ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
September 24th, 2020 um 10:54:00pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Allgemein
   Perspektive auswandern
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Perspektive auswandern  (Gelesen: 2408 mal)
 bunny85
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 2

  |
Perspektive auswandern
( Datum: Dezember 12th, 2015 um 11:03:56pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo liebe community, liebe Admins, liebe User!
Ich hege den Wunsch,  den Traum mittelfristig nach Alaska auszuwandern. Ich bin dreißig, kälte / klima/ lüftungsmonteur  ( derzeit in der Meisterausbildung) verheiratet  (meine Frau ist Krankenschwester ) drei Kinder (5 und 3 jahre sowie 1 monat). Momentan lebe ich in der Großstadt,  komme ursprünglich vom Dorf. Das ganze Gewimmel wird mir mehr und mehr zuwider; im Moment ist es wenig mehr als ein Traum meine Fähigkeiten für ein eigenes Haus,  angeln, Boot fahren, exzessive Holzbearbeitung einzusetzen. Hier im Forums fand ich bereits Hinweise für den Aufenthalt, also investieren um Arbeitsplätze zu schaffen, von einer deutschen Firma versetzen lassen, von einer einheimischen Firma angeworben werden, Lotterie.  Weiß jemand wo man sich fundiert informieren kann welche Berufe wo gesucht werden? Auch War in einem Beitrag die rede von einem sprachtest.  Ich werde nach meiner Meister Ausbildung einen englisch Kurs belegen, im Moment beherrsche ich nur das allernötigste aus der Schulzeit ob ein solcher Kurs ausreicht? Wenn ich darüber nachdenke erscheint es mir sinnvoll mein ganzes zeug in einen Container zu packen und nach anchorage zu verschiffen. Hat damit jemand Erfahrung? Gibt es ein Netzwerk von Auswanderern die den Schritt bereits gegangen sind und Ratschläge haben? Bevor ich hier alle Brücken einreisse würde ich mir gern ein Bild vor Ort machen welches nicht nur auf meinen träumen und aus dem TV gewonnenen Infos Fusst. Wie stellt man sowas am sinnvollsten an? Mehrere mehrwöchige Urlaube erscheinen mir wenig sinnvoll, ein Urlaub ist ja immer was anderes als Alltag.  Puh, viele fragen! Ich bin für jede Antwort dankbar! Beste grüße!

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1243

  |
Re: Perspektive auswandern
(Antworten #1 Datum: Dezember 13th, 2015 um 10:24:29am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Bunny,

ich will Dich ja jetzt nicht unglücklich machen. Trotzdem: Du hast so ziemlich Null Chancen, nach USA auswandern zu können. Die einzige Chance ist die Green-Card-Lotterie. Aber auch dafür musst Du mindestens einen Hochschul-Abschluss haben. Nur mit Hauptschule lassen die Dich nicht rein.

Es ist auch völlig egal, ob Du handwerklich in welchem Beruf auch immer, gut bist. Diese "solide" Qualität, wie wir Deutschen sie lieben, wird in USA nicht geschätzt und vor allem nicht bezahlt. Und eine Ausbildung als "Meister" ist völlig unbekannt.
Auch Deine Frau dürfte nicht als Krankenschwester arbeiten, da für alle Berufe, die am Menschen ausgeübt werden, eine extra Ausbildung verlangt wird.
Und nehmen wir mal an, Du könntest aus irgendwelchen mir unbekannten Gründen alle diese Hürden nehmen, dann kommt noch der finanzielle Aspekt dazu: Bis Du drüben alles geklärt hast, eine Wohnung, einen Arbeitsplatz hast, musst Du ja auch von etwas leben. Da wird meistens ein Betrag von ca. 50.000 Euro angesetzt, den man quasi mitbringen sollte.

Dann kommt auch noch dazu, dass in USA die weiterbildenden Schulen für die Kinder nicht kostenlos sind. So kannst Du bei drei Kindern bis zum Abitur mit einem 3-stelligen Tausender rechnen. Ein evtl. Studium kostet dann ein Vermögen.

Wenn Du Deine Informationen bisher aus dem TV hast, dann kann ich Dir nur raten, mach mal einen Urlaub drüben. Allerdings dann nicht im Sommer, wo ja alles schön ist. Sondern fliege mal irgendwann zwischen Dezember und Februar rüber.

Warum wohnst Du denn in der Grosstadt, wenn Du das Gewimmel nicht magst? Du könntet doch viel leichter hier in Deutschland oder Österreich irgendwo aufs Land ziehen. Dort hättest Du alle Chancen, mit Deinem Beruf ein gutes Geld zu verdienen.

Glaube mir, wer sein Leben in Europa nicht in den Griff bekommt, der wird es in USA bestimmt nicht schaffen.

Beate



gespeichert

 bunny85
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 2

  |
Re: Perspektive auswandern
(Antworten #2 Datum: Dezember 13th, 2015 um 12:56:56pm)
| Zitieren | Ändern

Wow, ok, danke für die Einschätzung. Ich werde das in meine Überlegungen mit einbeziehen. Ist hier vieleicht das falsche Forum, ich dachte wenn ich eine Antwort bekomme verlinkt derjenige Seiten, Institute, Formulare usw in die ich mich einlesen kann- so muss ich sie mir mühsam selbst beisammen suchen.

In der Zwischenzeit versuche ich erstmal mein leben auf die reihe zu bekommen und eine Schulbildung höher Hauptschule zu erreichen :-D und zwar hier, in Europa.

Beste grüße!

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1243

  |
Re: Perspektive auswandern
(Antworten #3 Datum: Dezember 13th, 2015 um 1:14:43pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Bunny,

ja, die USA sind gar nicht mehr so scharf auf Einwanderer, deshalb ist es auch ziemlich schwierig, sich genaue Informationen zu beschaffen.

Wo Du es noch versuchen kannst:
http://www.amerika-forum.de/forums/83-auswandern-in-die-usa

Da schreiben viele Deutsche, die selbst ausgewandert sind.
Aber ich kann Dich gleich vorwarnen: die werden Dir noch mehr abraten als ich.  

LG
Beate

gespeichert

 Macan
 Cheechako
 *
 



Signaturen rocken! Wenn man eine hat!
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 4

  |
Re: Perspektive auswandern
(Antworten #4 Datum: Januar 6th, 2016 um 8:12:34am)
| Zitieren | Ändern

Das wichtigste vorab ist meiner Meinung nach die Sprache. Die solltest du beherrschen. Und zwar wirklich beherrschen. Nicht nur das Nötigste. Nicht nur mit Händen und Füßen! Vor allem, wenn man sich selbst bestmöglich verkaufen will.
Ohne über näheres Bescheid zu wissen, aber da es in den USA quasi unmöglich ist, wie wäre es denn mit Kanada?

gespeichert


Signaturen rocken! Wenn man eine hat!
 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2554

  |
Re: Perspektive auswandern
(Antworten #5 Datum: Januar 6th, 2016 um 12:11:52pm)
| Zitieren | Ändern


am Dezember 13th, 2015 um 10:24:29am schrieb BeateR :
Die einzige Chance ist die Green-Card-Lotterie. Aber auch dafür musst Du mindestens einen Hochschul-Abschluss haben.
Zitierten Beitrag lesen


Soweit ich weiß, reicht auch Abi oder gar Realschulabschluss. Alternativ der Nachweis einer Berufsausbildung.
(steht z. B. hier: http://www.americandream.de/greencard-lotterie/greencard-teilnahmebedingungen/ , aber ich hatte sowas auch sonst schon mal gelesen)

Dem Rest stimme ich unbedingt zu: Erst mal genau herausfinden, worum es einem geht, und dann das Land über diverse Urlaubsreisen kennenlernen.

Auch Macan hat unbedingt Recht: Je nach Beruf muss man zwar nicht unbedingt 100%-ig stilsicheres Englisch beherrschen, aber problemlos fließend aktiv und passiv, mündlich und schriftlich sollte man voraussetzen können.

gespeichert

 Boemby
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1227

  |
Re: Perspektive auswandern
(Antworten #6 Datum: Januar 6th, 2016 um 7:09:11pm)
| Zitieren | Ändern

Wobei man mit einer Meisterprüfung in der BRD auch eine Hochschulreife hat und fachbezogen an einer Hochschule studieren kann.

gespeichert


In Liebe zu den Hunden verbunden.
Thomas
 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1243

  |
Re: Perspektive auswandern
(Antworten #7 Datum: Januar 11th, 2016 um 8:02:24pm)
| Zitieren | Ändern


am Januar 6th, 2016 um 12:11:52pm schrieb North :
Soweit ich weiß, reicht auch Abi oder gar Realschulabschluss. Alternativ der Nachweis einer Berufsausbildung.
(steht z. B. hier: http://www.americandream.de/greencard-lotterie/greencard-teilnahmebedingungen/ , aber ich hatte sowas auch sonst schon mal gelesen)
Zitierten Beitrag lesen


Hallo,

danke, ist das mit der Berufsausbildung neu? Als wir (vor vielen Jahren) uns ein paarmal bei der Lotterie anmeldeten, gab es, soweit ich mich erinnere, diese Möglichkeit noch nicht.

LG
Beate

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2020 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.