Alaska-Info Forum
         Iditarod [www.iditarod-race.de]
           Thema von: admin am 03/13/18 um 13:14:25

Titel: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: admin am 03/09/18 um 22:44:27
Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk




Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: North am 03/10/18 um 11:05:03
Guten Morgen!


[quote author=Boemby link=board=15&num=1520631867&start=0#1 date=03/10/18 um 03:52:18]

Petit liegt in Führung!

[/quote]

Jaa, sehr schön.  ;D Gestern Abend war er ja mal kurzzeitig zurückgefallen, aber wohl nur wegen der 8 Std-Rast.

Dann gab es noch einen Scratch in der Zwischenzeit, Scott White in Ophir (weiß gar nicht, wer das ist).
Aber erst 3 Aufgaben, das geht ja noch, speziell im Vergleich zum diesjährigen YQ.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 12:52:35
Hallo Leute,so wie es aussieht wollen uns die Teams ein echt spannendes Wochenende liefern.

Da fahren zur Zeit Nicolas und Mitch Kopf an Kopf und während wir geschlafen haben oder unseren normalen Samstagmorgen Verpflichtungen nachgegangen sind haben auch fast alle Teams schon ihre 8 Std. Rast absolviert, so dass es nun langsam übersichtlich wird auf dem Weg nach Nome.

Überraschend ist für mich auch der Richie Diehl (5.) und Linwood Fiedler hat sich auf Platz 7 hochgearbeitet ::)
Warum habe ich nicht auf meine innere Stimme gehört ::)

Aber wo bleibt Aliy??? Sie hat doch nur noch Chancen vorne mitzufahren, wenn bei den Vorderen was schief läuft oder wie seht ihr das?

Ja, mich würde da auch mal interessieren was Allen aus dem A-Team beim ID herausholen würde.

Matt an 20. Position ist immerhin noch der beste Rookie, aber Michi Konno kommt näher!

18 Teams rasten zur Zeit noch in Grayling
Weiß jemand wie es wettertechnisch dort oben aussieht?
Warten sie da vielleicht auf bessere Wetterbedingungen?


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 12:56:33
Bin ich jetzt auch im falschen Thread gelandet?  ;)

Admin, du musst mal eben die Threads ändern: Eagle Island ist von dem Trail gestrichen als Checkpoint ;D


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/10/18 um 13:00:49
Jessie Royer macht sich als erste auf den Weg. Bei den anderen tut sich noch nichts.
Aliy Zirkle wird bestimmt noch richtig los legen.
Wird die Hunde schonen.
Hatte ja gedacht das Aliy und Jessie zusammen los fahren.
Na schauen wir mal.
Gruß Heinz


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 13:07:20
Hallo Heinz,
nein ich glaube Jessie rastet auch noch ihr Tracker steht schon seit fast 4 Std auf 0,5 mph und also wird sie noch unter run statt rest geführt. War schon öfter jetzt in den Checkpoints der Fall, wahrscheinlich haben sie vergessen den Tracker abzuschalten.

Bin auch gespannt wann und wer als erstes sich ans Trailbrechen begiebt?


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/10/18 um 13:21:10

[quote author=Habicht link=board=15&num=1520631867&start=0#2 date=03/10/18 um 12:52:35]
Hallo Leute,so wie es aussieht wollen uns die Teams ein echt spannendes Wochenende liefern.

Da fahren zur Zeit Nicolas und Mitch Kopf an Kopf und .........
[/quote]

Hi Habicht,

das mit der zunehmenden Spannung "versüsst" einem das Wochenende.

Bei Quick-Nic und Mitch müssen das aber schon sehr große Köpfe sein  ;D. Immerhin ist Nic mit fast 5 Std. Vorsprung in Grayling losgefahren.  :)

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 13:31:48
Laut -Tracker fahren sie beide bei Meile 570 und Joar liegt dicht auf bei 568  :)

Petit ist durch Grayling durchgerauscht und musste sicher später rasten.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/10/18 um 13:39:34
@ Habicht

Danke für den Hinweis mit dem Tracker.

Hatte mir im Moment eher ein paar Videos angeschaut.
Werde aber gleich mal den Tracker aufrufen.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 13:44:49
Hast du den Hund der im Sitzen schlief bei Linwood Fiedler gesehen?  ;D


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: admin am 03/10/18 um 13:46:48
Trio gen Kaltag – Checkpoint eliminiert:

http://www.fit4gesundheit.de/iditarod/wordpress/?p=1722


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/10/18 um 13:47:11
WOW  !

Die 3 sind wirklich dicht zusammengerückt.

Hatte Nic vielleicht eine größere Pause zwischendurch ?

Immerhin sind Nic und Joar ca. 0,5 mph schneller unterwegs als Mitch.

So was können eigentlich nur ausgeruhte Hunde.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/10/18 um 14:01:50
Die 3 fahren immer noch in der Reihenfolge

NP = 10,4 mph
MS =  7,3 mph
JLU=  7,5 mph

Lt. STATISTICS hatte Nic spät am 9.3. eine größere Pause.
Das würde das Aufschließen der beiden anderen, aber auch den augenblicklichen Speed von NP erklären.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 14:38:04
Zum Wetter in Grayling:
Smoking Ace Sleddogskennel hat gerade auf FB gepostet:

Matt made it into to Grayling 2 2:00 am! He'll rest here before departing on the next 122 miles of unsupported trail.

The temperature on the river should be colder than the 9 degrees posted online and if the sky was anything like we experienced here last night, the team was running under the Northern Lights!

Sleep tight team!

Elapsed Time: 5 days 14 hrs
Grayling Mile Post: 530
Population: 208
Temp: 9 F
Precip: 0%
Humidity: 89%
Wind: 7 mp
Clear with periodic clouds


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: North am 03/10/18 um 15:15:08

[quote author=Snowdog link=board=15&num=1520631867&start=0#12 date=03/10/18 um 14:01:50]
Die 3 fahren immer noch in der Reihenfolge

NP = 10,4 mph
MS =  7,3 mph
JLU=  7,5 mph

[/quote]

Danke für die Info. Passt.  ;D
Ich hoffe ja darauf, dass Nic vorne bleibt und Joar Mitch noch überholt.  :D


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 15:23:52
Hallo North, dann gehörst du wohl nicht zu den Tippern die scharf auf die Rote Laterne sind ;D

Noch sind nicht 2/3 des Rennens vorbei und es sind noch 400 Meilen vor den 3 Führenden, da kann doch noch was passieren, so nah wie sie beisammen sind ;)


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 15:27:24
ca 8 Std nach der Führungs-Dreier-Gruppe sind nun
Ray Radington Jr,
Peter Kaiser
Richie Diehl und
Aaron Burmeister aus Grayling raus.

Travis Beals setzt sich auch so langsam in Bewegung.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/10/18 um 15:42:00
[quote author=Habicht link=board=15&num=1520631867&start=15#15 date=03/10/18 um 15:23:52]
Hallo North, dann gehörst du wohl nicht zu den Tippern die scharf auf die Rote Laterne sind ;D
[/quote]

Hallo Habicht,

ich glaube, North tippt oder wettet prinzipiell nicht. (Hat sie jedenfalls mal gepostet)

Aber ihre persönlichen Favoriten hat sie schon  ;).

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: North am 03/10/18 um 15:57:00

[quote author=Snowdog link=board=15&num=1520631867&start=15#17 date=03/10/18 um 15:42:00]
ich glaube, North tippt oder wettet prinzipiell nicht. (Hat sie jedenfalls mal gepostet)

Aber ihre persönlichen Favoriten hat sie schon  ;).

[/quote]

Genau so sieht's aus.  ;D

Ich hab in meinem ganzen Leben noch nie getippt und habe auch kein Interesse daran.
Dann müsste ich ja immer zweigleisig hoffen + Daumen drücken.   ;)


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 16:04:28
Stimmt, jetzt wo ihrs schreibt fällt mir das auch wieder ein  ::)
Dann wettest du nur mit dir selber, wer gewinnt ;)


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/10/18 um 16:06:08
MS + JLU rasten bei Mile 485.

NP hat seinen Vorsprung auf 5 Milen ausgebaut.
Läuft also gut für meinen Tipp. :)

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Bootie am 03/10/18 um 16:20:46
Ich würde dem JLU ja den Sieg gönnen, aber bitte nächstes Jahr!  ;D
Dieses Jahr möge der "schöne Joar" bitte au den 3. Platz fahren!  ;D
N. Petit soll der Erste bleiben, wäre perfekt für meinen Tipp!
Und MS "darf" auf den 5. Platz zurückfallen... Menno, ich habe den Mushern doch meine Liste geschickt - wieso halten sich nicht alle dran?  ;D

Habe eine Frage: Es ist doch wegen schlechten Wetters ein Flug zu einem Checkpoint ausgefallen, der u.a. auch Futtersäcke der Musher dorthin bringen sollte. Haben die denn jetzt nicht alle zu wenig Verpflegung für ihre Teams? Das ist doch meistens alles genau durchgerechnet??

Bootie


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/10/18 um 16:59:48
So jetzt sind Aliy und Jessie zusammen losgefahren. Haben schon 8 Mailen gefahren. Hoffe das jetzt der Anschluss zur Spitze kommen wird.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 17:00:48
Ich glaube bis auf Nicolas waren zu dem Zeitpunkt noch alle in oder vor Grayling, so konnten oder können sie da dementsprechend mehr Futter mitnehmen (werden sie wohl nach Grayling geliefert haben) Vieleicht stand es auch schon fest bevor Nicolas durch Grayling durch war, die Infos hinken ja oft hinterher.

Aber wieso sollten dieMusher sich ausgerechnet an deine Liste halten, meine sieht eben ein bisschen anders aus, aber da haben sie auch noch was falsch verstanden (besonders Aliy ::)) muss an meinem schlechten Englisch liegen :(


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 17:02:25

[quote author=Husky_Heinz link=board=15&num=1520631867&start=15#22 date=03/10/18 um 16:59:48]
So jetzt sind Aliy und Jessie zusammen losgefahren. Haben schon 8 Mailen gefahren. Hoffe das jetzt der Anschluss zur Spitze kommen wird.
[/quote]

und Wade auch im Minutentakt raus aus Grayling, aber sie müssen schon ordentlich Gas geben


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Bootie am 03/10/18 um 17:05:23

[quote author=Habicht link=board=15&num=1520631867&start=15#23 date=03/10/18 um 17:00:48]
Ich glaube bis auf Nicolas waren zu dem Zeitpunkt noch alle in oder vor Grayling, so konnten oder können sie da dementsprechend mehr Futter mitnehmen (werden sie wohl nach Grayling geliefert haben) Vieleicht stand es auch schon fest bevor Nicolas durch Grayling durch war, die Infos hinken ja oft hinterher.

Aber wieso sollten dieMusher sich ausgerechnet an deine Liste halten, meine sieht eben ein bisschen anders aus, aber da haben sie auch noch was falsch verstanden (besonders Aliy ::)) muss an meinem schlechten Englisch liegen :(
[/quote]

Könnte sein. Ein bisschen verwirrend.

Na, dann wird mein Englisch es auch versiebt haben mit meiner Liste...  ;D

Bootie

PS: Die drei Führenden rasten grade.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Bootie am 03/10/18 um 17:08:52
Wer relativ weit zurück liegt, ist Jeff King, noch nicht in Anvik angekommen... Da hätte ich doch gedacht, dass er schneller ist.
Vielleicht ist er sauer, dass ich ihn bei mir nur an 10. Stelle gesetzt habe?  ;D

Bootie


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/10/18 um 17:12:13
Matt Hall und Hugh Neff sind auch wieder auf dem Weg.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/10/18 um 17:16:13

[quote author=Bootie link=board=15&num=1520631867&start=15#26 date=03/10/18 um 17:08:52]
Vielleicht ist er sauer, dass ich ihn bei mir nur an 10. Stelle gesetzt habe?  ;D

Bootie
[/quote]

Waaass  ?  Soweit vorn ?  Bei mir ist er nicht mal unter den Top Ten.
Er hält sich an meine Liste. Wahrscheinlich ist mein Englisch gut genug dafür  ;D

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 17:18:07
... und Ramey Smith
So fahren sie wohl immer schön in dreier Gruppen auf die Küste zu.
Mathey Failor macht sich auch auf den Weg, mal sehen wen er noch so mit nimmt ;)


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 17:20:56

[quote author=Snowdog link=board=15&num=1520631867&start=15#28 date=03/10/18 um 17:16:13]


Waaass  ?  Soweit vorn ?  Bei mir ist er nicht mal unter den Top Ten.
Er hält sich an meine Liste. Wahrscheinlich ist mein Englisch gut genug dafür  ;D

Mush on
Swabian Snowdog
[/quote]

soll ich euch sagen wo ich ihn plaziert habe ;D
Bootie,ich habe ihm noch einen Platz höher zugetraut ;D Ich dachte, er will es dieses Jahr bestimmt noch einmal wissen.
Aber ich glaube Jeff hat uns schon öfter zum Ende des Rennens überrascht- also abwarten ;)


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Bootie am 03/10/18 um 17:21:26

[quote author=Snowdog link=board=15&num=1520631867&start=15#28 date=03/10/18 um 17:16:13]
Waaass  ?  Soweit vorn ?  Bei mir ist er nicht mal unter den Top Ten.
Er hält sich an meine Liste. Wahrscheinlich ist mein Englisch gut genug dafür  ;D
Mush on
Swabian Snowdog
[/quote]

Ja hättest du mich nicht eher warnen können...?  :o
Hätte ich nur mal auf deine Liste und dein Englisch zurückgegriffen...  ;D
Vielleicht will er auch nur einfach, dass ich die schöne "red lantern" gewinne...   ::)

Bootie


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Bootie am 03/10/18 um 17:23:19

[quote author=Habicht link=board=15&num=1520631867&start=30#30 date=03/10/18 um 17:20:56]
soll ich euch sagen wo ich ihn plaziert habe ;D
Bootie,ich habe ihm noch einen Platz höher zugetraut ;D Ich dachte, er will es dieses Jahr bestimmt noch einmal wissen.
Aber ich glaube Jeff hat uns schon öfter zum Ende des Rennens überrascht- also abwarten ;)
[/quote]

Uff - da bin ich aber beruhigt...  ;D
Ich dachte auch, er will es nochmal "krachen" lassen.
Schauen wir mal... Noch ist nicht aller Tage Abend...  ;D

Bootie


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Susanne_B. am 03/10/18 um 19:05:20
Ich hoffe, dass Aliy es wenigstens unter die ersten 10. schafft  :-[ Irgendwie läuft es bei ihr nicht - oder started sie auf dem Sund durch???
Obwohl-   neben meiner YQ-Laterne ist noch Platz ;D
Viele Grüße von
Susanne


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/10/18 um 19:37:49
@Susanne_B
also das hoffe ich doch sehr, das Aliy noch nach vorne fährt, nicht nur wegen mein Tipp.
Ich wünsche es ihr so sehr. Sie (Jessie u. Aliy) werden sich ständig abwechseln und nach vorn fahren. Travis Beals wird noch zurückfallen, da noch keine 8h Pause.
Nicolas hat gleich 4h Rast hinter sich und die Verfolger werden ihn nicht mehr sehen, nur die Hunde werden die heiße Spur riechen.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: North am 03/10/18 um 19:41:20

[quote author=Habicht link=board=15&num=1520631867&start=15#19 date=03/10/18 um 16:04:28]

Dann wettest du nur mit dir selber, wer gewinnt ;)
[/quote]

Naja, ich wette auch nicht, sondern ich hoffe halt.  ;D

Bei meinem Wunsch-"Tipp" wäre DeeDee noch im Rennen und unter den Top 10, auch Hugh wäre viel weiter vorne (Top 3), Mitch weiter hinten, usw.  ;)


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/10/18 um 19:41:56
Kaum habe ich es gesagt und schon ist er wieder in der Spur. Ich glaube nicht, auch wenn es noch über 400 Meilen sind, das er noch eingeholt wird, dafür ist er dieses Jahr einfach zu schnell unterwegs.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: North am 03/10/18 um 19:42:34
P.S.


[quote author=Susanne_B. link=board=15&num=1520631867&start=30#33 date=03/10/18 um 19:05:20]
Ich hoffe, dass Aliy es wenigstens unter die ersten 10. schafft  [/quote]

Das auch  ;D


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 19:44:29
Travis hatte seine 8 Std. Rast in Shageluk, keine Ahnung warum die jetzt nicht mehr abgehakt ist?

Ich finde es im Moment richtig interessant wer da vorne alles so mitmischt.
Alles Namen, die ich auch für meine Top 10 hm, sagen wir mal ins Auge gefasst hatte, aber dann doch wieder raus mussten, da zu wenig Platz ::)
Gar nicht so einfach sich für die Richtigen zu entscheiden.

Aber es winkt ja der tolle "Trostpreis" die rote Laterne ;D


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Boemby am 03/10/18 um 20:01:59
Aliy sagt in dem Video ihre Hunde hätten nicht den richtigen Zug, dabei wirkt sie angespannt. Ob die Hunde das spüren und erst recht nicht richtig laufen. Brent Sass ging es auch mal so und er musste aufgeben.  Gabs ein Video beim ID.

Warum bekommen wir keine neuen Videos?

7 von meinen 10 sind in den Top 10. jetzt noch ein bisschen sortieren.
2 weitere auf 11 und 12.
Nur Michael Wiliams und mein Rookie Andrew Nolan sind zu weit weg.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Boemby am 03/10/18 um 20:30:13
Etwas zum Schmunzeln:
https://www.facebook.com/TheAlaskaLife/photos/a.397850430247027.94427.3764779157
17612/1846268375405218/?type=3&theater


@Bootie ich schick es dir per mail.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 20:48:31
Danke Boemby! Tolle Fotoserie, wenn man weiter klickt :-*

Mitch und Joar sind noch rechtzeitig aufgewacht bevor die Verfolger sie eingeholt haben.
Ca. 4 Meilen trennen sie noch vor der folgenden 3er Gruppe  :)

Nicolas hat 10 Meilen Vorsprung


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/10/18 um 23:46:36
Während sich die 3 Führenden noch ca. 35 (Nic) bzw. 45 Meilen vor Kaltag befinden, wird weiter hinten ein Lagerplatz bei Meile 585 eingerichtet 6 Teams sind es nun schon. Gut 10 Meilen dahinter rasten Hugh, Ketil Reitan und Aliy.
Bin gespannt ob Ramey Smith , Linwood Fiedler und Mats Petersen, die dazwischen fahren am 6er Lager vorbei fahren oder sich dazu gesellen.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: WolfmanJack am 03/10/18 um 23:52:15


[quote author=Boemby link=board=15&num=1520631867&start=30#39 date=03/10/18 um 20:01:59]
Aliy sagt in dem Video ihre Hunde hätten nicht den richtigen Zug ...
[/quote]

Guten Abend Boemby,

Wenn hier das Video
"Aliy Zirkle Says Her Team is Lacking Zip"
gemeint ist, dann  beklagt Aliy nicht, daß ihr Team keinen ZUG habe, sondern daß ihren Hunden ein Reissverschluß ( = Zip) im Fell fehlt, da es ihnen einfach viel zu warm sei.

Daraus könnte man dann auch auf wenig Zug vor dem Schlitten schließen.   ;)
Das hat sie aber so nicht  gesagt.

Gratulation für die gute Vorauswahl beim Tippspiel. Da sind ja alle Chancen noch drin  :D .

Gruß
WolfmanJack


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/11/18 um 00:10:47
Ketil ist wieder losgesaust, dafür hat Matt jetzt bei Hugh angehalten.
Ramey ebenfalls bei Meile 585
und ich glaube der Fiedler nutzt die Chance und zieht an allen wieder vorbei ;D hat noch 3 Meilen bis 585  und eben schon mal kurz angehalten bestimmt um zu snacken

PS:  sehe gerade Aliy fährt auch wieder na dann wäre es wohl an der Zeit: GO ALIY GO


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: robb0505 am 03/11/18 um 00:32:54
Petit wusste in grayling was auf ihn zukommt, bezüglich des Ausfalls von eagle Island als cool:
http://www.ktuu.com/content/news/Excessive-no-Nicolas-Petit-leaves-Grayling-with-a-mountain-of-food-476443833.html


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/11/18 um 02:23:59
Aliy Zirkle bei Mail 588 auf den 4 Platz vorgefahren.
Weis allerdings nicht wann der letzte Stop bei Ihr war. Jessie Royer ist 5 Mailen dahinter.
Super.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/11/18 um 07:54:40
Guten Morgääähn,

Aliy rastet noch bei Meile 607 (liegt wieder an 13. Stelle) und wird gleich von Hugh, Fiedler und Matt überholt, oder sie übernehmen ihren Rastplatz?

Nicolas hat als Erster Kaltag erreicht, Mitch und Joar kommen gerade mit 2 Meilen Abstand rein.

Und der jüngste Redington, Robert hat gescratcht

Mal schauen ob es auf der Livecam was zu sehen gibt von Mitch und Joar, ist ja leider stockdunkel da drüben ;)


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/11/18 um 07:56:16
Wenn man mal den eigezeichneten Trail im Tracker verfolgt und sieht, wo die Musher fahren / gefahren sind, kann man nur daraus schließen, daß auf dem Yukon eine große "Interpretationsfreiheit" über den einzuhaltenden Weg besteht.

Es sei denn, es gäbe kurzfristig arrangierte Veränderungen der Markierungen.

Mush on
Swabian Snowdog

P. S.  Guten Morgen,  Habicht ! Willkommen beim Morgenflug  ;D


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/11/18 um 08:01:58
Ooooch nö !

LIVE macht keinen Spaß. Sieht aus wie kämpfende ##### im Tunnel ! ;)

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/11/18 um 08:05:24

[quote author=Snowdog link=board=15&num=1520631867&start=45#48 date=03/11/18 um 07:56:16]
Wenn man mal den eigezeichneten Trail im Tracker verfolgt und sieht, wo die Musher fahren / gefahren sind, kann man nur daraus schließen, daß auf dem Yukon eine große "Interpretationsfreiheit" über den einzuhaltenden Weg besteht.

Es sei denn, es gäbe kurzfristig arrangierte Veränderungen der Markierungen.

Mush on
Swabian Snowdog

P. S.  Guten Morgen,  Habicht ! Willkommen beim Morgenflug  ;D
[/quote]

Ja, der Yukon ist breit ;)

Danke für die liebe Begrüßung :)
Fliege zur Zeit noch nicht, der Ausguck muss erst noch genügen. Aber du musst sicher gleich schon mit den Dogs raus, oder schon erledigt?

Joar habe ich gerade noch ankommen sehen, oder besser gesagt gehört. Seine Hunde bellten und ein Schatten an der Hütte zeigte einen springenden Hund im Geschirr: "Manno Joar, lass uns die Kälte der Nacht nutzten und weiter laufen"


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/11/18 um 08:09:07
Aliy ist wieder auf dem Trail, will den Anschluss nicht verpassen, denn die 3 Verfolger sind an ihr vorbei gefahren.
GO ALIY GO

So, jetzt mal eben schauen was in Norge so läuft ;)


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/11/18 um 08:28:08

[quote author=Habicht link=board=15&num=1520631867&start=45#50 date=03/11/18 um 08:05:24]

Aber du musst sicher gleich schon mit den Dogs raus, oder schon erledigt?

[/quote]
@ Ausguck-Habicht

Das mit den Dogs hat noch etwas Zeit.

Da wir ja am Abend bis 1/2  1  unterwegs waren, geben Sie morgens lange Ruhe.

Unser Morgen-"Run" startet meistens erst so gegen 9:45 Uhr.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/11/18 um 08:37:56
Vor den Mushern liegen noch 261 Miles bis Nome und eine 8stündige Zwangsrast in WM.

Die Rennuhr steht bei 6 T.  08 Std.  35 Min.

Da bin ich mal gespannt, wie das mit unseren getippten Zeiten am Ende korreliert ?

Bei einem angenommenen Durchschnitt von +/- 6 mph wären das rund 42 Std. reine Fahrzeit + 8 Std. in WM = 50 Std. + die üblichen Rastzeiten.

Irgendwo landet man dann in der Berechnung bei +/- 3 Tagen und somit bei einer erwarteten Endzeit von ca.  9 T. 08 Std. 30 Min.  xx Sec.

Bitte Kommentare, ob ich da richtig liege ;)

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Boemby am 03/11/18 um 10:24:47
Bei den Rennzeiten für eine Strecke sind die Pausen auf der Strecke mit gerechnet. So das du bei einer Geschwindigkeit von 6 MPH nur noch die Rastzeiten in den CP´s dazu rechnen brauchst.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/11/18 um 10:31:30

[quote author=Boemby link=board=15&num=1520631867&start=45#54 date=03/11/18 um 10:24:47]
Bei den Rennzeiten für eine Strecke sind die Pausen auf der Strecke mit gerechnet. So das du bei einer Geschwindigkeit von 6 MPH nur noch die Rastzeiten in den CP´s dazu rechnen brauchst.
[/quote]

Ok, und 6 mph sind ja auch nicht übertrieben schnell gerechnet.
Aber es geht ja auch aufs Ende zu und der Norten Sound ist immer auch wettermäßig für eine Überraschung / Verzögerung gut.

Es wäre trotzdem erstaunlich, wenn die Siegzeit deutlich unter 9 Tagen läge.

Lassen wir uns überraschen.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/11/18 um 10:51:00
Ich würde auch sagen, so um die 9 Tage, knapp drunter oder knapp drüber. Aber man weiß nie was die Natur noch so für Überraschungen bereit hält ;)

Ich bin gespannt ob der Linwood Fiedler einen Platz unter den Top 10 schafft. Er fährt ein super Rennen, von Anfang an unter den Ersten dabei.

Aliy in der Dreiergruppe: mit Matt und Hugh, auf Rang 12. Da wird mein Tipp gewaltig in die Hose gehen, aber ich denke die Top 10 wird sie noch schaffen.

Bei Matt mit seinem jungen Team können wir uns in den nächsten Jahren auch noch auf so einiges gefasst machen (hoffentlich vergesse ich das nicht bis zum nächsten Jahr, erinnert mich bitte ::))


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/11/18 um 10:52:55
[quote author=robb0505 link=board=15&num=1520631867&start=45#45 date=03/11/18 um 00:32:54]
Petit wusste in grayling was auf ihn zukommt, bezüglich des Ausfalls von eagle Island als cool:
http://www.ktuu.com/content/news/Excessive-no-Nicolas-Petit-leaves-Grayling-with
-a-mountain-of-food-476443833.html
[/quote]

Ach @robb0505, vielen Dank noch für deinen Link :)
Scheint ja echt nicht so aufs Geld achten zu müssen, der Nicolas, wenn er sooo viele Futtersäcke packen kann ;D


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/11/18 um 11:13:42
Richie Diehl in Koyuk angekommen. 1 Maile vor Peter Kaiser und Ray Redington jr.
Bin gespannt ob alle drei eine längere Pause machen werden in Koyuk. Oder weiter fahren.
Aliy hat sich vor Matt und Hugh gesetzt. Super


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/11/18 um 11:14:00
@ Habicht

Irgendwer schrieb doch mal hier im Forum:

Nic Petit = etwas freaky  ;D !     Na also.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/11/18 um 11:20:05
Matt Hall rastet hoffentlich nur kurz.
Hugh Neff zieht vorbei.
Peter Kaiser in Kaltag angekommen
Ray Redington wird gleich dort eintreffen hat noch 2 Mailen.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/11/18 um 11:50:18
Nicolas Petit ist wieder auf dem Trail.
Frage: wo kann man sehen wieviele Hunde noch vor dem Schlitten sind.
Habe gelesen das einige Mascher 12 Hunde vor dem Schlitten haben und einige 14 Hunde.
Danke schon mal im vor aus.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/11/18 um 11:52:46
[quote author=Husky_Heinz link=board=15&num=1520631867&start=60#61 date=03/11/18 um 11:50:18]
Nicolas Petit ist wieder auf dem Trail.
Frage: wo kann man sehen wieviele Hunde noch vor dem Schlitten sind.
Habe gelesen das einige Mascher 12 Hunde vor dem Schlitten haben und einige 14 Hunde.
Danke schon mal im vor aus.

[/quote]

Heinz, musst du warten bis die Current Standings aktualisiert werden
[url]http://iditarod.com/race/2018/standings/[/url]

das dauert meistens eine ganze Weile ::)

Aah, PS: die Currents aktualisieren sich nicht von selber, wenn du sie einmal aufgerufen hast, ab und zu die F5 Taste betätigen ;)


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/11/18 um 12:20:47
Mitch Seavey und Joar Ulsom machen sich wieder auf den Trail.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/11/18 um 12:30:02
Danke Renate für den Tipp.
Hab dabei gesehen das Richie Diehl, Peter Kaiser und Ray Redington jr noch keinen "Haken" bei den 8 Stunden Pause haben die 24 Stunden rast ist abgehakt. Müssen die drei noch die 8 Stunden Pause irgend wann machen.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/11/18 um 12:58:31
[quote author=Husky_Heinz link=board=15&num=1520631867&start=60#64 date=03/11/18 um 12:30:02]
Danke Renate für den Tipp.
Hab dabei gesehen das Richie Diehl, Peter Kaiser und Ray Redington jr noch keinen "Haken" bei den 8 Stunden Pause haben die 24 Stunden rast ist abgehakt. Müssen die drei noch die 8 Stunden Pause irgend wann machen.

[/quote]

Nein, kann nicht sein, wenn du die Namen der Musher anklickst dann erhälst du Info von allen Checkpoints und da sind sie bereits in Shageluk abgehakt.
Da wird wohl manchmal vergessen das Häkchen neu zu setzen ::)


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Bootie am 03/11/18 um 13:03:29
Puh, da hat sich ja viel getan in den letzten Stunden.

Danke @alle für die vielen Infos!
Danke, Boemby, für die tolle Bilder-Serie - waren ein paar klasse Fotos dabei!

Stelle aber fest, dass ich wohl ein Anwärter auf die rote Laterne bin..
Wenn es so bleibt, wie ihr hier schrebt, liege ich mit meinem Tipp - außer Petit und Ulsom - ziemlich daneben...  ::)

Bootie


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/11/18 um 14:19:02
Aliy ist in Kaltag eingetroffen.
Noch eine Frage: wie finden die Hunde bzw. die Mascher den richtigen Trail bei der Dunkelheit. Das die Hunde von den Vorgängern die Spur aufnehmen leuchtet mir ein. Nur wie ist das mit dem der an erster Stelle fährt.
Renate : Danke für den Tipp


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/11/18 um 14:45:45
[quote author=Husky_Heinz link=board=15&num=1520631867&start=60#67 date=03/11/18 um 14:19:02]
Noch eine Frage: wie finden die Hunde bzw. die Mascher den richtigen Trail bei der Dunkelheit. Das die Hunde von den Vorgängern die Spur aufnehmen leuchtet mir ein. Nur wie ist das mit dem der an erster Stelle fährt.
[/quote]

Hallo Heinz,

als wir auf dem Yukon Quest Trail kurz nach dem Rennen unterwegs waren, gab es da noch jede Menge "Trailmarker".
Das sind ca. 1,5 - 1,8 m lange Latten, die an ihrem oberen Ende schwarz und orange angestrichen und mit einem Stück orangener Reflektorfolie versehen sind.

So sind sie auch in der Nacht mit Stirnlampen normalerweise gut sichtbar. (Kann man sogar auf einigen ID-Nachvideos gut gut erkennen)

Die Stecken werden entweder tief in den Schnee gerammt, an Bäume / Sträucher gebunden oder auf Eisstrecken werden Löcher ins Eis gebohrt, Stecken rein, Wassr dazu gegossen und nach dem Einfrieren ist fertig.
Trailbrechen und Markieren ist also eine riesige Arbeit und erfordert den Einsatz von vielen ehrenamtlichen Helfern.

Aber der Mensch plant und die Natur gestaltet:
Trailmarker werden bei Sturm zugeweht, umgeworfen, abgerissen oder durch Eisgang verschoben, und ...... dann wird es für die Musher bei unsichtigem Wetter oft sehr schwierig, den richtigen Trailverlauf zu erkennen.

Veteranen sind hier gegenüber Rookies natürlich voll im Vorteil.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: North am 03/11/18 um 14:54:33
Sehe ich das richtig, dass Joar Mitch mittlerweile "überholt" hat? Laut Current Standings ist er 2 Std. früher aus Kaltag raus.  ;D


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: admin am 03/11/18 um 15:03:43
Petit, Ulsom und Seavey nach Unalakleet aufgebrochen. King mit Innovation.


http://www.fit4gesundheit.de/iditarod/wordpress/?p=1724



Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/11/18 um 15:07:48

[quote author=North link=board=15&num=1520631867&start=60#69 date=03/11/18 um 14:54:33]
Sehe ich das richtig, dass Joar Mitch mittlerweile "überholt" hat? Laut Current Standings ist er 2 Std. früher aus Kaltag raus.  ;D
[/quote]

Hi North,

Joar ist vor Mitch gestartet, aber nur 2 Minuten eher.
Qick-Nic dagegen ist ca.  1 1/2 Std. früher raus.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: North am 03/11/18 um 15:23:30

[quote author=Snowdog link=board=15&num=1520631867&start=60#71 date=03/11/18 um 15:07:48]


aber nur 2 Minuten eher.
[/quote]

Oh, Mist, da habe ich wohl Minuten mit Stunden verwechselt ::) (ist mir das nicht schon mal passiert, in einem anderen Jahr?).
Ok, danke für die Korrektur.  ;D

Jedenfalls eine sehr gute Entwicklung.

Jetzt müsste wenigstens Hugh noch etwas weiter nach vorne rücken.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/11/18 um 19:22:12
als wir auf dem Yukon Quest Trail kurz nach dem Rennen unterwegs waren, gab es da noch jede Menge "Trailmarker".
Das sind ca. 1,5 - 1,8 m lange Latten, die an ihrem oberen Ende schwarz und orange angestrichen und mit einem Stück orangener Reflektorfolie versehen sind.

So sind sie auch in der Nacht mit Stirnlampen normalerweise gut sichtbar. (Kann man sogar auf einigen ID-Nachvideos gut gut erkennen)

Die Stecken werden entweder tief in den Schnee gerammt, an Bäume / Sträucher gebunden oder auf Eisstrecken werden Löcher ins Eis gebohrt, Stecken rein, Wassr dazu gegossen und nach dem Einfrieren ist fertig.
Trailbrechen und Markieren ist also eine riesige Arbeit und erfordert den Einsatz von vielen ehrenamtlichen Helfern.

Aber der Mensch plant und die Natur gestaltet:
Trailmarker werden bei Sturm zugeweht, umgeworfen, abgerissen oder durch Eisgang verschoben, und ...... dann wird es für die Musher bei unsichtigem Wetter oft sehr schwierig, den richtigen Trailverlauf zu erkennen.

Veteranen sind hier gegenüber Rookies natürlich voll im Vorteil.

Mush on
Swabian Snowdog

Danke Dir Snowdog für die sehr gute Erläuterung.
Bin eben noch "Erstklässler" und lerne jeden Tag dazu. Hoffe ich gehe keinem auf den "Wecker" mit meinen Fragen.
Gruß Heinz


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/11/18 um 19:39:04

[quote author=Husky_Heinz link=board=15&num=1520631867&start=60#73 date=03/11/18 um 19:22:12]

Danke Dir Snowdog für die sehr gute Erläuterung.
Bin eben noch "Erstklässler" und lerne jeden Tag dazu. Hoffe ich gehe keinem auf den "Wecker" mit meinen Fragen.
Gruß Heinz
[/quote]

Bitte, gern geschehen !

Nein, nein,  frag nur.
"Fragen kostet nix, aber bildet" sagte die Oma schon immer  ;D

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Wolfsblut am 03/11/18 um 20:02:16
Also wenn Diehl und Beals unter den ersten Zehn belieben beiß ich mir in den Hintern. Ich wollte die Beiden ernshaft anstatt Royer und Zirkle in die Top Ten nehmen um eine ganz Junge Generation Musher zu tippen (ausser Mitch, den kann man nicht rauslassen).

Mein Verstand hat sich dann aber für die "sicheren" Top Ten Musherinnen entschieden.

Je mehr ich mitippe um so mehr merke ich, dass ich weniger überlegen sollte beim Tippen, da kommt meist auch nicht mehr raus.

Aber ich komm mir dann wenigsten so vor, als ob ich eine Ahnung hätte von dem was ich da tippe.
;D ;D

Zumindest hat sich Matt weiter nach Vorne gearbeitet, das freut mich.

Jessie Holmes fährt ziemlich konstant auf seiner Platzierung, den kann ich mir für die Top Ten schon mal abschminken ;)

Dann hoffe ich mal, dass Mitch den Joar noch knackt. Obwohl jetzte mal weg vom Tippfieber.
Joar würde ich den Platz hinter Nicolas oder auch vor ihm sehr gönnen.

Aber da kommt noch soviel, ich bin weiterhin gespannt.

Mush on
Wolfsblut


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: North am 03/11/18 um 21:16:45

[quote author=Wolfsblut link=board=15&num=1520631867&start=75#75 date=03/11/18 um 20:02:16]
Zumindest hat sich Matt weiter nach Vorne gearbeitet, das freut mich.[/quote]

Ja, finde ich auch klasse.




Dann hoffe ich mal, dass Mitch den Joar noch knackt.



NEIN!!! ;D



Joar würde ich den Platz hinter Nicolas oder auch vor ihm sehr gönnen.



Eben. ;D


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/11/18 um 21:28:36
Also mit den ersten 3 bin ich auch einverstanden, so wie es ist. Gut Petit hatte ich nicht als Ersten, aber die beiden anderen können genau so bleiben ;D

Und Wolfsblut...


Je mehr ich mitippe um so mehr merke ich, dass ich weniger überlegen sollte beim Tippen, da kommt meist auch nicht mehr raus.


da bin ich voll bei dir. Es sind aber auch einfach zuviel gute Musher unterwegs beim ID. Wie soll man sich da entscheiden???

Richie Diehl habe ich schon ein paar Jahre in engerer Auswahl, bis jetzt aber immer nicht geklappt. Ich freue mich für ihn.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Boemby am 03/11/18 um 21:50:06
In der Diskussionsrunde habe ich Diehl und Beals schon in die Waagschale geworfen. Beals musste dann Aliy weichen die meiner Meinung auch unter die Top 10 gehörte.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/11/18 um 22:31:20
Nicolas ist jeden Moment in Unalakleet
Livecam steht


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Boemby am 03/11/18 um 22:55:45
Nicolas ist in Unk angekommen. Live Cam etwas weiter weg.
Joar Rastet,  Mitch fährt wieder.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: admin am 03/11/18 um 23:29:02
Das mit dem A/B-Team Tausch von Zirkle und Moore wäre dieses Jahr nicht so gut gelaufen. Allen Moore hat eine Infektion mit hohem Fieber, bekommt Antibiotika und soll 24-Stunden in Grayling rasten, bevor die Medizin wirkt.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: admin am 03/12/18 um 00:03:32
Nic Petit in Unk:

http://www.fit4gesundheit.de/iditarod/wordpress/?p=1726


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/12/18 um 00:11:30
[quote author=admin link=board=15&num=1520631867&start=75#81 date=03/11/18 um 23:29:02]
Allen Moore hat eine Infektion mit hohem Fieber, bekommt Antibiotika und soll 24-Stunden in Grayling rasten, bevor die Medizin wirkt.
[/quote]

Ja ist denn jetzt bei allen großen Rennen die Musher-Seuche ausgebrochen  ???

Gerade musste eines der schnellsten Teams des Finnmarksløpet scratchen. Der Musher hatte sich wohl "stomach flu" = ständige "Depesche aus Darmstadt" geholt.

Schade, Ola B. Sunde hätte für DS eine echte Konkurrenz sein können.

Gute Besserung allen erkrankten Mushern.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: North am 03/12/18 um 08:18:07

[quote author=admin link=board=15&num=1520631867&start=75#81 date=03/11/18 um 23:29:02]
Allen Moore hat eine Infektion mit hohem Fieber, [/quote]

Oje, das ist bitter (ob das an dem Schmuddelwetter liegt? Bei richtiger Kälte haben ja die meisten Krankheitserreger keine Chance mehr).

Hoffentlich ist es was, bei dem ein Antibiotikum überhaupt wirkt. Und dann nur 24 Stunden ruhen, naja. Er wird schon wissen, was er macht, aber mich würde nicht wundern, wenn er in diesem Zusammenhang scratchen würde.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/12/18 um 09:14:04
Quick-Nic ist ja in Unalakleet  wieder mit einem ordentlichen Vorsprung von 1 1/2 Std. vor Joar auf den Trail gegangen.
Wieder eine Stunde danach folgte Mitch.
Nic hat aber das bei weitem ausgeruhteste Team von den Dreien.

Lt. Tracker fahren sie jetzt in folgenden Abständen: Nic 10 Milen vor Joar, Joar 5 Milen vor Mitch.

Aliy fährt z. Zt. auf  Pl. 11 mit 12 Milen Abstand auf eine ganze Gruppe, die in UNK rastet. Ob sie da noch in die Top 10 vorfahren kann ?

Jessi R. rastet als 17. ca. 19 Milen vor UNK. Will sie dort dann durchrauschen und Boden gut machen ? Sie muss aber aufpassen, daß Mats Pettersson nicht noch an ihr vorbeifährt.

Es bleibt also spannend, ob es die Damen Aliy und Jessie noch in die Top 10 schaffen.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/12/18 um 11:13:18
Nicht mal 2 Std. her,  und schon hat sich einiges verändert.

Quick-Nic ist zwar noch vorne , in nur noch 4 Milen Abstand verfolgt von J. L. Ulsom, der jetzt aber in Shaktoolik angehalten hat. Nur CP Prozedere oder längere Rast ?
Man ist der Mann schnell !

Denn Mitch hat noch 9 Milen bis dorthin.
Ob er auch anhält ?

In ca. 1 Std. wissen wir mehr.

Mush on
Swabian Snowdog

Nachtrag:
Aliy rastet jetzt auch in UNK. Immer noch PL. 11.

Jessi R. jetzt immer noch 19 Miles vor UNK rastend auf PL. 18


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: admin am 03/12/18 um 12:29:00
Also die größte Überraschung ist (neben dem bisherigen Run von Aliy Zirkle mit den YQ-Hunden) für mich dieses Jahr Linwood Fiedler. Ehrlich ich hätte dem 64jährigen keine Top10 Platzierung mehr zugetraut. Respekt. Er vertritt  (neben M.Seavey) noch die "Renter" in den Top-10.

ragnar


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/12/18 um 12:33:31
Nicolas hat jetzt auf der Spitze der Halbinsel noch einmal angehalten, bevor es über das "Große" Wasser nach Koyuk geht. Er wird seinen Hunden noch einmal gut zureden, schließlich sind sie die Ersten, die die Spur markieren sollen.
Er ist immer noch sehr schnell und ich hoffe das er den Vorsprung bis White Mountain halten kann.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/12/18 um 15:04:48
Mitch Seavey hat Nicolas Petit bei Mile 792 eingeholt.
Beide Rasten dort.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/12/18 um 15:12:59
Matt Hall ist auf dem Trail 8 Meilen vor im ist Linwood Fiedler.
Bin gespannt wann Aliy auf den Trail geht.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/12/18 um 15:40:46
Aliy und Nicolas sind wieder auf dem Trail.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/12/18 um 16:14:51

[quote author=Husky_Heinz link=board=15&num=1520631867&start=75#89 date=03/12/18 um 15:04:48]
Mitch Seavey hat Nicolas Petit bei Mile 792 eingeholt.
Beide Rasten dort.
[/quote]

Mensch Heinz,

erschreck einen doch nicht so :o !  Mitch hat Joar  eingeholt, nicht Nic P..

Der fährt z. Zt. etwas abseits vom vorgegebenen Trail bei Mile 798 und Joar ist bei Mile 793 wieder unterwegs, während Mitch noch bei 792 rastet.

Ich bin gespannt, welchen Weg Joar nimmt, denn er ist auch schon nach rechts vom Tracker-Trail abgekommen.

Wait and see!

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/12/18 um 16:15:12
Jour Ulsom hat Mitch Seavey eingeholt und geht an Ihm vorbei.
Nicolas Petit ist in Führung, aber sehr weit weg von der blauen Ideallinie. Ob das Ok ist!!! weis nicht so recht. Steht auch schon ein paar Minuten da.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Boemby am 03/12/18 um 16:26:58
In den letzten Tagen war schon das ein oder andere mal davon geschrieben worden das es eine Streckenänderung bei der Beringsee geben soll.
Mal Hü und mal Hott, jetzt hat man wohl sich wohl doch für eine Verlegung entschieden.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/12/18 um 16:31:27

[quote author=Boemby link=board=15&num=1520631867&start=90#94 date=03/12/18 um 16:26:58]
In den letzten Tagen war schon das ein oder andere mal davon geschrieben worden das es eine Streckenänderung bei der Beringsee geben soll.
Mal Hü und mal Hott, jetzt hat man sich wohl doch für eine Verlegung entschieden.
[/quote]

Hi Boemby,

da könntest du durchaus recht haben.
Es sieht so aus, als ob der Trail jetzt deutlich näher unter Land verläuft.
Ist wohl eventl.  den Wetterbedingungen geschuldet.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Boemby am 03/12/18 um 16:34:40
Der 2. Redington ist in Kaltag aus dem Rennen gegangen. Da war es nur noch Ray.
Die Strecke wird durch die Änderung auch länger.
Sind die breiten Kufen von King eigentlich regelkonform?


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Husky_Heinz am 03/12/18 um 16:38:30
Mitch Seavey hat bei Meile 792 Nicolas Petit eingeholt. Rastet dort jetzt immer noch.
Nicolas Petit ist kurz danach wieder auf den Trail und ist jetzt etwas Abseits der blauen Linie bei Meile 800 angekommen.
Joar Leifseth Ulsom ist an Meile 792 an Mitch Seavey vorbei gefahren und ist jetzt bei Meile 798 3 Meilen hinter Nicolas Petit.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/12/18 um 16:40:24

[quote author=Husky_Heinz link=board=15&num=1520631867&start=90#93 date=03/12/18 um 16:15:12]
Jour Ulsom hat Mitch Seavey eingeholt und geht an Ihm vorbei.
Nicolas Petit ist in Führung, aber sehr weit weg von der blauen Ideallinie. Ob das Ok ist!!! weis nicht so recht. Steht auch schon ein paar Minuten da.
[/quote]

Hallo Heinz,

Joar war schon die ganze letzte Zeit vor Mitch, der ja immer noch unter Rast geführt wird.

Da Joar den gleichen Weg wie Nic einschlägt, gibt es anscheinend wirklich eine Trailverlegung.

Was das Stehen von Nic betrifft:
Der Tracker refreshed sich nicht von selbst. Ich gehe oft einmal kurz raus und dann wieder rein, und ...... siehe da ....

N. Petit fährt jetzt bereits bei Meile 801 und J. L. Ulsom folgt ihm bei Meile 798.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Bootie am 03/12/18 um 17:27:31

[quote author=Snowdog link=board=15&num=1520631867&start=75#85 date=03/12/18 um 09:14:04]
Aliy fährt z. Zt. auf  Pl. 11 mit 12 Milen Abstand auf eine ganze Gruppe, die in UNK rastet. Ob sie da noch in die Top 10 vorfahren kann ?

Es bleibt also spannend, ob es die Damen Aliy und Jessie noch in die Top 10 schaffen.

Mush on
Swabian Snowdog
[/quote]

Ich wollte A. Zirkle gar nicht in meine Top Ten setzen, sondern K. Reitan. Dachte dann aber, der hätte nicht so gute Chancen und da A. Zirkle ja so oft Zweite war und das bessere Team bekam...
Hätte hätte, Fahradkette, würde Habicht sagen...  ;D

Schauen wir mal...

Mal gespannt, ob A. Moore weiterfahren kann... Grippe und 1 Tag Ruhe... Ist ja nicht so, als ob er spazieren fährt, er muss sich ja noch um sein Team kümmern...
Gute Besserung erstmal!

Mush on
Bootie


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Bootie am 03/12/18 um 17:30:46

[quote author=admin link=board=15&num=1520631867&start=75#87 date=03/12/18 um 12:29:00]
Also die größte Überraschung ist (neben dem bisherigen Run von Aliy Zirkle mit den YQ-Hunden) für mich dieses Jahr Linwood Fiedler. Ehrlich ich hätte dem 64jährigen keine Top10 Platzierung mehr zugetraut. Respekt. Er vertritt  (neben M.Seavey) noch die "Renter" in den Top-10.

ragnar
[/quote]

Für mich auch eine Riesenüberraschung - ich hatte ihn echt abgehakt wegen seines Alters...  ::)

Bootie


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/12/18 um 17:36:12
Ja was ist da denn beim ID - Tracker los  ???

Dort wird in der "Current Race Time" Tabelle JLU als 1. vor NP geführt. Beide bei Mile 805.

Schaut man sich aber die Tracker Fähnchen an, liegt Nic nach wie vor ca. 2-3 Milen   v o r   Joar.

Was ist denn jetzt richtig ?

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/12/18 um 18:22:17
Irgenwie sieht das mit dem Tracker immer konfuser aus.

Bei Nic und Joar wird immer noch die gleiche Meile angegeben, aber die Fähnchen gehen mittlerweile in unterschiedliche Richtungen.

Weht der Wind so stark, daß es Schwierigkeiten gibt, den Trail zu finden ?

Rastet Mitch, der alte Fuchs, deshalb schon eine gefühlte Ewigkeit auf seiner Halbinsel, um dann bei besseren Gegebenheiten loszuschlagen.

Wer traut sich als nächster auf das Meereis ?

Sollte das Wetter / der Wind wirklich so übel sein, dürfte das auch bei Hugh einige unangenehme Erinnerungen wieder hochspülen.

Fragen über Fragen. Hoffentlich erfahren wir bald Antworten.

Mush on
Swabian Snowdog

Nachtrag:
Den Tracker-Fähnchen nach, müsste Joar jetzt an Nic vorbei sein.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/12/18 um 18:23:22
Bei der letzten Aktualisierung hat sich das Fähnchen von Nicolas rückwärts bewegt!!!
Was ist da los? und Joar hat sich gar nicht bewegt!


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/12/18 um 18:25:24
jetzt ganz deutlich: ich glaube Nicolas fährt zurück!?


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/12/18 um 18:27:32
wie ist denn das Wetter vor Ort?
und jetzt ist es doch wohl hell?


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/12/18 um 18:29:35
[quote author=Chriskat link=board=15&num=1520631867&start=90#103 date=03/12/18 um 18:23:22]
Bei der letzten Aktualisierung hat sich das Fähnchen von Nicolas rückwärts bewegt!!!
Was ist da los? und Joar hat sich gar nicht bewegt!
[/quote]
@ Chriscat
Könnten das üble Wetter- / Windbedingungen sein  ???
(s. meinen Vorpost)

Es gibt ja schon zu denken, daß Mitch wie angenagelt dort sitzen bleibt, wo er ist.

Mush save
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/12/18 um 18:32:53
wie lange sitzt er denn schon dort?
joar hat sich gerade ein "Stückchen" bewegt aber ohne Meilengewinn!


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/12/18 um 18:39:41
Hoffentlich liegt das "nur" an den GPS-Trackern!
Irgend etwas stimmt da nicht.
Es wäre sehr schade, wenn die beiden den Trail verpasst oder nicht gefunden haben.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/12/18 um 18:41:20
Joan bewegt sich nordwärts und Nicolas südwestwärts!


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/12/18 um 18:42:30
Mitch hat sich in Bewegung gesetzt!


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/12/18 um 18:47:34
Ich habe gerade die beiden nochmal in der Karte aufgerufen.

Sie scheinen beide in ziemlichen Trouble zu stecken !

Laut der eingeblendeten, jeweiligen Fahrstrecke war Nic schon bis zum Festland gefahren und fährt nun tatsächlich   z u r ü c k   >:(.
Gerade ist er auf die Fährte von Ulsom gestoßen. Mal sehen, ob seine Hunde ihr folgen.

Joar dürfte aber mittlerweile ca. 6 Milen voraus sein. Aber auch abseits der markierten Strecke.

Ich glaube, die Suchen wirklich den original Trail.

Gerade hat Mitch das Rennen auch wieder aufgenommen. Aber auch er fährt sehr dicht unter Land.

Wow, wie spannend !

Mush Save
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/12/18 um 18:48:13
Jetzt die Beiden wieder in die richtige Richtung, gen Norden aber immer noch bei Meile 805.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/12/18 um 18:55:58

[quote author=Chriskat link=board=15&num=1520631867&start=105#112 date=03/12/18 um 18:48:13]
Jetzt die Beiden wieder in die richtige Richtung, gen Norden aber immer noch bei Meile 805.
[/quote]

Hallo Chris,

vielleicht sind die beiden so weit außerhalb des Trails, daß der Meilenzähler bei Ihnen nicht mehr funktioniert ?

Mush save
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/12/18 um 19:01:17
Was geht denn hier für ein Krimi ab ???

Die Beiden kommen einfache nicht weiter bei Meile 805.

Mitch fährt schön in ihrer Spur und wird sie gleich gut ausgeruht einholen, wenn das so weiter geht.

Der Wetterbericht sah sooo schlecht jetzt auch nicht aus, vielleicht hat sie ja ein Schneegestöber aus der Spur gebracht, nun denn, die Richtung scheint aber wieder zu stimmen.

Und ganz am Ende hat sich Allen auch wieder in Bewegung gesetzt nach fast 30 Std. Krankheits-Erholung, ob das gut geht?


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/12/18 um 19:01:26
@Snowdog
das kann nicht sein. das Gerät berechnet die Entfernung zur letzten Station. Wenn er jetzt in Richtung Ost bzw. West fahren würde, dann käme er nicht von der Stelle. Sie bewegen sich ja, aber der Tracker berechnet keine Koordinaten.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/12/18 um 19:01:33
Nic ist zwar jetzt auf der Spur von Joar wieder nach Norden unterwegs.

Dafür kommt Joar immer weiter nach rechts Richtung Land ab.
Hoffentlich merkt er es rechtzeitig, sonst landen alle nochmal an Land.
Auch Mitch folgt ja im Moment noch der gemeinsamen, frühen Spur der Beiden.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/12/18 um 19:05:59
Ich glaube, in der Vergangenheit hatten wir so etwas schon einmal. Kann dann nur in Koyuk gelöst werden. aber irgend ein Problem müssen sie gehabt haben. Jedenfalls hat Joar jetzt einige Meilen Vorsprung.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/12/18 um 19:06:57
[quote author=Chriskat link=board=15&num=1520631867&start=105#115 date=03/12/18 um 19:01:26]
@Snowdog
das kann nicht sein. das Gerät berechnet die Entfernung zur letzten Station. Wenn er jetzt in Richtung Ost bzw. West fahren würde, dann käme er nicht von der Stelle. Sie bewegen sich ja, aber der Tracker berechnet keine Koordinaten.
[/quote]

Ok, gekauft. Aber wieso gibt es dann bei so unterschiedlichen Standorten seit geraumer Zeit immer nur die 805 ? ?
Bei Mitch scheint das weiter zählen ja noch zu funktionieren.

Außerdem hat der Tracker ja auch die Koordinaten von Nics Fehlfahrt berechnet und aufgezeichnet. Sonst könnten wir ja nicht seinen Irrweg als Linie sehen ?

Mush without confusion
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/12/18 um 19:16:23
Jetzt hat Joar bereits 806 Meilen.
Ja man steckt nicht drin in den Geräten!
Was mich irritiert hat, das beide Geräte nicht funktioniert haben, jetzt nur eines das von Nicolas.
ich meine wir hatten an der gleichen Stelle schon einmal Probleme.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Chriskat am 03/12/18 um 19:22:56
Wer macht sich jetzt die Mühe und sieht in den vergangenen Jahren auf diesem Streckenabschnitt nach?


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: admin am 03/12/18 um 19:52:04
Es war ja auch wirklich etwas zu langweillig geworden.

Ist natürlich für Quick Nic bitter.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: admin am 03/12/18 um 19:58:25
Jemand hat in FB ein Bild vom IDInvitational (Bike) tracker gepostet, da sieht man den Trail sehr nahe am Festland. Nordman hat ja ein mögliche Streckenänderung angekündigt.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Milaq am 03/12/18 um 20:02:04
Guten Morgen

hier gibt es keine Infos zu einem mehr zum Land verlegten Trail.
Es war im Gespraech,aber mehr nicht.
Wir glauben , dass es Snowdrifts sind, die zu Irritationen fuehren.
[ deshalb auch das "Kreuz & Quer fahren "vorher  auf dem Yukon River .
vielleicht auch kl.offene Stellen, tiefe Overflow ????

Musher wie Buser z.B. haben deshalb[  frueher jedenfalls ] ein paar Wochen oben am Norton Sound traniert. Damit die Dogs lernen , damit umzugehen, den Trail unter den Paws zu finden.

Wir haben hier oben das Glueck , dies alles in den White Mountains trainieren zu koennen [aehnliche Bedingung]
aehm. soviel zu den Rentnern. [ Buser,Fiedler usw.]Es ist die lange,lange Erfahrung.
Aber spass beiseite.
Es ist bitter, was da jetzt abgeht. Und ich hoffe, dass lediglich die Technik uns etwas vorgaukelt.
Dazu kann ich nichts sagen/ ich bin ein Technikidiot.
Milaq


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Milaq am 03/12/18 um 20:13:36

[quote author=admin link=board=15&num=1520631867&start=120#122 date=03/12/18 um 19:58:25]
Jemand hat in FB ein Bild vom IDInvitational (Bike) tracker gepostet, da sieht man den Trail sehr nahe am Festland. Nordman hat ja ein mögliche Streckenänderung angekündigt.


[/quote]

admin

Glaub ich eigentlich nicht [ glauben und nicht wissen ist bloed]
Aber ein wichtiger Grund ist :

Den Mushern waere vorher in der Race Besprechung
ein veraenderter Streckenverlauf mitgeteilt worden .
Denn grad ueber die Bucht fahren , das ist Jedem gelaeufig/bekannt.
Sollte da officiell eine Streckenaenderung gemacht worden sein, ist das ein big Part, der mitgeteilt werden muss.
Moeglich waere auch, da ist eine Streckenaenderung mitgeteilt worden, und Snowdrifts machen wieder mal Chaos.
Dann waere Mitch sehr pfiffig, erstmal die suchen lassen,Dogs koennen resten, und Mitch "braust" vorbei
Ach ja , die Fantasie, ::)

Milaq


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: admin am 03/12/18 um 20:43:04

Moeglich waere auch, da ist eine Streckenaenderung mitgeteilt worden, und Snowdrifts machen wieder mal Chaos.


Vielleicht beides. Aber Ulsom und nun auch Seavey ( habe extra gewartet - er ist bei Meile 805) sind dort ohne größeren Abweichungen weiter gefahren!

In ein paar Stunden wissen wir es genau.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: admin am 03/12/18 um 20:54:51
Ein Norweger gewinnt in Alaska und ein Alaskaner gewinnt in Norwegen - geht es so dieses Jahr aus?


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/12/18 um 21:10:00

[quote author=admin link=board=15&num=1520631867&start=120#126 date=03/12/18 um 20:54:51]
Ein Norweger gewinnt in Alaska und ein Alaskaner gewinnt in Norwegen - geht es so dieses Jahr aus?
[/quote]

Diese Nachricht ist gerade auf der FB Seite des Finnmarklopets gepostet worden ;D


Ladies and gentlemen! At this very moment we have a Norwegian in the lead in the Iditarod, Joar Leifseth Ulsom!
He is now crossing the Norton Sound towards cp Koyuk. Nic Petit lost the trail - went the wrong direction.



Hab auf der IDSeite noch nichts gefunden ;)


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: North am 03/12/18 um 21:11:05
Wow, was ist denn hier los. Da war ich ein paar Stunden weg und lese jetzt, auf FB, dass Nicolas sich irgendwie verfahren hat und nun nicht mehr führt? Was für ein Mist!  :o

https://www.adn.com/outdoors-adventure/iditarod/2018/03/12/jake-berkowitz-an-app
arent-wrong-turn-has-erased-petits-iditarod-lead/


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/12/18 um 21:11:58
... und irgend etwas muss bei 805 sein Mitch kommt da gerade auch kaum vorwärts.

Bin gespannt ob die 3 in Koyuk dazu was berichten werden!

....und welchen Weg Peter Kaiser nehmen wird, er ist der Nächste auf der Strecke? Und Ray Jr. hat sich noch dahinter versteckt sehe ich gerade ::)


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: North am 03/12/18 um 21:15:28
Joar in Führung finde ich ja auch ok, aber wie weit sind die beiden denn jetzt auseinander? Mitch ist immer auf Position 3?


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/12/18 um 21:17:28
[quote author=North link=board=15&num=1520631867&start=120#130 date=03/12/18 um 21:15:28]
Joar in Führung finde ich ja auch ok, aber wie weit sind die beiden denn jetzt auseinander? Mitch ist immer auf Position 3?
[/quote]

818 Joar
814 Nic
805 Mitch immer noch?


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Susanne_B. am 03/12/18 um 21:20:05
Na toll, das heißt ja wieder Überaschung am Morgen :o
Vielleicht kommt Aliy doch noch unter die ersten 10 ;)
Wird ja nochmal richtig spannend!
Anja Radano ist auch immer noch dabei - zwar ziemlich hinten, aber immerhin!


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: North am 03/12/18 um 21:20:54

[quote author=Habicht link=board=15&num=1520631867&start=120#131 date=03/12/18 um 21:17:28]


818 Joar
814 Nic
805 Mitch immer noch?
[/quote]

Danke!

Na, da geht ja sicher noch so Einiges.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: North am 03/12/18 um 21:21:45

[quote author=Susanne_B. link=board=15&num=1520631867&start=120#132 date=03/12/18 um 21:20:05]
Na toll, das heißt ja wieder Überaschung am Morgen :o
[/quote]

Aber echt!

Übrigens habe ich gerade erst gesehen, dass Allen wohl doch weitergefahren ist.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: admin am 03/12/18 um 21:31:59
Bei Race Meile 805 muss es irgendwie ein Signalfehler geben. Auch Mitch fährt hier deutlich weiter und als Ort wird mehrfach hintereinander 805 angegeben.

Wenn man die drei auf dem Tracker anklickt sieht man ganz genau den Renn-Verlauf der sich bis auf die Irrfahrt von Petit genau gleicht.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/12/18 um 21:47:57
Joar baut den Vorsprung aus und kommt gleich in Koyuk an

826
816
806


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/12/18 um 22:03:43
Warten auf Joar:
[url]https://iditarod.com/live/[/url]

Schon da ;D

jetzt warten auf Nic, hat aber noch 10 Meilen zu fahren
Ooh, was wird er sich ärgern >:(


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: admin am 03/12/18 um 22:11:36
Live: ausser Greg Heisters typisches Lachen hab ich nix verstanden (Wind vs Mikrophon: 10:0)


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: admin am 03/12/18 um 22:27:08
Habe ich doch richtig gesehen:


Petit answered, eating a steaming breakfast while using what appeared to be a broken trail marker as a spoon.


;D


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Habicht am 03/12/18 um 22:32:36
War mächtig viel Wind um die Shelter Hütte, da hat es den Löffel bestimmt weg geweht, oder er wollte den Schlittensack nicht so weit aufmachen.;D
Die Hunde kamen auch irgendwie nicht zur Ruhe, kein schöner Rastplatz  :(


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/13/18 um 00:18:52
Wenn man sich die Sturm- und Ankunftsvideos von Joar und Nic ansieht, dann wirken die Bewegungen von Joar im Sturm irgenwie deutlich kraftvoller und mmhhh .... selbstbewußter als die von Nic.

Bei den Hunden war bei der Einfahrt kein so großer Unterschied zu bemerken. Und doch wirkte das Gespann von Nic irgenwie "gerupfter" als das von Joar.

Der unfreiwillige Umweg und der dadurch bedingte Verlust der Führung dürften NP sicher auch emotional heftig getroffen haben.
Mal sehen wie sich das auf die weitere Moral von Musher und Team auswirkt.

Mush on
Swabian Snowdog

P. S. Dank und volle Hochtung gehen auch an diejenigen, die bei einem solchen Wetter die Musher da draussen filmen, um uns mit authentischen Videos zu versorgen.


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/13/18 um 09:14:03
Ich hoffe, daß sich meine Befürchtungen hinsichtlich der Moral bei Nic und seinem Team nicht bestätigen, aber im Moment fährt er 5 Milen hinter Joar.

Interessant ist auch, daß sich die beiden Rookies Hall u. Holmes auf den Plätzen 11 + 12 innerhalb einer Meile direkt "duellieren".
Auch der Titel des ROTY bleibt spannend.

Aliy und Jessie fahren mit einer weiteren Gruppe auf den Plätzen 15 + 16. Ihnen fehlen rund 20 Milen auf die Top Ten.
Ob das mit dem so weit vorfahren noch klappt ? ?
Etwas fraglich, überraschend und auch irgendwie enttäuschend. Ich hatte die Beiden wirklich weiter vorne gesehen.

Na ja, noch ist ja nicht aller Tage Abend.

Mush on
Swabian


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Wolfsblut am 03/13/18 um 10:11:23
Man was ist denn da alles los, wow.

Also noch ist das nicht durch mit Nic. Ich habe ihn im Tipp ja ganz vorne und gönne es ihm auch, aber Joar fährt jetzt schon seit Jahren so konstant vorne mit, dass er einen Platz ganz oben sicher mehr als verdient hat.

Aliy fährt mit dem bärenstarken YQ Team doch relativ weit hinterher, dass hätte ich so echt nicht erwartet.

Jessie und Matt, naja ich hatte Beide ja in den Top Ten, da dürfen Beide auch gerne rein... allerdings darf Matt schon vor Jessie bleiben :D

Auch bei diesem Rennen zeigt sich wieder, dass immer alles passieren kann. Da fährt Nic so stark und souverän bis... boom... falsche "Ausfahrt" und alles ist wieder neu. Das macht doch auch die Faszination aus.

Ich finde es toll wie in diesem Jahr die ganzen Musher, die man schon seit Jahren irgendwie auf dem Schirm hat und deren Potential immer zu sehen war, eine Rolle spielen. Neben Marrs, Petit, Kaiser, Ulsom auch Beals, Diehl, R. Redington Jr.
Trotzdem sehen wir auch in diesem Jahr wieder, dass bei den großen Rennen auch ein höheres Alter nicht davor "schützt" top Leistungen zu bringen. Mitch ja ohnehin, aber Fiedler, das hätte ich echt nicht gedacht, dass er wirklich von Beginn an so konstant vorne dabei ist. Hut ab.

Alles in allem ein super spannendes Rennen, wobei der Spannung tut gut, dass Dallas in diesem Jahr nicht
dabei ist.
Dallas verdient sich seine Lobeeren ja beim FL, also auch da alles gut.

Mush on
Andreas


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Susanne_B. am 03/13/18 um 10:51:09
Jessie Holmes hat Matt Hall eingeholt und Aliy wird nach hinten durchgereicht - ganz schön doof heute ::)


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: FE am 03/13/18 um 11:15:08

[quote author=Susanne_B. link=board=15&num=1520631867&start=135#144 date=03/13/18 um 10:51:09]
Jessie Holmes hat Matt Hall eingeholt und Aliy wird nach hinten durchgereicht - ganz schön doof heute ::)
[/quote]

Ich freu mich für Jessie Holmes :-) auch im Bezug auf meinen Rookie Tipp. Aber für die Mädels Aliy und Jessie Royer sieht es schlecht aus mit einer Top Ten Platzierung. Vielleicht liegt Ihnen auch der weiche trail nicht so sehr. Bei Linwood Fiedler hätte ich auch gedacht, dass seine Glanzzeit vorbei ist, aber dieses Jahr scheint er alle seine Erfahrung ausspielen zu können. Wer mich auch absolut überrascht ist Matthew Failor, den hätte ich nie eine so tolle Leistung zugetraut. Es ist doch immer überraschend, dass außer den großen Favoriten der ein oder andere auch vorn mithalten kann. Und andere wie Jeff King wohl dieses Jahr Pech haben und sich weiter hinten platzieren werden. Aber das macht es ja gerade so spannend.

Viele Grüße
FE


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Bootie am 03/13/18 um 11:18:55
Wow - was ist das denn für ein Krimi??
Da bin ich mal ein paar Stunden nicht da und alles ist durcheinandergewürfelt...
Tut mir leid für Petit - wenn man so lange führt, dann den falschen Weg nimmt...
Muss mir mal in Ruhe heute Abend die Videos anschauen.
Für Ulsom freue ich mich.
Eigentlich finde ich das ID ja nie so spannend, weil meistens alles die "alten Hasen" für sich entscheiden, aber dieses Jahr... Wahnsinn!

Mush on
Bootie


Titel: Re: Iditarod 2018: Eagle Island >>> Koyuk
Beitrag von: Snowdog am 03/13/18 um 13:14:25

[quote author=FE link=board=15&num=1520631867&start=135#145 date=03/13/18 um 11:15:08]

Und andere wie Jeff King wohl dieses Jahr Pech haben und sich weiter hinten platzieren werden.
[/quote]

Jeff King  ? ?
Ist das nicht der mit dem Bigfoot-Schlitten  ???

Sinkt wohl weniger ein, hat aber wohl auch einen größeren Reibungswiederstand  ;D .

Die Rechnung scheint wohl nicht aufgegangen zu sein, frei nach dem Motto "try and error".

Mush on
Swabian Snowdog