A l a s k a - I d i t a r o d - R e p o r t a g e n


Informationen zum Last Great Race On Earth :
Bilder, Videos, Audioberichte, Listen der Gewinner/Musher und Links.
Tagebuchreportage von Karen Ramstead 2001
-- Iditarod


Menue

Home Aktuell Musher Bilder Geschichte

Checkpoints Reportagen Resultate Forum ToA


I D I T A R O D   R E P O R T A G E N

Karen Ramstead - Mein Iditarod Rennen
Tagebuch des Nord Wapiti Teams 2001


Vorwort
2. April 2001

Als ich gestern noch im Bett vor mich hindoeste, hoerte ich durch das halb geoeffnete Fenster eine Kanadagans vorbeifliegen. Kein Schnee und Gaense, das sind Anzeichen vom Fruehling und vom Ende eines erstaunlichen Winters, der unvergessen bleiben wird. In den folgenden Wochen werde ich alle meine Notizen zusammensetzen und diese Geschichte zu Papier bringen, als eine Art Dankeschoen an alle meine Unterstuetzer fuer die grosszuegige Hilfeleistung fuer mein Rennen, VIELEN DANK!
Karen Ramstead

Der zeremonielle Start

Wie schon letztes Jahr ist auch diesmal der Anfang von Iditarod ein gut organisierter Zirkus, und einer der mir viel Spass macht. Wir kamen frueh an und parkten in dem uns angewiesenen Parkplatz und schon bald war die ganze Strasse voll mit anderen Hundeteams, Voluntaeren und Fans. Charlie Boulding kam erst spaet an. Die Arbeiter hatten viel Schnee herangeschafft, was ja fuer die Hunde grossartig ist, aber weniger gut fuer die Hundelaster. Da kam also Charlie und schlingerte und schluepfte durch die Kurve und die Strasse hoch, Mark, mein Mann, und ich retteten unsere Hunde auf dieser Seite des Wagens, er kam also an uns vorbeigeschliddert und verpasste den Wagen von Devan Currier auch nur um ein paar Zentimeter. Seine Frau, Robin, bruellte Entschuldigungen als sie vorbeirasten. Ja, Charlie bringt es fertig etwas Aufregung ins muede Treiben zu bringen. Unsere Helfer waren einmalig, und zwar kamen sie aus der San Francisco Bay Gegend vom Bay Area Siberian Husky Club (B>A>S>H), sie waren sehr hilfsbereit und machten auch viele Fotos.
Eines meiner liebsten Bilder, ist das als Libby Riddles zu mir kam. Libby ist eine Inspiration fuer mich und ich habe viel Respekt vor ihr. Das Buch 'Race across Alaska' von ihr war wohl ausschlaggebend fuer meine Teilnahme am Iditarod Rennen. Libby kam also herueber und wollte wissen ob wir unsere Probleme vom Vorjahr bewaeltigt haetten und dazu konnten wir ja sagen. Es war nett, dass sie sich sogar fotografieren liess!
I D I T A R O D   R E P O R T A G E N

Dann waren auch die Hunde festgehakt und wir waren in der Startrampe. Meine Hunde hatten ihr Halstuch mit dem kanadischen Ahornblatt an, sie sahen wirklich gut aus, da muss ich mich bei unserer Vermieterin, Nabcy Black, noch sehr bedanken. Es war genauso aufregend wie im Vorjahr. Mark hatte beschlossen dieses Jahr nicht den 2. Schlitten zu bemannen, er ueberliess diese Ehre unserer Freundin Lara Baker. Ich gab Mark das High Five Signal, das eine Art symbolische Geste geworden ist, seit ich einmal meine 'Viel-Glueck-Umarmung' verpasste und ihm nur noch zuwinken konnte, als wir wie von einer Rakete abgeschossen vom Start losflitzten. Seit der Zeit wurde dieses Winken zum toi-toi-toi Symbol fuer uns.

Karen Ramstead
Die Route war sehr verkuerzt worden, da die Rennstrecke vereist und zu gefaehrlich war. Lara machte ihre Sache auf dem 2. Schlitten gut und Liz war eine interesannte Idita-Rider Person und wir unterhielten uns sehr gut. Ich war mit den Hunden sehr zufrieden, sie zogen stark und solide, wenn auch nicht sehr schnell. Trotzdem haette sich beinahe ein Unfalle ereignet, als meine Leithunde den Kameramann Jeff Schulz in die Schere bekamen, da ich keine Halslinien nehme, sind die Leithunde also sehr frei beweglich. Gottseidank sah ich das Ganze kommen und konnte die Hunde noch anhalten, bevor sie die sehr teure Kameraausruestungen ueberfuhren. Das waere kostspielig geworden! Als wir am Wagen ankamen, wurden alle Hunde schnell mit einem Leckerbissen gefuettert und zurueck zu einem komfortablen Bett, das letzte fuer viele Naechte auf dem Weg nach Nome, gebracht.

W E I T E R

 © Copyright Karen Ramstead
Uebersetzung: Jlona Richey / Tracks of Alaska



H O M E
__________________HOME__________________
all rights reserved /  copyright 1996-2002 © RnR-Projects / http://www.alaska-info.de / kontakt : webmaster@alaska-info.de