I d i t a r o d - C h e c k p o i n t s


Informationen zum Last Great Race On Earth :
Bilder, Videos, Audioberichte, Listen der Gewinner/Musher und Links.
Checkpoint und Trail Beschreibungen
-- Iditarod


Menue

Home Aktuell Musher Bilder Geschichte

Checkpoints Reportagen Resultate Forum ToA


I d i t a r o d - C h e c k p o i n t s
Info Anchorage - Mile 0
Anchorage
Das Rennen wird in Alaskas groesster Stadt, auf der 4th Avenue gestartet. Dieser zerimonielle Teil hat symbolischen Charakter und dient hauptsaechlich der Vorstellung der Teams und der Sponsoren.

Info Eagle River - Mile 20
Eagle River
Schon nach ca. 22 Meilen kommen die Teams hier an. Die Musher packen ihre Hunde wieder in die Trucks und fahren nach Wasille. Der Trail waere hier sowiso kaum befahrbar, da fast nie genuegend Schnee liegt und auf dem Knik River grosse offene Wasserstellen unueberwindbare Hindernisse dastellen wuerden.

Info Wasilla - Mile 49
Wasilla
In Wasilla findet, wie jedes Jahr, der Re-Start des Iditarod statt. Hier ist auch das Iditarod Trail Comittee Headquarter beheimatet und ab hier laeuft die offizielle Zeitmessung.

Info Knik - Mile 63
Knik
Knik ist das Zuhause von Joe Redington Sr., der als Vater des Iditarod gilt. Hier befindet sich auch das Knik Museum mit der 'Musher Hall of Fame'. Die Musher verlassen ab Knik die Zivilisation und brechen in die Wildnis Alaskas auf.

Info Yenta Station Roadhouse - Mile 115
Yenta
Der Rasthaus-Checkpoint im Susitna Valley wird von der Familie Gabryzack organisiert.



Info Skwentna - Mile 149
Skwentna
Der Ort, mit 90 Einwohnern, ist in der Naehe des Zusammenflusses von Yentna und Skwentna River gelegen. Der Checkpoint befindet sich im Post Office.


Info Finger Lake - Mile 194
FingerLake
Kirsten und Carl Dixton betreiben hier den Checkpoint, an der Winter Lake Lodge. Von hier aus muessen die Teams den langen und schweren Anstieg zum Rainy Pass in Angriff nehmen.

Info Rainy Pass - Mile 224
Rainy Pass
Das Gebiet Alaska-Range), was die Musher hier durchqueren, ist das am hoechsten gelegene auf dem Iditarod-Trail. Der Checkpoint befindet sich in einer Blockhuette am Pantilla See.


Info Rohn - Mile 272
Rohn
Das Rasthaus in Rohn wird von vielen Mushers, als die vorgeschriebene 24-Stunden-Rast, ausgewahlt. Hier wird auch die Original Iditarod Trail Post an die Teams ausgeliefert. Nach Rohn startet die Musher in die flachen Gebiete des Interiors.

Info Nikolai - Mile 365
Nikolai
Das Athabascan Dorf mit 125 Einwohnern liegt ca. 40 Meilen oestlich von McGrath und ist das erste Anzeichen von Zivilisation fuer die Teams seit Knik. Der Checkpoint ist im Buergerhaus untergebracht.

Info McGrath - Mile 413
McGrath
In der Naehe des Zusammenflusses von Kuskokwim und Takotna gelegen, ist McGrath mit 408 Einwohnern eine groessere Siedlung mit Geschaeften, Restaurants, Flughafen und Bars. Der 'Spirit of Iditarod'-Award wird an den ersten Musher, der in dem Ort ankommt, vergeben.

Info Takotna - Mile 436
Takotna
Eine der kleinsten Siedlungen auf dem Iditarod-Trail aber mit sehr freundlichen und hilfsbereiten Einwohnern, obwohl die meisten Musher hier nicht lange Rast machen.

Info Ophier - Mile 474
Ophir
Die Geisterstadt hat ihren Namen von einem Bach in der Naehe, bibelfeste Goldsucher haben 1908 diesen, nach dem verlorenen Land 'Ophir' getauft. Der Checkpoint besteht nur aus einer Huette mit gerade mal Platz fuer Offizielle und Tieraerzte.

Info Cripple -
Cripple
Der erste Musher der den 'offiziellen' Halbzeit-Checkpoint der Nordroute erreicht, erhaelt den, von GCI gesponserten 'Halbzeit-Award' und 3000$ in Goldnuggets. Cripple gehoert zu dem bekannten Iditarod Mining Gebiet, was zwischen 1908 und 1925, Gold im Wert von 35 Millionen Dollar erbrachte. Dollar
I d i t a r o d - C h e c k p o i n t s
Info Ruby -
Ruby
Ruby ist der erste Checkpoint am bekannten Yukon River. 1907 wurde hier Gold gefunden aber erst vier Jahre spaeter durch weitere Funde in der Gegend, wurden eine Siedlung errichtet - heute hat Ruby 187 Einwohner. Der Checkpoint ist im Buergerhaus untergebracht und das Regal Alaskan Hotel sponsert hier ein Gourmet-Essen, dem erstem Musher der die Stadt erreicht.

Info Galena -
Galena
Galena hat seinen Namen von den im Umland gefundenen Sulfaten. Das Dorf wurde 1920 gegruendet, als die Ureinwohner wegen der Holzrodung, ihre alte Heimat verliessen. Der Checkpoint befindet im Zentrum in dem alten Buergerhaus.

Info Nulato
Nulato
Nulato war einst eine russische Handelsstation, die am Zusammenfluss von Nulato und Yukon, 1838 gegruendet wurde. Zweimal wurde die Siedlung von Indianern nierdergebrannt, 1853 zwei Meilen von der alten Staette entfernt, dann wieder aufgebaut. Der Checkpoint ist auch hier im Buergerhaus untergebracht.

Info Kaltag - Mile 802
Kaltag
Kaltag ist die Heimat von Edgar Kalland, einer von den 'original' Mushern, die 1925 das Serum nach Nome brachten. Der Trail verlaesst hier den Yukon und fuehrt ueber den 'Old Woman Pass' zur Kueste des Norton Sound. Der Check-In fuer die Musher ist im Rich Burnhams Haus - der offizielle Checkpoint aber im Buergerhaus.

Info Unalakleet
Unalakleet
Noerdlich des Unalakleet Flusses und an der Kueste des Norton Sound gelegen, ist die Siedlung, mit 822 Einwohnern, die groesste auf dem Trail zwischen Wasilla und Nome. Das erste Team, das die Stadt erreicht, erhaelt Gold im Wert von 2500$, gesponsert von der National Bank of Alaska. Der Trail fuehrt ab hier auf die Bering See und kann sehr windig und stuermisch werden.

Info Shaktoolik - Mile 932
Shaktoolik
Shaktoolik hat fast 200 Einwohner und ist ein typische Inuit-Siedlung. Der Abschnitt hier gehoert zu den windigsten des ganzen Trails, dieser geht ueber eine kurze Strecke ueber das Festland um dann auf das Eis der Norton Bucht zu fuehren - zweifellos eine der gefaehrlichsten Strecken auf dem Trail.

Info Koyuk - Mile 990
Koyuk
Ab hier fuehrt der Trail fast nur noch ueber das Festland. Der Checkpoint befindet sich im Freizeitzentrum der Siedlung, die 258 Einwohner hat.


Info Elim - Mile 1038
Elim
Der Checkpoint ist hier in der Feuerwache untergebracht. Der Trail fuehrt ab Elim ueber die niedrigen Huegel der Kwiktalik Berge. Elims Einwohnerzahl betraegt 281.

Info Golovin - Mile 1066
Golovin
Die Musher muessen hier ein kurzen Stueck ueber das Eis der Golovin Bucht, der Rest geht dann wieder ueber das Festland. Golovin, mit 148 Einwohnern, hat ein grosses Geschaeft.

Info White Mountain - Mile 1084
White Mountain
Die Siedlung mit 209 Einwohnern liegt am Fish River und hat seinen Namen von den benachbarten Bergen. Eine 8-Stunden Rast ist hier obligatorisch um die Hunde fuer den Rest des Trails nach Nome auszuruhen.

Info Safety - Mile 1139
Safety
Der letzte Checkpoint vor dem Ziel in Nome, das nur noch 22 Meilen entfernt ist. Die Musher fahren das letzte Stueck an der Kueste der Beringsee auf dem Strand.

Info Nome - Mile 1161
Nome
Das Ende des Iditarod Trails. Ehemals Anvil City - spaeter durch einen Uebersetzungsfehler (von No-Name) in Nome umgetauft. 1899 brach hier das Goldfieber aus und die Stadt beherbergte mehr als 30000 Goldsucher. Noch heute ist die Atmosphaere des Goldrausches zu spueren und wird noch lebendiger wenn das 'Iditarod-Fieber' die Bewohner befaellt; die ganze Stadt ist dann auf den Beinen um die Musher auf der 'Front-Street' zu empfangen und zu begruessen.

I D I T A R O D   T R A I L
Trail Karte - Nordroute:
Nordroute
CHECKPOINT DISTANCES
Kilometer
Checkpoints Distance Rest Distance
Anchorage to Eagle River 32 1836
Eagle River to Wasilla 47 1789
Wasilla to Knik 23 1767
Knik to Yentna 84 1683
Yentna to Skwentna 55 1628
Skwentna to Finger Lake 72 1556
Finger Lake to Rainy Pass 48 1507
Rainy Pass to Rohn 77 1430
Rohn to Nikolai 150 1281
Nikolai to McGrath 77 1203
McGrath to Takotna 37 1166
Takotna to Ophir 61 1105
Ophir to Cripple 97 992
Cripple to Ruby 180 813
Ruby to Galena 84 729
Galena to Nulato 84 645
Nulato to Kaltag 68 578
Kaltag to Unalakleet 144 433
Unalakleet to Shaktoolik 64 369
Shaktoolik to Koyuk 93 275
Koyuk to Elim 77 197
Elim to Golovin 45 152
Golovin to White Mountain 29 123
White Mountain to Safety 89 35
Safety to Nome 35 0
I D I T A R O D   T R A I L W E T T E R
Anchorage Nulato
Eagle River Kaltag
Wasilla Unalakleet
Skwentna Shaktoolik
Nikolai Koyuk
McGrath Elim
Takotna Golovin
Ruby White Mountain
Galena Nome
I D I T A R O D   K A R T E N

H O M E
__________________HOME__________________
all rights reserved /  copyright 1996-2002 © RnR-Projects / http://www.alaska-info.de / kontakt : webmaster@alaska-info.de