ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Mai 27th, 2020 um 2:34:27am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Yukon
   Allgemein
   Re: Yukon und Corona
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 3 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Re: Yukon und Corona  (Gelesen: 759 mal)
 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1190

  |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #15 Datum: Mai 11th, 2020 um 3:29:18pm)
| Zitieren | Ändern

Bootie, ich bin gerade am Suchen nach Informationen. Und da habe ich z.b. das hier gefunden. Das klingt gar nicht so schlecht:
https://www.livescience.com/coronavirus-alaska.html

https://www.adn.com/alaska-news/2020/04/21/gov-dunleavy-says-alaska-restaurants-hair-salons-and-some-other-businesses-may-open-in-a-limited-way-on-friday/

https://www.ktoo.org/2020/05/08/watch-dunleavy-to-give-latest-update-on-the-states-response-to-covid-19-pandemic/


Leider steht nirgends, ob diese Öffnungen auch für Ausländer gelten. Aber da wird wahrscheinlich erst die Regierung in Washington die Grenzen offiziell öffnen müssen.

Vielleicht kann uns Milaq noch was dazu sagen?

Beate

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 534

  |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #16 Datum: Mai 11th, 2020 um 7:03:10pm)
| Zitieren | Ändern

hi...1....
Es gibt keine eindeutige Antwort.
link von adn bewegt sich ziemlich in Vorhaben aber :

Hoffnung /Plaene
- vielleicht - oder wir planen- das sind die naechsten Ziele/aber wir wissen jetzt noch nicht genau."" koennte,

Fakten
es ging bisher "locker" mit den Einschraenkungen fuer Alaskaner. Sie werden verhaengt ueber einen kurzen Zeitraum,angelehnt an den tatsaechlichen Bedingungen.
Sobald sich etwas Besserung einstellt, wird schrittweise gelockert "
Da ist kein stures , zeitliches System drin, eine Zeit wird angepeilt / kommt die Realitaet mit/ wird schrittweise gelockert.
Ist die Realitaet nicht befriedigend, wird verlaengert.
Um 1,2 weeks oder ? so schnell wie moeglich.
Es gibt keine Versprechen....wie denn auch...wir wissen nicht , wieviele weitere Cases es noch gibt oder nicht.

Z.Zt. haben wir wieder einen kleinen Anstieg in positiv wie auch negativ gehabt. Das wird nun mit den Vorgaben abgestimmt .
Machbar in den naechsten 2 weeks, manchmal verlaengert ins Negative....
Da war der link zu ktuu in der Ausdrucksweise schon realistischer.
Hier die Vorstellungen...und dann werden wir die Realitat und Vorstellung miteinander abstimmen , und so gehen wir in 1/2 weeks Schrtten weiter.
z.Zt. haben wir 379 Faelle [gehabt] /  davon sind 329 recovered  + 10 sind gestorben.

Die  "Lockerungen" sind fuer die Alaskaner gedacht, nicht fuer Besucher.
Da bestehen die Bedingungen nach wie vor.

geht weiter

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Mai 11th, 2020 um 7:36:50pm
 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1190

  |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #17 Datum: Mai 11th, 2020 um 7:28:02pm)
| Zitieren | Ändern

Danke Milaq,

Dein letzter Satz war der wichtigste für mich:
"Die  "Lockerungen" sind fuer die Alaskaner gedacht, nicht fuer Besucher."

Beate

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 534

  |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #18 Datum: Mai 11th, 2020 um 7:32:48pm)
| Zitieren | Ändern

....2.....
Dinge haben sich sehr veraendert.
Hier reinkommen wird im Moment schwieriger.
Es ist aeusserst schwer , genaue  Zahlen ,Angaben zu haben ,um damit  Regeln /Ablaeufe zu finden.

=weil es natuerlich eine Dunkelziffer der  Ansteckung gibt.
=weil nicht zur gleichen Zeit die Airports geschlossen werden , als man anfing  Statistiken aufzustellen
=weil zu wenig Testkit da waren...uvm.
d.h. um gute fluessig laufende Ablaeufe zu haben , steht eine Menge an offenen Fragen dagegen.
Im Verhaeltnis Besucher / Alaskaner z.B.
Bei grossen Touri unternehmen kann man es noch [Kunden Registrirung nachvollziehen...wo die Leut ankommen, wo sie sich aufhalten/ mit wem sie Kontakt hatten, wenn eine Ansteckung beiderseitig erfolgen sollte.
Bei Einzelpersonen , die oft denn auch zwischen Canada und Alaska zwitschen  ist es schwieriger , korrekte Angaben [ z.B. mit wem Kontakt gehabt ] schwieriger.Auch Diejenigen , die angesteckt wurden , haben das Recht es zu wissen um rechtzeitig in Behandlung zu kommen.
Somit kann  im Nachhinein  auf einmal eine groessere Anzahl Ansteckungen sein, und Niemand kann ermessen, woher und was da noch kommt.
So sind unsere Zahlen immer etwas ungenau und zieht daher oft Unbekanntes mit sich , auch Leid mit sich.
Ergo.
Airport erstmal zu , Grenze wurde von Canada zu uns geschlossen,
Die Auflagen , die hier sind , schrecken verstaendlicherweise auch Besucher ab, aber fuer unsere Gesundheit ist es schon wichtig zu wissen, ob Jemand ,der ankommt einen positiven Test hat , andernfalls  muss er/sie eben hier machen.
Denn da bitte ich um Verstaendnis , wir wollen die Risiken so gering wie moeglich halten.
Und nicht nur fuer uns , sondern wie ich vorher  anfuehrte , auch fuer die ahnungslosen Besucher.
Dafuer sitzen wir hier unter "Shelter in place" Bedingungen. | 6 feet Distance zu Anderen.
Auch die Airlines haben wie auch hier ihre Auflagen.
Alaska airline mit Maske [ gruselig] und limited Sitzen.
Das gilt auch fuer inter, Flight [ z.B. Lufthansa]
Lohnt sich das fuer die Airlines ? Halb volle Airplane ?

Die Touri unternehmen haben ihre Konsequenzen daraus gezogen und den Sommer 2020 in Alaska gestrichen.

Die , kleineren Unterkuenfte , Geschaefte,,,etc , die jetzt schrittweise aufmachen koennen , werden schnell wieder geschlossen , sollte sich die Situation verschlechtern.
Hier hat der Staat /+ Washington Millionen inzwischen bewilligt , um denen  ueber einen Zeitraum zu helfen.
Geld fuer die Einwohner ...including Arbeitslosengeld kann beantragt werden / das es vorher hier nicht gab.

Und da bitte ich nochmals um Verstaendnis.
Wir wollen hier die Situation bewaeltigen, wir haben gute Aussichten dafuer.
Ein grosses Land, wenig Einwohner...trotzdem, einige Villages schliessen ihre Roads fuer Jedermann.
Die Aengste sind da.
Und wie sieht es mit Euch aus ?Die Moeglichkeiten muessen ja abgestimmt werden.
Die Grenzen in Europa sind doch auch z.T. geschlossen...oder ?
Es muss ja sicher sein ,dass ihr auch zuhause wieder reinkommen koennt.
Mir ist das Beispiel mit dem Sleddogdriver Waerner noch im Gedaechnis.
Er haette ja fliegen koennen, wenn die europ. Airlines nicht das Dogverbot  aufgestellt haetten.
Er haette auch ebenso nicht in Norwegen einfach einfliegen koennen.
Auch da plotzlich Airport zu.

....ach mensch , das ist so doof

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Mai 12th, 2020 um 8:32:16am
 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1190

  |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #19 Datum: Mai 11th, 2020 um 7:41:11pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo nocheinmal,

Milaq, ich glaube jeder hat für Eure Regelungen Verständnis. Und wer es nicht hat, der ist einfach nur dumm und egoistisch. Ich bin auch der Meinung, lieber diese Restriktionen etwas länger durchhalten um auf der sicheren Seite zu sein.
Wir haben hier in Deutschland ja ähnliche Restriktionen, die jetzt ganz langsam gelockert werden. Aber auch bei uns gibts solch egoistischen Menschen, die gegen jede Restriktion demonstrieren, als ob hier die Demokratie in Gefahr wäre. Dass sie damit sich und ihre gesamte Umgebung gefährden und zusätzlich das bis jetzt Erreichte in Gefahr bringen, das verstehen sie nicht.

Also: ich werde in Ruhe und geduldig abwarten, bis wieder Reisen wohin auch immer möglich werden.

Beate

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 534

  |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #20 Datum: Mai 11th, 2020 um 8:01:20pm)
| Zitieren | Ändern

Danke, es ist aber auch wirklich so unbefriedigend.
sieh, was ist , wenn wir jetzt totales Glueck haben , und es geht nur gut weiter ?

Dann haben wir schon vielleicht Menschen "vor den Kopf gestossen ", etwas , was man nicht wollte.
Andrerseits : wir wissen es nicht.

Es laeuft hier eine grosse Hilfsbereitschaft ab, das gefaellt mir.
z.B. "Muttertag"
Fuer viele aeltere Menschen , die in Seniiorenheimen leben , eine traurige story.
Kein Besuch z.Zt.
Also wurde ein Auto Konvoi organisiert.
Die Residenten wurden auf den "Buergersteig " gefahren [Rollstuhl]
und die Angehoerigen fuhren  langsam hupend, winkend Gruesse rufend auf der strasse an ihnen vorbei.
Ein anderes Apartmentbuilding fuer Aeltere und Juengere hatten mehrere Faelle und sollte ein paar Tg. Shelter in Place bleiben.
Angehoerige und freunde fanden sich unter den Fenstern ein, mit Geigen und alle Arten von Instrumenten und brachten  die Musik zum Wohlfuehlen,

Viele solcher und aehnlicher Verhaltensweisen helfen enorm.

Die Denali Park Macher forderten Alaskaner auf, doch mal die Gelegenheit zu ergreifen und in den Park zu fahren.
Im Sommer waehrend der Saison ist wenig Platz fuer uns....im winter sind wir eh dort unterwegs.
Trotzdem, das ist nett.
Cafe`s und Hotels sind zwar zu , aber wir sind ja sowieso "Campingleute".
Ich wuensch , es ist schnell alles vorbei.
Ich wollte auch Sept./Okt. nach Germany/ Family besuchen.
Gestrichen.

Milaq


gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Mai 12th, 2020 um 8:34:43am
 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 534

  |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #21 Datum: Mai 11th, 2020 um 8:13:15pm)
| Zitieren | Ändern

und nochmal ich...

Wir haben jetzt die erste Red Flag Warnung.
Suedeast von Fairbanks  Wildfire Gefahr/high Wimd.

Es scheint hier niemals langweilig zu werden.

Milaq

gespeichert

 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2586

  |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #22 Datum: Mai 14th, 2020 um 9:56:46am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Beate und Milaq,

danke für die Infos und Links.
Natürlich habe ich auch Verständnis, dass ihr noch niemanden nach Alaska reinlassen wollt.
Sicher dürfen die Amerikaner im Sommer durch das Land reisen, wenn die Ansteckungen überall zurückgehen.
Ich selbst hätte auch gar keine Lust irgendwohin zu reisen, wenn ich permanent Mundschutz und Abstand halten müsste. Wie soll das auch gehen?
Urlaub soll Erholung sein und die Natur mit allem Drum und Dran genießen.
Und auch ein gutes Essen gehört zum Urlaub dazu.

Hier gibt es ja auch noch Grenzschließungen usw., auch wenn es schrittweise gelockert wird.

Warten wir also ab. Mehr können wir eh nicht tun.

Jetzt noch Warnung vor Feuer - oh Mann, als wärt ihr nicht schon genug gebeutelt!

Alles Gute!

Und bleibt bitte alle gesund!

Bootie

gespeichert


Solange der Mensch denkt, dass ein Tier nicht fühlt, fühlt das Tier, dass der Mensch nicht denkt! (unbekannt)
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1785

  | WWW |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #23 Datum: Mai 16th, 2020 um 10:09:45am)
| Zitieren | Ändern

Neues vom YUKON T.

Auch hier wird in Stufen gelockert, aber nur für die Yukoners.
Das Wesentliche:
÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
Die Regierung von Yukon kündigt einen Plan zur Wiedereröffnung an


 Die Yukon-Regierung hat ihren mehrstufigen Plan zur Wiedereröffnung des Territoriums auf den Weg gebracht und beginnt damit, dass einige Restaurants und Unternehmen für persönliche Dienstleistungen bald wieder arbeiten können.

 Premier Sandy Silver und Dr. Brendan Hanley, Chief Medical Officer für Gesundheit im Yukon, stellten den Plan beim COVID-19-Update am 15. Mai vor und betonten, das Territorium verlasse gerade die "Reaktionsphase" auf die Pandemie und gehe nun in die "Neustart" -Phase.

 "Heute fängt nicht alles an, aber heute können wir anfangen", sagte Silver.

 Der Plan enthält zwei zusätzliche Phasen, die als „Wiederherstellung“ bzw. „neue Normalität“ bezeichnet werden.

 Silver warnte, dass der Weg durch die Phasen keine Einbahnstraße ist und einige Einschränkungen bei Bedarf wieder eingeführt werden könnten.  Er sagte, es gibt eine Reihe von Kriterien, die erfüllt werden müssen, um schrittweise Fortschritte zu erzielen.

Die Maßnahmen ähneln im Grunde dem, was z. Zt. auch in D vollzogen wird.

Allerdings gibt es auch Abweichungen:

 Hanley erklärte, um die Beschränkungen in einigen Bereichen zu lockern, müssten andere eng bleiben.  Er nannte das Beispiel von Bars, die immer noch als zu riskant angesehen werden, um zu diesem Zeitpunkt wieder geöffnet zu werden.

 "Es geht um Balance", sagte Hanley.

 Er fügte hinzu, dass Friseursalons und Restaurants in den kommenden Tagen nicht geöffnet sein werden, sondern in "sehr naher Zukunft".

 Hanley ermutigt die Menschen auch, mehr Kontakte zu knüpfen, und sagte Yukoners, sie könnten sich einen anderen Haushalt aussuchen, mit dem sie ohne soziale Distanzierung interagieren könnten.  Er erklärte, dies bedeute, dass ein Haushalt seine Blase auf fünf Personen aus einem anderen Haushalt ausweiten könne.  Beide Haushalte müssen sich darauf einigen, sich gegenseitig auszuwählen, und beide Haushalte werden weiterhin gebeten, soziale Distanzierung gegenüber anderen zu üben.

 Ab 15 Uhr  Am 15. Mai wurden im Yukon insgesamt 1.124 Personen auf COVID-19 getestet.  Elf Tests stehen noch aus, 11 Personen wurden positiv getestet und sind jetzt wiederhergestellt, und 1.102 Personen haben COVID-19 negativ getestet.

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2586

  |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #24 Datum: Mai 22nd, 2020 um 12:30:56pm)
| Zitieren | Ändern

@Snowdog
Danke für das Update.

Das hört sich mit den Tests doch schon sehr gut an!
Hoffentlich bleibt es so.

Bleibt gesund

Bootie

gespeichert


Solange der Mensch denkt, dass ein Tier nicht fühlt, fühlt das Tier, dass der Mensch nicht denkt! (unbekannt)
 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1785

  | WWW |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #25 Datum: Mai 23rd, 2020 um 6:22:36pm)
| Zitieren | Ändern

Wie unkompliziert war es doch in Vor-Coronazeiten zwischen Yukon und Alaska hin und her zu pendeln.
Aber auch hier erzeugt die Corona-Krise jede Menge Verwerfungen, wie die folgende Nachricht zeigt:
÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
Die Regierung des Yukon genehmigte Autorouten durch den Yukon für diejenigen, die aus dem Süden kommend über den 60. Br.-Grad nach Alaska zurückreisen. 

Denjenigen, die den Yukon per Trasit passieren wollen, werden Karten für die vorgeschriebenen Wege übergeben. Diese Karten enthielten bisher eine Liste von Unternehmen, an denen die Reisenden anhalten und sich versorgen konnten.
Jedoch gab es Bedenken, hinsichtlich der Vollständigkeit und Wettbewerbsgerechtigkeit.

 Die Informationsbeauftragten des Community Services, Maria Gosselin und Diana Dryburgh-Moraal, stellten nun klar, wo Reisende anhalten können.

 Gosselin sagte, dass die erste Kartenausgabe, die am 8. Mai veröffentlicht wurde, einzelne Unternehmen an Orten enthielt, an denen man anhalten konnte, um das Nötigste zu bekommen.

 "Wir haben versucht, ein paar vorgeschlagene Optionen für Reisende entlang ihrer festgelegten Route bereitzustellen", sagte Gosselin.

 Reisende erhalten je nach Zielort in Alaska und / oder Einreisepunkt eine von vier Karten, auf denen angegeben ist, auf welchen Straßen Reisende während ihres 24-Stunden-Transits durch den Yukon fahren dürfen.  Die vier Routen führen vom Watson Lake bis zur nördlichen Grenze zu Alaska, die Highway 37 Kreuzung zum gleichen Grenzübergang;  Watson Lake nach Haines, Alaska;  und Watson Lake nach Skagway, Alaska.

 Personen, die durch den Yukon fahren, dürfen in Unternehmen Gas, Lebensmittel oder Kraftstoff kaufen, solange dies auf der vorgeschriebenen Route der Fall ist.

 Die Karte enthält auch eine Anleitung zu den COVID-19-Bestimmungen des Yukon, einschließlich der Tatsache, dass Reisende 24 Stunden Zeit haben, um durch das Gebiet zu gelangen.

 Dryburgh-Moraal stellte klar, dass die ursprüngliche Kartenausgabe Reisende niemals nur auf die aufgeführten Unternehmen beschränkt hätte.  Sie könnten an jedem Ort entlang der genehmigten Route anhalten, um das Nötigste zu besorgen.

 Gosselin sagte, das Territorium habe beschlossen, Brancheneinträge von Unternehmen zu entfernen und statt dessen wurde beschlossen, Gemeinden zu markieren, in denen die Menschen für das Wesentliche anhalten können.  Reisende müssen sich für Zwischenstopps an die markierten Gemeinden halten.

"Stattdessen haben wir die Gemeinden benannt, in denen Reisende auf den Highways (ihrem ausgewiesenen Reisekorridor) anhalten können, um bei Bedarf Zugang zu Benzin, Lebensmitteln und Unterkünften zu erhalten."

 Sie stellte klar, dass es akzeptabel ist, solange sich die Haltestelle entlang der genehmigten Route befindet.  Niemand, der durch das Territorium fährt, sollte die vorgeschriebene Route verlassen, sagte sie, was bedeutet, dass ein Amerikaner, der durch das Territorium fährt, um nach Alaska zurückzukehren, nicht in der Innenstadt von Whitehorse sein sollte.

 Es gibt jedoch legitime Gründe, warum Alaska-People in der Innenstadt von Whitehorse zu sehen sein können.  Sowohl die Bewohner von Skagway als auch von Haines dürfen zu einem „wesentlichen Zweck“ wie Lebensmittelkauf nach Whitehorse kommen.

Amerikaner könnten auch für eine systemrelevante, wesentliche Dienstleistung vor Ort sein, fügt sie hinzu.
÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

Mal schauen, wie lange diese Praxis Bestand hat ?
Ist sie doch zusätzliches Gift für jede touristische Aktivität in dieser Region für die kommenden Monate.

Zur Erinnerung:
Wer im Yukon bleiben will, muss z. Zt. nach wie vor für 14 Tage in Selbstisolation bevor er sich eingeschränkt bewegen darf !

Travel on
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.

Letzte Änderung: Snowdog - Mai 23rd, 2020 um 6:56:28pm
 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1190

  |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #26 Datum: Mai 23rd, 2020 um 6:54:05pm)
| Zitieren | Ändern

Ach Du meine Güte, das hört sich ja kompliziert an und wird es wohl auch sein. Aber es heisst doch im wesentlich, man darf durch den Yukon nur im Transit fahren und nur 24 Stunden unterwegs sein.
Was mich allerdings wundert: B.C. ist ja auch Kanada, trotzdem diese Beschränkungen? Ich würde es ja verstehen, wenn man die Grenze zu Alaska dicht macht. Aber auch zu B.C.?

gespeichert

 Snowdog
 Sourdough
 *****
 



Älbler zwecks 'em Überbligg
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1785

  | WWW |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #27 Datum: Mai 23rd, 2020 um 7:36:10pm)
| Zitieren | Ändern


am Mai 23rd, 2020 um 6:54:05pm schrieb BeateR :
1) Aber es heisst doch im wesentlich, man darf durch den Yukon nur im Transit fahren und nur 24 Stunden unterwegs sein.

2) Was mich allerdings wundert: B.C. ist ja auch Kanada, trotzdem diese Beschränkungen? Ich würde es ja verstehen, wenn man die Grenze zu Alaska dicht macht. Aber auch zu B.C.?
Zitierten Beitrag lesen

Hallo Beate,

zu 1)
Für Amerikaner und für alle, die aus USA kommend nach Alaska wollen trifft dies zu.

zu 2)
Die Grenze zu B. C. ist   n i c h t   dicht. Es geht hier nur um Reisende, die aus Haines oder Skagway kommen und somit der vorgeschriebenen Route nach Alaska  kurz durch B. C. und  lang durch Yukon folgen müssen.

Die Bewohner beider Orte dürfen ja zum Einkaufen sogar nach Whitehorse Innenstadt.

Ich denke B. C. hat letztendlich die gleichen/ähnlichen Bestimmungen wie der Yukon.

Travel on
Swabian Snowdog

gespeichert


Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen. / aus Sibirien.
 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1190

  |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #28 Datum: Mai 23rd, 2020 um 8:40:18pm)
| Zitieren | Ändern

Danke für die Aufklärung!!
Menno, ich hoffe ja immer noch, nächstem Herbst (2021) in den Norden fahren zu können.

gespeichert

 Milaq
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 534

  |
Re: Yukon und Corona
(Antworten #29 Datum: Mai 23rd, 2020 um 9:16:46pm)
| Zitieren | Ändern


https://www.adn.com/outdoors-adventure/iditarod/2020/05/07/after-1000-miles-to-nome-iditarod-musher-jessie-royer-faced-an-even-longer-trip-back-to-montana/  


Milaq

gespeichert


Letzte Änderung: Milaq - Mai 23rd, 2020 um 9:18:32pm
  Seiten: 1 2 3 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2020 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.