ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Januar 23rd, 2018 um 10:30:13pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Yukon Quest [www.yukonquest.info]
   YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen  (Gelesen: 7689 mal)
 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1396

  | WWW |
YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
( Datum: Januar 9th, 2012 um 1:40:34pm)
| Zitieren | Ändern

Ich gedenke es ist Zeit hier mal einen neuen Thread anzulegen bevor wir zu viele Seiten auf dem altem, dem Sommer und Herbst ueber geschriebenem Thread, sammeln.
Die Liste der Musher steht nun auf 33 obwohl immer noch einige absagen koennten, keiner kann sich mehr anmelden und waehrend es in Fairbanks - 30C sind, stiegen die Temperaturen in Whitehorse heute auf 3 C.
Dies deutet nur die typischen Wetterschwingungen entlang des 1600 km Trails an, die Musher erwartet.
Die Geschichte des 2012 Yukon Quest wird in 26 Tagen beginnen und dann erst geschrieben werden.
==============
Da so viele Leute hier schreiben und das Rennen mitverfolgen wuerde ich fuer das 2012 Rennen vorschlagen, die Forumsbeitraege in Sequenzen zwischen Checkpoints aufzuteilen.
Z.B Fairbanks- Central , Central- Dawson .... etc.
Ein oder zwei Jahre spaeter waere es dann viel leichter, das Rennen oder bestimmte Teilabschnitte noch einmal mit zu verfolgen. Es ist nur ein Vorschlag ...
=========
Im Voraus moechte ich auf jeden Fall 'Admin' danken, der seit ueber 10 Jahren dieses Forum und die deutsche YQ Webseite fuehrt. Ohne ihn und das Verstaendnis der Dame seines Herzens fuer seine freiwillige und oft nachtzehrende Arbeit waere dieses Forum nie zu Stande gekommen.
Vielen Dank ...
und uns allen viel Spass !!

Peter

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1396

  | WWW |
Re: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Antworten #1 Datum: Januar 9th, 2012 um 2:11:16pm)
| Zitieren | Ändern

Ok,
Jake Berkowitz hat heute vor Lance Mackey das Knik 200 gewonnen.
Dies erinnert mich an das letztjaehrige 'Copper River Basin 300' (Slogan: 'Die haertesten 300 Meilen in Alaska').
Jake Berkowitz gewann auch dieses Rennen damals.... und Lance Mackey wurde zweiter.
------------
Jake Berkowitz wird auch beim YQ antreten.
Natuerlich weiss man nicht wer sich in den oben genannten Rennen wirklich angestrengt hat und wer etwas beweisen wollte, aber es wird interessant sein Berkowitz und seine Hunde im YQ zu beobachten.
Es wird so weit ich weis sein erstes Langstreckenrennen sein und in solchen ist es keine Kunst nach nur 450 km als erster in einem Checkpoint einzutreffen. Die wirkliche Kunst ist es, nach 1500 km seine Hunde aufrufen zu koennen um das Ziel mit zwar erschoepften aber gut gelaunten und gesunden Hunden zu erreichen.
Die beruehmte von vielen erfahrenen Mushern erwaehnte '450 km Mauer' (the 300 Mile wall) fuer Teams ist kein Geruecht sondern etwas, dass die meisten erfahrenen Musher in ihre Strategie einbeziehen. Es ist der Punkt an dem die Hunde oft Lust am Rennen verlieren (nimmt das kein Ende ? Wo ist meine verdammte Hundehuette ) und ebenfalls der Punkt an dem Musher leicht ihr positives Denken verlieren.
Ich bin gespannt wie der sicherlich gute Musher und seine Hunde (hat er Hunde im Team, die schon einmal 1600 km gelaufen sind ?) zum ersten Mal diese 'Mauer' bewaeltigen werden.

Neben den Schlittenhundefuehrern des 'Team Berigina' und deren Hunden ist er sicherlich einer der Musher die ich naeher beobachten werde.

Nur Gedanken um eine Diskussion anzuregen...  
Peter

gespeichert

 Habicht
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1649

  |
Re: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Antworten #2 Datum: Januar 9th, 2012 um 4:18:40pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Peter,
ja nur noch 26 Tage und es geht wieder los!
Deine Idee das Rennen in Teilstrecken- Threads zu unterteilen finde ich genial (hätte auch schon mal früher einer drauf kommen können ), bitte Admin, ich wäre unbedingt dafür!!! Wie oft sucht man Seitenweise die Threads nach bestimmten Stellen durch .....
und hier an dieser Stelle möchte ich mich auch dem Dank an dich Ragnar/Admin anschließen bin gespannt wie es dieses Jahr so geht, deine Nächte wirst du sicher nicht mehr nur dem YQ widmen können

Danke Peter, dass du uns weiter über die Teams informierst. 33 Teams sind eine ganze Menge, aber schauen wir mal wie viele am 4. Feb. dann wirklich an der Startlinie stehen.
Es sind 21 Rookies angemeldet und
12 Musherinnen, wird bestimmt wieder ein aufregendes Rennen.
Die "300 Mile wall" ist mir neu, werde den Streckenteil mit neuen Augen betrachten.
Ja, und da ist dann auch noch Sab: hat er erfahrene Hunde, vielleicht so gar einige aus "seinem" alten Team dabei?
Wie wird er sich sonst schlagen mit einem ihm fremden Team?
Wie schnell können Musher und Hunde ein vertrauensvolles aufeinander eingespieltes Team bilden?
Fragen, Fragen......?

gespeichert


Liebe Grüße
Renate


Was uns mit Hunden verbindet, ist die Tatsache, dass sie nichts an uns auszusetzen haben.
 dr-blei
 Gast
 
 
     

   
  |
Re: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Antworten #3 Datum: Januar 9th, 2012 um 5:08:19pm)
| Zitieren | Ändern

Ja Peter ich denke auch das es ein sehr guter Vorschlag wäre die Berichte und Beiträge des 2012 er Rennens in Sequenzen nach Streckenabschnitten aufzuteilen.
@ Habicht Vor allem wird es interessant wie sich die Rookis  durch die 300 Mile Wall schlagen werden. Es sind 21 Rookies angemeldet und
12 Musherinnen. Na die Mädels werden sich ordentlich Matchen!
@ Admin auch von mir ein Dankeschön das du uns diese Seiten ermöglichst!

gespeichert


Letzte Änderung: dr-blei - Januar 9th, 2012 um 5:20:26pm
 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1396

  | WWW |
Re: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Antworten #4 Datum: Januar 9th, 2012 um 9:17:25pm)
| Zitieren | Ändern

Der '300 Mile Wall' ist eine Lehre, die mir vor ueber einem Jahrzehnt von einem inzwischen fast legendaerem Musher und Rennrichter namens Joe May erklaert wurde.
Natuerlich bin ich nur Theoretiker, aber es gibt mehrere Methoden die Musher benutzen um heutzutage dagegen anzutrainieren.
Die beste Technik ist natuerlich selbst positiv zu bleiben und belaeuft sich unter anderem darauf das Training nie nach einem Zeitplan verlaufen zu lassen sowie oft in der Wildnis mit den Hunden zu campen.
Die Mauer exestiert. Daran gibt es keinen Zweifel.
Es ist nur die Frage ob Musher dafuer trainiert haben.
Ganz abgesehen davon exestiert meiner Meinung nach diese 'Mauer' mental auch fuer Musher und ich habe den Augenblick wenn der Musher auf diese traf oft beobachtet.
Der 'ploetzliche' Zusammenbruch eines Teams laesst sich in Langstreckenrennen in den meisten Faellen auf den Leithund zurueck fuehren der hinten auf dem Schlitten steht.
Als 'Halb-Laie' halte mich in dieser Hinsicht aber nun erst mal vor weiteren halb-intelligenten Spruechen zurueck...
----------
@Habicht:
In Hinsicht auf Sab kann ich nicht viel sagen. Er kennt Gerry Willomitzer's Hunde und ist wahrscheinlich auf dem Trail mit ihnen am trainieren waehrend ich dies schreibe.
Erstrangige Langstreckenmusher des Kalibers 'Schnuelle' oder 'Willomitzer' machen selten Plaene ohne Sinn.
Ich denke es liegt an uns heraus zu finden was der Plan ist...


Peter

gespeichert

 admin
 Administrator
 *****
 



Alaska 4ever
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 3879

  | WWW |
Re: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Antworten #5 Datum: Januar 9th, 2012 um 10:28:02pm)
| Zitieren | Ändern


Da so viele Leute hier schreiben und das Rennen mitverfolgen wuerde ich fuer das 2012 Rennen vorschlagen, die Forumsbeitraege in Sequenzen zwischen Checkpoints aufzuteilen.
Z.B Fairbanks- Central , Central- Dawson .... etc.


Das ist im Prinzip eine gute Idee. Die Sache hat nur einen Haken, jeder muesste sich an diese vorgegebene Struktur halten. Mein erweiterter Vorschlag: ein Thread mit den vorgegebenen Streckenabschnitten (die dann auch gnadenlos geschlossen werden) * und einen Thread fuer die allgemeinen YQ-Diskussionen oder fuer die, die sich nicht so gerne an Regeln/Strukturen halten moechten,
Was meint ihr?

ragnar/admin

P.S. Danke fuer eure Danksagungen fuer dieses fast kostenfreie Forum - so ganz werbefrei gehts dann nicht mehr.


*
http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.cgi?board=14&action=display&num=1326144871

gespeichert


http://www.alaska-info.de
http://www.nord-amerika.de
http://www.facebook.com/alaska.info.de
http://www.nord-amerika-suche.de
http://www.alaska-dogmushing.de
http://www.yukonquest.info
http://www.iditarod-race.de
-----------------------------------


Letzte Änderung: admin - Januar 9th, 2012 um 10:35:52pm
 dr-blei
 Gast
 
 
     

   
  |
Re: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Antworten #6 Datum: Januar 9th, 2012 um 10:39:10pm)
| Zitieren | Ändern

Ja Ragnar von meiner Seite gibt es da keinen Einwand im Gegenteil es ist eine gute Idee. Wie wäre es wenn wir um nicht zuviele Streckenabschnitte zu nehmen das ganze in 4-6  Abschnitte einteilen würden. Zb.mit 4 Fairbanks- Eagle dann Eagle- Dawson weiter mit Dawson- Carmacks und zum Schluss Carmacks -Whitehorse !

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1396

  | WWW |
Re: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Antworten #7 Datum: Januar 10th, 2012 um 3:06:38am)
| Zitieren | Ändern

Ragnar,
mach's so wie du denkst. Ich habe die Sache nicht ganz durchgedacht (wie immer...  ). Allerdings hatte ich auch keine Ahnung, dass ihr irgendwie auf die Idee eingeht....    
Peter

gespeichert

 dr-blei
 Gast
 
 
     

   
  |
Re: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Antworten #8 Datum: Januar 10th, 2012 um 7:20:00am)
| Zitieren | Ändern

Nun ja Peter die Idee kam von dir und ich denke sie ist nicht schlecht, denn eines so glaube ich gewährt sie eine übersichtliche Information über den Fortgang des Rennens. Aber ich denke Ragnar weiß schon wie er es machen wird.

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1396

  | WWW |
Re: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Antworten #9 Datum: Januar 12th, 2012 um 11:18:45am)
| Zitieren | Ändern

Es geht ja nicht immer nur um die Gewinner:
Solange ich auch suche kann ich ueber die beiden fuer mich interessantesten Musher des YQ-Rennens von 'Team Beringia' nicht viel herausfinden.
Der aelteste und fuer mich persoenlich geschichtentraechtigste der beiden Musher von 'Team Beringia' (es waren Mal drei, aber einer ist wohl inzwischen abgesprungen...) ist der 47-jaehrige Musher Michael Telpin:
http://www.yukonquest.com/site/mushers-and-sled-dog-teams/?musher=142
'Team Beringia' wird hier beschrieben:
http://adventurelearning.com/?page_id=459

Anscheinend wollen die Musher des Teams die nordischen Langstreckenrennen zwischen Sibieren, Alaska und Kanada bestehen.
Die beiden bekanntesten dieser Rennen sind das Yukon Quest und der Iditarod. Allerdings gibt es auch noch das 'Nadezhdda Race' . Es wurde frueher in Alaska 'Hope-Race' genannt weil es im kalten Krieg (soweit ich weiss...  ??) versuchte im hohem Norden Siberien und Alaska freundschaftlich zu vereinigen.
Michael Telpin wird eigenen Aussagen nach ein Team von Chukchi Hunden fuehren.
Er schrieb auf der Webseite des Yukon Quest:
"Mein Volk und unsere Vorfahren haben mit den Chukchi Hunden an unserer Seite fuer ueber 8000 Jahren gelebt. Sie wanderten damals auch mit meinen Vorfahren ueber die damalige Berging Landbruecke.
In dieser Hinsicht sind diese Chukchi Hunde die Vorfahren aller arktischen Schlittenhunde, einschliesslich der schnellen Alaskan Huskies, gegen die wir im Rennen antreten werden."

Ich bin gespann !
Peter

gespeichert

 Habicht
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1649

  |
Re: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Antworten #10 Datum: Januar 13th, 2012 um 8:38:42pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Leute,

die Frauenquote hat sich nun doch noch mal um 1/4 reduziert, nur noch 9 Musherinnen beim Quest und 28 Teams, ob es dabei bleibt?

3 Wochen noch bis zum Start, warten wir noch ein wenig mit dem Tipp!

@Sui, wann geht denn dein Flieger Richtung Norden?

gespeichert


Liebe Grüße
Renate


Was uns mit Hunden verbindet, ist die Tatsache, dass sie nichts an uns auszusetzen haben.


Letzte Änderung: Habicht - Januar 13th, 2012 um 8:48:38pm
 Nordmann
 Sourdough
 *****
 



It:s All Good
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1383

  |
Re: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Antworten #11 Datum: Januar 14th, 2012 um 3:11:05am)
| Zitieren | Ändern

Am 29.01.2012 geht es Richtung vancouver und von dort nach Whitehorse. Montag dann auto in Empfang nehmen und rüber nach Fairbanks !!!

Gruss Sui

Viva Colonia

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1396

  | WWW |
Re: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Antworten #12 Datum: Januar 16th, 2012 um 4:20:36pm)
| Zitieren | Ändern

Na,
ich schreibe einfach mal zwischendurch waehrend ich meine eigenen Gedanken in Hinsicht auf die Musher des 2012 YQ versuche zu sortieren..... Vielleicht interessiert es den einen oder anderen ja.
---------------
Das Copper Basin 300 dessen Motto besagt: 'Die haertesten 450 km in Alaska' ist ja nun offiziell bei -40 C und Wind in Schneewehen versunken und abgebrochen worden. 18 Teams standen wie bei einem Autobahnstau 130 km nach der Startlinie an einem Huegel in einer Schlange waehrend der verwehte Trail im Nichts verschwand.
Spaeter kehrten alle diese Teams um waehrend Musher sich durch huefthohen Schnee kaempften um die Hunde auf dem weniger als einen Meter breitem festem Trail zu kehren. - Ein Blog-Eintrag sagt allerdings, dass Berkowitz zu dieser Zeit an erster Stelle war (natuerlich heisst dies nach nur 130 km garnichts) und dass Allen Moore an zweiter Stelle lag.
Es glueckt mir selten den wirklichen Gewinner des YQ zu tippen. Immer wieder scheine ich irgendjemanden mit meinem ach so grossem Laienwissen zu unterschaetzen. Es ist also nur die Frage wen ich dieses Jahr unterschaetzen werde und Allen Moore ist sicherlich jemand der auf dieser Liste auftaucht.
Seine Partnerin Aily Zirkle ist die einzige Frau, die jemals das YQ gewonnen hat (2000) und als erfahrener Iditarod Musher wurde er in 2011 waehrend seines Rookie YQ's 6ter. In bescheidener Form sagt er auf seiner Webseite, dass er seine Plazierung fuer 2012 bessern will. Ok, wer will das nicht ?
Natuerlich kann, wie man schon oft gesehen hat, selbst fuer den besten Musher etwas schief laufen, aber ich denke Allen Moore hat eine Chance das Rennen zumindest sehr interessant zu machen. Sein Rennstiel ist eher konservativ, aber er bringt in seinem zweitem YQ eine Menge wichtiger Langstreckenerfahrung, gute Hunde und auch athletisches Vermoegen mit auf den Trail. Auch ist er kein Rookie mehr und wird mit grosser Sicherheit Leithunde fuehren die den Trail nun kennen.

Wenn ich an unser Tippspiel denke und zwischen Berkowitz und Moore entscheiden muesste, wuerde ich definitiv Moore waehlen. Obwohl Berkowitz ein Mittelstreckenmusher im Aufstieg ist, denke ich, dass Allen Moore die besseren Chancen hat. Zu oft habe ich Mittelstreckenmusher beobachtet, die bis zu einem gewissem Punkt ein hervorragendes Rennen fuhren, dann aber samt ihres Teams (vielleicht auch aus reiner Angewohnheit oder weil Hunde und Musher es nicht gewoehnt waren) nach 800 km in eine psychologische Flaute gerieten und - was viel schlimmer ist - dies viel zu spaet erkannten.
Allen Moore gehoehrt damit bei mir auf jeden Fall unter die ersten 7 des YQ 2012...  
Peter



gespeichert

 admin
 Administrator
 *****
 



Alaska 4ever
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 3879

  | WWW |
Re: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Antworten #13 Datum: Januar 20th, 2012 um 11:28:27pm)
| Zitieren | Ändern

Yukon Quest Teilnehmerfeld reduziert, Food Drops organisiert, Spenden Parties:


http://www.yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=478

admin

gespeichert


http://www.alaska-info.de
http://www.nord-amerika.de
http://www.facebook.com/alaska.info.de
http://www.nord-amerika-suche.de
http://www.alaska-dogmushing.de
http://www.yukonquest.info
http://www.iditarod-race.de
-----------------------------------
 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1396

  | WWW |
Re: YQ 2012: Die Tage vor dem Rennen
(Antworten #14 Datum: Januar 25th, 2012 um 9:51:40pm)
| Zitieren | Ändern

Ein paar kleine Neuigkeiten vom Rennen:

Vor ein paar Tagen schrieb mich eine Dame von 'GoNorth Adventure Learning' an und fragte ob ich ein paar Tips fuer sie in Hinsicht auf den Trail haette.
Dieses Programm wird von der Universitaet in Minnesota fuer Hochschulen und Gymnasien durchgefuehrt. http://www.cehd.umn.edu/adventure/
Mille Porsild wird fuer Klassen Berichte entlang des Trails ueber 'Team Beringia' schreiben. Ich denke, dies koennte auch fuer uns recht interessant werden.
-------
Slaven's Cabin am Yukon zwischen Circle und Eagle wird dieses Jahr kein Dogdrop sondern nur ein Hospitality Stop sein. Dies heisst, dass Musher dort halten koennen (die Huette wird unterhalten werden), aber keine Hunde abgeben duerfen oder Stroh erhalten. Damit werden die 240 km zwischen Circle und Eagle zur laengsten Strecke des Rennens in denen Musher und Hunde auf sich selbst angewiesen sind. Ich denke dies ist damit hoechstwahrscheinlich auch die laengste Strecke ohne offizielle Hilfe in jeglichem exestierendem Langstrecken-Schlittenhunderennen.
-------
Berichten nach soll der Yukon River auf der kanadischen Seite 'glatter als ueblich' eingefrohren sein, was Musher sicherlich gerne hoehren. Von der alaskanischen Seite liegen mir noch keine genauen Berichte vor. Der Trail soll auf beiden Seiten diese Woche fertig gestellt werden.
------
Ich werde versuchen euch weiter auf dem Laufendem zu halten...

Hier zur Einstimmung noch ein nettes kuenstlerisch bearbeitetes Photo eines rastenden Teams im Checkpoint Mile 101 von Yukon Quest Photografin Carol Falcetta, die mir dieses Photo freundlicher Weise zur Verfuegung gestellt hat:


(Copyright Carol Falcetta akfirebug@yahoo.com  Alle Rechte vorbehalten. )

-------
Bis demnaechst.... noch 9 Tage...
Peter

gespeichert

  Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2017 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum -


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.