ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Januar 30th, 2023 um 6:48:44am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de

!!! Bitte die Nutzungsbedingungen des Forums einhalten. Geht bitte respektvoll miteinander um.
Bitte unbedingt vor dem Einstellen von Artikeln und Bildern das Copyright beachten !!!


   Alaska-Info Forum
   Sonstiges
   Test
   eventueller Wissenstest Nr. 5
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: eventueller Wissenstest Nr. 5  (Gelesen: 1241 mal)
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1049

  |
Re: eventueller Wissenstest Nr. 5
(Antworten #15 Datum: November 10th, 2021 um 9:40:59pm)
| Zitieren | Ändern

==2--

Sie hatte nun die Idee, den CP zu den Hot Springs zu holen, eine Attraktion, die einmalig [vielleicht ] in alles gepasst haette.
Drinnen im Pool sitzend/draussen im offenen hot Water....und die Teams kommen rein.

=Huetten fuer die Musher sind genug da...
==fuer die stake out ? mehr als genug
Platz...
-- Werbung fuer das YQ

== Werbung fuer die Lodge / Hot Springs......

tja, die Idee  ? vielleicht gut.
Wenn der bestehende CP nicht eine bekannte Tradition gewesen waere.
wenn nicht dort , mit u.a. Leroy  und Andere  dort sitzend das YQ erfunden wurde
und ja, auch dass die Besitzer der Angel Creek Lodge durchaus dieses Winter Spektakel finanziell gebrauchen koennten.
Winter etwas verdienen, am Ende einer 50 miles Road - mit wenig  People around, die waehrend der harten Zeit dorthin  fahren. ... ein durchaus zu nennender Aspekt.
Denn Menschen hier draussen, nicht ausgestattet mit dem finanz. Backboones der Hot Spring Lodge koennen jeden winterpfennig gebrauchen.

Daran hatte sie nicht gedacht....sie plante schon und organisierte alles.
Ueberging vieles, auch Talks mit den vorherigen CP Ausrichtern.

und der Gag :

Bernie [Hot Springs ]  sagte oeffentlich :

Hoffentlich sind die Musher nicht so dreckig, dann duerfen sie aber nicht in den
Pool, das kann ich meinen Touris nicht anbieten.

Spaetestens da , haette der Musherin etwas auffallen muessen.....war leider nicht.
Auch Gespraeche zwischen  CP Leuten , den Lodge Owner  ,  und dem YQ Officellen   ?  Nix
Man wollte gross rauskommen.

So haben sich die Besitzer des frueheren CP sehr enttaeuscht zurueckgezogen, und klargestellt , dass es zu ihnen dann auch kein Zurueckkommen mehr gibt.
Den " Tritt in "den Hi....."  haetten sie nicht verdient.

Tja, das hat das YQ Office nicht weiter gestoert.


Ich --ganz ehrlich ---bin stolz darauf, dass dieses alte Ehepaar zu seinen Aussagen weiter fest stand.
Es gibt Grenzen ,
das YQ Office, die Officiellen haben zu sehr zugetreten ,
haben - trotz besseren Wissen ,auch eine Existenz gefaehrdet.

Nun Bernie von den Hot springs hat nicht erst  nach dem auffinden des toten Dogs ablehnend fuer die Zukunft reagiert.
Er hat schon kurz nach dem 1. Mal CP in seinem Hotel gesagt , dass er das nicht mehr will.

Er hat sich spaeter mit Steve ausgesprochen,
und er schickt haeufig Gaeste rueber , wenn er wenig Platz hat.

Man arbeitet /spricht miteinander.

Das YQ  hat sich sang und klanglos verpieselt, und suchte  woanders im Two River Bereich.

Twin Baer ist schoen, aber es  war  auch von Anfang an eine skeptische Haltung dazu.
das der Teich kippte schien sehr entgegenkommend zu sein.

Leider hat die Musherin sich auch sang - und klanglos verpieselt [ ?]
Und ich hatte/habe den Kontakt etwas kaelter werden lassen.
Zuviel Larifari, und leider kein Rueckgrat von Seiten des YQ. Eine Entschuldigung z.B. ?

Egal :

Musher und dogteams sind allzeit willkommen...ohne YQ.
Und wenn Storm am Rosebud ist, natuerlich sind sie draussen , um zu helfen,fraglos und ohne ein Danke zu erwarten.
Es geht ihnen um die Dogs/Musher.

sorry, es wurde wieder lang ..
Milaq

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - November 10th, 2021 um 11:24:21pm
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2550

  | WWW |
Re: eventueller Wissenstest Nr. 5
(Antworten #16 Datum: November 10th, 2021 um 11:53:00pm)
| Zitieren | Ändern

Wie schon geschrieben, ich war nur 2x in 2014 dort und habe die Lodge jeweils als einen urigen, gastfreundlichen Platz in guter Erinnerung.

Travel on
Swabian Snowdog

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
“Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote“
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1049

  |
Re: eventueller Wissenstest Nr. 5
(Antworten #17 Datum: November 11th, 2021 um 12:17:15am)
| Zitieren | Ändern

==3==


hi , auch noch ein kleiner zusaetzlicher Beitrag  ueber eine Musher/Dog Aktivitaet um z.B. eine neue 1000 miles Route zu finden.


Alaskadeutscher 93

Ja klar Raubuch.......Himmel , was haben wir Auseinandersetzungen gehabt. und dann doch wieder Spass.

Zum Rennen Beitrag hier noch `ne Story.
die alten Streiterei/ Story...Canada-Alaska..auch Erfahrung Fulda.bis heute.

Waehrend der can./alas. Streiterei  bezugnehmend to Fulda , gab es hier unter den Mushern [ egal ob officiell oder inofficelll...[.wir haben ja staendig gemixt zueinander Kontakt ] andauernde Auseinandersetzungen :
"sollen wir lieber getrennt agieren oder uns zusammenreissen.  ?
Mehr oder weniger scheint diese Fragestellung ja immer aufzutauchen.
Jedenfalls 2000 ,nachdem fast  [ natuerlich nicht ] aber officiell fast der Streit  [ auch Fulda-can. Board Erfahrung beigelegt wurde,] haben ein paar Musher einen grossen gemeinsamen Trip geplant.
Von Angel Creek Lodge aus, den YQ  Trail folgend  ,erstmal bis Circle am Yukon River, dann weiter in die entgegengesetzte Richtung den River hoch....irgendwie  Richtung Dalton Highway.
bloss nicht Richt. Canada
Zeitspanne ? keine Ahnung, erstmal losfahren.

Officiell :
gemeinsames Fahren  mit unterschiedlichen Breed.
Millenium versch. Musher und versch. Dogs
Alaskan Malamuten, Siberian Huskys, Alascan Huskys, irgendwelche sportlichen Mixe , Groenlandhunde.

Bis auf Alaskan Malamuten klappte die Zusammenstellung.
Begleitend sollte 1 Person mit Truck/Ausruestung mitfahren, Dogs aufnehmen und versorgen.
Ausruestung austauschen uvm.
Zusaetzlich 1 Snowmobiler , als Unterstuetzung , um Spuren zu legen, a.d. River zu helfen. Unmengen an Dogfood mitzuschleppen.

Es waren Mark May [ Vet] und langjaehriger IDI, YQ Musher und sowieso Kusko...etc.

[Peter ,  
der Vater von Mark , frueherer IDI Musher  , hat Dich mal in 101 besucht...erinnerst Du Dich ?]

Mark  sollte das Snowmobil fahren.
Phil - sein Freund - und  zeitlicher Mitarbeiter im YQ Office,
eine Bekannte von  Phil und Mark
Diese 3 fuhren die  3 Alaskan Husky Teams von Mark.

ich / als Truckfahrer und Supporter....da ich immer taeglich nachhause fahren musste.
Ich hatte einen verletzten Groehli zuhause, dem staendig der Verband gewechselt werden musste, und ein paar  sehr alte Groenlaender aus meinem Team, die  ich versorgen musste.
[eine bloede, zeitfressende Idee, wuerd ich heut so nicht mehr machen ]

mein Mann  mit einem grossen Groenlandhundteam

Scott, unser Freund - der Ex Dir./Vizedingsda vor Daltons und Peters Time im YQ Buero  [ also erst kuerzlich],
mit seinen reinrassigen Alka Shane [?] Siberien Huskys.Schoene Dogs und schnell.

Tatsaechlich waren wir auf der Suche nach einem neuen Trail, so dass man nicht mehr  Richtung Canada fuhr.

Wir starteten von  der Angel Creek Lodge aus,
Alles verlief sehr gut , Wetter war nice.
Unsere Groehlis waren entzueckt, diese schnellen AK und SH vor sich zu haben.....und die schmissen immer so herrliche Dinge a.d.Trail.
{Tatsaechlich hatten die Musher ueberfluessiges Gewicht fallen lassen, nach dem Motto :
Das Groehliteam sammelt das schon auf...die koennen das ja...Unmengen schleppen.
Wie recht sie hatten.....und wir sahen ein, dass wir unseren Dogs diese Sch....XXXBooties verbieten , einzusammeln, Groenlaender fressen alles , was sie finden.
Mark hat noch irre Photos  gemacht von Groehlis, die gewohnterweise alles wieder raus......was nicht verwertbar ist.
Robust eben
Ich fuhr Abends zurueck zu meinen alten,Kranken...seufz, und am fruehesten Morgen halb schlafend wieder den Steese hoch.
[wie schon geschrieben , so etwas Bloedes]
Die arbeitenden Musher hatten eine gute Zeit, die Dogs genossen es.
Manch Einer freundete sich mit den Groehlis an, die machen so irre komische Sachen...tolll....man verlor die [etwas ] Angst vor diesen Dogs.
und elke raste hin und her, waehrend Mark alleine die Musher/Dogs versorgte....bzw. schon mal Kontakt mit Albert [ Ein alter Athabascan von Fort Yukon , aufnahm.
Er wollte helfen, Trails a.d.River ein wenig  zu glaetten.

Vorwegnehmend  :
nach diesem Trip sind wir weiterhin oefter zusammen irgendwo gefahren.


.......geht weiter...heut Nacht oder Morgen frueh

/unten ,bei Mile 101 haben Mark und ich dann die Dogteams rechts den Eagle hochfahren sehen,bei herrlich sonnigen Wetter.
Mark fuhr links  die Summit Road schnell hoch.In  den grauen,verhangenen Himmel hinein.
Und ich ,[ immerhin noch ein Rookie in diesem Gelaende, hab in Ruhe noch Kaffee getrunken, und dann langsam hinterher ,die Road hoch  ,in die Wolken rein
Irgendwann hielt ich an ,sah mich um , unten an der Road stand ein PKW und 4-5 Leute drum herum ,die wild rumwinken.
Ich hab freundlich zurueckgewunken , und weiter gings.

Vorne ,neben mir sass Tasseq , ein stattlicher kraeftig grosser Groenland Ruede , und guckte mich sceptisch an,
endlich oben angekommen ...links ging es den Abhang runter, rechte Kurve am Fels entlang, und wir sahen nichts mehr.
Der schwere Truck ruckelte etwas hin und her, es waren starke Bodenwinde..
geht Morgen weiter.............

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - November 11th, 2021 um 9:41:48am
 Husky_Heinz
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 754

  |
Re: eventueller Wissenstest Nr. 5
(Antworten #18 Datum: November 11th, 2021 um 10:39:02am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Milaq,
einfach super schön was Du hier schreibst.
Mehr davon bitte.
Gruß Husky_Heinz

gespeichert


Husky_Heinz
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1049

  |
Re: eventueller Wissenstest Nr. 5
(Antworten #19 Datum: November 11th, 2021 um 8:44:22pm)
| Zitieren | Ändern


und schon knallte der Truck -ohne mich zu fragen - rechts gegen den Abhang.
Eine  Riesenmenge Schnee prasselte auf uns herunter, die von Tasseq aufmerksam beobachtet wurde.

Ich  unterdrueckte meine Panik , und versuchte ruhig auf Tasseq einzureden.
Der nahm mich ueberhaupt nicht ernst, nach dem Motto :...bei uns ist immer so ein Chaos, drehte er sich zu einer Runde Schlaf rum.

Die Fenster gingen nicht mehr auf, die Tueren ebenfalls nicht.
Also ? keine grosse Alternative, Phone ging auch nicht .
An Tasseq anlehnen und warten.

Sehr lange  hat es nicht gedauert, da fuhr unser Truck auf einmal an....und das voellig selbstverstaendlich, ohne das  ich/wir einen Finger geruehrt haetten.

Wir fuhren einfach, es fuehlte sich an , wie geradeaus.
Nach einer ebenso kurzen Zeit verschwand der Berg Schnee auf der Haube, und ein paar Native  Gesichter lachten uns an und winkten....ganz so, als ob alles voellig normal ist.
Ich guckte zu Tasseq und dachte, wenn der jetzt noch "siehste" sagt, schnauz ich ihn an.



Zusammengefasst :
Am Anfang des Eagle ist ein  Schlagbaum  ,um die Strasse abzusperren.
Als wir dort vorher hochfuhren, froehlich zu den winkenden People unten an ihrem Auto stehend zurueckgewunken haben.
Tja, die waren nicht froehlich, die wollten anzeigen :
Schlagbaum unten- Sturm dort oben - dreht sofort um.
Kurz vorher war die Road Crew dort , und stellte die Warnung auf.

Die Native People fuhren sofort umgehend zum Road Crew Building -ein paar Miles nur entfernt ,und kamen mit einem Riesen Dozer , 2 Crew Leute zurueck.
Der Dozer schob uns grad vom Eagle runter zur Central Seite, und unsere Super Retter sassen a.d. Haube und schaufelten.
Ich war geruehrt, dankbar ,begeistert, erleichtert....alles auf einmal....
Tasseq guckte mich nur mit seinem "siehste Gesicht " an.

Und nach viel Danke und Adressen austauschen, raste n wir Richtung  Central.
Als ich Grabb`s Corner hellerleuchtet vor mir sah , war ich so begeister, dass ich vergass zu bremsen.
Vor dem Store stand einer dieser ueblichen Tischbaenke...und mein Truck fuhr vorne drauf.
Ich hatte nicht die geringste Ahnung , wie ich das geschafft hatte...Tasseq hab ich vorsichtshalber angeschnauzt..."ich will keinen Kommentar von Dir "..
Von innen standen Leute voellig erstaunt am Fenster und lachten.
Sie hatten schon von der Action gehoert.....Kaffee  stand bereit.
Toll !
Und Tasseq guckte immer noch wie : "Siehste"
Abends wurden wir  in die  Hot Springs Lodge eingeladen..[die gibt es jetzt nicht mehr, auch Grabb`s Corner , der YQ Check Point ist nicht mehr , zumindest nicht mehr der Gleiche....seufz.
Aber was Tasseq endlich aus seiner "kindischen
"Siehste Phase " rausholte war,
als die Dogteams ankamen , erzaehlten die Musher begeistert vom Eagle.  Strahlende Sonne und angenehm, auf der Spitze hatten sie eine schoen wunderbar genossene Pause gemacht.

Tasseq bekam ein wuetendes Gesicht.....und ich war froh,
Verrueckt :
Die linke Seite des Eagle war Sturm, die rechte Seite war wunderbares Wetter.
Der Eagle ist schon so etwas von einmalig

Schnell erzaehlt ist der Rest.
In Circle wartete schon Albert aus Fort Yukon auf uns alle, er schlug vor ,den weiteren Trip aufzugeben.
Der Yukon River sah wirklich schlimm aus.
Trotz Kettensaege, und 5 stuendiger Arbeit die aufgetuermten,uebereinander liegenden Eisbloecke wegzusaegen , es dauerte etliche stunden, um nur ein paar wenige meter  halbwegs glatt zu bekommen.
So fuhren wir gemeinsam wieder zurueck , zur Angel Creek Lodge .....auch da wartete schon der Kaffee.
Und wir beschlossen :
naechsten winter ist auch noch Zeit, dann vertragen wir uns jetzt erstmal mit Canada.

Viel geaendert hat sich ja nicht.
Up and down....Tasseq`s Gesicht will ich bei dieser Einschaetzung erst garnicht sehen.



Milaq

gespeichert

 Husky_Heinz
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 754

  |
Re: eventueller Wissenstest Nr. 5
(Antworten #20 Datum: November 12th, 2021 um 12:30:03am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Milaq,
kann mich nur wieder holen, einfach super schön was Du hier schreibst.
Mehr davon bitte.
Gruß Husky_Heinz

gespeichert


Husky_Heinz
 alaskadeutscher93
 Sourdough
 *****
 



Mein Wahlspruch ist: North To Alaska
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 358

  |
Re: eventueller Wissenstest Nr. 5
(Antworten #21 Datum: Dezember 12th, 2021 um 2:16:51pm)
| Zitieren | Ändern

Moin Heinz,
ich bin wieder da und treibe wieder Unfug mit Euch allen. Das was die Milaq da schreibt, nimmst Du das ernst? Hört sich an wie ein modernes Märchen - oder? Schlagbäume auf der Strasse, gibt es doch nur im wilden Westen. Achje, AK ist ja im Westen der USA. Dann stimmt es ja doch. Excuse Milaq/Elke
war nicht so gemeint. Ich bin heute sehr gut drauf!!

North To Alaska
alaskadeutscher93

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1049

  |
Re: eventueller Wissenstest Nr. 5
(Antworten #22 Datum: Dezember 12th, 2021 um 11:43:18pm)
| Zitieren | Ändern




sogar  2 Schlagbaeume.
Der 1. unten bei Mile 101 direct links an der Road

Der 2. auf der anderen Seite der Eagle summit Road, direct [ wieder unten an der  Road - richtung Central.


Tja, ganz moderne Strassenfuehrung
Damit so Birnen wie ich ,es ja nicht uebersehen, wenn ein Sturm kommt.

Elke

gespeichert

 alaskadeutscher93
 Sourdough
 *****
 



Mein Wahlspruch ist: North To Alaska
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 358

  |
Re: eventueller Wissenstest Nr. 5
(Antworten #23 Datum: Dezember 13th, 2021 um 12:42:07pm)
| Zitieren | Ändern

Huhu Elke,

weiß ich doch, dass da 2 Schlagbäume sind. Hab sie in 2018 gesehen. War übrigens mein erstes mal, diesen Highway zu befahren.

North To Alaska
alaskamann 93

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1475

  |
Re: eventueller Wissenstest Nr. 5
(Antworten #24 Datum: Dezember 14th, 2021 um 3:18:53pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Milaq, ich hatte diesen thread ja total aus den Augen verloren und bin gerade durch Zufall wieder darüber "gestolpert". Mit Deinem Bericht hast Du mir wiedermal einen grauen Nachmittag gerettet. Ich liebe Deine Schreibweise, Du schreibst so herrlich lustig.

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1049

  |
Re: eventueller Wissenstest Nr. 5
(Antworten #25 Datum: Dezember 24th, 2021 um 12:22:51am)
| Zitieren | Ändern


Hi BeateR

aehm...danke

Milaq

..................

Hallo alaskadeutscher93

Ich find den Steese  mindestens so schoen wie den Tayler -Richtung Canada Border.

Nee  - stimmt nicht , eigentlich find ich den Steese  schoener .
Links ist ein Teil East Seite von  den White Mountains , mit 2 kleinen Moeglichkeiten ,  reinzukommen [ [vom Parkplatz aus ]
Rechts der chatanika,  Beaver , und viele Mountains.

Und Mile 101,  dann der Eagle...  

und die Shiba`s waren doch auch im DCNH...richtig?

Milaq

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Dezember 24th, 2021 um 12:34:42am
 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1656

  | WWW |
Re: eventueller Wissenstest Nr. 5
(Antworten #26 Datum: Dezember 24th, 2021 um 5:26:52am)
| Zitieren | Ändern

Kurz @ Milaq:
Ich glaube nicht, dass ich den Vater von Mark May jemals getroffen habe, aber was weiss ich schon noch aus alten Zeiten von vor 24 Jahren wenn man damals 48 Stunden lang im Schnee stand und in der Dunkelheit auf die Stirnlampe von Mushern wartete....
Meinst du vielleicht Mark Sass, den Vater von Brent Sass ?
Brent's Geschichte entwickelte sich allerdings weit später und es hat ihn ein Jahrzehnt bedurft um ein guter Langstreckenmusher zu werden. Er war ja damals selbst ein Welpe. Heutzutage: Hut ab ! Damals, am Anfang...., eher fraglich.
Mark May war allerdings nicht nur ein hervorragender Tierarzt sondern auch ein wirklich guter Musher. Soweit ich mich erinnere, verlor er ein Rennen auf dem Weg nach Fairbanks kurz vor dem Ziel weil sein Team von frei laufenden Hunden in der Stadt angegriffen wurde. Obwohl ich mich an Funksprueche erinnere die wir in Mile 101 empfingen, kann ich mich aber auch in dieser Hinsicht irren.
-
Die angesprochenene Trennung zwischen alaskanischen und kanadischen Routen des Rennens war selbst vor 20 Jahren eine oft diskutierte Idee.
Allerdings war es selbst damals klar, dass ein gespaltenes Rennen nicht wirklich überleben wuerde.
Ich habe an diesen Diskussionen früher selbst Teil genommen. Sie wurden oft gefuehrt, sind aber im Endeffekt ehrlich gesagt nicht Ernst zu nehmen. Man drohte, pinkelte sich gegenseitig vor die Tür und nannte das ganze dann später einen guten Scherz. Nichts neues im Norden...
Abgesehen davon hat sich inzwischen im Yukon und Alaska Board einiges geändert. Mehr Musher und mehr 'vernuenftige' Leute sitzen auf beide Seiten des YQ am richtigem Platz im ‘Board of Directors’.
-
@ alle:
In Hinsicht auf den alten Checkpoint ‘Angle Creek’ sass ich damals im Board of Directors und hatte damit Anfang März Zugang zu den Berichten des Race Managers und des Race Marshall. Abgesehen davon sass ich zur Zeit des damaligen Rennens in Mile 101 und trank Kaffee mit Mushern die in damaligen Zeiten ihr 2- stündige Zwangsrast in Angel Creek absolvieren mussten.
Ich hörte genügend Geschichten um mir selbst während des Rennens schon eine Meinung zu bilden.
Ich sprach auch mit Rennrichtern, die dem Rennen zugeteilt waren und habe meine Meinung zu den damaligen Geschehnissen hier schon vor langer Zeit abgegeben.
Während Angel Creek ein hervorragender Platz fuer Touristen ist und diese aus aller Welt willkommen heist, bedurften die Musher des Yukon Quest mehr Platz und vielleicht auch mehr Ruhe als die Besitzer dachten.
Dies ist einer der Gründe wieso Angel Creek und später auch Chena Hotsprings als Checkpoints ausfielen und ‘Two Rivers’ als ein von vielen weltberühmten Mushern frequentiertes Dorf das Quest schlussendlich mit offenen Armen aufnahm.
Man muss sich nicht darüber streiten was früher war. Es ist wie es ist. Das 1800 km Yukon Quest wird ohne Zweifel wieder von denen angegangen werden, die sich mit ihren wohl trainierten Hunden dem härtestem Schlittenhunderennen der Welt stellen wollen.
Sie tuen es selten fuer Geld und noch seltener fuer Ehre.
Wie ein Musher früher einmal sagte:
“Die Hunde und ich haben nie aufgegeben. Wir haben einfach nicht drüber nachgedacht was wir leisten können. Wir haben einfach weiter gemacht.“
Das selbe gilt fuer das Rennen an sich…, egal was wer sagt.

Peter

gespeichert

  Seiten: 1 2 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2023 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.