ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Mai 18th, 2022 um 6:09:16am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de

!!!Aus gegebenen Anlass bitte ich Euch die Nutzungsbedingungen des Forums einzuhalten. Geht bitte respektvoll miteinander um.
Bitte unbedingt vor dem Einstellen von Artikeln und Bildern das Copyright beachten !!!


   Alaska-Info Forum
   Sonstiges
   Mitglieder stellen sich vor
   Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Vorstellung - Auswandern nach Kanada  (Gelesen: 641 mal)
 Chrisu_Kanada
 Junior Member
 **
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 12

  |
Re: Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Antworten #15 Datum: Dezember 14th, 2021 um 3:43:14pm)
| Zitieren | Ändern

etwa so:?

https://www.dropbox.com/sh/hdz8ug8fyuzz9ki/AAD3tuPxQ1APd-d6l73Mqg9oa?dl=0&preview=01+die+Erschlie%C3%9Fung.jpg

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2373

  | WWW |
Re: Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Antworten #16 Datum: Dezember 14th, 2021 um 5:52:13pm)
| Zitieren | Ändern


am Dezember 14th, 2021 um 3:37:02pm schrieb Chrisu_Kanada :
Vielen lieben Dank BeateR!
ich versuchs mal via Dropbox:

https://www.dropbox.com/sh/hdz8ug8fyuzz9ki/AAD3tuPxQ1APd-d6l73Mqg9oa?dl=0

Hoffe, es funktioniert.
GLG
Chrisu
Zitierten Beitrag lesen


Hi Chrisu,

bei mir hat's funktioniert.
Habe es über die Webseite geöffnet und konnte dann die Bilder einzeln aufrufen.

Der Truck und das Haus sind wirklich stark.

Habt ihr schon Werte, wie kalt es im Winter in eurer Gegend werden kann.

Ich bin mir nicht sicher, ob die Bauweise eures Hauses in den Yukon (my favorite) passen würde.

Whitehorse vielleicht noch, aber Carmacks und Dawson mit bis zu -48°C sind da schon sehr herausfordernd.

Alles gute zum Jahresende/Jahreswechsel und einen guten Start in der neuen Heimat wünscht


der Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
“Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote“
 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1416

  |
Re: Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Antworten #17 Datum: Dezember 14th, 2021 um 5:57:21pm)
| Zitieren | Ändern

Ja, man kann Deine Bilder jetzt sehen, wenn man Deinen link anklickt. Aber eigentlich sollten sie doch im Forum erscheinen, z.B. so:
http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.cgi?board=19&action=display&num=1594115528

Und so sieht dann die Bild-Adresse aus:
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jv6v-3e-07e1.jpg


gespeichert


Letzte Änderung: BeateR - Dezember 14th, 2021 um 5:58:32pm
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2373

  | WWW |
Re: Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Antworten #18 Datum: Dezember 14th, 2021 um 6:01:52pm)
| Zitieren | Ändern


am Dezember 14th, 2021 um 3:43:14pm schrieb Chrisu_Kanada :
etwa so:?

https://www.dropbox.com/sh/hdz8ug8fyuzz9ki/AAD3tuPxQ1APd-d6l73Mqg9oa?dl=0&preview=01+die+Erschlie%C3%9Fung.jpg
Zitierten Beitrag lesen


Ok ! Bei mir hat auch das funktioniert.

Danke für die Mühe und die tollen, informativen Bilder.


Beste Grüß
vom Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
“Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote“
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2373

  | WWW |
Re: Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Antworten #19 Datum: Dezember 14th, 2021 um 6:09:06pm)
| Zitieren | Ändern

am Dezember 14th, 2021 um 5:57:21pm schrieb BeateR :
Ja, man kann Deine Bilder jetzt sehen, wenn man Deinen link anklickt. Aber eigentlich sollten sie doch im Forum erscheinen, z.B. so:

http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.cgi?board=19&action=display&num=1594115528

Und so sieht dann die Bild-Adresse aus:

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/jv6v-3e-07e1.jpg
Zitierten Beitrag lesen



Möönsch Beate, ...... überfordere doch die jungen l
Leute nicht gleich so         !

Bilder gucken finde ich auf jede Art gut.

Ich benutze zwar

https://abload.de/tool.php#    ,

aber mit bilder-hochladen.net hast du sicher auch einen validen Tip gegeben.


Take and show more photos
Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
“Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote“


Letzte Änderung: Snowdog - Dezember 14th, 2021 um 9:14:51pm
 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1416

  |
Re: Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Antworten #20 Datum: Dezember 14th, 2021 um 6:19:16pm)
| Zitieren | Ändern

Haha, und ich dachte immer, wir als Oldies müssen das von den Jungen lernen?
Leider, wie schon geschrieben, kann ich das Ganze nicht wirklich richtig erklären, einfach weil mir die "Fachsprache" für all diese computertechnischen Worte fehlt.
Die von Dir verlinkte Seite wird auch sehr oft in Reiseforen empfohlen.

gespeichert

 Chrisu_Kanada
 Junior Member
 **
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 12

  |
Re: Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Antworten #21 Datum: Dezember 14th, 2021 um 7:19:19pm)
| Zitieren | Ändern

Ja ich glaub mit den Bildern benötige ich noch etwas Übung...

Bezüglich der Temperaturen denke ich, dass die letzte Wintersaison (20/21) nicht wirklich repräsentativ war, da es für unsere Region lt. den Nachbarn ein sehr milder Winter war... denke mal maximal -18 °C...
Andererseits bin ich mir selber nicht so sicher ob man(n) sich in einem Mobilehome wie wir es haben nicht den A... abfriert, wenn es in Yukon stünde...

Vielen Dank für die lieben Wünsche - kann das nur zurückgeben!


am Dezember 14th, 2021 um 5:52:13pm schrieb Snowdog :
Hi Chrisu,

bei mir hat's funktioniert.
Habe es über die Webseite geöffnet und konnte dann die Bilder einzeln aufrufen.

Der Truck und das Haus sind wirklich stark.

Habt ihr schon Werte, wie kalt es im Winter in eurer Gegend werden kann.

Ich bin mir nicht sicher, ob die Bauweise eures Hauses in den Yukon (my favorite) passen würde.

Whitehorse vielleicht noch, aber Carmacks und Dawson mit bis zu -48°C sind da schon sehr herausfordernd.

Alles gute zum Jahresende/Jahreswechsel und einen guten Start in der neuen Heimat wünscht


der Swabian Snowdog
Zitierten Beitrag lesen

gespeichert

 andy9118
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 110

  |
Re: Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Antworten #22 Datum: Dezember 14th, 2021 um 7:35:41pm)
| Zitieren | Ändern

Das geht im Yukon auch ohne Probleme. Mit einer vernünftigen Gas-Heizung kein Thema.

Ich habe einen Winter lang in einer kleinen Blockhütte gewohnt mit Holzofen und Outhouse. Auch das ging, man muss nur ein gutes "Holz-Management" haben  

Sogar das mit dem Outhouse geht. Einfach eine Styropor-Platte zurechtschneiden und als Sitzfläche benutzen. Die nimmt sofort die Körperwärme an. Trotzdem beeilt man sich natürlich, haha  

Im Yukon gibt es auch genügend Menschen die auch im Winter im Mobilhome oder gar im Wohnwagen leben.

Ich bin mir auch ziemlich sicher das es allg. im Osten Kanada´s kälter ist als im Yukon. Alleine schon der windchill ist schon ein großer Unterschied.

VG  Andy

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2373

  | WWW |
Re: Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Antworten #23 Datum: Dezember 14th, 2021 um 9:07:06pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Andy,

gehen tut alles, auch im Yukon.

Dabei ist eine gut gebaute Blockhütte plus einem ordentlichen Holzofen wärmetechnisch schon was echt Feines.

Auf 15 Huskytouren in Alaska/Yukon und Sápmi habe ich, auch bei Kälte bis zu -38°C, in den vielfältigsten "Behausungen" genächtigt.

Da waren Sperrholzhütten, echte Stamm-Blockhütten, Lavvuus, Expeditionszelte und sogar nur der Schlafsack am Lagerfeuer (-28°C) dabei, ..... wie gesagt, gehen tut alles !

Auch Outhouse mäßig kenne ich jede Variante:
frei hockend an einem Baum festhaltend, auf einem umgefallenen Baumstamm sitzend oder Outhouses mit und ohne Styroporplatte.
Wobei ein geschlossenes Outhouse mit Styroporplatte ja echter Luxus ist. Es ist eine der größten Herausforderungen, bei hohen Minusgraden und Wind im Freien sein gr. Geschäft zu verrichten und sich dabei keine 'edlen' Teile zu erfrieren.  

Ich weiß also schon, warum ich nach der Isolation des Mobilhomes und den Wintertemperaturen frage. Nicht alle Europäischen Mobilhomes machen da z.B. eine gute Figur. Die Schwester v. MalamuteLady wohnte in solch einem in einem schweizer Mobilheimpark und wurde erst froh, nachdem sie sich ein als mobil geltendes Vollholz-Blockhaus auf das Grundstück stellte.

Ein Freund von mir in Whitehorse besitzt ein vom Aussehen her ähnlich gebautes Mobilhouse wie Chrisu , das er aber nachträglich, wo immer es ging, sowohl innen wie außen zusätzlich isoliert hat.
Er wollte sich im Wnter nicht mehr du.. & dä...... und arm heizen !

Mit genügend Geld für Gas kriege ich z.B. auch einen sauschlecht isolierten Wohnwagen bei -30°C halbwegs warm.
Wenn dann aber im Winter z.B. im Engadin (CH) alle 2 Tage eine 12kg Gasflasche für ~50,- € fällig wird, geht das auf Dauer ganz schön ins Geld.
Frag mal echte Wintercamper !  

Genügend Geld oder Holz,  das ist der Schlüssel.  
Wie gesagt, ......gehen tut alles !

Was den Temperaturunterschied zwischen dem Yukon (West) und Nova Scotia (Ost) betrifft, ist es im Osten Kanadas definitiv nicht kälter als am Yukon.
Das mit dem Windchill ist korrekt, aber am Cape Breton bist du nah am Atlantik und hast daher maritimes Klima. Und das ist meistens wärmer als kontinentales Klima.

Vergleiche auch die Unterschiede der Daten von Anchorage (maritim Pazifik) sowie Fairbanks und Dawson (kontinental Inland) !

Dazu 2 Zitate aus dem Netz:
"Das Yukon-Territorium gehört zu den kältesten Gebieten Kanadas. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei minus 4°C. Im Winter können die Temperaturen auf minus 30°C oder sogar tiefer sinken. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen liegen im Januar bei minus 16°C."

"Bei Cape Breton gibt es Minustemperaturen nur von Nov. - März, die tiefsten liegen im Jan.+ Febr. bei max. -15°C."


Keep cool
Swabian  Snowdog      

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
“Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote“


Letzte Änderung: Snowdog - Dezember 15th, 2021 um 10:23:17pm
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2373

  | WWW |
Re: Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Antworten #24 Datum: Januar 20th, 2022 um 6:46:02am)
| Zitieren | Ändern

Hi Chrisu,

der Winter ist schon etwas weiter fortgeschritten und da wollte ich doch mal anfragen, wie ihr euch eingelebt und die dunklere Jahreszeit bisher erlebt habt ?

Du hast euren Weg nach Kanada so lebendig beschrieben, ... da sind wir auf weitere Infos durchaus gespannt .

Wäre schön, nochmal von euch zu hören.


Grüße
Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
“Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote“
 Chrisu_Kanada
 Junior Member
 **
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 12

  |
Re: Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Antworten #25 Datum: Januar 20th, 2022 um 4:32:09pm)
| Zitieren | Ändern

Hi Snowdog!


Hab mich sehr über Deine Nachricht gefreut!

Also grundsätzlich war uns bis jetzt nicht wirklich langweilig, auch nicht in der "dunklen" Jahreszeit", wie Du es geschrieben hast.
Was wir schon mal berichten können ist, dass wir den aktuellen Winter ganz anders als gedacht in unserem neuen Zuhause auf Cape Breton Island durchlebt haben.
Als Auswanderer der Alpenrepublik Österreich und begeisterte Skifahrer sind meine Frau und ich natürlich an Schnee gewohnt. Trotzdem hatten wir uns auf tagelange starke und nicht aufhörende Schneefälle, eisige Kälte, heftige Stürme oder steckengebliebene Fahrzeuge eingestellt. Auch für einen längeren Stromausfall wären wir gerüstet gewesen. Nichts davon traf in solch einer Intensität ein.

Klar hatten wir zeitweise starken Schneefall begleitet manchmal auch von der einen oder anderen stärkeren Windböe, aber es war ja auch Winter und der hat bekanntlich auch in Europa keine +30°C.

Grundsätzlich war unser erster Winter in Kanada als Auswanderer hier auf Cape Breton Island wunderschön und mit aktiviertem Holzofen wie im Märchen. Obwohl wir noch so einige Arbeiten im und rund um unser neues Haus zu erledigen hatten, nahmen wir uns trotzdem Zeit für die eine oder andere Winteraktivität, um die Vorzüge Kanadas speziell auch im Winter genießen zu können. Skifahren ist sich noch nicht wirklich ausgegangen, aber dafür lange Spaziergänge im Schnee, Schneeschuhwandern und auch mal rund ums Lagerfeuer im Winter stehen...

Interessant fanden wir die Zeit, als wir nach der ersten offiziellen Warnung auf den angekündigten Sturm warteten...
Unsererseits total darauf vorbereitet (genug Holz im Haus für den Ofen, Stromaggregat angeschlossen, so dass wir es nur noch starten mussten, draußen alles verräumt, damit nix "Flügel" bekommen kann, genug zum Essen für eine ganze Kompanie, usw…), kam dieser dann auch, aber alles weit entspannter als wir erwartet hatten.
Die Leute hier sind einfach lockerer, weil sie darauf vorbereitet sind und bleiben dann auch einfach zuhause. Es wird nicht einkaufen gefahren, weil man eh genug Vorräte hat, genauso ist halt dann für die Schüler frei und auch die Eltern bleiben zu Hause (was meiner Meinung auch voll Sinn macht).
Ebenso unserem Greenhouse (Gewächshaus) konnte der Sturm nichts anhaben. Die Konstruktion ist extra für solche Windstärken und auch Schneemengen konstruiert worden.

Auch das Wort „Stromausfall“ klingt dramatischer, als es ist.
Wenn Du den Holzofen laufen hast, dann brauchts Du im Prinzip in der Nacht auch keinen Strom bis am Morgen. Die Kühlgeräte sind alle gut isoliert und halten sicher 12 bis 24 Stunden auch ohne Strom durch, die Wärme kommt vom Ofen und das Wasser für ein paar Mal aufs WC gehen in der Nacht reicht auch noch aus. Wir haben hier einen eigenen Brunnen mit elektrischer Pumpe, sowie auch eine eigene Abwasseranlage (Septik). Diese läuft stromlos.
Am Morgen startest Du dann das Stromaggregat, damit alles wieder Strom bekommt, die Wasserpumpe den Speicher füllt und der Boiler wieder nachheizen kann und gut ist.

Auch interessant faden wir, dass diese eher, für europäische Verhältnisse, dünnen Wände der (hier sehr gebräuchlichen) Ständerbauweise erstaunlich gut isolieren. Wirklich verstehen tut ich es nicht, aber egal *grins*

Auf jeden Fall können wir berichten, dass es spannend bliebt. Hier haben wir voraussichtlich bis April Winter, der Frühling folgt dann darauf eher kurz bis gar nicht und auf einmal hast Du dann wieder Sommer.

LG
Chrisu

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2373

  | WWW |
Re: Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Antworten #26 Datum: Januar 20th, 2022 um 8:08:37pm)
| Zitieren | Ändern

Hi retour,

danke Chrisu für die umfassenden neuen Informationen.

Es freut mich, daß ihr einen so guten Start hattet.
Da kann man nur hoffen, daß es für euch so rund weitergeht.

Ein Frühjahrs- und Sommer-Update von euch wäre schön.

Du schreibst so, als hätte man eine persönliche Führung vor Ort.  


Eine weiterhin gute Zeit wüscht
der Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
“Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote“
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 932

  |
Re: Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Antworten #27 Datum: Januar 20th, 2022 um 8:38:36pm)
| Zitieren | Ändern

Klingt gut.
Viel Spass weiterhin.
Ein kleiner tip.
Wenn der Stromausfall laenger dauert, das "Futter" fuer den Generator ausgeht,
haben wir die Lebensmittel [in einer Plastikbox ]
draussen im Schneehaufen eingebuddelt.
Klappt gut....


Milaq

gespeichert

 Chrisu_Kanada
 Junior Member
 **
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 12

  |
Re: Vorstellung - Auswandern nach Kanada
(Antworten #28 Datum: Januar 20th, 2022 um 8:54:32pm)
| Zitieren | Ändern

@Snowdog:

Vielen Dank für die Wünsche und Dein Feedback!

ich versuche halt immer so zu schreiben, als wäre es an mich selbst gerichtet.
Ebenso ist mir halt wichtig, dass ich vielleicht jemanden helfen kann, der überlegt, auszuwandern bzw. etwaige Fragen beantworten kann.
Wir waren selbst auch froh, dass wir jemanden hatten/haben, an den wir all unsere Fragen stellen konnten.

Als nächstes (großes) Ziel gilt es, die PR, die Permanent Residence zu bekommen.
Wie gesagt, es bliebt spannend, vor allem in Zeiten wie diesen.


@ Milaq:
Vielen Dank für den guten Tipp – den werde ich mir im Hinterkopf behalten!


LG
Chrisu

gespeichert

  Seiten: 1 2 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2022 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.