ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Januar 30th, 2023 um 6:07:44am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de

!!! Bitte die Nutzungsbedingungen des Forums einhalten. Geht bitte respektvoll miteinander um.
Bitte unbedingt vor dem Einstellen von Artikeln und Bildern das Copyright beachten !!!


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Allgemein [www.alaska-dogmushing.de]
   Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtungen
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 4 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtungen  (Gelesen: 2140 mal)
 Husky_Heinz
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 754

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #15 Datum: Februar 13th, 2022 um 11:35:58am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Milaq,
immer wieder schön zu lesen was man alles so erleben kann beim Hundeschlitten Rennen.
Ist für mich immer wieder sehr lehrreich und Interessant.
Muss mal nachlesen was Samojeden Hunde sind. Den Ausdruck und die Hunde kenn ich noch gar nicht.
Danke Dir dafür.
Gruß Husky_Heinz

gespeichert


Husky_Heinz
 MalamuteLady
 Full Member
 ***
 



I believe in Northern Dogs !
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 29

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #16 Datum: Februar 13th, 2022 um 1:21:43pm)
| Zitieren | Ändern

am Februar 12th, 2022 um 10:27:31pm schrieb Milaq :
# Mein Guete waren die schnell...

## Es dauerte nicht lange , und es ging nur noch um schnell,noch schneller,reinzuechten.
Darueber ist alles kaputt gegangen/
wir haben uns restlos verzankt, Freundschaften zerbrachen......es wurde ueber eine lange  Zeit sehr haesslich und brach auseinander.

### Ich habe inzwischen den Eindruck ,dass - immer schneller- leider auch manchmal  nicht so gute Ablaeufe mit sich bringt....wie in anderen Sportarten auch.., die Unterwolle,Pfoten "verzuechtet.......
aber, ....
Zitierten Beitrag lesen

Hallo Milaq,

Zu #: Snowdog und ich sehen & hören diese Argumente immer mit etwas Unverständnis und Kopfschütteln.
Für uns waren Snow & Spice und weitere (wir kannten noch mehr Hunde aus dieser Zucht) der beste Beweis, das groß, extrem kräftig und sehr schnell sich nicht ausschließen müssen.

Bevor wir ihnen das Jagen endgültig abgewöhnen konnten, haben Jennis und Spice im Spätwinter mal einen Fuchs auf freiem, schneebedeckten Feld gejagt. Spice, obwohl größer und schwerer, war deutlich schneller als die jüngere Jennis.
Auch konnte er alle Haken des Fuchses ohne Raumverlust mitgehen, während Jennis deutlich größere Bögen benötigte.
Spice war eben auch noch sehr wendig.
Wenn er "full speed" loslegte, wurde er etwas niedriger und man sah nur noch einen Pfotenwirbel wie im Comic.
Wir haben immer gelacht und gesagt:
"Jetzt lässt er wieder den Greyhound raushängen !"    

Zu ##:  Wirklich sehr schade !

Zu ###: Das immer schneller nicht gleichzeitig auch immer weniger "winterfest" bedeuten muß, zeigten eine ganze Reihe von Hunden aus der Tromsøer Zucht, aus der auch Snow & Spice kamen.
Wahrscheinlich hätten sie bei einem Rennen erwas mehr Futter(-gewicht) als die üblichen AH gebraucht, was sie aber mit ihrer großen Kraft und den idealen Hebelverhältnissen an den Beinen sicher mehr als kompensiert hätten.
Ihr Pflegeaufwand wäre sicher auch überschaubarer gewesen.
Möglicherweise hätten sie bei höheren Temperaturen (zwischen ~0 und -12°C) wegen ihres dicken Fells etwas früher "einen Gang zurückgeschaltet". Durch eine geschickte Tag/Nacht Rennstrategie hätte sich auch das sicher gut kompensieren lassen.

Snowdogs Traum wäre es immer gewesen, ein Mid- oder Longdistancerennen mit einem 14er Gespann dieser Zucht zu bestreiten oder jemanden zu finden, der es gemacht hätte.

Wäre sicher ein interessanter Vergleich geworden.


Grüßle
MalamuteLady


P.S.
Für Husky_Heinz:

SAMOJEDE


gespeichert


Jeder sollte einen Hund haben, der einen begrüßt, wenn man nach Hause kommt !

Letzte Änderung: MalamuteLady - Februar 14th, 2022 um 1:18:15am
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1049

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #17 Datum: Februar 13th, 2022 um 9:44:12pm)
| Zitieren | Ändern

Hi MalamuteLady

Du hast voellig recht.
Es spaltete sich , dass hab ich noch nicht erwaehnt,
Ueberwiegend meinte ich die extreme Entwicklung.
Weil das ist die wachsende Mehrheit bisher.
Dieses spaltete sich im professionellen Race , die zuhause u.a.auch ein Karussel oder Laufband fuer die Dogs haben. Training fuer die Pfoten..
Diese Gruppe war die Groessere und die antreibende Kraft. Dort begann die Spaltung, dort wurde  auch der immer groesser werdende Verlust der oeligen Unterwolle in Kauf genommen....
weniger bei vielen einzelnen Mushern, die nicht so deep in den "Circus" gingen, oder mit anderen Vorstellungen ins Race gehen.[weniger Teams]

Auch gab/gibt es eine kleinere Gruppe Musher, die gedankenlos reinzuechten...mal  ausprobieren,einmal und dann aufhoeren.
Interessante Ablaeufe findet man oft beim Lesen , wenn die Musher ihre Dogzucht vorstellen.
Ich stelle oft fest, dass man sich keine Gedanken dabei macht.
Beispiel : sieht man zumindest hier oft und  habe ich bei den vielen Kollegen in Germany  erlebt.

Da gewinnt ein Team haeufiger, es werden Wuerfe gemacht, und die Welpen sind hoch begehrt.
Nach dem  Motto.
Die gewinnen immer, alle Welpen  sind gut.
Unterhaelt man sich mit denen, merkt man schnell, dass sie nur das aeussere Bild sehen, von Zucht nicht die geringste Ahnung haben.

Sieh hier die Musher, die immer gewinnen,...allein das zaehlt, also sind alle Welpen gut....und dann gepaart mit den Welpen eines oft gewinnenden Team kreuzen, und schon sehen sie sich als zukuenftige Gewinner.
Dafuer kaufen sie dann oft auch puppies mit grossen Fehlern, wissen nichts ueber den Haarwuchs oder Pfoten ...wissen nicht ,dass  mit Glueck nur Wenige im Wurf den Wunsch erfuellen.
Es wird nicht auf HD untersucht, keine Vet Berichte beruecksichtigt , keine Vorfaelle bei den Ahnen  beruecksichtigt......uvm.
Das ist so ein grosses Feld.

Ich erinnere mich ...ist lange her...ich hatte kurzen schriftlichen kontakt mit  Bjoern Kl...ich hatte eine Frage an  ihn gestellt.
Spaeter las ich , dass er Groenlaender hatte, aber auch Groehli/Siberien Husky Mix , um es fuer die Touris etwas einfacher zu machen. ....und nicht nur die crazy Rumskoeppe zu handeln, sondern etwas Intelligenz mit den Siberien drin zu haben.
[Ist lange her, ich weiss nicht, ob er es heut noch macht.Ich fand dies garnicht schlecht , weil der Focus der Zucht nicht auf Schneller/gewinnen/ egal ob Mantel Booties  gerichtet war.

Es ist wirklich ein grosses Feld...um diese allle different zu benennen....muesst ich  weiterschreiben.
Hier sehe ich, bzw. bei den Profis in Germany hab  ich leider gelernt, dass die Schnelligkeit weitergezuechtet wird...zu Lasten der Gesundheit.

Maentel und Booties sind laengst Bedingung fuer ein Race....also geht doch



Milaq [ sorry, ich schreibe wieder viel


......Husky_Heinz, ich will noch etwas zu Deinen superguten Beitrag am Anfang schreiben.
Zu langen und kurzen Haaren...sorry, es dauert im Moment hier ein bischen.

gruesse

ich

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1049

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #18 Datum: Februar 13th, 2022 um 9:50:01pm)
| Zitieren | Ändern

Hab etwas vergessen......
Der Samojede hat mich erschreckt, das ist doch sicher ein reiner Ausstellungs Samojede....oder irre ich mich.?

Wenn ich an Horst Klank [  Samojeden Musher ] in Germany denke...und andere   Samojeden Gespanne,



Milaq

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1049

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #19 Datum: Februar 13th, 2022 um 9:59:05pm)
| Zitieren | Ändern

MalamuteLady

Ich schreib heut noch spaeter .mehr eingehend auf Deine 3 Punkte....

Hab grad beim durchlesen gemerkt, dass ich zu weit ausschweifend geschrieben habe....daher kurz zu deiner Antwort noch etwas....sorry,...

Milaq

gespeichert

 MalamuteLady
 Full Member
 ***
 



I believe in Northern Dogs !
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 29

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #20 Datum: Februar 13th, 2022 um 10:20:18pm)
| Zitieren | Ändern

am Februar 13th, 2022 um 9:44:12pm schrieb Milaq :
#  Sieh hier die Musher, die immer gewinnen,...allein das zaehlt, also sind alle Welpen gut....und dann gepaart mit den Welpen eines oft gewinnenden Team kreuzen, und schon sehen sie sich als zukuenftige Gewinner.
Dafuer kaufen sie dann oft auch Puppies mit grossen Fehlern, wissen nichts ueber den Haarwuchs oder Pfoten ...wissen nicht ,dass  mit Glueck nur Wenige im Wurf den Wunsch erfuellen.
Es wird nicht auf HD untersucht, keine Vet Berichte beruecksichtigt , keine Vorfaelle bei den Ahnen  beruecksichtigt......uvm.
Das ist so ein grosses Feld.

## Ich erinnere mich ...ist lange her...ich hatte kurzen schriftlichen kontakt mit  Bjoern Kl...ich hatte eine Frage an  ihn gestellt.
Spaeter las ich , dass er Groenlaender hatte, aber auch Groehli/Siberien Husky Mix , um es fuer die Touris etwas einfacher zu machen. ....und nicht nur die crazy Rumskoeppe zu handeln, sondern etwas Intelligenz mit den Siberien drin zu haben.
[Ist lange her, ich weiss nicht, ob er es heut noch macht.Ich fand dies garnicht schlecht , weil der Focus der Zucht nicht auf Schneller/gewinnen/ egal ob Mantel Booties  gerichtet war.
Zitierten Beitrag lesen


Guten Abend Milaq,

#  Snowdog war doch 2014 mit Seb S. auf Tour. Er hat deinen Post gelesen und mir sofort nochmal die Story von den 4 jungen Hunden in Seb's Kennel erzählt, die der kurz vorher von einem der namhaftesten und erfolgreichsten Musher dieser Zeit gekauft hatte.
Das Ergebnis:
Unter Gespannbedingungen entwickelten alle 4 Epilepsie.
Der Kommentar von Seb's Handler war wohl:
"If it works, it's bloodline, if not it's inbreed".  

## Björn Klauer, bzw. sein Kompagnon Johnny Gjunberg war unser Mushing-Mentor in Norwegen.
Mittlerweise hat Björn's Sohn Morten das Geschäft weitgehend übernommen.
Die Hunde in diesem Kennel sind nach wie vor stark Gröhli-lastig mit leichtem Husky Einschlag.

Sie laufen nach wie vor die meisten Touren wie der Herr sie schuf.

Das gesamte Konzept wird von den Kunden sehr geschätzt, aber es sind meistens auch sehr erfahrene und sachkundige Leute die in Innset buchen. Viele sind Wiederholungstäter bzw. Stammgäste und nicht wenige Anfänger auf denTouren werden zu ersteren.
Wir waren 7x dort.


Grüßle
MalamuteLady

gespeichert


Jeder sollte einen Hund haben, der einen begrüßt, wenn man nach Hause kommt !

Letzte Änderung: MalamuteLady - Februar 14th, 2022 um 1:27:03am
 Husky_Heinz
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 754

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #21 Datum: Februar 14th, 2022 um 1:24:25am)
| Zitieren | Ändern

Hallo zusammen,
ich habe mal nach gelesen über die SAMOJEDE Hunde.
Die sind ja richtig gut. Sind in Sibirien seit hunderten von Jahren gezüchtet worden. Sind Schlittenhunde, Herdenhunde, Familienhunde und passen sich sehr gut an. Alle Verhaltenswesen der Hunde sind super für ein Familienhund.
Gibt es nur in weiß und cremefarbig. Was mich gewundert hat der Samojede reinigt sein Fall von selbst.
Kann nur empfehlen mal selber nach zu lesen über diese Rasse.
Danke MalamuteLady für das einstellen des Bildes.
Ist ein sehr schönes Hund  
Gruß Husky_Heinz

gespeichert


Husky_Heinz
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1049

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #22 Datum: Februar 14th, 2022 um 10:22:48am)
| Zitieren | Ändern

hi Husky_Heinz
Die Samojeden waren waehrend der 70ziger/Anfang 80ziger Jahre viel auf Races in Germany/DK zu sehen.
In cat.. 2 meistens den 1.Platz gemacht.
Sie sind sehr wendig und schnell,jedenfalls haben sie mich meistens ueberholt

Ganz liebe Dogs.Sie bellen sehr merkwuerdig, statt heulen.


Milaq

gespeichert

 Habicht
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2487

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #23 Datum: Februar 14th, 2022 um 10:58:29am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Ihr Lieben, sehr interessant eure Berichte hier.
Habe erst heute Zeit mal etwas nachzulesen hier.

Ich bin ja leider nur ein Armchair Musher und habe nur einmal in meinem Leben auf Kufen hinter einem 6er Gespann für eine 2stündige Touritour in Norwegen gestanden. Ich weiß noch, ich war damals sehr überrascht wie klein die Hunde waren, hatte ich doch immer als Schlittenhund die stattlichen Huskys, Malamuten und Grönländer vor Augen und ich hatte arge Bedenken, dass sie mich und meine Freundin (beide keine Leichtgewichte) überhaupt von der Stelle bekommen. Die Schneeverhältnisse waren super, aber es war ziemlich warm, nur so um die -5 Grad und ich war nachher völlig durchgeschwitzt. Aber die Dogs machten noch einen total frischen Eindruck. Okay, die Distanz war für sie eher ein Spaziergang
Das war in Norwegen und unser Guide Thomas ...? den Nachnahmen weiß ich leider im Moment nicht mehr, nahm auch an Mittelstreckenrennen in Norwegen teil. Es war auf jeden Fall ein wunderbares Erlebnis.

gespeichert


Liebe Grüße
Renate


Was uns mit Hunden verbindet, ist die Tatsache, dass sie nichts an uns auszusetzen haben.
 alaskadeutscher93
 Sourdough
 *****
 



Mein Wahlspruch ist: North To Alaska
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 358

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #24 Datum: Februar 14th, 2022 um 12:42:40pm)
| Zitieren | Ändern

Moin Milaq/Elke,

als ich in den DCNH eintrat(80) war mein Favorit der Samojede! Mit einem 3-er Gespann Samos (für H.Rausch) gefahren, der krankheits halber nicht konnte, habe ich einen 1.Platz erreicht. Die Hunde stammten aus einer holländischen Samozucht, die speziell für Rennen gezüchtet hat.  Die 3 hätte ich damals abkaufen können. Leider fehlte mir der Platz zur Haltung. In diesem Zusammenhang möchte ich Dir bestätigen, dass die Samos in den Achtzigern in allen 2er-klassen siegreich waren. Beispiel  Klasse B2
Bernd Grimberg, Wuppertal war einer von denen.
Der hier im Bild gezeigte Samojede könnte aus einer amerikanischen Zucht stammen. Dort wurde der Samos gerne auf Shows gezeigt. Fragte man damals in Amerika nach Samojeden für den Sleddogsport,
bekam man die Antwort : die sind nicht schnell genug. Man lachte nur über die Frage.
North To Alaska
alaskadeutscher93

gespeichert


Letzte Änderung: alaskadeutscher93 - Februar 14th, 2022 um 12:44:33pm
 Habicht
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2487

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #25 Datum: Februar 14th, 2022 um 2:13:39pm)
| Zitieren | Ändern



Das ist unsere Dina
Seit September 2020 aus Zypern zu uns gekommen.
Sie hat sicherlich Pointerblut in ihren Adern und wäre für Sprintrennen gut geeignet   Schnell und wendig ist sie jedenfalls und ziehen kann sie auch
Probleme mit den Pfoten gab es auch noch nicht, ihrAppetit ist immer gut und ein Mäntelchen haben wir bisher auch noch nie gebraucht, okay, kälter als - 8°C gab es auch noch nicht in ihrem Leben.

gespeichert


Liebe Grüße
Renate


Was uns mit Hunden verbindet, ist die Tatsache, dass sie nichts an uns auszusetzen haben.


Letzte Änderung: Habicht - Februar 14th, 2022 um 2:15:40pm
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1049

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #26 Datum: Februar 14th, 2022 um 8:43:07pm)
| Zitieren | Ändern


am Februar 14th, 2022 um 12:42:40pm schrieb alaskadeutscher93 :
Moin Milaq/Elke,

als ich in den DCNH eintrat(80) war mein Favorit der Samojede! Mit einem 3-er Gespann Samos (für H.Rausch) gefahren, der krankheits halber nicht konnte, habe ich einen 1.Platz erreicht. Die Hunde stammten aus einer holländischen Samozucht, die speziell für Rennen gezüchtet hat.  Die 3 hätte ich damals abkaufen können. Leider fehlte mir der Platz zur Haltung. In diesem Zusammenhang möchte ich Dir bestätigen, dass die Samos in den Achtzigern in allen 2er-klassen siegreich waren. Beispiel  Klasse B2
Bernd Grimberg, Wuppertal war einer von denen.
Der hier im Bild gezeigte Samojede könnte aus einer amerikanischen Zucht stammen. Dort wurde der Samos gerne auf Shows gezeigt. Fragte man damals in Amerika nach Samojeden für den Sleddogsport,
bekam man die Antwort : die sind nicht schnell genug. Man lachte nur über die Frage.
North To Alaska
alaskadeutscher93
Zitierten Beitrag lesen

....ahhhh, Du warst das also, der die Samojeden von Rausch gefahren ist.
Nachtraeglich ;Gratuliere !!!
Samojeden Musher Klank hast du sicher auch spaeter mitbekommen ?
Jedes Rennen, auf dem diese beiden Gespanne [ 2 Team Samojeden fuhr seine Frau] also wirklich jedes Rennen haben sie vor mir gewonnen.

Schoene Teams...wirklich.
Schade , dass sie spaeter mehr auf Ausstellungen mit gefoenten Fell zu sehen waren.
In DK sind sie sehr verbreitet gewesen...habe gestern Freddie klindrup -DK - angerufen, gefragt.
Er hatte ,neben den Groehlies auch Samojeden.
Immer , wenn ich bei Ihnen war , hat es Spass gemacht , mit ihnen zu fahren, sie lachen so schoen.

Milaq


gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1049

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #27 Datum: Februar 14th, 2022 um 9:30:32pm)
| Zitieren | Ändern

Guten Morgen ,  MalamuteLady.....so richtig wach bin ich noch nicht.



Ich meine hier  den Unterschied Races  Freizeittrips ...die zwar nicht langsam sein sollen, sondern zuegig....und frei laufend fuer Fun...
aber es geht dabei  nicht um Competition zu anderen Teams.
Warum sollte man dann Dogs mit wenig ...bis kaum Unterwolle reinzuechten ?

sondern ,.kommerzielle Race , wo Musher gewinnen wollen  , muessen...da sie versuchen ,davon zu leben.


......wie auch......... [1]Gross,kraeftig und sehr schnell muessen sich nicht ausschliessen............

Find ich auch, gross und kraeftig bedeutet auch, dass der Koerper mehr Energy braucht , um vorwaerts zu kommen....fuer Races, bei denen man gewinnen will...speziell die kurzen Racer Strecken der Sprints, macht es schon einen Unterschied.
....
...nicht mehr fuettern ,  [ mit sehr vollen Magen laeuft man schlechter]
sondern gezielter fuettern  ..z.B. fuer Fett und Protein  [ Chicken + Fisch]
.......

klar, die Kombination Tag/ Nacht fahren , wird hier auch gemacht....um bei waermeren Temperaturen eine Ueberhitzung zu vermeiden.
Ich muss fuer mich sagen, dass ich nicht gern Nachts fahre.
Wenn man dann eine 12/13 Gangline vor sich hat...vielleicht, bzw. viele Musher koennen das gut handeln , ich nicht.
Zu lang, ich seh im Dunkeln nicht weit genug...trotz kraeftiger Stirnlampe.....und wenn es dann noch um Kurven geht, hab ich oft die bloede Erfahrung...es ist Jemand a.d.Trail...
Wolf geht ja noch, die rennen weg. Aber Moose oder Porkupine...

Aber eigentlich wollte ich auf etwas anderes hinaus.
Klar glaube ich, dass Spice und Snow  elegant/sehr schnell mit Leichtigkeit  ,also : einfach riesig schnell und schoen aussehend hinter etwas herrasen konnten.....ich sehe so etwas so gerne..
Aber ich meinte bei meinen Beitrag  nicht das freie,spielerische Rasen , sondern die Races,, im Sprint Race  seh ich sie hier durchaus rasen....werden die Sprints  laenger als 10 miles....dann rasen sie nicht mehr so , wie Du es beschrieben hast....dann ist mehr der schnelle Trab angesagt....ansonsten wuerden sie  bei dichter Unterwolle  ueberhitzen.

Hab ich oft im Zieleinlauf hier gesehen, so sehr, dass die Zunge weit raushing und oftmals kurz an dem Karabiner festklebte.

Und bei LD ist auch mehr der schnelle Trab angesagt....u.a. auch wegen Ueberhitzung.


Milaq








Jeep.....

gespeichert

 MalamuteLady
 Full Member
 ***
 



I believe in Northern Dogs !
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 29

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #28 Datum: Februar 14th, 2022 um 10:16:14pm)
| Zitieren | Ändern

am Februar 14th, 2022 um 9:30:32pm schrieb Milaq :
JKlar glaube ich, dass Spice und Snow  elegant/sehr schnell mit Leichtigkeit  ,also : einfach riesig schnell und schoen aussehend hinter etwas herrasen konnten.....ich sehe so etwas so gerne..
Aber ich meinte bei meinen Beitrag  nicht das freie,spielerische Rasen , sondern die Races,, im Sprint Race  seh ich sie hier durchaus rasen....werden die Sprints  laenger als 10 miles....dann rasen sie nicht mehr so , wie Du es beschrieben hast....dann ist mehr der schnelle Trab angesagt....ansonsten wuerden sie  bei dichter Unterwolle  ueberhitzen.
Zitierten Beitrag lesen


Upps Milaq,

da haben wir uns wohl etwas missverstanden !

Ich wollte nur beispielhaft aufzeigen, daß  Sp. & Sn. auch seeehr schnell sein konnten.

Auf Tour beherrschten sie den von dir als essentiell beschriebenen Trab hervorragend.  Sie gaben als Leader ja auch das Tempo weitgehend vor und konnten das sehr gut einteilen.

Unsere Tagesläufe beliefen sich oft durchaus auf  80-90 km mit 150-200 kg Sleds.  So etwas erreicht man auch als Touri halt nur im gleichmäßigen Trab mit gut getimeten Pausen.

Sie hatten eine Schulterhöhe von 61 cm & 63 cm bei einem Gewicht von  Ø  +/- 27 kg. Ziemlich athletisch also und im Training hauptsächlich auf Bergstrecken vorbereitet.

Sie stammten aus einem guten Zucht- und fanden auch einen guten Arbeitskennel.


Grüßle
MalamuteLady

gespeichert


Jeder sollte einen Hund haben, der einen begrüßt, wenn man nach Hause kommt !

Letzte Änderung: MalamuteLady - Februar 15th, 2022 um 12:37:05am
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1049

  |
Re: Schlittenhunde / neue vs. traditionelle Züchtu
(Antworten #29 Datum: Februar 15th, 2022 um 9:08:18pm)
| Zitieren | Ändern

@Habicht

Danke fuer Dein Bild reinstellen.
Ich bin ueberrascht , wie hochbeinig diese dogs sind...oder gibt es auch welche mit kuerzeren Beinen ?

Mein erster Eindruck war.. ein sehr geschmeidiger Koerper..[ die Pointer .die ich hier sehe, tragen meistens  Coats, deshalb hat mich dieser athletische Body sehr ueberrascht . ]

Milaq

gespeichert

  Seiten: 1 2 3 4 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2023 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.