ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
November 26th, 2020 um 6:56:48pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de

!!! Bitte unbedingt vor dem Einstellen von Artikeln und Bildern das Copyright beachten !!!


   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Tipps
   7 Fragen zu unserer Alaska Reise
(Moderator: admin)
Seiten: 1 2 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: 7 Fragen zu unserer Alaska Reise  (Gelesen: 4689 mal)
 Valoo
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 7

  |
7 Fragen zu unserer Alaska Reise
( Datum: Februar 26th, 2011 um 2:48:28pm)
| Zitieren | Ändern

Vielen Dank für dieses tolle Forum! Wir haben für die Planung unserer Reise im Sommer 2011 hier eine Menge Informationen geholt.

Da wir mit unserem 8-jährigen Sohn mit einem Truck Camper unterwegs sein werden, möchten wir uns auf Alaska beschränken, also weniger Tageskilometer fahren und viele Pausen einschalten. Wir haben nun folgende Route für 20 Tage ausgesucht:

Achorage – Denali NP – Fairbanks – Chena Hot Springs – Wrangler St Elias NP – Valdez – Seward – Homer – Anchorage.

Nun habe ich doch noch ein paar offene Fragen und wäre um Eure Tipps sehr dankbar:

o      Spielt es eine Rolle, ob man diese Tour im Uhrzeigersinn oder Gegen-Uhrzeigersinn fährt? Wir haben bemerkt, dass die meisten Reiseführer die zweite Variante beschreiben.
o      Was können wir in der Umgebung von Fairbanks unternehmen? Ist der Steese Highway eine gute Alternative zu Chena Hot Springs, oder ist es schwierig zu fahren?
o      Wäre der Denali Highway allenfalls interessanter als der Umweg über Fairbanks?
o      Wo empfiehlt Ihr uns zwischen Fairbanks und dem Wrangler St Elias NP Halt zu machen?
o      Lohnt sich überhaupt der Abstecher nach Homer?
o      Gibt es schöne Campgrounds für RV, die Ihr uns besonders empfehlen könnt?
o      Gibt es spezielle Tipps für Kinder? Wo kann man am Besten Kajak fahren oder Angeln?

Wir sind gespannt auf Eure Tipps!
Beste Grüsse
Valerie

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1580

  | WWW |
Re: 7 Fragen zu unserer Alaska Reise
(Antworten #1 Datum: Februar 27th, 2011 um 12:14:40pm)
| Zitieren | Ändern

Hm....
das sind fast alles Fragen fuer Truck_Camper.

Hier nur ein paar Meinungen zu den drei Fragen, die ich beantworten koennte:
Der Steese Highway ist ganz klar schwieriger zu befahren als Chena Hot Springs Road, bietet allerdings schoenere Gegenden. Es gibt dort nette Campgrounds und ihr koennt an Mile 52 ins White Mountain Recreation Area links abfahren. Ein kleines, einfaches Abenteuer:  
http://www.blm.gov/ak/st/en/prog/nlcs/white_mtns/summer_recreation.html  
Es ist ein schoener 'Spielplatz' (... wie wir Alaskaner solche Gegenden nennen.) Fahrt dort nicht bei schlechtem Wetter hin. Ich wuerde es persoenlich der Touristenattraktion 'Chena Hot Springs' vorziehen wenn ihr einen Camper habt.
------
Den Denali Highway - auch nur bei gutem Wetter - wuerde ich definitiv fahren, speziell mit einem Camper. Tankt in den grossen Staedten und bringt was leckeres zu essen mit.
Guckt euch vorher den Wetterbericht an.
-----
Homer und die suedliche Kueste lohnt sich meiner Meinung nach mehr als Fairbanks.

Viel Spass,
Peter

gespeichert

 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 680

  |
Re: 7 Fragen zu unserer Alaska Reise
(Antworten #2 Datum: Februar 27th, 2011 um 3:17:00pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Valerie

Da Peter schon auf mich hingewiesen hat, versuche ich Dir die Fragen so gut es geht, zu beantworten.

Zuerst eine Frage zum TC 10:
Wer sitzt vorne; ich denke sicher dein Sohn!
Die TC 10 haben ja keine durchgehende Bank vorne.
Ist Go North der Vermieter?

Spielt es eine Rolle, ob man diese Tour im Uhrzeigersinn oder Gegen-Uhrzeigersinn fährt? Wir haben bemerkt, dass die meisten Reiseführer die zweite Variante beschreiben.

Spielt eigentlich keine Rolle; ich würde aber den Fokus auf den Denali NP zielen;  bei trübem Wetter ist die Fahrt mit dem Shuttle in den Park nicht lohnenswert.
Ich denke, das habt Ihr sicher auch vor. d.H.Wenn die Wetteraussichten nicht so toll sind, macht Ihr zuerst die Kenai und erst am Schluss dann den Denali. Das Risiko habt Ihr natürlich dann immer.!


o      Was können wir in der Umgebung von Fairbanks unternehmen? Ist der Steese Highway eine gute Alternative zu Chena Hot Springs, oder ist es schwierig zu fahren?

Besuch des Pioneer Park/ Der Steese mit den Circle Hot Springs ist doch zu viel Gravel. Im weiteren sind die  Hot Springs  dort geschlossen.
Eine Schifffahrt auf dem Tenana River mit einem Native Besuch.

o      Wäre der Denali Highway allenfalls interessanter als der Umweg über Fairbanks?

Bei guten Strassenverhältnissen, wie schon Peter erwähnt hat, sicher.

o      Wo empfiehlt Ihr uns zwischen Fairbanks und dem Wrangler St Elias NP Halt zu machen?

Sicher mal in Delta Jct. Halt, meinst Du Uebernachten?

o      Lohnt sich überhaupt der Abstecher nach Homer?

Die Kenai-Halbinsel ist sehr Regen gefährdet;  da das auch im Sommer oft eintritt, ist der Weg dorthin m.M. nur ideal bei "Gutem" Wetter.

o      Gibt es schöne Campgrounds für RV, die Ihr uns besonders empfehlen könnt?

Da gibt es einige; nur müsste man die prov. Tagesendziele wissen.

o      Gibt es spezielle Tipps für Kinder? Wo kann man am Besten Kajak fahren oder Angeln?

wie schon erwähnt Pioneer in Fairbanks oder Ester, etwas Gold Panning. Kajak fahren auf den diversen Seen, da müsstest Du aber noch ein Kanu mitmieten.
Angeln mit einer Lizenz, eigentlich fast überall.

Gruss

TC

gespeichert

 Valoo
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 7

  |
Re: 7 Fragen zu unserer Alaska Reise
(Antworten #3 Datum: Februar 27th, 2011 um 6:30:27pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo!

Vielen Dank für Eure schnelle Antworten und Eure Tipps.

Ja, wir haben einen TC von Go North gemietet, weil uns eben die Nebenstrassen auch interessieren. Ich bin ein ähnliches Fahrzeug letzte Woche im Illinois gefahren und verstehe nun auf was wir uns eingelassen haben. Natürlich wird unser Prinz den entsprechenden Platz wollen...

Wir haben tatsächlich 3 Nächte im Denali NP reserviert und eine Bustour gebucht. Das mit dem Wetter nehme ich mir zu Herzen und wir werden entsprechend umdisponieren, sollte das Wetter nicht mitspielen.

Vom White Mountain RA daf ich meinem Mann nichts erzählen, sonst werde ich vom restlichen Alaska nicht viel sehen  . Das sieht ja toll aus, und für uns Europäer bereits sehr abenteuerlich! So wie ich es langsam sehe, werden wir vor Ort je nach Wetter und Laune entscheiden, was wir am liebsten machen wollen.

Truck-Camper, ich kann mir unter de Strecke Fairbanks bis runter zum Wrangell St Elias NP einfach nicht so viel vorstellen und suche tatsächlich mögliche Ziele, wo es auch schön wäre zu übernachten. Ich möchte gerne zweimal übernachten, damit unser Sohn nicht für den Rest der Ferien streikt. Vielleicht einmal bei Delta Junction und einmal bei Copper Center?

Und vielleicht habt Ihr ja auch noch einen Tipp, wie wir es aushalten sollen, bis es endlich losgeht?

Regnerische Grüsse aus der Schweiz
Valérie

gespeichert

 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 680

  |
Re: 7 Fragen zu unserer Alaska Reise
(Antworten #4 Datum: Februar 28th, 2011 um 1:24:57pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Valerie

Nun, wo kannst Du übernachten zwischen Fairbanks und Valdez.
da hat es BLM Plätze und auch State Parks, alle diese sind toll angelegt.
z.B. Quartz Lake/ Paxson Lake/Fielding Lake/Squirrel Creek etc.
oder du fährst ab Paxson noch etwas den Denali Hwy; dann bleibst du auf dem Tangle Lakes CG.

zum Denali NP:
Hast du 3 Nächte auf dem Teklanika gebucht?

Denk dran an die Reservation der Fähre Valdez-Whittier, falls das in Frage kommt.
Ich meine nämlich, wenn Du Seward besuchst und dort eine Fjords Tour unternimmst, hast du m.M. mehr davon. Da hast Du alles , Wale/Robben/diverse Vögel/Bären, kalbernde Gletscher etc.)

Wie sollst Du das aushalten?
Plaudere einfach ein bisschen mit mir; mit mir kannst du sogar "Schwiizer Dütsch" reden. Bin aus der Ostschweiz.
Wenn Du ausführlich Bescheid wissen willst, schick mir eine PN.

Gruss
TC

gespeichert

 Valoo
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 7

  |
Re: 7 Fragen zu unserer Alaska Reise
(Antworten #5 Datum: März 1st, 2011 um 10:47:29pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo TC

Du warst wohl bereits ein paar mal in Alaska?

Ich hatte anfänglich mit der Idee, nach Alaska in die Ferien zu gehen, nicht viel am Hut. Es ist eher ein Kindheitstraum von meinem Mann. Die Faszination ist dann während der Reisevorbereitung gekommen. Ich habe auch irgendwo von einem Virus gelesen...

Ja, wir haben dieses Teklanika CP reserviert, das geht nicht kürzer als 3 Nächte. Und den Bus zum Wonderlake auch. Wenn das Wetter nicht mitspielen sollte, gehen wir halt früher.

Die Idee, einen Stück in den Denali Highway hinein zu fahren und dort zu übernachten, gefällt mir gut.  Im Reiseführer sagen sie, man kann dort Beeren pflücken


Wir haben keine Fähre gebucht, weil wir nicht wissen, wann wir da unten sein werden. Ist denn das zwingend nötig? Kann ich nicht vor Ort eine Woche vorher anrufen?

Übrigens: denkst Du, diese Moskito-Plage ist für ein 8-jähriges Kind unbedenklich? Man liest allerhand darüber. Was ist Deine Erfahrung?

Grüsse in die Ostschweiz
Valérie

gespeichert

 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 680

  |
Re: 7 Fragen zu unserer Alaska Reise
(Antworten #6 Datum: März 2nd, 2011 um 10:37:08am)
| Zitieren | Ändern

Hallo

Nun ja,  wir durften wirklich schon einige male Alaska/Yukon besuchen. Auch dieses Jahr sind wir wieder dort. Wir nutzen nun die Direkt-Verbindung mit der Edelweiss-Air.

Ich persönlich bin kein Befürworter des Teklanika,ich lasse mich nicht gerne binden. Du weisst sicher auch, dass Du den Camper diese 3 Tage nicht bewegen darfst!
Ich buche immer den Riley.

Moskitos:
Am Wonderlake ist wirklich die Moskito-Plage sehr gross. Sich ohne Gesichtsschutz und ohne Spray zu bewegen ist fast aussichtslos.
Wonderlake ist für mich eigentlich gestorben!
Den Spray Muskol/Off musst Du vor Ort kaufen.

Generell werden euch die Moskitos Tag für Tag begleiten, einmal mehr , einmal etwas weniger.

Fähre:

Du kannst das versuchen, kurzfristig einen Platz zu ergattern, für mich wäre das eigentlich keine Alternative. Das Ungewisse fährt doch die ganze Zeit mit.
Wenn Ihr sicher seid, dass Ihr die Fährüberfahrt machen wollt, bucht sie doch schon jetzt.
Ihr müsst einfach die Route so planen, dass es terminlich passt; das sollte sicher möglich sein.

Gruss

Truck_Camper

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1261

  |
Re: 7 Fragen zu unserer Alaska Reise
(Antworten #7 Datum: März 2nd, 2011 um 6:39:09pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo,

im Gegensatz zu TC liebe ich den Teklanika. Auf dem Riley wäre es mir zu voll, zu viele Leute. Und wenn Dir die 3 Nächte auf dem Teklanika zu lang sind, dann kannst Du ja auch vorher schon abfahren, da kümmert sich niemand drum, Du hast ja für 3 Nächte bezahlt. Du darfst nur nicht im Park rumfahren und dann wieder auf den CG.
Ausserdem ist vom Teklanika aus die Busfahrt zum Wonderlake nicht ganz so lange. In den Bussen zieht es nämlich ganz doll.

Gruss Beate

gespeichert

 Skagway
 Sourdough
 *****
 




     

   Beiträge: 504

  | WWW |
Re: 7 Fragen zu unserer Alaska Reise
(Antworten #8 Datum: März 2nd, 2011 um 8:00:00pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Valerie


Wir haben keine Fähre gebucht, weil wir nicht wissen, wann wir da unten sein werden. Ist denn das zwingend nötig? Kann ich nicht vor Ort eine Woche vorher anrufen?


Auf der einen Seite bist du natuerlich sicherer wenn du jetzt schon buchst, auf der anderen Seite bist du dann sehr gebunden. Das heisst, wenn es euch irgendwo ganz gut gefaellt muesst ihr zwingend weiter weil ihr eben die Faehre gebucht habt.
Ich wuerde auch erst eine Woche vorher sehen ob noch Platz ist. Zum einen koenntet ihr Valdez immer noch links liegen lassen falls die Zeit knapp wird, zum anderen ist die Fahrt ueber den Highway auch sehr schoen und hat auch einiges zu bieten.

Ausserdem wuerde ich eine Schiffstour in Seward vorziehen. Man hat bessere Moeglichkeiten Tiere zu sehen und kommt ausserdem auch an Gletscher sehr nah ran.

Viel Spass bei der Planung
Gruss
Corinne

gespeichert

 Valoo
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 7

  |
Re: 7 Fragen zu unserer Alaska Reise
(Antworten #9 Datum: März 2nd, 2011 um 10:40:26pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Zusammen

In Seward werden wir auf jeden Fall eine Fjordstour unternehmen, falls es das Wetter zulässt. Dafür würden wir uns einen extra Tag nehmen.

Was die Fähre angeht, eine Schifffahrt aufs offene Meer hat natürlich für uns Schweizer einen besonderen Reiz   Ich denke, darüber müssen wir ein paar Wochen vor Abflug dann doch noch einen Familienrat halten.

Und wenn wir nach der Reise das Gefühl haben, etwas verpasst zu haben, dann fahren halt nochmals hin!

Nochmals danke, dass Ihr Eure Erfahrungen mit uns Anfänger teilt. Es ist wirklich sehr hilfsreich!

Gruss Valérie

gespeichert

 marcuwe
 Full Member
 ***
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 21

  |
8. Frage
(Antworten #10 Datum: März 21st, 2011 um 3:11:39pm)
| Zitieren | Ändern

Ich hänge mal eine weitere Frage ran: Mit welchen Nachttemperaturen muss man zwischen Mitte Juli und Mitte August rechnen? Wir wollen die Schlafsäcke in Dt. kaufen und suchen möglichst kompakte, leichte Exemplare, die allerdings auch die entsprechenden Temperaturen verkraften. Unsere normalen Schlafsäcke - Komfortbereich bis -1°C - sind mir zu groß fürs Fluggepäck.

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1580

  | WWW |
Re: 7 Fragen zu unserer Alaska Reise
(Antworten #11 Datum: März 22nd, 2011 um 7:48:50am)
| Zitieren | Ändern

Die grosse Frage waere wohl WO du uebernachten moechtest. Immerhin ist Alaska sehr gross. Auch ist 'Juli - August' ein recht weitgreifender Bereich. Am 20. August (nur so als Regel) faellt auf der Nordseite der Brooks Range der erste Schnee. Weiter suedlich in Fairbanks faellt der erste Schnee erst um den 10. Oktober.
Sag mal wo du dich aufhalten willst....
Liebe Gruesse,
Peter

gespeichert

 marcuwe
 Full Member
 ***
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 21

  |
Re: 7 Fragen zu unserer Alaska Reise
(Antworten #12 Datum: März 23rd, 2011 um 11:51:23am)
| Zitieren | Ändern

Du hast recht, Alaska ist etwas größer...

Wir planen die Standardrunde Dawson City - Fairbanks - Anchorage - Whitehorse. Dauer ca. 15.07. bis 07.08.

Camping in kühleren Regionen an sich ist für uns kein Problem, das haben wir jahrelang im Norden und Nordwesten Europas gemacht. Nur sind wir eben in diesen Jahren immer mit dem eigenen Auto unterwegs gewesen, so dass Gewicht keine Rolle spielte. Und sehr leichte Schlafsäcke können sehr leicht sehr teuer werden...

gespeichert


Letzte Änderung: marcuwe - März 23rd, 2011 um 11:52:34am
 Baumjoe
 Gast
 
Re: 7 Fragen zu unserer Alaska Reise
(Antworten #13 Datum: März 23rd, 2011 um 10:24:15pm)
| Zitieren | Ändern

Dafür kann es in sehr billigen Schlafsäcken sehr schnell sehr kalt werden ...

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1580

  | WWW |
Re: 7 Fragen zu unserer Alaska Reise
(Antworten #14 Datum: März 24th, 2011 um 1:17:40pm)
| Zitieren | Ändern

Vielleicht solltest du die Schlafsaecke hier kaufen. Heldenschlafsaecke fuer 300 Euro braucht ihr nicht. Da schlaeft man lieber mal im Pullover oder kuschelt sich zusammen und wirft noch ne Decke drueber.
Das ist zumindest meine Meinung. - Vergiss auch nicht, dass die meisten tollen, leichten Schlafsaecke aus Daune sind und wenn die einmal nass sind, kriegst du sie nie trocken. Grosse - 18 C Schlafsaecke kriegst du hier fuer 80 $.
Ich habe immer wieder festgestellt, dass Leute sich oft sehr teuer ueberausruesten anstatt ein bischen erfinderisch zu sein.....
Ihr werdet Spass haben, .... ausser im Dauerregen. Und dann nuetzen die kleinen kompakten Dauenschlafsaecken in meinen Augen eh wenig...

Peter

gespeichert

  Seiten: 1 2 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2020 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.