ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Oktober 24th, 2018 um 12:35:13am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Yukon Quest [www.yukonquest.info]
   Y.Q. in Gefahr ?
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Y.Q. in Gefahr ?  (Gelesen: 1152 mal)
 Rondy
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 313

  |
Y.Q. in Gefahr ?
( Datum: Dezember 12th, 2008 um 7:02:43pm)
| Zitieren | Ändern

Beängstigende Neuigkeiten aus dem heutigen F.B. newsminer .
Ist das 2009er Y.Q. wirklich in Gefahr ? Wegen irgendwelcher Unzulänglichkeiten des DOT in Fairbanks ? Es geht wohl um 20,000$  Wer weiß genaueres ?

gespeichert


from the long legs of the moose
Peter
 Nordmann
 Sourdough
 *****
 



It:s All Good
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1388

  |
Re: Y.Q. in Gefahr ?
(Antworten #1 Datum: Dezember 12th, 2008 um 8:52:17pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Rondy
Was genau ist denn los?? Vieleicht weiss Peter K. mehr und wird sich dazu in den nächsten Tagen äussern?? Bin gespannt!!!
Gruss Sui

Viva Colonia

gespeichert

 admin
 Administrator
 *****
 



Alaska 4ever
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 4211

  | WWW |
Re: Y.Q. in Gefahr ?
(Antworten #2 Datum: Dezember 12th, 2008 um 10:05:05pm)
| Zitieren | Ändern

Da kann man nur hoffen, dass die Stadt Fairbanks ihre Entscheidung nochmals ueberdenkt. Ohne das Quest ist doch im Winter im Yukon und in Fairbanks wesentlich weniger los. Damit kommt dann auch weniger (Steuer)Geld rein.
Ein Monat den Antrag zu spaet abgeschickt zu haben ist zwar ein Fehler, aber deswegen ein internationales Event in Gefahr zu bringen. Gerade jetzt, wo sich mehr als 35 fuers 1000- und 30 fuers 300-Meilen Rennen angemeldet haben´, soviel wie noch nie.

Die Hoffnung stirbt zuletzt....

Newsminer-Artikel: http://www.newsminer.com/news/2008/dec/12/yukon-quest-jeopardy-over-city-funding-problem/


ragnar

gespeichert


http://www.alaska-info.de
http://www.nord-amerika.de
http://www.facebook.com/alaska.info.de
http://www.nord-amerika-suche.de
http://www.alaska-dogmushing.de
http://www.yukonquest.info
http://www.iditarod-race.de
-----------------------------------


Letzte Änderung: admin - Dezember 12th, 2008 um 10:05:17pm
 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1457

  | WWW |
Re: Y.Q. in Gefahr ?
(Antworten #3 Datum: Dezember 13th, 2008 um 2:39:44am)
| Zitieren | Ändern

Hi,
erst Mal tief durchatmen....

Ich rufe beim Quest erst Mal garnicht an, zumal ich sicher bin dass man dort mit dem Fingerzeigen beschaeftigt ist. Jeder hackt grade auf der Direktorin Tania Simpson rum. In Wahrheit hat das Board of Directors aber nicht aufgepasst und auf Grund verlorener Sponsoren hatte das Quest eh schon massive finanzielle Probleme. Es ist also nicht der einziger Fehler, der das Rennen, das ueber 500.000 $ kostet um ausgerichtet zu werden, in Gefahr gebracht hat, .... auch wenn man jetzt so tut.
Nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird und das Quest hat schon schlimmeres durchgemacht. Auch sind die 'kleinen organisatorischen Probleme' des Rennens inzwischen eher als Tradition anzusehen. Im schlimmsten und peinlichstem Falle werden die Siegergelder gekuerzt werden muessen, was ich bezweifele, was aber schon mal vorkam.
Lasst uns auch nicht vergessen, dass die selbe (unbegruendete) Schlagzeile vor Jahren ueber's Iditarod geschrieben wurde.


Die Drohung, dass das Rennen einfach abgesagt wird ist meiner Meinung nach eher als politische Kampfansage des YQ anzusehen und in den naechsten Tagen werden Hotel und Barbesitzter, Ausruestungsgeschaefte und jegliche anderen Geschaeftsbesitzer, die tausende von $ in Fairbanks am Quest machen ihren Druck auf's City Council ausueben.
Dem sind allerdings die Haende gebunden, da sicherlich rechtliche Anklagen von anderen verspaeteten Antragstellern folgen werden falls nun der Questantrag ploetzlich ausserhalb der Regeln bearbeitet wird. Diese Anklagen wuerden das City Council tausende weitere Dollar an Rechtsstreitzahlungen kosten, die sie nicht haben. Abgesehen davon wuerden sie die Rechtsstreite verlieren.
Ihre einzige vernuenftige Moeglichkeit dem Quest zu helfen waere damit, die Antragszeit zu verlaengern, bzw. wieder fuer z.B. 14 Tage zu eroeffnen.
Es ist interessant zu erwaehnen, dass ein City Council Mitglied meinte: "Dieses Jahr haben wir nur 18 Antraege fuer Gelder erhalten. In anderen Jahren haben wir bis zu 40 Antraege erhalten. Es erscheint mir etwas seltsam, dass Antraege in solch schwierigen oekonomischen Zeiten so weit zurueckgingen."
Dier Fakt wuerde ihnen ja schon mal einen Vorwand geben um den Antragsprozess nochmals in Gang zu bringen.

Das Quest wird stattfinden. Daran habe ich keinen Zweifel.
Lasst uns also das Gute an der Sache sehen: "Dieser Zwischenfall hat das YQ, das selbst auf seiner eigenen Webseite selten vernuenftige Artikel zustande bringt, mal wieder in die Presse gebracht. Wie man im Showbusiness so schoen sagt: "Even bad press is better than no press !"  
Falls ich was hoehre, sag ich Bescheid.

Peter

gespeichert

 admin
 Administrator
 *****
 



Alaska 4ever
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 4211

  | WWW |
Re: Y.Q. in Gefahr ?
(Antworten #4 Datum: Dezember 13th, 2008 um 11:16:05am)
| Zitieren | Ändern

Danke Peter fuer die Infos.

Mittlerweile soll Simpson ja auch selbst gesagt haben, dass der Quest auch mit den fehlenden 20.000 US Dollar stattfinden wird. DAs YQ-Budget betraegt  ja 600.000 $ !.

@ Peter
Mit den Infos/Artikeln gebe ich dir dieses Jahr leider
sehr recht.

Das Teilnemerfeld ist dieses Jahr, mit Anderson, Little, Kleedehn, Mackey, Buser, Dalton, Philipps usw. so gut besetzt, wie lange nicht mehr, dass waere doch eine Meldung wert!

Ragnar

gespeichert


http://www.alaska-info.de
http://www.nord-amerika.de
http://www.facebook.com/alaska.info.de
http://www.nord-amerika-suche.de
http://www.alaska-dogmushing.de
http://www.yukonquest.info
http://www.iditarod-race.de
-----------------------------------
 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1457

  | WWW |
Re: Y.Q. in Gefahr ?
(Antworten #5 Datum: Dezember 13th, 2008 um 3:51:35pm)
| Zitieren | Ändern

Hi,
....wurde von Leuten im YQ Buero angerufen. Es laesst sich eigendlich alles in einem generellem Gefuehl der Verstoertheit zusammen fassen .... und jeder sagt, dass 'Executive Director' Mrs. Simpson in Zeitungsartikeln zum Opfer des immer perfekten 'alaskanischen Board of Directors' wurde.
Es ging heute nach der Veroeffentlichung de Taeszeitung soweit, dass Leute auf der lokalen Webseite der Tageszeitung meinten:
"Falls Frau Simpson die Antraege nicht rechtzeitig eingeschickt hat sollte sie sich vielleicht fuer die naechsten 8 Wochen an die Strasse stellen um das Geld wieder reinzuhohlen."
Der Fehler lag beim Board of Directors, und ich bewunderte die Dame wie sie sich stoisch weigerte die ihr aufgezwungene Schuld abzulegen.
======================
Die Geruechte ueber die Absage des Rennens wurden vom Vorsitzenden des alaskanischen 'Board of Directors' Andy Anger ausgegeben.
Er war es auch, der zur Presse sprach und der weit erfahreneren Frau Simpson erklaerte, dass ER fuer sie vor dem City Council reden wuerde.
Stunden spaeter.... um die Geschichte noch interessanter zu machen.... wurde in Blogs geschrieben, dass Frau Simpson 'nicht einmal den Mut gehabt hatte' selbst vor dem City Council vorzusprechen.
----------------
Nach Herrn Anger's Auftritt vor der Presse wurde die drohende Kuendigung des 2009 Yukon Quest bekannt.
Sein groesster Fehler war es eine Frau zu umgehen, deren Beruf es war Sponsoren zu finden und mit der Presse zu sprechen.

Frau Simpson guckte eher schweigend zu waehrend Herr Anger die Presse bediente, die falschen Worte benutzte und sich in seiner Position dem Aerger ueber da verlorene Geld preis gab.
Seine Worte wurden spaeter zu dem Artikel, der inzwischen um die Welt gegangen ist.

......  und so entstand der Artikel im Fairbanks News Miner, der in 12 Stunden um die Welt reiste.
==========
Darauf hin fuehlte sich Frau Simpson am naechsten Tag dazu gezwungen eine Gegenmassnahme zu ergreifen, da Herrn Anger's Worte eher aus der Luft gegriffen und im Prinzp eher unsinnig waren.

Admin's Beitrag dreht sich um folgenden Brief, der gestern vom Executive Director Mrs. Simpson gesendet wurde (leider nur fuer diejenigen, die Englisch koennen).

Hier nun das Original:

Friday December 12, 2008
Hello Yukon Quest Supporters,
Many of you may have read the article in the Friday Fairbanks News Miner that stated that unless $20,000 in City of Fairbanks funding was awarded to the Yukon Quest that the 2009 Yukon Quest was in jeopardy of being cancelled.

This is false. The 2009 Yukon Quest will happen as scheduled, starting in Whitehorse on Saturday February 14th and finishing in Fairbanks.
We deeply regret that inaccurate information appeared in the Fairbanks Daily News Miner and recognize that this inaccurate information has been repeated by several other news outlets in the past 12 hours.

The Yukon Quest organization wants to stress that the information in the original article was inaccurate and the 2009 Yukon Quest is not in jeopardy due to City of Fairbanks Bed Tax Funding.
Thank-you for your understanding of this situation, we will provide additional details as developments occur.

Yours truly,

Tania Simpson
Executive Director
========================

Peter

gespeichert


Letzte Änderung: Peter_Kamper - Dezember 14th, 2008 um 7:03:23am
 Nordmann
 Sourdough
 *****
 



It:s All Good
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1388

  |
Re: Y.Q. in Gefahr ?
(Antworten #6 Datum: Dezember 14th, 2008 um 5:55:58pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Peter K.
Danke für deine Recherche!!! Da musste ich ehrlich erstmal tief durchatmen.Denn meine Flüge,Auto, Hotels ect. ist alles schon gebucht und ich glaube ich bin nicht der einzige der erstmal tief durchgeatmet hat. Hoffen wir das beste.
Gruss Sui

Viva Colonia

gespeichert

 admin
 Administrator
 *****
 



Alaska 4ever
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 4211

  | WWW |
Re: Y.Q. in Gefahr ?
(Antworten #7 Datum: Dezember 16th, 2008 um 3:29:45pm)
| Zitieren | Ändern

10.000 $ hat der Yukon Quest von der Stadt Fairbanks erhalten. Die Haelfte von dem, was man erwartete. Viele scheinen ueber diese Entscheidung aber nicht gluecklich zu sein...

ragnar

gespeichert


http://www.alaska-info.de
http://www.nord-amerika.de
http://www.facebook.com/alaska.info.de
http://www.nord-amerika-suche.de
http://www.alaska-dogmushing.de
http://www.yukonquest.info
http://www.iditarod-race.de
-----------------------------------
  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2018 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.