ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Dezember 3rd, 2021 um 2:37:07am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de

!!!Aus gegebenen Anlass bitte ich Euch die Nutzungsbedingungen des Forums einzuhalten. Geht bitte respektvoll miteinander um.
Bitte unbedingt vor dem Einstellen von Artikeln und Bildern das Copyright beachten !!!


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Iditarod [www.iditarod-race.de]
   Emmit Peters  
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Emmit Peters    (Gelesen: 463 mal)
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 787

  |
Emmit Peters  
( Datum: April 5th, 2020 um 8:55:59pm)
| Zitieren | Ändern

Ich hoerte es sehr frueh heut Morgen.

Emmit Peters starb gestern in seiner Villige Ruby im alter von 79 Jahren.

1973 startete das 1. Iditarod,es war noch sehr durcheinander/
the Athabascan Emmit Peters startete 1975 und gewann.

Hier die startliste.

https://iditarod.com/race/1975/    

Altbekannte Namen sind dort vertreten, Soehne  fahren heute stattdessen. [ oder auch schon nicht mehr , wie]
Dick Mackey  und zum 1. Mal Rick Mackey [der Bruder von Lance.

Mit Emmit Peters  geht wieder ein Stueck Geschichte
vorbei , und so wollte ich etwas ausfuehrlicher darueber schreiben.
Search ein bischen rum, und stosse  [ mist, aber die story ist gut ] wieder auf craig medred.
Ich haette es nicht so gut schreiben koennen.Er war eben heut Morgen schneller.



https://craigmedred.news/2020/04/04/the-finest/    




Milaq



gespeichert


Letzte Änderung: admin - Februar 27th, 2021 um 12:09:39pm
 Husky_Heinz
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 577

  |
Re: Emmit Petters  
(Antworten #1 Datum: April 5th, 2020 um 11:45:36pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Milag,
Danke für den Link.
Danke Dir Snowdog für die Übersetzung.
Es ist immer traurig wenn jemand sein Leben verliert und nicht mehr unter uns sein kann. Emmit Peters wird weiter leben in den Erinnerungen und Leistungen die er beim ID geleistet hat.
Denke das sein Name noch viele Jahre  immer wieder mal zu lesen sein wird.
Gruß Huský_Heinz

gespeichert


Husky_Heinz
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2176

  | WWW |
Re: Emmit Petters  
(Antworten #2 Datum: April 6th, 2020 um 3:47:36am)
| Zitieren | Ändern

Diese Geschichte hat mich veranlasst, einmal genau die ganzen Ergebnislisten des ID durchzuforsten.

Erstaunliche Werdegänge und Entwicklungen sind zu sehen.

Aber eine der bemerkenswertesten Leistungen überhaupt hat für mich die "Grand Dame" des Rennmushens, DeeDee Jonrowe, vollbracht !

Seit 1980 dabei, fuhr sie von 1988 - 1998  11x hintereinander unter die TOP 10.  2 x davon auf dem 2. Platz.

Und auch in den 2000er Jahren schaffte sie es 5 weitere Male unter die ersten 10 und war oft nah dran.
Das alles nach einer heftigen Krebserkrankung und anderen privaten Rückschlägen.

Als sie 2018 mit dem Rennmushen aufhörte, hatte sie 36 x  am ID teilgenommen und davon 32 x das Ziel erreicht.

Auch wenn ihr ein 1. Platz verwehrt blieb, ist dies eine wirklich beständige und großartige Leistung über eine so lange Zeit, wie sie in dieser Form kein/e andere/r Teilnehmer/in aufweisen kann.

Wir sind stolz, ein Poster mit einer persönlichen Widmung dieser außergewöhnlichen Schlittenhundesportlerin in unserer Sammlung zu haben.

Mush on
Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
“Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote“


Letzte Änderung: Snowdog - April 6th, 2020 um 8:52:44am
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 787

  |
Re: Emmit Petters  
(Antworten #3 Datum: April 6th, 2020 um 9:52:14am)
| Zitieren | Ändern

hallo Snowdog
Ja klar, Du hast voellig recht.
DeeDee Jonrowe , ein unglaublicher Rekord.

Und sie ist immer noch dabei, jetzt als Berichterstatterin. Toll.
Danke fuer`s  erinnern.

Milaq

Vielen Dank fuer Deine Uebersetzungarbeit !

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - April 6th, 2020 um 9:54:23am
 alaskadeutscher93
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 212

  |
Re: Emmit Petters  
(Antworten #4 Datum: April 6th, 2020 um 1:50:28pm)
| Zitieren | Ändern


am April 6th, 2020 um 3:47:36am schrieb Snowdog :
Diese Geschichte hat mich veranlasst, einmal genau die ganzen Ergebnislisten des ID durchzuforsten.

Erstaunliche Werdegänge und Entwicklungen sind zu sehen.

Aber eine der bemerkenswertesten Leistungen überhaupt hat für mich die "Grand Dame" des Rennmushens, DeeDee Jonrowe, vollbr

Seit 1980 dabei, fuhr sie von 1988 - 1998  11x hintereinander unter die TOP 10.  2 x davon auf dem 2. Platz.

Und auch in den 2000er Jahren schaffte sie es 5 weitere Male unter die ersten 10 und war oft nah dran.
Das alles nach einer heftigen Krebserkrankung und anderen privaten Rückschlägen.

Als sie 2018 mit dem Rennmushen aufhörte, hatte sie 36 x  am ID teilgenommen und davon 32 x das Ziel erreicht.

Auch wenn ihr ein 1. Platz verwehrt blieb, ist dies eine wirklich beständige und großartige Leistung über eine so lange Zeit, wie sie in dieser Form kein/e andere/r Teilnehmer/in aufweisen kann.

Wir sind stolz, ein Poster mit einer persönlichen Widmung dieser außergewöhnlichen Schlittenhundesportlerin in unserer Sammlung zu haben.

Mush on
Swabian Snowdog
Zitierten Beitrag lesen



Moin Snowdog,

in diesem Zusammenhang möchte ich an zwei weitere ID-Topmusherinen erinnern. Susann Butcher und Libby Riedles. Su Butcher ist ja auch viel zu früh an Krebs gestorben. Ihr Erbe in Sachen Hunde wird von ihrem Mann weitergeführt. Libby betreibt keinen Sport. Von Ihr habe ich eine Ausgabe des Official Newsletter of the Iditarod Committee Inc. von 1986 mit ihrer Original Unterschrift drauf.
Von November 1993 habe ich ein Foto im Kennel von George Attla in North Pole mit ihm zusammen drauf.
Ich war damals sehr stark in Versuchung bei ihm einen Hund zu kaufen. Er hatte mir danach einen Besuch im Kennel von Charly Champain und Roxy Wright vermittelt. Da standen genauso gute Hunde.
Hab aber letztlich überhaupt keinen Hund gekauft.
Story am Rande, Charly gab mir zu verstehen, dass ich störe, denn er hatte gerade eine Fuhre von seinem neuen Hundefutter(auf Bieberbasis) geliefert bekommen und musste abladen. Er gab mich direkt an Roxy weiter, die mir dann alles zeigte und erklärte.
So läuft das eben in Alaska. War trotzdem schön.

alaskadeutscher93

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2176

  | WWW |
Re: Emmit Petters  
(Antworten #5 Datum: April 6th, 2020 um 2:44:12pm)
| Zitieren | Ändern

am April 6th, 2020 um 1:50:28pm schrieb alaskadeutscher93 :
Moin Snowdog,
in diesem Zusammenhang möchte ich an zwei weitere ID-Topmusherinen erinnern. Susann Butcher und Libby Riedles.
alaskadeutscher93
Zitierten Beitrag lesen

Moin alaskadeutscher93,

absolut richtig, auch die beiden sind herausragende Persönlichkeiten in der Mushing-Szene Alaskas.

Libby gebührt die Ehre, die erste Frau zu sein, die das ID gewann.
Aber in 15 Jahren (1980-1995) startete sie nur 6x, vollendete 5x.

In 1985 gewann sie, aber alle 4 übrigen Plazierungen waren 16+ .


Ganz anders sieht es bei Susan Butcher aus (1978-1994).
In 1978 wurde sie als Rookie 19. 1985 scratchte sie.
Alle anderen 15 Teinahmen beendete sie unter den TOP 10, 4x davon als Siegerin.
Sicher hat sie mit dieser Leistung die Entwicklung des modernen Rennmushing mit am meisten beeinflusst.
Und man darf sich fragen, wenn sie auch 1985 hätte durchfahren können, ob Libby dann wirklich gewonnen hätte ?

Was mich an DeeDee einfach am meisten beeindruckt hat, war die enorme Konstanz und Dichte ihrer Leistung. Sie hatte zwar schon immer meine Sympathien, aber diese Tatsachen wurden mir eben jetzt erst richtig klar.

Mush on
Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
“Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote“


Letzte Änderung: Snowdog - April 6th, 2020 um 4:18:23pm
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 787

  |
Re: Emmit Petters  
(Antworten #6 Datum: April 7th, 2020 um 9:42:05pm)
| Zitieren | Ändern

Hi

Neuigkeit :
vor 1 Stdn. endete der am Samstag angefangene , soundsovielste Snowstorm.
Driveway wieder mal zu/voll/...wo ist der Sommer ?
Egal, so schreib ich jetzt eben.



..."so laeuft das eben in Alaska.."
...........@alaskadeutscher93

Da hast Du recht.
++ das Beaverbasisfood kam ueberhaupt nicht gut an.
Charly laesst immer noch produzieren.
Charly und Roxy haben einen grossen Anteil mit a.d. Basiclinie - Aurora - AH aufgebaut.Gute hunde, sie steckt heut in fast allen AH als Basis drin.
++ waerst Du ein paar Jahre spaeter bei Attla aufgetaucht, haettest Du Rudi Ro..getroffen.
[Kennst du doch sicher ?! ]
Er hat gleich beim 1.Mal den 6.Platz mit seinen aus Germany mitgebrachten Dogs beim ONAC gewonnen.
Dem folgten ja auch `ne Menge 1.Plaetze in norwegen.
Rudi hing regelmaessig bei Attla rum,hatte dann auch Dogs von ihm geholt.

==
ja, so laeuft das eben in Alaska.
Auf meinem Weg nach Hause fuhr ich beim Musher Raceground vorbei, wollte mal nur kurz gucken , ob Tetzner da ist.
Da sah ich einen Truck vor`m Clubhaus , und einen fast eingeschlafenen Musher drin.
Ich riss die Tuer auf und "groehlte " Rudiiiiiiiiiii".
Sein Gesicht war es wert, ein breites Lachen, das "Rudilachen", und  
..."ich hatte keine ahnung dass Du hier bist, warum sagt mir das Keiner"....
Dem folgten dann Mehrere Treffen.

Milaq


Libby Riddles  gewann das 1985 IDI , weil sie die Nerven behielt , und durch einen sehr schweren Sturm ueber den Norton Sound fuhr.
Die anderen Musher blieben zurueck, um den Sturm abzuwarten.
Ich meine, sie hat zu der Zeit dort oben gewohnt, war von daher vertraut mit den Sturm Bedingungen in der Gegend.

Susan Butcher traf ich beim "Pilateskurs", anstatt auf den Trails. [ so etwas bescheuertes !
Sie hat u.a. auch entscheidend daran gearbeitet , dass die Bedingungen im IDI etwas besser wurden,
Dinge wie :
- es durften ab dann [wer es sich leisten konnte [ in jedem CP ein neuer Wintercoat angezogen werden.
Wie auch noch diverse andere Moeglichkeiten , z.B. um einen Sled zu reparieren
ein 2.Sled , der irgendwo bereit stand....uvm.
Solche dinge koennen ausgerechnet den entscheidenden Moment zum Weitermachen bringen.

Unvergessen ihre Action a.d. Trail.
Als ein Moose aggressiv in ihr Team rannte.
Mit einer Axt ist sie dazwischen gegangen.

Milaq

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - April 7th, 2020 um 9:46:39pm
  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2021 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.