ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Mai 22nd, 2018 um 10:09:57am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Tipps
   How to? - Wandern in Alaska/Yukon
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: How to? - Wandern in Alaska/Yukon  (Gelesen: 305 mal)
 weke88
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 2

  |
How to? - Wandern in Alaska/Yukon
( Datum: Januar 19th, 2018 um 11:28:46am)
| Zitieren | Ändern

Hey,

ich plane diesen Sommer eine Reise nach Alaska/Yukon und möchte entlang des Highways laufen. Allerdings habe mich mit solchen längeren Wanderungen wenig Erfahrung - habe eher so Hüttentouren gemacht. Also ein paar Fragen:

- hat jemand Erfahrung mit längeren Wanderungen entlang des Highways?
- wie sieht es mit wild campen/zelten aus? Ist eine Tour nur im Zelt realistisch?
- gibt es gute Lektüre zur Vorbereitung? Insbesondere was Equipment, Verpflegung usw. angeht?

Danke!

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 873

  |
Re: How to? - Wandern in Alaska/Yukon
(Antworten #1 Datum: Januar 19th, 2018 um 12:09:35pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Weke,

willkommen hier im Forum. Leider kann ich Dir nicht viel weiterhelfen, weil wir keine "Wanderer" sind, sondern immer mit dem Womo unterwegs.

Trotzdem eine Frage: weshalb willst Du denn unbedingt am Highway wandern? Ich könnte mir da wirklich besseres vorstellen.

Wild campen geht fast überall, nur nicht im Nationalpark, auf Privatgrund und dort, wo ein entsprechendes Schild steht. Du solltest Dich aber gut informieren, was Bären-Sicherheit betrifft, denn Bären gibts dort überall. Hast Du entsprechende Erfahrung?

Beate

gespeichert

 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1678

  |
Re: How to? - Wandern in Alaska/Yukon
(Antworten #2 Datum: Januar 19th, 2018 um 2:03:21pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Weke,

auch von mir willkommen hier!

Bei uns ist es so ein bisschen wie bei Beate (hey, Beate, wohin geht die nächste Reise?   ), wir sind zwar nicht mit dem Womo unterwegs, aber mit Wagen und Hotelzimmern.
Wir wandern auch gerne, nicht jetzt tagelang durch die Wildnis... aber an vielen Orten kannst du einige Wandertouren unternehmen - von einigen Stunden bis hin zu einigen Tagen.

Beim Highway (welcher genau?) wandern, stelle ich mir jetzt nicht so prickelnd vor - die Strecken sind ja auch enorm lang... vor allem sprichst du von Alaska/Yukon. Wie viel Zeit kannst du investieren? Durch beide Staaten zu wandern ist ja enorm zeitaufwändig...

Natürlich kannst du mit campen und wandern einen Urlaub verbringen. Hier würde ich doch vorschlagen einen Wagen zu mieten und dann von Campground zu Campground zu fahren und dann Wanderwege zu sondieren - wie gesagt, wandern kannst du fast überall.

Wobei ich anmerken möchte: Wenn du diesen Sommer planst - hast du eine genaue Zeit für deinen Urlaub vorgesehen? Und schon den Flug gebucht? Die sind schnell weg bzw. werden immer teurer... Auch die Mietwagen oder Womos sollten schon rechtzeitig gebucht werden, damit du gute Preise bekommst.
Hast du Orte, die du gerne sehen möchtest?

Kannst du deine Route irgendwie eingrenzen?

Sorry, viele Fragen, aber die helfen uns weiter, um dir weiterhelfen zu können.  

Viele Grüße
Bootie

gespeichert

 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 585

  |
Re: How to? - Wandern in Alaska/Yukon
(Antworten #3 Datum: Januar 19th, 2018 um 6:17:38pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo
in AK wäre die White Mountains Region in der Nähe von Fairbanks ein Wandergebiet.
Ist BLM Gebiet, dort findest du auch Cabins zum Mieten.
https://www.blm.gov/visit/white-mountains-cabins

TC

gespeichert

 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1842

  |
Re: How to? - Wandern in Alaska/Yukon
(Antworten #4 Datum: Januar 19th, 2018 um 6:31:35pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Weke,

in AK gibt es schon so einige Wandermöglichkeiten, auch wenn es nicht so viele markierte Wanderwege gibt wie in Europa.

Wie Beate schon gefragt hat: Wieso am Highway?

Erzähle doch einfach mal genau, was Dir so vorschwebt, also wie lange, welche Strecke pro Tag etc.
Beim Wandern und vor allem beim Zelten musst Du eben die ganzen Sicherheitsvorkehrungen bezügl. Bären treffen.

gespeichert

 weke88
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 2

  |
Re: How to? - Wandern in Alaska/Yukon
(Antworten #5 Datum: Januar 22nd, 2018 um 11:26:36am)
| Zitieren | Ändern

Danke erstmal für die Antworten. Also erstmal zu den Fragen.

Warum Highway?
- man hat immer ein Sicherheitsnetz, sollte irgendwas passieren, ich doch wenig Nahrung haben oder einen Schlafplatz brauchen, kann ich immer damit rechnen, dass jemand im Auto vorbeikommt
- ich kann mich so gut wie nicht verlaufen
- der Weg ist einfach zu laufen und man kann relativ viel Strecke machen

Route/Strecke/Zeit
- insgesamt habe ich ein paar Monate Zeit, ich denke von April/Mai bis September lässt es sich draußen auch aushalten
- ich bin die Route noch nicht konkret durchgegangen (wie weit sind die einzelnen Abschnitte usw.)

aber grob sähe es so aus:
Start Homer, Alaska
- dann Sterling Hwy bis Anchorage
- ab da Glenn Hwy nach Osten
- Bei Glennallen nach Norden auf dem Richardson Hwy
- dann kurz auf dem Glenn Hwy Tok cutoff
- und weiter auf dem Tok Hwy
- bei Tok dann Alaska Hwy
- bei Tetlin dann entweder auf dem 1. Taylor Hwy oder 2. Alaska Hwy folgen
1. dann Top of the world Hwy, Dawnson, Klondike Hwy bis Pelly Crossing (sieht auf der Landkarte ziemlich leer aus die Strecke, müsste man sich im Einzelnen nochmal anschauen)
2. Alaska Hwy folgen bis Whitehorse und ab da Nord auf dem Klondike Hwy bis Pelly Crossing.

(Der Start bei Homer, ist wahrscheinlich unrealistisch, da die Flüg zu teuer sind. Anchorage ist da um einiges günstiger.)

Habs mal so grob abgesteckt und dürften ca. 2000km sein - bei 20km pro Tag (ich denke, dass auf der Strecke mehr zu schaffen ist, aber inklusive Pausetagen usw. sind 20 realistisch - allerdings fehlt mir auch hier die Erfahrung um das genauer zu beurteilen) - wären das 100 Tage also knapp 3 1/2 Monate, bei theoretisch 6 Monaten, die ich Zeit habe ist da ordentlich Puffer drin.

Kennt sich jemand denn mit den Streckenabschnitten aus, oder gibt es Bücher, die vielleicht die Strecken (auch früs Womo) behandeln?

Ansonsten welche Bärensicherheit gilt es zu beachten? Bärenspray, nach Möglichkeit Geräusche machen um Bären frühzeitig zu vertreiben und Essen 100 Meter vom Zelt weg luftdicht lagern?

gespeichert


Letzte Änderung: weke88 - Januar 22nd, 2018 um 11:42:15am
 Bootie
 Sourdough
 *****
 



Mush on!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1678

  |
Re: How to? - Wandern in Alaska/Yukon
(Antworten #6 Datum: Januar 22nd, 2018 um 12:29:18pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo weke,

der Richardson Highway zieht sich, selbst mit dem Wegen... Da fährt man Stunden und es ist kaum ein Haus am Straßenrand. Auch der TOW ist sehr einsam.
Klar kommen da auch mal Autos vorbei - gerade in den Sommermonaten.

Wenn es dir Sicherheit gibt und du dich nicht verirren willst, kann ich das gut verstehen, dass du die Highways bevorzugst. Obschon es schöne Wanderstrecken gibt. Allerdings wenn dir mitten in der Wildnis was passiert, da hast du recht: Da gibt es keine Autos.
Dennoch wäre es bestimmt interessant, einige Ausflüge in die "Wildnis" zu machen - da kommst du an Orte, die du sonst nicht siehst.

Auch in Sachen Bären oder andere Tiere ist es in der "richtigen" Wildnis schon gefährlicher.
Dennoch gibt es auch an den Highways Gefahrensituationen. Einem Elch würde ich immer aus dem Weg gehen, auch wenn er friedlich rüberschaut. Vor allem sind sie und auch Bären sehr schnell. (Bärenspray: Ist das auch im Yukon erlaubt?)
Krach machen ist immer gut. Und das Essen sollte effektiv nicht am Lagerplatz verstaut werden.

April und September können aber noch sehr kalt und nass sein - auch Schnee gibt es dann noch bzw. schon... Ich glaube der TOW ist auch teilweise gesperrt im Winter - wann weiß ich nicht genau.
Hier gibt es aber viele, die dir das sagen können.

Viele Grüße
Bootie

Noch vergessen: Schau mal hier:
http://www.canadatrails.ca/tct/tctyk.html

Dieser Trail ist sehr schön, wir haben ihn bei Whitehorse entdeckt.
Hier kannst du auch sehr schön abseits der Straßen wandern und da wohl sehr viele diesen Trail machen, findest du bestimmt auch Anschluss bzw. Hilfe im Notfall. Nur so eine Idee.

gespeichert


Letzte Änderung: Bootie - Januar 22nd, 2018 um 2:13:31pm
 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1842

  |
Re: How to? - Wandern in Alaska/Yukon
(Antworten #7 Datum: Januar 22nd, 2018 um 2:43:58pm)
| Zitieren | Ändern

am Januar 22nd, 2018 um 11:26:36am schrieb weke88 :
Ansonsten welche Bärensicherheit gilt es zu beachten? Bärenspray, nach Möglichkeit Geräusche machen um Bären frühzeitig zu vertreiben und Essen 100 Meter vom Zelt weg luftdicht lagern?
Zitierten Beitrag lesen


So in etwa. Also nicht luftdicht, sondern möglichst geruchsdicht.

am Januar 22nd, 2018 um 12:29:18pm schrieb Bootie :
Auch in Sachen Bären oder andere Tiere ist es in der "richtigen" Wildnis schon gefährlicher.
Dennoch gibt es auch an den Highways Gefahrensituationen.
Zitierten Beitrag lesen


Also ich denke auch, dass es dort kaum ungefährlicher ist, inkl. Bären, denn die sind ja auch mal in Straßennähe unterwegs.


(Bärenspray: Ist das auch im Yukon erlaubt?)


Bin mir nicht sicher. Man soll es wohl nicht von den USA einführen dürfen oder so.


Insgesamt erscheint mir das Highway-Wanderprojekt doch etwas zweifelhaft. Wie weit willst Du Dich denn maximal von der Straße entfernen? In der Sommersaison sind manche Higwhays schon recht stark befahren (erinnere mich da an einen Stau auf dem Seward Hwy nördlich von Girdwood - wegen einem Unfall war der Hwy nur noch einspurig offen; aber auch bei Road work kann es zu Stauungen kommen), das stelle ich mir dann doch nicht so idyllisch vor.
Dazu kommt, dass die Highways ja nicht überall direkt an der Seite ein entsprechendes Gelände zum Laufen haben (ich gehe mal davon aus, dass Du nicht auf dem Asphalt laufen willst , sowas wie Seitenstreifen gibt es ja auch nicht überall).
Dazu fällt mir ein kleiner Tipp ein: Du kannst ja mal auf Google Street view ein paar Stücke "ablatschen".  

Ach ja, zu Homer: Dort kommst Du auch ohne Flugzeug hin. Ab 1. Mai fährt ein Bus ab Anchorage:
http://www.stagelineinhomer.com/stage_line_current_schedule


Was würde denn dagegen sprechen, wenigstens einen Teil der Strecke auf einem richtigen Wanderweg zu gehen? z. b. Resurrection Pass Trail, der soll in der Sommersaison gut besucht sein (Stichwort Sicherheit).
https://alaskahikesearch.com/hikes/resurrection-pass/

gespeichert


Letzte Änderung: North - Januar 22nd, 2018 um 2:46:52pm
 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1450

  | WWW |
Re: How to? - Wandern in Alaska/Yukon
(Antworten #8 Datum: Januar 22nd, 2018 um 3:35:20pm)
| Zitieren | Ändern

Na du ?
Tja, dann geh los.
Mir wuerde es mit Sicherheit nicht gefallen neben all den vorbei fahrenden Autos her zu laufen. Auch werden auf deiner 'Highway-Trekkingtour' sicherlich viele Autos anhalten um zu fragen, was du denn so alleine mit einem schwerem Rucksack am Strassenrand machst. Alaskaner sind ziemlich gutmuetig (Yukoner auch), und keiner von denen wuerde jemals vermuten, dass du einfach auf Highways wandern willst.
Ich wuerde auch anhalten....
Also mach dir ein Schild auf den Ruecken, das sagt: "I'm hiking !". Da wird vielen Leuten die Muehe sparen anzuhalten.
Auf dem heissem Asphalt im Sommer neben vorbei rasenden Lastwagen und Autos zu wandern ist nicht jedermanns Sache, aber wenn du das so willst, dann soll es eben so sein.
Ich wuerde zumindest ein Fahrrad nehmen, oder trampen, was auch gut funktioniert.
Meine Guete, .... die lange grade und absolut langweilige Strecke von Tok zum TOW, auf der du von links und rechts aus dem Wald ueber Zeit eine Wolke von Mosquitos als Wegbegleiter einsammeln wirst, waere fuer mich die absolute Hoelle.
Ich ziehe den Hut vor deiner Idee, aber 20 km pro Tag auf unendlich langen Geraden in einer Mosquitowolke auf Asphalt zu laufen waehrend Autos vorbei fahren ist sicherlich nicht meine Idee von Urlaub.
Aber es ist natuerlich moeglich.
Naja, .... du hast vor Ort ja immer noch die Chance dir alles zu ueberlegen und dann kurzer Hand zu trampen und an guten Stellen zu guten kurzen oder laengeren Wildniswanderungen von der Strasse aus aufzubrechen.
Glaub mir, .... das waere weit mehr Spass als reiner Asphalt und du wuerdest weit mehr Leute treffen, die dir vor Ort je nach Gebiet Rat geben koennten.
Die einzigen beiden Strassen, die vielleicht ein bisschen Spass zum Wandern waeren sind meiner Meinung nach der Denali Highway und der TOW.
Ich will keine Geruechte verbreiten, aber du solltest vorher nachfragen, ob dich die 'Canadian Mounties' auf dem TOW zu Fuss ueberhaupt ueber die Grenze lassen. Sicher ist sicher.
Falls du nach guten Trails suchst, kannst du eine Auswahl von echt eher wertlos bis echt toll finden: http://www.alaska.org/things-to-do/parks-and-trails  
Ansonsten wuerde ich dir wie gesagt eher zu einem Fahrrad raten, aber das ist natuerlich deine Sache.
In Hinsicht auf Baeren kannst du alles moegliche auf dem Internet finden. Wenn du einen siehst, mach einfach einen grossen Bogen drum und reib dich nicht mit Speck ein. Bleib sauber.
An deiner Stelle wuerde ich mir allerdings mehr Sorgen um Kaelber und deren Elchmuetter machen. In meinem ersten Jahr bin ich im Fruehjahr mal auf einer einsamen Strasse lang gewandert und erspaehte eine Elchmutter mit ihrem Kalb.
Ich dachte noch: "Ach, ist das nicht schoen in Alaska..., da stehen die Elche am Wegesrand und grasen..." bis die Elchmutter die Nackenhaare hoch und die Ohren zurueck legte. Dann kam sie aus dem Graben hoch getrabt und griff mich an. Du haettest mich mal sprinten sehen sollen ....
Sie liess dann ab.
Pass auf die Elchkuehe auf ! Sie sind meist schlechter gelaunt als sie aussehen.
----
Ansonsten..., falls du weitere Fragen hast gibt's hier genug gute Leute, die dir antworten werden. Einschliesslich mir.
Mein Rat: Uberdenk die Sache noch mal und mach vielleicht kleine Planungsaenderungen. Aber sowas geht ja wie gesagt auch vor Ort....
Ansonsten wuensche ich dir viel Glueck.
Vergiss den Mosquitospray nicht. Der Mai ist deren schoenste Zeit. Vertue dich da nicht....
Happy Trails,
Peter

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 873

  |
Re: How to? - Wandern in Alaska/Yukon
(Antworten #9 Datum: Januar 22nd, 2018 um 3:44:16pm)
| Zitieren | Ändern

Also zum laufen an sich kann ich nichts sagen. Nur: ich würde es nicht tun, aber ist Geschmackssache.

TOW: Der wird jedes Jahr ca. Mitte Mai, je nach Schneelage, geöffnet und Mitte September, je nach Wetter, geschlossen.

Wetter allgemein: Wir hatten auf unserer letzten Tour im Frühling Ende April noch rechts und links der Strassen so viel Schnee, dass man nicht einmal mit einem Truck-Camper reinfahren konnte zum Übernachten. Alle Campingplätze waren verschlossen und lagen ca. 1 m unter Schnee. Also wird Zeltcamping schon mal ganz unmöglich.

Bären: die sind gerade im Frühling sehr oft an der Strasse anzutreffen. Wir haben damals im Frühling in 2 Wochen so viele Bären am Strassenrand gesehen, wie in allen anderen Reisen im Norden zusammengenommen nicht. Der Grund: die Bären kommen aus dem Winterlager und finden an der Strasse die ersten Kräuter und Gräser, da ja die Wiesen und Wälder noch verschneit sind.

Bärenspray: ist erlaubt, man darf es aber nicht nach USA einführen. Aber auf der geplanten Route sind ja einige Grenzübergänge, also Achtung. Dasselbe gilt auch für frische Lebensmittel: die sind in keiner Richtung über die Grenze erlaubt.

Ich habe doch den Eindruck, dass Weke falsche Vorstellungen hat und vor allem nicht wirklich gut vorbereitet ist.

Viel Glück
Beate

gespeichert

 Inge
 Gast
 
 
     

   
  |
Re: How to? - Wandern in Alaska/Yukon
(Antworten #10 Datum: Januar 22nd, 2018 um 7:44:26pm)
| Zitieren | Ändern

Vielleicht findest Du auf dieser Seite http://www.long-expeditions.de/2009-Trike-Alaska-Yukon ein paar Anregungen für Dein Reisevorhaben. Es geht zwar um eine Tour mit dem Trike, aber ganz sicher findest Du auch Informationen über Highways.

Viele Grüße
Inge

gespeichert


Letzte Änderung: Inge - Januar 23rd, 2018 um 12:41:02am
  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2018 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.