ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Oktober 21st, 2018 um 11:01:31pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Tipps
   Fragen zum stampede trail
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Fragen zum stampede trail  (Gelesen: 1055 mal)
 JackHiller
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1

  |
Fragen zum stampede trail
( Datum: Februar 26th, 2015 um 3:04:54pm)
| Zitieren | Ändern

Hi leute

Ich bin auf dieses forum gestoßen bei der suche nach antworten über den berühmten stampede trail .
Ich würde ihn sehr gerne selbst gehen finde auch viele infos auf der offiziellen seite des stampede trail allerdings ist da noch etwas offen ... ich habe bereits herrausgefunden das der weg sehr verlassen und gefährlich ist und ich habe auch nicht vor mich freiwillig umzubringen , aber aus persönlichen gründen will ich das unbedingt und ich schweife schon wieder ab naja das hauptproblem scheint der teklaniker river zu sein da er im sommer kaum passierbar ist ... ich begebe mich demnächst auf eine längere weltreise und bin im august und septembr sowieso in den usa ... allerdings scheint das keien gute zeit zu sein :/ hat jemand von euch erfahrungen oder mehr infos ob es anfang september überhaupt möglich ist zu ihn zu durchqueren ... vielleicht gibt es ja auch noch fluss auf oder abwärts noch brücken oder ähnliches ?! Die alaskaner scheinen sehr schweigsam bei diesem thema zu sein ... ich weiß  ja das die sowohl die ganze geschichte um chris mccandless als auch die pilgerer die zum bus wollen alle für bekloppt halten ... ist bestimmt als einheimischer verständlich ! Deswegen würde ich mich gerne bestmöglich vorbereiten

Vielen dank im vorraus

Jack

gespeichert

 Anke
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 85

  |
Re: Fragen zum stampede trail
(Antworten #1 Datum: Februar 28th, 2015 um 7:06:44pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo, ich kann dir leider keine genauen Angaben zum Trail im September machen, aber einen Eindruck vom Mai geben. Ist schon viele Jahre her, aber ich war mit einem ATV oder Quad auf dem Stempede unterwegs. Ja zum Bus, bevor  der Film ihn bekannt gemacht hat. Damals war es fast unmoeglich, den Teklanika zu ueberqueren. Zu Fuss haette ich nicht gewusst wie.... Meine Begleitung hatte es vorher 2 Mal versucht und ist gescheitert. Er hatte nur ein ATV, das einmal im Matsch stecken geblieben ist (besonders am Anfang des Trails) und einmal im Teklanika abgesoffen ist. Aber wie gesagt, es kann zu deiner Reisezeit anders aussehen. Auch mag der Trail mit dem ganzen Filmrummel nun etwas anders aussehen.

gespeichert

 tamm
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 4

  |
Re: Fragen zum stampede trail
(Antworten #2 Datum: Januar 3rd, 2017 um 3:20:21pm)
| Zitieren | Ändern

Lieber jackhiller ,liebe anke ,, auch ich möchte den stampede trail mit meinem bruder und meiner Frau zum Bus laufen ,auch bei mir hat es gründe ,,, hat es geklappt wir sind sehr unerfahren und möchten uns auch nicht umbringen . kann ich irgendwo infos einholen über günstige übernachtung in healy ? muss ich irgendetwas besonders beachten?? ich weiss auch nicht ,ob ich im november (kalt?) oder doch lieber ende März gehen sollte ?? ich wäre dankbar über jede info ,sei sie auch noch so unbedeutend     vielen Dank

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 939

  |
Re: Fragen zum stampede trail
(Antworten #3 Datum: Januar 3rd, 2017 um 3:42:50pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo,
gleich vorab: ich kenne diesen trail nicht, kann also nichts wesentliches dazu beitragen.
Deshalb nur so viel:
Im März brauchst Du gar nicht in Erwägung ziehen, da ist noch tiefster Winter. Und im November sind die Tage schon verd..... kurz, also auch nicht so das Wahre.

Und da Du schon selbst sagst, Ihr seid unerfahren, würde ich von einem solchen Unternehmen lieber die Finger lassen.

Beate

gespeichert

 tamm
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 4

  |
Re: Fragen zum stampede trail
(Antworten #4 Datum: Januar 3rd, 2017 um 5:17:38pm)
| Zitieren | Ändern

Danke Beate ,,,,,   aber irgendwie muss Erfahrung doch mal anfangen .wir wollen natürlich alles andere als fahrlässig sein ,aber vom deutschen jakobsweg mal abgesehen würde ich mich niemas an den PCT trauen ,auch wenn ich davon Träume . Ich dachte ,der Trip von Healy zu dem Bus (ich weiss,das nervt viele so langsam) wäre sowohl von der Zeit,die man benötigt ,die Strecke ,die man bewältigen muss überschaubar und vor allem soll es ja die möglichkeit des Guiding geben . Ich steh auch grad am anfang der Vorbereitungen , und bis nächstes Jahr habe ich noch viel Zeit zu trainieren ,lesen und recherchieren... Selbstverständlich lese ich grad viel über die geteilten meinungen ,diesen sogenannten magig Bus zu besuchen .hmmmmmm   aber vielen Dank für deine Antwort ,,sehr nett . Grüsse aus HD

gespeichert

 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1899

  |
Re: Fragen zum stampede trail
(Antworten #5 Datum: Januar 3rd, 2017 um 6:13:48pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo tamm,

ich kenne den Weg auch nur vom Hörensagen.

Zur Reisezeit: Gibt es einen bestimmten Grund, warum Ihr die Wintersaison gewählt habt? Also z. B. weil Ihr auf Skiern wandern wollt? Ansonsten wäre sicher die Sommersaison sinnvoller.

Zur Strecke: Berüchtigt ist ja die Überquerung des Teklanika River, bei der wohl immer wieder Wanderer in Schwierigkeiten geraten und gerettet werden müssen. Ansonsten scheint der Weg nicht allzu viele besondere Reize zu haben, aber ist natürlich Geschmackssache (auf youtube gibt es etliche Videos dazu). Auf jeden Fall müsst Ihr ja mehrere Tage und somit die eine oder andere Zeltnacht einrechnen.

Dass Ihr daran denkt, eine geführte Tour zu machen, finde ich schon etwas beruhigender. Meines Wissens wird sowas aber auch eher im Sommer angeboten (im Winter ggf. mit Schneemobilen, aber bin mir nicht sicher).

Was die Unterkünfte angeht, werdet ihr in der weiteren Gegend um den Nationalparks-Eingang in der sog. Wintersaison (Mitte/Ende September bis Anfang/Mitte Mai) so gut wie nichts finden. Soweit ich weiß, ist das Totem Inn in Healy weit und breit die einzige ganzjährig geöffnete Unterkunft (Motelzimmer, hier die Preise: http://www.thetoteminn.com/motel.htm). Im Sommer gibt es zahlreiche Campingplätze und sonstige Übernachtungsmöglichkeiten in der Gegend, z. B. knapp 30 Meilen südlich das sehr sympathische Denali Mountain Morning Hostel, und natürlich jede Menge Lodges.

Anreisen müsstet Ihr im Winter auch selbst, also mit einem winterfesten Mietwagen. Im Sommer verkehren auch Shuttle-Busse zwischen Anchorage und Fairbanks.

Habt Ihr denn sonst noch was anderes in Alaska vor? Wäre ja schade, die lange Reise nur wegen diesem alten Bus zu machen.
So oder so: lieber im Sommer und als Anfänger am besten mit Guide.

gespeichert

 tamm
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 4

  |
Re: Fragen zum stampede trail
(Antworten #6 Datum: Januar 4th, 2017 um 1:15:04pm)
| Zitieren | Ändern

Vielen lieben Dank ,North ,   ,ich denke auch das Sommer wohl doch die beste Lösung ist .der Gedanke hatte seinen Ursprung aus einer Doku ,in der ein Einheimischer gesagt hat ,der Trip wäre im Winter sinnvoller ( ich weiss nicht ,ob er es lediglich wegen der schönen Landschaft gesagt hat oder ob der Hintergrund doch das Schmelzwasser am Teklanika-river war ) aber aufgrund der Temperaturen und der langen Nächte tendiere ich doch zu Sommer .Danke für den Hinweis !  und auch Danke für den Link ! Die  Hinweise sind sehr wertvoll für mich .Leider raten einige davon ab ,können es aber nicht ausreichend begründen ,wird eher nur madig gemacht . Da wir 10-14 Tage bleiben wollen ,möchten wir natürlich auch etwas anderes unternehmen .Priorität liegt aber schon beim Bus ,auch wenn es viele langweilt . Vielen Dank und liebe Grüsse aus Heidelberg ,,,Michael Tamm

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1457

  | WWW |
Re: Fragen zum stampede trail
(Antworten #7 Datum: Januar 5th, 2017 um 1:00:52am)
| Zitieren | Ändern

Hi,
ich bin den Trail auch noch nicht gegangen, kenne aber die Gegend.
Ich weiss sicherlich zwei Dinge:
Das erste ist:
So komisch es sich anhoehrt, verwandeln sich die von Gletschern gespeisten Fluesse nicht unbedingt bei Regen sondern eher bei Sonne und an heissen Tagen in reissende Stroeme, weil dann der Schnee auf den Gletschern und diese selbst sehr schnell tauen. Wenn also schon seit einer Woche die Sonne scheint, wuerde ich nicht gehen. Dazu muss aber gesagt werden, dass ich nach einer Woche Dauerregen auch nicht unbedingt gehen wuerde.
Ich habe z.B. den grossen von Gletscherfluessen gespeisten Copper River unter strahlend blauem Himmel und Rekordtemperaturen von 30C mal innerhalb von 36 Stunden ueber zwei Meter steigen sehen.
Mitte Juni bis Ende Juli halte ich also fuer die gefaehrlichste oder unbequemste Zeit....  
Das zweite ist:
Versuche nicht einfach an der Stelle ueber den Fluss zu latschen an dem du auf dem Trail am Flussbett ankommst. Gucke vielleicht erst Mal ein bischen weiter oben suedlich nach, wo der Fluss noch verzweigt ist.
Hier sind ein paar Infos, die euch vielleicht mehr helfen als wir es hier tuen koennen:
http://www.christophermccandless.info/into-the-wild-bus.html
Hier eine detaillierte Beschreibung solch einer Wanderung:
http://www.downthetrail.com/hiking-backpacking-denali-national-park/stampede-trail-to-the-magic-bus-from-into-the-wild/
Falls ihr im Winter dort hin wollt, braeuchtet ihr Skies. Es gibt Trails dort hin...(verirrt euch nur nicht), und es gibt sogar sled dog tours:
https://www.earthsonglodge.com/into-the-wild.html
Auch extestiert eine Facebook Seite. Ich bin mir nicht sicher, ob man da Fragen stellen kann:
https://www.facebook.com/Hiking-The-Stampede-Trail-198915063460744/
-----
Wie gesagt,
die Ueberquerung des Stampede und des Taklanika waeren eure groesste Sorge im Sommer, und dabei waere wie gesagt warmes Wetter und Sonnenschein euer groesster Feind. Ende August/ Anfang September hoehrt sich also meines Erachtens gar nicht sooo schlecht an. Dann habt ihr auch weniger Mosquitos. Lauft nur nicht in den ersten Schneesturm des Jahres rein. Aber fuer soetwas gibt es ja Wetterberichte.
Ansonsten bedenkt, dass ihr 60 km teilweise durch Matsch und knietiefe Pfuetzen laufen muesst. Auch keine leichte Sache....
----
Natuerlich ist der Meinung der Einheimischen nach der Winter fuer diesen Trek eigendlich besser geeignet. Kein Matsch, keine Mosquitos und ein zugefrohrenes Flussbett. Fuer soetwas brauchst du aber echt gute Ausruestung, 'arktische Campingerfahrung', Erfahrung im Cross Country skiing, eine gute Trailkarte und, und, und.
Mit Wind koennen die Auskuehlfaktoren dort ganz schnell auf -40C runter gehen oder der Trail kann verwehen.
Waehle also lieber die Mosquitos.
Happy Trails,
Peter

gespeichert


Letzte Änderung: Peter_Kamper - Januar 5th, 2017 um 3:28:45am
 tamm
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 4

  |
Re: Fragen zum stampede trail
(Antworten #8 Datum: Januar 5th, 2017 um 1:12:38pm)
| Zitieren | Ändern

Auch Dir vielen lieben Dank ,,,, Peter ,,, Danke für die Links . Ich dachte eher an mitte Mai ,aber dank euch hab ich ja noch sehr viel Spielraum zu überlegen ,wann denn es endlich losgeht . habe auf google auch eine Temperaturkarte gefunden,,, bin mal gespannt .auf youtube sagte ebenfalls ein Guide ,das es eigentlich eine "glückssache" ist ,ob der Teklanika passierbar ist ,weil wie du auch bemerkt hast ,könnte es eine woche vorher schon unerwartet warm gewesen sein . Schlimm wäre es nicht ,wenn es zum Bus schlussendlich nicht klappen würde ,aber SCHADE ,,,, meine Intension ist nicht primär Alaska und sekundär der Bus ,sondern leider andersherum .  Vielen Dank ,,,,lg aus HD !!!

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1457

  | WWW |
Re: Fragen zum stampede trail
(Antworten #9 Datum: Januar 6th, 2017 um 11:02:42pm)
| Zitieren | Ändern

Mai klappt wahrscheinlich auch. Das einzige Problem ist dann eben nur, dass der Schnee taut, aber der Boden drunter noch gefrohren ist. Damit kann das Wasser nicht versickern. Es ist sicherlich die Zeit in der die Pfuetzen und Schlammloecher auf dem Trail, ueber die sich jeder beschwert, am tiefsten sind.
Peter

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2018 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.