ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Mai 26th, 2018 um 4:12:43am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Tipps
   Reise im August 2018
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Reise im August 2018  (Gelesen: 578 mal)
 Guenter
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 5

  |
Reise im August 2018
( Datum: Juli 28th, 2017 um 2:02:08pm)
| Zitieren | Ändern

Nach einer Schiffsreise von Vancouver nach Seward haben wir noch 16 Tage (14 netto) für eine Wohnmobilreise ab/bis Anchorage, beginnend Mitte August 2018.
Bisher haben wir geplant:
2 Tage Woche Anchorage Denali
2-3 Tage Denali
2 Tage Denali-Fairbanks
3-4 Tage Fairbanks-Homer
3 Tage Homer-Seward
Anchorage

Wir möchten nicht zuviel Zeit mit Fahren verbringen und denken, dass insgesamt ca. 1.400 mi bzw. 2.300 km gut zu schaffen sein sollten.

Als neues Mitglied in diesem sehr informativen Forum habe ich zwei Fragen:
1. Hat jemand Erfahrungen mit den WoMo-Vermietern Great Alaskan Holidays (GAH)und Cruise America (CA) in Anchorage? Den englischsprachigen Bewertungen von GAH entnehme ich, dass der Vermieter gut ist solange alles glatt läuft, bei Unstimmigkeiten oder Problemen aber der Spaß aufhört. CA ist zumindest USA-weit bekannt für ältere Fahrzeuge. Dafür kann man CA über deutsche Veranstalter mit deutschen Verträgen buchen. GAH habe ich hier noch nicht gefunden.

2. Lohnt sich für die Rückfahrt von Fairbanks nach Anchorage die Strecke über Delta Junction-Paxson-Glenallen oder lieber mit Zwischenstopps den gleichen Weg zurück über Denali?

Ich freue mich auf die Antworten der Alaska-Spezialisten und auf zusätzliche Anregungen.

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 873

  |
Re: Reise im August 2018
(Antworten #1 Datum: Juli 28th, 2017 um 2:51:37pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Guenter,

herzlich willkommen hier im Forum.
Zum Glück habt Ihr ja noch viel Zeit zum Planen.

Erstmal zum Womo-Anbieter: bitte miete auf jeden Fall über einen deutschen Anbieter/Reisebüro/Platform. Wenn Du direkt in USA mietest hast Du keine Versicherungen dabei, die Du dann extra und teuer dazu buchen musst. Auch hättest Du im Problemfall amerikanisches Recht und amerikanischen Gerichtsstand.
Es gibt jede Menge Anbieter in Deutschland: ADAC,FTI,trans-canada-touristik.de, canada-tours.de, aber noch einige andere. Von fast allen kannst Du Dir die newsletter schicken lassen und wirst somit schnell über Sonderangebote informiert.

Cruisa Canada (und die Schwester CA) haben einen denkbar schlechten Ruf. Nicht nur, dass deren Autos wesentlich älter sind, auch im Problemfall klappt nicht so viel. Es ist halt hier wie meistens: you get what you pay for.

Hast Du schon mal in USA oder Kanada ein Womo gemietet? Falls nein ist zu bedenken:
am ersten Tag wirst Du das Womo erst frühestens gegen Mittag bekommen können. Dann musst Du ja noch einkaufen. Also kann man an diesem Tag nicht mehr weit fahren.
Am letzten Tag muss das Womo morgens zurückgegeben werden, meistens bis 10.30 h. Da muss es geputzt, gedumpt und vollgetankt sein. Also fällt dieser Tag auch schon weg.

Und jetzt zur Route:
wie oben erklärt wirst Du also am Tag der Übernahme nicht mehr bis zum Denali NP kommen. Du brauchst aber mindestens einen vollen Tag im NP, denn Du darfst selbst nur bis zu Deinem (gebuchten) Campingplatz reinfahren. Alles weitere geht mit dem Bus.

Fairbanks lohnt nach meiner Meinung nicht. Aber das kannst nur Du entscheiden. Vor allem lohnt es nicht, wenn Du denselben Weg wieder zurückfahren willst. Und die andere Strecke, über Delta Jkt. nach Homer ist über 1000 km. Also wenn Ihr nicht so viel fahren wollt sind dort mindestens 3 Zwischen-Übernachtungen nötig.

Interessanter wäre es, vom Denali aus über den Denali Hwy. nach Paxxon zu fahren. Leider erlauben diese Strecke manche Vermieter nicht. Das müsstest Du vorher abklären.

Ich wünsche Dir erstmal viel Spass beim genaueren Planen und werde gerne bei Fragen weiterhelfen.

Beate

gespeichert

 Guenter
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 5

  |
Re: Reise im August 2018
(Antworten #2 Datum: August 5th, 2017 um 12:51:46pm)
| Zitieren | Ändern

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Mittlerweile habe ich alle für mich verfügbaren WoMo-Vermittler in Deutschland abgefragt. Fast alle bieten Cruise America an, einige noch Go North, die aber ca. 1.500 € teurer sind. Da wir nicht unbedingt den Denali Hihway fahren möchten, brauchen wir auch nicht die Zulässigkeit der Gravel Roads bei Go North.

Vielleicht kennt jemand noch einen Vermittler, der weitere Vermieter in Anchorage anbietet. Bei der Anmietung direkt in den USA kann man natürlich die gleichen Versicherungen dazu buchen. Die Selbstbehaltausschlussversicherung für die Vollkasko kommt auch bei den deutschen Vermittlern von einem deutschen Versicherer. Aber trotzdem wäre mir ein deutscher Vertrag natürlich lieber.

Für die ca. 1.000 km von Fairbanks nach Homer haben wir auch 4 Tage eingeplant. Die Frage ist nur ob sich die etwas weitere Streck über Paxson/Glennallen lohnt.

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 873

  |
Re: Reise im August 2018
(Antworten #3 Datum: August 5th, 2017 um 1:13:58pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Guenther,
leider gibt es ab Anchorage anscheinend wirklich nur diese beiden Vermieter. Wobei dann noch das Problem ist, dass CruiseAmerica nicht gerade den besten Ruf hat.
Du weisst ja: you get what you pay for.

Vielleicht meldet sich ja "Truck Camper" hier noch und evtl. kennt er noch andere Vermieter.

Das Problem bei Buchung direkt in USA ist, dass Du zwar eine Kasko Versicherung dazubuchen kannst, aber bei der Haftpflicht wirds dann schon sehr teuer. Und die Deckung ist nicht mit einer europäischen Deckung zu vergleichen:

http://www.insure.com/car-insurance/minimum-coverage-levels.html

Zum Buchen ist es ja noch zu früh. Du kannst Dir also von den Anbietern die Newsletter schicken lassen. Es kommen bestimmt noch einige Sonderangebote raus.

Beate

gespeichert

 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 586

  |
Re: Reise im August 2018
(Antworten #4 Datum: August 5th, 2017 um 3:27:11pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo
CU-Camper bietet diesen Vermieter an:

"Alaska Motorhome Rental"
Dieser hat im allgemeinen durchschnittliche Bewertungen.
Dieser Vermieter hat die Uebernahme erst am Nachmittag und die Abgabe schon bis 9.00.
d.h. du verlierst 2 ganze Tage.
Ich persönlich würde mich von diesem Anbieter abwenden.[b][/b]
Differenz Go North-CA ist ca. 900.-- Euro
mit gleichen Km/14 Tage etc.
Klar kannst du CA wählen; darfst aber nicht erstaunt sein, falls du eine Schwarte erhälst.
Eben, "You get what you pay for"

Kann aber selbstverständlich auch gut klappen.



TC

gespeichert

 Guenter
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 5

  |
Re: Reise im August 2018
(Antworten #5 Datum: August 6th, 2017 um 5:39:20pm)
| Zitieren | Ändern

Ihr seid ja unglaublich schnell! Danke!!!
Alaska Motorhome Rental ist leider noch teurer als Go North.

Dafür habe ich jetzt zwei Versicherungen zur Erhöhung der Haftpflicht-Deckungssummen gefunden:
AllianzMobil = normaler Schutzbrief wie ADAC, zusätzlich Erhöhung der Haftpflicht auf 1,5 Mio €, den Preis muss ich noch erfragen oder
Über den ADAC oder auch direkt bei ARISA Assurance direkt die Traveller Police mit Erhöhung auf 0,5 Mio € für 43,50 €.

Vielleicht helfen diese Infos auch anderen Suchenden.

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 873

  |
Re: Reise im August 2018
(Antworten #6 Datum: August 6th, 2017 um 7:11:21pm)
| Zitieren | Ändern

Und diese Versicherungen gelten auch für Wohnmobile und vor allem: auch in USA??

Beate

gespeichert

 Guenter
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 5

  |
Re: Reise im August 2018
(Antworten #7 Datum: August 7th, 2017 um 4:06:02pm)
| Zitieren | Ändern

Laut der Homepages ja.

Der AllianzMobil Schutzbrief kann seltsamerweise aber nur über eine Allianz-Agentur erworben werden, nicht online. Ich werde den Preis erfragen.

Günter

gespeichert

 Guenter
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 5

  |
Re: Reise im August 2018
(Antworten #8 Datum: August 15th, 2017 um 1:06:26pm)
| Zitieren | Ändern

Der Preis für den AllianzMobil Schutzbrief beträgt ca. 50 € und gilt auch für Wohnmobile.

Auszug aus den Bedingungen:
§ 3 Im Rahmen der fahrzeugbezogenen Leistungen gemäß § 4 sind Ihr im Versicherungsschein genanntes Fahrzeug, das Sie privat oder gewerblich nutzen und Ihre weiteren Fahrzeuge sowie die Ihrer Familienangehörigen versichert, wenn diese Fahrzeuge ausschließlich privat genutzt
werden. Außerdem sind auch fremde Fahrzeuge versichert, wenn diese von Ihnen oder Ihren Familienangehörigen zu ausschließlich privaten Zwecken geführt werden.
Fahrzeuge sind Personenkraft- und Kombiwagen, Kräder, Roller, Mopeds und Mofas sowie Wohnmobile bis 4 t zulässigem Gesamtgewicht ....

§ 6 (1) Wir übernehmen die Befriedigung begründeter und die Abwehr unbegründeter Schadensersatzansprüche, die aufgrund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen privatrechtlichen Inhalts gegen Sie aus dem Führen eines fremden versicherungspflichtigen Fahrzeugs erhoben werden, wenn durch das Führen dieses Fahrzeugs im Ausland
- Personen verletzt oder getötet werden, Sachen beschädigt oder zerstört werden oder abhanden kommen,
- Vermögensschäden herbeigeführt werden, die weder mit einem Personen- noch mit einem Sachschaden unmittelbar oder mittelbar zusammenhängen,
soweit nicht aus einer für das Fahrzeug abgeschlossenen Haftpflichtversicherung Deckung besteht ...

Die Gewichtsbeschränkung sollte man beachten, da in den USA gern große Wohnmobile gemietet werden oder ein upgrade angeboten wird.

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2018 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.