ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Januar 22nd, 2018 um 1:31:00am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Yukon Quest [www.yukonquest.info]
   YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: YQ-DISKUSSION,  dies und das  (Gelesen: 1830 mal)
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 552

  | WWW |
YQ-DISKUSSION,  dies und das
( Datum: Januar 13th, 2017 um 2:29:54am)
| Zitieren | Ändern

@ Peter Kamper

Hallo Peter,

gerne nehme ich deine Anregung auf und eröffne hiermit den neuen Thread.

Was den Genitalienschutz für Rüden betrifft, war ich auch etwas erstaunt, als ich ihn zum ersten mal sah.
Das war auf der dir bekannten Tour mit Sab S. . Dort waren 2 etwas kurzfellige Rüden in meinem Team, zu deren Geschirr jeweils fest ein Fuchsschwanz gehörte, der unter dem Bauch durch auf der anderen Geschirrseite eingehängt wurde.
Sowas hatte ich auf 13 Touren  davor noch nicht gesehen, aber man lernt ja immer noch dazu.

Happy Trails
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.

Letzte Änderung: Snowdog - Januar 13th, 2017 um 2:30:26am
 Yukongirl
 Sourdough
 *****
 



Das Leben ist draussen
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 511

  |
YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Antworten #1 Datum: Januar 13th, 2017 um 10:05:38am)
| Zitieren | Ändern

& hi Peter,

danke schön für Deinen Bericht.

Ich freue mich über jeden Neuen Bericht von Euch Allen hier.

& Peter, werden wir uns in Fairbanks sehen

gespeichert

 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1281

  |
Re: YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Antworten #2 Datum: Januar 13th, 2017 um 10:52:57am)
| Zitieren | Ändern

@Peter:
Tja, schaaade für mich - Glück für Sui und Yukongirl...  
Alle vor Ort müssen uns berichten!  

Zum Thema "Hundebauchschutz":
Wenn ich das richtig verstehe, sind Hunde mit mehr Fell also besser/schneller bei harschen, schneeigen Verhältnissen sowie Kälte und nicht so gut bei harten, glatten Trails mit höheren Temperaturen?
Es würde also bei den Tipps für das Tippspiel helfen, wenn man weiß, welcher Musher welche Art Hunde hat und vorausgesetzt man weiß wie der Trail zum größten Teil sein wird?

Generell stelle ich mir die Frage, ob sich nicht alle Hunde (männlich/weiblich) mal schnell den Bauch "verkühlen" können, wenn sie durch hohen Schnee laufen oder wenn die Temperaturen um die -30/-40 Grad liegen.

Noch eine Frage: Letztes Jahr trugen manche Hunde ein "Mäntelchen" - die Temperaturen lagen bei -10/-15 Grad. Es schneite teilweise auf dem Trail. War das denn nicht zu warm oder war das nur, um die Hunde einfach vor der Nässe zu schützen?

Verschneite Grüße (ich gestehe, unseren nasskalten Winter mit seifigen Schneematsch-Straßen mag ich nicht... )
Bootie

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 552

  | WWW |
Re: YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Antworten #3 Datum: Januar 13th, 2017 um 12:50:54pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Bootie,

generell ist dein Ansatz, den Hundetyp in den einzelnen Teams, den Trailzustand sowie die Wetterbedingungen in die Überlegungen für das Tippspiel einzubeziehen, schon valide.

Aber gerade die beiden letzteren Faktoren sind über die Renndauer  von 9-10 Tagen mitunter doch großen Veränderungen unterworfen.

Es ist daher Aufgabe des Mushers, seinen Rennplan an die Gegebenheiten anzupassen.  So kann ein Team aus "Fellmonstern" noch mehr Rennzeiten als üblich in die Nacht verlegen, um nicht zu überhitzen, oder auch umgekehrt etc.. Wird das von den Teilnehmern optimal gehandhabt, gleichen sich deren Chancen doch wieder stark aneinander an. Strategiefehler einzelner Musher, wie letztes Jahr beim ID, als Brent in der Schlussphase sein Team überforderte, kannst du eh nicht mit einplanen.

Fazit:
Schaue bei deiner Tippbewertung eher auf die Ergebnisse der Vorjahre, recherchiere im Internet wenn möglich, wie das Training seit Herbst lief, sind es alte, bewährte Teams oder neu zusammengestellte ? Und vertraue auch einfach auf dein Bauchgefühl.

Das schöne ist doch, das es neben den "üblichen Verdächtigen" auch immer wieder Überraschungen unter den Teilnehmern gibt.

Mush on with fun
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.
 Habicht
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1647

  |
Re: YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Antworten #4 Datum: Januar 13th, 2017 um 5:53:41pm)
| Zitieren | Ändern

Lieber Peter, vielen Dank für Deine detailierte Wetterprognose - ich wusste, auf Dich ist Verlass!!!
-40° ist natürlich schon kein Pappenstiel, aber zur Vorbereitung des Trails, besonders des Flusseises nicht unbedingt von Nachteil. Während des Rennens wären mir ein paar Grade "wärmer" schon lieber, so in Hinsicht auf die Gesundheit von Mensch und Tier.
Wird für die Teams wieder nicht einfach vorzubereiten sein: wieviel Futter, wieviel Booties, wieviel wärmende Decken werden benötigt  
Ich kann mich irgendwie immer noch nicht aufraffen, die Teilnehmerliste zu studieren, wie du schon richtig schreibst @Snowdog, es ist viel Recherearbeit   und das meiste auf Englisch  , dass ist sooo anstrengend für mich Englisch-Analphabeth  , darum bin ich auch immer dankbar für jede Information hier!!!
Werde aber noch ein wenig abwarten, denn wenn das mit dem Wetter wirklich so extrem wird, gibt es bestimmt noch ein paar Abmeldungen  

gespeichert


Liebe Grüße
Renate


Was uns mit Hunden verbindet, ist die Tatsache, dass sie nichts an uns auszusetzen haben.


Letzte Änderung: Habicht - Januar 13th, 2017 um 5:54:43pm
 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1394

  | WWW |
Re: YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Antworten #5 Datum: Januar 14th, 2017 um 10:34:26pm)
| Zitieren | Ändern

Ja, auf mich ist Verlass, Habicht..... hust !
36 Stunden spaeter wurde das ganze 'Trara' abgesagt und das Gegenteil behauptet. Jetzt schneit es hier bei -10 C und dananch sollen 'fuer den Januar normale Temperaturen' also so um die -25 bis -30C eintreten.
Aber das Copper River 300 soll dieses Wochenende so um die 40cm Schnee kriegen. http://www.cb300.com/
Bin mal gespannt, wie es da Schnuelle und Co gehen wird.
Das Rennen hat vor 2 Stunden begonnen.
---
Sorry fuer die Falschmeldung, aber besser als die offizielle Wettervorhersage bin ich leider auch nicht...

Peter

gespeichert

 admin
 Administrator
 *****
 



Alaska 4ever
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 3875

  | WWW |
Re: YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Antworten #6 Datum: Januar 16th, 2017 um 11:05:42pm)
| Zitieren | Ändern

"kleiner Bericht" über Herrn Kamper und Mile101:

http://www.newsminer.com/news/local_news/quest-checkpoint-manager-provided-shelter-weather-reports-and-bacon/article_9249f6e6-dbc3-11e6-adde-afd60adff731.html

ragnar

gespeichert


http://www.alaska-info.de
http://www.nord-amerika.de
http://www.facebook.com/alaska.info.de
http://www.nord-amerika-suche.de
http://www.alaska-dogmushing.de
http://www.yukonquest.info
http://www.iditarod-race.de
-----------------------------------
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 552

  | WWW |
Re: YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Antworten #7 Datum: Januar 17th, 2017 um 3:54:13am)
| Zitieren | Ändern

Ich habe ja auf der Tour von TR nach Circle selbst in Mile 101 übernachtet.

Was für eine tolle Leistung von Peter, über so einen lange Zeitraum aus so einfachen  Mitteln für die Musher einen behaglichen Zwischenstop  auf Zeit zu kreieren.  Chapeau !!

Happy Trails
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.
 Wolfsblut
 Sourdough
 *****
 



„Life is a journey, not a destination.“
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 394

  |
Re: YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Antworten #8 Datum: Januar 17th, 2017 um 9:07:54am)
| Zitieren | Ändern

Guten morgen,

schöner (wenn auch kurzer) Bericht über Dich Peter und Deine Arbeit.
Wenn ich das so lese, denke ich mir, es wäre toll mit Dir um eine Feuer zu sitzen und Dir bei Geschichten über das Rennen, Deine Erfahrungen und Alsaka im Allgemeinen zuzuhören.

Du hast sie ja alle kommen und gehen sehen.
Wobei ich wieder mal auf das Buch komme, dass wir uns ja alle sehnlich wünschen.
Dann muss ich nicht jedes Jahr vor dem YQ das gleiche Buch zur Einstimmung lesen (Zirngibel).

Aber vielleicht ist es einfach auch besser, wenn die Geschichten von Mile 101 auch dort bleiben.
Jedenfalls schön, dass wir Deine Eindrücke und Dein Insiderwissen hier am Board haben.

Jedenfalls bin ich schon voller Vorfreude auf das Rennen und den Austausch mit allen Beteiligten.

Mush on
Andreas

gespeichert


wild and free nature
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1281

  |
Re: YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Antworten #9 Datum: Januar 17th, 2017 um 12:02:36pm)
| Zitieren | Ändern

am Januar 17th, 2017 um 9:07:54am schrieb Wolfsblut :
Dann muss ich nicht jedes Jahr vor dem YQ das gleiche Buch zur Einstimmung lesen (Zirngibel).
Zitierten Beitrag lesen


Das lese ich auch wieder zur Einstimmung!  

Danke, Ragnar, für den Link zum "Peter-Bericht".   Super interessant!
Und irgendwie cool, dass Peter hier so aus dem fernen Alaska mitschreibt und uns mit Infos versorgt. Danke auch dir!

Bootie

gespeichert


Letzte Änderung: Bootie - Januar 17th, 2017 um 12:08:46pm
 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1394

  | WWW |
Re: YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Antworten #10 Datum: Januar 17th, 2017 um 11:42:36pm)
| Zitieren | Ändern

Hm, ja...
vielen Dank. Aber dass die Geschichte auf der Vorderseite der Zeitung endete ist wohl ein bischen unverdient.
Vielleicht passt das nicht hier hin, aber es ist das zweite Mal, dass ich Schlagzeilen auf der Vorderseite der Zeitung machte.
Das erste Mal war vor ca. 15 Jahren: "Huette im Goldstream Valley wurde geklaut."
Die halbe Stadt amuesierte sich. Wie klaut man eine ganze Huette
Damals hatte mir ein Freund gesagt, dass ich seine Cabin haben koennte. Also ging ich hin und liess sie ueber eine Strasse 300 Meter bis zu meinem Grundstueck ziehen.
Leider wusste ich allerdings nicht, dass die US Marshalls die Huette beschlagnahmt hatten. Sie stand dann bei mir eigendlich gut sichtbar 30 Meter von der Strasse entfernt auf meinem Grundstueck, wo jeder, der sich den Tatort angucken wollte vorbei fahren musste.
So kam dann auch eines morgens ein Anruf: "Herr Kamper, hier ist State Trooper (Staatspolizei) (Name). Haben sie die Zeitung gelesen ? Ich: "Nein. Worum geht es denn ?" - "Hier steht eine Cabin auf ihrem Grundstueck. Darf ich fragen wo sie die her haben?" - "Die habe ich von meinem Nachbarn." Auf der anderen Seite herrschte kurze Zeit Stille. "Koennten wir sie bitten zum Grundstueck zu kommen ? - "Klar", meinte ich. "Ich wohne gleich neben an. Ich bin gleich da." So zog ich mich an und lief bei -25C los.
Als ich viel spaeter die Zeitung lass, musste ich lachen. So wurde auf der Titelseite der Zeitung unter den grossen Buchstaben: "CABIN STOLEN IN GOLDSTREAM VALLEY" gesagt, dass die Huette den Spuren nach wahrscheinlich nachts innerhalb der letzten 2 Monate mit einem grossem Truck gestohlen wurde.
So gute Spurensucher wie in Filmen waren die Herrn US Marshalls wohl nicht gewesen, denn ich hatte die Huette 6 Tage vorher mit einem riesigem Stahlschlitten und einer Raupe entfernt. Wie man sie mit einem grossem Truck entfernen koennte, war mir schleierhaft.
Als ich dann auf der Strasse auftauchte, standen dort zwei Polizeiwagen. Ein Polizist umkreiste misstrauisch die Huette und der Rest erwartete mich mit strengen Blicken.
"Sie haben diese Huette gestohlen." Ich guckte verdutzt.
"Ich habe die Cabin von einem Freund geschenkt bekommen." - "Sie ist gestohlen." - Ich lachte nochmals, denn die ganze Sache erschien mir etwas absurd. "Wenn ich mich darauf spezialisieren wuerde Cabins zu klauen, haette ich diese hier sicherlich besser versteckt als 30 Meter neben der Strasse, meinen sie nicht ?"
Der State Trooper dachte einen Augenblick nach: "Und wie haben sie die Huette hier hin befoerdert ?" - "Na eben wie es jeder tut,... ich habe eine Geschaeft geheuert das sich auf den Transport von Cabins spezialisiert hat."
"Ah", meinte er nur. "Ich muss telefonieren."
Im Endeffekt hatten die Marshalls nach der Beschlagnahmung vergessen, eine Besitzerurkunde an der Huette anzubringen.
"Erzaehlen sie mir bloss nicht, dass ich ihnen die Huette wieder da hoch schleppen soll", meinte ich nur noch.
---
Um die Geschichte kurz zu machen:
Am Schluss wurde mir die Cabin nach weiteren Gespraechen fuer 600 $ ueberschrieben.
Die Fairbanks Tageszeitung veroeffentliche spaeter auf Seite 3 einen kurzen Bericht ueber die Tatsachen: Unter den gegebenen Umstaenden hatte ich das Recht gehabt die Cabin zu 'klauen'.
Die US Marshalls (die ueberstaatliche Polizei der USA) ist in Alaska nicht besonders beliebt. Den Jungs etwas weg zu nehmen und ungeschohren davon zu kommen ist fast nicht moeglich.
Ich kann mich nicht mehr genau daran erinnern wieviele Biere mir in den darauf folgenden Wochen fuer diese Tat in der Stammkneipe des Goldstream Valley spendiert wurden, aber wir haben alle herzlich gelacht.
Es war der groesste Cabin-Raub, der jemals hier vorgekommen ist.
Uebrigens baute ich die Cabin im selbem Winter aus. Sie leistet immer noch gute Dienste.
---
Ansonsten hoffe ich, dass mein zweites Vorkommen auf der Titelseite der Tageszeitung auch meine Letzte sein wird.
Es gibt wirklich wichtigere Sachen...

So...
nun zurueck zur Quest...
Peter



gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1394

  | WWW |
Re: YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Antworten #11 Datum: Januar 17th, 2017 um 11:54:05pm)
| Zitieren | Ändern

Traurige Tatsache...
Die Checkpoint Crew von Mile 101 darf letzten Meldungen nach die dortigen Huetten nicht mehr benutzen.
Da das Grundstueck nur ein Gold Claim ist und auf USA Land steht (der USA gehoehrt viel Land in Alaska) duerfen die Cabins ausdruecklich nur benutzt werden, wenn auch Gold geschuerft wird. Ausserdem, so wurde gesagt, hat der Besitzer des Gold Claims nicht rechtzeitg Antraege gestellt um dort weiter schuerfen zu duerfen.
Soweit ich weiss, wird das YQ nun zwei kleine Haeuschen auf Raedern dort hoch fahren um sie auf dem Grundstueck neben den Cabins zu parken, aber die Cabins duerfen wie gesagt vom Rennen nicht mehr benutzt werden.
Das wird natuerlich den gesamten Tagesablauf dort oben drastisch veraendern.
Wer also denkt, dass Alaska vom Papierkrieg verschohnt bleibt, liegt falsch.
Kein Wunder, dass Alaskaner was gegen die Feds (Federal US Govenment) haben.
Was fuer ein Bloedsinn..... !!!
Grrrr....
Peter

gespeichert

 admin
 Administrator
 *****
 



Alaska 4ever
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 3875

  | WWW |
Re: YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Antworten #12 Datum: Januar 18th, 2017 um 12:42:16am)
| Zitieren | Ändern

@Peter

Irre Stories...

Solltest du nicht wieder aktiv werden und die beiden Mile101 Hütten klauen? In 14 Tagen kurz vor dem Rennen stellst du sie einfach wieder hin, merkt bestimmt keiner...

Ich weiss wirklich nicht welche Geschichte absurder ist    

ragnar

gespeichert


http://www.alaska-info.de
http://www.nord-amerika.de
http://www.facebook.com/alaska.info.de
http://www.nord-amerika-suche.de
http://www.alaska-dogmushing.de
http://www.yukonquest.info
http://www.iditarod-race.de
-----------------------------------
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 552

  | WWW |
Re: YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Antworten #13 Datum: Januar 18th, 2017 um 2:21:13am)
| Zitieren | Ändern

Ja doch, 2 wirklich irre Stories.

Lol         and angry  tears         so nah beieinander.

@Peter
Irgendwie hört sich das doch alles nach Futter für ein Buch an  .

Würde es auch zur Einstimmung aufs YQ lesen.

Don't worry, be happy and mush on
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.
 Yukongirl
 Sourdough
 *****
 



Das Leben ist draussen
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 511

  |
Re: YQ-DISKUSSION,  dies und das
(Antworten #14 Datum: Januar 18th, 2017 um 8:01:51am)
| Zitieren | Ändern

Hi Peter,,,

das ist ja wirklich bürokratisch,
wenn die Hütten der Mile 101 nicht mehr benutzt werden dürfen.

Dann müssen die Musher in die kleinen Wagen, wird eng, aber wenigstens warm.

liebe Grüsse
Christine

gespeichert

  Seiten: 1 2 3 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2017 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum -


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.