ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Juli 14th, 2020 um 4:39:25am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Dieser Artikel (diese Seite)
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de


   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Allgemein
   Bei Wanderungen verirren?
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Bei Wanderungen verirren?  (Gelesen: 1940 mal)
 Bears2015
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 5

  |
Bei Wanderungen verirren?
( Datum: Februar 5th, 2015 um 1:26:13pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Alaska Forum Mitglieder,
wir (mein Freund und ich) haben für Mitte August bis Ende August 2015 eine Selbstfahrertour in Alaska gebucht. Ein Rundtrip von Anchorage über Seward, Valdez, Tangle Lake, Fairbanks, Denali Park, Petersville und zurück nach Anchorage (so grob).
Nun haben wir in Seward, Valdez, Denali und Petersville Zeit für Wanderungen eingeplant. Meine Frage ist für den ein oder anderen sicherlich ein bisschen lächerlich, aber ich habe ein bisschen Sorge, dass wir uns dort verlaufen könnten. Ich habe auch schon einiges im Forum gelesen, z.B. dass es so gut wie keine ausgezeichneten Wanderwege gibt. Hat jemand Erfahrung was solche Wanderungen (max. Tagestour, eher Halbtagestour) angeht und kann mir bisschen meine Sorge nehmen?
Gibt es Tips für Wanderungen in diesen Regionen?
Vielen Dank für eure Hilfe!
Mareike

gespeichert

 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2548

  |
Re: Bei Wanderungen verirren?
(Antworten #1 Datum: Februar 5th, 2015 um 6:07:03pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo!

am Februar 5th, 2015 um 1:26:13pm schrieb Bears2015 :
Nun haben wir in Seward, Valdez, Denali und Petersville Zeit für Wanderungen eingeplant.
...

Ich habe auch schon einiges im Forum gelesen, z.B. dass es so gut wie keine ausgezeichneten Wanderwege gibt. Hat jemand Erfahrung was solche Wanderungen (max. Tagestour, eher Halbtagestour) angeht und kann mir bisschen meine Sorge nehmen?
Gibt es Tips für Wanderungen in diesen Regionen?
Zitierten Beitrag lesen


Also in Seward, Valdez und Petersville war ich selbst noch nicht. Aber im Denali NP gibt es neben den Möglichkeiten zum weglosen Wandern auch so einige richtig eingerichtete Pfade.
Ein paar kürzere Sachen gibt es im Eingangsbereich.
Aber auch ein Stück in den Park hinein gibt's ganz nette Wanderungen, z. B. vom Savage River-Parkplatz (Meile 15) aus: den Loop Trail sowie den Savage River Alpine Trail (der an einer anderen Stelle der Park Road anfängt bzw. endet, aber mit den regelmäßigen Shuttles ist das ja auch kein Problem). Ferner kann man vom Eielsen Visitor Center auf ausgezeichneten Pfaden sowohl oberhalb als auch unterhalb der Straße herumwandern.
Und in der Nähe des Wonder Lake gibt es einen netten Pfad zum McKinley River.
Für die genannten Pfade braucht man keine detaillierte topografische Karte, die Übersichtskarten in den entsprechenden Broschüren des Parks reichen da völlig aus.
z. B. http://www.nps.gov/dena/parknews/upload/Alpenglow2014_int.pdf (ab Seite
Hier noch eine Seite mit Bildern dazu: http://www.downthetrail.com/hiking-backpacking-denali-national-park/the-savage-alpine-trail/

Ganz nettes Büchlein dazu: http://www.alaskageographic.org/store/products/denali-walks

Insgesamt stimmt es schon, dass es nicht viele ausgezeichnete Wanderwege in Alaska gibt, auf die Größe des Staates bezogen. Vor allem im Norden wird's dann recht dünn (in den White Mountains nördlich von Fairbanks gibt's noch ein paar Sachen sowie im Chena-Gebiet), aber z. B. im Chugach und in der Kenai-Region gibt es auch noch einige richtige Pfade.

Hier noch ein paar Links dazu:
http://dnr.alaska.gov/parks/aktrails/explore/trailmapguide.htmhttp://alaskahikesearch.com/parks-info/

gespeichert

 Bears2015
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 5

  |
Re: Bei Wanderungen verirren?
(Antworten #2 Datum: Februar 5th, 2015 um 9:15:43pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo North, 


vielen Dank fuer die schnelle Rueckinfo und die Routen Tipps. Das klingt doch schon mal ganz gut und ich werde mir die mal noch genauer anschauen und mir überlegen welche in Frage kommen. D.h. man ist im August vermutlich auch nie ganz allein wenn man sich auf diesen "bekannten" Routen aufhaelt. Fuer den ein oder anderen ist meine "Sorge" sicher nicht ganz nachvollziehbar. 


Über weitere Tipps (auch fuer die anderen Regionen) freue ich mich natürlich!!

gespeichert

 BeateR
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 1227

  |
Re: Bei Wanderungen verirren?
(Antworten #3 Datum: Februar 6th, 2015 um 7:47:49am)
| Zitieren | Ändern

Hallo,

dass Du Dich da mal nicht täuscht!! Du wirst eigentlich überall (ausser im Denali NP) auf Wanderungen völlig allein unterwegs sein. Denn wie schon erwähnt, ausserhalb des NP gibts fast keine ausgeschilderten Wanderwege.
Und vor allem solltet Ihr bedenken, dass dies Bärenland ist. Es sind dort sehr viele Grizzley unterwegs. Und allein dies hat uns schon von grösseren Wanderungen in die Wildnis abgehalten.

Beate

gespeichert

 Bears2015
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 5

  |
Re: Bei Wanderungen verirren?
(Antworten #4 Datum: Februar 6th, 2015 um 8:14:43am)
| Zitieren | Ändern

Hallo Beate,

danke für deine Antwort.
Das mit dem "nicht allein sein" war auch erstmal nur auf den Denali Park bezogen.
Bei den anderen Gebieten denke ich auch, dass wir auf kaum jemand treffen werden. Bei Seward habe ich mittlerweile gelesen, dass es mehrere Wanderwege geben soll. Sonst wird das wohl tatsächlich schwierig sein.
Ich tendiere auch eher zu kleineren überschaubaren Wanderungen. Zum einen eben aufgrund des Verlaufens und natürlich sind auch die Bären nicht zu missachten.

gespeichert

 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2548

  |
Re: Bei Wanderungen verirren?
(Antworten #5 Datum: Februar 6th, 2015 um 9:41:26am)
| Zitieren | Ändern

Sicherheitshalber würde ich prinzipiell davon ausgehen, dass man selbst auf bekannten Wegen zumindest damit rechnen muss, auch mal ganz allein dort unterwegs zu sein. Auch wenn es auf den Wegen im Denali NP sehr unwahrscheinlich ist, vor allem auf den kurzen und einfachen, da kann z. T. schon viel los sein. Zumal im August.
In anderen Gegenden ist in der Tat tendenziell weniger los, aber auch hier würde ich sagen: Je kürzer und einfacher der Weg, desto wahrscheinlicher ist es, dass man Leute antrifft.  Kann natürlich nur über die mir bekannten Wege sprechen; z. B. auf so kurzen Wegen wie Thunderbird Falls, Twin Peaks am Eklutna Lake oder Carter Lake Trail sind mir jeweils mehrere Leute begegnet.

Wie Beate ja schon angemerkt hat, muss man in den meisten Gegenden (ok, vielleicht nicht an den Thunderbird Falls   ) mit Bären rechnen, wodurch sie auch für einfache Tageswanderungen der Kauf eines Bärensprays empfiehlt. Und in unübersichtlichem Gelände Krach machen nicht vergessen.  

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1556

  | WWW |
Re: Bei Wanderungen verirren?
(Antworten #6 Datum: Februar 6th, 2015 um 1:32:11pm)
| Zitieren | Ändern

Die Trails sind alle nett und deine Fragen sind nicht nur verstaendlich sondern auch klug.
Die Baeren sind da. Daran laesst sich nun mal nichts aendern. Sei laut und gehe langsam seitwaerts weg falls sie ein Problem mit dir haben. Normaler Weise moegen sie Probleme mit dir genauso wenig wie du dir ein Problem mit ihnen wuenschst. "Hoo Bar, wenn du mich jetzt gehen laesst, dann verspreche ich dir auch keine weiteren Bilder von dir zu schiessen oder schlecht ueber dich zu reden..." Natuerlich ist dem Baer das alles egal, ... es kommt nur drauf an, dass du mit ruhiger Stimme redest.
Trails:
Du kannst dich da draussen recht schnell verirren. Heutzutage wuerde ich mir zumindest ein DeLorme GPS kaufen und es mit meinem Handy verbinden. Die Dinger sind weit besser als was 'Spot' zu bieten hat. Auf Grund der E-Mail Moeglichkeiten kannst du auch Wettervorhersagen ueber deinen Handy erhalten, deinen Standpunkt via Satellittenbild angucken, Nachrichten senden oder zurueck zum Startpunkt der Wanderung finden. Leider habe ich selbst keins, bin aber wirklich davon beeindruckt was das Gereat leistet.
-
Die hier erwaehnte Wanderung in die White Mountains fuehrt im Sommer durch mehrere sumpfige Niederungen. Der Trail ist eigendlich ein 'Winter Trail' fuer Langlaufskier, Musher und Motorschlittenfahrer. Natuerlich wird oft erwaehnt, dass man auf dieser Tour tief in der Wildnis eine Huette mit Holzofen findet. Was allerdings nicht erwaehnt wird ist, dass diese Huette im Sommer auf der anderen Seite eines 30 Meter breiten und bis zu 2 Meter tiefen Flusses steht.
Obwohl man den White Mountain Trail auch im Sommer schaffen kann, gibt es eben grosse Unterschiede zwischen 'summer trails' und 'winter trails'.
Ich wuerde meine Wanderungen entweder in der Alaska Range (z.B Denali Park) oder den St. Elias- Wrangle Mountain National Park weiter suedlich machen.
Beate hat voellig Recht. Ich wuerde ich mir den Gedanken, dass irgendwann eh mal jemand vorbei kommt von vorne herein abschminken. Rueste dich so aus, als waerst du dort draussen auf Wanderungen voellig alleine. In schlechtem Wetter am falschem Ort zur falschen Zeit wird dies wahrscheinlich am unguenstigstem Augenblick dann auch leider zutreffen. Du gehst alleine in die Wildnis. Rueste dich dem entsprechend aus.
In Hinsicht auf Trails fuege ich hier zwei Links an:
http://www.alaskamagazine.com/index.php/posts/97-alaska-s-best/327-30-great-hikes
http://dnr.alaska.gov/parks/aktrails/explore/atbrowser.htm

Ansonsten..., rechnet damit, dass ihr euch verlauft. Es ist eine hervorragende Sicherheitsmassnahme um dies nicht passieren zu lassen.
Viel Spass...
Peter

gespeichert


Letzte Änderung: Peter_Kamper - Februar 6th, 2015 um 1:50:48pm
 Bears2015
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 5

  |
Re: Bei Wanderungen verirren?
(Antworten #7 Datum: Februar 6th, 2015 um 2:38:13pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Peter,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
Was die Bären angeht bin ich verhältnismäßig entspannt. Die Gefahr ist da (das weiß man ja wenn man nach Alaska geht) und man darf es auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Da bin ich komplett bei euch. Dann muss man es im Ernstfall "nur" noch schaffen so zu reagieren, wie man es sich zig mal anschaut und gelesen hat

GPS werden wir dann auf jeden Fall mitnehmen. Ich muss mich damit auch noch auseinander setzen, weil bedienen muss man das Teil ja auch können. Und ja, auf den schlimmsten Fall vorbereitet sein, damit er dann überhaupt nicht eintrifft ist wohl hier die beste Taktik.
Zum White Mountain Trail kommen wir nicht. Fairbanks ist das nördlichste was wir sehen werden. Und ich glaube für einen Alaska-Erstbesucher auch ausreichend. Die Links sehen auf den erste Blick sehr interessant aus. Werde ich mich am Wochenende in Ruhe anschauen.  Freue mich hier im Forum einiges an Antworten zu bekommen!! Danke an alle

gespeichert

 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2548

  |
Re: Bei Wanderungen verirren?
(Antworten #8 Datum: Februar 6th, 2015 um 4:11:28pm)
| Zitieren | Ändern

am Februar 6th, 2015 um 1:32:11pm schrieb Peter_Kamper :
Du kannst dich da draussen recht schnell verirren.
Zitierten Beitrag lesen


Aber Du bist sicher auch mit der Aussage einverstanden, dass das auf die ausgezeichneten Wanderpfade im Denali NP nicht zutrifft, oder?  


am Februar 6th, 2015 um 1:32:11pm schrieb Peter_Kamper :
Die hier erwaehnte Wanderung in die White Mountains fuehrt im Sommer durch mehrere sumpfige Niederungen. Der Trail ist eigendlich ein 'Winter Trail' fuer Langlaufskier, Musher und Motorschlittenfahrer. Natuerlich wird oft erwaehnt, dass man auf dieser Tour tief in der Wildnis eine Huette mit Holzofen findet. Was allerdings nicht erwaehnt wird ist, dass diese Huette im Sommer auf der anderen Seite eines 30 Meter breiten und bis zu 2 Meter tiefen Flusses steht.
Zitierten Beitrag lesen


Hier hat's wohl ein Missverständnis gegeben, da ich nur die White Mountains als Gebiet allgemein meinte.
Ich selbst bin dort nur mal diesen Summit Trail ab Wickersham Dome gegangen, das ist ein Sommerpfad, der nach 8 Meilen auf eine Hütte trifft. Auf dieser Strecke bin ich übrigens gar niemandem begegnet.  
Was Du meinst, ist wohl der Wintertrail "nebenan". Den wollte ich jetzt auch niemandem andrehen.

gespeichert


Letzte Änderung: North - Februar 6th, 2015 um 4:14:58pm
 Truck_Camper
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

   Beiträge: 677

  |
Re: Bei Wanderungen verirren?
(Antworten #9 Datum: Februar 6th, 2015 um 4:56:59pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo

Noch eine kleine Anmerkung:

Die Petersville Road wird ja strengstens verboten zu fahren, von allen Vermietern, falls du diese Gravel fahren willst.

Gruss
TC

gespeichert

 Peter_Kamper
 Sourdough
 *****
 



Never above....... never below..... ever beside !
     

 Geschlecht: male
 Beiträge: 1556

  | WWW |
Re: Bei Wanderungen verirren?
(Antworten #10 Datum: Februar 6th, 2015 um 11:39:31pm)
| Zitieren | Ändern

@North:
Du hast voellig recht und auch wollte ich dich nicht berichtigen. Ich weiss nur von manchen Wanderern, die sich in den White Mountains auf eine Cabin freuten und sich diese dann 100 Meter entfernt ueber einen eher tiefen Fluss angucken mussten. Sowas ist nach einem langem Tagesmarsch mit den vielen Mosquitos, die du entlang der Route einsammelst und welche dir begeistert folgen, natuerlich schlecht.
Mit der Wickersham Dome Route hast du absolut Recht !
---
In Hinsicht auf Denali muss ich dir vertrauen. Ich bin da  in meinen 30 Jahren in Alaska nie gewandert. Du hast mir also was voraus.
---
Ich erinnere mich allerdings noch an eine gute Wanderung auf der ich den leicht zu befahrenen Tolovana River mit meinem damas jungem Mallemuten Sir Kahn kanute um dann an einer gewissen Stelle auszusteigen, ueber einen Berg zu laufen (Sir Kahn mit Satteltaschen in dem sein eigenes Hundefutter steckte) um dann mit Kompass an einen See zu kommen an dem eine Huette stehen sollte. Nichts leichter als das....
Wir haben uns dann natuerlich komplett verirrt, uns ohne Feuer am Schluss in der aufkommenden Dunkelheit einfach mit begeisterten Mosquitos ins Moos gelegt und ... es war Ende Mai... dann fings an zu schneien. Na..., gute Nacht.
Heute lache ich darueber, aber verirren dort draussen geht schneller als man denkt.
Zumindest fuer mich, der bis heute noch kein GPS besitzt ...
Peter

gespeichert

 North
 Sourdough
 *****
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 2548

  |
Re: Bei Wanderungen verirren?
(Antworten #11 Datum: Februar 7th, 2015 um 9:17:49pm)
| Zitieren | Ändern


am Februar 6th, 2015 um 11:39:31pm schrieb Peter_Kamper :
Ich weiss nur von manchen Wanderern, die sich in den White Mountains auf eine Cabin freuten und sich diese dann 100 Meter entfernt ueber einen eher tiefen Fluss angucken mussten.
Zitierten Beitrag lesen


Na, dann hatten die sich aber auch wirklich schlecht informiert.
Ich hatte mir damals das Buch "Outside in the Interior" gekauft und da steht der von Dir genannte Trail z. B. als reine Winterroute drin.

am Februar 6th, 2015 um 11:39:31pm schrieb Peter_Kamper :
In Hinsicht auf Denali muss ich dir vertrauen. Ich bin da  in meinen 30 Jahren in Alaska nie gewandert.
Zitierten Beitrag lesen


Echt? Gar nicht? Oder nur nicht die einfachen Trails?  (wobei der Savage Alpine Trail ja auch noch recht jung ist).

Ansonsten kann ich mir gut vorstellen, dass man sich in den meisten Gegenden Alaskas gut verlaufen kann. Man liest ja auch immer mal wieder solche Geschichten.

gespeichert

 Bears2015
 Cheechako
 *
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 5

  |
Re: Bei Wanderungen verirren?
(Antworten #12 Datum: Februar 8th, 2015 um 5:50:32pm)
| Zitieren | Ändern

@Truck Camper: Nein, wir fahren nur bis Gate Creek Cabins. Das müsste noch Asphalt Straße sein. Bei Talkeetna gibt es wohl noch eine schöne Wanderrunde um den See dort.

@Peter: Wie orientierst du dich da draußen? Kompass und Karte?

Also aufgrund eurer Antworten, werden die Wanderungen in einem kleineren Radius ausfallen. Haben nicht vor verloren zu gehen. Aber bestätigt meine Sorge und somit ist Vorbereitung alles.
Wobei wir ja insgesamt auch eher die klassische Touri-Runde fahren. Auf dem Highway kann man ja eh nicht verloren gehen...

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:



© copyright 2000-2020 rnr-projects
http://forum.alaska-info.de
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.