ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Juni 21st, 2018 um 11:54:55pm
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Allgemein
   Alaska mit dem Auto?!
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Alaska mit dem Auto?!  (Gelesen: 2732 mal)
 Sitting_Bull
 Cheechako
 *
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2

  |
Alaska mit dem Auto?!
( Datum: Februar 18th, 2015 um 7:04:39pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo, habe mich gerade angemeldet und hoffe ihr könnt mir helfen.
Kurz zu mir: Ich bin 18 Jahre alt und beende die Schule im Frühjahr 2016 (Abitur).
Da ich nicht gleich mit einem Studium beginnen will, würde ich die Zeit gerne für eine Outdoor-Abenteuer durch Alaska/ Kanada nutzen.
Ich war bereits schon einmal für vier Monate in Kanada und konnte mir ein gutes Bild der Landdimensionen und Kultur machen.
Mein Vorhaben: Ich habe ca. 4-5 Monate Zeit, bis Oktober, für ein Abenteuer auf der nördlichen Erdhalbkugel. Der grobe Plan wäre ein Reisestart in Anchorage, entlang des Yukons quer durch Kanada, über die Hudson Bay bis nach Halifax in Neufundland.  
Als Fortbewegungsmittel hätte ich an den Kauf eines gebrauchten 4x4er mit Schlafmöglichkeit (Dachzelt oder wenn genug Platz auch innen) in Anchorage gedacht.
Da ich bereits vergeblich unzählige Internetseite und Fachzeitschriften durchstöbert habe, hoffe ich in diesem Forum Hilfe bzw. Unterstützung zu bekommen.
Ich würde mich sehr über Tips freuen, vielen Dank schon mal im Voraus.
Liebe Grüße Sitting_Bull  

gespeichert

 Kokanee
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 90

  |
Re: Alaska mit dem Auto?!
(Antworten #1 Datum: Februar 19th, 2015 um 2:36:35pm)
| Zitieren | Ändern

Netter Plan. Du sparst schon?
Ich weiß nicht, wie du vom Yukon zur Hudson Bay kommen möchtest, aber allg. halte ich ein 4x4 erstmal nicht für notwendig.
Manche nehmen ja Busse. Die schlucken mir eigentlich auch zu viel, aber man hätte ein vielleicht nicht so völlig aus dem Rahmen fallendes "home sweet home". Über mögliche Pick-up-Modelle bin ich nicht informiert. Eine Art Kombi oder Kastenwagen?

Aber allgemein würde ich mich erstmal eher mit der Route und dem, was ich unterwegs so machen möchte, befassen. Man fährt schnell viel, hat dann vielleicht viel gesehen, aber ist doch nur vorbeigefahren.

PS: wer is'n das auf deinem Profilbild? Wirkt seltsam, wenn man sitting bull heißt.  

gespeichert


Letzte Änderung: Kokanee - Februar 19th, 2015 um 2:44:27pm
 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 588

  |
Re: Alaska mit dem Auto?!
(Antworten #2 Datum: Februar 19th, 2015 um 5:30:54pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo
Vorerst ein wichtiger Hinweis:
Soweit ich das noch im Kopf habe musst du 21 Jahre alt sein um überhaupt ein Fahrzeug kaufen resp. einzulösen, sprich Vers, etc.
Und so ein SUV/PKW zu kaufen und wieder zu verkaufen ist auch nicht so einfach, vorallem wirst du ja kaum schon ein dick gepolstertes Bankkonto haben.
Bevor du überhaupt so ein Abenteuer planst klär erwähnten Hinweis ab.
Wie sieht denn das Budget aus?

Gruss
TC

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 880

  |
Re: Alaska mit dem Auto?!
(Antworten #3 Datum: Februar 20th, 2015 um 12:12:47pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Sitting Bull,

TC hat Recht: Du wirst in Alaska/USA kein Auto kaufen können. Aber Du wirst auch keines mieten können, denn das geht erst, mit hohem Aufschlag, ab 21 Jahren.

Und selbst, wenn Du ein Auto kaufen könntest, Du würdest keine Versicherung dafür bekommen. Ausserdem sind diese Hatpflichtversicherungen in USA/Kanada vor allem für Ausländer, noch dazu in Deinem Alter, praktisch unbezahlbar.

Dann: Du weisst ja sicher, dass Du für die Einreise in die USA (und Alaska ist nun mal USA) vorher ESTA machen musst. Und dann musst Du bei der Einreise dem Officer plausibel machen, wie Du Deinen Aufenthalt finanzierst. In Deinem Alter könnte der Officer ja auf den Gedanken kommen, dass Du arbeiten willst. Und das ist in USA als Tourist absolut verboten.

Ja, und ein Rückflug-Ticket wirst Du ja sicher haben? Denn sonst nimmt Dich die Airline gleich gar nicht mit.

Gruss Beate

PS: vielleicht hast Du ja von Deinen Freunde von ähnlichen Trips durch Australien gehört und bist deshalb auf diese Idee gekommen. Deshalb lass Dir sagen: in Australien ist das ganze wesentlich einfacher.

gespeichert


Letzte Änderung: BeateR - Februar 20th, 2015 um 12:14:12pm
 Sitting_Bull
 Cheechako
 *
 




     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 2

  |
Re: Alaska mit dem Auto?!
(Antworten #4 Datum: Februar 20th, 2015 um 1:47:10pm)
| Zitieren | Ändern

Erst mal vielen Dank für die schnellen Antworten!
@Kokanee:
Ja ich bin schon fleißig am sparen und arbeiten.
Stimmt, laut Landkarte ist es wirklich nicht leicht die Hudson Bay per Auto zu erreichen und wenn nur über kleine Sandpisten, aber wer weiß in welchem Zustand. Für einen fahrbaren Untersatz habe ich mich schon mal im Internet umgesehen und einige, nicht sonderlich vertrauenswürdige, Autoanzeigen gesehen. Mal sehen was sich noch so finden lässt.
P.S. ja das mit dem Bild stimmt, muss noch einmal genau schauen ob sich nicht ein Indianer finden lässt in den Profileinstellungen  

@Truck_Camper:
Ja von der Altersgrenze für einen Mietwagen habe ich schon gehört, was die Sache nicht gerade viel einfacher macht. Wenn ich einen gebrauchten Wagen kaufen würde, dann sehe ich im Wiederverkauf die größten Schwierigkeiten, z.B. zeitig einen Abnehmer finden und der finanzielle Verlust. Das Budget kann ich leider nicht/ noch nicht einschätzen (da ich noch kein Fortbewegungsmittel gefunden habe) würde aber mit ca. 10.000 Euro aufwärts rechnen.

@BeateR:
Guter Hinweis, vielen Dank dafür! Gibt es denn andere Möglichkeiten Alaska/ Kanada zu bereisen, ohne all den Urlaubstourismus?
ESTA müsste ich noch einmal erneuern, da ja nur zwei Jahre gültig. Das wäre denke ich aber noch das kleinste Problem. Wie siehts es mit Work and Travel aus? Irgendwelche Tips? Ich werde mich selbst auch noch in die Richtung informieren.
P.S. Ja von Australien habe ich schon gehört, ich muss aber ehrlich sagen das es mich nicht so reizt, vermutlich weil es schon so viele andere machen und es ein ganz anderes Abenteuer ist.

Wie würde es mit dem Motorrad aussehen, ist vielleicht nicht die beste Idee, aber eine Alternative. Den Führerschein habe ich, weiß aber nicht wie gefährlich es ist, wenn man mal liegen beleibt im Nirgendwo bzw. wie es mit Zelten außerhalb von Campingplätzen aussieht, da ich nicht unbedingt mit einem Bären kuscheln will.
Man könnte sich zwar mit einer Waffe absichern, den Jagdschein für Deutschland habe ich (in Alaska/ Kanada braucht man nicht zwangsläufig einen Waffenschein, so weit ich weiß), dennoch hilft sie nicht unbedingt bei einem Bärenangriff.
Vielen Dank für`s Antworten.
Gruss Sitting_Bull
 

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 880

  |
Re: Alaska mit dem Auto?!
(Antworten #5 Datum: Februar 20th, 2015 um 2:55:20pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo,

also work and travel gibts in USA nicht. Und in Kanada brauchst Du dafür, zumindest soweit ich weiss, ein Visum. Allerdings kenne ich mich mit Kanada nicht so gut aus.

Was meinst Du mit "Touristenrummel" Sowas gibts in Kanada höchstens mal im Hochsommer in Banff und Jasper.

Mit Motorrad hast Du dieselben Probleme wie mit dem Auto. Du kannst es nicht kaufen und nicht versichern. Und zu mieten gibts das schon gleich gar nicht. Es bleibt in Deinem Alter wirklich nur die Öffentlichen Verkehrsmittel.

Beate

gespeichert

 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 1857

  |
Re: Alaska mit dem Auto?!
(Antworten #6 Datum: Februar 20th, 2015 um 4:15:55pm)
| Zitieren | Ändern

Was mit "Urlaubstourismus" gemeint sein soll, weiß ich auch nicht.


Jedenfalls scheint das nach dem ursprünglichen Plan leider nicht zu klappen.
Kurz zur Reisedauer: Mit ESTA (also visumsfrei) kann man sich in den USA ja nur max. 90 Tage lang aufhalten, aber vermutlich soll es dann sowieso schon innerhalb dieser Zeit nach Kanada rübergehen?

Zu den öffentlichen Verkehrsmitteln: Kenne da selbst nur Alaska und zumindest in der Sommersaison sind da so einige Strecken abgedeckt, wenn auch teilweise nicht gerade billig. Dass ich mir dann jeweils doch immer gerne für einen Teil der Zeit ein Auto miete, liegt auch daran, dass ich ohne Auto ungern zelte (außer auf so Plätzen wie im Denali NP, die sowieso mit unmotorisierten Gästen rechnen und entsprechend ausgerüstet sind, z. B. mit ausreichend Bärencontainern); zum einen, weil man im Auto bequem Esswaren & Co. verstauen kann, zum anderen, weil man auch sonst sein Gepäck gut unterbringen kann, wenn man sich für eine Weile länger vom Campingplatz entfernt. Ohne Auto wird das etwas umständlich, d.h. man kann evtl. einen Teil des Gepäcks an der Rezeption (sofern vorhanden, d.h. bei RV Parks, nicht bei einfachen Campgrounds) abgeben.

Nun aber noch eine Frage zur Nutzung des Autos: So wie ich den ersten Beitrag verstanden habe, geht es ja nicht nur darum, durch die Gegend zu fahren, denn es war ja von "Outdoor-Abenteuer" die Rede.
Was ist denn da so im Plan? Wandern, Kanufahren? Mit "Abenteuer" sind ja vermutlich keine Tagesspaziergänge gemeint, sondern eher etwas, wofür man das Auto, wenn man eins hätte, sowieso jeweils für eine Weile irgendwo stehen lassen müsste.

gespeichert


Letzte Änderung: North - Februar 20th, 2015 um 4:17:10pm
 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 588

  |
Re: Alaska mit dem Auto?!
(Antworten #7 Datum: Februar 21st, 2015 um 4:24:58pm)
| Zitieren | Ändern


....würde aber mit ca. 10.000 Euro aufwärts rechnen.


Ist das nur für das Fahrzeug, oder das Budget für die ganze Reise?

TC

gespeichert

 Kokanee
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 90

  |
Re: Alaska mit dem Auto?!
(Antworten #8 Datum: Februar 22nd, 2015 um 9:14:27pm)
| Zitieren | Ändern

Der Hudson-Bay-Plan kommt mir schon recht ungewöhnlich vor. Was für eine Landkarte hast du denn? Bzw. was gibt es denn da? Oder google Earth? Ich mein, ich seh auf dem Weg dahin vor allem Seen und sonst kenn ich das nur, dass da keine Straße ist (aber das kann natürlich ein Irrtum sein, ein paar Wegelchen wird es vielleicht geben, ich hab noch nie nachgesehen. Wo die allerdings so hinführen oder enden -. Keine Verkehrsschilder und angesichts der Seen und Wälder würde ich meinen: man muss da öfters improvisieren. Für einen allein keine gute Idee. Tankstelle? Aber die Gesichter, wenn da einer mit seinem Auto in Churchill anrollt, würden mich schon interressieren. Sonst fürchte ich, muss man schon da sehen, wo man dann eigentlich unterkommt.

Wenn es nicht ganz so der Urlaubstourismus sein soll: wwoof, trampen und zur Hudson Bay nimmst du dann den teuren Zug. Musst ja auch wieder zurück - bzw. okay, der Plan besagt, von da nach Halifax. Es wird immer interessanter :p.

Du könntest übrigens auch Rad fahren. Man kann ja mal mit Bus oder Pickup mogeln.

gespeichert


Letzte Änderung: Kokanee - Februar 22nd, 2015 um 9:19:26pm
 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1450

  | WWW |
Re: Alaska mit dem Auto?!
(Antworten #9 Datum: Februar 24th, 2015 um 11:57:30am)
| Zitieren | Ändern

Hi, 'Sitting Bull'...
wow, als ich so jung war wie du es jetzt bist, haette ich mir einen besseren Namen ausgesucht..., nur fuer Karma oder so...  Wie waere es mit 'Leaping Wolf'' ?  
Spass beiseite..., ich beneide dich um all die Abenteur, die du auf deiner Reise finden wirst.
------------
Wo und was du machst, wird sich eventuell waehrend deiner Reise heraus stellen. Mit 18 bin ich mir auch ziemlich sicher, dass dein Auto spaetestens in Edmonton verreckt oder geklaut wird waehrend du eine suesse Maus spazieren fuehrst. Stelll dich darauf ein, halte nur kleine Mengen an Bargeld auf deiner Karte und mach dir Passwoerter um jeweils Geld auf die Karte zu schicken.

Die Idee ein Auto in der USA )Alaska) zu kaufen und dann wieder in Kanada zu verkaufen ist Bloedsinn.
Kauf dir ein gutes Auto billig in einer Hauptstadt in Kanada, fahre 2 Tage bis hoch nach Alaska und verkaufe das Fahrzeug wieder in Kanada. Ich habe keine Ahnung wie das mit der Versicherung funktioniert, aber es wird auf jeden Fall einfacher sein das Auto wieder los zu werden.
Abgesehen davon bin ich selbst mit 55 noch ueberzeugter Hitchhiker. Leute nehmen dich hier im Norden oft mit und du wirst weit mehr Infos und Freunde im Regen stehend finden, als du sie hinter deinen persoenlich gekauften Scheibenwischern treffen wuerdest. Echt !
Hab Mut. Du bist erst 18 und der Norden ist ein Teil der Welt, der Leuten wie dir noch Moeglichkeiten bietet die du noch garnicht ueberdacht hast.
Sich in ein eigenes Auto einzuschliessen anstatt sich dem unerwartetem zu ergeben, waere meiner Ansicht nach ein Fehler.
In deinem Alter solltest du sicherlich versuchen, einen Weg zu planen, aber dies nur zur Beruhigung deiner Eltern.
Ich gebe dir zwei Ratschlaege:
1. Kaufe in Alaska kein Auto wenn du es in Kanada verkaufen willst sondern eher in einer groesseren Stadt in Kanada.
2. Atme tief durch, sei freundlich und vertraue dem Gott deiner Wahl. Du wirst herausfinden, dass Goetter zwar machmal fruehstuecken gehen wenn man sie am dringensten braucht, aber ansonsten einen wirklich guten Humor haben.
Happy Trails,
... und ja..., diese Ratschlaege waren tatsaechlich ernst gemeint.
Peter

gespeichert

 IceDogger
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 3

  |
Re: Alaska mit dem Auto?!
(Antworten #10 Datum: Juni 3rd, 2016 um 6:51:57pm)
| Zitieren | Ändern

Hey, ist aus dem Trip in irgendener Art was geworden?

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2018 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.