ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Januar 22nd, 2018 um 7:28:15am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Yukon Quest [www.yukonquest.info]
   YQ Musher 2004
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: YQ Musher 2004  (Gelesen: 1482 mal)
 Peter Kamper
 Gast
 
YQ Musher 2004
( Datum: Januar 13th, 2004 um 1:31:52am)
| Zitieren | Ändern

Nur mal so als Diskussionsanregung:
William Kleedehn hat Hans Gatt's Rekordzeit von 2002 im Copper River Basin 300 unterboten. Das will schon was heissen....., obwohl er nur mit 7 seiner 12 Hunde ins Ziel kam und den Rest fruehzeitig aus dem Team nahm.
Hans Gatt hat das Rennen aufgegeben. Allerdings hat er das Rennen mit allen 12 Hunden vor dem Schlitten aufgegeben. Das laesst vermuten, dass er sich ploetzlich entschieden hat auf einem schlechten Trail (?) so kurz vor dem YQ keine Muskelzerrungen eingehen zu wollen, oder dass sein Schlitten kaputt war. (Ich weiss leider nicht, ob man beim CB 300 den Schlitten austauschen darf. Beim YQ darf man das nicht.) Die selbe Vermutung gilt allerdings auch fuer Frank Turner, Emil Inauen, Dieter Dolif und Catherine Pinard, die alle mit entweder 12 oder 11 Hunden das Rennen abbrachen. Sie brauchten das Rennen nicht als Qualifikationsrennen sondern nur als Training.
Am erstaunlichsten finde ich allerdings Sebastin Schnuelle's Rennzeit, der immerhin mit 11 Hunden nur zwei Stunden hinter dem Sieger ins Ziel kam.
Man kann das CB 300 nicht unbedingt als einen Geschwindigkeitstest fuer das in 4 Wochen folgende YQ sehen, aber es sagt doch schon etwas ueber die Hunde und Musher aus, die das Rennen beendet haben.
Mit Schandelmeier bin ich mir allerdings nicht so sicher ob er das Rennen wirklich 'gerannt' ist. Ich wette, er wollte seine Hunde nur auf hektische Checkpoints vorbereiten, da er meist weit ab im Busch trainiert, aber auch er gab 4 Hunde ab.
Ich muss mal sehen, ob es mehr Infos ueber Zack Steer gibt. Er gewann das Rennen letztes Jahr und ist dieses Jahr Zweiter, gab dem Quest aber nicht bekannt aus welchen Zwingern seine Rasse stammt.
Manchmal ist es wichtiger was Musher nicht sagen als das was sie sagen....,hmmm...

Peter

gespeichert

 SilviaFurtwaengler
 Full Member
 ***
 




     

   Beiträge: 29

  |
Re: YQ Musher 2004
(Antworten #1 Datum: Januar 13th, 2004 um 12:07:31pm)
| Zitieren | Ändern

Beim CB300 darf man genauso wie beim Quest kein Schlitten austauschen. Es gelten die gleichen Regeln!
Dieses Rennen sagt nicht ganz so vielaus  wie man evtl. denkt. Es darf daran erinnert werden, dass Hans Gatt 2003 auch aufgegeben hat. Wie man weiß hat er aber das Quest gewonnen....
Warum Pinar, Turner usw. abgebrochen haben ist nicht klar, läßt aber Vermutungen zu, dass der Trail nicht optimal war.
Ich habe mich wirklich gefreut das Wilhelm gewonnen hat, er hat es verdient. Zur Unterbietung der Reckordzeit muß angemerkt werden das bei so einer Strecke 45 Minuten nicht wirklich viel sind. Wir wissen nicht wie der Trail damals war und wie er dieses Jahr war. Und die Trailbeschaffenheit spielt für Reckordzeiten eine große Rolle. Spekulationen, in welche Richtung auch immer, sind zu diesem Zeitpunkt wage. Eins darf noch angemerkt werden. Zack ist nicht zu unterschätzen. Er ist jung, hochmotiviert und hat verdammt gute Hunde
Lieben Gruß Silvia

gespeichert

 Paul
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 254

  | WWW |
Re: YQ Musher 2004
(Antworten #2 Datum: Januar 13th, 2004 um 12:24:33pm)
| Zitieren | Ändern


am Januar 13th, 2004 um 1:31:52am schrieb Peter Kamper :
Am erstaunlichsten finde ich allerdings Sebastin Schnuelle's Rennzeit, der immerhin mit 11 Hunden nur zwei Stunden hinter dem Sieger ins Ziel kam.
Zitierten Beitrag lesen



Servus Peter,

ja, so sind's die Ostfriesen
Dabei schreibt Sab auf seiner Homepage (http://www.wambli.ch/quest2004/d/index.php) selbst:
"Eigentlich würde ich ja gerne "rennen" fahren und meine guten (was denn so gut ist) Hunde nehmen, habe mich aber dagegen entschieden, schweren Herzens, Tang, Brownie, Dancer und einige andere der "alten Kollegen" werden daheim bleiben und ich einige noch unerprobte und wenig erfahrene Hunde mitnehmen, um zu sehen wie sie sich im Rennen benehmen."

Offenbar haben sich diese jungen Hunde gut benommen

Freudige Grüsse
Paul

gespeichert

 Bon (Gast)
 Gast
 
Re: YQ Musher 2004
(Antworten #3 Datum: Januar 13th, 2004 um 4:47:58pm)
| Zitieren | Ändern

Bei der CB 300 in diesem Jahr durfte man den Schlitten austauschen!
Die Regeln wurden etwas geaendert.

Bon.

gespeichert

 SilviaFurtwaengler
 Full Member
 ***
 




     

   Beiträge: 29

  |
Re: YQ Musher 2004
(Antworten #4 Datum: Januar 13th, 2004 um 5:39:00pm)
| Zitieren | Ändern

Danke Bon, es ändert sich halt immer was.

Silvia

gespeichert

 SilviaFurtwaengler
 Full Member
 ***
 




     

   Beiträge: 29

  |
Re: YQ Musher 2004
(Antworten #5 Datum: Januar 13th, 2004 um 5:50:56pm)
| Zitieren | Ändern

Gerade habe ich von einem Teilnehmer der CB300 erfahren, das der Trail besser war als letztes Jahr.
Von einigen Mushern sind die Hunde krank geworden, nicht schlimm aber um sie zu schonen sind sie aus dem Rennen gegangen. Zack hat unter anderem Hunde mit dem Hintergrund von Hans Gatt. Wilhelms Hunde müssen wirklich tierisch gut drauf sein, so der Kommentar von dem Musher aus Alaska. Ich denke das dieses Jahr das Quest sehr spanend wird.



Silvia

gespeichert

 Peter Kamper
 Gast
 
Re: YQ Musher 2004
(Antworten #6 Datum: Januar 14th, 2004 um 4:48:06am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Bon,
danke fuer das Info ueber die Schlitten. Ich konnte die Regeln nirgendwo auf der Website finden. Damit kommt fuer die Erklaerung des Aufgebens einiger der Teams nach Silvia's Infos ueber einen guten Trail wirklich nur irgendein Virus (oder so) in Frage. Das ist natuerlich das letzte, was man sich wuenscht. Die heutige Zeitung in Fairbanks sagt nur: "Erklaerungen fuer das Aufgeben der Teams sind uns nicht bekannt."
Wahrscheinlich ist es nun ein Problem die kranken Hunde zurueck in den Zwinger zu bringen. Hoffentlich kommt das nicht am Schluss auf den Quest-Trail.
Die BSE-Sache sieht im Uebrigen mit jedem Tag besser aus. Beide Behoerden (Canada/USA) arbeiten gemeinsam an einer Loesung und das will schon was heissen.

Hallo Silvia,
toll, dass du hier mitmachst und danke fuer die Infos.
Endlich mal ein(e) deutsche(r) Yukon Quest Musher(in), die/der aus Erfahrung vom Trail reden kann.
Zack Steer kommt mir nach deinen Ausserungen wirklich verdaechtig vor obwohl 'jung sein' bei dem Quest noch nie eine besonders grosse Rolle gespielt hat und ein 450km-Rennen nicht viel mit den Strategien eines 1600 km-Rennens zu tuen haben. Vielleicht hat er ja wirklich Chancen unter die ersten 10 zu kommen....., aber du hast schon Recht: Die CB 300 beweist nicht viel.

Hallo Paul,
wenn Sebastian Schnuelle die beruechtigte 450km-Mauer, an der speziell junge Teams oft depressiv werden ueberwindet (in diesem Fall zwischen Circle und Eagle, glaube ich) und sein Team weiter motiviert ist, koennte er ja wirklich gut plazieren. Von den CB 300 Daten her scheinen seine Hunde ja wirklich gut in Schuss zu sein. Solange seine Leader gut sind ist es gar keine ueble Idee ein junges Team auf den Trail zu nehmen. Dann hat er Langstrecken-erfahrene Hunde auf die er spaeter aufbauen kann. Bin mal gespannt.
Wieviele Hunde seines voraussichtlichen Quest-Teams waren denn beim CB dabei ??....oder waren das zumeist die 'alten Kollegen', die du zitiertest ?
Werde dich hoffentlich in Dawson sehen.

Gruss,
Peter




gespeichert

 Paul
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 254

  | WWW |
Re: YQ Musher 2004
(Antworten #7 Datum: Januar 14th, 2004 um 11:17:43am)
| Zitieren | Ändern


[quote author=Peter Kamper link=board=14&num=1073953913&start=0#6 date=01/14/04 um 04:48:06]
Ich konnte die Regeln nirgendwo auf der Website finden.

Servus Peter

Die sind auf der Seite "Mushers" versteckt. In Pkt.6 der rules ist der Schlittentausch beschrieben.


Sab hat mir zwar kurz über das Rennen berichtet - wieviele Hunde er aber dann im Quest-Team haben wird, weiss ich nicht. Einige aber sicher.

Treffen in Dawson: Ticket liegt da - ich bastle nur noch am Rückflug. Ich kann nicht so lange bleiben.

Herzliche Grüsse
Paul


gespeichert

 SilviaFurtwaengler
 Full Member
 ***
 




     

   Beiträge: 29

  |
Re: YQ Musher 2004
(Antworten #8 Datum: Januar 15th, 2004 um 9:38:00am)
| Zitieren | Ändern

Hallo ihr lieben,

die nächsten drei Wochen werde ich mich nicht an eurer regen Diskussion beteiligen.
Ich bin auf den weg in die Pyrenäen. Wer lust hat schaut mal auf www.pirena.com wie es läuft.

gespeichert

 Nico
 Junior Member
 **
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 18

  | WWW |
Re: YQ Musher 2004
(Antworten #9 Datum: Januar 16th, 2004 um 2:41:29pm)
| Zitieren | Ändern

Peter:

Danke für die tolle Reportage.

Nicole

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2017 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum -


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.