ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
September 16th, 2019 um 12:41:16am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Iditarod [www.iditarod-race.de]
   New Rule
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: New Rule  (Gelesen: 2012 mal)
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 331

  |
Re: New Rule
(Antworten #15 Datum: Juni 27th, 2018 um 8:21:58pm)
| Zitieren | Ändern

Nach wie vor besteht die Forderung mit weniger Dogs im Team zu fahren.
nochmals:
Lance Mackey, Jeff King agree.

= only 1 Sled ist erlaubt.
In der Gangline only 12 Dogs und nur 3 Dogs koennen gedropt werden.
d.h. auch 9 dogs muessen in der Gangline sein ,wenn sie in Nome ankommen.
[wichtig auch zu der Zahl ...in der Gangline, nicht in der box]
not only smaller teams on the Starting
Line,but larger teams on the Finish Line
"People have to change their racingstil.
You drive 16 Dogs , you can be a little bit more careless.
with smaller Teams  it might mean more resting time , you would be forced to take better care of your dogs,, very importend, and instead of sending them home so easily."
"a 16 Dog Team is too powerfull today, the trails are better maintenes then before "
Jodi Bailey agree and
"smaller teams can open the race for smaller Kennel,
Vets have more time for the remaining dogs,
less dogs would lead to less death. "
King sagte noch dazu :
14/16 dog team is bad , because many of these fatalites occur because of lack of control , too much power to handle."
Okay , Letzteres will ich kurz kommentieren.
Wer Interesse hat , ich kann es spaeter ausfuehrlicher erklaeren.
Wir treffen staendig im Two River Bereich/White Mountains  auf "solche Musher".Es ist eine Katastrophe , wie wenig [ auch gerade well bekannte junge Musher ] ihre Teams unter Kontrolle haben.
Ich habe oft gesagt , dass z.B. bei entgegen kommenden Teams nicht mehr passiert , ist unseren erzogenen Groenlandhunden zu verdanken. die in den Tiefsnow springen und im weiten Bogen drum herum waten.
Selbst dann sind oft diese juengeren Musher nicht in der Lage ihre 16 Dogs zu halten,
Die stehen  teilweise wie die "Bloeden" auf einem smallen TRail, stoppen und warten , dass Andere ihre Teams erzogen haben.
ha, das musste mal sein, sorry.
...

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Juni 27th, 2018 um 8:49:19pm
 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2250

  |
Re: New Rule
(Antworten #16 Datum: Juni 27th, 2018 um 8:43:26pm)
| Zitieren | Ändern


am Juni 27th, 2018 um 8:21:58pm schrieb Milaq :
Nach wie vor besteht die Forderung mit weniger Dogs im Team zu fahren.
nochmals:
Lance Mackey, Jeff King agree.

= only 1 Sled ist erlaubt.
In der Gangline only 12 Dogs und nur 3 Dogs koennen gedropt werden.
Zitierten Beitrag lesen


Aber diese Sachen stehen alle noch zur Verhandlung, d.h. werden am 30. Juni besprochen?

Zur strikten Begrenzung auf einen Schlitten stimme ich Snowdog irgendwie zu, dass es in Härtefällen doch möglich sein sollte, den Schlitten auszutauschen. Oder was spricht da konkret dagegen?
Wird also noch interessant werden.  

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 331

  |
Re: New Rule
(Antworten #17 Datum: Juni 27th, 2018 um 8:43:51pm)
| Zitieren | Ändern

Mitch Seavey
"what needs to change is the race Leadership, different skills set and a focus on public outreach , on funding "

"Musher talking over dogs , angekettet on their houses.
Disturbing picture z.B. on social media"
Hier geht es dabei um das Gespraech :
Kettenhaltung oder Zwinger/Gehege.
Das Bild , dass man nach aussen vermittelt.
In dem Zusammenhang will Seavys ein offeneres Gespraech , sein son Danny  say:
we`re fighting the optics that this looks bad. But that doesn`t mean it`s inhuman "
[ ich versteh zwar nicht so genau , was dies mit den Rules zu tun hat , nehme aber mal an, dass das Gesamtbild der Dog Unterbringung veraendert werden soll, vielleicht auch als Bedingung am Race teilnehmen zu koennen ? ist eine Vermutung - mehr nicht.
Dallas already plant die Seavey Dogyards zu veraendern . z.B. alle in barn- like buildings unterbringen.
Jeff King will zusaetzlich :
==24 hour Rest irgendwo , 8 hour Rest am Yukon River, und zusaetzliche 8 hour Rest in the White Mountains.

vielleicht oder alternativ zu WM
8 hour Rest on the Bering Sea Coast.
Sein Gedanke dahinter ist ,
to slow the teams more down, having more Rest"
"equel run/ equel rest".
Dagegen ist Jessie Royer.
"more mandatory rest the harder people race in between. Speed is not the problem "
Lance will
"every team spent at least 15 min. on every CP to allow Vet`s to look after the dogs"

Das sind die bisher bekannten Forderungen.
MNal sehen , was Anfang July rauskommt.

Milaq

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 331

  |
Re: New Rule
(Antworten #18 Datum: Juni 27th, 2018 um 9:11:28pm)
| Zitieren | Ändern

North
Ja diese Sachen stehen alle noch am 30 Juni zur Verhandlung
Lediglich die Rules zur Veraenderung zur Veraenderung des IDI Board ,
und die -no Tolerance- Rule bei einem toten Hund
stehen jetzt schon fest.,sind fester Bestandteil der Rules.

Sled
Musher koennen austauschbare Kufenbelege im Sled mitnehmen , Werkzeugtaeschen.
Dinge , die wirklich kaum Gewicht oder Platz wegnehmen.
Musher sind es schliesslich gewoehnt im tagelangen Training vor dem Race ihre Sled`s zu reparieren.
Seite/Spitze/Kufe kaputt ?
Wo ist das Problem.?
Im Training draussen tagelang muss man damit ja auch klarkommen,da ist kein CP.
Pin vom Tree und Tape, fertig ist der Schaden behoben.Das haelt lange.
Es koennten auch in einigen CP Ersatzkufen liegen.

muessen Musher ja auch im Training mit dealen.
Macht das alles nicht auch den "Charm der LD Race " aus ?
Es kann auch verhindern , das "Moechtegern Musher "
zuviel "gepaeppelt werden, sich kaum allein helfen koennen, ausser am Sled festhalten , vielleicht noch ein bischen mehr ueben, mit dem eigenen Material vertraut machen. ?

Die mehrere Sled/zweiter Sled Rule dient hauptsaechlich der Schnelligkeit.
Man kann  mit einem reparierten Slad fahren.
Die Unsinnigkeit , im letzten CP for Nome  noch jede Menge Dogs abzugeben, wie auch den LD Sled gegen einen Rasersled auszuwechseln.
Ich agree mit etlichen  Mushern , dass die immer schneller Zeiten aufhoeren muessen.
Sie holen bei einigen Mushern nicht nur gutes care heraus.

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 331

  |
Re: New Rule
(Antworten #19 Datum: Juni 27th, 2018 um 9:24:57pm)
| Zitieren | Ändern

North

1 Seite vorher hab ich die Rules aufgefuehrt , die bereits feststehen. Nichts mehr zu verhandeln.

Hier , auf dieser Seite geht es nur noch um die Musher Wuensche , weitere  Rules aufzunehmen.

Milaq

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Juni 27th, 2018 um 9:28:00pm
 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2250

  |
Re: New Rule
(Antworten #20 Datum: Juni 27th, 2018 um 9:39:26pm)
| Zitieren | Ändern


am Juni 27th, 2018 um 9:24:57pm schrieb Milaq :
1 Seite vorher hab ich die Rules aufgefuehrt , die bereits feststehen.
Zitierten Beitrag lesen


Ja, das hatte ich auch gelesen. Danke für die vielen Infos.

gespeichert

 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2172

  |
Re: New Rule
(Antworten #21 Datum: Juli 1st, 2018 um 5:34:21pm)
| Zitieren | Ändern

Das sind ja vele Informationen...

Diese "null Tolernaz"-rule müste für mich direkt nicht sein.

Es sollte einfach klar definiert werden:
- Wenn ein Hund durch Außeneinwirkung (betrunkener Snowmobiler, Tier-Angriff (Wolf o.ä,)...) stirbt, darf der Musher weiterfahren (wobei ich meine Probleme bei dem Weiterfahren hätte)
- Wenn ein Hund duch Fahrlässigkeit des Mushers (keine rechtzeitige Impfung, schlechte Ernährung, ...) stirbt, muss der Musher ausscheiden

Problem dabei wäre, wie man reagiert, wenn der Musher des Hundes beim Durchqueren eines Overflows stirbt, wie es Milaq beschrieben hat.
Kann hier geklärt werden, ob der Musher vielleicht einfach nur ein Stück des Weges sparen wollte und hat die Gefahr gesehen und in Kauf genommen? Oder wurde der Musher selbst vom Overflow überrascht? Ick kenne ja leider nicht die Verhältnisse vor Ort - kann hierzu gar keine Meinung abgeben.

Komisch finde ich allerdings, dass King auch die "zero tolerance"-Rule will - er ist doch auch weitergefahren nach dem Angriff und Tod seines Hundes.... Wird hier oder soll hier mit zweierlei Maß gemessen werden? Und war nicht auch Mackey in einer ähnlichen Situation mit toten Hunden und ist weitergefahren?
Das wundert mich denn doch, dass sie nun eine solche Einstellung haben...  

Zu der Sache mit der Anzahl Hunde: Ich könnte mir auch vorstellen, dass mehr Hunde besser sind als wenige, weil dann die Arbeit, also das Ziehen des Schlittens, besser aufgeteilt ist und die Hunde nicht so viel arbeiten müssen als wenn sie weniger wären.

Mehr Rast an den Checkpoints wäre mir sehr recht.

Es gibt also noch viel zu tun, zu klären, festzuhalten... in vielerlei Hinsicht...

Bootie

gespeichert


Solange der Mensch denkt, dass ein Tier nicht fühlt, fühlt das Tier, dass der Mensch nicht denkt! (unbekannt)
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 331

  |
Re: New Rule
(Antworten #22 Datum: Juli 1st, 2018 um 9:53:22pm)
| Zitieren | Ändern

ich will mal eben schnell den u.a. link loswerden.
4 neue Themen [ final Ban YQ ist auch dabei - North , hier hast Du die Antwort.,warum man /ich nicht damit rechnete , dass HN zum IDI zugelassen wuerde.Falls er meldet. Vorsorglich , "um die Blume " herum , wies man schon auf die schaerferen take care Rules hin.

Enttaeuschend fuer mich ist , bzw. es ist komisch und nicht helpfull.
Monatelang wird von Finisher Club ,Musher gefordert , dass President Andy Baker sofort zuruecktritt, wegen
Konflict of interesse.
Nix.
Es wurde die Rule verstaerkt, Boardmember duerfen nicht gleichzeitig Musher sein und sie sollen nicht Familymember als gleichzeitigen aktiven Musher haben.


https://www.adn.com/section/outdoors-adventure-iditarod/      

Milaq

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Juli 1st, 2018 um 9:56:07pm
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2172

  |
Re: New Rule
(Antworten #23 Datum: Juli 2nd, 2018 um 1:27:34pm)
| Zitieren | Ändern


am Juli 1st, 2018 um 9:53:22pm schrieb Milaq :
ich will mal eben schnell den u.a. link loswerden.

https://www.adn.com/section/outdoors-adventure-iditarod/      

Milaq
Zitierten Beitrag lesen


Danke für den Link, kann ihn aber leider nicht lesen bzw. öffnen...

Bootie

gespeichert


Solange der Mensch denkt, dass ein Tier nicht fühlt, fühlt das Tier, dass der Mensch nicht denkt! (unbekannt)
 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2250

  |
Re: New Rule
(Antworten #24 Datum: Juli 2nd, 2018 um 4:17:56pm)
| Zitieren | Ändern


am Juli 1st, 2018 um 5:34:21pm schrieb Bootie :
Komisch finde ich allerdings, dass King auch die "zero tolerance"-Rule will - er ist doch auch weitergefahren nach dem Angriff und Tod seines Hundes.... Wird hier oder soll hier mit zweierlei Maß gemessen werden? Und war nicht auch Mackey in einer ähnlichen Situation mit toten Hunden und ist weitergefahren?
Das wundert mich denn doch, dass sie nun eine solche Einstellung haben...  
Zitierten Beitrag lesen


Ja, das hat mich auch etwas gewundert.
Wobei ich mich bei Lance auch damals schon während des Rennens gewundert habe, dass er jeweils weitergefahren ist. Da war allerdings auch noch sein Bruder Jason dabei, der extra wegen ihm langsamer gefahren ist, und da fühlte sich Lance vielleicht in der Pflicht, die Sache doch noch durchzuziehen. Oder Jason hat ihn irgendwie dazu motiviert. Bei einer klaren Regel hätte es für Lance kein Gewissensproblem gegeben. Aber ok, ist jetzt echt nur reine Spekulation.



Zu der Sache mit der Anzahl Hunde: Ich könnte mir auch vorstellen, dass mehr Hunde besser sind als wenige, weil dann die Arbeit, also das Ziehen des Schlittens, besser aufgeteilt ist und die Hunde nicht so viel arbeiten müssen als wenn sie weniger wären.


Das ist wirklich eine schwierige Frage und ich glaube, ich verstehe zu wenig davon. Bei vielen Hunden gibt es eben auch die Möglichkeit, mal ein paar jüngere mitzunehmen, von denen man schon weiß, dass man sie unterwegs abgeben wird, weil sie es sowieso noch nicht schaffen würden, aber so können sie schon mal etwas mitmachen und für evtl. spätere Rennen "üben".
Andererseits finde ich es auch nicht schlecht, wenn man nicht so viele Hunde abgeben darf, d.h. weil dann evtl. weniger die Gefahr besteht, dass einige unterwegs einfach "verheizt" werden.
Ob mehr Hunde besser ziehen, ist halt die Frage. Wenn sie alle gleichermaßen fit sind, klar. Aber sobald jemand etwas schwächelt, ist er ja eher ein Hindernis.
Oder sehe ich das falsch?

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1243

  | WWW |
Re: New Rule
(Antworten #25 Datum: Juli 3rd, 2018 um 4:21:58am)
| Zitieren | Ändern

@ Bootie + North

North schrieb:
============================
"Das ist wirklich eine schwierige Frage und ich glaube, ich verstehe zu wenig davon. Bei vielen Hunden gibt es eben auch die Möglichkeit, mal ein paar jüngere mitzunehmen, von denen man schon weiß, dass man sie unterwegs abgeben wird, weil sie es sowieso noch nicht schaffen würden, aber so können sie schon mal etwas mitmachen und für evtl. spätere Rennen "üben". 
Andererseits finde ich es auch nicht schlecht, wenn man nicht so viele Hunde abgeben darf, d.h. weil dann evtl. weniger die Gefahr besteht, dass einige unterwegs einfach "verheizt" werden."
==============================
Mehr oder weniger Hunde ...... es gibt sicher gute Gründe für beide  Meinungen.
Wenn ich unsere oft schwer gepackten Touurenschlitten anschaue und sehe, was 6 Hunde (unerfahrene Teilnehmer) oder 8-10 Hunde (erfahrene Teiln.) so über einen Tag damit leisten können, dann erscheint mir der Aspekt der Arbeitsteilung bzw. -erleichterung bei mehr Hunden eher relativ.
OK, keine Rennbedingungen, aber dafür dürften die Schlitten selbst bei den langen Strecken zwischen den CP's des YQ eher leichter als unsere Tourenschlitten sein.
Daher mein Fazit in diesem Punkt:
12 Hunde als Startgröße wäre ok.

Der Punkt, jüngere Hunde an Langstreckenrennen heranzuführen, muss ja nicht unbedingt bei den längsten und schwersten Long-Distance Rennen durchgeführt werden.
Es gibt sehr viele 300-400 Miles Rennen, wo das auch gemacht werden kann.
Ich glaube auch, daß der Erfahrungseffekt für einen Hund größer ist, wenn er im Team ein 400er Rennen beendet, als wenn er bei einem 1000er nach 400 Miles gedropt wird.

Ich bin überzeugt, dass die Dog-Care bei weniger Hunden und gleicher Rennaufteilung profitieren würde. Es bliebe dem Musher mehr Zeit für individuelle Zuwendungen und Maßnahmen zum/am jeweiligen Hund. Schließlich muß auch er mal Essen, Schlafen etc.

Bliebe noch der Aspekt zu betrachten, mit wie vielen Hunden (bei 12 Startern) das ID oder YQ zu beenden ist.
Ist die Differenz eher (zu) klein, kann das zu zwei gegensätzlichen Effekten führen:
1) Die Dog-Care wird besser, da jeder Musher besonders darauf achtet, daß er mit genügend Hunden im Ziel ankommt.
2) Die Dog-Care wird schlechter, da auch Musher eigentlich zu droppende Hunde im Team behalten, um noch genügend für einen Zieleinlauf vor dem Schlitten zu haben.

Hier wären dann wieder besonders die TÄ in den CP's gefordert, um solche Auswüchse zu verhindern.
Wobei wir dann auch schon wieder beim Thema 15minütige Zwangsrast in jedem CP wären.

Es gäbe also noch viel zu überlegen und diskutieren; hoffen wir, daß daraus möglichst viele vernünftige und weiterführende Entscheidungen getroffen werden.

Mush on
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.
 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2250

  |
Re: New Rule
(Antworten #26 Datum: Juli 3rd, 2018 um 12:32:32pm)
| Zitieren | Ändern


am Juli 3rd, 2018 um 4:21:58am schrieb Snowdog :
Der Punkt, jüngere Hunde an Langstreckenrennen heranzuführen, muss ja nicht unbedingt bei den längsten und schwersten Long-Distance Rennen durchgeführt werden.
Es gibt sehr viele 300-400 Miles Rennen, wo das auch gemacht werden kann.
Ich glaube auch, daß der Erfahrungseffekt für einen Hund größer ist, wenn er im Team ein 400er Rennen beendet, als wenn er bei einem 1000er nach 400 Miles gedropt wird.
Zitierten Beitrag lesen


Stimmt, daran hatte ich noch gar nicht gedacht.
Also 1 Punkt mehr für die geringere Hundeanzahl.


Ich bin überzeugt, dass die Dog-Care bei weniger Hunden und gleicher Rennaufteilung profitieren würde. Es bliebe dem Musher mehr Zeit für individuelle Zuwendungen und Maßnahmen zum/am jeweiligen Hund. Schließlich muß auch er mal Essen, Schlafen etc.


Genau. Und eben von Anfang an.



Ist die Differenz eher (zu) klein, kann das zu zwei gegensätzlichen Effekten führen:
1) Die Dog-Care wird besser, da jeder Musher besonders darauf achtet, daß er mit genügend Hunden im Ziel ankommt.
2) Die Dog-Care wird schlechter, da auch Musher eigentlich zu droppende Hunde im Team behalten, um noch genügend für einen Zieleinlauf vor dem Schlitten zu haben.

Hier wären dann wieder besonders die TÄ in den CP's gefordert, um solche Auswüchse zu verhindern.


Ja, Punkt 2 ist wirklich nur dann relevant, wenn es möglich ist, erschöpfte Hunde weiter mitzunehmen, ohne das es jemand merkt. Soweit ich weiß, gibt es ja jetzt schon die Möglichkeit, dass ein Vet am CP den Musher ggf. auch gegen seinen Willen quasi "zwingt", einen Hund abzugeben, falls die entsprechende Einsicht nicht vorhanden ist. Sowas sollte dann halt verschärft werden.

Fazit: Die Variante 12-9 Hunde scheint schon eine gute Idee zu sein. :-D



Wobei wir dann auch schon wieder beim Thema 15minütige Zwangsrast in jedem CP wären.


Klingt auf den ersten Blick auch gut, aber ich können mir auch vorstellen, dass manche Musher dagegen wären, einfach weil es die freie Gestaltung des Rennens noch mehr einschränken würde.

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 331

  |
Re: New Rule
(Antworten #27 Datum: Juli 3rd, 2018 um 6:50:32pm)
| Zitieren | Ändern

good morning
danke snowdog, ich haette es nicht so gut zusammenfassend beschreiben koennen.
auch danke an North
Euer gemeinsamer Gedankenaustausch brachte es gut auf den Punkt.

Etwas moecht ich noch hinzufuegen.
Die Zucht der Alaskan Husky Athleten hat auch insbesondere auf einen Pnkt geachtet.
Sie sollten nicht mehr so agieren, wie die alten Sleddograssen.
Bei denen wird "nur" 75-85% Leistung gegeben. Sie koennten mehr, sie wollen nicht, sie brauchen den Rest Energy fuer sich selbst.[das ist gut so,]
Dies ist jetzt starr von mir festgelegt,auch diese Zahl kann[wird] durch gute ausgewogene , der Leistung angepasste Fuetterung und ueberlegten Trainingsaufbau etwas veraendert.
Es kommen noch ein paar Fakten dazu, aber erstmal so far.
Den Alaskan Huskys wurde versucht ,diese "Bremse
im Hirn " wegzuzuechten,um mehr Schnelligkeit zu bekommen. Gleich gezogen mit mehr Fuehrigkeit.

Dies  ist gelungen.
Und man trifft viel auf Leute , die sagen.
"die Bremse im Brain , verhindert , dass sie sich ueberschaetzen und nicht beizeiten aufhoeren."
Die Laufen bis zum Umfallen.
Das hoert sich erstmal schlimm an, aber es sind ueberwiegend die guten, besonnenen Musher out there , die das eben beachten und steuern koennen.
Und so moeglichen Schaden abwenden.
Aber wie so vieles, von denen hoert man nichts, es laeuft gut.
Die wenigen , die keinen Plan ausser schnell rasenden Dogs haben ....und es sind wenige , von denen hoerte man dann leider viel zu viel und viel zu laut.
Von der Handfull Musher , ueber die man dann schreibt, ueber die wir reden.
Deswegen stell ich mich auch dahinter, dass weniger Dogs mehr Sicherheit fuer das Team bedeutet, und letztlich eine grossartige  gemeinsame Leistung bei guten Aufbau gesund abliefern , als z.B. 14/16 Dogs , die eine enorme Geschwindigkeit stetig hinlegen ,koennen. [wenn man sie nicht abbremst]

Gut , es gibt sie auch.Die Musher , die verantwortungsvoll damit umgehen,
aber leider gibt es auch diejenigen , [wenige] die es nicht koennen, [ oder nicht mal in Erwaegung ziehen]

Milaq

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Juli 3rd, 2018 um 6:54:55pm
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 331

  |
Re: New Rule
(Antworten #28 Datum: Juli 15th, 2018 um 10:52:01pm)
| Zitieren | Ändern

hallo
Nachfolgender link  fuehrt zwar nicht zu neu festgelegten Rule. ich denke , es gehoert mehr zu den future Wuenschen/Vorstellungen wie Dog care / Haltung weitergehen soll.
a .
Ich hatte ja schon beschrieben , dass Mitch Seavey seinen Sohn Danny mit Dogyard Veraenderungen beauftragt hat.
b.
vielleicht spielt auch ein wenig mit , dass
"mush with P.R.I.D.E." jetzt u.a. fester Bestandteil der IDI Rules ist.

Ich begruesse es sehr, habe oft dafuer hier meinen Mund aufgemacht, aber dazu spaeter.


http://www.ktuu.com/content/news/Mitch-Seaveys-kennel-goes-tetherless--485998561.html    


spaeter dazu
elke

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1243

  | WWW |
Re: New Rule
(Antworten #29 Datum: Juli 16th, 2018 um 12:59:56pm)
| Zitieren | Ändern

Im Beitrag des Links hieß es von peta:

 “This is a fiasco, ....... and will still be forced to live outside year-round and run more than 100 miles a day during the Iditarod, ......

Was soll für einen echten Nordischen daran so schlecht sein, daß ganze Jahr über draussen zu leben ? ? ?
Vorrausgesetzt, der Hund ist körperlich und fellmäßig dazu geeignet und die Ernährung darauf abgestimmt.

Bei absoluter freier Wahl (Automatiktür) haben meine Nordischen es immer vorgezogen im Freien zu leben/schlafen und das selbst bei -25° C.

Ein Zurückhalten im Haus wäre für sie eher Quälerei gewesen.

Wie würde Asterix sagen:
"Die spinnen, die petas !"

Mush on
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.
  Seiten: 1 2 3 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2019 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.