A l a s k a - I d i t a r o d - M u s h e r 2 0 0 1


Informationen zum Last Great Race On Earth :
Bilder, Videos, Audioberichte, Listen der Gewinner/Musher und Links.
Das nächste Iditarod Rennen startet am ersten Samstag im März 2001.
-- Iditarod

Menue
_____I D I T A R O D_____
[ H O M E]  [ A K T U E L L ]  [ M U S H E R ]  [ B I L D E R ]  [ R E S U L T A T E ]  [ G E S C H I C H T E ] 
[ T R A I L ]  [ R E P O R T A G E N ]  [ N E W S ] 

I D I T A R O D - M U S H E R

CHARLIE BOULDING
 
 
Charlie Boulding
Geboren 1942 in North Carolina. Bevor er 1983 nach Alaska zog, lebte und arbeitete er in Montana. Er ist Gewinner des Yukon Quest 1991 und 1993. 1992 und ab 1994 hat er jedes Iditarod bestritten; bestes Ergebnis der dritte Platz 1998. Der Trapper und Fischer lebt in Manley, ist verheiratet und seine Hobbys; Frauen und Trapping.

RAMY BROOKS
 
 
 
Ramy Brooks
Der Alaskaner wurde 1968 geboren und sein Interesse am Dogmushing entstand als Kind, als er andere Musher am Yukon River beobachtete. Von 1994 bis 1998 nahm er an jedem Iditarod teil; ein achter Platz im Jahre 1997 war sein bestes Ergebnis. 1994 und 1999 bestritt er das Yukon Quest, im letzten Jahr als erster. Der Kennel Besitzer lebt in Healy ist verheiratet, hat zwei Töchter, seine Hobbys; lesen und der Golfsport.

MARTIN BUSER
 
 
 
 
Martin Buser
Vor 40 Jahren in der Schweiz geboren, fing er 1975 mit dem Dogmushing an, 1979 dann kam er nach Alaska um mehr vom Hundeschlittensport zu lernen. Seine ersten Iditarod bestritt er 1980 und 1981 - ab dem Jahr 1986 hat er an jedem Rennen teilge- nommen und das sehr erfolgreich; 2x Dritter, 3x Zweiter und 3x Erster! Buser ist verheiratet und hat zwei Söhne, die er nach Iditarod-Checkpoints benannt hat. Big Lake ist seine Heimatstadt und seine Hobbys sind Kinder und Hundeschlittensport.

DEEDEE JONROWE
 
 
 
 
DeeDee Jonrowe
DeeDee Jonrowe wurde 1953 in Deutschland geboren, die Schulzeit verbrachte sie in Virginia und 1971 zog sie mit ihrer Familie nach Alaska. Ihr Interesse am Iditarod wurde von ihrer Mutter geweckt, die sie zu den Rennen mitnahm. Ab 1980 hat sie an 17 Iditarod-Rennen teilgenommen, mit unter- schiedlichem Erfolg: 2x Zweiter, 2x Vierter, ab 1988 immer unter den Top10. Nur im letzten Jahr mußte sie aufgeben. Sie lebt mit ihrem Mann in Willow. Hobbys : Skifahren, Skating, Katzen und Pferde.

TIM OSMAR
 
 
 
 
 
Tim Osmar
Der 33jaehrige Fischermann aus Ninilchik betreibt den Hundeschlittenrennsport nun schon seit 20 Jahren. Der 15malige, unter anderem als juengster jemals gestarteter, Idiarod-Teilnehmer, ist verheiratet und hat vier Kinder. Zum Musher-Sport ist er durch Freunde und Verwandte gekommen und der Betreiber des Cook Inlet Kennels sagt, daß es das beste ist was man im Winter tun könne. Der Gewinner des Yukon Quest 2001, ist der erste Musher, der beide Rennen in einem Jahr bestreitet!
M U S H E R - L I N K S
 Martin Buser .
 Juan Alcina .
 Devan Currier .
 Morten Fonseca .
 Jeff King .
 Wayne Curtis .
 Bill Cotter .
 Dan Govoni .
 Jason Halseth .
 Ramy Brooks .
 Thomas Tetz .
 Vern Halter .
 DeeDee Jonrowe .
 Gwen Holdmann .
 Sonny King .
 Jon Little .
 Jerome Longo .
 Bob Morgan .
 Bruce Moroney .
 Mike Nosko .
 Karen Ramstead .
 Mike Nosko .
 Raymie Redington .
 Ray Redington .
 Ryan Redington .
 Jessica Royer .
 Palmer Sagoonick .
 David Straub .
 Nils Hahn .
I D I T A R O D - M U S H E R
JEFF KING
 
 
 
 
Jeff King
1956 in Kalifornien geboren, kam King 1975, das Abenteuer suchend, nach Alaska. Mit dem Mushing begann er 1976. Der erfolgreiche Schlittenhunde- führer hat das Yukon Quest 1981 gewonnen und an jedem Iditarod ab dem Jahre 1991 teilgenommen; dreimal ist er Sieger gewesen. Er lebt mit seiner Frau, die ein bekannte Tierwelt-Malerin ist, mit drei Töchtern, im Denali Park. Er ist Eigentümer und Betreiber des Goose Lake Kennel, d.h er züchtet und trainiert 60-70 Huskies im Jahr.

RICK MACKEY
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rick Mackey
Der 1953 in New Hampshire geborene Mackey, zog 1959 mit seiner Familie nach Alaska. Schon 1964 begann er mit dem Dogmushing, war lange Zeit der Anchorage Junior Champion und kam 1973 zum ersten Mal mit dem Iditarod in Kontakt, als er seinem Vater Dick bei dessem Rennen half. 1975 und 1977 startet er selber, 1978 hingegen half er wieder seinem Vater, der das Iditarod dann gewann. Fünf Jahre später machte er es seinem Vater nach und gewann auch. Ab 1979 an jedem Rennen bis 1995 teilgenommen und 11 mal unter den Top10, 1996 startet Mackey dreimal hintereinander beim Yukon Quest; er wurder Zweiter, Erster und dann Dritter ! 1998 nahm auch seine Tocher Brenda am YQ teil und wurde 18. Sein Sohn Roland ist erst 3, sonst wäre er wahrscheinlich auch schon bei einem Hundeschlittenrennen gestartet.

RICK SWENSON
 
 
 
 
 
Rick Swenson
Der 48jährige wurde in Minnesota geboren und zog 1973 nach Alaska um an Hundeschlittenrennen teilzunehmen. Seit 1976 hat er, bis auf ein Rennen, an allen Iditarod teilgenommen und das als erfolgreichste Musher, denn er hat zweimal in den 70igern, zweimal in den 80igern und einmal in den 90igern gewonnen. Seine schlechteste Plazierung war im Jahre 1998 der 11. Platz, annsonsten war er jedesmal unter den Top10 ! Der Vater von drei Kindern lebt in Two Rivers und seine Hobbys sind Hundeschlittensport und Mining.

DOUG SWINGLEY
 
 
 
 
 
Doug Swingley
Der 47jährige stammt aus Lincoln, Monatana. 1989 begann er mit dem Hundeschlittensport, sein Bruder begeisterte ihn dann für das Iditarod, welches er 1992 zum ersten Mal bestritt und als Rookie of the year (Anfäger des Jahres) abschloss. Er gehört zu den fünf Mushern, die das Iditarod mehr als einmal gewannen; 1995 und 1999 war er Sieger, bei allen anderen Rennen ab 1992 war er unter den Top10. Das Mitglied der Montana Mountain Mushers ist unverheiratet und hat zwei Kinder. Sieger des Iditarod 2000 in neuer Rekordzeit!

Sonny Lindner
 
Sonny Lindner
Der mit seiner Frau Diane und drei Kindern in Fairbanks lebende Lindner, hat schon im Alter von 21 Jahren mit dem Dogmushing begonnen. In seinem ersten Jahr 1984 wurde er gleich erster beim Yukon Quest. Seit 30 Jahren übt er den Sport, mit seinen Hunden vom Johnson River Kennel, aus.

THOMAS TETZ
 
 
 
 
Thomas Tetz
Thomas Tetz zog 1988 von Deutschland nach Ontario, Kanada, wo er 1993 mit Schlittenhundefahren anfing. Die ersten Rennen waren Kurzstreckenrennen mit vier Hunden. 1998 fuhr Thomas sein erstes Yukon Quest, wo er fuer seine Fuersorge die 'Challenge of the North' Auszeichnung bekam. Der Betreiber des Runawy Kennels erreichte 2000 eine halbe Stunde nach der Siegerin, den zweiten Platz beim Yukon Quest und nimmt nun als Rookie am Iditarod teil.

NILS HAHN
 
 
 
Nils Hahn
Der 30jaehrige Hahn stammt aus Eislingen, Deutschland. Er arbeitete die letzten 10 Jahre als Vertreter im Familienbetrieb. 1998 kam er nach Alaska um sich seinen grossen Traum, ein Teilnahme am Iditarod, zu erfuellen. Er lebt in Nome und trainiert dort auch mit Joe Garnie, aus dessen Linie auch einige seiner Hunde Stammen. Neben dem Dogmushing, betreibt der Single, viel Sport wie, Skifahren oder Bergsteigen.

ALIY ZIRKLE
 
 
 
Aliy Zirkle
Die Gewinnerin des Yukon Quest 2000, ist 1969 in New Hampshire geboren. 1990 kam sie nach ihrem Bilogie-Studium nach Alaska, um ihre Studien fortzusetzten. Vor acht Jahren begann sie mit dem HundeschlittenSport und betreibt einen kleinen Hunde-Kennel. Sie lebt allein und gibt an, dass sie neben dem Dogmushing die meiste Zeit in den Aufbau ihres neuen Hauses investiert.



H O M E
__________________HOME__________________
all rights reserved /  copyright 1996-2001 © RnR-Projects / http://www.alaska-info.de / kontakt : webmaster@alaska-info.de