ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
August 23rd, 2019 um 2:55:02am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Allgemein
   Eine Weltreise, auch durch Alaska und Yukon...
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Eine Weltreise, auch durch Alaska und Yukon...  (Gelesen: 437 mal)
 WR2018
 Gast
 
Eine Weltreise, auch durch Alaska und Yukon...
( Datum: April 5th, 2018 um 10:49:34am)
| Zitieren | Ändern

Guten Tag in die Runde,

ich habe in den letzten Wochen immer mal hier reingeschaut und mich nun angemeldet, weil mir die Art Eurer Kommunikation sehr gefällt und ich schon eine ganze Menge erfahren habe - für unsere Reise.  "Uns" heißt: Drei alte Schulfreunde (mein Name ist Jan) beginnen Ende Mai eine Reise um die Nordhalbkugel, 9 Wochen lang, mit Rucksack und Zelt. Für Yukon und Alaska haben wir knapp zwei Wochen ab Skagway Anfang Juni. Kommen werden wir über die Inside-Passage aus Prince Rupert. Ein Auto haben wir schon dabei und geben das am Ende in Anchorage ab, von dort gehts dann weiter nach Hawai...

Ich habe keine riesige Bitte, aber vielleicht hat jemand Lust und von Euch - wenn ich gleich die nur locker geplante Route aufschreibe - uns ein paar Tipps, Highlights am Weg oder schöne Campgrounds (Zelt!), Wanderungen o.ä. zu empfehlen? Oder zu sagen, wo man vielleicht nicht hin sollte? Grundsätzlich wollen wir uns wenig Stress mit Terminen und dem Abhaken von Dingen (kommt später noch auf der Reise) machen, sondern das weite Land genießen und gern auch mal an einem Ort etwas "länger" bleiben und dafür dann danach etwas mehr Gas geben...

Hier die Eckdaten: Start in Skagway (ab hier 10 Tage), über Whitehorse nach Dawson, Chicken und Tok. Dann nach Glennallen (soll so eine herrliche Strecke sein!?), von dort wieder nordwärts nach Paxson und von da aus über Cantwell, Denali nach Anchorage.

Im voraus - vielen Dank, auch für die vielen guten Informationen, die hier schon bei Euch im Forum zu finden sind!!!

Herzlichen Gruß, Jan




gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1050

  |
Re: Eine Weltreise, auch durch Alaska und Yukon...
(Antworten #1 Datum: April 5th, 2018 um 11:34:26am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Jan,

herzlich willkommen hier im Forum. Ihr habt Euch da ja eine ganz tolle Reise vorgenommen.

Leider kann ich zu Wanderungen nichts beitragen. Wir wandern dort oben nie besonders viel, da ich viel zu viel Angst vor den Bären hätte. Aber auch wenn Ihr im Zelt übernachten wollt, solltet Ihr Euch genau informieren, welche Sicherheitsvorkehrungen Ihr beachten müsst. Zu Eurer Reisezeit kommen die Bären gerade aus dem Winterschlaf, sind also hungrig. Da bieten sich so ein paar evtl. leichtsinnige Touristen doch gut als Häppchen an  

Das Campen kann zu Eurer Reisezeit teilweise noch sehr kalt und vor allem nass werden. Wir haben im Mai noch Schnee unter den Bäumen erlebt und dementsprechend nasse Böden.

Und noch was Off Topic:
Habt Ihr das mit dem Auto abgeklärt? Wenn ich Dich richtig verstehe, habt Ihr ein Auto gekauft? Wie habt Ihr die Versicherung (Haftpflicht?) geregelt? Und was meinst Du damit, Ihr wollt das Auto in Anchorage "abgeben"? Habt Ihr schon einen Käufer?

Du weisst ja sicher, dass Ihr auf dieser Route, egal wie Ihr fahrt, immer ein oder zweimal die Grenze USA/Kanada kreuzen müsst. Und da geht ohne "saubere" Papiere gar nichts.

Ich wünsche Dir also erstmal viel Spass beim weiteren Planen. Evtl. Tips kommen noch, von mir und von den anderen Usern hier.

Beate

gespeichert

 WR2018
 Gast
 
Re: Eine Weltreise, auch durch Alaska und Yukon...
(Antworten #2 Datum: April 5th, 2018 um 12:44:25pm)
| Zitieren | Ändern

Lieben Dank Dir, Beate!

Nur kurz zum Auto: Das ist ein gemieteter großer Jeep, mit Papieren... Wir bekommen ihn in Seattle und geben das Gefährt nach knapp 3 Wochen in Anchorage wieder ab. Und falls jemand fragt, ja, wir dürfen damit auch jene Pisten fahren, die manchmal nicht erlaubt sind.

Am Ende war es übrigens viel einfacher und günstiger, den Wagen für die gesamte Strecke zu nehmen, als irgendwie nach der Ankunft in Skagway einen mit späterer Abgabe in Anchorage zu finden (war mir nämlich nicht gelungen).

Jan

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1050

  |
Re: Eine Weltreise, auch durch Alaska und Yukon...
(Antworten #3 Datum: April 5th, 2018 um 1:51:11pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Jan,

ok, dann bin ich ja beruhigt. Es stimmt, ein Auto für die gesamte Zeit mieten ist wirklich meistens billiger. Und in Skagway gibts meines Wissens sowieso keinen Autovermieter.

Nur noch eine (kleine) Frage: habt Ihr über einen deutschen Vermittler/Reisebüro gemietet? Falls nicht, solltet Ihr unbedingt mal die eingeschlossenen Versicherungen, vor allem die Höhe der Haftpflicht, überprüfen. Es ist in USA nicht allgemein üblich, dass Mietwagen diese Versicherungen haben.

Beate

gespeichert

 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 646

  |
Re: Eine Weltreise, auch durch Alaska und Yukon...
(Antworten #4 Datum: April 5th, 2018 um 9:51:51pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo

Nehme an, ihr habt bei Go North angemietet!
Fahrt ihr mit der Fähre bis Skagway? Wieso habt ihr nicht die Strasse gewählt?
Inside Passage ist dich oft sehr der (schlechten Witterung) unterworfen; dann ist die doch teure Fahrt nicht so toll.
Ihr wollt den ToW und den Denali fahren; ist super, aber nur bei gutem Wetter!
Bären auf den CG haben wir auch schon angetroffen, wenn das oft vorkommt , wird dieser geschlossen!
Ihr müsst euch einfach genaustens den Bären-Rules anpassen, ist jeweils auf den CG angeschlagen oder die infos holt ihr euch in den VC!
Also 10 Tage für den Yukon/ AK ist schon etwas mager, da liegen mehrfache Tage vor Ort sicher nicht drin. (z.B. Denali NP etc)

Gruss
TC

gespeichert

 WR2018
 Gast
 
Re: Eine Weltreise, auch durch Alaska und Yukon...
(Antworten #5 Datum: April 6th, 2018 um 10:34:50am)
| Zitieren | Ändern

Richtig vermutet, den Wagen haben wir in Deutschland über DERTOUR bei Go North gebucht. Und warum die Inside-Passage, auch wenn es teuer ist? Ganz einfach: Ich wollte das schon immer machen, wenn ich einmal da bin. Und es ist auch nochmal eine andere Art des Reisens, mit dem Schiff ein Stück des Wegs zurückzulegen... Wir werden übrigens noch in Wrangell einmal Station machen, das passte besser in unseren und den Plan der Fähren.

Ein Wort zu den Bären: Ich habe großen Respekt, nicht nur vor denen. Wir werden uns an die Regeln halten und uns wahrscheinlich deshalb auch einiges versagen, was Bewegung in der Landschaft angeht...

Danke an TC: Die Sache mit dem Denali NP sehe ich genauso, wahrscheinlich werden wir das eher lassen bzw. nicht fest einplanen.

Sonniges Wochenende wünsche ich allen - vorzugsweise draußen sein!!!

Jan

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2019 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.