ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
April 24th, 2018 um 3:00:52am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Yukon Quest [www.yukonquest.info]
   Emil Inauen
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Emil Inauen  (Gelesen: 10676 mal)
 AlaskaDreamer
 Sourdough
 *****
 




 298379113 298379113    

 Geschlecht: male
 Beiträge: 224

  |
Re: Emil Inauen
(Antworten #30 Datum: Dezember 15th, 2005 um 11:17:18pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Emil!

Vielen lieben Dank für die lange Antwort auf meine Frage nach den Trainingsbedingungen, es war sehr interessant zu lesen. Viele Musher (hab ich zumindest mal gelesen) trainieren auch dann am Yukon bzw. in Alaska auf dem Originaltrail, damit die Hunde dann beim Rennen wichtige Teiletappen besser kennen. Ist das ein Nachteil für Teams von Übersee, wenn sie erst vergleichsweise spät die Möglichkeit dazu haben oder spielt das keine so große Rolle?
Ansonsten wünsch ich euch alles gute für den bevorstehenden Transport und das Training in Alaska!!

Liebe Grüße,
AD

gespeichert

 ei
 Junior Member
 **
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 11

  | WWW |
Re: Emil Inauen
(Antworten #31 Datum: Dezember 16th, 2005 um 8:18:54am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Andreas
Ich denke nicht. Würde ich es, müsste ich an meinem Plan ja etwas ändern. Sicherlich sind all die Fragen zum Training und wie/wo trainiert wird erst mal abhängig vom gesteckten Ziel. Ohne Zielsetzung sollte gar nicht erst begonnen werden zu trainieren.
Bei uns wenigen Europäern die teilgenommen haben in der Vergangenheit, hofft man ja grundsätzlich auf ein Finishen.
Zum Finishen muss ich ganz bestimmt nicht einzelne oder möglichst viele Etappen des Rennens mit den Hunden gefahren sein vorher.
Will ich das Rennen gewinnen, kann und ist es sicherlich von Vorteil, wenn ich aus taktischen Gründen die Etappen etwas besser kenne, weiss wo gute campingspots sind, wo schlecht anzuhalten ist und wo am besten durchgefahren werden sollte.
Dies nützt dann allerdings nur wenn ich auch ein genügendes Laufpotenzial habe und entsprechend auf solche taktischen Wechsel oder Anpassungen reagieren kann. Der beste Plan nützt nur solange etwas wie ein Team fähig ist den Plan einzuhalten.

Die Erfahrungen einer bereits gelaufenen Questetappe lassen sich nicht wegreden. Die Erfahrungen die man dabei macht sind ein grosser Vorteil gegenüber einem Erstteilnehmenden. Insbesondere aber ist dies für den Musher, nicht für die Hunde ein grosses Plus.
Dabei ist zu sagen, dass dieses wissen aber besser an zuvor gelaufenen Rennen erworben wird als in Trainings.
Ein Training auf dem Orginaltrail ist immer schwierig zu planen. Wo beginnt man? Wo hört man auf? oder wo mache ich Pause? ...will ich nicht nachher genau dort wieder campen oder abbiegen, kann genau das Gegenteil eintreffen, können genau dort die Hunde schwierig tun.

Es trainieren längst nicht alle auf dem Trail. Wieder andere trainieren fast nonstop auf dem dann langweiligen Abschnitt für die Hunde.

Ich für mich kann nur sagen, dass ich mich nicht verrückt machen lasse und nicht auf dem Trail trainieren werde.
Persönlich kenne ich sehr viele der Streckenabschnitte.
Die Hunde aber laufen am liebsten neue Strecken, lieben es zu reisen, woanders anzukommen als sie gestartet sind. Gibt es etwas besseres als so das Quest zu starten?

Emil

gespeichert


ei
 Sören
 Gast
 
Re: Emil Inauen
(Antworten #32 Datum: Dezember 18th, 2005 um 9:55:36pm)
| Zitieren | Ändern

Guten Tag Emil Inauen
Ich möchte ja nicht aufdringlich sein. Jedoch würde ich schon sehr gerne wissen ob es sich um ein Fehler handelt, dass sie auf der La Grande Odyssee Startliste plötzlich erscheinen.
Seit einigen Monaten sind sie nicht mehr aufgeführt, seit 2 Tagen jetzt aber wieder.
Wollen sie jetzt an der Odyssee starten und am Yukon Quest nicht mehr?
Ich würde dies sehr bedauern.
Sören Trepte

gespeichert

 ei
 Junior Member
 **
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 11

  | WWW |
Re: Emil Inauen
(Antworten #33 Datum: Dezember 19th, 2005 um 9:05:12am)
| Zitieren | Ändern

Ach Gott,
lieber Sören wie um alles in der Welt haben Sie dies schon wieder ausfindig gemacht.
Peter Kamper hat mich Heute morgen auf ihren Eintrag hier im Vorum aufmerksam gemacht.
Es gibt anscheinend Leute an denen geht aber gar nicht vorbei ohne es zu bemerken, umindest was das Internet angeht

Nein ernsthaft, ich habe mich Samstagnacht kurzfristig entschieden doch an der zweiten Austragung der La Grande Odysseé teilzunehmen.
Nicht um zu gewinnen, sondern um weiter gut trainieren zu können. Da es im Yukon katastrophal aussieht mit Schnee - sprich fast keinen hat, wollte ich am Ende nicht rüberfliegen und womöglich auf das Wagentraining zurück gehen müssen. Auch habe ich keine Lust in schlechten Verhältnissen die Hunde trainieren zu müssen, wenn zu Hause Schnee im Überfluss liegt und ich auf 950km prepariertem Trail die Hunde laufen kann.
Auch möchte ich damit Dominik Greandjean und die ganze Organisation unterstützen.
Das Rennen soll in der Zukunft noch viel grösser werden. Ich wünsche mir viele Teams mehr die auf dieses Rennen hin trainieren und gegen sehr starke Teams aus Alaska antreten wollen.

Natürlich wollte ich auch dem Gerücht ein frühzeitiges Ende setzen, aufgrund der Odysseeteilnahme am Yukon Quest deshalb nicht zu starten. Wir fliegen zwei Tage nach dem Odysseeschluss nach Fairbanks.

Also sorry für die Verwirrung
Emil

gespeichert


ei

Letzte Änderung: ei - Dezember 19th, 2005 um 11:21:56am
 Thomas Heli
 Gast
 
Re: Emil Inauen
(Antworten #34 Datum: Dezember 24th, 2005 um 8:47:34am)
| Zitieren | Ändern


am Dezember 19th, 2005 um 9:05:12am schrieb ei :
Auch möchte ich damit Dominik Greandjean und die ganze Organisation unterstützen.
Das Rennen soll in der Zukunft noch viel grösser werden. Ich wünsche mir viele Teams mehr die auf dieses Rennen hin trainieren und gegen sehr starke Teams aus Alaska antreten wollen.

Natürlich wollte ich auch dem Gerücht ein frühzeitiges Ende setzen, aufgrund der Odysseeteilnahme am Yukon Quest deshalb nicht zu starten. Wir fliegen zwei Tage nach dem Odysseeschluss nach Fairbanks.
Zitierten Beitrag lesen


Hallo Emil

Ich bewundere deinen Einsatz und die Freude. Würde es ein Rennen zwischen Odyssee und Quest geben, ich glaube Du hättest Lust jenes auch noch zu starten. Cool Emil

... und viel Glück !

gespeichert

 Marc Keller
 Gast
 
Re: Emil Inauen
(Antworten #35 Datum: Dezember 24th, 2005 um 9:08:11am)
| Zitieren | Ändern

Neuer Bericht auf der Quest Homepage!
Endlich schreibt mal jemand über unseren Musher aus der Schweiz.
Fragt bleibt nur, wie lange sie die Story stehen lassen?
Ich wette auf keine wieteren 3 Tage.
Aber immerhin.

Grüsse aus der Region Zürich
Marc

gespeichert

 Peter Kamper
 Gast
 
Re: Emil Inauen
(Antworten #36 Datum: Dezember 25th, 2005 um 8:21:55am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Marc,
die von mir geschriebene Story ueber Emil Inauen auf www.yukonquest.com bleibt bis Dienstag auf der englischsprachigen Seite des YQ- Webs (7 Tage) und wird danach unter Media/Latest News gespeichert; ist also danach immer noch jederzeit abrufbar.
Bisher sind erst 9 der 31 antretenden Musher trotz wiederhohlter Anfrage an alle Musher fuer Interviews oder selbstgeschriebene Artikel auf der Hauptseite erwaehnt worden, da sie auf Anfragen nicht geantwortet haben.
Emil Inauen antwortete und stellte sich fuer ein Interview zur Verfuegung aus dem der Artikel entstand.
Ich wuenschte, dass mehr Musher sich die Zeit nehmen unsere Anfrage zu beantworten, aber die von dir hintergruendig aufgebrachte Idee, dass das YQ bewusst Berichte ueber europaeische Musher vernachlaessigt ist absolut unhaltbar.

In der Tat bin ich sicher, dass yukonquest.de (ich bin hier nur Gast, wie schon oft erwaehnt), sehr gluecklich ueber gute Artikel 'von oder in Zusammenhang mit' europaeischen Mushern waere.
Falls Musher Interesse an einem Interview oder einem selbstgeschriebenen Artikel fuer yukonquest.com (die englisch-sprachige Seite) haben, stehe ich jeder Zeit freiwillig und kostenlos zur Verfuegung, aber die meisten Musher wissen das eh.

Um den 5.Januar wird sich die Hauptseite von yukonquest.com auf 5 Nachrichtenboxen erweitern.
Jegliche Neuigkeiten von Mushern, die dieses Rennen unterstuetzen/daran teilnehmen sind mehr als willkommen uns bei der Berichterstattung zu helfen.

Viele Gruesse,
Peter

kamper@mosquitonet.com

gespeichert

 Timo
 Gast
 
Re: Emil Inauen
(Antworten #37 Datum: Dezember 25th, 2005 um 3:14:46pm)
| Zitieren | Ändern

hi all
Ich finde die Story echt cool Peter Kamper.
Aber auch ich finde es sehr schade wenn die Europäer allgemein so kurz kommen.
Gerade weil alle wissen wie wenig man hier in Deutschland hört über die Musher und das Quest selber -
Gerade weil so wenige Europäer am Quest fahren -
erst recht nicht mit den eigenen Hunden.
- genau deshalb sollte das Quest solche Geschichten etwas mehr gewichten.
Timo

Auch ich als Deutscher wünsche dem Emil viel Erfolg

gespeichert

 Gerry
 Gast
 
Re: Emil Inauen
(Antworten #38 Datum: Dezember 27th, 2005 um 8:11:48am)
| Zitieren | Ändern

to Emil Inauen
Deiner Namen in den Forum hat mich und Elsa gefreuen riesig. Du kommst uns besuchen in Alaska sicher oder? Auch deine Hunden haben genug platz und stören sicher nichts.

hear from you soon
Gerry Ausmus

gespeichert

 Peter Kamper
 Gast
 
Re: Emil Inauen
(Antworten #39 Datum: Januar 1st, 2006 um 8:47:52pm)
| Zitieren | Ändern

Emil Inauen hat seine Teilnahme am Yukon Quest abgesagt.
Damit werden nur 30 Teilnehmer das Rennen antreten.

Peter

gespeichert

 AlaskaDreamer
 Sourdough
 *****
 




 298379113 298379113    

 Geschlecht: male
 Beiträge: 224

  |
Re: Emil Inauen
(Antworten #40 Datum: Januar 2nd, 2006 um 4:34:33pm)
| Zitieren | Ändern


am Januar 1st, 2006 um 8:47:52pm schrieb Peter Kamper :
Emil Inauen hat seine Teilnahme am Yukon Quest abgesagt.
Damit werden nur 30 Teilnehmer das Rennen antreten.

Peter
Zitierten Beitrag lesen


Och nöö  
Das tut mir echt superleid für ihn... nach der wohl langen Vorbereitung, der Vorfreude und dann sowas... Weißt du was über die Gründe?

gespeichert

 eisfox
 Junior Member
 **
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 14

  |
Re: Emil Inauen
(Antworten #41 Datum: Januar 6th, 2006 um 9:47:53pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Andi,
welche Vergangenheit ist den gemeint in der die Europäer nur mit gemietete Teams unterwegs waren ?
Ich selbst habe mit meinen zwei Freunden 97 dreissig Hund in Frankfurt auf die Paletten gepackt um in Whitehorse am Start zu sein.
Aber das ist eben schon ewig her.

Alles Gute

Eisfox  

gespeichert

  Seiten: 1 2 3 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2018 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum -


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.