ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
September 26th, 2020 um 4:02:20pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Yukon Quest [www.yukonquest.info]
   YQ und QPAWS
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: YQ und QPAWS  (Gelesen: 1331 mal)
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1820

  | WWW |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #30 Datum: November 26th, 2019 um 12:00:09am)
| Zitieren | Ändern


am November 25th, 2019 um 11:11:02pm schrieb Milaq :
Genau , das faengt schon bei den Finanzen an,von denen wir bisher "gemixte" Aussagen vom Sponsor bekommen [ und geht dann natuerlich weiter in andere Bereiche , wie :
==wieviele Dogs sind zur Verfuegung
--wie viele Teams 2 ? 3 ? koenen bei mehr Races trainiert und ausgewechseltb werden
==der Zeitfactor insgesamt fuer Dogs/Musher  von Januar bis Ende Maerz. ..............

==um Jedem die Chance zu geben , genuegend Points auf moeglichst vielen Races in Europa/in AK / CAN/Russland  zu sammeln , muessten "alle" Teams traveln....um eine gemeinsame Grundlage fuer die ersten Plaetze zu haben.
Was - ich denke - nicht Jeder finanzieren kann, nicht Jeder die genuegende Anzahl Dogs dafuer hat, nicht Jeder , die Zeit,  das Geld dafuer hat,.....usw...usw

Der gesamte Kostenfactor . Wer zahlt ?

"der Gewinner mit der groessten Anzahl Points bekommt dann alle Kosten vom Sponsor erstattet."
Und die Anderen ? die zahlen das weltweite fliegen/traveln.....usw ? selber.
Zitierten Beitrag lesen


Ja !! Gute Frage - wer zahlt  

Für mich geht es da nicht nur um die rein finanzielle Belastung der (reisenden) Teilnehmer.

Es geht in Zeiten einer stetig zunehmenden Umweltdiskussion auch um den ökologischen Fussabdruck, den dieser (flug-)reisende Rennzirkus hinterlässt und wer letztendlich   d a f ü r   zahlt.

In Alaska oder Nordskandinavien kann/konnte bisher nahezu jeder Musher bei ordentlicher Planung seine vorgesehenen Rennen per Race-Truck mit seinen Hunden erreichen.

Schon das Beargrease dürfte ausserhalb einer vernünftigen Truckreichweite in den Lower 48 liegen.
Ich glaube auch nicht, dass jemand mit dem Truck zwischen Femundsløpet und Volga Quest pendelt.

Damit kommen wir dann zu der zusätzlichen Belastung der Hunde durch die die ganze "Umherkarrerei" im Flieger.
Sind sie an Trucktransporte noch von klein auf gewöhnt, werden stundenlange Transporte in Frachträumen ohne sozialen Kontakt für die meisten sicher eine Menge Stress bedeuten.

Beim Transport auf der Strasse kannst du nahezu jederzeit anhalten, nach dem Rechten sehen und die Meute ggf. auch mal nach und nach Gassi führen.
Probier das mal bei einem Flugzeug .......  

Wer hier den Preis bezahlt ist wohl klar........ die Hunde mit ihrer Gesundheit oder zumindest mit dem Verlust des Wohlbefindens.

Aber was zählt das schon, wenn die großen Fleisch- (sprich Gold-) Töpfe locken  

Mush on with happy Dogs
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.
 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2554

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #31 Datum: November 26th, 2019 um 12:15:29pm)
| Zitieren | Ändern

am November 25th, 2019 um 11:11:02pm schrieb Milaq :
Es heisst immer : " die Musher ,die Teams
und dann
"der Gewinner mit der groessten Anzahl Points bekommt dann alle Kosten vom Sponsor erstattet."
Und die Anderen ? die zahlen das weltweite fliegen/traveln.....usw ? selber.
Zitierten Beitrag lesen


Ja, ganz genau das ist echt so ein Problem. Dass dabei manche komplett auf der Strecke zu bleiben drohen.


am November 26th, 2019 um 12:00:09am schrieb Snowdog :
Es geht in Zeiten einer stetig zunehmenden Umweltdiskussion auch um den ökologischen Fussabdruck, den dieser (flug-)reisende Rennzirkus hinterlässt
Zitierten Beitrag lesen


Öhm, vielleicht geht's Dir darum, oder mir, aber den Leuten, die damit Geschäfte machen, vermutlich eher weniger.




Ich glaube auch nicht, dass jemand mit dem Truck zwischen Femundsløpet und Volga Quest pendelt.




Sowas in der Art hatte ich mich aber echt auch schon gefragt, also welches Team sich diese Distanzen gibt.

gespeichert


Letzte Änderung: North - November 26th, 2019 um 12:15:54pm
 admin
 Administrator
 *****
 



Alaska 4ever
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 4771

  | WWW |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #32 Datum: November 26th, 2019 um 12:55:57pm)
| Zitieren | Ändern

Jedes mal wenn ich etwas posten will, seid ihr noch tiefer in die Materie eingestiegen. Toll, dass ihr euch so intensiv mit dem Thema beschäftigt.

Was mit spontan einfällt, dass der Quest nicht nur die "Namens-Rechte" beim Fulda Yukon Quest "verkauft" hat sondern für mindestens ein Jahr auch an Sorel - jedenfalls wurde damals der Name von Sorel immer dem Yukon Quest vorangestellt.

Ich hätte gegen ein bisschen "Ausverkauf" wirklich nichts, wenn sich dann (durch die hoffentlich erhöhten Preisgelder) mehr beim Quest anmelden würden.

Es sind zwar inzwischen 15 angemeldet, aber 5 von denen sind Rookies und müssen sich noch qualifizieren.

Wenn das so bleibt, kann Brent Sass direkt seinen 2020er Pokal abholen

Ich rätsel immer noch, ob die niedrige Anmeldezahl etwas mit QPaws zu tun hat? Wo sind nur Moore und Hall?

Ganz kurz und spontan

ragnar/admin

gespeichert


http://www.alaska-info.de
http://www.nord-amerika.de
http://www.facebook.com/alaska.info.de
http://www.nord-amerika-suche.de
http://www.alaska-dogmushing.de
http://www.yukonquest.info
http://www.iditarod-race.de
-----------------------------------
 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2554

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #33 Datum: November 26th, 2019 um 5:34:33pm)
| Zitieren | Ändern


am November 26th, 2019 um 12:55:57pm schrieb admin :
Es sind zwar inzwischen 15 angemeldet, aber 5 von denen sind Rookies und müssen sich noch qualifizieren.
Zitierten Beitrag lesen


Was meinst Du mit "qualifizieren"?



Wenn das so bleibt, kann Brent Sass direkt seinen 2020er Pokal abholen


Naja, da wäre ich mal lieber vorsichtig...


Wo sind nur Moore und Hall?


Darüber haben wir ja hier schon mal diskutiert. Matt Hall wird wohl schon mal nicht mitmachen:

http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.cgi?board=14&action=display&num=1565383244&start=15

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 630

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #34 Datum: November 29th, 2019 um 10:14:34pm)
| Zitieren | Ändern

hi

ein Versuch , die Kosten aufzustellen.
Folgende Angaben sind eine geschaetzte Mitte , da unterschiedliches Futter , Ausruestung  fuer Dogs/Musher auch eine  Rolle spielen. [ extrem teuer oder weniger teuer]
Es kommt auch darauf an: mit/ohne Doghandler, ob schon Sponsor /en etwas beitragen oder nicht.

YQ.....mindestens zwischen $ 8000.- und $12000.-

IDI....         "           "      "  $ 11000.- und $ 15000.-
;IDI Anmeldung ist teurer/Airplane Nome/Anchorage.

enthalten sind bei beiden Races  so ziemlich alle

==Events vor dem Race , wie auch die Final Events nach den Races.
==CP Transporte von Ausruestung/Food...etc.
==soviel ich weiss [ notwendige Healths Problem Fluege waehrend des Races ,wie auch Unterstuetzung und  Hilfe waehrend des Race.z.B. Dog geht verloren, or Team muss aufgeben/wird abgeholt...einfach alles , was zur Sicherheit des Teams/Musher gehoert.
==rundum Vet Versorgung der Teams, einschliesslich der Vetcheck vor dem Race

Das sind nur die festen  Kosten fuer und waehrend der beiden Races.
Vergessen darf man dabei nicht, dass jede Menge anderer Kosten lange Zeit vorher anfallen.
Doghandler
Truck fuer alles 100% sicher haben
Food fuer Dogs im Aufbau Training ist das Gleiche ,wie spaeter im Race bei enormen Energy Verbrauch
Stroh ...etc

all die Nebenkosten koennen solch ein Event wie IDI und YQ noch weiter erhoehen.

$ 15000.= bis $ 20ooo.-
Es ist eine Schaetzung , die  + und - auch mitbringen kann.Alles haengt von schon vorhandenen kl/gr. Sponsoren in der Vorunterstuetzung ab.
Ja, viele verschulden sich , um diese Races mitzumachen.
....................
Diejenigen , die ausserhalb von Alaska wohnen, kommen entweder mit dem Truck hoch, und das schon lang vor den Races , um fuer die Dogs eine gute Trainings/Ungewoehnungsphase zu gewaehrleisten.....oder

per Airplane.
Der Flug geht waehrend der Winterzeit nicht ueber den Nordpol sondern es ist der lange Weg , mit oft mehrmals umsteigen. Spaetestens in Seattle  ist dann stundenlanger Aufenthalt.
Stress pur fuer die Dogs.

Manche mieten dann [Hilfe durch andere Musher..z.B.] einen Truck und fahren weiter.
Anyway.
Das kostet zusaetzlich zum Race natuerlich Einiges :
1 Palette fuer circa 16 Dogs in der Cargo Maschine  
um die $ 5000.= [ haengt von der Entfernung ab.
Koennen Musher in Alaska mit Trucks  aushelfen. ?

Oftmals schwierig, weil die den Truck selber brauchen.[Jedenfalls sind dies nochmals Kosten, die unterschiedlich von Anbietern und Entfernungen abhaengen. Von daher faellt es mir schwer , hier die Kosten etwas festzulegen.....die grossen Entfernungen bringen natuerlich auch gewaltige Unterschiede in den Anreisekosten mit sich.

Bisher haben denn auch manchmal [ selten]  Musher ein Team oder 1/2 Team in Alaska' gemietet" / eigene Leader und wichtige Teamplayer only von zuhause mitgebracht.
So, schwer , diese Kosten klar auszudruecken.


So, fuer die letzt beschriebene , anreisende Gruppe aus den Lower 48 koennen zusaetzlich zu den eigentlichen officiellen Racekosten nochmal locker
ein paar $ 1000.- dazukommen.

........


dazu nu die Kosten , wenn auch noch Races in Europa hinzukommen.
Zum FL /Norwegen kommt only die Palette  in Frage  [das ist meine letzte Info ] bis zu $ 8000.- per Cargo Flieger

[Als wir vor 24 Jahren mit 14 Groehlis nach Alaska kamen , mussten wir 10 000.- DM fuer die Dogpalette und 2000.- DM fuer uns bezahlen. [ und da war ein Discount mit bei.]
Bei dieser Gruppe werden die  Kosten [denk ich mal ] schnell ueber $ 9000.- gehen.
Mehrere Doghandler/Musher mit jeweils 2-3 Dogs i.d. Passagier Maschine wird  meiner Meinung nach , nich preiswerter sein.

Nun :
Das IDI soll ja dann das letzte Race sein , dann wird der Gewinner ermittelt.Vielleicht verzichten dann Viele schon a.d. 2.teure Race YQ...um Kosten zu sparen
Oder  1 mal rueber nach Europa zum FL Norwegen, dann das IDI ?
oder gaenzlich auf Europa verzichten ? Kleinere MD Raves vor Ort stattdessen fahren und das IDI ?

Es wird wohl die Menge Points per Race entscheiden
Ich denke , dass Russland  Race wird eventuell weniger besucht ?  Flug dorthin ist enorm lang fuer Teams aus den lower 49 ...Ich bin unsicher ...
Die Entscheidungen werden wohl fuer viele Musher sehr schwer werden, werden [ meiner Meinung nach ] viel von all den Zusatzkosten abhaengen.

.............

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - November 29th, 2019 um 11:29:10pm
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 630

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #35 Datum: November 29th, 2019 um 11:07:31pm)
| Zitieren | Ändern

Ein wesentlichen Factor  hab ich vergessen.
Egal wohin  Musher/Doghandler/Dogteams reisen,
Am naechsten Bestimmungsort , der in einem anderen Staat hier in den USA , wie auch Europa,Russia  liegt.
Das komplette Dogfood fuer Race /Aufenthalt muss neu gekauft werden.
Es kann nicht mitgebracht werden.

So :
Trotz der etwas  ungenauen Worte des Sponsors kommt fuer mich heraus, dass er nicht die  Unkosten aller teilnehmenden Musher teilweise oder ganz uebernimmt.
Das geht 1. aus folgenden Grund nicht.
Der Sponsor offert fuer den  Sieger nach Points beim Abschlussrace IDI die
komplette Kostenuebernahmen.... ; nein , nicht fuer alle Races] only  fuer das  IDITAROD.
Der Rest, all die anderen Teams ,muessen fuer ihre
kompletten Unkosten ,fuer all die anderen[ + IDI] selber aufkommen.

Der Sponsor hatte ja [leicht angedeutet] was z.B. fuer all die anderen bei rauskommen kann.
Der Sponsor uebernimmt die Technik[ GPS....etc]
setzt viel Geld und Menschen und Zeit in die TV Story Uebertragung ein.
Argument :
"so dass die Musher/Teams bekannter in der Welt werden"

[ impliziert....da koennt Ihr in Zukunft dadurch , dass ich Euch mehr bekannt machen kann, Sponsoren, Aufmerksamkeit..more TV ? ... bekommen.
Was vielen helfen wird, das kann ich mir mit guten Willen vorstellen.
Nur :
Ich denke, dass viele Musher sich selbst und ihr Team auch gut einschaetzen koennen....und ebenfalls ihre Konkurrenz.

Ich bin mir nicht sicher , dass sich v\bei den hohen Eigenkosten dann sehr Viele beteiligen.

Bei so genannten "gemeinsamen Races " Sponsor und bisherige Veranstalter" wird das Hauptaugenmerk , wie auch Vermarktung auf den ersten Top 5-10 [?] liegen. oder noch weniger 3 - 4 ?
Das bedeutet ,noch bessere Lebenshaltungskosten fuer die Dogs/Musher.
Bedingungen des Traveln, Ausruestung ...zusaetzliche kl. Sponsoren.
Die Presse Aufmerksamkeit liegt dann meist bei den sogenannten "Grossen" Tops.
Was macht das mit den Dogs ?
Wie lange findet man dann noch Dogs in den Teams /und zuhause  im Kennel ueber 5-6 Jahre ?
Wie wird der Stress aussehen ?

Mit den Menschen,den restlis\chen Mushern /
Es teilt sich .
Die bisherigen Sponsoren werden mehr bei den Top`s vertreten sein, denn dort wird ihre Werbung von viel mehr  Publikum verfolgt.
Der "abgeschlagende Rest wird noch weniger Aufmerksamkeit bekommen,d.h. auch weniger Geld ,
um die Veranstaltungen durchzuziehen.
Leider, leider auch die Chance der bisherigen Gemeinsamkeit der 5-10 Erst Plazierten und dem Rest des Races.....des gegenseitigen Helfens und ja , es hat auch vielen Newcomern geholfen , durch die Gemeinsamkeit und Hilfe nach vorne zu kommen.
Ich denk da auch wieder an Lance , der ein gutes Beispiel dafuer ist.
Mit voellig anderen Aufzucht/Erziehungs Moeglichkeiten, und viel Herzblut  , Rueckschlaege, schaffte er es  nach ganz Vorne.

Es gibt andere Beispiele.....ein grosser Teil startet hinten [ von Sass, Hall Boulding[ grad er ist ein gutes Beispiel dafuer] Brent Sass , der sehr oft seine eigenen Chancen fuer den 1.Platz hinten anstellte , um seinen Musher Kollegen z.N. unterwegs am Eagle zu helfen. Dadurch hat er erste Plaetze vergeigt.
all dies wird nicht mehr stattfinden.
Die Zurueckgebliebenen werden mit der Zeit kein "grosses Race " mehr vorfinden ,
und die , die Vorne fahren....sie wissen garnicht, wieviel Konkurrenz sie ausschliessen.
Vielleicht sind sie ja garnicht so gut ?
Speziell bei dem letzten Satz denk ich an  Jeff King, der Vorne war, etwas ueber den "Neuen" Lance laechelte....und ploetlich war er nicht mehr vorne.


Milaq




gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - November 29th, 2019 um 11:39:06pm
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 630

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #36 Datum: November 29th, 2019 um 11:13:34pm)
| Zitieren | Ändern

Der Sponsor hat sich nicht klar ausgedrueckt , ob er alle Musher / Dogteams finanziell unterstuetzt , oder....?

Eigentlich ist dies nicht moeglich , deshalb glaub ich ...es wurde ein wenig " blumig" herumgeredet,

Allein die jetzt mitmachenden Races wuerde bedeuten ,

es geht um 800-900 Dogs, um  200..und mehr[?] Musher.

Milaq
Mist , ein Teil wurde nicht angenommen, Beitrag zu lang ....

Milaq

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1820

  | WWW |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #37 Datum: November 30th, 2019 um 7:32:28pm)
| Zitieren | Ändern

Das sind ja ganz erhebliche Summen, die da im "Spiel" sind.

Da kann man nur hoffen, dass der Idealismus im allgemeinen und insbesondere der der kleineren Kennel nicht ganz unter die pekuniären Räder kommt  .

Mush on
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.

Letzte Änderung: Snowdog - November 30th, 2019 um 7:34:51pm
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2620

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #38 Datum: Dezember 2nd, 2019 um 10:46:58pm)
| Zitieren | Ändern


am November 30th, 2019 um 7:32:28pm schrieb Snowdog :
Das sind ja ganz erhebliche Summen, die da im "Spiel" sind.

Da kann man nur hoffen, dass der Idealismus im allgemeinen und insbesondere der der kleineren Kennel nicht ganz unter die pekuniären Räder kommt  .

Mush on
Swabian Snowdog
Zitierten Beitrag lesen


Fürchte ich auch...  

Bootie

gespeichert


Solange der Mensch denkt, dass ein Tier nicht fühlt, fühlt das Tier, dass der Mensch nicht denkt! (unbekannt)
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1820

  | WWW |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #39 Datum: Januar 7th, 2020 um 7:22:51pm)
| Zitieren | Ändern

QPAWS - ein Strohfeuer oder Ruhe vor dem Sturm ? ?



Erst füllt das Thema in den Medien ganze Seiten und auf einmal folgt die große Stille.

Dotierung der Plätze   -      

weiteres Medienecho -  

Merchandising  -  

Ein bisschen von allem ist ja da, aber irgendwie nach dem ganzen Rummel auch enttäuschend.

Mal sehen, was noch kommt und ob / wann es wieder lauter wird.

Mush on
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2620

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #40 Datum: Januar 10th, 2020 um 1:36:07pm)
| Zitieren | Ändern


am Januar 7th, 2020 um 7:22:51pm schrieb Snowdog :
QPAWS - ein Strohfeuer oder Ruhe vor dem Sturm ? ?
Erst füllt das Thema in den Medien ganze Seiten und auf einmal folgt die große Stille.
Dotierung der Plätze   -      
weiteres Medienecho -  
Merchandising  -  
Ein bisschen von allem ist ja da, aber irgendwie nach dem ganzen Rummel auch enttäuschend.
Mal sehen, was noch kommt und ob / wann es wieder lauter wird.
Mush on
Swabian Snowdog
Zitierten Beitrag lesen


Ja. Echt komisch diese Ruhe jetzt... Zuerst so viele Infos, dass einem der Kopf rauchte. Und nun die grosse Ruhe...

Vielleicht erfährst du ja auch was vor Ort in Whitehorse im Februar?

Schau'n wir mal...

Bootie

gespeichert


Solange der Mensch denkt, dass ein Tier nicht fühlt, fühlt das Tier, dass der Mensch nicht denkt! (unbekannt)
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1820

  | WWW |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #41 Datum: April 15th, 2020 um 2:02:13pm)
| Zitieren | Ändern

@ Milaq (aus dem ID Thomas Wærner Thread)

Ja, es ist schon beängstigend, welche Perspektiven sich für den Schlittenhundesport und speziell für das YQ im Augenblick abzeichnen.

Ich hoffe immer noch, daß alles dann vielleicht doch nicht so schlimm kommen wird, wie befürchtet.

Wenn doch, bleibt mir nur der Trost an 2 möglicherweise historischen YQ involviert gewesen zu sein.

2007 (Starthelfer), das Jahr in dem es Lance M. zum ersten mal überhaupt gelang, YQ und ID im gleichen Jahr zu gewinnen.

2020 (Berichterstater), vielleicht eines der letzten "echten" YQ, das stattfand.

Nun ja, Totgesagte leben länger !  So möge es kommen.


Mush on
Swabian Snowdog


gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.

Letzte Änderung: Snowdog - April 16th, 2020 um 11:21:35am
  Seiten: 1 2 3 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2020 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.