ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Januar 21st, 2022 um 9:48:39pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de

!!!Aus gegebenen Anlass bitte ich Euch die Nutzungsbedingungen des Forums einzuhalten. Geht bitte respektvoll miteinander um.
Bitte unbedingt vor dem Einstellen von Artikeln und Bildern das Copyright beachten !!!


   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Leben in Alaska
   Blockhütten-leben....brauche Ratschläge!
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Blockhütten-leben....brauche Ratschläge!  (Gelesen: 6693 mal)
 valerie
 Cheechako
 *
 



Der Weg ist das Ziel
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2

  |
Blockhütten-leben....brauche Ratschläge!
( Datum: Juni 9th, 2007 um 12:50:23am)
| Zitieren | Ändern

hallo an alle...

bin begeistert von diesem Forum, endlich mal Leute die man was fragen kann;)
Also die Sache ist die... ich habe schon sehr lange einen großen Wunsch, der allerdings etwas ungewöhnlich und nicht leicht realisierbar ist. Ich möchte in der Wildnis in einer Blockhütte für eine Zeit (ca.1 Jahr) leben. Ohne die nötigen Kenntnisse geht das aber leiden nicht, d.h. ich habe nicht die Erfahrung um mir alleine einfach so ne Hütte zu bauen und dort alleine zu leben.
Ich bin 20 Jahre alt und habe im Juli meine Ausbildung (endlich) abgeschlossen. Werde sicher 1 Jahr nach Kanada/Alaska gehen Flug vorraussichtlich anfang September. Working Holiday Visum für Kanada habe ich schon. Will mich aber auf jeden Fall auch nach Alaska wagen...

Jetzt zu meiner Frage... wisst ihr wie ich dieses vorhaben realisieren könnte? Natürlich weiß ich klein anfangen usw. Trotzdem wäre ich über Ratschläge sehr dankbar. Einige Monate in einer Blockhütte würden mir anfangs auch schon reichen...

Bisher habe ich mir das so ungefair vorgestellt, dass ich versuche irgendwelche Menschen die dort so leben zu fragen ob sie mir eine Anfangshilfe geben könnten. Also dass sie mir das Leben dort praktisch `beibringen`. Ob ich so jemanden finden werde weiß ich auch nicht, eine bessere Idee habe ich nicht. Wenn ich es nie probiere werde ich es nie erfahren. Natürlich ist mir klar dass da meine Chancen schlecht stehen. Geld habe ich gespart. Um die 6.000Euro für ein Jahr, ich weiß nicht ob das genug ist, spare aber schon ziemlich lange dafür.

Und wenn wir gerade bei dem Thema Geld sind...  Wieviel muss ich denn für die Kleidung einrechnen? Ich habe eine ganz normale Outdoor Winterjacke, die jedoch wahrscheinlich nicht für die Temperaturen im Norden ausreichen werden.

Fragen über Fragen..... Bin so dankbar wenn ihr mir helfen könnt, denn wenn ich so um mich schaue halten mich alle nur für "übergeschnappt" mit diesen Plänen und haben keine Ahnung.

Danke im Vorraus!!!

Valerie

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1392

  |
Re: Blockhütten-leben....brauche Ratschläge!
(Antworten #1 Datum: Juni 11th, 2007 um 11:44:05am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Valerie,
stellst Du Dir das nicht etwas zu einfach vor? Klar, wenn man so jung ist wie Du, glaubt man alles zu schaffen. Ich würde Dir aber vorschlagen, probier doch erstmal eine Saison als Voluntär z.B. in einem Nationalpark zu arbeiten, dann kannst Du etwas besser abschätzen, was auf Dich zukommen könnte.

Gruss Beate

gespeichert

 valerie
 Cheechako
 *
 



Der Weg ist das Ziel
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2

  |
Re: Blockhütten-leben....brauche Ratschläge!
(Antworten #2 Datum: Juni 11th, 2007 um 3:57:59pm)
| Zitieren | Ändern

hallo beate.
Danke für deine Antwort. Ich glaube nicht dass ich als Volunteer in einem Nationalpark arbeiten könnte. Habe gehört dass die dort nur Studis nehmen. Wenn es doch möglich wäre würde mir das mit Sicherheit auch gefallen. Nichts desto trotz ist es auch mein Wunsch einmal in einer Blockhütte zu leben. Ich denke es mir auch nicht unbedingt so dass ich sofort wenn ich in Kanada angekommen bin mich ins Wildnisleben stürzen werde;-) Werde zunächst bestimmt auch WWOOFen. Aber nach einer Zeit würde ich es auch in Angriff nehmen den Wunsch zu realisieren das Blockhüttenleben auszuprobieren. Und das ist meine Frage. Dass alle sagen dass es langsam angegangen werden muss das weiß ich;)))
Kann auch sein dass ich nicht weiß was da auf mich zukommt usw., aber wenn ich es nie ausprobiere....you know? Außerdem ist es ja gerade auch mein Ziel meine eigenen Grenzen zu erfahren.
 
Und ich würde so gerne für eine Zeit ohne Luxus (Strom,
fließend Wasser etc.) leben und jeden abend von der Arbeit todmüde ins Bett fallen

Also meine Frage steht nach wie vor,
Grüße, Valerie

gespeichert

 Eagle (Gast)
 Gast
 
Re: Blockhütten-leben....brauche Ratschläge!
(Antworten #3 Datum: Juni 12th, 2007 um 11:40:25am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Valerie

Wir haben hier ein USER "Aburgheim" welcher ein Blockhüttenleben mit Arbeitseinsatz anbietet.
Kick den einmal an.
Vieleicht weiss auch Peter Kamper etwas mehr.



Gruss

Eagle

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1629

  | WWW |
Re: Blockhütten-leben....brauche Ratschläge!
(Antworten #4 Datum: Juni 23rd, 2007 um 11:28:15am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Valerie,
ja.... du stellst dir das alles viiieeellll zu einfach vor. Schaem dich !  
Ich habe mir das vor Jahren allerdings auch zu einfach vorgestellt und lebe heute hier. Es war ein langer, manchmal gefaehrlicher und sicherlich kein einfacher Weg. Es dauerte fast 15 Jahre bis man mich vom verrueckten xxxen zum respektvollen Auswanderer erklaerte.
Lass dir deine Traeume nicht nehmen....
------------
Nun aber zu deinen Fragen:
Fuer Kleidung musst du nicht allzuviel einrechnen. Kaufe bloss keine 'Heldenmonturen' in Deutschland sondern rueste dich vor Ort aus. Ein kompletter Overall (Refriwear), Handschuhe und Schuhe (Bunny Boots) sollten dich nicht mehr als 250 $ bis 300 $ kosten.

Mit deiner eigendlichen Idee habe ich keine Probleme obwohl dir das Blockhuettenleben in der Wildnis sehr schnell langweilig werden koennte. Das ganze hoehrt sich verdammt romatisch an, wenn man im warmen Wohnzimmer am Computer sitzt, nimmt allerdings eine voellig andere Perspektive an wenn man mit nassem Feuerholz vor einer stinkenden Oellampe sitzt, die Sonne nur fuer 2 Stunden ueber den Bergruecken peilt und die naechste Steckdose 250 km entfernt ist.
Als erstes wuerde ich sagen, dass September eine miserable Zeit ist um nach Alaska/Kanada zu kommen und Beziehungen aufzubauen. Du kommst 4 Wochen vor dem ersten Schneefall und wuerdest dich wohl notgezwungen auf das erste Winterangebot einlassen. Eine schlechte Idee....
Als 'alter Mann' (4 und Vater von drei Kindern haette ich definitiv etwas dagegen dich mit 20 Jahren den teilweise etwas verrueckten Jungs auszusetzen, die im Busch leben (und ihre Gruende dafuer haben).
Du hoehrst dich recht unschuldig an. Dies laesst sich schon daran erkennen, dass du deine finanziellen Mittel mitteilst. Ich denke, dass du dich in dieser Hinsicht in Zukunft etwas beherrschen solltest.

Es gibt zwei Ideen die ich dir unerbreiten kann:
Ein Freund von mir hat eine Wildnishuette an einem See 90 km nordwestlich von Fairbanks. Er vermietet die Huette eigendlich nicht, aber sie steht nun mal leer. Wenn du wirklich nur im Busch leben willst bin ich sicher, dass du mit ihm ein Abkommen treffen kannst.
Wie gesagt ist das Buschleben allerdings leider nicht ganz so romantisch wie man es in Buechern liesst.....

Dann gibt es auch noch ein Paar (zwei hervorragende Schlittenhundefuehrer deren Namen ich nicht erwaehnen will) die in der Wildnis leben und gerne deutsch lernen wuerden.
Du wuerdest von den beiden weit mehr lernen als von jeglichem Typen den du um eine Wildnishuette fragst.
Vielleicht ist auch dies eine interessante Option.

Ich helfe dir gerne weiter, denke allerdings, dass du weit mehr an Kanada als an Alaska interessiert bist.
Falls du Interesse hast, solltest du mir persoenlich unter kamper@mosquitonet.com schreiben.
Ich denke, dass alles weitere die Idee des Forums ansonsten ueberschreiten wuerde.

Viel Glueck auf deinem Weg,
Peter

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2022 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.