ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
März 28th, 2023 um 7:33:47am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de

!!! Bitte die Nutzungsbedingungen des Forums einhalten. Geht bitte respektvoll miteinander um.
Bitte unbedingt vor dem Einstellen von Artikeln und Bildern das Copyright beachten !!!


   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Allgemein
   Septemberreise
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Septemberreise  (Gelesen: 2411 mal)
 Maja
 Gast
 
Septemberreise
( Datum: November 22nd, 2005 um 3:22:16pm)
| Zitieren | Ändern


Hallo,
wir werden nächstes Jahr ab 12.09. unsere Alaskareise starten. Nun habe ich gesehen, dass ab dem 15.09. schon viele Campgrounds geschlossen haben. Darf man in Alaska auch wild campen oder gibt es eine andere Möglichkeit? Wer kann mir Routentipps geben? Wir starten in Anchorage und es geht über Denali, Fairbanks, wieder hinunter zur Kenai Halbinsel. Wir haben 2 Wochen Zeit.
Kennt auch jemand dass Internetreisebüro "Camperferien 21"? Von denen bekam ich ein Superangebot für Flug und Wohnmobil.
Freue mich auf schnelle Antworten.

gespeichert

 jeepmaus
 Sourdough
 *****
 



ONLY IN A JEEP !!!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 92

  |
Re: Septemberreise
(Antworten #1 Datum: November 22nd, 2005 um 5:06:42pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Maja,
also im Herbst kann es schon ein bisschen stürmischer zugehen, aber dafür hast du, wenn das Wetter einigermassen mitmacht eine Kulisse, die du nicht so schnell vergisst. Eine sich in rot und gelb färbende Tundra ist Paradies auf Erden  
2 Wochen ist ein bisschen kurz finde ich für die klassische Schleife Anchorage - Denali - Fairbanks - Glennallen - Anchorage. Wir waren dieses Jahr knapp 3 Wochen drüben und glaub mir ich bereue es, dass ich mir doch nicht mehr Zeit genommen habe, wenn man schon dort ist. Ich gehe mal davon aus, dass du eher Natur sehen willst als Stadt, also brauchst du auch nicht lange in Anchorage bleiben. Wenn du mal da bist, geh mal im Glacier Brewhouse essen, die haben nur leckere Sachen !!! Wenn du viele Tiere sehen willst, sieh zu, dass du mindestens 3 Tage im Denali NP bleibst und auch mal einen Abstecher zum Wonderlake machst. In Fairbanks brauchst du dich eigentlich auch nicht so lang aufhalten, da ist Anchorage schöner. Was auch klasse ist, ist die Gegend um Delta Junction und der Denali Highway (wenn du es riskierst mit deinem Mietwagen)...
Leider kenne ich dieses Internetreisebüro nicht, aber darf ich fragen was das kostet und was im Preis beinhaltet ist ? Nur so kann man sehen ob die preiswert sind oder nicht....

viele Grüsse

Jeepmaus

gespeichert

 Tom21
 Gast
 
Re: Septemberreise
(Antworten #2 Datum: November 22nd, 2005 um 8:28:19pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo,

September kann noch eine tolle Reisezeit sein. Für den Denli NP ist es allerdings schon fast zu spät, denn Mitte September werden die Bustouren eingestellt (im Jahr 2005 war der letzte Tag der 15 Sept). Da müßt ihr euch ganz schön beeilen, wenn ihr noch an einer Busfahrt in den Park teilnehmen wollt.

Wollt ihr mit dem Zelt campen oder seid ihr mit dem Wohnmobil unterwegs?

Gruss Tom

gespeichert

 Maja
 Gast
 
Re: Septemberreise
(Antworten #3 Datum: November 23rd, 2005 um 4:40:55pm)
| Zitieren | Ändern


Hallo, danke für die Hinweise. Wir haben jetzt auch noch etwas verlängert und sind drei Wochen dort. Wir werden mit einem Wohnmobil unterwegs sein.
Das Angebot von dem Internetreisebüro kostet 1700,-Person und es beinhält den Flug sowie 20 Tage Wohnmobil und den Nationalparkpass. Für mich hört sich dass ganz gut an, da ich bei Einzelbuchungen (Flug und WM getrennt) auf höhere Beträge kam.
Wenn die Bustouren im Denali am 15.09. eingestellt werden, heißt dass man kommt danach gar nicht mehr in den Park? Wir bekommen unser WM am 13.09.
Dass wäre ja mehr als schade!! Wie sieht es bei den anderen Parks aus? Sonst sollten wir evtl. unsere Route ändern?.
Freue mich auf neue Antworten.
Viele Grüße

gespeichert

 Tom21
 Gast
 
Re: Septemberreise
(Antworten #4 Datum: November 23rd, 2005 um 10:18:43pm)
| Zitieren | Ändern

Der Denali NP ist auch nach dem 15. Sept geöffnet, allerdings gibt es dann keine Bustouren in den Park mehr. In den Park führt ja eine 150 km lange Strasse, die nur per Sondergenehmigung oder per Bus genutzt werden kann. Sobald die Bustouren eingestellt werden, werden Sondergenehmigungen für die Benutzung der Strasse verlost (road lottery). Die Bewerbung für die Lotterie ist im Juli erlaubt und kostet eine Bearbeitungsgebühr. Die Ziehung findet dann Ende August statt und am 16, 17 & 18 Sept kann man die Berechtigungen am Parkeingang einlösen. Täglich erhalten 400 Fahrzeuge eine Berechtigung die Strasse zu benutzen (solange das Wetter mitspielt).

Soweit ich weiß, benötigt man für alle anderen Parks in Alaska keinen Nationalparkpass.

Gruss Tom

gespeichert

 Peter Kamper
 Gast
 
Re: Septemberreise
(Antworten #5 Datum: November 26th, 2005 um 11:08:01pm)
| Zitieren | Ändern

Mit Schnee werdet ihr in der Alaska Range schon irgendwie rechnen muessen.
Ich wuerde den Parks Highway ueber Cantwell zum Denali Park am 13. fahren und versuchen, den letzten Bus am 14. September zu erwischen. Das sind ca. 350 km recht guter Landstrasse.
Das ist eine Tagesreise von Anchorage und gut machbar:
http://www.nps.gov/dena/home/visitorinfo/bus/schedule.html        
 Unter Umstaenden laesst sich der Bus auch vorbuchen, aber alles ist zu dieser Zeit wetterabhaengig.  

Fahrt zurueck nach Cantwell und fahrt dann den Denali Highway falls ihr dies ueber eure Vermieter duerft. Es ist die schoenste Strasse Nord-Nordamerikas. Passt auf und fahrt langsam !! Es ist eine Schotterstrasse. Falls was passiert, werdet ihr sicherlich innerhalb von ein paar Stunden Hilfe finden, da dies die Jagdzeit ist. Die Jaeger sind normaler Weise sehr gut ausgeruestet.
Kurz vor Paxson werdet ihr den Tangle Lakes Campground finden, der wunderschoen ist. Allerdings gibt es auch unterwegs auf der Strasse phaenomenale Stellen zum anhalten.
Fahrt danach ueber Glennallen zurueck nach Anchorage - vielleicht mit einem Abstecher nach Valdez (neuer Proviant, Trinkwasser, etc) und ueber Soldotna weiter nach Homer. Eine wirklich traumhaft schoene Strecke.
Danach noch ein Abstecher nach Seward, und die Tour waere perfekt.

Eine andere Variante waere es natuerlich, nach dem Denali Highway in Paxson Richtung Fairbanks zu fahren um dann dieselbe Strecke wieder zurueck zu kommen. Der Richardson Highway ist weit schoener als der Parks Highway, dafuer aber wetterabhaengiger.
Ihr muesst dringend das Wetter beachten, denn September ist eine kritische Uebergangszeit. Deshalb rate ich zum Denali Highway zuerst und wuerde die Reise in suedlichen Gebieten abschliessen.
Die Anfahrt ueber den Parks Highway habe ich natuerlich gewaehlt, weil ihr ja noch in den Park wollt.
'Wild' campen ist ausser im Park erlaubt. Mit einem Wohnmobil werdet ihr garkeine Probleme haben. Es gibt ueberall alle paar Kilometer Parkbuchten, in denen ihr ganz einfach anhalten koennt und der Verkehr ist auch nicht grade erwaehnenswert.
In Anchorage oder Fairbanks wird auch keiner etwas sagen, wenn ihr ueber Nacht mal in den Parkplaetzen einer der Supermaerkte (z.B. Fred Meyers) bleibt. Das ist im Sommer Gang und Gebe.
Im Sueden kann ich den Wrangell - Saint Elias National Park sehr empfehlen.

Viel Glueck,
Peter

gespeichert

 Maja
 Gast
 
Re: Septemberreise
(Antworten #6 Datum: November 28th, 2005 um 10:13:35am)
| Zitieren | Ändern


Hallo Peter,
vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Ich dachte man kann am 14.09. noch selbst mit dem Wohnmobil in den Park fahren? Geht dass doch nicht?
Wenn man mit dem öffentlichen Bus morgens hineinfährt, fährt der dann auch abends wieder zurück?  Auf der Homepage vom NP war ich auch schon, aber irgendwie kapiere ich dass System des Parks nicht besonders. Danke für jede Hilfe.
Gruß Maja

gespeichert

 tom21
 Gast
 
Re: Septemberreise
(Antworten #7 Datum: November 28th, 2005 um 11:22:36am)
| Zitieren | Ändern

Hallo,

im Denali NP hast du während der "Sommersaison" bis zum 15 Sept folgende Möglichkeiten:

1) Übernachtung außerhalb des Parks
In diesem Fall kann man mit dem shuttle-Bus in den Park hineinfahren. Es gibt unterschiedliche Busse. Die längste Strecke führt bis zum Wonder Lake (bzw. Kantishna Tal). Die Busse fahren die Strecke als Tagestour, wobei bei einer Fahrt zum Wonder Lake und zurück den ganzen Tag dauert. Die Busse zum Wonder Lake starten ganz früh am morgen, da die gesamte Fahrt ungefähr 11 bis 13 Stunden dauert.

2) Übernachtung mit dem Wohnmobil im Park
Am Teklanika River (Mile 29) findet sich ein Campingplatz im Park, auf dem man mit dem Wohnmobil übernachten kann. Um zum Campingplatz zu gelangen, benötigt man eine Sondergenehmigung der Parkverwaltung + eine Reservierung für den Campingplatz. Ab dort kann man dann die shuttle Busse in den Park nutzen.

3) Übernachtung im Park (Zelt)
Alle Campingplätze hinter dem Teklanika River (Mile 29) sind nur für Zeltübernachtungen freigegeben. Die Campingplätze erreicht man mit dem Camperbus, die die gleiche Strecke wie die shuttle-Busse fahren.

3) Übernachtung in einer Lodge im Park
Im Kantishna Tal gibt es diverse Lodges, die Übernachtungen im Park (Erweiterungsgebiet) anbieten. Die Lodges haben eigene Busse, mit denen die Gäste im Park transportiert werden.

Habt ihr bei euren Wohnmobil eine frühe Übernahme vereinbart? Normalerweise bekommt man ja sein Wohnmobil erst gegen 16:00 Uhr am Übernahmetag, so dass der 13. Sept für die Wohnmobilübergabe benötigt wird und ihr keine Zeit mehr für die Fahrt zum Denali NP habt.


Am Parkeingang zum Denali NP nur sehr kleine Supermärkte und ihr solltet daher die Grundausstattung an Lebensmitteln in der Umgebung von Anchorage kaufen.

Alle Infos zu den Bussen im Denali findet man hier:

www.reservedenali.com  

Gruss Tom

gespeichert

 Maja
 Gast
 
Re: Septemberreise
(Antworten #8 Datum: November 29th, 2005 um 3:26:05pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Tom,
lieben Dank für die ausführliche Erklärung. Jetzt habs sogar ich kapiert.  
Dann können wir uns jetzt ja in die Reisevorbereitungen stürzen.
Vielen Dank an alle und eine gute Zeit
Maja

gespeichert

 tom21
 Gast
 
Re: Septemberreise
(Antworten #9 Datum: Dezember 1st, 2005 um 11:20:23am)
| Zitieren | Ändern

Die Termine für die Denali-Bustouren im Jahr 2006 stehen seit heute fest.

Wie Peter bereits geschrieben hat, findet die letzte Bustour in den Denali NP am 14 Sept 2006 statt.

Gruss Tom

gespeichert

 Anke
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 85

  |
Re: Septemberreise
(Antworten #10 Datum: Dezember 7th, 2005 um 1:59:00pm)
| Zitieren | Ändern

Und noch was zum Denali NP im September:
- ja, die Bustouren sind eingestellt
- meidet die Tage der Road Lottery (mit dem Privatwagen dürft ihr ca. 15 Meilen fahren und es ist sehr voll)
- nach der Road Lottery, so noch kein Schnee auf der Strasse liegt dürft ihr mit dem Privatwagen bis Teklanika fahren (ca. 30 Meilen).
- Ab Mitte September wird die Elchbrunft langsam interessant und es sind kaum noch Touris da, hauptsächlich Fotografen und Biologen
- Herbstfärbung ist allerdings am 12.9. meistens schon vorbei
- Ersten Schnee kann es auch schon geben. Tipp hierbei: wenn morgens die Strasse in den Park wegen Schnee gesperrt ist lohnt es sich schonmal, bis nach Mittag zu warten, oft wird sie dann wieder auf gemacht.
- Ihr könnt immer zu Fuss oder mit dem Fahrrad in den Park. Auch beim ersten Schnee sieht es am Anfang der Strasse nur unpassierbar aus, ab der ersten Kurve ist im September für die ganzen Servicefahrzeuge wieder geräumt und mit einem Fahrrad kann man dann die Stille geniessen.

So, hätte noch weitere Tips, kannst ja mal emailen. Denali im September ist meine Spezialität   Muss jetzt leider wieder arbeiten.
Anke

gespeichert

 Braunbaer
 Junior Member
 **
 



Ich mag keine Signaturen!
     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 12

  |
Re: Septemberreise
(Antworten #11 Datum: Dezember 13th, 2005 um 8:40:07pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo, vielleicht noch kurz zur Roadlotterie, die Chancen als nicht "US Bürger" bzw. "Alaska resident" eine Genehmigung zu gewinnen stehen relativ schlecht. Vor allem muß man sich peinlich genau an die Bedingungen der Lotterie halten; d.h. wenn 10$ Gebühr mitgeschickt werden sollen, darf man nicht mehr und nicht weniger als 10$ schicken... Es ist relativ schwierig, da das Geld in Form von einem Scheck geschickt werden soll, es aber im Prinzip ja keine Schecks mehr gibt. Traveller Schecks gibt's erst ab 20$ (kleinste Stückelung) womit man wieder beim Problem von mehr als 10$ ist... Oder halt Risiko und Bargeld schicken. Uns hat es jedenfalls Super gefallen wir sind am 10.9. diesen Jahres gefahren und hatten super Wetter (kurze Schauer  sonst häufig trocken und sonnig und eine Nacht Sturm(fast seekrank im Wohnmobil...) Wir sind auch am letzten Tag der Saison in den Denali gefahren und haben sehr viele Tiere gesehen. Mit den Campingplätzen war auch halb so wild es gibt immer noch etliche, die offen haben. Am Sklilak Lake haben wir 1 Nacht umsonst geschlafen, da dort keiner mehr Geld kassieren wollte und auch kein "self registering" mehr vorgesehen war.
Liebe Grüße Braunbaer

gespeichert

 Peter Kamper
 Gast
 
Re: Septemberreise
(Antworten #12 Datum: Dezember 16th, 2005 um 9:31:47am)
| Zitieren | Ändern

Hi Braunbaer,
habe mal den Denali NP ueber die Frage angeschrieben wie Europaerer US 10 $ (nicht mehr und nicht weniger) mit ihrem Formular fuer die Road Lottery an den National Park schicken sollen.
Das ist eine sehr interessante Frage ueber die die Verwalter wahrscheinlich selten nachgedacht haben.
Falls ich was zurueck hoehre melde ich mich.

Peter

gespeichert

 Peter Kamper
 Gast
 
Re: Septemberreise
(Antworten #13 Datum: Dezember 16th, 2005 um 11:32:08pm)
| Zitieren | Ändern

Na, die Antwort kam aber schnell.
Hier ist sie:
Let them know they can send one large envelope containing multiple entries
(for different people of course).  So if the lowest amount they can get is
$20, then that is good for two entries and the bigger envelope should
contain two entry envelopes (no postage of course is required on the inner
ones) with the proper information on them.  The one check for say $20 is in
the big envelope with the 2 "entry" envelopes.

Otherwise, yes, if they only send the $20 with one entry, we cannot refund
any part of that.  They should do at least one additional entry for
someone.  But the key is to make sure all the entries are together with the
one check.

Let me know if we can be of anymore help.  Thanks,

Jim LeBel
Denali National Park & Preserve
907-683-9532
Denali_Info@nps.gov

Er meint also, dass man ganz einfach zwei Antraege im selben Umschlag schicken soll. Dann gilt ein 20$ Traveler Check. Allerdings so wie ich ihn verstehe, sagt er nicht, dass der Antrag abgelehnt wird, wenn man zu viel Geld schickt, sondern dass sie das Restgeld nicht zurueckerstatten, was ja schon wieder besser ist.
Also, wenn man zu zweit nach Alaska faehrt, einfach zwei Antraege stellen. Doppelte Chancen zu gewinnen....



gespeichert

 chris (Gast)
 Gast
 
Re: Septemberreise
(Antworten #14 Datum: Februar 18th, 2006 um 3:21:08pm)
| Zitieren | Ändern

 also mitte september??
mit deiner route wirst du warme kleider brauchen
warum macht ihr das so stressig in 2 wochen diese tour?? was den indian summer angeht wirst du über denali nicht mehr viel sehen, da ist er schon rum. warum konzentriert ihr euch nicht auf die kenai halbinsel. die resurectional wanderung von cooper landing nach hope!! dauert 4 tage und ist zu dieser zeit menschenleer. gemütliche holzhütten zum übernachten und diese kulisse vergisst du sicher nicht. indian summer hast auch noch. homer und seward, sterling... da gibt es ne menge zu sehen und in anc bist a gleich wieder.
nur so ein tipp von mir. war 4 jahre dort--best time ever!!!
schau mal bei mir rein:
www.alaska-cabin.de
gruss

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2023 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.