ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Januar 27th, 2020 um 10:07:34pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Yukon Quest [www.yukonquest.info]
   YQ und QPAWS
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: YQ und QPAWS  (Gelesen: 672 mal)
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1393

  | WWW |
YQ und QPAWS
( Datum: November 17th, 2019 um 3:54:45pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo YQ-Fans,

wie geht es mit dem QPAWS-Gedanken beim YQ weiter ??

Hier ein Artikel des Whitehorse DAILY STAR von John Tonin am 31. Oktober 2019.
(mit Übersetzungsprogramm).

Aber wie weit gilt das alles noch ? Erstaunlicherweise hört man von QPAWS´s immer noch nichts Genaues über die Dotierung der Punkte, Honorierung der Hundepflege etc..
Dabei sind es gerade nur noch 1 1/2 Monate bis zum ersten QPAWS-Race. Very strange !

Ist das immer noch ein ernstes Unterfangen oder viel "warme Luft" und ein riesiger PR-Hype ? Und wenn es ein "warmes Outcome" gibt, dann nur für wenige

Ich bin gespannt, was letztendlich daraus wird.
Einmal hätte das YQ durch einen Groß-Sponsor ja fast schon mal  seine "Seele" verloren/verkauft. (FULDA-Quest).
Darauf bezieht sich ja auch einer der Kommentare weiter unten.


Mush on wild and free
Swabian Snowdog

=================================

Eine neue Möglichkeit - Das Yukon Quest 1. 000 International Dog Sled Race erwägt den Beitritt zur QRILL Pet Arctic World Series (QPAWS) und wird seine Entscheidung nach dem Rennen 2020 treffen.


Das Iditarod hat kürzlich die globale Serie unterzeichnet.
Suche nach einer Entscheidung über den Beitritt zu QPAWS

Der Iditarod, das 1. 509 Kilometer lange Schlittenhunderennen von Anchorage nach Nome, Alaska, hat sich der QRILL Pet Arctic World Series (QPAWS) angeschlossen.

Etwas weiter östlich erwägt die Yukon Quest Organisation, sich der Serie anzuschließen, verfolgt aber einen abwartenden Ansatz. Das Quest wird sehen, wie es dem Iditarod im ersten Jahr unter QPAWS geht, bevor sie ihre Entscheidung trifft.

"Wir sind daran interessiert, uns zu beteiligen"  sagte Shayna Hammer, die Geschäftsführerin im Büro Yukon. Es kann eine großartige Präsentation sein und mehr weltweites Engagement schaffen.

Laut der QPAWS-Website ist das Ziel der Organisation Folgendes: den Sport des Langstreckenhunderennens hervorzuheben. Ziel ist es, dem Sport und der muskelbepackten (vierbeinigen) Gemeinschaft zu helfen, zu wachsen und die einzelnen Rennorganisationen zu stärken sowie die Weltklasse-Hundebetreuung zu präsentieren, für die der Sport bekannt ist.

Es gibt derzeit vier Rennen, darunter das Iditarod, die sich mit QPAWS beschäftigen. Es gibt Femundløpet, in Norwegen, Beargrease, USA, und das Wolga Quest, Russland.

Das Iditarod ist das längste Rennen der Serie und wird als Finale dienen.

Hammer sagte, dass das Quest sich in diesem Jahr nicht angemeldet hat, weil es angesichts des Zeitrahmens nicht machbar war.

"Wir arbeiten bereits an dem diesjährigen Rennen"  sagte Hammer. Es wäre schwer gewesen, es für 2020 einzurichten.


Ende Teil 1

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.

Letzte Änderung: Snowdog - November 18th, 2019 um 1:44:37pm
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1393

  | WWW |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #1 Datum: November 17th, 2019 um 3:56:00pm)
| Zitieren | Ändern

Teil 2:

QPAWS-Rennen funktionieren nach einem Punktesystem. Alle Musher und ihre Hundeteams, die an jedem Rennen teilnehmen, nehmen automatisch am QPAW-Wettbewerb 2020 teil, indem sie an einem der vier oben genannten Rennen teilnehmen und es beenden.

Zu sehen, wie das Punktesystem funktioniert, ist für das Yukon Quest von Bedeutung.

"Wir wollen sehen, wie das Punktesystem funktioniert und berücksichtigen das aktuelle Rennen" sagte Hammer. Wir wollen sehen, wie ein komplettes Programm von Anfang bis Ende aussieht und sehen, was machbar ist.

Musher können so viele oder wenige QPAWS-Rennen fahren, wie sie wollen.

Wenn das Quest sich QPAWS anschließen würde, würde es breiter ausgestrahlt werden, und dies ist ein weiterer Bereich, den sich YQ ansehen möchte.

"Es gibt die Logistik des Rundfunks und der Arbeit mit den bestehenden Systemen, die wir bereits haben";, sagte Hammer. Es sollte wirklich cool sein, und wir sind gespannt, wie es aussieht.

Obwohl es noch einige Fragen zu beantworten gibt, sagte Hammer, dass die Quest ernsthaft darüber nachdenke, sich QPAWS anzuschließen.

"Es kann für unsere Musher von Vorteil sein, da es ihre Einnahmen erhöhen kann" sagte Hammer. Außerdem wird es das Profil des Schlittenhunde-Rennsports erhöhen und es auf eine gesunde Weise tun, damit die Welt die Wahrheit über unseren Sport versteht.

Hammer sagte, dass das Quest auch über die Aussichten auf eine Zusammenführung der weltweiten mushing Community begeistert ist.

Es gibt Rennen in Skandinavien und auf der anderen Seite der Welt" sagte Hammer. Es verbindet den zirkumpolaren Norden und zeigt, wie verbunden der Norden ist. Das begeistert uns.

Wenn das Yukon Quest den Wechsel zu QPAWS macht, sagte Hammer, dass die Regeln des YQ unverändert bleiben.

Wir haben unsere eigenen spezifischen Anforderungen, um unser Rennen durchzuführen"  sagte Hammer. Wir müssten sie behalten.

QPAWS erwartet, dass für die Rennsaison 2021 weitere Rennen folgen werden.

Da die 36. Auflage des Yukon Quests in einem geraden Jahr durchgeführt wird, beginnt er am 1. Februar 2020 in Fairbanks und endet in Whitehorse.

Derzeit hat das Rennen 2020 13 Musher registriert. Es wird mit dem Meister von 2019, Brent Sass, der Viertplatzierten Michelle Phillips und sieben weiteren YQ-Veteranen besetzt sein. Das Rennen hat bisher vier Rookies.  

(Anmerkung: mittlerweile gibt es einen Veteran mehr = 14 YQ-Teilnehmer).

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.

Letzte Änderung: Snowdog - November 18th, 2019 um 1:38:03pm
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1393

  | WWW |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #2 Datum: November 17th, 2019 um 4:23:49pm)
| Zitieren | Ändern

Teil 3:   (2 Kommentare zu dem Artikel oben)
=================================
Melinda Shore am 2. November 2019 um 15:21 Uhr

Ja, lassen Sie uns das Quest auf jeden Fall in ein Zubringerrennen fürs Iditarod verwandeln. Ich schätze, wenn das Quest seine einzigartige Identität verlieren und seinen Status als Race der zweiten Stufe festigen will und in ein Marketingprogramm für eine Hundefutterfirma verwickelt wird (Fulda hat es ja mal *groß*! vorgemacht), ist das seine Entscheidung, aber es scheint nicht besonders klug zu sein.
=================================

Augenrolle am 5. November 2019 um 16:51 Uhr

Zur Information: Melinda Shore kommt aus Alaska. Dieser Zug würde das Quest nicht zu einem Zubringerrennen für das Iditarod machen. Es ist zu schade, dass Melinda's Yukon Quest als 'Second Class Race'; sieht, aber nimm sie nicht zu ernst.
=================================

Was wollen uns die Autoren*innen damit sagen ? ?

Dass das YQ ein "Second Class Rennen"   i s t   oder mit einer Pro-QPAWS-Entscheidung werden könnte ? ?
Oder ist im ersten Kommentar eine feine Ironie im Spiel ? ?

Wie seht ihr die Entwicklung  ?

Mush on in discussion
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.

Letzte Änderung: Snowdog - November 18th, 2019 um 1:47:11pm
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 406

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #3 Datum: November 18th, 2019 um 10:28:16am)
| Zitieren | Ändern

Snowdog



Wirklich gut aufgefuehrt.  Danke.
Ich werd mir das jetzt nochmal durchlesen,
es gibt so viel darauf zu antworten.

und hoffe, dass es auch weitere Forumleute anregt  zu schreiben.

Milaq

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 406

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #4 Datum: November 20th, 2019 um 12:00:08am)
| Zitieren | Ändern

hi
ich muss mich erstma; entschuldigen.
Gestern hab ich lang geschrieben und flog dann raus.
Heut Morgen bin ich erst garnicht reingekommen.
Stromausfall - wir haben wieder mal ein wenig Wintersturm,, der regelmaessig Aeste in die Powerlines schleudert.
So wird das , was ich schreiben moechte, immer wieder Pausen unterzogen.
--------------------
Snowdogs Teil 3

Ich glaube , dass im 1.Kommentar die Wahrheit mit einer kleinen Ironie  absolut den Kern trifft.
Schon laenger beobachte ich , dass auch some Musher das YQ fast wie ein Trainingslauf fuer das IDI sehen.
z.B. Jeff King 2015 beendete das Race kurz nach dem Start[ Pelly Crossing] mit den worten  [sinngemaess : "ich beende das Race hier, weil ich mein Team fuer das IDI schonen muss]
Es blieb schon oft der eindruck , und es ist wirklich schade , dass der eindruck entsteht , wie es im 2. Kommentar geaeussert wird...ich will garnicht naeher auf diesen schlichten 2 Kommentar inhaltlich eingehen.
Nur so viel, allein die Tatsache , dass das IDI logischerweise  allein von der Zeit her , als das Final Race ausgeschrieben wird ,  werden muss ,bringt alle anderen Races in die Rolle der Zubringer Race.
So what ?
Es geht weitaus um mehr inhaltliches.

---------------------
die Kommentare von YQ Canada sind - fuer mich - oberflaechlich.
Einerseits  werden die durchaus positiven Moeglichkeiten benannt ,
a ] wie Contacte zur internationalen Mushing Gemeinde ,
b  ] mehr weltweites Engagement schaffen ,
c ] vielleicht finanzielle Vorteile fuer die Musher .....etc....
aber was bringen diese Aussagen inhaltlich ?
zu a ]
die Contacte bestehen bereits , sogar schon einige Jahre ,gegenseitiges Besuchen, Teilnahmen an den Races ...
zu  b]
was hindert Euch daran, braucht man einen Sponsor dafuer ?
zu c ]
wer , und das wird die spannende Frage , welche Musher profitieren davon.
Die ersten 2-3 ?

Bisher war das Schoene a.d. Races  wie IDI und YQ , dass es aus Top 1-5-6... bestand und das grosse Feld dahinter , die nicht nur um Sec. rennen , sondern um eine gute Leistung  , mit einem gut vorbereiteten Team , fuer Gemeinsamkeiten   uvm standen.
So , wer hat dann die finanziellen Vorteile ?
Wer hat die Aufmerksamkeit ?
Die Unterstuetzung ?

-----

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 406

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #5 Datum: November 20th, 2019 um 12:09:33am)
| Zitieren | Ändern

und fuer mich schliesst sich dann sofort die Frage an :
Wem nuetzt es ? Wem schadet es ?

Zuallererst fallen mir die Dogs  ein.

Um immer vorne zu fahren....da wo das Geld winkt ,
braucht man viele Dogs , die zeitgleich abgestimmt trainiert werden , so dass der Musher "zwitschen" kann

um international mithalten zu koennen , wird man selten aeltere Dogs [ 7-8 Jahre ] im Team finden.....und bei Manchen auch nicht zuhause am Stake out.
Einige Wenige ...ja...aber
Der Rest ?
Frueh in Retirement ,die Meisten woanders , in liebevolle Haende.


wie sehen die zukuenftigen Dogs aus ?
Fuer mich [ u.a. auch als Zuechter ]  ist oft interessant, wenn Musher sich vorstellen , mit welchen Dogs sie fahren/laufen. Die Musher Interviews les ich zuerst.
Hound , Pointer , werden haeufiger beim Alaskan Husky eingekreuzt.
Fuer Sprint  , kurze Strecke , geht es ja noch. Aber fuer Alles , was ueber 200/300 miles unter sehr harten Bedingungen zur kaeltesten Jahreszeit ?
Nun ja ," Einer oder 2 reinkreuzen geht ja noch "....really ?
Wenn  man die Bedingungen setzt , ja.
Hier am Musher Raceground [ Sprint] sind die Rules klar.
Nicht im Dunkeln, nicht unter -20.
und sie werden kleiner. Sie werden schneller, weniger Energy Aufwand , um den Koerper [viele Tage,lange Stdn.]vorwaertz zu bringen.
Zu Lasten der Pfotenfestigkeit/Fell...

Ach ja , in Scandinavien  zuechtet man jetzt schon mal ab und an Groehlis wieder rein.
Wegen der Pfoten, Fell

Gleichzeitig frag ich mich , was macht dies mit dem Race , die Identification mit dem Race.
2 Klassen Gesellschaft ?

nur ein paar Fragen...es kommt noch mehr.

ich mache jetzt erstmal hier Schluss, wir schneien grad ein....ich muss raus. Schaufeln.

Milaq

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - November 20th, 2019 um 12:47:37am
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 406

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #6 Datum: November 20th, 2019 um 2:10:09am)
| Zitieren | Ändern

Nur noch kurz.
Wenn jetzt Jemand denkt " was hat die gegen einen grossen Sponsor ?"

Nix , garnichts....ganz im Gegenteil. Je mehr umso besser.
Das hilft enorm den Race Organisatoren, den Mushern, den Dogs .

Es geht um Anderes, dass ich noch aufschreibe....jetzt ist Schneeschieben angesagt, sonst kommt hier Keiner mehr raus/rein

Milaq

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1393

  | WWW |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #7 Datum: November 20th, 2019 um 2:43:17am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Milaq,

hol dir doch zum Schneeschieben auch einen Sponsor    

Jetzt aber zu deinen ausführlichen Beiträgen.

Wir sehen das ganze Geschehen in allen Belangen wohl aus der gleichen Richtung.

Nichts gegen einen großen oder am besten mehrere Sponsoren.

Was einem aber nachdenklich machen sollte, ist die zunehmende Industrialisierung der verschiedenen Sportarten:

Fussball = R(ed) B(ull) Leipzig, aus rechtlichen Gründen offiziell R(asen) B(allsport) Leipzig genannt.  
Aber jeder weiß was gemeint ist.

Und bei den Sleddogs waren wir mit FULDA-Quest ja auch schon mal so weit.

Ohne gleich zu negativ zu denken, aber ein norwegisches Industrieunternehmen ist kein Wohltätigkeitsverein und bestenfalls kann für einige Musher eine Win-Win Situation dabei herausspringen.

Aber für die Hunde


Mush on wild and free
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.
 Samaha
 Full Member
 ***
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 24

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #8 Datum: November 20th, 2019 um 4:52:54am)
| Zitieren | Ändern

Bedenklich, sicherlich.

Nur, was wird die Organisatoren der grossen Rennen und/oder die Musher die Meinungen einer Forengemeinschaft interessieren?

Denkt ihr ernsthaft, dass eure Bedenken den Weg in diese Kreise finden werden?

Ich habe mich ein paar Wochen in zwei "Hound"-Gruppen auf facebook aufgehalten und am Wochenende entschieden, dass ich doch nicht tiefer in diese Welt eintauchen will (hatte das vor Jahren schon mal so entschieden, vergessen und bin nun wieder daran erinnert worden, dass die (Sprint?)-Rennszene mir Unbehagen verursacht).

Nur, wen interessiert die Meinung von einem so "kleinen Licht", wie ich es bin? Niemand ausser mir.

Habe ich Möglichkeiten, diese Entwicklungen zu beeinflussen/ändern? Nicht, wenn ich weiterhin die Langstreckenrennen toll finde, mir anschaue = mit meiner Energie/Aufmerksamkeit, usw. fördere.

Vielleicht müsste die Frage lauten, warum der YQ so viel weniger medien"tauglich" ist, als das IDI. Wird er weniger beworben/erwähnt? Liegt es an der Streckenführung/weniger Checkpoints = weniger Möglichkeiten für die Öffentlichkeit, vor Ort teilnehmen zu können?

Das IDI liegt terminlich am Schluss der Rennsaison, wenn ich das richtig im Kopf habe, oder? Somit wäre die Definition, dass dies das Schlussrennen ist, logisch. Ein früher stattfindendes Rennen als Hauptrennen zu definieren, würde nicht unbedingt Sinn machen.

Aber ggfs. könnte die Punkteverteilung anders gemacht werden. Was evtl. passieren wird, wenn mehr Rennen hinzukommen - die Idee ist ja noch ziemlich jung.

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1393

  | WWW |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #9 Datum: November 20th, 2019 um 8:53:51am)
| Zitieren | Ändern

@ Samaha

Hallo,

ich bin mir nicht so ganz sicher, was du mit deinem Post zum Ausdruck bringen willst.

Bist du der Meinung, dass man sich da aus allem raus halten und einfach schweigen sollte ?

Es geht auch gar nicht darum, welches Rennen nun Hauptrennen genannt wird oder nicht.
Auch nicht, ob man nun damit direkt bei den Verantwortlichen etwas bewirkt.

Zuerst geht es einmal darum, in einer Diskussion mit Interessierten den eigenen Standpunkt zu finden und auszudrücken.

Du bist noch recht neu dabei und sicher noch so informiert, wie tief gerade Milaq in Fairbanks in die Musher- und Rennszene integriert ist.

Daher ja auch ihr schriftliches Engagement hier in dieser Sache.
Uns einen einfach die Bedenken, welche Auswirkungen die geplante Richtung für die Hunde (Zucht, Belastung etc.) und auch auf die finanzielle Belastung kleiner Kennel hat.

Soll es noch mehr so werden, wie im Fussball oder Motorrennsport, wo nur noch wenige ganz große vorne das Sagen haben und alle anderen Staffage sind  

Das YQ wurde immer schon anders als das ID gesehen.
Es war einfach anders. Die von dir genannten Fakten (weniger Checkpoints, weniger Teilnehmer und nach der FULDA-Erfahrung vielleicht auch weniger kommerzialisiert) unterschieden die Rennen schon immer.
Aber für 2020 sind die Anmeldungen für   b e i d e   Rennen bisher erschreckend niedrig. Da werden erst die Anmeldungen für 2021 zeigen, ob es eine vorübergehende Erscheinung war.

Auch ein kleines Stockholmer Mädchen mit einem Schulstreik-Plakat hätte sich nicht träumen lassen, was mal daraus wird.
Wenn etwas stört oder falsch läuft, geht es darum sich einzumischen  -  wie auch immer.

Es wäre daher schön, wenn du deinen Post noch etwas präzisieren könntest. Danke.


Mush on
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.
 Samaha
 Full Member
 ***
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 24

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #10 Datum: November 20th, 2019 um 9:35:58am)
| Zitieren | Ändern

naja, ein Vergleich mit Greta hinkt hier doch ein bisschen, oder nicht?

Sowohl die Musherszene selbst auch die Fanbasis ist doch entsprechend kleiner. Und nicht existentiell = hier können keine elementaren Ängste aktiviert werden, was zu Handlungszwang führen würde.

Und deswegen sehe ich eine Diskussion in einem deutschen Forum (darüberhinaus) zwar als interessant aber wenig einflussreich.

gespeichert

 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2366

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #11 Datum: November 20th, 2019 um 2:33:36pm)
| Zitieren | Ändern

Ich komme hier irgendwie nicht mehr so richtig mit:


am November 20th, 2019 um 2:43:17am schrieb Snowdog :
ist die zunehmende Industrialisierung der verschiedenen Sportarten:
Zitierten Beitrag lesen


Was meinst Du mit "Industrialisierung"?



aber ein norwegisches Industrieunternehmen ist kein Wohltätigkeitsverein


Was für ein Unternehmen ist das denn genau?

Ich hab den Zusammenhang mit Industrie nur noch nicht verstanden. Ist damit gemeint, dass die Sponsoren industrielle Betriebe sind?  


@Samaha: Zum Sinn oder Unsinn von Forumsdiskussionen:

Snowdog hat's schon sehr treffend geschrieben:

am November 20th, 2019 um 8:53:51am schrieb Snowdog :
Zuerst geht es einmal darum, in einer Diskussion mit Interessierten den eigenen Standpunkt zu finden und auszudrücken.
Zitierten Beitrag lesen


Sicher ist sowas hier "wenig einflussreich", aber darum geht es ja in erster Linie gar nicht.
Allerdings würde ich auch nicht komplett ausschließen, dass der Meinungsaustausch im kleineren Kreis prinzipiell nie zu etwas außerhalb dieses Kreises führen kann. Einige hier sind ja auch auf FB und diskutieren dort z. T. auf den Mushing-Seiten mit, oder lesen in anderen relevanten Medien mit, wo man ggf. was kommentieren kann. Und wer sagt, dass es da nicht irgendwann irgendwo mal eine Umfrage o.ä. geben wird, bei der man ggf. mitmachen kann? Also nur so als Beispiel.  

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 406

  |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #12 Datum: November 20th, 2019 um 10:27:13pm)
| Zitieren | Ändern


am November 20th, 2019 um 9:35:58am schrieb Samaha :
naja, ein Vergleich mit Greta hinkt hier doch ein bisschen, oder nicht?

Sowohl die Musherszene selbst auch die Fanbasis ist doch entsprechend kleiner. Und nicht existentiell = hier können keine elementaren Ängste aktiviert werden, was zu Handlungszwang führen würde.

Und deswegen sehe ich eine Diskussion in einem deutschen Forum (darüberhinaus) zwar als interessant aber wenig einflussreich.
Zitierten Beitrag lesen


Samaha..
[mal schnell grob zusammengefasst]
Das seh ich ein wenih anders./
Dieses Forum hat eine laengere History mit dem YQ.
Einige Forum Mitglieder haben hier vor Ort/und auch gleichzeitig  auch von Germany aus [ Nordman]fuer das YQ gearbeitet.
Die Connection und die aktuellen Gespraeche  wurden hier oft geteilt.
Nun es ist ein deutsches Forum mit guten Kontakten zu den Mushern, People , die activ irgendwie und irgendwo und ... im Mushing hier vor Ort leben.
Man spricht miteinander,man teilt Meinungen...und die hier Lebenden koennen durchaus auch praktisch fuer das YQ mitarbeiten.
Die vielen Talks , die ich/wir hier unterwegs mit den Teams haben, auf andere Musher stossen.....
Es gibt nichts Lebendigeres , als miteinander reden, Entwicklungen erleben[ oder auch nicht....aber  Fatalismus  ist meiner Meinung nach keine gute Loesung] solange man versucht und konstruktiv miteinander Dinge benennt....vielleicht dann auch aendert.
Vielleicht auch nicht .   ein Versuch ist es doch wert.

Sicher ist es nicht so existentiell wie z.B. Klimawandel , und so viel mehr
but
es ist ein grosser Teil des Lebens hier.
Es gibt Viele, die davon ihr gesamtes  taegliches Leben fuer sich und die dogs bestreiten.
und
Mushingwelt in Germany und Mushingwelt hier sind 100 % total unterschiedlich.

Milaq

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1393

  | WWW |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #13 Datum: November 20th, 2019 um 10:32:05pm)
| Zitieren | Ändern

@ Samaha

am November 20th, 2019 um 9:35:58am schrieb Samaha :
1)naja, ein Vergleich mit Greta hinkt hier doch ein bisschen, oder nicht?

2) Sowohl die Musherszene selbst auch die Fanbasis ist doch entsprechend kleiner.

3) Und nicht existentiell = hier können keine elementaren Ängste aktiviert werden, was zu Handlungszwang führen würde.

4) Und deswegen sehe ich eine Diskussion in einem deutschen Forum (darüberhinaus) zwar als interessant aber wenig einflussreich.
Zitierten Beitrag lesen



Zu 1)
oder nicht ? ..... aber ja doch, da hinkt garnichts.
Es geht nicht um die Bedeutung des Themas im Hintergrund, sondern es sollte ein Beispiel dafür sein, daß konsequent  durchgehaltene Aktionen letztendlich auch eine unerwartet weitreichende Wirkung erzeugen können.

Zu 2)
Spielt die Größe der Basis- oder Fangemeinde denn eine solch große Rolle für die Bedeutung der Diskusion  
Du betreibst dein "Urban-Mushing" sicher größtenteils als Hobby, für viele der kleineren Kennel aber ist Schlittenhunde-Rennen zu fahren ein bedeutender Teil ihres Lifestyles und Ausdruck ihrer Identität.

Das ist schon ein Unterschied. Und hier könnte gerade auf diese Kennel einiges an Ungemach auf sie zukommen wenn sich auch immer mehr Mid-distannce-Rennen diesem QPaws-Zirkus anschließen.

Zu 3)
Was heißt denn hier nicht existenziell  

Für einige Musher durchaus existentiell (siehe 2).

Und für die Hunde, die ja die Hauptarbeit verrichten, auf jeden Fall !

Weisst du überhaupt, mit welch kleinen Budgets und mit wieviel Herzblut gerade die oben genannten kleineren Kennel ihr Engagement über eine Saison möglich machen ?

Zu 4)
.......... zwar als interessant aber wenig einflussreich.

Das verstehe ich auch nicht so ganz. Vielleicht hast du überlesen, daß zumindest eine der Diskutierenden in Alaska in der Schlittenhund(renn)-Szene sehr gut vernetzt ist ?
Und dort durchaus ihre Stimme erhebt und nicht nur in einem deutschen Forum "Laut" gibt.

Also nichts für Ungut, aber ein bisschen Richtigstellung musste da schon sein  .

Mush on
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.

Letzte Änderung: Snowdog - November 20th, 2019 um 11:18:01pm
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1393

  | WWW |
Re: YQ und QPAWS
(Antworten #14 Datum: November 20th, 2019 um 11:03:11pm)
| Zitieren | Ändern

am November 20th, 2019 um 2:33:36pm schrieb North :
Was meinst Du mit "Industrialisierung"?

Was für ein Unternehmen ist das denn genau?

Ich hab den Zusammenhang mit Industrie nur noch nicht verstanden. Ist damit gemeint, dass die Sponsoren industrielle Betriebe sind?  
Zitierten Beitrag lesen


Hallo North,

mit Industrialisierung meine ich, dass Industriekonzerne immer mehr nicht nur als Sponsor erwähnt werden oder auf dem Trikot bzw. auf einem Transparent erscheinen, sondern fundamental in die Namensgebung eingreifen:

* Red Bull Salzburg, RB Leipzig, Allianz Arena = alles Fussball
* Walter Tigers Tübingen = Handball (Walter ist eine Tübinger Firma)
* und auch das Yukon Quest hieß schon mal für kurze Zeit FULDA-Quest (Fulda = ein großer Reifenkonzern)

Wer ist/was steckt hinter QPAWS ?

QrillPet ist ein Hundefutter-Produkt der  norwegischen Firma Aker BioMarine AS. Das ist ein norwegischer Großkonzern:

https://www.akerbiomarine.com

Tochterunternehmen: Aker Biomarine Antarctic AS, CardicMed A/S, Epax Hovdebygda AS, Aker BioMarine Antarctic USA Inc, Greyston Holding AS, Natural Nutrition Development Ltd. AS, O3C Nutratceuticals AS, Trygg Pharma AS

Ich meine auch, dass der Konzern in der norwegischen Zuchtlachs-Industrie sehr aktiv ist. Da gibt es nur noch ganz wenige unabhängige Lachsfarmen.


Ironie ein:
Vielleicht heißt das ID dann mal in Zukunft "Qrilldarot"  
                                                                                                 Ironie aus.

Ich hoffe, damit den Begriff Industrialisierung vs. (normalem) Sponsoring etwas klarer abgegrenzt zu haben.

Mush on
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.

Letzte Änderung: Snowdog - November 21st, 2019 um 3:14:47am
  Seiten: 1 2 3 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2020 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.