ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Mai 18th, 2022 um 4:27:46am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de

!!!Aus gegebenen Anlass bitte ich Euch die Nutzungsbedingungen des Forums einzuhalten. Geht bitte respektvoll miteinander um.
Bitte unbedingt vor dem Einstellen von Artikeln und Bildern das Copyright beachten !!!


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Allgemein [www.alaska-dogmushing.de]
   Copper Basin 300
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 4 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Copper Basin 300  (Gelesen: 2206 mal)
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 932

  |
Re: Copper Basin 300
(Antworten #45 Datum: Januar 15th, 2020 um 10:33:49pm)
| Zitieren | Ändern

Bootie

Das YQ hatte ja schon auf Anfrage  ihrer Musher das eigene Race um 1 Woche vorgelegt.
Die teilehmenden Musher baten darum , um zwischen IDI & YQ ausreichend Pause fuer ihre Dogs zu haben.
Mehr geht nicht , denn auch die Pausen zu den davor liegenden Races sollten ausreichend sein.

Diese Restzeit zwischen den2 laengsten Races muss schon sein.
1 Woche nach hinten kaeme fuer das IDI natuerlich nicht in Frage,.....noch waermer.

Ungewoehnlich ist es nicht ,dass das Wetter so stark , und schnell umschlagen kann.
[das sah man  mal wieder die letzen 2-3 Wochen ]
Daylight steigt rapide, staerkere , hoeher stehende Sonne trifft uns.
Und immer wieder crazy , wie es sich sogar auf 300 m Distanc unterscheidet.
kl.Beispiel
Vor ein paar Jahren startete  IDI Musher Fiedler mit 2  Teams/Doghandler in Paxon die kleine Road zur Alaska Range/Denali Highway rein.
Sonnenschein, um die -10 ...-15.Perfect , ein nice Trainingstrip vor dem IDI Start.
Die kl. Road geht ungefaehr  leicht ansteigend 400 m hoch, macht dann eine kleine Rechtskurve , und da war es auch schon aus.Zwischen den beiden Wetterbedingungen lagen keine 50 m. Die Temperatur fiel rapide, ein Wahnsinnssturm/Snow...und es riss die Kleineren Dogs immer wieder an den Strassenrand,
Ein Weiterfahren wurde schnell ausgeschlossen, man ging schrittweise , um die naechste Gelegenheit zum Umdrehen sofort zu nutzen.
Ich weiss es deshalb so genau, weil wir von der anderen Seite  [ von Cantwell kommend] breitbeinig dem Wind trotzend dort standen.

Fiedler und Doghandler drehten noch vor den Groehlis um, zurueck im Roadhaus Paxon [ da war es noch nicht geschlossen] sassen sie dann da, und erzaehlten und warteten auf uns.



Es ist hier ein kurzer Sommer , da muss die Natur schnell "umspringen" , um viel und schnell alles wachsen zu lassen.
Es erstaunt mich immer wieder dies so nah zu verfolgen.

Milaq

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Das sind keine Hundehaare, das ist Husky Glitter !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2373

  | WWW |
Re: Copper Basin 300
(Antworten #46 Datum: Januar 16th, 2020 um 10:21:50am)
| Zitieren | Ändern


-----------------------------------------
am 15.01.20 um 22:33:49 schrieb Milaq:
Und immer wieder crazy , wie es sich sogar auf 300 m Distance unterscheidet.
------------------------------------------

Hallo Milaq,

da kann ich nur zustimmen, manchmal ist es wirklich crazy.
Hier ein Zitat aus einem unserer frühen Tourenberichte:

"Weiter geht es am nächsten Tag über den Rautasjaure, wo wir ein weiteres Naturphänomen kennenlernen: Eben noch fuhren wir bei moderaten -15° C in der Sonne, dann geraten wir in den Dauerschatten eines Berges, und das Eis des Sees wirkt von unten als Kältespeicher. Das Ergebnis ist ein Temperatursturz auf -28° C innerhalb von 10 Minuten und wenigen hundert Metern. Es folgt unsere kälteste Zeltnacht mit mehr als -30° C, und am nächsten Morgen müssen wir dann bei Sturm den ersten Pass in Richtung Alesjaure erklimmen."

Es war damals eine neue und sehr prägende Erfahrung für uns.

Mush on
Swabian Snowdog 

P. S.
Milaq,
für dich liegt auch eine PN vor.

gespeichert


Das wirkungsvollste Mittel gegen Stress & schlechte Laune hat ein Fell, vier Pfoten und bellt !
“Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote“
  Seiten: 1 2 3 4 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2022 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.