ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Januar 19th, 2022 um 8:10:18pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de

!!!Aus gegebenen Anlass bitte ich Euch die Nutzungsbedingungen des Forums einzuhalten. Geht bitte respektvoll miteinander um.
Bitte unbedingt vor dem Einstellen von Artikeln und Bildern das Copyright beachten !!!


   Alaska-Info Forum
   Dogmushing
   Allgemein [www.alaska-dogmushing.de]
   Artikel über Hunde-Todesfälle während des Rennens
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Artikel über Hunde-Todesfälle während des Rennens  (Gelesen: 892 mal)
 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2638

  |
Artikel über Hunde-Todesfälle während des Rennens
( Datum: Februar 14th, 2013 um 7:48:14pm)
| Zitieren | Ändern

http://www.alaskadispatch.com/article/when-sled-dog-dies-should-its-musher-be-allowed-continue

gespeichert

 admin
 Administrator
 *****
 



Ragnar
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 4955

  | WWW |
Re: Artikel über Hunde-Todesfälle während des Renn
(Antworten #1 Datum: Februar 16th, 2013 um 10:53:24am)
| Zitieren | Ändern

Interessanter Artikel.
Ein äusserst delikates densibles und schwieriges Thema.

Vor einiger Zeit, als einem YQ-Musher innerhalb von zwei( ?) Jahren zum zweiten(!) Mal ein Hund während des Rennens verstarb, haette ich mir eine Regel gewuenscht, die eine sofortige Disqualifikation oder ein Ausschluss vom Rennen fuer ein bis zwei Jahre nach sich zieht.
Doch so einfach ist es nicht.

Der Hinweis von Jeff King ist aber auch nicht uninteressant:

Jedes Jahr wuerden Musher aus vielen Gründen das Rennen beenden: weil sie sich in die Hand geschnitten haben, weil sie mit ihrer Platzierung nicht zufrieden sind,  weil sie hinter dem Feld herfahren usw.
Wenn aber ein Hund aus ihrem Team (waehrend des Rennes) verstirbt, dann wird dieser als Grund angegeben weiterzufahren: 'Im Sinne von X' , X haette es gewollt das ich weitermach' usw.

aber, wie gesagt ein schwieriges Thema...

ragnar

gespeichert


http://www.nord-amerika.de
http://www.facebook.com/alaska.info.de
http://www.alaska-dogmushing.de
http://www.yukonquest.info
http://www.iditarod-race.de
 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2638

  |
Re: Artikel über Hunde-Todesfälle während des Renn
(Antworten #2 Datum: Februar 17th, 2013 um 11:40:20am)
| Zitieren | Ändern

Ja, wirklich schwierig, denn wie ja auch in dem Artikel steht, gibt es ja auch Fälle, in denen der Musher überhaupt nix falsch gemacht hat, sondern selbst auch nur Opfer der Umstände ist, da würde sowas wie Disqualifizierung ja auch wieder nicht so gut passen.
Mir gefällt das King-Zitat auch gut und eigentlich wundert es mich auch eher, wenn ein Musher in so einem Fall nicht von selbst beschließt, zu "scratchen".

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2022 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.