ALASKA - FORUM
Eine Registrierung ist notwendig !
Willkommen, Gast. bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teilnehmer.
Januar 29th, 2022 um 8:12:58am
Home | Hilfe | Suchen | Einloggen | Registrieren
Die Alaska-Info Facebook Fanseite erreicht ihr unter http://www.facebook.com/alaska.info.de

!!!Aus gegebenen Anlass bitte ich Euch die Nutzungsbedingungen des Forums einzuhalten. Geht bitte respektvoll miteinander um.
Bitte unbedingt vor dem Einstellen von Artikeln und Bildern das Copyright beachten !!!


   Alaska-Info Forum
   Alaska
   Allgemein
   Alaska im März
(Moderator: admin)
Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
   Autor  Beitrag: Alaska im März  (Gelesen: 3226 mal)
 Canadian Snowangel
 Senior Member
 ****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 46

  | WWW |
Alaska im März
( Datum: August 15th, 2005 um 2:51:44pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo zusammen!!

Ich möchte im März 2006 drei Wochen in Alaska verbringen. Ich hatte an eine Woche in Anchorage und eine in Fairbanks gedacht. Was ich allerdings mit der dritten Woche anstellen soll, weiss ich noch nicht.

Ich möchte mich eigentlich so wenig wie möglich in den Städten aufhalten. Ich hatte eine kurzes Sightseeing vor und dann möglichst raus in die freie Natur!!! Ich möchte vor allem viel wandern und natürlich auch Tiere beobachten. Ist das denn zu dieser Jahreszeit überhaupt möglich?

Könnte man sich z.B. ein Auto mieten und in den Denali NP fahren?
Ich würde auch gerne Bären in der freien Wildbahn sehen. Sind sie im März denn schon wieder aktiv?

Viele Fragen, die sich schon sehr auf eine Antwort freuen.

See you

Julia

gespeichert

 Henny (Gast)
 Gast
 
Re: Alaska im März
(Antworten #1 Datum: August 16th, 2005 um 6:35:32pm)
| Zitieren | Ändern

hallo Julia,
nachdem dir noch keiner geantwortet hat, will ich als Newbie es tun.
Du schreibst, du würdest gerne möglichst viel Natur sehen. Alaska ist natur pur, wenn du die größeren Städte ausnimmst. Daher meine Gegenfrage, wozu je eine Woche Anchorage und Fairbanks?
Ich bin vor einer Woche zrückgekommen, mir haben je 2 Tage völlig ausgereicht .Bin allerdings kein Städtefan, mit Ausnahme der Museen.
Ich glaube fast, dass die Strassen im Denali im März noch nicht offen sind.Aber vermutlich kommts da auch auf die Schneelage an ob du viel zu sehen bekommen wirst.Ich glaube mich zu erinnern, dass die Busse erst im Mai fahren.Aber ich kann ja in meinen Unterlagen blättern.
lg Henny

gespeichert

 Henny (Gast)
 Gast
 
Re: Alaska im März
(Antworten #2 Datum: August 16th, 2005 um 6:50:54pm)
| Zitieren | Ändern

Hab gerade nachgeschaut.
Der Park ist ganzjährig geöffnet, das Visitor center erst von Mai ab. Busse fahren von Mitte MAi bis September.Aber mit Privatfahrzeug kommst du ja nur 14,5 Meilen in den Park.Ich denke die Bären schlafen im März noch.
Die aber  waren unser stärkstes Erlebnis im Denali.
lg Henny

gespeichert

 Debbie Siebert
 Gast
 
Re: Alaska im März
(Antworten #3 Datum: August 17th, 2005 um 1:57:48am)
| Zitieren | Ändern

Alaska im März? - Aber klar!
Anfang März findet das Iditarod statt (Hundeschlitten-Rennen). Ein paar der Air Taxis in Talkeetna bieten dafür "Chase the Race" an, wo man sich die Musher von oben ansehen kann. Talkeetna hat überhaupt eine tolle Atmospäre im Winter, denn dann sind so gut wie keine Touristen unterwegs. Mit nur etwa 300 Leutchen die hier im Winter leben, kennt sich jeder. Schau doch mal auf der Website http://www.talkeetnachamber.org nach. Dort gibt es reichlich Info über Talkeetna: News & Stories, Kalendar, Info über Lodging, Aktivitäten, usw.

Der Denali National Park wir nicht sehr einfach zu "bereisen" sein im März. Alles ist wetterabhängig. Frühestens Mitte/Ende April lassen es die Strassen zu die ersten erlaubten ca. 30 Meilen zu fahren - meistens aber liegt noch zuviel Schnee. Talkeetna und das nahegelegene Trapper Creek bieten viel Snowmachining, Skilanglauf (Crosscountry Skiing) und Snowshoeing an. Wie gesagt, die Website vom Talkeetna Chamber of Commerce wird Dir sicherlich behilflich sein. Du kannst ja mal den "Trip Planner" ausfüllen um Emails und Broschüren zu erhalten.

Viel Spass bei der Reiseplanung.

Debbie aus Talkeetna, Alaska

gespeichert

 Anke
 Sourdough
 *****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 85

  |
Re: Alaska im März
(Antworten #4 Datum: August 17th, 2005 um 9:31:42am)
| Zitieren | Ändern

Der Denali Nationalpark ist zwar ganzjährig geöffnet, im Winter allerdings nicht für Autos. Die Parkstrasse wird zu der Zeit als Trail für Musher benutzt. Die Ranger fahren dort mit ihren Hundeteams Patroullie und es gibt auch zumindest einen Musher aus Healy, der Touren anbietet, die auch durch den Park gehen. Allerdings teuer.

Aber reinwandern kann man. Wie Debbie schon schrieb, die Strasse wird erst frühestens Ende April für Autos geöffnet. Halt wenn der Schnee langsam weg ist. Bis zur offiziellen Eröffnung (Mitte Mai ?) und Wiederaufnahme der Tourbusbetriebes kann man dann bis zum Teklanika, also ca. 30 Meilen mit dem eigenen Auto fahren. Hängt allerdings vom Schnee ab. Gleiches gilt ja auch für das Ende der Saison ab Mitte September.

Anke

gespeichert

 Canadian Snowangel
 Senior Member
 ****
 




     

 Geschlecht: female
 Beiträge: 46

  | WWW |
Re: Alaska im März
(Antworten #5 Datum: August 18th, 2005 um 12:58:58pm)
| Zitieren | Ändern

Hallo Henny,

danke für Deine Information über den Denali NP.

Was die genaue Gestaltung meiner Reise betrifft, bin ich mir noch nicht ganz sicher. Ich hab einfach gedacht, ich bleib z.B. in Anchorage in der Jugendherberge und erkunde dann von dort aus die Umgebung. Ich denke auch, dass man in den Städten am besten Touren usw. veranstalten kann, oder?
Ich zelte ganz gerne, nur denke ich, dass es dafür im März noch zu kalt ist, oder?
Du hast doch grade Deinen Alaska-Urlaub hinter Dir. Was hast Du denn so gemacht?

Debbie, danke schön für die Info über Aktivitäten in Anchorage. Die Site, die Du mir empfohlen hast, habe ich mir schon angeschaut. Mal schaun, was der Trip Planner ausspuckt.

Eine letzte Frage:

Ich habe mir ein Buch über Wanderstrecken in Alaska angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass die meisten Strecken nur von Mitte Juni bis Mitte September vorgesehen sind und es wird einem davon abgeraten, diese im Winter zurückzulegen. Gibt es denn Wege, die man auch im Winter bewandern kann?

gespeichert

 Henny (Gast)
 Gast
 
Re: Alaska im März
(Antworten #6 Datum: August 19th, 2005 um 9:39:57pm)
| Zitieren | Ändern

Hi,
wir waren 4 Wochen  mit dem Wohnmobil unterwegs.
Von Anchorage über den Denali nach Fairbanks, dann rauf bis Circle,über den top of the world highway nach dawson , dann zurück nach Tok, nach Valdez und Homer und schliesslich durch die Insidepassage nach Vancouver, noch ne Woche,das aber dann per Schiff.
Das Iditaroad wäre mir als Hundefan eine Reise im März wert. Oder das Yukon Quest, das ist aber im Februar.(??)
Am meisten haben mich Kenai, Homer und Valdez begeistert .Und Ketchikan!!!
Anchorage finde ich ganz hübsch, besonders der Blumenschmuck im Sommer ist einfach umwerfend.
Fairbanks hat mir persönlich nicht viel gegeben.
Jugendherberge ist unbedingt zu empfehlen, die Hotelpreise, aber auch BB, sind echt " horrible"
Zelten wär für mich im Winter nix, aber ich bin ja auch schon eine old Lady .
 Für Ausflüge braucht man nicht unbedingt die großen Städte, die werden überall angeboten, wohl aber zum Einkaufen.Je nördlicher desto teurer wirds, und ich meine ECHT teuer!
Na dann bis demnächst!
Henny

gespeichert

  Seiten: 1 Antworten | Über Antworten benachrichtigen | Drucken 
Gehe zu:


© copyright 2000-2022 rnr-projects
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
- impressum - datenschutzerklärung


Alaska-Info Forum (http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl)

Powered by YaBB 1 Gold - Beta 7 (Yet Another Bulletin Board)
Copyright © 2000-2001, X-Null & YaBB. All Rights Reserved.