ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Juli 16th, 2018 um 6:12:27pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Yukon Quest [www.yukonquest.info]
   2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V  (Gelesen: 24274 mal)
 Yukonpaul
 Sourdough
 *****
 



You only have one life,live it!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 305

  | WWW |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #60 Datum: Februar 24th, 2009 um 1:26:39pm)
| Zitieren | Ändern

Somit hat Brent Sass mit 14:46 Stunden von Mile 101 am längsten von den ersten 4 Musher gebraucht um Two Rivers zu erreichen...

gespeichert

 bergsau
 Sourdough
 *****
 



Ne Signatuer is viel zu duer!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 171

  |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #61 Datum: Februar 24th, 2009 um 1:30:24pm)
| Zitieren | Ändern

Von Central nach Mile 101 scheint er ja in 5:13 durchgelaufen zu sein, incl. seiner Leithundfunktion für William Kleedehn.

gespeichert

 Lunatek13
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 269

  |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #62 Datum: Februar 24th, 2009 um 1:36:30pm)
| Zitieren | Ändern

Also koennte Kleedehn in ner knappen std. auch dort einlaufen so die Rueden sich wieder beruhigt haben, lach Maenner halt, lassen sich immer auf`s neue verwirren. . .  
Monika

gespeichert


Traenen reinigen
Lachen heilt
 Lunatek13
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 269

  |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #63 Datum: Februar 24th, 2009 um 1:40:42pm)
| Zitieren | Ändern

Frage:
Bei der fast doppelten Zeit die Sass gebraucht hat, liegt es da nicht nahe dass er doch draussen Rast gemacht hat ~
und vermutlich nicht alleine.

gespeichert


Traenen reinigen
Lachen heilt
 Chriskat
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1110

  |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #64 Datum: Februar 24th, 2009 um 1:49:47pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo, sie haben nicht nur Rast gemacht, sondern ich vermute mal, beide haben sich aufgegeben oder die Hunde können wirklich nicht mehr. Anders kann ich mir das mit William nicht erklären.
Bis heute Abend zum Finale.
Übrigens steht bei Little wieder die"alte" Abfahrtzeit.

Chris

gespeichert

 bergsau
 Sourdough
 *****
 



Ne Signatuer is viel zu duer!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 171

  |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #65 Datum: Februar 24th, 2009 um 1:51:31pm)
| Zitieren | Ändern


am Februar 24th, 2009 um 1:40:42pm schrieb Lunatek13 :
Frage:
Bei der fast doppelten Zeit die Sass gebraucht hat, liegt es da nicht nahe dass er doch draussen Rast gemacht hat ~
und vermutlich nicht alleine.
Zitierten Beitrag lesen


Das sehe ich ebenso. Zumal er ja, wie erwähnt auf dem vorherigen Abschnitt nicht wahrscheinlich nicht gerastet hat, zumindest nicht sehr lange. Andererseits hat sein Vater und Handler in Dawson erwähnt, Brent habe "20h" bzw. "100plus"-Meilen Läufe trainiert. Nur werden die zwei Hupsel Eagle und Rosebud auch ihren Tribut gefordert haben.

gespeichert

 bergsau
 Sourdough
 *****
 



Ne Signatuer is viel zu duer!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 171

  |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #66 Datum: Februar 24th, 2009 um 2:03:07pm)
| Zitieren | Ändern


am Februar 24th, 2009 um 1:49:47pm schrieb Chriskat :
Hallo, sie haben nicht nur Rast gemacht, sondern ich vermute mal, beide haben sich aufgegeben oder die Hunde können wirklich nicht mehr. Anders kann ich mir das mit William nicht erklären.
Bis heute Abend zum Finale.
Übrigens steht bei Little wieder die"alte" Abfahrtzeit.

Chris
Zitierten Beitrag lesen


Aufgegeben werden sie sich nicht haben, soweit liegt die Zeit von Sass ja auch nicht über der schnellsten gefahrenen Zeit. Vielleicht gönnt Kleedehn ja nach dem ganzen Streß seinem Team auch einen Männerabend ganz ohne störende weibliche Begleitung um wieder in die Spur zu kommen.
Zwischen Mile 101 und Two Rivers sollen sich auch eine Menge Elche tummeln. Hoffentlich mischen diese nicht noch mit.

gespeichert

 Lunatek13
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 269

  |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #67 Datum: Februar 24th, 2009 um 2:04:39pm)
| Zitieren | Ändern

@ Chris,
kann mir das nicht vorstellen, bei 4-5 te placierung  keine Motivation mehr. . . ?
Trau ich weder Sass noch Kleedehn zu, wenn dann eher Hundeprobl. oder der versuch noch ne letzte Strategie anzuwenden?

Ob J. Mackey noch laenger in Slavin´s bleibt - hmm hatte mir eine weiter vorne placierung fuer Ihn erhofft.
Monika

gespeichert


Traenen reinigen
Lachen heilt
 bergsau
 Sourdough
 *****
 



Ne Signatuer is viel zu duer!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 171

  |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #68 Datum: Februar 24th, 2009 um 2:09:30pm)
| Zitieren | Ändern


am Februar 24th, 2009 um 2:04:39pm schrieb Lunatek13 :
oder der versuch noch ne letzte Strategie anzuwenden?
Zitierten Beitrag lesen
Wie könnte diese aussehen? Mit der achtstündigen Pflichtpause in Two Rivers sollte es eigentlich nur eines geben: Frühestmöglich in Two Rivers einfahren.  

gespeichert

 Chriskat
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1110

  |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #69 Datum: Februar 24th, 2009 um 2:16:30pm)
| Zitieren | Ändern

glaube einfach, das nach vorn und nach hinten für beide nichts mehr anbrennen kann. Auf William warten dann noch rund 124 Gramm Gold, wobei es mir sehr leid um ihn tut, das er so ein Pech mit einer Hündin hat und sich so von der Bühne verabschieden muß.
Wir werden sehen, wann er reinkommt. Wahrscheinlich kommt Martin noch vor ihm rein.
Bis später

Chris

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1451

  | WWW |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #70 Datum: Februar 24th, 2009 um 2:24:21pm)
| Zitieren | Ändern

Vergesst nicht, dass Kleedehn und Sass fast gemeinsam in Mile 101 einfuhren und die Teams vor ihnen nicht mehr einzufangen waren. Sass haette das vielleicht aendern koennen, wenn er Kleedehn nicht geholfen haette, aber...... so ist er nun mal.
Hinter den drei ersten Mushern, die sich in den naechsten Stunden bis zur Ziellinie bekaempfen werden gibt es keine Konkurrenz die sie einhohlen kann. Wieso sollten Sass und Kleedehn also die Hunde hetzen
Aus reinem Verdacht und mit Gedanken an ein frueheres YQ-Rennen in dem sich drei Musher in Mile 101 schon dazu entschieden hatten den Platz 1-3 finanziell gleichwertig untereinander zu teilen bevor sie die letzten 250 km zuruecklegten, kann ich mir denken, dass Sass und Kleedehn zu Gunsten ihrer Hunde das selbe machen.....
--------------------

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1451

  | WWW |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #71 Datum: Februar 24th, 2009 um 2:26:53pm)
| Zitieren | Ändern

Fortsetzung:
Wie gesagt hohlte Sebastian die vorher weit ausserhalb seiner Reichweite liegende Dreiergruppe am Hang des Eagle Summit ein als das erste Tageslicht ueber die Huegel kam. Als sein Team den Spuren von Hugh Neff und Jon Little folgte, brachte er anscheinend auch William's Team ans Laufen. In einem Mile 101 Interview erwaehnte William, dass Sebastian seinem Team ueber den steilsten Teil des Hanges geholfen haette, die beiden Teams dann aber Kontakt verloren haetten.
Der vor ihm ankommende Sebastian rastete sein Team nur lange genug um mehrere Liter des heissen Hundewassers in einen isolierten Behaelter zu schoepfen und in seinem Schlitten unterzubringen. Er wollte damit wohl spaeter das Futter seiner Hunde auftauen. Auf Fragen von eportern meinte er: "Ich habe versucht, William's Team den Berg hochzubringen, aber dann hat sein Team wieder aufgegeben." Er zuckte mit den Schultern, waehrend er hastig das Wasser im Schlitten verstaute: "Zumindest habe ich guten Willen gezeigt." Er zog den Schneehaken und verliess mit grosser Eile den Dogdrop um Jon Little und Hugh Neff zu jagen. Einen Happen zu essen lehne er ebenfalls ab.
"Danke, hab genuegend im Schlitten...."
Es dauerte einige Zeit bis William auf dem vierten Platz auftauchte. Das NDR-Team hatte nun bei Tageslicht viel Zeit ihn zu filmen.
Ich war zu dieser Zeit schon so uebermuedet, dass Kaffee in keinster Weise mehr half. Immerhin hatte ich auf manche der Musher ueber 10 Stunden gewartet und wie schon erwaehnt seit 6 Uhr morgens am Vortag in Circle nicht mehr geschlafen. Was immer man als Schlaf bezeichnen mag waren auch dort nur 5 Stunden auf dem Zementboden des Checkpoints in voller Montur mit meinem Rucksack als Kopfkissen gewesen....
Eines hatte ich allerdings geschafft:
Ich hatte den Medien-Koordinatoren fuer kurze Zeit erfolgreich ihren Job entrissen nachdem der Racemarshal mir die Aufsicht ueber Medien in 'meinem' Dogdrop gab.
Bisher hatte es waehrend des Tages in 101 nur einen Zwischenfall gegeben:
Als Jon Little in Mile 101 ankam und spaeter seine Hunde im eigendlich von Medien unzugaenglichen Bereichen fuetterte, ging der NDR-Direktor Klaus Scherer (?) auf ihn zu und wollte ihm eine Frage stellen. Hinter mir rief ploetzlich die Mediendame des YQ: "Klaus...., Klaus..., du hast nur einen Vertrag fuer zwei Musher." Das sind wohl Hugh Neff und William Kleedehn. Klaus trat sofort zurueck. Mir gegenueber zuckte er entschuldigend mit den Schultern: "Er war bereit, mit mir zu reden...."
Wenn es nicht so traurig gewesen waere, haette ich lauthals lachen koennen. Auf der einen Seite ist das Quest so sehr auf Reklame aus, auf der anderen Seite so darauf aus, die 'armen' Musher nicht zu stoeren.
Ich gehe zum Medien-Coordinator und meine freundschaftlich: "Also,.... das war ja wohl unnoetig, meinst du nicht." Ich werde von der Dame angebruellt: "Ich habe die Medienvertraege verhandelt. Wenn du denkst, dass du das besser machen kannst....".
Ich grinse schlaefrig und unterbreche sie:"Schoen zu wissen, dass ich nicht der einzige bin, der unter Schlafmangel leitet."
Wir vertragen uns.
Ich war wirklich todmuede, aber wie vorher beschrieben gehen mir die neuen Mediengesetzte entlang des Trails auf die Nerven. Ich hatte auch mit vielen Mushern gesprochen, denen diese Regelnn missfielen.
Mit diesen Gedanken sammele ich die Reporter ein und fuehre sie wie ein Feldmarshal durch das verbotene Gebiet der Rastplaetze...., in denen zu jenem Augenblick eh keiner rastet. Das NDR-Team ist schon da unten. Wir warten auf William.
Der Reporter des Fairbanks Daily News Miner steht neben mir und ich halte eine kurze, eigendlich eher unnuetzige Ansprache. Video hier, NDR dreht Film, Photoreporter ...'macht was ihr wollt, rennt nur keinem ins Kamerafeld'... bla,bla, bla...
Ich bin hundemuede, aber will zumindest meinen Punkt beweisen: Rede mit den Medien, gebe ihnen den besten Winkel fuer was sie brauchen und alles geht gut.
Ploetzlich stubst mich ein mir bekannter Reporter an und meint: "Oh, oh..., da kommt einer der Media-Koordinatoren."

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1451

  | WWW |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #72 Datum: Februar 24th, 2009 um 2:28:33pm)
| Zitieren | Ändern

Ich drehe mich um und tatsaechlich kommt einer der YQ-Mediengoetter den Trail hinunter gelaufen.
Bevor er die Reporter erreicht, gehe ich auf ihn zu und schuettel ihm kraeftig die Hand. "Es ist alles unter Kontrolle. Guck einfach mal zu." Ich kenne den Herrn vom langen Trail seit Whitehorse.
Ein bischen selbstbewusstes Laecheln von meiner Seite und er tritt etwas zurueck. Es ist wirklich schade, dass ich die Reporter mit meinem ueber lange Jahre aufgebautem Ruf verteidigen muss.
Brent Sass und William Kleedehn geben lange Interviews waehrend sie ihre Hunde versorgen.
William ist fast voellig von Reportern umringt und ich sehe die strengen Augen des Medien-Koordinators hinter mir.
Nach 5 Minuten an Interviews fuehle selbst ich mich dazu gezwungen, einzuschreiten. "Die Teilnehmer des Rennens liegen ungefaehr 30 Minuten auseinander, bitte treten sie jetzt zurueck und lassen sie dem Musher Zeit um seine Hunde zu versorgen." William Kleedehn meint: "Ach, das ist schon ok. Ich habe damit keine Probleme."
Ich zucke mit den Schultern und meine: "In diesem Falle lasse ich sie nun mit dem Musher alleine."
Daraufhin gehe ich bewusst weg.
Spaeter klopft mir ein Radio-Reporter auf die Schulter: "Danke, ... du hast mir den Tag gerettet."
Traurig, dass es an mir liegen musste um den guten Reportern Zugang zu verschaffen.

gespeichert

 bergsau
 Sourdough
 *****
 



Ne Signatuer is viel zu duer!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 171

  |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #73 Datum: Februar 24th, 2009 um 2:42:30pm)
| Zitieren | Ändern


am Februar 24th, 2009 um 2:24:21pm schrieb Peter_Kamper :
Wieso sollten Sass und Kleedehn also die Hunde hetzen
Zitierten Beitrag lesen
Soweit zurück liegt Martin Buser jetzt ja auch nicht als dass die beiden ihn nicht mehr als Gefahr wahrnehmen werden, zumal Buser nicht gerade ein langsames Team hat.

gespeichert

 Urknall
 Sourdough
 *****
 




 167418107 167418107    

 Geschlecht: male
 Beiträge: 157

  |
Re: 2009 - Yukon Quest (Trail Blog) V
(Antworten #74 Datum: Februar 24th, 2009 um 2:56:57pm)
| Zitieren | Ändern

@ Peter:

Danke, danke, danke und nochmals danke für deinen Einsatz !

Deine Zeilen, was die Medien betrifft, stimmt mich doch schon eher wütend.
Es ist einerseits sehr schade, dass ein - in manchen Dingen- äusserst verbohrtes Reglement herrscht.
Dies kann, so glaube ich, hier aus der Ferne, wohl niemand so recht nachvollziehen.
Andererseits müssen natürlich die Musher vor der "Pressemeute" geschützt werden.
Erstens müssen sie genug Zeit für die Tiere und zweitens Zeit für sich haben.
Wie Sui schon schrieb..... der Vorfall mit dem Flugzeug!

Jedoch bin auch ich der Meinung, das der Quest garnicht genug publik gemacht werden kann.
Nocheinmals ziehe ich tief meinen Hut und verbeuge mich vor deiner Leistung !!

Gruß

Knalli

gespeichert

  Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2018 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.