Y u k o n   Q u e s t ™ - 2 0 0 2 - R e n n r e s u l t a t e


Yukon Quest 2002: Rennergebnisse ; Angel Creek
Informationen zum härtesten Hundeschlittenrennen der Welt:
Bilder, Videos, Audioberichte, Listen der Gewinner/Musher und Links.

Yukon Quest

Menue

Home Aktuell Musher Bilder Geschichte

Checkpoints Reportagen Resultate Forum Aes


Angel Creek - Central [ 123 Kilometer ]
[Fairbanks] [Angel Creek] [Central] [Circle City] [Eagle] 
[Dawson] [Pelly] [Carmacks] [Breaburn] [Whitehorse] 

Z W I S C H E N S T A N D  2 0 0 2
Nr.
Name
Ankunft
Abfahrt
Gesamt
Zeit
Hunde
X
 1 David Monson 19:17 : 05:12 14 .
 2 Kelly Griffin 19:00 : 05:09 14 .
 3 Dave Dalton 19:10 : 05:04 14 .
 4 Larry Carroll 20:13 : 05:40 13 .
 5 Christopher Knott 20:14 : 06:03 14 .
 6 Peter Butteri 21:08 : 06:14 14 .
 7 Dough Grilliot 21:46 : 06:40 14 .
 8 Frank Turner 21:40 : 06:28 14 .
 9 Deborah Bicknell 21:17 : 06:55 14 .
10 Hans Gatt 21:17 : 07:23 14 .
11 Hugh Neff 22:12 : 07:31 12 .
12 Bill Steyer 22:22 : 07:28 14 .
13 Diana Moroney 22:16 : 07:33 14 .
14 Jamie Nelson 22:46 : 06:59 14 .
15 Jack Berry 22:46 : 07:54 14 .
16
Tim Osmar 22:22 : 07:44 14 .
17 Dan Kaduce 22:34 : 07:44 14 .
18 Marcelle Fressineau 22:15 : 07:43 14 .
19
Joran Freeman
23:12 : 07:52 12 .
20 Thomas Tetz 23:05 : 08:15 14 .
21 Shannon Brockman 22:19 : 08:06 14 .
22 William Kleedehn 22:14 : 08:20 14 .
23 Suzan Amundsen 23:07 : 07:34 13 .
24 Bruno Baureis 22:55 : 08:22 14 .
25 Bill Pinkham 23:15 : 08:37 14 .
26 Conni Frerichs 23:26 : 08:28 14 .
27 Rick Mackey 23:34 : 08:36 14 .
28 Peter Ledwidge 23:06 : 08:32 13 .
29 Tom Benson 23:14 : 08:33 14 .
30 David Sawatzky 00:14 : 09:13 14 .
31 Braden Bennet 00:39 : 09:06 13 .
32 Carrie Farr 00:13 : 09:31 14 .
33 Jim Hendrick 00:39 : 09:39 14 .
34 Adam Grant 00:15 : 08:58 14 .
35 Chad Nordlum 01:45 : 10:19 13 .
36 Darrin Lee 01:45 : 10:20 14 .
37 George Carroll 01:39 : 11:12 14 .
38 Keli Mahoney 02:27 : 11:22 14 .
39 Terry Asbury 03:13 : 11:20 14 .
40 Diane Allen 03:12 : 11:32 14 .
41 Wayne Hall 02:15 : 11:18 14 .
-- -- : : : . .
© Copyright 2002 Yukon Quest®
W E T T E R
FAIRBANKS WETTER EAGLE WETTER
FAIRBANKS EAGLE
K A R T E
Angel Creek - Central
T R A I L - I N F O S

 
Angel Creek - Mile 101 (Dogdrop)
70 km / Zeit ca. 5-8 Stunden
Die leichten, glatten und oft befahrenen Trails um Fairbanks bleiben nun hinter den Mushern zurueck waehrend die ersten Berge und damit der erste Test fuer die Teams beginnt. Boulder Summit und Rosebud Ridge liegen 700 Meter hoeher als Angel Creek und damit oberhalb der arktischen Baumgrenze. Quellen in dieser Gegend koennen rutschige Eisfelder entlang steiler Haenge bedeuten und Windschutz ist auf den kahlen Bergruecken kaum vorhanden. Manche Teams haben hier in vergangenen Rennen den Trail auf dem windigen Gipfel verloren und grosse Zeitverluste hinnehmen muessen. Danch senkt sich der Trail wieder waehrend die Teams in das bewaldete Tal des Birch Creek absteigen. Der seichte Fluss kann an manchen Stellen bruechiges Eis oder offenes Wasser aufweisen, das durchs Eis an die Oberflaeche gedrueckt wurde und noch nicht gefroren ist. Viele Musher benutzen hier "Booties" (Pfotenschohner) und muessen ein wachsames Auge auf den Trail halten, den sie meist nachts zuruecklegen. Da es viele Elche in dieser Gegend gibt sind Zwischenfaelle nicht selten. In 2000, als das Rennen ebenfalls in Fairbanks begann, wurden drei Teams auf diesem Streckenteil von Elchen angefallen, zwei Hunde verletzt und ein Schlitten schwer beschaedigt. Aus dem Tal des Birch Creek arbeiten die Mushers sich nun durch Hochtaeler und entlang kleiner Seitenfluesse ueber geringe Steigungen durch die Wildnis zum Fusse des beruechtigtem Eagle Summit vor, an dem "Mile 101" liegt. Mile 101 besteht aus einer zugigen Blockhuette, die den groessten Teil des Jahres verlassen an einer Schotterstasse liegt, die bis nach Circle City und an den Yukon fuehrt, fuer die Yukon Quest allerdings von Freiwilligen bemannt wird. Fast alle Teams rasten hier um Kraft fuer den Berg zu sammeln, der vor ihnen liegt und viele Musher zum Aufgeben gezwungen hat. Je nach Wetterlage sind bis zu 90 km/h Windgeschwindigkeiten auf dem Berggipfel moeglich und Steigungen sowie Gefaelle auf dem Trail sind eher drastisch. 101 bietet warmes Wasser (geschmolzener Schnee) fuer die Hunde, kostenlose Mahlzeiten fuer die Musher und eine geheizte Huette mit Matratzen fuer eine "Muetze voll Schalf".

Mile 101 (Dogdrop) - Central
53 km / Zeit ca. 4-7 Stunden
Eagle Summit, steil wenn von seiner Ostseite von Central aus bestiegen, ist leichter zu erklimmen, wenn das Rennen in Fairbanks beginnt. Der Anstieg ist flacher - endet allerdings in einer Talfahrt, die kaum zu bremsen ist. Trailbreakers berichten, dass man den Motorschlitten nach dem Gipfel "einfach vorueber kippen lassen muss und bloss nicht versucht zu bremsen". Rick Mackey, der bei einer Ruhepause in 101 einmal einen Neuling ueber Eagle Summit aufklaerte, sagte:"Wenn du zum Gipfel kommst, geht es ploetzlich steil bergab. Als ich das Rennen zum ersten Male von dieser Seite fuhr, verschwanden meine Hunde ploetzlich vor mir und bevor ich nachdenken konnte, befand ich mich in einer 2 km langen rasenden Talfahrt. Das beste was du tuen kannst ist deinen Schlitten umschmeissen und deinen Schneeanker zu reiten. Vielleicht verlangsamt dies das Tempo etwas. Anhalten wirst du sicherlich nicht." Natuerlich mag Mackey's Beschreibung, nach der er den besorgten Neuling mit einem vaeterlichen Schulterklopfen stehen liess, etwas uebertrieben sein. Klar ist allerdings, dass die Talfahrt kaum zu bremsen ist und Wetterverhaeltnisse auf Eagle Summit selbst so kurz nach dem Anfang des Rennens Teams zur Aufgabe gezwungen haben. Die Abfahrt von Eagle Summit wird insgesamt als die gefaehrlichste Teilstrecke des gesamten Quest-Trails gesehen. Nach Eagle Summit fuehrt der Trail durch ein mit kleinen Tannen und unzaehligen Baechen durchzogenes breites Hochtal zur Goldgraeberstadt Central. Offenes Wasser trotz schneidender Kaelte ist auch hier ein Problem. Obwohl sich nun langsam "der Spreu vom Weizen" trennt, ist es kaum moeglich herauszufinden, welches Team wirklich stark ist. Die meisten Teams beobachten sich gegenseitig und wer hier an erster Stelle liegt hat noch wenig Bedeutung. Crabb's Corner,ein Bar/Restaurant dient in Central als Checkpoint. Traditionsgemaess wird den Mushern hier ein Steak zum Abendessen und eine warme Ecke zum Schlafen angeboten.
C H E C K P O I N T - I N F O S
Angel Creek, AK
Angel Creek
Kleine Ortschaft an der Chena Hotsprings Road die 15km entfernt an den heißen Quellen des China Rivers endet. Der Ort besteht aus wengen Wohnhäuseren, einem Hotel mit Restaurant und einer Kneipe.



H O M E
__________________HOME__________________
all rights reserved /  copyright 1996-2002 © RnR-Projects / http://www.alaska-info.de / kontakt : webmaster@alaska-info.de