadas mit Alaska. Hab aber noch vor, mir den "The Mile Post" zu kaufen wenn es erscheint (2011). Da steht auch viel bezüglich Straßen und Campingplätze oder?

Bezüglich der Route hab ich mir noch nicht wirklich einen Kopf gemacht, aber bin für alle Vorschläge dankbar.

Ich weiß nicht wie vorteilhaft es ist einen Gabelflug zu buchen, wegen dem zusätzlichen Entgelt, dass für die Einwegmiete zu zahlen ist oder?

Wegen dem Leihwagen:
Habe diesen Sommer den Mietwagen über den ÖAMTC gebucht (läuft über Holidayautos) und kann nur Gutes darüber berichten. Das Befahren von gravelroads war auch dort verboten, aber was soll man machen wenn man in dieser Gegend unterwegs ist Wie schaut das bei euch so aus? haltet ihr euch genau an die Vorschriften? Da ist ja schon das Problem, dass nicht alle Zufahrten zu den Campingplätzen paved roads sind.

Wie schaut es im August wettertechnisch aus? wir würden nämlich erst Ende Juli fliegen und somit bis Ende August in Alaska sein. Kann man da auch schon die Nordlichter sehen?

Bezüglich des Campens:
Ich nehme mal an auf den Campingplätzen gibt es auch diese bear proved bins oder? Schätzt ihr das Campen in Alaska gefährlicher ein als in Alberta und BC? Wir hatten auch dort einige Erfahrungen mit Bären gemacht ob beim Wandern oder auf der Straße

Zahlt es sich in den 4 Wochen aus ganz in den Norden zu fahren?

Danke!

LG Chris

gespeichert

 andy9118
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 110

  |
Re: Alaska Neuling!
(Antworten #4 Datum: Dezember 12th, 2010 um 3:44:26am)
| Zitieren | Ändern

Hey,

wenn ihr wie oben vorgeschlagen die Tour ab Whitehorse mit einem Mietwagen unternehmen wollt, kann ich euch den Subaru-Händler in Whitehorse empfehlen. www.whitehorsesubaru.com oder www.rent-a-wreck.ca (ist dieselbe Firma) und keine Bange wegen dem Namen  
Der hat mir damals mit einem Leihwagen einen wirklich guten Preis gemacht. Ich habe ihn allerdings auch in Whitehorse wieder abgegeben. Das wird wohl die Voraussetzung sein. Müsste man mal erfragen.

Gruß

Andreas

gespeichert


Letzte Änderung: andy9118 - Dezember 12th, 2010 um 3:46:12am
 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1392

  |
Re: Alaska Neuling!
(Antworten #5 Datum: Dezember 12th, 2010 um 12:44:58pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo,

also ein Gabelflug wird sich nicht lohnen, da Du ja dann das Auto z.B. in Kanada (Whitehorse) anmieten und in Anchorage (USA) zurückgeben müsstest. Und diese Einweg-Mieten gibt es m.W. nicht. Also musst Du Dich entscheiden:
Entweder Anchorage oder Whitehorse. Da Route ist dann wahrscheinlich in etwa diesselbe, nur halt ein anderer Anfangs- und Endpunkt. Denn die meisten Touristen fahren die "8" mit einigen Abstechern. Schau Dir das mal auf einer Strassenkarte an.

Als Leihwagen würde ich einen 4x4 empfehlen. Nicht so sehr wegen dem Allrad, das werdet Ihr wahrscheinclih nicht brauchen, aber wegen der höheren Bodenfreiheit fährt es sich auf ungeteerten Strassen einfach besser.

Nordlichter kannst Du im August auch sehen, Du brauchts halt eine sehr dunkle Nacht, weitab der nächsten Stadt und keine Bewölkung. Wir haben z.B. Anfang September schon Nordlichter gesehen.

Zum Zelt-Camping kann ich nichts sagen. Wir haben jedesmal den Truck-Camper in Whitehorse gemietet, da konnten wir uns sicher fühlen.

Gruss Beate

gespeichert

 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 690

  |
Re: Alaska Neuling!
(Antworten #6 Datum: Dezember 12th, 2010 um 1:06:09pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo

zu deinen Fragen:

Gabelflug:
Ich meine nicht einen Gabelflug, sondern eine Rundtour, beginnend in Whitehorse oder Anchorage, da baust Du einfach noch den Yukon ein bisschen ein.

Gravel Roads befahren:
Ist ein leidiges Thema. Ich mache da einmal noch ein Unterschied zwischen Anmiete WoMo und PW.

Bei einer Panne/Unfall irgendwo im Outback mit WoMo, geht erst einmal viel Zeit verloren und zweitens geht das dann ordentlich ans Portemonnaie.
(ohne Vers.Leistung)
Eine platten Reifen an einem PW kann ja man noch selber wechseln. Solche Kosten wären ja noch selber tragbar.
Daher riskieren PW/SUV Fahrer eher das Gravel Roads fahren  auch ohne Vers. Leistung.

Na gut, die Zufahren zu den CG's sind oft Gravel; aber bei vernünftiger Fahrweise würde auch ich sowas riskieren.

Wetter:
Nun, es gab schon Jahre , da war der ganze August verregnet.
Kurz gesagt: Du wirst es nehmen müssen wie es dann ist.

Campen in Alaska/Yukon:

Gefährlicher, ich denke nicht. Sind eigentlich die gleichen Bedingungen und Vorschriften einzuhalten wie in den BC Rockies.
Das Verhalten des Besuchers ist eigentlich der springende Punkt.
Bei meinen ca, 15 Besuchen im Westen Canadas/Alaskas bin ich eigentlich nie in kritische Situationen geraten.
Bären sichere Behälter gibt es eigentlich auf jedem CG. (SP/Gov.)

Zelten, ist eigentlich nicht mein Ding; ich möchte doch während der Nacht eine "etwas" sichere Hülle um mich haben, daher immer mit Camper/WoMo unterwegs.
Hatte also auch schon Bärenbesuch in der Nacht um meine Camper rum; hat doch etwas gerumpelt.!
Na ja, mit einem Zelt, hätte mich das dann nicht so gefreut.

In den hohen Norden fahren:
Meinst Du den Dempster oder Dalton Hwy.(Deadhorse)?

Gruss

TC

gespeichert

 Chris1985
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 4

  |
Re: Alaska Neuling!
(Antworten #7 Datum: Dezember 12th, 2010 um 2:12:17pm)
| Zitieren | Ändern

Danke für die Antworten!

Wie schauts da beim Überfahren der Grenze aus, wenn wir von Alaska aus in den Yukon fahren und wieder zurück? Wir haben ja dann doch einige Lebensmittel mit, da wir ja Campen werden.

Muss man vor der Einreise nach Alaska ein Visum beantragen (sind von Österreich) ?

Ich hab keine Ahnung wie der Highway in den Norden heißt, kann schon der "Dempster" oder "Dalton" sein Wie schaut es mit den Spritpreisen aus?

Und noch eine Frage:
Kann man Alaska mit den Rockies in BC und Alberta vergleichen? Was sind eure persönlichen Eindrücke? Was ich so gelesen habe ist es die geldintensive Reise aber trotzdem wert oder?

gespeichert

 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 690

  |
Re: Alaska Neuling!
(Antworten #8 Datum: Dezember 12th, 2010 um 2:33:18pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo


ch hab keine Ahnung wie der Highway in den Norden heißt, kann schon der "Dempster" oder "Dalton" sein


Dann hast den Reiseführer Westen Kanada mit Alaska noch nicht gut studiert.

Die Benzinpreise sind in Alaska etwas Günstiger als im Yukon.

Wenn Du in Whitehorse landest, brauchst Du kein ESTA , du passierst den USA Border ja auf dem Landweg.

Esswaren: Verboten wären einfach Fleisch/Gemüse und Früchte. Hie und da machen sie Kontrollen, da macht es Sinn, nicht den ganzen Kühlschrank mit Grillgut  etc. zu füllen.

Alaska ist nicht BC/AB, aber lohnen , auf alle Fälle!!
Ob es sich auch für dich lohnt, das kann ich nicht beurteilen. Kenne deine Erwartungshaltung nicht.

Truck_Camper

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1392

  |
Re: Alaska Neuling!
(Antworten #9 Datum: Dezember 12th, 2010 um 3:39:31pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Chris,

besorge Dir doch mal eine Strassenkarte von Yukon/Alaska, dann siehst Du am besten, wo Du hinwillst und wie z.B. dieser Highway heisst.

Hier in Deutschland gibts u.a. vom ADAC sogar kostenlose Karten, die zumindest für einen kleinen Überblick schon mal reichen. Aber auch eine vernünftige Strassenkarte kostet doch kein Vermögen.

Gruss Beate

gespeichert

 Chris1985
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 4

  |
Re: Alaska Neuling!
(Antworten #10 Datum: Dezember 12th, 2010 um 5:20:06pm)
| Zitieren | Ändern

Danke für eure Antworten!

Es geht ja noch nicht um die genaue Plaung der Reise! Da habe ich ja noch genügend Zeit! Da ich Student will ich mich einfach im Voraus genau erkundigen, bevor ich den Flug buche.

Was ich mir erwarte:
Viele Eindrücke von der Natur, da ich es liebe meine Freizeit in der Natur zu verbringen. Darum war auch unser letzter Urlaub in BC und AB (sind viele Nationalparks abgeklappert) Wir waren dort einen Monat und es hat uns beiden super gefallen. Darum auch mein Vergleich mit Alaska.

Wir sind dort extrem viel gewandert (ca. 250km) und hätten das auch in Alaska vor. Wie sind da die Möglichkeiten bzw. gibt es viele Trails, die man auch ohne teuren Guide machen kann?

gespeichert

 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 690

  |
Re: Alaska Neuling!
(Antworten #11 Datum: Dezember 13th, 2010 um 12:04:59pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo


Es geht ja noch nicht um die genaue Plaung der Reise! Da habe ich ja noch genügend Zeit! Da ich Student will ich mich einfach im Voraus genau erkundigen, bevor ich den Flug buche.


Es ist schon richtig, dass eine Feinplanung sicher noch nicht  Prio 1 hat, aber um zu erfahren ob euch Alaska eueren Erwartungen überhaupt entspricht, ist persönliche Lektüre und das entsprechende Kartenmaterial unabdingbar.

Trails:

Gezeichnete Trails sind in Alaska Mangelware.

http://dnr.alaska.gov/parks/aktrails/ats.htm

Im Denali hat es nur in der Nähe des Visitor Centres Trails; weitere grössere sind nur geführt möglich.

Wills Du den Nur Tagesausflüge oder auch mehrtägige Touren unternehmen?
Für mehrtägige brauchst Du ein Permit/ Moskito-und Bärenspray!!

Trails sind auch in der Klondike South Region und im Kluane NP möglich.

Truck_Camper

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2022 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.