Y u k o n   Q u e s t ™ - R e p o r t a g e n


Informationen zum härtesten Hundeschlittenrennen der Welt:
Bilder, Videos, Audioberichte, Listen der Gewinner/Musher und Links.
Bilderreportage von Mile 101

Yukon Quest

Menue

Home Aktuell Musher Bilder Geschichte

Checkpoints Reportagen Resultate Forum Aes


Yukon Quest Reportagen
Exklusiv bei Alaska-Dogmushing: Peter Kamper
© Copyright Peter Kamper

R E P O R T

Reportage von Mile 101

Fuer 6 Stunden hatte Dave Dalton in Dogdrop 101 gerastet und sich auf Eagle Summit vorbereitet. Eigendlich wollte er nicht der erste sein, der mit seinen Hunden den stuermischen Weg ueber diesen Berg antreten wollte und guckte ungeduldig auf die anderen Musher.
Keiner zeigte Eile den Rastplatz zu verlassen.
William Kleedehn kramte durch seine Schlittentasche und zog einen Ersatzschneeanker zum Vorschein. "Den lasse ich hier. Wenn ich da hoch gehe zaehlt jedes Gramm."
Monson und Osmar trockneten immer noch ihre Anzuege am Holzofen der kleinen Huette und zeigten sich offiziell gelangweilt. Ein Zeichen, dass sie sich lieber entschlossen hatten dem ersten Musher ueber den Gipfel zu folgen als selbst Fuehrer zu spielen.
Die Strasse nach Central war verschneit und Berichten eines Trailbreakers der Yukon Quest nach lag die Windgeschwindigkeit am Gipfel um 50 km/h.
Jeder wusste,dass der Trail verweht war und es schwierig sein wuerde,ihn zu finden. Schlussendlich stand Dave Dalton auf, zog seinen schweren Parka an und ging zu seinen Hunden. 10 Minuten spaeter fuehrte er seine Hunde aus Dogdrop 101 und machte sich auf den Weg zum Gipfel.



  Bilder vom Yukon Quest 2002 (Mile 101):

Mile 101 Mile 101 Mile 101
Mile 101 Mile 101 Mile 101
Mile 101 Mile 101  


R E P O R T

Reportage von Eagle Summit

Als er den Checkpoint verliess, war die spaetnachmittagliche Ruhe, in der ueber 30 Teams mit 430 Hunden rasteten, vorbei. Monson, Osmar, Kleedehn, Tetz und einige weiteren Musher suchten in der kleinen Huette nach ihren Handschuhen die am Ofen trockneten, zogen Overalls von Haken und eilten zu ihren Hunden. Die Hunde spuerten die ploetzliche Unruhe. Sie begannen zu klaeffen, zu heulen und zerrten an ihren Harnessen. Innerhalb von 20 Minuten verliessen 6 Teams Dogdrop 101 auf dem Weg nach Eagle Summit um Dave Dalton zu folgen.
Es ist nicht ungewoehnlich, dass sich "Treks" wie an jenem Abend an gefaehrlichen Stellen des Yukon Quest Trails bilden. Das Rennen ist lang und Musher fahren oft zusammen.
In der aufkommenden Dunkelheit fuhr Montgomery Barnedt, der offizielle Trailbreaker von 101 mit seinem Motorschlitten zum Gipfel um zu sehen, wie die Teams den Aufstieg nach Eagle Summit bewerkstelligen wuerden.
Dave Dalton,der den Gipfel zuerst ueberquerte, musste seine Hunde fuehren. Die folgenden Teams allerdings blieben auf ihren Schlitten.
 



  Bilder vom Yukon Quest 2002 (Eagle Summit):

Eagle Summit Eagle Summit Eagle Summit
Eagle Summit Eagle Summit Eagle Summit
Eagle Summit Eagle Summit  




Photos und Text © Copyright Peter Kamper


H O M E
__________________HOME__________________
all rights reserved /  copyright 1996-2002 © RnR-Projects / http://www.alaska-info.de / kontakt : webmaster@alaska-info.de