ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Januar 28th, 2022 um 12:33:35am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de

!!!Aus gegebenen Anlass bitte ich Euch die Nutzungsbedingungen des Forums einzuhalten. Geht bitte respektvoll miteinander um.
Bitte unbedingt vor dem Einstellen von Artikeln und Bildern das Copyright beachten !!!


   Alaska-Info Forum
   Yukon
   Allgemein
   Geführte Kanutour. Hat hier jemand Erfahrung ?
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Geführte Kanutour. Hat hier jemand Erfahrung ?  (Gelesen: 4519 mal)
 Airworxx
 Cheechako
 *
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1

  |
Geführte Kanutour. Hat hier jemand Erfahrung ?
( Datum: August 22nd, 2002 um 1:59:27am)
| Zitieren | Ändern

Ein fröhliches Hallo an alle die diesen Beitrag lesen.

Ich habe vor, im nächsten Jahr eine Kanutour von Whitehorse bis Dawson City zu unternehmen.
Ich bin mir aber noch nicht sicher ,ob ich mit einer geführten Tour (meistens ja mit 4-10 Teilnehmern) sehr zufrieden wäre. Nicht das ich mich nicht anpassen könnte aber ich könnte mir vorstellen das bei einer solchen Tour der allgemeine Rahmen sehr vorgefertigt ist (Zeltplätze, Pausenzeiten, etc.)
Es wäre toll wenn mir hier jemand Erfahrungswerte mitteilen kann.
Ich bin über jede Information dankbar.

Viele Grüße von Markus (Airworxx)

gespeichert

 Sabine V.
 Gast
 
Re: Geführte Kanutour. Hat hier jemand Erfahrung ?
(Antworten #1 Datum: März 11th, 2003 um 7:10:08pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Markus,
ich mache seit ca. 10 Jahren mit meinem Freund zusammen eine Yukontour mit dem Kanu. Alle paar Jahre setzen wir die Fahrt fort. Derzeit  liegt unser Kanu in Grayling. Gestartet sind wir in Whitehorse mit einem Mietkanu (Canoe People bietet hierfür Einweg-Mieten an.) Wir haben die Fahrt, obwohl wir keinerlei Erfahrung weder mit Alaska, noch mit dem Kanu hatten, auf eigene Faust unternommen. Unterwegs haben wir eine geführte Tour getroffen (ca. 9 Leute) und uns auch mit den Teilnehmern unterhalten. Insgesamt war die Stimmung in der Gruppe nicht gut. Das lag wohl überwiegend daran, dass die Kanuerfahrungen und der Angstfaktor sehr unterschiedlich waren. So hatte ein Teil der Leute Angst, durch die Five-Finger-Rapids zu fahren. Die Reiseleitung beschloss daraufhin, alle Teilnehmer von Carmacks bis Minto mit dem Bus drumherum zu fahren. Hinter den Rapids trafen wir die Gruppe wieder. Die Laune der Leute war ziemlich auf dem Tiefpunkt. Unsere Erfahrung mit dem Yukon, insbes. mit dem Teilstück Whitehosrse - Dawson ist, dass man diese Tour gut auch ohne Führung machen kann. Wenn man gar keine Kanuerfahrung hat, sollte man vorher vielleicht ein paar Wochenende eine Kanuschule besuchen.
Gruß Sabine

gespeichert

 heinz
 Cheechako
 *
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 5

  |
Re: Geführte Kanutour. Hat hier jemand Erfahrung ?
(Antworten #2 Datum: September 21st, 2004 um 12:57:03pm)
| Zitieren | Ändern

Hi Markus,

bin absolutes Greenhorn, will aber nächstes Jahr was ähnliches machen. (s.Eintrag oben)

gespeichert

 Frankenstein
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 100

  |
Re: Geführte Kanutour. Hat hier jemand Erfahrung ?
(Antworten #3 Datum: September 21st, 2004 um 2:09:50pm)
| Zitieren | Ändern

hi,
hab´s gerade an anderer stelle schon mal gesagt.

liebe leute, bitte kommt alle nach alaska/canada und erfreut euch an den natur und der wildnis.

ABER bitte bitte trainiert für euere vorhaben schon in der heimat !!! ihr glaubt gar nicht wieviel mehr spass es macht. und nebenbei könnt ihr den urlaub viel besser geniessen.

gespeichert

 sepp
 Gast
 
Re: Geführte Kanutour. Hat hier jemand Erfahrung ?
(Antworten #4 Datum: September 27th, 2004 um 5:16:17pm)
| Zitieren | Ändern

Hi Heinz,
bin auch der Meinung, das du mit einiger Vorbereitung und der Auswahl des richtigen Flusses durchaus auf eigene Faust eine Kanutour im Yukongebiet machen kannst. Haben das selbst vor 2 Jahren versucht und hat ganz gut funktioniert. Würde mich auch niemals einer Gruppe anschliessen. Für meine Augen geht da dieses Gefühl der weite und Einsamkeit verloren. Schau mal auf meine Homepage " yukon.at ",
kannst dir damit vielleicht ein Bild machen, wie so eine Tour ca. abläuft.

Grüsse - Sepp

gespeichert

 Peter Kamper
 Gast
 
Re: Geführte Kanutour. Hat hier jemand Erfahrung ?
(Antworten #5 Datum: Januar 24th, 2005 um 11:42:55pm)
| Zitieren | Ändern

Der Yukon sollte keine grosse Schwierigkeit fuer dich sein.
Fuer die Five-Finger Rapids wuerde ich mir vor Ort ein paar Tips hohlen, da es dir als Neuling dort bei Hochwasser etwas
flau werden koennte. Im Notfall halte an und warte bis jemand anderes vorbeikommt, binde alles am Kanu fest und dann geht es schon.
Ich wuerde an deiner Stelle dafuer keine gefuehrte Tour nehmen, wie oben schon gesagt. Gefuehrte Touren fuehren nicht nur zu Reiberreien weil der Erfahrungsgrad der Teilnehmer unterschiedlich ist, sondern weil auch nicht jeder mit jedem auskommt. Am schlimmsten ist es wohl, wenn du ausgepraegte Egozentriker in der Gruppe hast, obwohl ein Paerchen das sich nach diesem Trip scheiden lassen will auch nicht allzu viel Gemuetlichkeit am Campfeuer aufkommen laesst......  
Mit gesundem Menschenverstand und halbwegs guter Ausruestung kommst du schon durch, solange du keine Baeren streicheln gehst. Wie gesagt: gesunder Menschenverstand !

Dein groesstes Probleme auf dem Fluss kann der Wind sein, der unter Umstaenden Wellen aufbauen kann. Hartschalen-Kanus sind Wellen absolut abgeneigt. Also lege an, mache ein gemuetliches Camp und koch dir was leckeres wenn dies passiert. Sei flexibel.
Die Yukon Flats in Alaska sind in der Hinsicht weit gefaehrlicher als der Oberlauf von dem du redest.

Die zweite Gefahr ist selbst Profis weit weniger bekannt:
Der Yukon enthaelt sehr viel feinen Sand nach der Muendung des White River. Falls du ins Wasser faellst, was ja nicht sooo schlimm ist, wirst du wahrscheinlich anfangen zu schwimmen. (Ich hoffe doch.... )
In diesem Falle pumpst du mit jeder Schwimmbewegung Wasser durch deine Kleidung. Dabei filtert die Kleidung das Wasser und der Sand bleibt an dir haengen womit du unweigerlich immer schwerer wirst.
Trage auf jeden Fall eine Schwimmweste.
Ich wuerde in diesem Falle beim Kanu bleiben und mit den Fuessen das Kanu mit der Stroemung in Richtung Land treiben (beachte die Stroemung, denn das naechstliegende Ufer ist nicht immer der schnellste Weg zum Land), waehrend ich die Achseln am Koerper und den Kopf oberhalb der Wasseroeberflaeche lasse. Der Kopf verliert ungefaehr 50% der Koerperwaerme, beide Achseln ungefaehr 15 % zusammengenommen. Dies macht also 65% deines Waermeverlustes im Wasser aus.

Die Tour ist recht leicht und sollte dir ohne Fuehrer ABER MIT GUTER VORBEREITUNG wie oben in einer anderen Antwort schon erwaehnt keinerlei Schwierigkeiten machen.
Ich habe die Tips nur eingefuegt um dir ein paar Richtlinien zu geben.
Persoenlich kenne ich keinen, der mit einem Kanu auf dem Yukon gekentert ist......, ausser mich selbst vor 21 Jahren, als ich beim Einsteigen ins Kanu gleich ins Wasser fiel....  

Falls du mehr Infos willst, kannst du auch mal unter meiner Privatseite nachgucken, wo ich einiges ueber Baeren, Trinkwasser in der Wildnis, Notrufmoeglichkeiten und aehnlichem beschrieben habe was dir vielleicht nuetzlich sein koennte.  
http://www.angelfire.com/de/kanualaska/de/privat.html

Happy Trails und viel Spass,
Peter

gespeichert

 Peter Kamper
 Gast
 
Re: Geführte Kanutour. Hat hier jemand Erfahrung ?
(Antworten #6 Datum: Januar 24th, 2005 um 11:44:27pm)
| Zitieren | Ändern

Der Yukon sollte keine grosse Schwierigkeit fuer dich sein.
Fuer die Five-Finger Rapids wuerde ich mir vor Ort ein paar Tips hohlen, da es dir als Neuling dort bei Hochwasser etwas
flau werden koennte. Im Notfall halte an und warte bis jemand anderes vorbeikommt, binde alles am Kanu fest und dann geht es schon.
Ich wuerde an deiner Stelle dafuer keine gefuehrte Tour nehmen, wie oben schon gesagt. Gefuehrte Touren fuehren nicht nur zu Reiberreien weil der Erfahrungsgrad der Teilnehmer unterschiedlich ist, sondern weil auch nicht jeder mit jedem auskommt. Am schlimmsten ist es wohl, wenn du ausgepraegte Egozentriker in der Gruppe hast, obwohl ein Paerchen das sich nach diesem Trip scheiden lassen will auch nicht allzu viel Gemuetlichkeit am Campfeuer aufkommen laesst......  
Mit gesundem Menschenverstand und halbwegs guter Ausruestung kommst du schon durch, solange du keine Baeren streicheln gehst. Wie gesagt: gesunder Menschenverstand !

Dein groesstes Probleme auf dem Fluss kann der Wind sein, der unter Umstaenden Wellen aufbauen kann. Hartschalen-Kanus sind Wellen absolut abgeneigt. Also lege an, mache ein gemuetliches Camp und koch dir was leckeres wenn dies passiert. Sei flexibel.
Die Yukon Flats in Alaska sind in der Hinsicht weit gefaehrlicher als der Oberlauf von dem du redest.

Die zweite Gefahr ist selbst Profis weit weniger bekannt:
Der Yukon enthaelt sehr viel feinen Sand nach der Muendung des White River. Falls du ins Wasser faellst, was ja nicht sooo schlimm ist, wirst du wahrscheinlich anfangen zu schwimmen. (Ich hoffe doch.... )
In diesem Falle pumpst du mit jeder Schwimmbewegung Wasser durch deine Kleidung. Dabei filtert die Kleidung das Wasser und der Sand bleibt an dir haengen womit du unweigerlich immer schwerer wirst.
Trage auf jeden Fall eine Schwimmweste.
Ich wuerde in diesem Falle beim Kanu bleiben und mit den Fuessen das Kanu mit der Stroemung in Richtung Land treiben (beachte die Stroemung, denn das naechstliegende Ufer ist nicht immer der schnellste Weg zum Land), waehrend ich die Achseln am Koerper und den Kopf oberhalb der Wasseroeberflaeche lasse. Der Kopf verliert ungefaehr 50% der Koerperwaerme, beide Achseln ungefaehr 15 % zusammengenommen. Dies macht also 65% deines Waermeverlustes im Wasser aus.

Die Tour ist recht leicht und sollte dir ohne Fuehrer ABER MIT GUTER VORBEREITUNG wie oben in einer anderen Antwort schon erwaehnt keinerlei Schwierigkeiten machen.
Ich habe die Tips nur eingefuegt um dir ein paar Richtlinien zu geben.
Persoenlich kenne ich keinen, der mit einem Kanu auf dem Yukon gekentert ist......, ausser mich selbst vor 21 Jahren, als ich beim Einsteigen ins Kanu gleich ins Wasser fiel....  

Falls du mehr Infos willst, kannst du auch mal unter meiner Privatseite nachgucken, wo ich einiges ueber Baeren, Trinkwasser in der Wildnis, Notrufmoeglichkeiten und aehnlichem beschrieben habe was dir vielleicht nuetzlich sein koennte.  
http://www.angelfire.com/de/kanualaska/de/privat.html

Happy Trails und viel Spass,

Peter

gespeichert

 Fuchse
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1

  |
Re: Geführte Kanutour. Hat hier jemand Erfahrung ?
(Antworten #7 Datum: Juni 29th, 2005 um 11:55:09am)
| Zitieren | Ändern

Hi Markus (airworxx)!!!
Habe gelesen das du in REINBEK wohnst,da würd ich zum üben am besten in der Bille fahren(sollen auch schon fiese Strömungen sein).
Gruss Fuchse

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2022 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.