Alaska-Info Forum
         Iditarod [www.iditarod-race.de]
           Thema von: admin am 04/15/16 um 17:02:57

Titel: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/12/16 um 23:14:05
Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/13/16 um 14:29:27
So Mitch Seavey ist draussen und ich glaube jetzt haben wir ein Rennen! Zwischen den ersten Fünf wird wohl der Sieger ausgemacht. Die Nachfolger können bei ernsthaften Problemen noch eingreifen.  Es wird spannend.


Ragnar


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/13/16 um 16:45:10
Ja, jetzt geht es drum!
Mitch, Dallas und Brent jeweils mit ca 2 Meilen Abstand.
Aliy folgt in 10 Meilen Entfernung.
Das wird noch spannend werden.
Und Michelle Phillips hat auch noch alle Chancen unter die ersten 10 zu fahren.
Bin gespannt was Hugh macht?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/13/16 um 17:19:00
@Habicht

Über Hugh im Mittelfeld ist wenig auf Videos zu sehen, schade eigendlich.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/13/16 um 17:31:36
Mitch hat aber nicht gerastet. Brent,Dallas und Aliy schon, mal sehen wann er Dallas und Brent vorbeilassen muss.
Wie sieht es denn mit dem Eis zw. Schatolik und Koyuk aus?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/13/16 um 17:39:07
Mitch Seavey vor Dallas und Brent Sass gestartet:

http://www.fit4gesundheit.de/iditarod/wordpress/?p=1581

admin


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/13/16 um 17:54:46
Danke für die neusten Infos.
Schon wieder die doofen Seaveys vorne...

Gibt es eigentlich schon Prognosen, wann die ersten Teams in Nome erwartet werden?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/13/16 um 19:50:00

die doofen Seaveys vorne...

Doof vielleicht - aber erfolgreich!  ;)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Peter_Kamper am 03/13/16 um 19:51:31
Naja,
es sind ja noch ca. 300 km fuer die ersten Musher. Bisher habe ich keine 'theoretische' Ankunftszeit gefunden.
Allerdings habe ich mal nach dem Wetter geguckt, da es ja manchmal an der Kueste recht nette Stuerme gibt.
Dieses Jahr gibt es eigendlich 'kein' Wetter.
Nordwinde von 10 bis 20 km/h, -15 C bis -20C , heiter bis wolkig.
Eigendlich kommt es jetzt auf meist flachem Grund nur noch darauf an, wer die schnellsten Hunde hat.
Die Theorie ist, dass man auf einen leichteren Schlitten umwechselt und Hunde zurueck laesst, da man eben nur so schnell wie sein langsamster Hund ist. Weniger Hunde bedeuten auch weniger Gewicht im Schlitten (Naepfe, Hundefutter, etc).
Das ganze wird in den naechsten Stunden also zu einem langgezogenem Sprintrennen werden.
Brent Sass ist besser in den Bergen. Im Flachland kann er auch nur auf den Kufen stehen und zugucken.
Soweit ich weiss gibt es nur noch einen Huegel irgendwo um White Mountain zu erklimmen.
Vom Eis weiss ich leider nicht viel...
Na,... mal sehen...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/13/16 um 19:51:41

[quote author=North link=board=15&num=1457820845&start=0#6 date=03/13/16 um 17:54:46]
Schon wieder die doofen Seaveys vorne...
[/quote]

Noch- ich hab schon geschrieben bei meinem Tipp- Brent gewinnt gegen Dallas im Endspurt. ;) ;D

Ich hoffe es auf jedenfall so, dass Brent das gewinnt.

Go Brent go


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/13/16 um 19:58:10
Hoffe ich auch.  ;D

Und dann hoffe ich halt, dass es nicht gerade am Dienstag Nachmittag/Abend sein wird, denn da geht mein Flug und ich werde erst nach 21 Uhr zuhause sein und wieder gucken können.  ;)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/13/16 um 20:09:38
@North

Gab es da nicht irgendetwas mit nee´r App oder so, bin da nicht so bewandert im Smartphone-Bereich ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Peter_Kamper am 03/13/16 um 20:28:09
@ Wolfsblut:
Wenn nicht Aily, dann hoffe ich auch auf Brent. Aber er ist schwer. Dallas wiegt weit weniger...
@North:
Eine App fuer's Rennen: http://iditarod.com/mobile-app/
------
Hier uebrigens der Rest der Geschichte ueber den Motorschlittenfahrer. Im Artikel findet man ein Video Interview mit ihm. Ich glaube wirklich nicht, dass er das gewollt hat. :(
http://www.ktuu.com/news/news/iditarod-1-dog-dead-3-injured-in-snowmachine-attac
k-on-frontrunners-king-zirkle/38480106

Peter


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/13/16 um 20:36:35
@Peter, ebenso, wenn nicht Brent dann Aliy.

Aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass Dalles sich das nur sehr schwer nehmen lässt :P :-[, dann ist da ja auch noch Mitch.
Aber wer weiß, vielleicht gibt da bei Dallas ja noch einen Schnürsenkel ;D ;D ; 8)

Aber die Hoffnung bleibt und fährt mit Brent.
Ich sag ja Endspurt- Turbo rein und los ;D

Gruß
Andreas


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/13/16 um 20:41:38

[quote author=Dogfox link=board=15&num=1457820845&start=0#11 date=03/13/16 um 20:09:38]


Gab es da nicht irgendetwas mit nee´r App oder so, bin da nicht so bewandert im Smartphone-Bereich ...
[/quote]

Ich auch nicht.  ;)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/13/16 um 20:56:47
@Peter: Danke für den letzten Link. Erinnert mich irgendwie an die Sache mit Lance kurz vor Nome, als ein junger Einheimischer mit dem Motorschlitten in sein Team gekracht ist und Zorro schwer verletzt hat (habe darüber in seinem Buch gelesen). Der war aber damals, glaub ich, noch minderjährig gewesen.
Wie dem auch sei, selbst wenn es wirklich keine Absicht war, was ja in diesem Fall bedeutet, dass der Typ ja nicht nur ein bisschen fahruntüchtig, sondern quasi im Delirium war, muss die Tat bestraft werden. Am besten gleich inklusive Entziehungskur.
Es ist supertragisch, dass es in so manchen Gegenden so große Probleme mit Alkohol gibt und dadurch ist ja jemand kein böser Mensch, sondern leidet eben an einer Suchtkrankheit, aber wenn sowas passiert, dass Hunde getötet und verletzt und Menschen in Gefahr gebracht werden, muss ja irgendein Riegel vorgeschoben werden.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/13/16 um 21:14:38
Warum gibt es seit heute morgen keine Videos mehr seit die Live Übertragung abgebrochen ist gab es nichts mehr neues.
Dallas fährt mit nur noch 9 Hunden und das schon länger mit hohem Tempo, kann er das länger durchhalten?
Brent hält sein Rhytmus ein.
Mitch muss wohl länger Rasten ist ja schon seit vor Una. ohne große Pause unterwegs.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/13/16 um 21:16:29
Dallas geht jetzt aufs Eis.
Brent folgt ihm mit 10 Meilen Abstand.
Mitch rastet in Shaktoolik
Aliy hat noch 5 Meilen bis dort
Wenn Wade noch ein wenig Gas gibt und Mitch überholt dann könnte wenigstens ein Tipp von mit richtig werden, ach nein, stopp die Aliy gibt auch noch mal richtig Gas und wird als Erste in Nome eintreffen, ich drücke ihr die Daumen  ;)
Aber Brent würde ich auch den Sieg gönnen, auch wenn ich es ihm nicht zugetraut habe  :)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/13/16 um 21:20:30
Oh, sehe gerade Dallas macht noch mal eine Pause bevor er aufs Eis geht.
Mal sehen ob er Brent vorbei läßt?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/13/16 um 21:21:45
Ups nach nur 15 Meilen macht Dallas eine Pause für einen Snack noch zu früh oder?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/13/16 um 21:23:05
Wenns so weiter läuft ist Brent in einer Stunde bei ihm, hat den Abstand auf 8 Meilen verkürzt


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/13/16 um 21:39:53
Für mich stellt sich die Frage ob die Taktik mit nur 9 Hunden aufgeht, wäre er schon in White Montain ja aber übers Eis?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/13/16 um 21:52:37
Brent noch 5 Meilen, Dallas steht weiter, Aliy in Shaktoolik


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/13/16 um 21:59:42
...und Aliy fährt weiter, nun an 3. Position hinter Dallas und Brent.
Mal sehen wann Mitch sich wieder auf den Weg macht.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/13/16 um 22:07:55
Die Plätze 5 - 11 werden noch ganz heiß umkämpft, da liegen immer nur Minuten zwischen den Teams


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/13/16 um 22:15:07
[quote author=North link=board=15&num=1457820845&start=0#10 date=03/13/16 um 19:58:10]

Und dann hoffe ich halt, dass es nicht gerade am Dienstag Nachmittag/Abend sein wird, denn da geht mein Flug und ich werde erst nach 21 Uhr zuhause sein und wieder gucken können.  ;)
[/quote]

Das könnte vielleicht so gerade klappen: 210 Meilen bei einem Schnitt von 7 Meilen sind 30 Std reine Laufzeit + Rastzeiten und 4 Std in White Mountain oder war es Safety? Ich drück dir die Daumen  ;) und guten Flug!

und jetzt habe ich auch keine Lust mehr den Alleinunterhalter zuspielen. Gute Nacht ;)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/13/16 um 22:18:54
Mist >:( Aliy hat es nicht geschafft unbemerkt an Mitch vorbei zu kommen, jetzt hat sie ihn an der Backe!


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/13/16 um 22:25:07
Renate ich bin auch noch da, war gerade mit dem Hund draußen.
Mitch ist hinter ihr her gefahren. So jetzt ist keiner mehr in Una. Die nächsten müssen noch dort ankommen.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/13/16 um 22:26:46
Zwangsrast in WM sind das nicht 8 Std. ?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 00:54:04
@Peter

Ich bewundere deine Gelassenheit in der Geschichte mit dem Snowmobile.

Hier stehen aber scheinbar Aussagen gegen Aussage, insbesondere die auch von Aliy, dass er mehrfach umdrehte und der Fingerzeig auf sie.

Ok, wir waren nicht dabei und können uns nur auf das stützen, was wir aus Presse und von den Musher´n hören. Welche Chance hat der Driver denn, mehr als möglichst weit zurückrudern und um Vergebung bitten, verbleibt ihm nicht.

Und ob er wirklich so besoffen war, dass er sich an nichts mehr erinnern kann, aber wie @Bootie schon anführte, sein Snowmobile noch fahren konnte, wird wohl im Nachhinein nicht mehr überprüft werden können.

Früher gab es auch Sachen, hinter dehnen ich stand und mich dafür einsetzte, heute aber anders über einiges denke ...

edit: Hey Beitrag 222 von mir - drauf trink ich einen Brandy ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Peter_Kamper am 03/14/16 um 01:49:07
@ Dogfox:
Keine Gelassenheit von mir, und auch will ich den Mann mit Sicherheit nicht verteidigen !
--------
Meine Frau Kelly hat allerdings 20 Jahre in Koyukuk und Galena gelebt bevor ich sie geheiratet habe. Yeah ! :)
Sie hat immer noch Freunde in Nulado, Koyukuk und Galena.
Ohne (!) den volltrunkenen Mann verteidigen zu wollen, sind hier zwei Dinge die ich aus den Doerfern inzwischen erfahren habe:

a) King sagte, dass der Mann mit 120 km/h (80 m/hr) an ihm vorbei raste. Leute aus den Doerfern sagen, das der relativ alte Motorschlitten dieser Geschwindigkeit ueberhaupt nicht faehig war.
Natuerlich entschuldigt dies garnichts, ist aber als Info interessant.
b) Zeitungen berichten, dass der Trail 40 Fuss (ca. 13 Meter) breit war.
Einheimische sagen, dass der Trail auf Grund der warmen Wintertemperaturen und des duennen Flusseis mehrmals verlegt wurde und der 'neue' Trail sicherlich nicht breiter als 6 Meter war.
Zwei Motorschlittenfahrer sind diesen Winter im Yukon-Eis eingebrochen. Der Trail war also kein 'alter' Wintertrail, sondern ein neuer Trail.
Dazu muss gesagt werden, dass keiner dort draussen versucht den Taeter zu entschuldigen. Es geht einfach um Tatsachen.
-----
Jetzt haben wir natuerlich noch die Aussagen der Musher, die sagten, dass sie mehrfach angegriffen wurden.
Der Typ sieht mir sicherlich nicht so aus, als haette er die Idee gehabt Musher mitten in der Nacht (!!) mit einem Motorschlitten anzugreifen.
Er kam von hinten, sah den glitzenden Schnee im Lampenlicht, sah die Rueckenreflektoren von King nicht und hat im Vollsuff nicht schnell genug reagiert. Immerhin, ... alles worauf du auf diesem 'Highway" reagieren musst sind Motorschlitten-Ruecklichter (rot) und Scheinwerfer. Es ist ein Highway, den die Jungs und Maedels dort draussen auswendig und auch im Suff kennen..., ausser eben Musher.
Nehmen wir das einfach mal als eine weitere Theorie ins Gedaechnis auf.
Ueber Alkoholismus wird da draussen selten diskutiert.
Auch in dieser Hinsicht wird die wahre Geschichte des Nordens selten erzaehlt.
Locker sehe ich es sicherlicht nicht. Trauriger Weise ist das Szenario des 'Angriff's", den ich persoenlich vor meinen Augen sehen kann mit den jetzigen Infos allerdings nicht vereinbar. Es war eher ein Unfall. Selbst die Leute, die den Mann kennen, sagen, dass er einem bewusstem Angriffs (speziell auf Hunde) nicht faehig waere.
-
Ach ja...
uebrigens fuhr damals eine betrunkene Frau Ende der 90'er Jahre in Galena mit ihrem Truck in den ID Doglot und toetete  vier Hunde.
Welcome to the bush...
-------
Abgesehen von all dem wird der Mann sicherlich eine Gefaengnisstrafe absitzen muessen und fuer eine Alkohol- Schulung zahlen muessen. Darueber gibt es keinen Zweifel.
Den Rest der Sache ueberlassen wir wohl einfach mal der Presse....

Peter


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/14/16 um 04:58:22
Guten Morgen
Brent als 1. in Koyouk.
2. Vater Savey, Dallas kommt jetzt als 3.
Aliy ist auf See. gefolgt von Wade.
Brent rastet die Saveys fahren weiter, so ist sein 45´Vorsprung wieder da hin.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/14/16 um 06:10:48
@Peter, sch... Alkohol. Danke für deine Ausführungen.

Zum Renngeschehen:
Sieht so aus, das die Seaveys das unter sich ausmachen, wobei der Vater wirklich schnell unterwegs war (2,2 mph schneller als Dallas)
Brent rastet in Koyuk
Aliy hat noch 12 Meilen bis dort
Wade noch 17
Kaiser, Burmeister und Ulsom gehen gleich aufs Eis, da könnte es noch mal spannend werden

...und ich geh jetzt arbeiten :(


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/14/16 um 06:35:15
Man kann Brent noch nicht abschreiben. Auch die Seaveys brauchen Pause.
Muss heute auch noch mal Arbeiten, Dank meiner Kranken Kolleginnen, habe ich noch kein Urlaub und das wo es wieder Live-Bilder gibt.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/14/16 um 07:04:06
Brent macht sich auf die Verfolgung. Nach nicht ganz 3 Std. Rast ist er auf den Weg.
Koyuk ist leer, Aliy und Wade brauchen noch etwas Zeit.
Live-Bilder sind wieder aus.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/14/16 um 08:32:38
Seavey auf dem Weg nach Elim. Brent Sass Erster in Koyuk. Aliy Zirkle abgeschlagen.

http://www.fit4gesundheit.de/iditarod/wordpress/?p=1586

admin


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Chriskat am 03/14/16 um 11:01:21
Brent bei Meile 832 und schon 4h unterwegs. Dallas ist  Brent wieder auf den Fersen und bis Elim sind es noch 20 Meilen und bis White Mountain weitere 46 Meilen.
Das wird sehr schwer, zumal Dallas eine sehr hohe Geschwindigkeit.
Aliy ist auch wieder auf dem Trail bei Meile 806.
Aliy ich drücke einen Daumen für dich und den anderen für Brent.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/14/16 um 11:11:23
Brent ist eindeutig langsamer, da muss er noch weiter Rast kürzen um mitzuhalten


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 12:33:56
Ca. 10 mi. vor Elim:

17. Dallas Seavey vorn, dicht gefolgt von
32. Brent Sass und dahinter
19. Mitch Seavey bei Racemile 842

13. Aliy Zirkle bei Racemile 817


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/14/16 um 12:46:10
Die Seaveys nehmen Brent in die Zange :P

Ich ich hoffe, dass Brent da noch einen taktischen Kniff ala Mackey bei seinem zweiten Sieg (gegen King) hinbekommt.

Den auf der Strecke scheint Dallas schneller zu sein und hohe Berge, sind nicht wirklich in Sicht.

Das wird ganz schwer für Brent aber vielleicht hilft ja Daumen Drücken.

Go Brent go

Andreas


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 12:52:06
Der Tracker hängt scheinbar ...

Dallas Seavey rast mit sehr hohem Tempo auf Elim zu, teilweises zeigte der Tracker eben bis 10.3 MPH an. Brent folgt mit ca. 7-8 MPH.
Mitch Seavey steht auf Rasten, ca. 8 mi. vor Elim ... ?



Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 12:54:20
Mitch Seavey fährt wieder mit 9.8 MPH - man sind die schnell ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 13:16:31
Laut Tracker hat Dallas Seavey Elim erreicht, teilweise mit einem Speed von 10.9 MPH - oh man die Hunde ...

Brent hat noch ca. 3 mi.  und Mitch Seavey ca. 4 mi. vor sich bis ins Etappenziel ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Chriskat am 03/14/16 um 13:20:43
Dallas in Elim angekommen.
Die Seaver's sind wirklich beängstigend schnell.
Aber Brent, irgendwann hängen bei denen die Zungen raus und dann fährst du gemütlich weiter.
Vielleicht ist das auch eine Taktik.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Chriskat am 03/14/16 um 13:22:12
Dallas mit 2min Rast durchgefahren, oh oh


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 13:28:17
@Chriskat

Das ist mir auch durch den Kopf gegangen, besonders bei dem Tempo das seine Hunde laufen ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/14/16 um 13:29:00
Ich weiß gar nicht wieso genau, aber irgendwie kann ich mich nicht mit den Seaveys freuen- ich werd mit denen nicht warm.

Was die Beiden sicher nicht sonderlich stört ;D

Aber wie schön wär das- Brent fliegt noch an Dallas vorbei und Papa und Sohn können gemeinsam, Hand in Hand um Platz zwei und drei fahren.Täum ;)

Go Brent go.
Vielleicht sollte Brent auch Dallas und Mitch einen Schnürsenkel leihen ;D ;D


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 13:41:54
Ich werd aus dem Life-Tracker nicht schlau ...

Demnach sind nun Brent und Papa Seavey plötzlich in Elim, in der Racelist steht aber noch nichts ...

Na das kann ja ein spannend verzögerter Zieleinlauf für all die Mitfiebernden werden ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Chriskat am 03/14/16 um 13:44:11
@ Wolfsblut
geht mir genauso, so ganz toll sympathisch sind mir die beiden auch nicht.
Aber sie haben halt sehr schnelle Hunde! Vielleicht auch einen leichteren Schlitten.
Letzte Jahr hat Dallas, so glaube ich jedenfalls auch so ein Tempo hingelegt, mit genauso vielen Hunden.

Brent, teil dir die Kräfte ein!


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Chriskat am 03/14/16 um 13:46:23
Brent hat auch ganz kurz gestoppt und ist dann weiter.
Die Listen hängen meistens hinterher und die Tracker funktionieren auch nicht immer.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 13:48:59
@Chriskat

Wem sagtst Du das - ich könnte machmal in die Tischplatte beißen - grrrrrrrrrr ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/14/16 um 14:22:30
Laut Current Standings ist Brent nur eine knappe halbe Stunde nach Dallas aus Elim raus, Mitch 3 min. danach, die geben sich's ja jetzt richtig da vorne. Sind die immer noch in dieser Reihenfolge unterwegs? Denke schon, dass Brent mit den 13 Hunden Chancen gegen Dallas mit 9 Hunden hat.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 14:33:14
@North
Brent ist nun auf Platz 3 ...

Ich frage mich wirklich wie lange die Beiden vorne noch so ein Tempo hinlegen können ??


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Chriskat am 03/14/16 um 14:45:23
aktueller Stand: Dallas 863, Mitch 858 und Brent 857.
Mitch wird Brent jetzt ein bißchen ausbremsen, damit der Sohnemann vorn in Ruhe fahren kann.

@Dogfox
also der Ärger mit den Trackern: man sollte vielleicht eine Neue Seite aufmachen, wo man alle Beschwerden sammelt und nach dem Rennen, den Verantwortlichen all die Beschwerden mitteilt.

@ Alle
Ich werde mich nur noch bis heute Abend damit rumärgern, denn morgen früh geht mein Flieger nach Whitehorse zum aktiven Schlittenhundsport.
Vielleicht bekomme ich im Flieger oder beim Zwischenstopp in Vancouver das Endresultat mit.
Ich drücke jetzt mehr die Daumen für Brent, denn ich glaube Aliy hat sich mit dem 4.Platz abgefunden, denn dieser ist ihr bestimmt sicher.

Ein bißchen kann ich aber noch mitfiebern.
Ich glaube die 3 Führenden werden bis White Mountain durchfahren auch wenn es zum Schluß immer langsamer wird. Dort können sie sich ja in 8h ausruhen für das Finale.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Chriskat am 03/14/16 um 14:47:32
war das nicht Dallas, der zum Schluß immer hinter dem Schlitten hergelaufen ist, anstatt drauf zu stehen?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/14/16 um 14:57:35

[quote author=Dogfox link=board=15&num=1457820845&start=45#52 date=03/14/16 um 14:33:14]
@North
Brent ist nun auf Platz 3 ...

[/quote]

Och nöö... :-/


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/14/16 um 16:23:05
Ja leider, die Seaveys sind nicht zu bremsen.
Dallas 877
Mitch 872
Brent 869

@Chris, da freue ich mich aber für dich! Und wünsche dir viel Vergnügen und schönen Schnee unter den Kufen!
Ich glaube du hast recht was Aliy angeht und ja auch ich hätte es eher Brent gegönnt. Die Seaveys sind halt mehr Profis mit einem riesigen Kennel (wieviele Teams fahren noch beim ID mit?). Da werden schon die Champigons für das nächste und übernächste Jahr rangezogen, dann wird es wirklich bald langweilig  :-[
Sie sollten mal mit ihren Rennhunden beim YQ starten, mal sehen ob sie außer schnell auch noch geländegängig können  ;D


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/14/16 um 16:43:48
Brent ist gerade ziemlich langsam unterwegs, der Abstand auf Mitch beträgt jetzt 5 Meilen


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 17:16:19
Ich hab mir eben mal die Ceckpoint-Einläufe von Hugh Neff und Mitch Seavey in Cripple angeschaut.

Da kann man gut den Unterschied und den Speed der Seavey´s Hunde sehen.

Zur Zeit befinden sich die Videos auf Page 12 der ID Seite.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 17:43:22
Brent hält aber konstant den Anschluss ...

Abstand zum Führenden 10 mi.
Abstand zum 2´ten 5 mi.

Hab den Tracker schon die ganze Zeit im Auge ...

Aliy ist in Elim und rastet ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/14/16 um 17:47:11
Guten Abend in die Runde
Ihr wisst ja Alle nicht das auf Brent in WM ein superleichter Formel 1 Rennschlitten wartet. Füttert seine Hunde mit Protein-Eiweis-Fett-Riegel, gibt innen Gatorate zum trinken spannt seine schnellsten 8 Hunde vor den Schlitten und brecht in einer Schneestaub Wolke davon, dass die Saveys erst mal anhalten müssen um sich den Schnee aus dem Gesicht zu wischen.
Go Brent Go
oder besser
Fly Brent fly


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Snowdog am 03/14/16 um 17:52:12
@Habicht u. a.
Zitat:--------------------------------------------------
Die Seaveys sind halt mehr Profis mit einem riesigen Kennel (wieviele Teams fahren noch beim ID mit?). Da werden schon die Champigons für das nächste und übernächste Jahr rangezogen, dann wird es wirklich bald langweilig  
Sie sollten mal mit ihren Rennhunden beim YQ starten, mal sehen ob sie außer schnell auch noch geländegängig können
-----------------------------------------------------------

Hallo Habicht,

1).... sie können, sie können.
..................................................
2011 wurde Dallas Seavy als ROOKIE Sieger des YQ.

http://www.yukonquest.com/race-central/yukon-quest-1000-mile/past-results/final-
standings/?year=2011

2) 2014 wurde der absolute Rookie (fuhr Schlittenhundgespanne erst seit knapp 1 1/4 Jahr) Damon Tedford mit Seavey-Hunden 4. des YQ.

http://www.theguardian.pe.ca/News/Local/2015-02-18/article-4048077/Damon-Tedford
-places-fourth-in-Yukon-Quest/1

3) Es gab Zeiten, da räumte Lance Mackey alles ab, und keiner beschwerte sich über Langeweile.

Die Seavys sind nun mal absolute Vollprofis, ob beim Fahren oder dem Züchten verd..... guter Hunde.

Bitte nicht immer meckern. wie z. B. "... die doofen Seaveys ... ", es wird ihnen einfach nicht gerecht.
Geniesst doch das spannende Rennen.

Mush on for all
Swabian Snowdog

P.S. @Chriskat
Gute Reise und jede Menge Spaß auf dem Trail.
Wo und mit wem bzw. wessen Hunden wirst du unterwegs sein ?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: robb0505 am 03/14/16 um 18:09:00
Genau, nicht immer nur meckern.
Die seaveys haben es drauf.
Der zur Zeit beste rookie Geir Idar Hjelvik  fährt auf Platz 21 mit Dallas' B-Team. Da erkennt man, welche Qualitätstiefe sein Kennel hat.
Ich glaube auch, dass Dallas aktuell seine schnellsten Hunde vor dem Schlitten hat. Er muss mit 6 (oder 7?) ankommen, das reicht. Ich glaube Brent wird sich scheuen, Hunde zurückzulassen, um schneller zu werden. Und das müsste er, um schneller zu werden. Und hat er wirklich in WM einen short-distance-racer stehen, Dallas und Mitch jedoch sicher.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 18:14:15
Noch ist nichts entschieden - alles ist noch möglich ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Chriskat am 03/14/16 um 19:19:10
Also ich denke, die ersten 5 Plätze stehen fest.
Man muß Neidlos anerkennen, das die Seavey's einfach zur Zeit die besten Hunde haben.
Ich wünschte mir Aliy und Brent weiter vorn, aber dann müßte vorn etwas schief laufen und dies wiederum wünsche ich Sohn und Vater nun auch nicht.
Dafür ist weiter hinten noch immer für sehr viel Spannung gesorgt. Und das wird sich bis zur Ziellinie in Nome nicht ändern.

Ich werde dies nicht mehr verfolgen können, da wie bereits erwähnt ich morgen früh nach Whitehorse und dort zur:
http://www.skyhighwilderness.com/html/winter_tours.php
 reisen. Für 10 Tage werden wir auf alten Trapper Trail unterwegs sein.
Danke für Eure Wünsche

meine Buchspenden aus dem YQ stehen immer noch zur Verfügung.
Sollte ich in die Preisliga stoßen, dann verzichte ich auf meinen Preis.
Es hat wieder Spaß gemacht, aber nicht so wie beim Yukon Quest.

Gruß     Chris


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: murpsel am 03/14/16 um 19:23:30
Hi folks,

ich schau grad auf den Tracker und seh, dass Ally ziemlich ab vom Kurs ist und an der Küste entlangfährt.
Keine Ahnung, ob dies nun Absicht od. eine Fehlfahrt ist.
Wie sieht das denn aus? Darf sie den Trail absichtlich so weit verlassen?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 19:34:49
@murpsel
Da sind die drei vorher auch langgefahren ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/14/16 um 19:36:31
@Snowdog, ich habe nie behauptet, dass die Seaveys doof sind und ich finde ihre Leistung auch ausserordentlich, aber mir hätte für Dallas der 2. Platz hinter Aliy gereicht  ;)
Und stimmt, das mit dem YQ hatte ich vergessen  ::)

Mitch kommt auch grade in WM an!


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Peter_Kamper am 03/14/16 um 19:36:58
Auf der ID Webseite wird gesagt, dass der Trail umgelegt wurde und sich keiner Sorgen machen soll. :)
Aber ich denke auch, dass die Show fuer die ersten 5 so ziemlich gelaufen ist.... :(

Peter


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: murpsel am 03/14/16 um 19:41:30
@dogfox

danke - sorry, hab ich nicht mitbekommen. Ich kann leider nur ab und zu mal kurz draufschaun.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolf_H. am 03/14/16 um 19:50:13
Als Neuling hier im Forum erst einmal allerseits einen wunderschönen guten Abend.
Weiss jemand, welche Probleme Mackey quälen? Der steht schon seit fast 24 Std. in Galena, obwohl er die Pflichtpause ja schon hinter sich hat. Oder geht es den Hunden immer noch nicht so gut?

Gruss
Wolf


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 19:53:55
@Peter
Ich drücke ganz fest Aliy (davon gehe ich mal jetzt im Moment aus) und Jeff King die Daumen, dass beide unter den 10 Besten sind ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/14/16 um 19:56:49
@Chriskat
Da wünsche ich dir eine tolle Reise und viele schöne Erlebnisse!!!
Juchhu, im Sommer fahre ich auch nach Whitehorse - nur ein totaler "Touri-"Urlaub, aber ich freue mich!!!  ;D
Erzähle uns bitte, wie dein Urlaub war!
Anna


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 19:59:14
@Bootie
Hey, das Fieber hat zugeschlagen - freu mich für Dich  ;) ;) ;)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/14/16 um 20:00:14
@Wolf H.
Keine Ahnung was sich da tut...
Ich surfe und surfe...
Aber L. Mackey hatte ja schon letztes Jahr Probleme mit Erfrierungen...
Hast du Insider bei ID?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 20:00:30
Und @Chriskat, wünsche Dir wunderschöne und tolle Tage  :)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/14/16 um 20:07:03
@Dogfox:
Neeneeneee!!
Ob du es glaubst oder nicht!!
Wir hatten nach unserem Alaska-Urlaub letztes Jahr einen Urlaubsort gesucht, der fast genauso einsam ist und wild und voller netter Leute...
;D
Und da fiel uns auf der Karte nur das Yukon Territory in die Augen... Daher haben wir uns auch mehr damit beschäftigt und zumindest bei mir hat der Yukon Quest-Virus "zugeschlagen"...  ;D
Gott, ich wusste nicht, dass ich Viren so lieben würde!!  ;D ;D


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolf_H. am 03/14/16 um 20:34:15

[quote author=Bootie link=board=15&num=1457820845&start=60#74 date=03/14/16 um 20:00:14]
Hast du Insider bei ID?
[/quote]

Nein, habe ich nicht.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/14/16 um 20:58:06
So die ersten 3 in WM. Ab 3.h in der Nacht wird es dann interessant wer geht mit wie vielen Hunden die 77 Meilen an? Kann einer durchfahren?
Wenn das Rennen so ausgeht wie es gerade steht, geht unser Pokal zu einem Rookie.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Snowdog am 03/14/16 um 21:13:12
[quote author=Habicht link=board=15&num=1457820845&start=60#67 date=03/14/16 um 19:36:31]
@Snowdog, ich habe nie behauptet, dass die Seaveys doof sind und ich finde ihre Leistung auch ausserordentlich, aber mir hätte für Dallas der 2. Platz hinter Aliy gereicht  ;)
Und stimmt, das mit dem YQ hatte ich vergessen  ::)
----------------------------------------------------------
Hallo Habicht,
sorry, da war wohl was im Zusammenhang missverständlich ::). Ich hatte ganz oben bei @ auch u.a. = und andere angeführt.
Für dich waren nur die Hinweise auf das YQ gedacht, während der Rest auf einige Posts wie: " ... die doofen Seaveys sind auch wieder vorne " gerichtet war. Weiss, dass  d a s  nicht von dir kam.
Die S´s sind auch nicht unbedingt meine "Lieblinge", aber meine Hochachtung gebührt jedem Musher, der es versteht Hundepflege und -verständnis,Taktik, Effizienz, persönliche Fitness, gute Zuchtauswahl, Teambuilding und viele sonstige Anforderungen so zu koordinieren, dass er beständig in der Spitze mitfährt. Hat also eher wenig mit persönlichem "Fantum" zu tun.

@ Chriskat
Auf Sky High waren wir 2007, 2008 und 2014 auch schon mal. Freue mich für dich. Super schöne Lage am Fish Lake. Super Trails und gute Hunde .
Happy Trails sowie Handlebar- und Runnerbruch ;).

Go for the rest of the race
Swabian Snowdog


[/quote]  


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/14/16 um 21:37:40
Dallas Seavey mit zwei Stunden Vorsprung auf Brent Sass:

http://www.fit4gesundheit.de/iditarod/wordpress/?p=1588

admin


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/14/16 um 21:48:24
@snowdog. Es geht nicht um die doofen Seaveys. Das die beiden und das Gesamte Team dahinter Vollprofis sind und Ihre Leistungen herrausragend sind, das wird wohl niemand bezweifeln und doch gibt es soetwas wie Sympathie und Antipathie.

Das ist meist nicht rational und auch schwer erklärbar, aber menschlich und vorhanden.

Abseits aller rationalen und verünftigen, sowie erhebbaren Daten und Merkmale ist es eben die Sympathie, die Menschen Entscheidungen treffen lässt.

Darum fiebern wir so oft mit den Schwachen, den Gebeutelten mit.

Bei den beiden Seavey ist es nun eben so, dass es Menschen gibt, die sehr wohl deren Leistung anerkennen und honorieren, deshalb aber trotzdem ihre Symapthie anders verteilen und auch das sollte ok sein, solange hier niemand angegriffen wird.

Gruß
Andreas


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 21:53:01
@Ragnar

Wirklich vielen Dank für Deine super tollen Streckenbeschreibungen und Schilderung der Gefahren, die den Musher´n auf dem letzten Abschnitt bevorstehen können ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 21:55:36
@Wolfsblut / Andreas

Top - besser hätte man es wirklich nicht ausdrücken können ...

Gruß Tom


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/14/16 um 21:59:29
[quote author=Wolfsblut link=board=15&num=1457820845&start=75#81 date=03/14/16 um 21:48:24]

Darum fiebern wir so oft mit den Schwachen, den Gebeutelten mit.

Gruß
Andreas
[/quote]

Apropos, der @Wolf_H (dir Wolf_H ein herzliches Willkommen hier bei den Mitfieberern und Virusinfizierten) hat recht, der Lance ist wirklich schon fast 24 Stunden in Galena, wird zwar gerade wieder im Racing Modus angezeigt, aber der Tracker hängt seit fast 2 Stunden. Scheint wohl leider wieder Probleme zu haben und diesmal kann sein Bruder Jason ihm nicht helfen, der ist schon in Shaktoolik  :'(
Er hat noch gute 400 Meilen vor sich, ich wünsche ihm so, dass er das Ziel erreicht.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/14/16 um 22:01:14

[quote author=Wolfsblut link=board=15&num=1457820845&start=75#81 date=03/14/16 um 21:48:24]
@snowdog. Es geht nicht um die doofen Seaveys. Das die beiden und das Gesamte Team dahinter Vollprofis sind und Ihre Leistungen herrausragend sind, das wird wohl niemand bezweifeln und doch gibt es soetwas wie Sympathie und Antipathie.

[/quote]

Genau so ist es (ich glaube, ich habe irgendwo "doof" geschrieben  ;D ). Ich habe die Betreffenden persönlich noch nie getroffen, aber von dem, was man so mitkriegt, ist mir eben Brent deutlich sympathischer als Dallas. Und so geht's hier eben anscheinend noch anderen. Persönliche Favoriten haben ja immer was mit Sympathie für den Musher zu tun. Dass jemand solche Leistungen nur mit superguten Hunden bringen kann, ist ja trotzdem klar.

Naja, momentan sieht es jedenfalls so aus, als würde nix mehr aus dem Brent-Sieg. Schade.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/14/16 um 22:01:59
Und einsam zieht Aliy ihre Spur auf dem Trail ...

Go Aliy go ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/14/16 um 22:04:06
Zum Thema Lance wird derzeit spekuliert, dass er es eventuell auf die Rote Laterne abgesehen hat, nachdem er wohl schon in anderen Checkpoints nach Ophir außergewöhnlich lange gerastet hat.

http://iditarod.com/forums/topic/lance-sitting-in-galena/


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/14/16 um 22:12:53
Hm, ganz Viele braucht er dann nicht mehr vorbei lassen. Ich weiß nicht.....? Mir gefällt das nicht ???


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/14/16 um 22:21:05
Ja, ist schon komisch, dass man mal wieder gar keine Info kriegt. Aber vielleicht ist das auch echt ein gutes Zeichen. Wenn er irgendwelche ernsten Probleme hätte, hätte man es vielleicht doch schon gehört oder gelesen?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/14/16 um 22:32:21
Wade Marrs muss sich auch noch in Acht nehmen, Peter Kaiser ist nur 50 Min hinter ihm und holt stetig auf.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/14/16 um 22:49:58
So eine gute Nacht mal schauen wie es morgen um 3 h aussieht. Schenken die Saveys sich nichts und Brent wird lachender 3. Würde es ihm und vielen Fans wünschen.
Hugh ist wohl untergegangen, bei der Berichterstattung wie wohl im Rennen, ich hätte doch zu gerne Lester öfters gesehen.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 00:25:13
Lance Mackey ausgeschieden:

http://www.fit4gesundheit.de/iditarod/wordpress/?p=1591

admin


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/15/16 um 04:09:48
Guten Morgen
Die Saveys sind raus Brent kann ihnen gleich folgen.
Dallas noch mit 7 Hunden. Bei seinem Vater zeigt der CS noch nichts an.
Live-Bilder gibt es keine.
Laut GPS sind Wade und Peter in WM.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 06:07:27
Guten Morgen,
Wow, da hat aber keiner von den Dreien auch nur eine Sekunde zu lange in WM gestanden.
Dallas 925
Mitch 920
Brent`s Tracker hängt seit 35 Min, aber laut Currents ist er auf dem Weg
Peter Kaiser mit nur noch 22 Min hinter Wade in WM
der wiederum hat einen guten Vorsprung vor Joar von 64 Min
Wenn ich richtig gerechnet habe geht Aliy um 9:45 Mez wiederauf den Trail
:o Lance hat gescratcht  :'( tut mir so leid für ihn  :'(

....muss los, bis später!


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/15/16 um 07:06:14
Guten Morgen. Lance raus, so ein Mist.  :'(

Brent scheint doch noch auf eine Chance zu hoffen, und sei's nur auf Platz 2.

Und ich sehe gerade, dass die alle nochmal einige Hunde in WM gelassen haben. Dallas hat nur noch 7, die anderen beiden jeweils 10, d.h. Brent hat dort gleich 3 Hunde gelassen.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/15/16 um 07:13:29
Ja einer von Brents Hunden wurde schon bei der Ankunft von den Tierärzten weggeführt worden, sah in auch etwas Humpeln.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/15/16 um 07:25:33
Brent ist jetzt mehr als 2 Std draußen und der Tracker zeigt nichts an.
In Nome baut man schon fleißig am Ziel herum Kameras stehen und laufen.
Dallas hält sein Vorsprung vor Mitch.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/15/16 um 07:33:00
Wenn man dem GPS glauben kann ist Jeff an Noah B. vorbei und hat nur noch 2 Meilen bis WM


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/15/16 um 08:26:00
Jeff King kommt 15´vor Noah B. in WM an.
Aliy kann in 23´raus.
Über Brent sagt der GPS nichts.
Dallas hat noch 3 Meilen bis Safty, Mitch ist 7 Meilen zurück, Kämpft er mit Brent um P2?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 08:30:25
Brent Sass ist nach White Mountain zurückgekehrt, da seine Hunde nicht richtig laufen wollten!


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/15/16 um 08:33:15
Nein, Ragnar woher hast du das denn?
Hat er einer der Motivationshunde aus dem Team genommen?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 08:37:08
Sab Schnuelle:


After being unable to leave for more than 300 yards, Brent Sass has returned to the White Mountain Checkpoint to give his dogs some extra rest. After talking with Race Judge Karen Ramstead, Brent returned to his old camping spot, where the straw was still lying from his 8 hour layover. Brent will give is dogs another feeding and more rest.


War dann doch etwas zuviel... Die Seaveys spielen wirklich in einer anderen Liga.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/15/16 um 08:46:01
Dallas ist inzwischen aus Safty raus. Noch 3 Std dann ist er im Ziel.
Mittagessen am Bildschirm mit Zielankunft.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/15/16 um 08:49:57

[quote author=admin link=board=15&num=1457820845&start=90#100 date=03/15/16 um 08:30:25]
Brent Sass ist nach White Mountain zurückgekehrt, da seine Hunde nicht richtig laufen wollten!
[/quote]

:'(Schade. Hoffentlich kann er das Rennen noch zuende fahren.

Na dann Glückwunsch an die Seaveys, besonders an Dallas für den Sieg.

Snowdog das sieht gut aus mit Deinem Tipp.

Gruß
Andreas


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/15/16 um 09:23:22
Oje, das ist echt schade für Brent. Aber die haben sich's ja auch gegeben da vorne. Und von wegen andere Liga: Dallas hat ja unterwegs immerhin 9 von 16 Hunden abgegeben.

Edit: Sehe gerade, dass er in Safety auch noch einen abgegeben hat, jetzt nur noch 6 Hunde.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/15/16 um 11:12:35
Bin ja mal gespannt ob es vom Zieleinlauf eine Lifeübertragung gibt. Nicht einmal konnte ich bisher etwas vom ID Life sehen ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/15/16 um 11:34:34
Dallas Saevy gewinnt den ID 2016
In Rekordzeit.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/15/16 um 11:39:09
War außer Haus, Dallas hatte noch 10 Meilen bis zum Ziel, dachte naja deine Prognose um 12 wird schon stimmen. Mache zu Hause TV an Laptop hoch und seh in schon auf der Zielgerade ankommen. Er paddlt in aller Seelen Ruhe.
So sein Vater ist der nächste, hatte eben noch 4 Meilen.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/15/16 um 11:46:02
Wade Mars hat noch vor Brent das Rennen in WM aufgenommen.
Aliy hat 20 Meilen Vorsprung.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/15/16 um 12:06:02
@Dogfox, ich hoffe du warst rechtzeitig on. Mitch kommt gleich, anschalten.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/15/16 um 12:17:13
@Boemby
Ich habe keine Life-Bilder ...

Klicke auf Life und nur ein schwarzer Bildschirm ....

Über 2.500 user, aber bei mir alles schwarz ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 12:23:18
Live Bilder von den fest installierten ohne Sound - das war aber nix


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 12:24:02
Dallas Seavey gewinnt vor seinem Vater Mitch Seavey das Iditarod 2016:

http://www.fit4gesundheit.de/iditarod/wordpress/?p=1594

admin


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 12:51:37
Hoffe Sass Hunden gehts gut...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Snowdog am 03/15/16 um 14:27:29

[quote author=North link=board=15&num=1457820845&start=105#105 date=03/15/16 um 09:23:22
........................................................
Und von wegen andere Liga: Dallas hat ja unterwegs immerhin 9 von 16 Hunden abgegeben.

Edit: Sehe gerade, dass er in Safety auch noch einen jabgegeben hat, jetzt nur noch 6 Hunde.
.....................................................
Zuerst einmal Glückwunsch an die 2, die schon in Nome sind.
Well done, boys ! :)

Nun zu der anderen Liga ??!!
Gerade das ist es ja, was die andere Liga ausmacht !
Natürlich ist es einerseits für jeden Musher toll, mit einem möglichst großen Gespann in Nome anzukommen. "Siegtechnisch" ist das aber suboptimal, jedes Gespann läuft nur so schnell wie der langsamste Hund darin. Deshalb ist es sowohl für die betreffenden Tiere (schonend), als auch für den (möglichen Sieg-) Musher (schneller) äußerst sinnvoll, diese so bald wie möglich abzugeben. Das ist dann kein Zeichen von Schwäche, sondern zeigt 1. das breite Leistungsspektrum des jeweiligen Kennels und 2.  die herausragende Taktik und Einschätzung der Lage durch den Musher, wann, wo und zu welchem Zeitpunkt diese Maßnahme am meisten zielführend ist. Dies alles haben die S's nun mal z. Zt. am besten drauf. Und genau  d a s  ist die andere Liga.

Go Wade, go
Swabian Snowdog
[/quote]


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/15/16 um 14:42:22
@SnowdogDas ist dann kein Zeichen von Schwäche, sondern zeigt 1. das breite Leistungsspektrum des jeweiligen Kennels und 2.  die herausragende Taktik und Einschätzung der Lage durch den Musher, wann, wo und zu welchem Zeitpunkt diese Maßnahme am meisten zielführend ist. Dies alles haben die S's nun mal z. Zt. am besten drauf. Und genau  d a s  ist die andere Liga.

....und genau ds ist sicher mit ein Punkt warum Dallas und Mitch Seavey nicht die größten Sympathiebolzen sind.

Weil man auch darauf schließen kann, dass das eine Haltung gegenüber der Hunden ist.
Nicht so sehr als Partner, wie als Mittel zum Zweck, das jeder Zeit austauschbar und im Zweifel abzustellen ist.

Meine Sicht ist hier sicher romantisiert und nicht so sieggerichtet.
Aber der eine oder andere Sieg in der Historie hat gezeigt, dass es auch ohne die "taktische Meisterleistung" des massenhaften Hundzurücklassens geht.

Genau deswegen fieber ich mit anderen Mushern, aber jedem seine Liga.

Gruß
Andreas


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 15:14:50
Andreas, da hast du mal wieder genau meine Gefühle in Worte gefasst. Aber Mushing ist halt auch ein Sport und das sollte man dann auch nicht zu sehr romantisieren, darum kann ich auch die Leistung der Seaveys anerkennen, solange kein Hund zu Schaden kommt!!!
Aber was ist mit Brents Hunden? Hat er sie zu sehr überfordert? Schließlich haben sie ja auch noch das YQ in den Knochen. Was mir immer wieder aufgefallen ist bei den Videos: der Trail ist ja überwiegend knüppelhart. Das geht schon auf die Knochen und Gelenke. Vielleicht haben sie aber auch einfach nur die Schnauze voll. Wäre aber sehr schade, wenn er jetzt so weit abfällt oder gar noch aufgeben muss  :'(
Tja, des einen Leid des anderen Freud: Wade kommt dadurch auf den von mir vorhergesagten 4. Platz, aber nur wenn er sich nicht noch von Peter Kaiser, der ihm schon fast auf den Kufen steht, einholen läßt! Also Go Wade, Go!!!
Und Aliy fährt ganz entspannt ihrem Ziel entgegen  :)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Snowdog am 03/15/16 um 15:51:11
@ Wolfsblut & Habicht

Hallo, Ihr habt ja auf ganz persönlicher Basis durchaus Recht. Auch ich habe persönliche Favoriten wie Wade M., Nicolas P., Jessie Royer oder Dee Dee J., die grand old Lady des ID. Gerade sitze ich unter einem Poster von ihr, persönlich signiert mit ".... thank you for understanding our passion". Ja, Passion ist es für viele immer noch und sollte es auch bleiben. Aber (leider)  ist es auch immer mehr Bussiness. Das geht auch mir zunehmend gegen den Strich. Habe deshalb den Insider auch nicht mitgezeichnet.
Ich habe allerdings in Skandinavien und auch in AK/YT, wieder mal  leider lernen müssen, dass die Musher, egal ob Touren- wie Rennmusher, ihre Sache mehr oder minder weitgehend, aber immer als Geschäft ansehen.
Die Hunde sind dann schon enge Partner, vielleicht sogar sowas wie Buddies, aber auch Kostenfaktor und Arbeits(nutz)tier wie bei uns Pferde oder eben auch Rinder. Fragt also besser nicht, wo all die alten Hunde nach der Schlittenkariere bleiben. Nicht umsonst engagieren wir uns bei dem Verein "Hlife für Polarhunde e. V.".
Wenn du da als Musher auf hohen Niveau entsprechend mit halten willst, musst du hohe Preise (Touren) oder hohe Preisgelder erzielen. Nur so kommst du halbwegs über die Runden.
Ich weiss aus persönlicher Erfahrung, dass es auch für die schnelleren Hunde in einem Team durchaus frustrierend sein kann, immerzu auf den langsameren Rücksicht nehmen zu müssen und mit "angezogener Handbremse" zu laufen. Da bauen sich auch durchaus Agressionen auf, die darin münden können, dass der Langsame bis hin zum Zwicken in den Hintern geradezu gemobbt wird. Daher hat das Vorgehen der S´s auch teamdynamisch und nicht nur kommerziell, durchaus seine Vorteile und überfordert die Hunde bei entspechender Qualität und Training sicher nicht. Ich fühle mich sehr traurig, wenn ich auf das Schicksal von Brent. S. schaue, hätte ihm einfach mehr Erfolg gewünscht. Dabei stellt er meiner Meinung nach, mit seinem immer noch großem Team, genau die andere Seite der Medaille dar.
Daher versuche ich immer wieder den Spagat zwischen dem Mitfiebern mit den "Lieblingen" und einer möglichst neutralen Bewertung der Leistung von Hund und Mensch.
Und wenn es früher auch mal anders geklappt hat, vieles hat sich einfach verändert. Schaut doch einfach mal nur auf die ständig sinkenden Gesamtlaufzeiten für die 2 gr. Rennen. Ob das aber insgesamt positiv zu bewerten ist ??? ???.
Mush on Wade, go
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 16:04:01
Snowdog, ich/wir sind halt Romantiker und keine Profis  8)

Aber du hast sicherlich recht, mit dem was du ausführst und schön, dass wir jetzt beide den Gleichen anfeuern  ;)

Ich denke er kann es gebrauchen!

Go,Wade,Go!!!!!


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/15/16 um 16:08:53
Also als erstes, ich kann nun doch auf die beiden Life Standkameras zugreifen, musste den Browser wechseln.

@Wolfsblut - Habicht - Snowdog

So ähnlich wie ihr habe ich auch gedacht. Klar ist es auch ein Leistungssport, wo es für den Winner um einen Haufen Geld geht.

Hab ich Euch mal den Einlauf von Mitch Seavey im Checkpoint White Mountain genauer angeschaut?

Ich weiß wie es aussieht wenn Hunde lachen, was der Leithund am Checkpoint von Mitch dort empfunden hat war sicher alles andere als Glück ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Snowdog am 03/15/16 um 16:35:51

[quote author=Dogfox link=board=15&num=1457820845&start=120#120 date=03/15/16 um 16:08:53]
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ich weiß wie es aussieht wenn Hunde lachen, was der Leithund am Checkpoint von Mitch dort empfunden hat war sicher alles andere als Glück ...
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Hallo Dogfox,

ich habe dieses Video nicht gesehen, kann mir aber sehr gut vorstellen was du meinst.
Hier gibt´s auch Unterschiede zwischen den S´s. Ich habe bei unseren Touren immer wieder festgestellt, dass es für die Hunde durchaus mental einen fulminanten Unterschied macht, ob und wie der Musher hinten mitarbeitet oder nicht. Da ist D.S. eher vorbildlich und M.S. nach einigen Berichten freundlich gesagt, eher äußerst passiv engagiert.
Umso heftiger muss es B.S. treffen, der ja seinen Hunden immer jede Hilfe gibt. Da scheint aber im Moment der alte Trap-Spruch gültig: "habe Flasche leer" ;D.

Stay ahead Wade, mush on
Swabian Snowdog
[/quote]


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/15/16 um 18:50:14
Hach, das war ein wirklich schöner Zieleinlauf - dem Sprecher standen fast die Tränen in den Augen, so klang seine Stimme, als er über Aliy erzählte ...

Aliy - Gratulation von mir ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/15/16 um 19:05:06
Aliy hätte schon tatsächlich mal mehr verdient. weiß gar nicht ob man ihr gratulieren darf, mach es aber trotzdem.

Wade Marrs und Peter Kaiser mit starkem Rennen und ich hoffe bei Brent geht es den Hunden gut und er kommt ins Ziel.

@Snowdog: Nach Deinen Ausführungen sind wir ja dann gar nicht soweit auseinander.

Sollten die ersten 10 so ins Ziel fahren, dann hab ich tatsächlich 8 getippte MusherInnen unter den ersten zehn, aber halt an komplett falschen Plätzen ;D. Bin aber trotzdem komplett zufrieden mit meinem Tipp.

Aber mal ehrlich, hätten die nicht vorher mal meinen Tipp anschauen können. ;)

Gruß
Andreas 8)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 19:26:53
Natürlich darf man Aliy gratulieren. Herzlichen Glückwunsch Aliy zum 3. Platz!!!!
Aber auf dem Trail findet gerade ein wirklicher Kampf statt!
Wade gib Gas!!! Laut Tracker hat Peter ihn schon überholt, aber um die Sache mal etwas spannender zu machen hängt Wades Tracker schon seit 14Min.  ::)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 19:37:40
Noch ist Wade vorne! Noch 8 Meilen!
Go! Wade! Go!!!


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 20:09:15
Noch gut 2 Meilen, das Ziel ist schon in Sicht! Wade hat die Nase noch vorne. Da bin ich gespannt auf die Zeiten!


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/15/16 um 20:11:29
Tja, super, ich war den ganzen Tag auf Weiterbildung und bin erst jetzt zuhause und sehe, dass ich alles verpasst habe...
>:(
Habe mich so halb durchgelesen: Herzlichen Glückwunsch an die Sieger bzw. die, die schon im Ziel sind... Auch wenn ich toll daneben liege...
Gucke mir jetzt mal die Videos an...
Bin aber auch ein Romantiker! Mag es, wenn zwischen Musher und Team eine tolle, innige Bindung liegt... Was wohl nicht immer der Fall ist... Das gefällt mir nicht an diesem Sport - wenn es zuuuuu auf Hunde ausgerichtet ist, die "funktionieren und laufen". Sicher, das ist gut, aber ich WILL einfach die Bindung zwischen Mensch und Vierbeiner...
Snowdog, ich will gar nicht wissen was mit den "alten" Hunden passiert, die nicht mehr funkionieren können...
Ich will einfach, dass Mensch und Hund gleichberechtigt sind... Meine bescheidene Meinung...
Aber die Dinge sind, wie sie sind...
Weiß jemand wieso Lance gescratched hat?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 20:14:25
Nein Bootie, jetzt nicht Videos gucken! Unsere Nr. 4 Wade Marrs braucht noch unsere gedrückten Daumen!
Leider streikt die Livecam mal wieder oder habt ihr ein Bild?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/15/16 um 20:22:17
@Habicht
Hast recht, aber ich habe auch keine Live-Bilder!! Grrrr...
>:(
Ja, Wade braucht unsere Daumen!!!
Aber nüscht...
Habe schon alles runter- und wieder raufgefahren...
Pffff....


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 20:27:15
Oh man ich werd verrückt, laut Tracker jetzt Peter fast im Ziel! aber Wades Tracker steht mal wieder  ::)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 20:35:22
2 Min. 53 Sek. war......Wade schneller !!!!!
4. Wade Marrs
5. Peter Kaiser
Glückwunsch an die Beiden und besonders an Wade! ;)

Wow, ganz schön spannend, freu mich schon auf die Videos  :D


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/15/16 um 20:44:17
Echt? Mein Tracker schnaufte und wurde nicht aktualisiert!
Also auch Glückwunsch an die beiden (ich vertraue dir Habicht!  ;) )!
Uff!!!!  :D
Live noch immer nix....


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 20:51:27
Ich weiß es ganz offiziell von den Current Standings, die waren mal wirklich schnell  ;D

Petit und Johanessen fahren auch schon die ganze Zeit dicht beieinander.
Jeff King schafft es auch unter die Top 10
Joar kann ganz entspannt die letzen 12 Meilen genießen, der 6.Platz ist ihm sicher

Jessie Royer hat auch noch mal einen Sprung nach vorne gemacht, fährt jetzt an 14. Position. Michelle Phillips ist wieder zurück gefallen auf 25 und Hugh an Position 23
Wann wird Brent sich wieder in Bewegung setzen, hat da schon jemand Neuigkeiten?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 20:51:36
das war knapp 2 Minuten. Marrs vor Kaiser


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 20:57:29
Sab über Brent

Echte Brent Fans lesen es besser nicht. Wahrscheinlich zuviel Wahrheit von Sab.


What I am having a bit of a problem with, is the often skewed opinions the fan base has, sitting far away, without seeing the 1st hand events. In my position I am running a delicate balance, of telling the true story, while trying to be respectful at the same time. It rubs me a bit the wrong way of reading comments about how Brent ” did things right by his dogs ” with returning to the checkpoint. I am sorry to having to point this out, but it was not Brent who made that choice, is was his dogs who did, ...


http://iditarod.com/musher/update-about-brent-sass-in-white-mountain/


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/15/16 um 21:10:36
Ich kann mir gut vorstellen, dass Brent, nach dem Debakel im letzten Jahr und Platz zwei beim YQ zuviel gewollt hat und sich und seine Hunde möglicherweise diesesmal überfordert hat.

Aber ich sehe nicht, dass Brent Sass irgendwo (zumindest nicht hier am Board) zum Hero erklärt wurde oder wird.

er hat in diesem Rennen vielleicht oder sicher falsche Entscheidungen getroffen- aber daraus wird er sicher lernen.

Das Brent eine gute Hundepflege und ein gutes Verhältnis zu seinen Hunden betreibt/hat schließt nicht aus, dass Fehler und Fehlentscheidungen passieren.

Aber gut das herr Schnuelle uns endlich die Augen öffnet
??? wenn wir den nicht hätten.

Meinen Glückwunsch an Marrs und Kaiser, das war ein echter Fight der Beiden.

gruß
Andreas


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 21:20:03
Sab hat schon so seine Freiheiten beim ID.

Ich muss nochmal nachlesen, ob er wirklich geschrieben hat, dass er zum Checkpoint gefahren ist um den Vets mitzuteilen, dass Dallas nicht vorhat in Koyuk zu bleiben.

Es ist meiner Meinung nach etwas billig die Reaktionen von Fans zu kritisieren - die wie er ja selber sagt keine Infos aus erster Hand haben. Natürlich halten Fans zu ihrem Idol und dann ist die Sichtweise halt etwas schief. Erst Recht wenn es kaum Infos gibt!

In älteren Interviews hat sich Sab immer über Brents Art, seine Hunde immer anzutreiben , moniert. Wahrscheinlich ist dieser Artikel in dieser Tradition zu sehen.

ragnar


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 21:24:09
Das ist halt Sab  ;D
Ich könnte ja jetzt noch mal wiederholen, was meine Meinung über Brent und Hugh für das Abschneiden beim ID war  ;)
Nein, im Ernst, im Grunde bin ich froh, dass die Hunde die Notbremse ziehen und nicht laufen bis sie tot umfallen.
Und ja, ich kann mich auch in die Lage von Brent versetzen, es ist ja auch zu verlockend, wenn man die Chance hat so weit vorne mitzumischen. Da überschätzt man sich und sein Team vielleicht doch mal schnell. Brent, das nächste YQ kommt bestimmt und mit dem Wissen von diesem Jahr auch das nächste ID.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/15/16 um 21:25:13
@ragnar: Das meinte ich mit meiner Ironie. Seit er nicht mehr aktiv ist "zieht" er wahlweise über verschiedene Musher her.

Wie Du sagst natürlich sind wir Fans und beurteilen aus der Ferne.

Schnuelles Kommentare nehme ich aber schon lange nicht mehr richtig ernst- aber Snowdog kann vielleicht mehr zum Thema Schnuelle sagen.

Vielleicht sollte man ihm aber auch einfach durch Nichtbeachtung kein Forum geben.

Gruß
Andreas


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 21:25:21
Sab:

When I met Dallas and Mitch Seavey a mile outside of Koyuk, Dallas called over: ” My dad is going to really hate me in about 10 minutes “. I knew what that meant and sped back to the checkpoint to warn the vet crew that Dallas was going through the checkpoint.


Er ist also nach Koyuk gefahren und hat den Vets mitgeteilt, das Dallas durchfahren will.

WARUM hat er das getan?

ragnar


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/15/16 um 21:26:59


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 21:29:19
Nein wirklich, ich würde gerne wissen wieso er dies gemacht hat.
Wer hat Vorteile von dieser Aktion?

ragnar


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/15/16 um 21:31:26
Wer hat Vorteile ist die eine Frage und mit welcher Berechtigung er das tut die andere. ???


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 21:31:30
@Wolfsblut
zu spät ich habs gelesen. Kn... Sch..  ;D


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/15/16 um 21:33:30

[quote author=admin link=board=15&num=1457820845&start=135#144 date=03/15/16 um 21:31:30]
@Wolfsblut
zu spät ich habs gelesen. Kn... Sch..  ;D
[/quote]

Ja war ein spontaner Witz, aber auch wenn ich Schnuelles Kommentare nicht mag, sollte ich sachlich bleiben.

Aber war nicht schlecht, oder ;D


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 21:35:28

Wer hat Vorteile ist die eine Frage und mit welcher Berechtigung er das tut die andere.


Genau.
Ich finde das die Aktion etwas zu weit geht, kenne aber auch nicht alle Hintergründe. Mein Szenario ist: Die Vets sollen bereit stehen, dass Dallas schneller(!) weiterfahren kann.
Kann aber auch ganz anders sein und ich täusche mich.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 21:42:09

[quote author=admin link=board=15&num=1457820845&start=135#146 date=03/15/16 um 21:35:28]


Genau.
Ich finde das die Aktion etwas zu weit geht, kenne aber auch nicht alle Hintergründe. Mein Szenario ist: Die Vets sollen bereit stehen, dass Dallas schneller(!) weiterfahren kann.
Kann aber auch ganz anders sein und ich täusche mich.
[/quote]

Aber einen anderen Grund kann ich da jetzt nicht finden  ???

Müssen die Hunde in jedem Checkpoint untersucht werden? Dann ging das bei Dallas in einigen sehr schnell (1, 2, 4 Min.)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 21:44:07
Es gibt wieder Livebilder!
Die Norwegenfähnchen werden schon geschwenkt, denn bald kommt mein Lieblingsnorweger  :)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 21:45:05

Müssen die Hunde in jedem Checkpoint untersucht werden? Dann ging das bei Dallas in einigen sehr schnell (1, 2, 4 Min.)


Nicht nur bei Dallas. Brent ist ja fast durch alle Checkpoints "durchgefahren". Wahrscheinlich muss wenigstens ein Vet die Tiere gesehen haben.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/15/16 um 21:50:40
Brent:

It’s in their head. They don’t want to run any more,” Sass said. “It was my responsibility to control that. And I obviously didn’t. Sorry guys.”


Er hat die DQ 2015 ohne zu Murren, ertragen und übernimmt nun die volle Verantwortung. Jetzt müssen nur die Fans sich auch noch richtig verhalten und die Welt ist wieder in Ordnung.

;)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/15/16 um 21:51:01
Mir gingen auch einige Gedanken durch den Kopf als ich das eben gelesen hatte, Ragnar.

Ich denke Brent hat sich einwenig angsteckt von den super Rennmaschinen dazu verlocken lassen, mehr Tempo mit seinen Hunden zu gehen.
Die haben aber dann gesagt, lass gut sein und ihn ausgebremst. Das er auf sein Team gehört, es nicht verheizt und ihm, dafür gebührt ihm mein Stolz - eine Auszeit gegönnt und wieder inne mit seinem Team gegangen ist, dafür hat er weit mehr verdient als der erste der sich nun auch noch den passenden Wagen aussuchen kann.

Brent ist kein schlechter Kerl und er achtet auf seine Hunde. ich möchte nicht wissen, was die beiden Musher die als erste im Ziel waren, mit Hunden machen die nicht mehr gehen wollen, mit Hunden die alt und unnütze geworden sind. Neck shot and forget ??

Allein diese Vorstellung jagt mir Angst ein.

Mein alter Rüde war schwer erkrankt, auch zu Anfang dieses Rennens noch. Er ist 13 Jahre alt und hatte 4 Blockaden in der Wirbelsäule. Zwei Vet´s hatten ihn abgeschrieben und die verordneten Schmerzmittel griffen nach kurzer Zeit nicht mehr, so schlimm waren die Schmerzen.

Was ich hier Zuhause durchgemacht habe, vermag vielleicht der ein oder andere zu erahnen - teilweise stand er nur und Schrie ...

So habe ich als es nicht mehr ging auf Homöopathie umgesattelt, nach einem Tag griffen die alternativen Mittel die ich begrenzt Daheim hatte. Dann zur Homöopathin und parallel Physiotherapie und Ostopatoie. Nach 1 Woche waren die Schmerzen erträglich und nun ist er wieder auf dem Damm.

Brent hör auf Dein Team - ich weiß Du achtetst es und liebst es. Wenn Du jetzt sagst, ich höre auf, dann hast Du weit mehr Respekt verdient, wie ich Dir jemals ausdrücken könnte.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/15/16 um 21:56:21
@Ragnar
Schau auf die Uhrzeit, es war schon fast fertig, bevor Dein Beitrag kam.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 22:16:26
Joar ist im Ziel. Seine 12 Hunde kamen schwanzwedelnd rein.
Herzlichen Glückwunsch zum 6. Platz!!!


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/15/16 um 22:20:07
@Joar: a lot of partys now ;D

Na dann viel Spaß und herzlichen Glückwunsch.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/15/16 um 22:34:45
So, bin jetzt wieder zuhause und online.

Erst mal Glückwunsch an alle Teams, die Nome schon erreicht haben.



[quote author=Snowdog link=board=15&num=1457820845&start=105#115 date=03/15/16 um 14:27:29]

Nun zu der anderen Liga ??!!
Gerade das ist es ja, was die andere Liga ausmacht !
Natürlich ist es einerseits für jeden Musher toll, mit einem möglichst großen Gespann in Nome anzukommen. "Siegtechnisch" ist das aber suboptimal, jedes Gespann läuft nur so schnell wie der langsamste Hund darin. Deshalb ist es sowohl für die betreffenden Tiere (schonend), als auch für den (möglichen Sieg-) Musher (schneller) äußerst sinnvoll, diese so bald wie möglich abzugeben. Das ist dann kein Zeichen von Schwäche, sondern zeigt 1. das breite Leistungsspektrum des jeweiligen Kennels und 2.  die herausragende Taktik und Einschätzung der Lage durch den Musher, wann, wo und zu welchem Zeitpunkt diese Maßnahme am meisten zielführend ist. Dies alles haben die S's nun mal z. Zt. am besten drauf. Und genau  d a s  ist die andere Liga.[/quote]

Ja, das ist sicher richtig. Ich hatte aber etwas anderes gemeint: Ich dachte, es ging darum, dass die Seaveys eben besonders professionell unterwegs sind, und war davon ausgegangen, dass das auch beinhaltet, dass sie sich eine besonders große Zahl an superleistungsfähigen Hunden leisten können (ähnlich wie z. B. Allen Moore + Aliy Zirkle), so dass sie im Gegensatz zu einigen anderen Mushern genügend Hunde zur Verfügung haben, um sozusagen nur mit Top-Racern an den Start zu gehen, wodurch dann auch oft viel weniger während des Rennens abgegeben werden müssen. Während andere vielleicht eher gezwungen sind, unter den 14 oder hier 16 auch ein paar Schwächere mitzunehmen, bei denen man dann schon davon ausgeht, dass sie es nicht ganz so weit schaffen. Ich dachte, sowas sei mit der anderen Liga gemeint. Das hätte dann mit den 6 Hunden nicht mehr so gepasst (obwohl er natürlich auch einfach nur diesmal Pech gehabt haben kann, z. B. mit Hundekrankheiten, die dort umgegangen sind - weiß nicht, hab das bei seinem Team nicht verfolgt).
Aber wie dem auch sei: Auch die anderen von Dir erwähnten Sachen hat doch Brent normalerweise auch drauf, denke ich. Daher bin ich nicht wirklich sicher, ob man von dieser jetzigen Situation gleich was Grundsätzliches ableiten kann.
Es gibt ja auch immer so viele unvorhersehbare Sachen, wodurch die Rennen ja am Ende auch spannend bleiben.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/15/16 um 22:58:13
Zum Thema Brent: Ist er denn mittlerweile wieder unterwegs?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/15/16 um 23:00:20
Auf den Life-Bilder bauen sie schon ab - man hat fast das Gefühl, the Race is done ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/15/16 um 23:02:48
@North
Zum Thema Brent: Ist er denn mittlerweile wieder unterwegs?
-------------------------------------------------------------------

Er ist gerade wieder neu aus WH gestartet  ;)
I´m think, he finished the race ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/15/16 um 23:12:08
Ja, so wie es aussieht mit ein wenig Motivationshilfe von Ray Redington Jrs. Team  ;)

Morgen früh steht die Top 10 fest, dann können nur noch einige auf den Rookiepunkt hoffen  :)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/15/16 um 23:14:32
The next step comes in ...

Number 12, 77 - and the good old, but damaged stoveman Jeff King (61)   :) :) :)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/15/16 um 23:25:36
@Habicht
Mit Hilfe von J. Redingtons Jr. Team?
Woher hast du das? Was habe ich jetzt schon wieder verpasst?  ???


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/16/16 um 00:02:54
Über den Einlauf des Norwegers Ralf Johanneseen eben habe ich mich sehr gefreut. Seine Hunde waren gut drauf, hatten die Ohren oben und wedelten alle mit der Rute.

Ein wirklich schöner Einlauf  ;)

Gleiches Bild bei den Hunden auch von Jeff King mit einer >>>Zeit von 9 Days and 46 sec.  :) :)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/16/16 um 00:12:09
Stimmt - herzlichen Glückwunsch.
Allerdings bin ich schon etwas enttäuscht, dass J. King ewig lange Interviews gibt, ohne zuerst mal seinen Hunden zu danken und die Leine abzugehen... Gerade nach dem Horror-Crash kurz zuvor - die Hunde hätten es verdient...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/16/16 um 00:30:46
@Bootie
Das Knuddeln hatten andere übernommen, die Hunde kannten die Leute scheinbar recht gut, denn es gab auch Küsschen  ;D


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Snowdog am 03/16/16 um 01:42:28
[quote author=Wolfsblut link=board=15&num=1457820845&start=135#139 date=03/15/16 um 21:25:13]
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Schnuelles Kommentare nehme ich aber schon lange nicht mehr richtig ernst- aber Snowdog kann vielleicht mehr zum Thema Schnuelle sagen.

Vielleicht sollte man ihm aber auch einfach durch Nichtbeachtung kein Forum geben.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Sorry, aber mein Handyempfang ging zwischen durch in die Knie!

Ja, ich war mal mit S. S. nach seiner aktiven Zeit auf dem Trail. Seitdem halte ich ihn persönlich als Mensch für ein granaten ......... . Wenn er einen seiner selbstgerechten Polteranfälle bekommt, schießt er oft über das Ziel hinaus.
Planerisch, organisatorisch, Effizienz- und Hunde- bezogen halte ich ihn jedoch nach wie vor für einen der stärksten Musher. Was eventl. 2017 (s. auch Forumsbeitrag) zu beweisen wäre.
Wenn man ihn so nimmt, kann man aus seinem Blog durchaus auch noch viel Kerninformation beziehen. Es fällt aber zugegebener maßen um so leichter, Spreu und Weizen zu trennen, je näher man ihn kennt.    
Boykottieren, ignorieren und auch unsere Diskussion  hier sind schon fast der "Ehre" zu viel. Ihn einfach als eine weitere Info-Quelle unter anderen zu nutzen reicht völlig. Im Zusammenhang wirkt Seb´s Post auch differenzierter als in den wiedergegebenen Auszügen.

Mögen möglichst alle auf dem Trail noch gesund Nome erreichen.
Swabian Snowdog
[/quote]


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/16/16 um 05:12:48
Brent ist fast in Safty, er folgt Ray das scheint zu funktionieren. Kommen nicht einige Hunde aus der Zucht von Radington?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Peter_Kamper am 03/16/16 um 06:19:04
@ Snowdog:
Ah, anscheinend kennst du Herrn Schnuelle recht gut. Du hast eine wirklich gute Beschreibung von Sab geliefert.
Ich musste lachen. :)
======
An alle anderen:
In Hinsicht auf Sab Schnuelle’s Kommentare und Brent Sass’s Hunde würde ich hier gerne etwas hinzufügen:
Fairer Weise sollte gesagt werden, dass ich Sab von vielen YQ-Rennen her kenne und auch später noch traf, obwohl unser letztes persönliches Gespräch über Mushing wohl zumindest 2 Jahre zurück liegt.
Ich habe ihn über viele Jahre in Mile 101 als motivierten und auch nachdenklichen oder zögernden Musher wachsen gesehen.
Einmal standen wir in der Nacht in Mile 101. Er war an zweiter Stelle (oder so.., ich müsste nachgucken) während das Rennen in Richtung Fairbanks ging. Die letzte 8stuendige Zwangsrast und die Ziellinie waren nah. Andere Musher fuhren weiter.
“And you (Und du) ?”, fragte ich ihn damals.
“I don’t know, Peter. It doesn’t feel right. I gonna rest the dogs for a few hours. (Ich weiss nicht, Peter. Es fühlt sich irgendwie falsch an, weiter zu fahren. Ich mache ein paar Stunden Rast.)”
Schnuelle liess damals, bevor er in einem spaeterem Jahr das YQ gewann, Teams an sich vorbei laufen. Er haette allerdings möglicher Weise siegen können.
Dies beeindruckte mich damals ehrlich gesagt mehr als sein späterer YQ-Sieg. Natürlich stand auch hinter diesem Augenblick eine Geschichte, die nie erzählt werden wird, aber trotzdem…

Auch habe ich früher Ansprachen von Sebastian mit Audio aufgenommen, die er kostenlos für YQ-Rookies hielt.
Seine Liebe zu Hunden und das ungeheure Wissen, das er sich über Jahrzehnte auf dem Schlitten auf harte Art und Weise erlernt hat, kann zumindest von mir nicht hinterfragt werden.
Sebastian Schnuelle ist in Hinsicht auf mich wohl nur ein alter Bekannter aus den Zeiten vor seinem Ruhm.
Allerdings ist er sicherlich auch einer der wenigen Musher vor dessem Wissen und Erfahrung ich in Hinsicht auf ‘Mushing’ ernsthaften Respekt habe
Da er im ID eh nicht wirklich schreiben darf was er denkt, sollte man seine Postings auch so lesen.
In allen Schlittenhunderennen steht vieles zwischen den Zeilen, die man beim lesen oft überfliegt.
Ich bin sicher, dass er den kurzen ‘Post’ über Brent Sass auch hätte länger machen können. An den Worten die er schrieb zweifele ich allerdings nicht.
——————-
Brent kenne ich nur von den YQ Rennen denen ich mit der Kamera folgte oder von den Rennen, in denen ich ihn als YQ Checkpoint Manager erlebt habe.
Manchmal musste er aufgeben, manchmal hatte er nur noch 9 Hunde vor der Ziellinie und stand vor hohen Bergen.
Seine ID ‘Hunde-Revolution’ vor der er grade stand, ist nicht die erste ihrer Art vor seinem Schlitten.
Ich bin zu faul nachzugucken wann es passierte, aber er mushte schon einmal zwischen dem letztem Checkpoint des YQ in Richtung Fairbanks an erster oder zweiter Stelle. Dann plötzlich verweigerten die Hunde den Dienst 80 km vor der Ziellinie. Soweit ich weiss, gab er damals auf.
Die Gründe für solch eine Hunde-Revolution sind schwierig zu erklären. Allerdings sollte sich Brent fragen (etwas, das er sicherlich im Augenblick tut), wieso dies wieder einmal passiert ist.
Ich könnte über Theorien reden, die andere Musher mir für die Revolution seines Teams damals im YQ gaben, werde dies allerdings genau wie Herr Schnuelle, der sicherlich weit mehr Infos vom Trail hat, sein lassen.
——-
Brent’s Team hat ganz klar eine Revolution angezettelt. Im Hundeteam ist eine ‘Revolution’ etwas worauf sich die Hunde im Prinzip einigen: “Bis hier und nicht weiter…”.
Es ist eine sehr seltene Sache. Im Prinzip wird der Musher dann als Rudelfuehrer instinktiv abgewählt. Es passiert….
Brent wäre nie so kurz vor der Ziellinie zurück gekehrt wenn dies nicht passiert wäre. Alles anderen Geschichten sind reine Beschönigungen.
Vielleicht war er zu lieb und hat dies erlaubt.
Vielleicht hat er sie zu hart getrieben und sie haben sich einfach hin gelegt.
Dies sind wie immer Dinge und Geschichten, die wir wahrscheinlich nie wirklich erfahren werden.

Ansonsten finde ich es allerdings unschön, einen alterfahrenen Langstreckenmusher wie Schnuelle für seine Meinung anzukreiden.
Zwar ist es für mich erstaunlich, dass er sich unter Vertrag mit dem ID soweit aus seinem vorgeschriebenem politisch korrektem Häuschen heraus wagte um über Brent Sass zu reden, aber ich kann mir gut vorstellen wie er die Sache dort draussen sah.
——
Brent wird sicherlich tief in sich gehen müssen um zu verstehen, was ihm mit seinem Team dort draussen in einem Langstreckenrennen kurz vor dem Sieg nun zum zweitem Mal passiert ist.
Es freut mich natuerlich, dass er wieder auf dem Weg nach Nome sind, aber...:
Wenn er ein bischen älter ist, wird er sicherlich schlussendlich herausfinden, dass die Antwort dieser 'Revolutionen' in ihm selbst und nicht in seinen Hunden liegt.

Nur so meine Meinung … :)

Peter







Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/16/16 um 06:55:59
Brent hat halt nicht die Familien-Erfahrung wie die Saveys uns Mackeys und Redingtons, er muß halt noch Lehrgeld bezahlen.
Seine Zeit wird schon noch kommen, man bedecke den Verlust seines Leithundes vor einigen Monaten.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/16/16 um 08:00:02
@Peter: Danke für die Ausführung. Ebenso Snowdog,

Das S.S. einen großen Erfahrungsschatz hat und dass das was er beschreibt auch so passiert ist, dies zweifle ich gar nicht an und darüber diskutiren ich auch gar nicht.

Aber warum muss man versuchen einen Musher von einem "imaginären Podest" (auf dem er im übrigen meiner Meinung nach gar nicht steht) zu stoßen. In dem man den Fans durch die Blume rät, Brent doch mal zu hinterfragen.

Er kann beschreiben was er sieht, er kann sagen, dass ihm das nicht gefällt, sachlich und gut.

Für mich und das ist natürlich subjektiv, kommt der Bericht aber so rüber, das S.S. endlich was gefunden hat um Brent an den Karren zu fahren und den Fans zu zeigen, dass er ja ganz anders ist, als wir ihn wahrnehmen.
Das könnte sogar sein, aber ist es S.S. Job das in die Welt zu posaunen und welchen Beweggrund hat er dazu.

Sei es drum ich kenne Herr Schnuelle nicht und will auch nicht mehr spekulieren.

Im übrigen hätten wir ja nichts zu diskutieren, wenn nichts passieren würde. (solang es  solche Dinge sind)

Gruß
Andreas


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/16/16 um 09:20:56
@Peter: Danke für Deine Einschätzung bezügl. Sebastian und Brent.
Aber ich schließe mich auch Wolfsblut an: Sebastian könnte seine Kritik auch sachlicher rüberbringen. Der Ton macht die Musik.

Jedenfalls schön, dass Brent es noch nach Nome geschafft hat.

In nächster Zeit müsste bald Hugh einlaufen, wenn man den Current Standings vertrauen kann. ?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 03/16/16 um 10:12:47
Hugh ist mittlerweile auch in Nome eingetroffen.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 03/16/16 um 10:15:13
Danny Seavey interview Janine Seavey auf der Iditarod Seite.

Für mich ein interessanter Einblick und gibt mir ein wenig die Möglichkeit die Seaveys auch mal in einem anderen Licht zu sehen.

Danny fragt sehr persönlich und Miss Seavey antwortet dementsprechend.

Gutes Interview über das Famiienleben, die Passion zum Mushen und den Zweikampf zwischen Mitch und Dallas.

Gruß
Andreas


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Snowdog am 03/16/16 um 13:24:28
Hallo an alle Tripper der Top 10,

hat jemand Geir Idar Hjelvik als Rooty getippt ?
Er wird's ja wohl werden. Surprise, Surprise!

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/16/16 um 14:29:19
@Peter
Brent’s Team hat ganz klar eine Revolution angezettelt. Im Hundeteam ist eine ‘Revolution’ etwas worauf sich die Hunde im Prinzip einigen: “Bis hier und nicht weiter…”.
Es ist eine sehr seltene Sache. Im Prinzip wird der Musher dann als Rudelfuehrer instinktiv abgewählt. Es passiert….

Vielleicht war er zu lieb und hat dies erlaubt.
Vielleicht hat er sie zu hart getrieben und sie haben sich einfach hin gelegt.
--------------------------------------------------------------------------------


Interessante These, aus Sicht der Rangordnung habe ich die Rückkehr nach WM nicht betrachete.
Ich hatte eher angenommen, dass Brent seine Hunde nicht fit genug für den Trail nach Nome waren und er deshalb zum Wohl der Hunde die Rückkehr antrat. Die beiden Führenden hätte er eh nicht mehr einholen können, bei dem Tempo das sie vorlegten.

Das aber die Rangordnung als mögliche Ursache in Betracht kommen könnte - hmmm ...
Ich kenne Brent nicht, sehe auch die Bilder des nah am Wasser gebauten Mannes, der sich im Ziel nicht scheut, seine Gefühle zu zeigen. Das konnte man mehrfach beobachten, auch beim YQ ...

Wenn Hunde die Rangordnung wirklich in Frage stellen, dann hat der Musher oder auch jeder andere Halter Null Chance sie so schnell (innerhalb eines Tages beispielsweise) zu seinen Gunsten zurück zu gewinnen. Du musst als Rudelführer denken und fühlen wie ein Hund, darfst in gewissen Momenten keine Schwäche zeigen und es ist weiß Gott nicht leicht, immer die Alphastellung perfekt zu meistern. Hunde testen gerne - so wie kleine Kinder, die sich nicht selten an der Schmerzgrenze des noch Erlaubten bewegen und hinterfragen: "Wo stehst du und wo steh ich". Man könnte auch sagen, fressen oder gefressen werden ...

Ich weiß nicht - wie gesagt, ob Brent hier mit Problemen der Alphastellung aus Sicht des Rudels zu kämpfen hatte, theoretisch möglich könnte es sein. Ich kann es nicht beurteilen - ich kenne Brent seine Ausstrahlung auf Hunde nicht.

Aber eines ist auch klar, nur mit Liebe, Knuddeln und Leckerchen funktioniert keine gute Prägung und Erziehung, darüber brauchen wir wohl nicht zu reden.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Snowdog am 03/16/16 um 17:20:03
@ Dogfox

Hallo Dogfox,

deine Ausführungen hinsichtlich Alphastellung spielen natürlich auch in den Bereich "Beziehung" zum Hund oder "Bindung" mit dem Hund. Beziehung geht schnell und gut über Leckerli, Knuddeln u.a. . Für eine Bindung bedarf es deutlich mehr. Würde den Rahmen hier sprengen, aber so viel, einer der wichtigsten Punkte dabei ist absolutes Vertrauen des Hundes zum Menschenführer. Verlierst du durch irgend einen Grund dieses Urvertrauen, kann es eben zu so einer "Revolution" durch die Doggies kommen. Ich denke jeder ambitionierte Musher strebt diese Bindung an, aber............. sometime shit happens. Eine Gangline kann man eben nicht anschieben :D.
Was eine gute Bindung bewirken kann, magst du am Beispiel meiner 3 Huskies beurteilen. Alle 3 kann ich von flüchtenden Katzen, Hasen oder Rehen abrufen oder einen Jagdstart gleich unterbinden.
Ich denke, dass du als Hundebesitzer und Hubertusjünger diesen Fakt sehr wohl zu schätzen und einzuschätzen weisst.

Mögen uns unsere Hundesenioren noch lange erhalten bleiben
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/16/16 um 19:37:53
Ich habe mich jetzt mal durchgelesen und einige Videos angeschaut.
Ich gestehe, ich fand B. Sass bisher nicht so prickelnd, fand ihn "ok", habe ihm letztes Jahr im ID hoch angerechnet, dass er sich sofort in der "iPod-Affäre" die Schuld gegeben hat. Ich hatte den Eindruck, er war sehr zerknirscht und wollte es dieses Jahr eben besser machen.
Wenn in meinen Augen auch das YQ das "bessere, härtere" Rennen ist und nicht das ID, so scheint das ID doch das medienwirksamere Rennen zu sein und klar, hier wollte er eben nach dem Disaster letztes Jahr punkten und zeigen, was er kann. Seinen Zieleinlauf in Nome fand ich beeindruckend - er sprach sehr nett über seine Hunde und gab sich die Schuld, dass er ihre Zeichen nicht erkannt hat und die falsche Entscheidung getroffen hat. Das hat ihn mir sehr sympathisch gemacht!
Auch H. Neff hat eine tolle Vorstellung gegeben und war ihm Ziel ehrlich - er wirkte zumindest so. Irgendwie habe ich das Gefühl - und das ist sicher eingebildet!  ;) -, dass die YQ-Teilnehmer irgendwie anderes wirken was ihre Teams anbelangt. Ich kann das nicht "beweisen" oder erklären wieso. Vielleicht wünsche ich mir einfach, dass es so ist...  ;D
Einiges, was ich hier beim ID mitbekommen habe, hat mich überrascht und mir teilweise nicht so gefallen - auch die Kommentare von S. Schnuelle bzw. die Art, wie es rüberkam- auch wenn es vielleicht nicht so gemeint war...
Es waren für mich auch noch einige neue Einsichten über Hundehaltung und -führung. Aber da hatte Snowdog mich ja schon vorgewarnt...
Wann und wie werden eigentlich die Hunde an den CP untersucht, wenn die Musher durchrasen odr nur ein paar Minuten halten, um Proviant oder sonstiges aufzuladen?
Aber das Rennen ist noch nicht vorbei...
;)
Und der erste Rookie ist im Ziel - leider nicht mein Tipp...
Immerhin ist "mein" Rookie noch im Rennen, trotz dass er einer unserer zwei Ausreißer war...  ;)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/16/16 um 19:39:37

Ansonsten finde ich es allerdings unschön, einen alterfahrenen Langstreckenmusher wie Schnuelle für seine Meinung anzukreiden.


Ich unterscheide da zwischen Sab Schnuelle und Sebastian Schnuelle in Diensten des ID. Er hat absolut das Recht seine Meinung zu äußern - keine Frage. Und wahrscheinlich sieht er mehr als er manchmal sehen möchte.

Aber er ist ja hier ein Mitarbeiter des ID und da wünschte ich mir (so wie Wolfsblut auch sagte) etwas mehr Sachlichkeit und Ausgewogenheit mit seiner Kritik. Den Fans indirekt falsche Schlüsse vorzuwerfen, weil sie keine Infos aus erster Hand haben finde ich etwas daneben. Erklär es doch einfach und gut ist.

Gerade mit der Maulkorb-Regel ist das zusätzlich etwas unfair - die armen Musher dürfen sich ja nicht wehren... Also würde ich sie nicht öffentlich kritisieren, was manche als Provokation empfinden könnten.  

und dann ist da immer noch sie Sache mit den Infos an die Vets in Koyuk - ich verstehe es immer noch nicht - aber macht nichts.






Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/16/16 um 19:45:36

[quote author=admin link=board=15&num=1457820845&start=165#177 date=03/16/16 um 19:39:37]

Gerade mit der Maulkorb-Regel ist das zusätzlich etwas unfair - die armen Musher dürfen sich ja nicht wehren... Also würde ich sie nicht öffentlich kritisieren, was manche als Provokation empfinden könnten.  

und dann ist da immer noch sie Sache mit den Infos an die Vets in Koyuk - ich verstehe es immer noch nicht - aber macht nichts.

Da stimmech dir zu.
Die Sache mit den Vets in Koyuk - meinst du da die Sache, dass sie nichts über die Verletzungen der Hunde sagen durften??

Anna




[/quote]


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/16/16 um 19:46:25
Brent ist im Ziel und das ist erst einmal gut so.
Warum seine Hunde sich weigerten ist erst einmal wichtig für Brent das selbst zu Analysieren. Wir können nur spekulieren.
Das er seine Position im Team als Leader verloren hat, das möchte ich so nicht glauben, das hätte einen Kampf bedeutet den die Hunde dann ausgefochten hätten wer die Alpa-Position übernimmt.
Hat er die Hunde überfordert? Kann ich mir nicht vorstellen, er hat sie in keinem Abschnitt des Rennens zu extrem hohen Geschwindigkeiten angetrieben.
Zu kurze Pausen? Er hat zwar seinen Rhythmus von 4 Std Pause und etwas längere Laufzeiten eingehalten. Aber auch keine Mamutritte abgehalten.




Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/16/16 um 19:55:12
@Snowdog

Ich habe früher sehr viele fremde Hunde gearbeitet und kann sagen, im Grunde ist jeder Hund nur so gut wie sein Halter/Führer. Auch gebe ich Dir vollkommen Recht, dass die Bindung und das Vertrauen eines Hundes in den HF das "a" und "o" in jeglicher Hinsicht sind. Darauf baut alles auf !!

Ich habe Hunde in vielen Bereichen gearbeitet und der beste Weg den es gilt einzuschlagen heißt: "Positive Bestätigung".

In gewissen Bereichen habe ich aber als Halter/Führer nahezu keine Chance, da ein Hund sich auch selber positiv bestätigen kann. Das ist z.B. der Fall, wenn Hunde zum Jagdtrieb neigen und diesen (einmal reicht) erfolgreich für sich beenden konnten. Bei Schlittenhunden kann es z.B. sein, dass sie mehr und mehr laufen wie sie können, nur um diesen Kick der inneren Bestätigung zu bekommen. Nicht nur einmal sind Hunde dabei einfach tot ungefallen ...

So ist es z.B, bei der Jagdhundeausbildung auch immer eine Gradwanderung zwischen Ausnutzung des angewölften Jagdtriebes und auf der anderen Seite Gehorsam, der bei meinen Hunden auch eingefordert wird.

Was mir aber immer am schlimmsten zusetzte war (und ich ich habe es einige Male erleben müssen), wenn ich einen fremden Hund nur für kurze Zeit gearbeitet hatte,
dieser sich plötzlich vom Halter abwandte und sich neben mich setzte. Das war für mich wirklich schlimm, zu sehen wonach der Hund sich sehnte und zu spüren, dass der/die Halter ihm diese wichtige Sicherheit und Bindung nicht geben konnten.

Ich möchte hier nicht weiter ausholen, es würde wirklich den Rahmen sprengen - aber die Gedanken gingen mir seit heut Nachmittag nicht aus dem Kopf und ich wollte sie gerne schreiben.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/16/16 um 20:37:22
War heute auf der Arbeit etwas länger auf den Beinen, das Wetter war gut und wir sind mit den Kindern länger draußen gewesen. Zuhause habe ich mich dann auf die Couch gelegt es was geschlafen etwas gegessen und getrunken. Als ich jedoch nach dem schreiben des Posts von der Couch auf gestanden bin, taten mir alle Knochen weh, die Muskeln waren über säuert und es gab leichte Krämpfe, so eine Reaktion kann es auch bei Brents Hunden gewesen sein.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/16/16 um 20:51:13
@Boemby

Ich denke auch und hatte es ja schon geschrieben, dass ich an Überforderung glaube. Brent hat vermutlich innerlich angestachelt versucht, mit beiden Seavey´s - als er sie nach Koyuk rastend eingeholt hatte, Schritt bis Elim zwischen und mit ihnen zu halten. Dann kam vermutlich noch der weitere Tripp bis nach WM als Verfolger und "I"-Tüpfelchen obendrauf und seine Hunde konnten/wollten nicht mehr.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/16/16 um 21:45:05
Die Top 10 in Nome:

http://www.fit4gesundheit.de/iditarod/wordpress/?p=1597

admin

incl Video von Sass Versuch von WM zu starten.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/16/16 um 22:35:00
@Ragnar
Vielen Dank für Deinem Bericht und Zusammenfassung.

Ich habe mir das Video https://www.youtube.com/watch?v=n-MANaWSceE angeschaut und man kann deutlich erkennen das die Hunde Überlastungsprobleme haben. Der linke Leithund humpelt sogar deutlich und schont den linken Vorlauf.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/17/16 um 07:03:52
Guten Morgen

@Dogfox, ja das ist mir auch so aufgefallen. Aber auch die Wheeldogs machen keinen so guten Eindruck.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/17/16 um 14:04:11
Was ist denn mit Nathan Schroeder los steht schon seit heute morgen in Safety?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/17/16 um 15:09:02
@Boemby
Laut Current Standings ist er doch in einer Minute durch Safety oder?
42 - Nathan Schroeder - Safety 3/16 01:53:00 - 9 Dogs - 3/16 01:54:00 - 0h 1m  --> Rest in Checkpoint??

Nee, sorry, heute ist der 17.03. ?????


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/17/16 um 19:31:45
Laut Tracker fährt Nathan wieder, zwar nur mit 2,1 mph aber er fährt.
Die Old Grand Lady ist auch zw. WM und Saftey unterwegs.

jetzt nur noch 0,6 mph

Billy Snowgrass ist gescreched


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/17/16 um 22:09:57
The pink Lady DeeDee Jonrowe wird als Nächste in Nome ankommen. Nathan Schröder war Kavalier und läßt sie vorfahren.
Beachtenswert finde ich auch Alan Eischens, der ist mit immer noch 16 Hunden aus WM raus, da wird in Nome der Zieleinlauf wohl zu kurz sein  ;D

Hab mir eben noch so einige Videos vom Ziel angschaut (ein Vorteil vom ID, da gibt es wesentlich mehr Teams zu bestaunen  ;)). Tore Albrigsten kam mit so einem Strahlen an, das man sich richtig mitfreuen konnte. Mit seinem 36. Platz belegt er genau das Mittelfeld. Einfach sympatisch der Mann.
Bei Jason Mackey hatte ich so richtig Gänsehautfeeling. Er machte einen ziemlich geschafften Eindruck und leider verstehe ich ja immer nicht viel bei den Interviews  >:( Sprach er von Lance, als er mit den Tränen kämpfte? Als sein Leithund ihn so abgeschleckt hat musste ich an die guten Zeiten von Lance denken. Da war sie wieder zu spüren: diese besondere Mensch-Tier-Beziehung, die mich auch bei Lance immer so fasziniert hat!


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/17/16 um 22:42:12
DeeDee ist angekommen und passend zu dem pinkfarbenen Finale war die Livecam wieder out >:(

Was ich auch noch bemerkenswert finde: alle 8 Norweger und der Schwede sind ins Ziel gekommen und Tore war mit Platz 36 der Letzte im Bunde!

Wobei der beste Rookie ein Team von den Seaveys gefahren hat, schon unglaublich bald, über was für einen Kennel sie verfügen müssen  ::)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/17/16 um 22:52:05
...und was ist los bei der Roten Laterne-Anwärterin Ellen Halverson ??? Fliegt sie nach Nome?

ne, nur bis White Mountain  ???


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/17/16 um 22:53:42
Also bei den Mackeys brauch ich auch einen Untertitel...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/17/16 um 22:56:52

Ellen Halverson  Fliegt sie nach Nome?


Nach WT eher.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/18/16 um 07:16:35
Nein, sie hat leider gescreched.
Fliegt also nach Ana. um ihre 5 Hunde zu hohlen.
Warum sind die Hunde dieses Jahr nicht im Gefängnis, manchmal ist die Live-Cam auf den Hunden und die sind definitiv nicht im Knast.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/18/16 um 12:59:58
Die Damen Pace und Olsen geben es sich noch mal ganz schön, mal ist die eine vorne, dann die andere.
Wird bestimmt interessant im Ziel zu sehen.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/18/16 um 13:36:09
Pace kommt mit 5 Hundelängen vor Olsen ins Ziel.
Selbst im Ziel waren die Leute überrascht.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/18/16 um 15:52:59
Schade das man auf den Bildern der Standkameras so wenig erkennen konnte und Olsen weit hinten stand.

Aber ich freu mich für sie, ich hatte ihr ja schon zu Beginn ganz fest die Daumen gedrückt, dass sie es bis nach Nome schaffen möge ;)

Sie und ihr Team haben es in 11d 13h 31m 41s geschafft [url=http://www.smilies.4-user.de][/url]


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/18/16 um 16:53:15
Menno, immer wenn es interessant wird, kann ich hier nicht reinschauen!  >:(
Habe die Pink Lady verpasst mit "ihrem" Kavalier Nathan... Und den knappen Sieg von Pace auch verpasst... Hoffe, ich kann mir heute Abend in Ruhe die Videos vom Zieleinlauf ansehen!
Unsere "Ausreißer" sind auch noch im Rennen - wären sie nicht so weit vom Weg abgekommen, wären sie auch sicher in mittlerer Position... Schade...
Drobny und Strathe haben wie im YQ "ihr Ehepaar-Ding" durchgezogen und sind im zweiten Teil zusammengefahren...  ;)
Viele Grüße
Anna


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/18/16 um 17:39:48
@Bootie

Anna geh mal auf die Life-Übertagung und weiter unten solltest Du Aufzeichnungen finden, von vorherrigen Einläufen. So konnte ich auch Ryne Olsen ihren verpassten Einlauf nachträglich noch ansehen ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/18/16 um 20:36:09
@Dogfox
Werde ich machen!
Puh, biste mal ein paar Stunden - ok oder länger... grr... - nicht "hier", haste jal viel verpasst!
Das geht ja Schlag auf Schlag...
Ich fürchte nur bald die Leere hier...
Jetzt hatte ich ja seit YQ Ausnahmezustand zuhause...
;D
Die Normalität bald macht mir schon ein bisschen "Angst"...
;)
Gibt es nicht noch ein Rennen...? Ehm...  ;)
Anna


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/18/16 um 21:00:27

Die Normalität bald macht mir schon ein bisschen "Angst"...  Gibt es nicht noch ein Rennen...? Ehm.  


;D

Jaja Entzugserscheinungen....

Um deine Frage zu beantworten. JA, es gibt noch Rennen:

Das Percy DeWolfe Rennen ( Dawson City - Eagle) im Yukon
(23-26. März) http://www.thepercy.com/

Kobuk440: (April)

http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.cgi?board=05&action=display&num=1458330791

GCI Open North American Championship:

http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.cgi?board=05&action=display&num=1458330642

Damit du seine Sucht befriedigen kannst ;)

ragnar


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/18/16 um 21:10:03

Nein, sie hat leider gescreched.


Habe jetzt erst gesehen, dass sie vom Race-Marschall aus dem Rennen  (in Unk) genommen wurde, da Ellen Halverson angeblich nicht mehr "wettbewerbsfähig" war.

Sie hat zweimal hintereinander die Rote Laterne beim ID gewonnen und einige sind über die Entscheidung ziemlich erbost.

Erinnert mich an den Fall beim Yukon Quest mit Tony Angelo.

Irgendwie achade es war erst der 11 Tag!!!

ragnar


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/18/16 um 21:27:10
@admin
Hahahaha - klasse!! Oh, das gibt (unfreiwilligen!) PC-Entzug zuhause!  :D
Ehm...  ;)
Können wir denn nicht auch hier wetten - müssen ja nichts gewinnen...  ;D
Jaja, ok - es war ein Versuch...  ;)
Ich glaube aber, ich werde mir die Rennen echt angucken bzw. am PC verfolgen soweit möglich...  ;)
Schade mit Halverson... wieso so früh...?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/18/16 um 21:38:09

Können wir denn nicht auch hier wetten


Also beim Kobuk440 sind bisher nur vier Musher gemeldet.
Beim Percy sind noch keine Musher aufgelistet - (obwohl da immer Crispin Studer gewinnt...)

Vielleicht beim ONAC ?

Du kannst ja mal einen Thread eröffnen, oder die Top 5 tippen.

http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.cgi?board=05&action=display&num=1458330642

ragnar


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/18/16 um 21:39:11
@Bootie
Die Normalität bald macht mir schon ein bisschen "Angst"...
---------------------------------------------------------------------

Anna das hast Du nach dem YQ auch schon gesagt, Du siehts es geht immer noch ein bischen mehr und wenn ich dran denke, dass Ragnar letztes Jahr fast das Handtuch schmeißen wollte, weil so wenig sich für die Rennen interessierten (s.h. ID2015), so freut es mich doch, dass wir (wenn auch neu) so stramm mit am Ball geblieben sind.

Dann Deine Reise diesen Sommer und sollte Trump es schaffen, dann müssen wir halt alles nach Canada rüberschaufeln >lol< ;)

Nein Spass bei Seite, eine wirklich schöne Seite hier und es macht Freude das Fieber mit Euch allen teilen zu können / dürfen.

Tom  


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/18/16 um 21:45:05
Ich muss auch sagen, die Ausdauer dieses Jahr ist selten.

Eigentlich sind nach dem Ende des Tippspiels und den Top10 die meisten weg.

ragnar


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/18/16 um 21:48:13
@dmin
Kobuk440 - na, vier Plätze sollten wir doch alle irgendwie wetten können...
;D
Hm, ja, das mit dem ONAC überlege ich mir mal - sofern ich kein PC-Vebot bekomme...  ;D
Anna


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/18/16 um 21:52:22

[quote author=Bootie link=board=15&num=1457820845&start=195#203 date=03/18/16 um 21:27:10]
@admin
Hahahaha - klasse!! Oh, das gibt (unfreiwilligen!) PC-Entzug zuhause!  :D
Ehm...  ;)
Können wir denn nicht auch hier wetten - müssen ja nichts gewinnen...  ;D
Jaja, ok - es war ein Versuch...  ;)


[/quote]

@Bootie, Vorsicht vorm kalten Entzug, ist sehr gefährlich, Kannst bis zum Juli noch die Videos vom Insider gucken.
Langsame Entwöhnung ist zu raten.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/18/16 um 21:56:03
@Dogox
Was was was??  ???
Ragnar wollte letztes Jahr das Handtuch schmeißen??
Weil so wenig los war?
Oh weh!!  :(
Wusste ich alles nicht!
Herrjee, bin ich der einzige Düdel hier, der nix weiß oder nix mitbekommt??  ???
Na, da müssen wir doch am Ball bleiben!
Der Yukon macht mir noch ein bisschen Angst, weil es da so einsam ist...
Schaun'n wir mal...
;)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/18/16 um 21:59:06

[quote author=admin link=board=15&num=1457820845&start=195#206 date=03/18/16 um 21:45:05]
Ich muss auch sagen, die Ausdauer dieses Jahr ist selten.

Eigentlich sind nach dem Ende des Tippspiels und den Top10 die meisten weg.

ragnar
[/quote]

@ragnar
Echt wahr??
Aber nach den ersten 10 ist doch noch nicht alles vorbei?
Ich fahre doch auch nicht mit dem Auto in Urlaub und steige dann nicht aus?
???


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/18/16 um 22:06:25
@Bemby
Danke für den Tipp!!
;D ;D
Ich lasse mich gerne beraten...
:D


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/18/16 um 22:09:30
@Bootie
Anna ich habe die Pausen zwischen den Einläufen genutzt genutzt um mich in frühere Beiträge einzulesen und so manches zu vertiefen.

Du/Ihr wisst, ich bin in dieses ID2016 als wirklich Blinder dazugestoßen, kann aber anhand der Schilderungen die ich Dank Ragnar´s Forum entnehmen konnte, vieles besser und auch übergreifender verstehen. Ich wage mich zwar immer noch nicht (edit !!) fürs nächste Jahr an Tipps zu beteiligen, aber ich freue mich schon jetzt auf weiteren Austausch mit Euch allen, die ich wirklich lieb gewonnen habe.

LG Tom

PS: Das gilt auch für Dich @Peter  ;)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/18/16 um 22:44:59
@Dogfox, eigentlich ging es letztes Jahr darum das die Organisatoren des ID eine deutsche Seite selbst machen wollten und Ragnars Bemühungen unter laufen werden sollte. Dazu kam es ja dann Gott sei Dank nicht, und es konnte hier so weiter gehen.
Warum hörte es früher nach der Zielankunft der Top 7 auf?
Weil wir alle nicht genug Informationen hatten um hier so aktiv weiter zu Diskutieren, Videos und GPS hatten kaum welche vom ID von uns.
Tippspiel ID 2017: Nach dem die Anmeldungen abgegeben sind meist 60-70 in den ersten Tagen kann man beginnen sich mit diesen zu beschäftigen.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/18/16 um 22:52:44
Ihr wisst, ich bin in dieses ID2016 als wirklich Blinder dazugestoßen, kann aber anhand der Schilderungen die ich Dank Ragnar´s Forum entnehmen konnte, vieles besser und auch übergreifender verstehen. Ich wage mich zwar immer noch fürs nächste Jahr an Tipps zu beteiligen, aber ich freue mich schon jetzt auf weiteren Austausch mit Euch allen, die ich wirklich lieb gewonnen habe. :)

@Dogfox
Aber hallo, ich bin dann wohl auch eine ID2016 Blinde (mit viel Glück...!)! Du bist nicht alleine..   ;)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/18/16 um 22:59:25
@Boemby: Ach herrjee, das wusste ich alles nicht...
Ein Glück, dass es noch gut gegangen ist... Wer weiß, wie es dieses Jahr mit dem ID hier gewesen wäre..
Ein Glück!!



Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/18/16 um 23:37:25
@Boemby
Dogfox, eigentlich ging es letztes Jahr darum das die Organisatoren des ID eine deutsche Seite selbst machen wollten und Ragnars Bemühungen unter laufen werden sollte. Dazu kam es ja dann Gott sei Dank nicht, und es konnte hier so weiter gehen.
-----------------------------------------------------------------------
Als Neuling habe ich mich immer sehr bedeckt gehalten, wenn es um Aussagen von Erfahrenen hier ging, allein schon wegen der Nettiquette. Aber erlaube mir die Rückfrage, bezieht sich diese Aussage nicht auf den YQ, da habe ich es nachverfogen können, dass sie Ragnar den Rang ablaufen wollten, aber vom ID ist mir das nicht bekannt.

Und unabhängig davon, ob nun YQ oder auch ID (??), warum soll man nicht auf "Alt" bewährtes zurück greifen und vorhandenes stärken, als sich neu versuchen aufzustellen und in ein gefährliches und unbekanntes Theretorium vor zu wagen?

Scheint aber vielleicht in der heutigen Gesellschaft mittlerweile üblich zu sein, damit wären sie aber ohne deutsche Unterstützung auf die Nase gefallen ...

Ragnar, Danke für deinen Einsatz :)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/19/16 um 08:41:29
@Dogfox, habe mich tatsächlich geirrt. Hast recht war das YQ und nicht das ID.

Warum nicht auf altbewährtes zurück greifen?
Leider hat Fratzebuch stark überhand genommen und mischt in allen Bereichen des Lebens heute mit. Man wundert sich schon das ID-Musher aus dem Rennen heraus auf ihrer FB Seite posten.
Für mich: Ich bleibe gerne hier, die Menschen sind mir hier näher als bei FB. Keiner postet Abkürzungen die eine Fremdsprache ür mich sind.
Ach ja Rob Cooke ist gerade herein gekommen, schön seine Hundies zu sehen.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/19/16 um 20:01:46
Noch vier Teams im Rennen...

Unsere "Ausreißer" haben es zwischenzeitlich auch geschafft und Beall, der immer vorne war, wurde doch noch von Daugherty überholt...

Bald ist alles vorbei...  :'(


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/19/16 um 20:16:28

[quote author=admin link=board=15&num=1457820845&start=195#204 date=03/18/16 um 21:38:09]

Vielleicht beim ONAC ?

Du kannst ja mal einen Thread eröffnen, oder die Top 5 tippen.

http://www.alaska-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.cgi?board=05&action=display&num=1458330642

ragnar
[/quote]

Zu spät - die haben gestern schon angefangen...
Wollte dich gerade fragen, ob du einenThread eröffnest... Und sehe, dass die am 18.03. gestartet sind... Schaaaade...
Ich kenne zwar (fast) keinen, aber ... Schaaaade nochmal!!! Nächstes Jahr??


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/19/16 um 23:04:59
So die letzte aktive Musherin im Feld ist gerade in WM gestartet, Mary Helwig ist somit sicherlich die mögliche Anwäterin der "Red Lantern", sollte sie in Nome ankommen.

Drücken wir ihr die Daumen ...


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/20/16 um 08:55:02
Maria Hellwig ist noch 4 Meilen vom Torbogen entfernt.
Noch ist kein Zuschauer auf der Zielgerade.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/20/16 um 09:02:55
Sie ist im Ziel und damit ist das ID 2016 Geschichte.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/20/16 um 09:43:36
Ja eine Maria Hellwig die nicht singt, sondern Schlittenhunde fährt holt sich die "Witwen-Laterne".
Bei mir hing wieder einmal Video und zur Krönung springt GPS von 4 Meilen auf Fin.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/20/16 um 12:53:47
Und da habe ich sowohl den Sieger als auch die Red lantern-Gewinnerin beim Ankommen in Nome verpasst...  >:(
Herzlichen Glückwunsch allen ID-Teilnehmern!
Schön, dass nicht zuviel Schlimmes passiert ist und hoffentlich erholen sich alle von der Snowmachine-Attacke!
Und nun leider - "aus die Maus" für dieses Jahr...
Schönen Sonntag allen!

Nachtrag: Habe mir das Ankommen von M. Hellwig gerade beim Insider angeschaut: Das war aber schön! Als sie die Laterne abnehmen musste, weil sie als Letzte sicher angekommen war! Das hat mir gut gefallen! Eine schöne Idee!
:D


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/20/16 um 15:23:08
Ja alles hat ein Ende - nur eine Wurst hat zwei ....

Aber unabhängig davon, wenn sie lecker schmeckt, dann wärt ihr auch nur eine kurze Zeit bis sie Geschichte ist.

Ja, es war eine schöne Zeit mit Euch gemeinsam das YQ und auch das ID2016 verfolgen zu dürfen und Meinungen auszutauschen.

Und Anna nur rund 10 Monate, dann geht es wieder an den Start - vielleicht mit mehr Informationen und hoffendlich ohne so schlimme Zwischenfälle wie sie dies Jahr bei ID passiert sind.

Ganz nebenbei habe ich mir mal die Statistik dieser Seite bzgl. Betreff - Antworten und Gelesen für 2016 angeschaut.
Ich finde der Seite gebührt ein großes Lob und ganz besonders auch unserem Admin mit seinem unermüdlichen Einsatz ... [url=http://www.smilies.4-user.de][/url]


[url=http://www.smilies.4-user.de][/url]  Ragnar ...

Tom


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Snowdog am 03/20/16 um 15:54:24
@all

Schön die vertrauten Namen heute noch mal hier versammelt zu sehen.
Hinsichtlich Dank usw. schließe in mich dem"Vordog" ;) voll inhaltlich an.
Für den, der's noch nicht ausprobiert hat, gibt's auch hier in Deutschland einige Möglichkeiten Husky-Rennluft zu schnuppern.
Je nach Wohnort wären da Transthuringia (Rennsteig) oder auch der Schwarzwald mit Todtmoos oder Bernau zu nennen.
Ist zwar etwas anders als die Langstreckenrennen über'n gr. Teich. Aber Hunde u. Atmosphäre sind ok (wenn Schnee).
Einfach mal ab Herbst das www. absuchen. Vieleicht trifft man sich sogar mal ?

Happy summer trails
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/20/16 um 18:09:48
Ich schließe mich sehr gerne den beiden "Dogs" an!  :D
Danke allen!


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/20/16 um 19:49:49
Rote Laterne an Mary Helwig - Iditarod 2016 beendet:

http://www.fit4gesundheit.de/iditarod/wordpress/?p=1599

Inklusive Video über das Arm-Wrestling der ID-Teilnehmer:



Sixteen years of Nome's arm wrestling tales, like Lance Mackey winning the title after he crossed under the Burled Arch as Iditarod champion and Aliy Zirkle breaking an unfortunate woman's arm, has made Breakers Bar legendary in the post-race world of Front Street. This year's version of the event wasn't nearly as remarkable as in the past, however Iditarod mushers Kelly Maixner and Pete Kaiser showed up for a chance at additional glory. But in the end it was Kaiser's racing partner, Lucas Salzbrun -- a stocky fireplug who looks like he could hoist Kaiser's entire dog team on his back -- who came away with the middleweight arm wrestling







admin


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Boemby am 03/21/16 um 13:58:07
Nach dem Alle im Ziel sind, fand das Musher-Bankett statt, viele Preise wurden verliehen.
Sportsman - John Baker
Golden Harless - Reef und Dallas warum nicht 2. Leader?
Welcher Preis gab es für die Hundepflege?


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Snowdog am 03/21/16 um 15:27:34
Hallo,

hier noch ein Artikel als kleine Nachlese von Jake Berkowitz (auch ein erfogreicher Musher) u.a. auch zum Thema "Arbeitsverweigerung" von Hunden.

http://www.adn.com/article/20160316/lesser-known-iditarod-tussles-and-sit-down-strikes-dogs

Viel Spaß
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/22/16 um 16:51:49
Danke euch allen für die "letzten" Infos...
Och, "nur" noch 10 Monate...  ;D


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/22/16 um 21:55:48
wollte noch einen Bericht übers Schluss-Bankett schreiben, hatte noch keine Zeit..

ragnar


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/22/16 um 22:14:50
@ragnar
Oh super - lass dir Zeit, dann haben wir länger davon!
;D


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/23/16 um 12:10:06
Wie Bootie schon sagte, kein Stress. Habe mir auch noch einige Dinge aufgehoben, die ich gerne noch lesen möchte, so hat man wirklich länger was davon  ;) ;) ;)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Snowdog am 03/23/16 um 14:42:19
@ all

Schaut doch mal beim Percy deWolfe  unter ´Allgemeines` rein. Habe gerade mal probiert, die TOP 5 zu fixieren.

Happy trails
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 03/23/16 um 21:12:42
Nachtrag: Vergabe der Auszeichnungen in Nome:

http://www.fit4gesundheit.de/iditarod/wordpress/?p=1601

admin


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Habicht am 03/23/16 um 22:35:18
Hallo Ragnar, danke für die Zusammenfassung vom Bankett. Jetzt ist mir klar geworden warum es beim ID immer so viele Teilnehmer gibt, bei den vielen Preisen!!!
Besonders gefreut habe ich mich für DeeDee (mit Gänsehaut), John Baker (den mag ich irgendwie) und die 3 Norweger. Das mit Matt Failor habe ich so gar nicht mitbekommen, ist schon irre was der Mensch alles so kann, wenn er "muss"! Und natürlich für Aliy und ihre Hunde!

Und ja. @Bootie, du hast recht, nur 10 Monate und wir machen uns schon wieder Gedanken über den Tipp 2017!!


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/24/16 um 14:09:09
@Ragnar: Vielen Dank!  :D
Das mit M. Failor hatte ich auch nicht mitbekommen...
@Habicht:
Naja, wenn ich so überlege, könnte man auch schon in 9 Monaten wieder über den Tipp YQ und ID 2017 überlegen... ehm...  ;D
Huch, wie die Zeit vergeht!  ;D
@Snowdog:
Hier muss man ja echt jeden Tag reinschauen, sonst verpasst man was!  :D
Von mir aus kann es noch einige "Percy De Wolfes"-Rennen geben...  ;D
Viele Grüße an alle
Anna


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/24/16 um 14:18:49
@Bootie
Naja, wenn ich so überlege, könnte man auch schon in 9 Monaten wieder über den Tipp YQ und ID 2017 überlegen... ehm...  
Huch, wie die Zeit vergeht!
--------------------------------------------------------------
Fahr erst mal im Urlaub (schluchst), dann sind wieder ein paar Wochen weniger.

Du glückliche   :D  8)  ;D


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 03/24/16 um 14:33:15
@Ragnar
Vergabe der Auszeichnungen in Nome ...
---------------------------------------------------------
Einfach nur Klasse, ganz besonders freut mich das Replika des Humanitarian-Preises. Ich möchte nicht wissen was alles noch in dem Feuer vernichtet wurde  :(


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 03/24/16 um 14:46:49
@Dogfox
Ja, eins nach dem anderen.
:D
Hast du schon deinen Tipp für das Percy de Wolfe-Rennen abgegeben, es beginnt erst in einige Stunden - in der Nacht!
Wir müssen doch in Übung bleiben.  ;D

Stimmt!! Das mit DeeDee und ihrem Preis bzw. dem Duplikat hat mich auch seeeehr gefreut!
Meines Wissens konnte sie nur ihre Hunde retten.
Ein Katze und ein Hund, der schon in "Pension" war und wohl in ihrer Hütte sein durfte, blieb wohl verschwunden und man vermutet, sie sind im Feuer umgekommen...
:'(
Und all die anderen persönlichen Sachen! Und trotzdem ist sie wieder mitgefahren! Bin froh, dass sie heil angekommen ist!


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 04/02/16 um 12:50:51
Die nächste ID-Teilnehmerin Sarah Stokey hat sich gemeldet und
einen Schneemobil-Vorfall berichtet:

http://www.ktuu.com/news/news/iditarod-rookie-reports-being-inappropriately-grabbed-by-snowmachiners-on-trail/38826338

http://craigmedred.news/2016/03/31/a-third-iditarod-assault/

admin


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Snowdog am 04/02/16 um 23:44:57
Lange Artikel, aber hoch interessant.

Wieder mal solch eine Geschichte, deren wahrer Gehalt nicht erzählt wird/werden wird. Würde Peter K. wohl sagen.

Das Schlimme ist nur, dass es diesmal sogar offiziel verordnet und sanktioniert wird.

Eigentlich kann man nur sagen:  Pfuiiii !!! >:(

Save trails forever
Swabian Snowdog


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 04/03/16 um 14:30:38
http://craigmedred.news/2016/04/02/iditarods-problem/

admin


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Peter_Kamper am 04/04/16 um 07:30:31
Nur so meine Gedanken:

Es wurde geschrieben:
"In the second incident, the Iditarod finally confirmed on Friday that back-of-the-pack musher Sarah Stokey from Seward reported “that she had been grabbed inappropriately by two men on snowmachines. The men were stopped next to the trail and gave Sarah the impression they wanted to give her a ‘High 5.’ The incident occurred as she passed by.”
———
Mit Sicherheit gibt es in Buschdörfern ein Alkoholproblem.
Was ich allerdings hier lese (‘grabbed inappropriately’ - auf unhöfliche Weise angefasst), lässt mich darauf schliessen, dass zwei Motorschlittenfahrer angehalten haben und ihr vielleicht einen Klaps auf den Po gegeben haben. Dies ist, wenn man es falsch nimmt, sicherlich unhöflich. Allerdings habe ich dies auch in Bezug auf männliche Musher auf dem Trail gesehen.
Ich kann vielleicht verstehen, dass die Dame nach Zirkle’s und King’s Problemen ein bisschen Angst hatte, aber dies jetzt zum Gipfel zu treiben und den Trail als gefährlich und viele Dorfeinwohner als betrunken anzusehen, ist meiner Ansicht nach reiner Blödsinn und Effekthascherei.
Eins auf den Hintern geklatscht zu bekommen (mehr kann’s ja in arktischer Kleidung nicht gewesen sein) ist hier eigentlich nicht unnormal. Es heisst: “Ab geht’s” oder “weiter geht’s”. Man sollte drüber lachen können. Allerdings kann ich die Furcht, wenn man Zirkle’s Geschichte im Kopf hat, draussen in der Wildnis natürlich auch verstehen.
Trotzdem fällt mir auf, dass der Herr, der diese Artikel schreibt, von vorne herein über die Konditionen des Iditarod und andere Dinge, die mit dem Rennen zusammen hängen meist negativ berichtete.
Einen wirklich positiven Artikel über das Rennen habe ich von ihm noch nie gelesen.
Ansonsten muss ich auch meine Hand für die Buschdörfer erheben.
Ohne Zweifel gibt es dort draussen ein grosses Alkoholproblem. Auch gibt es riesige Probleme mit Crack und Heroin, die nie erwähnt werden.
Trotzdem sind die Einwohner an sich sicherlich nicht in dem Zustand, der hier dargestellt wird.
Trotzdem ist es gut, dass dieses Problem mal wieder (jeder in Alaska weiss, wie es dort draussen zugeht) an die Oberfläche gebracht wird. Um die Bedingungen dort draussen zu ändern, bedarf es allerdings Geld.
Mit den sinkenden Ölpreisen wird der Staat keine Gelder für ein wirkungsvolles Programm aufbringen können.
====
Übrigens ist es nichts furchtbar neues, dass Männer sich auch gegenseitig einen Klaps auf den Po geben, wenn einer auf dem Schlitten vorbei fährt.
Der Artikel besagt: "The men who grabbed Stokey have not been identified. A trooper investigation into that accident is continuing. “
‘Grabbing’ heisst in deutscher Übersetzung natürlich ‘greifen’. Im amerikanischen englisch kann es allerdings auch nur einen Klatsch auf den Po bedeuten.
Ich bin sicher, dass die ‘Alaska State Troopers’ (alaskanische Staatspolizei) besseres zu tuen hat, als in Wildnisdörfer einzufliegen um fest zu stellen, wer der Dame auf den Po gehauen hat. Wahrscheinlich war es nur eine Art von “Go girl, you can make it…” Episode.
Finde ich dies gut ?
Nein.
Finde ich dies schlimm ?
Ebenfalls nein.
Das betrunkene Anfahren zweier Hundeteams auf einem Trail zwischen Dörfer ist eine Sache an sich. Diese wurde gelöst.
Ansonsten haben Troopers  allerdings besseres zu tuen, als in Buschdörfern rum zu fragen wer wem wo vielleicht einen Klaps auf den Po gegeben hat.
Das jeweilige Dorf wird schon lange wissen, wer dies getan hat und sicher stellen, dass es nicht nochmal passiert.
—-
Es ist gut, dass die Geschichte erwähnt wurde, und auch gut für die Dörfer, dass das Alkoholproblem angesprochen wird.
Schon rein genetisch gesehen verträgt der ‘weisse Mann’ weit mehr Alkohol als die nordamerikanischen Urvölker.
Wir tranken Alkohol schon vor 4000 Jahren und betranken uns regelmäßig bevor wir in den Krieg zogen.
Die betrunkensten Krieger starben zu erst, betrunkene Ehemänner fielen von Klippen.
Andere alkoholisierte Leute fielen damals eigentlich eher nett gemeinten Raufereien und Schwertkämpfen zum Opfer.
Ach ja, … und dann gab es später noch die Pistolenduelle im Morgengrauen mit Kater. :)
Viele weisse Männer, die keinen Alkohol vertrugen, starben damals.
Aber wir leben und (obwohl wir das Gift immer noch nicht richtig verdauen können) eigentlich recht gut.
Prost ! :(
————
Die Ureinwohner Nordamerikas trinken ihren ersten Alkohol ‘tagtäglich’ erst seit 400 Jahren.
Deren Gene bräuchten noch ein paar tausend Jahre, um sich so auf unser Lieblingsgift einzurenken, wie wir es gemacht haben.
Wir haben es ihnen das Gift nur vorgestellt…, und sie mochten es. Klar…
———-
Passt auf, wenn ein ’Native’ Alkohol trinkt.
Ernsthafte (!) psychologische Veränderungen passiert meist schon nach dem zweitem Bier.

Nur so…
Peter


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 04/04/16 um 08:16:26
Hm, wo steht denn eigentlich mal, was genau passiert ist?
Wenn es wirklich nur so ein Klaps war, finde ich es auch unbedenklich.

Aber 2 Stellen aus den 3 verlinkten Artikel lesen sich doch etwas anders:

"Former Nome Mayor Leo Rasmussen said he heard about what happened to Stokey from another racer, Kristin Knight Pace, who stayed at his bed and breakfast in Nome after the finish.

Pace told him she heard Stokey yell to her, "help me! help me!"

When Stokey yelled to Pace to bring her axe, a required piece of equipment on the Iditarod, the unidentified snowmachiners took off, Rasmussen said.
"

Wieso sollte sie um Hilfe rufen, wenn ihr nur jemand kurz auf den Hintern gekloppt hat?

Und:

" “Two snowmachiners pulled up on either side of her and tried to pull (Stokey) off her sled.” "

Das klingt jetzt doch weniger harmlos.


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 04/04/16 um 21:43:28
Die Frage ist auch warum Stockey nicht mehr bzw. ausführlicher berichtet und nur scheibchenweise Infos ans Tageslicht kommen , sollen, dürfen?

Das Craig Medred das Thema aufgreift und dies über Facebook verbreitet wird ist dem ID natürlich nicht recht.

Es nützt auch nichts wenn jetzt übertrieben im Fahrwasser der beiden Vorfälle Zirkle/King jede Kleinigkeit aufgebauscht wird.

Doch es bleibt schwierig hier noch zu unterscheiden und "objektive" Infos zu bekommen.



Passt auf, wenn ein ’Native’ Alkohol trinkt.
Ernsthafte (!) psychologische Veränderungen passiert meist schon nach dem zweitem Bier.



Verhält sich bei Asiaten genauso....

ragnar


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Snowdog am 04/05/16 um 08:43:23
@admin/Ragnar

[quote author=admin link=board=15&num=1457820845&start=240#248 date=04/04/16 um 21:43:28]
------------------------------------
Die Frage ist auch warum Stockey nicht mehr bzw. ausführlicher berichtet und nur scheibchenweise Infos ans Tageslicht kommen , sollen, dürfen?
---------------------------------------
Die Dame ist ja noch jung und möchte vieleicht gerne noch öfters am ID teilnehmen. Wer entscheidet denn, nach welchen Regeln, wann ein Musher sich in "übler Nachrede" zum ID geäußert hat ??? .
Da wäre ich auch vorsichtig mit irgendwelchen Verlautbarungen.

--------------------------------------
Es nützt auch nichts wenn jetzt übertrieben im Fahrwasser der beiden Vorfälle Zirkle/King jede Kleinigkeit aufgebauscht wird.
------------------------------------------
Das ist sicher richtig so. Aber wie North schon schrieb, hören sich die Beschreibungen des Vorfalls u. a. durch den ehemaligen "Bürgermeister" von Nome doch etwas ernsthafter (nicht nur ein "aufmunternder Klapps) an. Als ehemaliger Begrüßer der Finisher in Nome dürfte er doch, sagen wir mal, als neutral gelten.
Das Gegenteil von aufbauschen ist   k l e i n r e d e n   und  
v e r n i e d l i c h e n. Das dürfte in solch einem Fall aber ebenso unangebracht sein.

--------------------------------------
Doch es bleibt schwierig hier noch zu unterscheiden und "objektive" Infos zu bekommen.
----------------------------------------
Sicher auch eine Folge der Schweigepolitik der ID-Verantwortlichen. So etwas löst natürlich auch immer gleich irgendliche Verschwörungstheorien aus. Eine wirklich offene Kommunikation würde hier wohl vieles schon von vorne herein vermeiden helfen.

Save trails for all
Swabian Snowdog

ragnar
[/quote]


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Wolfsblut am 04/06/16 um 18:19:27
Hallo Ragnar,

heute ist der Pokal angekommen und nicht nur das, es war auch noch feine Schokolade dabei. Meine Mädels haben sich gleich drüber gemacht. ich auch- sehr lecker.

Vielen Dank Ragnar.

der Pokal ist toll, es gibt wahnsinnig viel zu entdecken und zu sehen. Ich kann nur empfehlen sich beim nächsten Tippspiel zu beteiligen ;)

Für mich war diese Jahr wirklich super- besser als Weihnachten. Erst das Plakat von Sui, das toll ist und jetzt der Pokal.

Für Beides gibt es natürlich einen Ehrenplatz.

Ich wünsch Euch allen einen tollen Frühling und Sommer. Gute Erlebnisse mit Hund und ohne.

Ach ja kampflos geb ich den Pokal natürlich nicht mehr her 8) 8)

Herzliche Grüße und raus in die Natur.

Andreas


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: admin am 04/07/16 um 12:04:53
@Wolfsblut

Gerne.

Der Pokal ist wirklich ein Schmuckstück.


und raus in die Natur


Oh Mann - ich sitz hier nur noch vor dem Computer... ich muss auch mal dringend raus  ;D

ragnar


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Dogfox am 04/14/16 um 13:47:49
@Admin schrieb:
Die Frage ist auch warum Stokey nicht mehr bzw. ausführlicher berichtet und nur scheibchenweise Infos ans Tageslicht kommen , sollen, dürfen?
-------------------------------------------------------------
Mittlerweile darf (muss) man sich die Frage stellen, ob die neue Order (rule53) auch diesen negativen Vorfall versucht zu deckeln. Ein gutes Licht auf die Verantwortlichen wirft es jedenfalls nicht, wenn versucht wird zu verschleiern, dass zwei Snowmobiler versucht haben Sarah Stokey vom Schlitten zu ziehen.
Was wäre, wenn sie Erfolgt gehabt hätten - was hätten sie dann gemacht?

Die Frage kommt auf, ob es hier um geplante Eingriffe bzgl. "Scratched" oder um einem anderem Hintergrund ging. Was wäre, wenn ein Musher auf dem Trail so verunglückt wäre, hätte man sie/ihn dort dann hilflos liegen gelassen?

Alkohol hin oder her - ich mag gar nicht weiterdenken, da sträuben sich einem die Nackenhaare.

Wenn ich dann noch lese, dass Leo Rasmussen, der ehemalige Bürgermeister von Nome meint, dass die Iditarod-Verantworlichen versuchen, Vorfälle zu verschleiern, obwohl anderweitig ein halbes Dutzend Quellen von Problemen berichteten, dann passt da gewaltig was im Staate ID nicht und scheint mächtig zu stinken.

Aber man ist ja auch auf dem Iditarod Finishers Treffen in Nome nochmals übereingekommen und hat sich bei den Mushern vorab abgesichert, dass über negatives und Probleme auf der Strecke nicht öffentlich gesprochen wird.

Tom


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: North am 04/14/16 um 16:01:09
Was ich immer noch nicht so richtig verstehe, ist der Zusammenhang zwischen den Vorfällen und den Iditarod-Organisatoren. Die sind doch nicht für das verantwortlich, was da passiert ist. Wieso sollten sie es also vertuschen wollen?
Problematisch bezügl. Image ist die Sache doch eher für die Dörfer dort, da nun wieder Vorurteile gegen Ureinwohner geschürt werden können.
Oder meint Ihr, dass man bei solchen Vorkommnissen vom ID erwartet, die Route umzulegen bzw. überall entlang dem Trail Patrouillen aufzustellen?
;)


Titel: Re: Iditarod 2016 :  Unalakleet >>> Nome (ZIEL)
Beitrag von: Bootie am 04/15/16 um 17:02:57
@all
Hallo,
ich lese erst jetzt von dem neuerlichen Vorfall.
Habe zwar nicht alles so richtig verstanden in den Artikeln, aber so den Sinn und durch eure Kommentare habe ich das wohl auch richtig verstanden.
North fragt, wieso der ID Probleme sieht, es seien doch eher die Dörfer. So sehe ich das auch, aber der ID hat sicher Angst, dass manche Musher(-Frauen?) demnächst nicht mehr teilnehmen wollen, wenn es in den nächsten Jahren weitere Vorfälle gibt.
Und eine gute publicity ist das nun auch nicht gerade und wenn die Sponsoren deswegen ev. nicht mehr Geld in das ID reinstecken...
Schlimm finde ich, dass man keine genauen Informationen erhält - der ID würde weitaus glaubwürdiger wirken, wenn er offen kommunizieren und auch mitteilen würde, dass man in Zukunft die Dörfer noch mehr mit ins Boot nimmt.
Wundern tu ich mich auch über die Mitteilung, dass es ein "Klaps" war und andererseits die Angst so groß, dass Stokey nach einer Axt rief.
Ich könnte mir schon vorstellen, dass sich die beiden Schneemobilfahrer von der Sache mit Zirkle und King "angesteckt" fühlten und dachten "das können wir auch!". Vielleicht wollten sie sich wirklich (in alkoholisiertem Zustand) einen Spaß machen, doch nach den beiden ersten Vorfällen, hätte ich auch Angst um mein Leben gehabt, denn wie schnell kann so eine Situation außer Kontrolle geraten!?
Es ist wie Dogfox schreibt: Was wäre, wenn Stokey vom Schlitten gezogen worden wären und übel gefallen und gar bewusstlos? Wären die beiden Schneemobiler auch weitergefahren? Oder nicht... was dann? Wenn sie, wie Peter schreibt, schon nach wenig Alkohol außer Kontrolle geraten, wie weit würden sie gehen? Sicher - man muss nicht alles dramatisieren, aber...
Es gibt meiner Meinung nach schon genug Gefahren auf so einem Trip, da muss das nicht hinzukommen.
Natürlich schürt das ID die Spekulationen, da die Musher zum Schweigen verpflichtet sind. Von daher denke ich auch, dass es mehr als nur ein "unsittlicher Klaps" war - denn dann würden sowohl das ID und die Musherin offen darüber sprechen. Ich glaube nicht, dass man wegen eines "Grabschens" so ein Aufhebens und so eine Geheimnistuerei um die Sache machen würde...

Das Alkoholproblem in den Dörfern ist eine andere Sache, aber dennoch keine Entschuldigung für ein solches Verhalten - weder für die beiden ersten Fälle noch den mit Stokey.

Da - wie Peter schreibt - die Leute in den Dörfern Probleme mit Drogen und Alkohol haben, was jeder wohl weiß, da könnten doch die Dorfältesten vielleicht auch mit dem ID (guter Wille vorausgesetzt!) zusammenarbeiten: Bessere Zusammenarbeit zwischen beiden Seiten bei Vorbereitung und Rennverlauf und ... vielleicht ... auch ein ID-Sponsoring für diverse Programme in den Dörfern, um die Alkohol- und Drogenprobleme aufzuarbeiten bzw. zu verringern, damit sowas nicht noch einmal passiert. Aber letztere Zusammenarbeit wird es wohl nie geben...
Anna