ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Juni 24th, 2018 um 2:41:10pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Yukon Quest [www.yukonquest.info]
   GPS am Yukon Quest
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: GPS am Yukon Quest  (Gelesen: 3859 mal)
 AndyMo (Gast)
 Gast
 
GPS am Yukon Quest
( Datum: Dezember 5th, 2004 um 5:48:45pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo

Was mich interessieren würde:
Dürfen die Musher am Yukon Quest ein GPS mitnehmen?

Danke
Andy

gespeichert

 Paul
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 255

  | WWW |
Re: GPS am Yukon Quest
(Antworten #1 Datum: Dezember 10th, 2004 um 11:38:08am)
| Zitieren | Ändern

Nein! Es sind keine technischen Hlfsmittel erlaubt. Nicht einmal ein Handy.

Herzliche Grüsse
Paul

gespeichert

 Crispin Studer
 Gast
 
Re: GPS am Yukon Quest
(Antworten #2 Datum: Dezember 14th, 2004 um 5:40:41pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo,

Alle Einwegkomunikationsmittel sind erlaubt. d.h. nur empfangen oder senden, nicht beides. Aus diesem Grund ist ein GPS beim Quest erlaubt.

Gruss Crispin Studer

gespeichert

 Paul
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 255

  | WWW |
Re: GPS am Yukon Quest
(Antworten #3 Datum: Dezember 20th, 2004 um 2:30:08pm)
| Zitieren | Ändern

Das ist mir neu!

Aber es sei.

Herzliche Grüsse
Paul

gespeichert

 Sui
 Gast
 
Re: GPS am Yukon Quest
(Antworten #4 Datum: Dezember 20th, 2004 um 7:01:19pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Y.Q. Freunde
Wer weiss denn nun genau ob ein GPS erlaubt ist oder nicht? Es interessiert mich nun auch!!!!
Gruss an alle Nordland Freaks

Sui

gespeichert

 william kleedehn
 Gast
 
Re: GPS am Yukon Quest
(Antworten #5 Datum: Dezember 22nd, 2004 um 9:10:16am)
| Zitieren | Ändern

gps ist erlaubt, ganz so wie Crispin das gemeldet hat. Allerdings laufen die Hunde deswegen nicht schneller und der Trail ist auf den Dingern auch nicht besser zu finden ( der ist jedes Jahr fast immer in der gleichen Gegend aber nicht umbedingt auf der selben Stelle). Das Gute an den Dingern ist das man nun jederzeit sieht wie langsam man dem Ziel entgegeschleicht.

gespeichert

 Sui
 Gast
 
Re: GPS am Yukon Quest
(Antworten #6 Datum: Dezember 22nd, 2004 um 1:26:29pm)
| Zitieren | Ändern

        Hallo Iron Will
Schön es nun aus erster Quelle zu erfahren!!!!!!!!! Nun habe ich schon wieder was dazu gelernt.Finde ich toll das sich auch gestandene Y.Q. Teilnehmer mal zu Wort melden!!!! Danke Iron Will und alles gute bei deinen nächsten Rennen. Good Mush!!

Gruss Sui

gespeichert

 roman
 Gast
 
Re: GPS am Yukon Quest
(Antworten #7 Datum: Dezember 22nd, 2004 um 5:57:23pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Sui,

ä, mächte dich darauf aufmerksam machen, dass Crispin Studer am Quest 04 teilgenommen und auch beendet hat.

Liebe Grüsse
Roman

gespeichert

 Sui
 Gast
 
Re: GPS am Yukon Quest
(Antworten #8 Datum: Dezember 22nd, 2004 um 7:06:50pm)
| Zitieren | Ändern

Hi Y.Q. Freunde
Tja erwischt ,aber sooooo lange bin ich auch noch nicht in der Hundeschlitten Szene kundig. Ich hoffe Crispin ENTSCHULDIGT mein Unwissen.Sorry!!!!!! Da hätte ich mich mal besser erkundigen müssen. Aber sei es drum ,ich hoffe das wir 2005 wieder ein Unterhaltsames Rennen zu sehen bekommen!!!! Freue mich schon auf diesen Termin!!!!
Gruss Sui

gespeichert

 Peter Kamper
 Gast
 
Re: GPS am Yukon Quest
(Antworten #9 Datum: Januar 11th, 2005 um 2:52:51am)
| Zitieren | Ändern

Crispin und William haben natuerlich absolut Recht.
Ein GPS ist erlaubt und wie Wiliam erwaehnt ein ausgezeichnetes Werkzeug um die durchschnittliche Geschwindigkeit des Teams zu messen. Dies ist allerdings auch fast schon alles wofuer solch ein Geraet gut ist.
Natuerlich kann ein GPS im Schneesturm die Strecke bis (z.B) Dogdrop Mile 101 messen und die Richtung anzeigen wo dieser Dogdrop liegt, aber das heisst noch lange nicht, dass man bis dahin auf grader Linie einen neuen Trail durch 1 Meter Schnee mit seinen Hunden brechen kann. Man muss den Trail finden um vorwaerts zu kommen !

Die Trailbreaker der verschieden Doerfer entlang der Strecke legen jedes Jahr den Trail. Wie William schon sagte ist der Trail jedes Jahr in der selben Gegend, aber nicht unbedingt genau an der selben Stelle. Manchmal gibt es Vereisungen mit Wasser an gewissen Stellen, die wenn das Terrain es erlaubt von den Trailbreakern umgangen werden; manchmal erscheint ein neuer einfacherer Trail in baumlosen Gipfelgebieten sinnvoll.
Wer sich verfahren hat kann auf seinem GPS nicht sehen ob der wirkliche Trail nun links oder rechts von ihm liegt. Ihr/Ihm wird der GPS nur ganz treu sagen, dass Mile 101  in der Dunkelheit 15.834 km nordnordwestlich auf 15.3 Grad liegt.
Dies hilft in solchen Situationen wenig. Fuehrt der grade Weg, den der GPS angiebt nun ueber einen Steilhang oder durch 12 km undurchdringliches Weidengestruepp ?

Ein guter Leithund, der den Trail beibehalten kann ist da 1000 Mal mehr wert als das beste GPS.

Das Yukon Quest hat ueber die letzten Jahre mit Hilfe staatlicher Behoerden versucht den Trail mit GPS Daten aufzuzeichenen. Im Augenblick arbeitet das amerikanische 'Bureau of Landmanagement' an diesem Projekt und Karten sollten diesen Sommer auf der Yukon Quest Seite zu sehen sein.
Den Mushern wird dies, wie oben erwaehnt, allerdings wenig nuetzen.
Dem Trail in Schneestuermen und der langen arktischen Dunkelheit zu folgen wird immer erfahrenen Mushern wie Crispin und William sowie ihren Leithunden ueberlassen bleiben.
Nicht um sonst muessen Musher Qualifikatonsrennen bestehen um am Yukon Quest ueberhaupt teilnehmen zu duerfen.

Peter

Peter

gespeichert

 Peter Kamper
 Gast
 
Re: GPS am Yukon Quest
(Antworten #10 Datum: April 1st, 2005 um 1:43:35am)
| Zitieren | Ändern

Ich muss mich hier entschuldigen, denn zu meinem grossen Erstaunen hatte Paul absolut Recht als er meinte, dass ein GPS im Yukon Quest NICHT erlaubt ist.
Gestern erhielt ich den 'Race-Report 2005' des YQ Race Marshalls Mike McCowan, der seinen Bericht dem YQ Council persoenlich vortrug. Damit wurde auch das Thema GPS angesprochen.

Als dieses technologische 'Mittel zum Zweck' diskutiert wurde, klassifizierte er ein GPS ohne Zoegern als unerlaubte 'two-way communication'. (Zwei-Weg-Kommunikation).
Er erklaerte dies wie folgt:
"Du schaltest etwas an und fraegst es eine Frage: 'Wo bin ich?'
Auf deine Frage erhaeltst du eine Antwort: 'Du bist hier !'
Dies ist fuer mich 2-way communication und keiner kann mir erzaehlen, dass dem nicht so ist. Natuerlich kommunizierst du, und zwar mit einem Satelliten !"

Damit ist diese Frage nach all unseren interessanten Diskussionen geloest, da der Race Marshall des YQ die hoechste Instanz des Rennens ist, falls man das Regel Kommittee nicht einschalten will.
Ich bezweifel allerdings, dass das Regel Kommittee dem Race Marshall in dieser Hinsicht wiedersprechen wuerde, denn seine Auslegung ist ohne Zweifel wahr.

Ein GPS ist fuer Teilnehmer des Yukon Quest Rennens nicht erlaubt und Paul hatte absolut Recht.


Peter

gespeichert

 AndyMo
 Cheechako
 *
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 7

  | WWW |
Re: GPS am Yukon Quest
(Antworten #11 Datum: April 7th, 2005 um 11:04:14am)
| Zitieren | Ändern

Rein technisch gesehen ist es trotzdem nur eine Einweg-Kommunikation, sonst wäre eine Uhr auch eine Zwei-Wege-Kommunikation
Ich frage sie wieviel Uhr es ist und sie sagt mir was die Uhr geschlagen hat.

Die Satelliten senden fortwährend Signale über ihre aktuelle Position im Orbit aus.
Das GPS ist nur ein Empfänger und muss mindestens 3 Satellitensignale empfangen, um dann aus diesen Daten die aktuelle Position zu berechnen.

Die Funktionsweise sehe ich mit dem Radio vergleichbar - viele Stationen senden Ihre Signale, die Radios empfangen diese. Nur dass das GPS die Signale nicht einfach wiedergibt, sondern mit Ihnen "arbeitet".

Andy

gespeichert

 jschaetzlein
 Sourdough
 *****
 



leave the comforts behind !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 162

  |
Re: GPS am Yukon Quest
(Antworten #12 Datum: April 7th, 2005 um 3:36:07pm)
| Zitieren | Ändern

hi,

eigentlich würde ich mich damit zufrieden geben, dass GPS beim YQ nicht erlaubt sind, aber wenn wir schon technische details veröffentlichen...

für eine positionsbestimmung sind in der tat nur 3 signale nötig. jedoch muß zur ermittlung der zeitabweichung des gps empfängers und zur eliminierung der dadurch entstehenden meßfehler ein viertes satellitensignal empfangen werden. für eine exakte positionsbestimmung sind somit also 4 quasi gleichzeitige satellitensignale erforderlich.

aber wie schon gesagt, benutzen darf man´s nicht beim yq !

gespeichert

 Peter Kamper
 Gast
 
Re: GPS am Yukon Quest
(Antworten #13 Datum: April 10th, 2005 um 2:47:09am)
| Zitieren | Ändern

Wie schon vorher gesagt steht die Entscheidung des YQ Race Marshalls und wird auch fuer das 2006 Rennen gueltig bleiben.
Wie jede rechtliche Entscheidung laesst sich natuerlich auch diese endlos diskutieren. Allerdings muss ich eins zum "Uhrenargument" sagen.
Hier wurde geschrieben: "Rein technisch gesehen ist es (GPS) trotzdem nur eine Einweg-Kommunikation, sonst wäre eine Uhr auch eine Zwei-Wege-Kommunikation. Ich frage sie wieviel Uhr es ist und sie sagt mir was die Uhr geschlagen hat."
In diesem Falle hast du die Uhr allerdings am letzten Checkpoint gestellt und emfaengst kein Signal von ausserhalb sondern arbeitest im Kreis deines Teams. Dies sind gestellte Informationen, (genau wie Einzeichnungen in Karten) die du mit auf den Trail nimmst. Du bist damit nicht auf 'von aussen' kommende Signale angewiesen. Wir reden hier ueber den Emfang von Signalen von 'ausserhalb', die auf Anfrage empfangen werden.
Ich kann in keinster Weise fuer den Race Marshall Mike McCowan sprechen, aber seine Interpretation der Regeln erscheint mir in gewisser Hinsicht gerecht: Du fraegst nach einem Funksignal (oder Information ausserhalb deines Standortes) und empfaengst diese.
Das Argument der Uhr, die vielleicht am letzten Checkpoint nachgestellt werden musste aber nur diese Uhrzeit mit sich traegt, egal ob sie versagt oder nicht, ist damit als Argument sicherlich nicht gueltig.
Ich habe keinen Einfluss auf die Entscheidungen des Race Marshalls aber sehe in dieser Diskussion kein Argument, das seine Interpretation der Rennregeln aendern wuerde.
Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit diesem Mann muss ich sagen, dass er wenig sagt und im Gegensatz zu vielen Menschen sehr lange nachdenkt, bevor er redet.
Es wird sicherlich weit mehr als das 'Uhren-Argument' beduerfen um seine Meinung zu aendern.
Ein GPS ist auf dem Yukon Quest Trail als 'Zweiweg-Kommunikation' angesehen und ist nicht erlaubt.  
Peter

gespeichert

 Peter Kamper
 Gast
 
Re: GPS am Yukon Quest
(Antworten #14 Datum: Juni 29th, 2005 um 6:31:20am)
| Zitieren | Ändern

Ab morgen werden die neuen vom YQ Regel Kommittee erstellten Rennregeln fuer 2006 erhaltbar sein.
Darin ist eine Aenderung in Hinsicht auf GPS enthalten:
GPS wird im 2006  YQ Rennen erlaubt sein, solange das Geraet vorher beim Rennmarshall angemeldet wurde.
Oeffter mal was neues....

Peter

gespeichert

  Seiten: 1 2 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2018 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.