Alaska-Info Forum
         Yukon Quest [www.yukonquest.info]
           Thema von: admin am 02/12/18 um 22:05:12

Titel: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/06/18 um 18:25:56
YukonQuest 2018 Renn-Thread:



[size=4]Eagle --> Dawson City[/size]





Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: HeiCa am 02/07/18 um 07:58:40
Hallo Zusammen,

wir sind heute Abend in Dawson angekommen.
Es ist bitterkalt hier und es soll die kälteste Nacht dieser Saison werden mit -47C.
Allen Moore wird morgen Abend erwartet.
Unterwegs haben wir Aliy getroffen, die wir vorher mit offener Motorhaube in Braeburn haben stehen sehen.
Auf Nachfrage meinte sie , Hunde seinen immer besser als Trucks, sie seinen zuverlässiger, besser erzogen und gäben Küsschen.

Grüsse aus der Eisbox Dawson
Heidi & Carsten


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Susanne_B. am 02/07/18 um 08:10:23
Guten Morgen!
Schön von euch zu hören!
-47 Grad - wow! Bei uns sind es heute früh -8 - und da sind die meisten schon am jammern :D
Hoffentlich hat Aliy ihren Truck wieder flott bekommen.
Habt eine gute Zeit und ich freue mich auf neue Ingos!
Viele Grüße von
Susanne


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/07/18 um 08:11:44

[quote author=HeiCa link=board=14&num=1517937956&start=0#1 date=02/07/18 um 07:58:40]

Auf Nachfrage meinte sie , Hunde seinen immer besser als Trucks, sie seinen zuverlässiger, besser erzogen und gäben Küsschen.
[/quote]

hihi.  :D

Danke für die Meldung. -47°C ist schon heftig (mein persönlicher Rekord waren mal -44, da bin ich aber auch nie mehr als 5 min. am Stück vor die Tür und habe sogar nachts das Fenster ganz zugelassen - musste dann halt 2-3 mal eine halbe Sekunde lüften  ;D )

Ab wann wird es eigentlich auch für die Hunde zu kalt? Schon so ab -40, oder?


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/07/18 um 08:15:38

[quote author=Susanne_B. link=board=14&num=1517937956&start=0#2 date=02/07/18 um 08:10:23]
Bei uns sind es heute früh -8 [/quote]-

Immerhin. Hier kann man schon froh sein, wenn es mal -3 oder so hat.


und da sind die meisten schon am jammern :D



Ja, die Sorte kenn ich.  ::) Wobei die dann auch schon bei +8 Grad von "Kälte" sprechen. Wenn man dann was von -20 oder so erzählt, meinen die (und so ging's mir früher ja auch), dass man das nicht überlebt. Dabei sind die tieferen Frosttemperaturen ja wegen der geringeren Feuchte viel besser zu ertragen.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Snowdog am 02/07/18 um 08:49:33
@ HeiCa

Hallo ihr zwei,

-47°C ist wahrhaft heftig.

Läuft euer Auto denn noch ?? Freunden ist es mal bei ähnlichen Temperaturen passiert, das der Pickup nach der langen Fahrt von Whitehorse nach Dawson nur 15 Min mit abgestelltem Motor zum Checkin vor dem Hotel stand und danach keinen Mucks mehr von sich gab, ..... erst wieder nach dem Auftauen in der Werkstatt.

Hat euer "Iron Horse" einen geheizten Stall bekommen ?  ;)

Mush on with care
Swabian Snowdog


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/07/18 um 09:12:26
:o :o :o Wow -47° sind schon heftig.
Das Kälteste was ich erlebthabe waren -25° und da hat unser Auto schon gestreikt.

@Heica, schön wieder von euch zu hören und das es euch gut geht bei den Temperaturen.
Bin schon gespannt was ihr so berichten könnt die nächsten Tage. Danke  :-*


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Snowdog am 02/07/18 um 09:27:48

[quote author=Habicht link=board=14&num=1517937956&start=0#6 date=02/07/18 um 09:12:26]
:o :o :o Wow -47° sind schon heftig.
[/quote]
Da kann man nur hoffen, dass es windstill dabei ist, sonst wird das ganze ja noch schlimmer.

Das ist sicher eine riesige Herausforderung für die Musher, ihre Hunde erst mal gesund nach Dawson zu bringen.

Aber es gibt Hoffnung:
ACCU WHEATHER verzeichnet um 0:23 Dawson Ortszeit "nur" -39°C  ::).

Be careful and have fun
Swabian Snowdog


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/07/18 um 10:00:09
Es geht nach Kanada:

http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=819

admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/07/18 um 10:39:24
-47° und dann noch starker Wind auf dem American Summit...
Hoffentlich überstehen das die Musher mit ihren Teams ohne Blessuren!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/07/18 um 10:42:02

[quote author=Bootie link=board=14&num=1517937956&start=0#9 date=02/07/18 um 10:39:24]
-47° und dann noch starker Wind auf dem American Summit...
Hoffentlich überstehen das die Musher mit ihren Teams ohne Blessuren!
[/quote]

Hoffe ich mit dir, Bootie. Macht mir schon ein wenig Angst.

Etwas mehr Arm Chair Mushing von Sab vor 9 Std. auf FB:
Allen Moore ist das erste Team in Eagle. Er hat einen sehr schönen Tagesablauf. Er kann sich durch die Hitze des Tages ausruhen. Nein, warten Sie. Es gibt keine Hitze des Tages, zumindest nicht in Eagle, wo es derzeit 17 Grad unter F ist. Hier in Fairbanks haben sich die Dinge schön auf 10 Grad erwärmt, viel schöner als in den vergangenen Tagen und auch viel schöner für die Hundeführer. Sie haben eine monumentale Aufgabe vor sich: Sie fahren von Circle nach Dawson City. Bernhard Schuchert´s Handler hielten heute Morgen an, um ihren LKW auf dem Weg nach Whitehorse zu entleeren. Florian sagte:"Mann, ich habe seit dem Start des Rennens nur 6 Stunden geschlafen.". Willkommen im Quest, mein Freund... Wenigstens ist es einfacher, einen Truck bei diesen Temperaturen laufen zu lassen...

Auf dem Yukon Quest Trail ist definitiv eine Tasche mit kalter Luft übrig geblieben, und alle sind auf dem Weg in die Goldgräberstadt Dawson City, die immer noch 40 Grad unter oder kälter für die nächsten 2 Nächte sein soll. Beim Verlassen von Eagle klettert der Trail den American Summit hinauf, das wird wahrscheinlich ein wärmerer Lauf. Der Kampf gegen den berüchtigten Sidehill-Wind treibt nach oben, wird mit Sicherheit ein Musher-Blut fließen lassen. Allen hat eine komfortable Führung. Es wird interessant sein, zu sehen, ob er die Dinge konservativ führt und die 150 Meilen, die in 3"traditionellen Abschnitten" zurückgelegt wurden, durchbricht. Es sind oft drei gleiche 7,5-Stunden-Läufe. Einer zur 40 Mile Bridge. Weiter zur Mündung des 40-Meilen-Flusses, entweder in Sandy und Earls oder in der Sebastian Jones Hütte. Und von dort aus geht es noch einmal 7 plus Stunden nach Dawson City. In den letzten Jahren, in denen das Tempo vorangetrieben wurde, machten die Spitzenreiter Eagle to Dawson in 2 langen 75-Meilen-Läufen.
WIm Jahr 2016 kam Brent Sass um 4.28 Uhr in Eagle an und blieb nur 4 Stunden.... Allen zog dieses Jahr um 11.10 Uhr ein, was 6.00 Stunden dauerte.Im Jahr 2016 kam Brent Sass um 4.28 Uhr in Eagle an und blieb nur 4 Stunden.... Allen zog dieses Jahr um 11.10 Uhr ein, was 6.00 Stunden 42 Minuten später ist. Das war auch der gleiche Unterschied zwischen den Circle-Zeiten von 2016 bis 2018. Wie auch immer ich vermute...... Dass Allen den Luxus einer Stunde mehr in Eagle in diesem Jahr in Anspruch nehmen könnte. Das wird sich zeigen.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/07/18 um 10:42:37
"Mein" Rookie Reitan hält sich weiterhin gut.
Ich hoffe nur, er hat einen guten Blick für sein Team! Gerade als Rookie kennt man die Strecke ja nicht so gut...
Ich drücke ihm weiterhin fest die Daumen!  ;)

Bootie


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/07/18 um 10:52:05
Anna, da schreibt Sab auch anerkennende Worte

und hier der Rest von seinem Post:

Gestern Abend in Trout Creek forderte Allen Paige Drobny definitiv heraus, kurz nachdem sie dort angekommen war, ging sie auf nur 3 Stunden Pause. Sein Team scheint dafür bereit zu sein, da die Hunde nicht viel langsamer geworden sind. Paige hat nun den 2. Platz fest gesichert und ist auch auf dem Weg nach Eagle. Matt Hall legte einen Abstand von 10 Meilen zwischen sich und der 4. Platzierten Laura Neese. Matt hat noch ein paar Tausend Milers mehr, auf die er zurückgreifen kann, also ist er nicht schüchtern, ein bisschen mehr Druck auszuüben. Mike Sagers Cabin an der Mündung des Trout Creek ist ein sehr willkommener Rastplatz. Er hat diese Hütte vor vielen Jahrzehnten gebaut und sie hat viele müde Reisende jener Jahre beherbergt. Wahrscheinlich hat Mike einen guten Topf Elcheintopf zusammengebraut. Und er geht zum Fluss hinunter, hackt große Eisblöcke, die er für Hundewasser auf seinem großen Fasskocher schmilzt. Wahre Busch-Alaska-Gastfreundschaft hier. Während ich es nicht versäumt habe, Booties bei 40 Grad zu tragen, möchte ich Mike einholen, nachdem ich ihn ein paar Jahre nicht gesehen habe, um ein paar Geschichten auszutauschen. Ein paar Geschichten kommen mir in den Sinn...... Aus Trout Creek. Zurück im Jahr 2005 in Richtung Norden... das erste Jahr, in dem ich mich angemeldet hatte, um das Quest und Iditarod zu machen, war ich wirklich krank am Trout Creek. Ich hatte mich selbst mit dem Essen von Junk Food vergiftet, indem ich dieselben Handschuhe benutzte, mit denen ich " stinkende Fische " gefüttert hatte. Beim Entleeren meines Magens draußen...... William Kleedehn kam vorbei und fragte mich, ob ich noch Spaß habe. " Ach übrigens, es sind nur noch 1400 Meilen zu fahren ". Ich fand das damals nicht lustig. Ein anderes Rennen, ich glaube, es war 2007, auch brutal kalt... Hugh saß unten und versuchte, seine Socken von den Füßen zu bekommen. Sie waren fest an seiner Haut festgefroren. Man muss sich wirklich fragen, warum diese Musher sich das Jahr für Jahr selbst antun. Eines ist sicher. Die Reise ist alles andere als einfach, aber unglaublich schön und lohnend.

Mehr Träume sind seit gestern abgestürzt, mit insgesamt 6 Scratches. Die letzte davon ist Christine Roalofs. Das Yukon Quest war nicht nett zu ihrer Mushing-Karriere. Auf der anderen Seite des Spektrums scheint Vebjorn Reitan das Rennen seines Lebens zu haben. Sein Team bewegt sich schnell, und er überholte einige Teams, die nach Trout Creek fuhren, darunter auch den 2-maligen Champion Hugh Neff. Ich bin sicher, Vebjorn lächelt von Ohr zu Ohr. Seine Hunde wurden in Kaktovik ausgebildet. Sie sind auch gehärtet von 2 großen Expeditionen mit Ketil Reitan, seinem Vater, der die letzten 2 Winter hinter sich hat, nachdem er Iditarod in Nome beendet hat.  Die Hunde liefen den ganzen Weg zurück nach Kaktovik, während sie Freunde und Verwandte besuchten. Es ist schön zu sehen, dass ein aufstrebender Native Musher in einem der großen Rennen so gut abschneidet.

Betrachten der Trackerdaten...... Hugh´s Team hat sich verlangsamt, ziemlich genau nach dem langen kalten Lauf von Central nach Circle, 11 Stunden nonstop. Die anderen Teams, die diesen Lauf kurz gehalten haben, lagen unter 7 Stunden....... Mit Camping vor Birch Creek scheint es in der Speed-Abteilung etwas besser zu laufen. Severin Cathry kommt wirklich mit. Es ist schön, 8 bis 9 Meilen pro Stunde Geschwindigkeiten zu sehen. Hoffen wir, dass alle Handler ihr Rennen nach Dawson gewinnen...... und dort ankommen, bevor ihr Musher ankommt. Gute Reise.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/07/18 um 11:55:05
@Habicht

Vielen Dank für Sabs Mitteilungen! Das kriegt man ja sonst nicht mit. Finde ich alles interessant!

Ich gestehe, dass ich gerade wegen seiner Aussage, die er gemacht hat (und die ich ja nicht kannte vorher!  ;) ) Reitan als "meinen" Rookie gewählt habe: einen "aufstrebenden Native Musher" nennt er ihn.
Als ich las, woher er kommt, dachte ich mir, der könnte das Zeug haben, bester Rookie zu werden, weil er halt in dem Klima aufgewachsen ist und Hunde dort zum Alltag gehören.

Wäre echt toll, wenn er es schafft (die anderen Rookies natürlich auch, aber bitte nicht als beste... ehm... sorry...)  ;D

Bootie

Hoffentlich sind die Teams nur alle vorsichtig bei der Kälte!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/07/18 um 12:17:14
Es ist bitterkalt ...

Fort Yukon (ca. 100 km oberhalb von Circle) -39°C

Eagle -38°C

Clinton Creek -34°C

Dawson -39°C

Und dort ist es mitten in der Nacht, da kommt noch was ... :-/


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Wolfsblut am 02/07/18 um 12:29:45
@Bootie, da hast Du wirklich eine gute Rookie Wahl getroffen. Da ich mich diesesmal vorab wirklich gar nicht informiert habe, habe ich das aus dem Bauch heraus entschieden, aber ich glaube selbst wenn ich mich informiert hätte, wäre Reitan nicht meine erste Wahl gewesen. Darum Respekt Bootie.
Ich schließe mich Sab und Dir an, einem "aufstrebenden Nativ Musher" ist es allemal zu gönnen.


Die Geschichte von Sab mit Kleedehn ist zum wegschmeißen. Kleedehn einer der ganz Großen, ganz trocken. Das Herr Schnülle dies damals nicht lustig fand, kann man sich natürlich vorstellen.
Aber super Episode im nachhinein ;D

Ich bin wirklich gespannt mit welcher Taktik, die zweite Rennhälfte gefahren wird und ob sich die Überraschungen wie Paige, Laura oder eben auch Reitan halten können. Was von Hugh noch kommt und auch Ed Hopkins und Kohnert.
Nachdem nun auch zu sehen ist, dass Campeau sein Rennen fährt bin ich auch beim sehr gespannt was noch kommt. Ihn hatte ich eigentlich ohnehin weit vorne erwartet, aber wie schon erwähnt auf Grund der Konstellation, dass seine Frau mitfährt war ich skeptisch.

Es bleibt richtig spannend und das ist gut so.

Mush on
wolfsblut


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/07/18 um 12:51:02
@Wolfsblut, ja, da hatte ich wohl die gleichen Gedanken. Ich dachte auch, dass Campeau mehr mit seiner Frau fahren wird und daher vielleicht weiter hinten bleibt.

Und den Natives habe ich es schon zugetraut, konnte mich aber nicht entscheiden und ausserdem muss ich meinem "Fast-Nachbarn" die Daumen drücken.

Der Bernhard Schuchert hält sich ja auch noch ganz gut, hat wirklich einen harten Quest erwischt und bei den ganzen Umständen: Anreise, Aklimatisierung, Strecken unbekannt, wenig Zeit zum Training vorab, er macht das ganze ja auch nur Hobbymässig, seine Frau trainiert in Schweden mit den Hunden, während er die Kohle verdienen muss 8) Meinen Respekt hat er jetzt schon!!!

Hier gibt es einen Bericht über ihn
[url]https://bild-art.de/bernhard-schuchert-portrait-eines-deutschen-mushers[/ur
l]


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Wolfsblut am 02/07/18 um 13:25:47
@Habicht
Naja hobbymäßig kann das bei Bernhard Schuchter dann doch nicht mehr ganz nennen.
Ansonsten stimme ich Dir voll zu. Großen Respekt für die Leistung. Für einen Europäer, mit der Anreise ist die Vorbereitung natürlich ungleich schwerer.
Ich bin gespannt wo er am Ende landet, das selbe gilt für Claudia Wickert.

Daumen hoch für unsere Landsleute.

Mush on
Andreas


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/07/18 um 14:03:57

[quote author=Wolfsblut link=board=14&num=1517937956&start=15#15 date=02/07/18 um 12:29:45]
@Bootie, da hast Du wirklich eine gute Rookie Wahl getroffen. Da ich mich diesesmal vorab wirklich gar nicht informiert habe, habe ich das aus dem Bauch heraus entschieden, aber ich glaube selbst wenn ich mich informiert hätte, wäre Reitan nicht meine erste Wahl gewesen. Darum Respekt Bootie.
Ich schließe mich Sab und Dir an, einem "aufstrebenden Nativ Musher" ist es allemal zu gönnen.
Die Geschichte von Sab mit Kleedehn ist zum wegschmeißen. Kleedehn einer der ganz Großen, ganz trocken. Das Herr Schnülle dies damals nicht lustig fand, kann man sich natürlich vorstellen.
Aber super Episode im nachhinein ;D
Ich bin wirklich gespannt mit welcher Taktik, die zweite Rennhälfte gefahren wird und ob sich die Überraschungen wie Paige, Laura oder eben auch Reitan halten können. Was von Hugh noch kommt und auch Ed Hopkins und Kohnert.
Nachdem nun auch zu sehen ist, dass Campeau sein Rennen fährt bin ich auch beim sehr gespannt was noch kommt. Ihn hatte ich eigentlich ohnehin weit vorne erwartet, aber wie schon erwähnt auf Grund der Konstellation, dass seine Frau mitfährt war ich skeptisch.

Es bleibt richtig spannend und das ist gut so.

Mush on
wolfsblut
[/quote]

Danke!!  ;D Freut mich mit dem Rookie!
Und auch sonst stimme ich deinen Bemerkungen zu.  ;)

Grüße
Bootie


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/07/18 um 14:39:15
Alan Moore ist nun auf kanadischer Seite.

In Clinton Creek ist die Temperatur auf -31°C angestiegen, dafür in Dawson auf -44°C gefallen.

Eagle unverändert mit -39°C ...

Sau Kalt - hoffendlich bekommen die Musher keine Erfrierungen und die Hunde wunde Pfoten ...


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Snowdog am 02/07/18 um 15:45:48

[quote author=Dogfox link=board=14&num=1517937956&start=15#19 date=02/07/18 um 14:39:15]
Sau Kalt - hoffendlich bekommen die Musher keine Erfrierungen und die Hunde wunde Pfoten ...
[/quote]

Hi Dogfox,

da sind dann aber auch noch die Bronchien und Lungen, die bei diesen Temperaturen besonders gefährdet sind.
Wenn die Hunde hart arbeitend heftig "Schnaufen", hat die Luft beim Einatmen einfach nicht mehr die Möglichkeit, sich ausreichend zu erwärmen.

Wie mir ein Musher in Lappland sagte, sind dann, er nannte es "verblitzte" Atemwege die Folge. Ich denke, er meinte damit innere Verletzungen durch die Kälte .

Hoffen wir für die Teams unterwegs nur das Beste.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/07/18 um 17:02:57
Zitat Hugh Neff:


So stolz auf dich, Olivia, dass du den Quest 300 beendet hast ... Wäre schön gewesen, wenn Mojito und Havanna bei mir als Leithunde dabei wären...


Vielleicht ein Grund warum Hugh dieses Jahr nicht soweit vorne dabei ist?

admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/07/18 um 17:11:11
Die Temperaturen sind schon spannend.
Ansonsten finde ich das Rennen mittlerweile fast schon etwas langweilig. Allen führt schon die ganze Zeit supersouverän an und setzt sich anscheinend auch immer weiter ab. Ok, er ist noch nicht mal in Dawson, aber trotzdem: Gut 40 Meilen Vorsprung sind doch nur noch durch ein Wunder oder sonst was Unvorhergesehenes einzuholen, oder?
Und da Allen ja nun auch nicht der Typ dazu ist, mal versehentlich unterwegs zu verpennen oder so...  ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Tigerkatze am 02/07/18 um 17:16:52
Man mag sich diese Kälte gar nicht vorstellen  8), hoffentlich kommen alle gut in Dawson an.
Auf der FB Seite von Matt berichtet seine Mutter, daß er Erfrierungen an den Fingern hat, aber die Finger seien nicht „schwarz“ und er fährt nun weiter mit vielen „handwarmer“. Er sei bester Stimmung und die Hunde auch, zumal er die Gegend ja sehr gut kennt.
Ähnlich wird von Laura berichtet, die allerdings nur noch mit 10 Hunden unterwegs ist. Sie macht schon Pläne für die nächsten drei Jahre. Unterwegs hatte sie ungewohnte Situationen, z.Bsp. mit „ glare ice“, aber alles ging gut. Ihr erfrorener Zeh „ Earl“ von letzem Jahr macht ihr bis jetzt keine Probleme.

LG Bettina


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Chriskat am 02/07/18 um 19:25:22
Wieder eine Menge passiert und dann die Kälte, hoffentlich geht das alles gut.
Gerade ist nun Hugh nach 7h Pause wieder auf den Trail gegangen. Die Beiden vor ihm hatten auch 7h Pause gemacht.
Ich glaube für einen vorderen Platz wird es wohl nicht mehr reichen.
Uns allen einen spannenden Abend und Dank an unsere schreibenden Reporter.

Gruß   Chris


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/07/18 um 19:32:04

[quote author=Snowdog link=board=14&num=1517937956&start=15#20 date=02/07/18 um 15:45:48]
da sind dann aber auch noch die Bronchien und Lungen, die bei diesen Temperaturen besonders gefährdet sind.
Wenn die Hunde hart arbeitend heftig "Schnaufen", hat die Luft beim Einatmen einfach nicht mehr die Möglichkeit, sich ausreichend zu erwärmen.

Wie mir ein Musher in Lappland sagte, sind dann, er nannte es "verblitzte" Atemwege die Folge. Ich denke, er meinte damit innere Verletzungen durch die Kälte .

Hoffen wir für die Teams unterwegs nur das Beste.

[/quote]

Ah ja, ich glaube ich erinnere mich daran, dass du das schon leztes Jahr erähnt hast mit der Kälte und dem Atem.
Und ich glaube, du hast da auch erwähnt, dass man bei solchen Temperaturen auch die "edlen Teile" der Rüden mit Fell schützen soll/muss... ;)

Eine solche Kälte kann ich mir gar nicht vorstellen. Die Hunde spazieren ja nicht gemütlich durch die Gegend, sondern rennen.
Wahnsinn! Tolle Leistung. Und hoffentlich sind alle vorsichtig und kennen ihre Grenzen.

Mush on
Bootie


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/07/18 um 19:34:10

[quote author=Habicht link=board=14&num=1517937956&start=15#16 date=02/07/18 um 12:51:02]
@Wolfsblut, ja, da hatte ich wohl die gleichen Gedanken. Ich dachte auch, dass Campeau mehr mit seiner Frau fahren wird und daher vielleicht weiter hinten bleibt.

[/quote]

Genau das war auch mein Gedanke.  ;)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/07/18 um 19:36:19
[quote author=North link=board=14&num=1517937956&start=15#22 date=02/07/18 um 17:11:11]
Ansonsten finde ich das Rennen mittlerweile fast schon etwas langweilig. Allen führt schon die ganze Zeit supersouverän an und setzt sich anscheinend auch immer weiter ab. Ok, er ist noch nicht mal in Dawson, aber trotzdem: Gut 40 Meilen Vorsprung sind doch nur noch durch ein Wunder oder sonst was Unvorhergesehenes einzuholen, oder?
Und da Allen ja nun auch nicht der Typ dazu ist, mal versehentlich unterwegs zu verpennen oder so...  ;D
[/quote]

;D
Na, noch ist nicht aller Tage Abend... Es kann noch viel passieren...

@admin
Gut möglich, dass es an Mojito und Havanna liegt, dass Hugh Neff dieses Jahr nicht so weit vorne mitmischt...

@Tigerkatze
Danke für die FB-Infos zu Laura und Matt.
Drücke ihnen die Daumen, dass sie trotz Erfrierungen das Rennen zu Ende bringen können.
Die Temperaturen im Yukon sollen ja erträgicher werden.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Susanne_B. am 02/07/18 um 20:54:11
Allen fährt ja wirklich ganz souverän vorne weg. Hätte ich irgendwie nicht erwartet... Die letzten Jahre immer entspannter 3. oder 4. Platz - er will es wohl doch noch mal wissen und mit den Youngsters mithalten ;)
Vebjorn Raitan hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm! Respekt! Und er hat ja auch immer noch 13 Hunde dabei!
Mal schauen, was es morgen früh neues gibt :)
Viele Grüße von
Susanne


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Snowdog am 02/07/18 um 20:56:40

[quote author=Bootie link=board=14&num=1517937956&start=15#25 date=02/07/18 um 19:32:04]
Ah ja, ich glaube ich erinnere mich daran, dass du das schon leztes Jahr erähnt hast mit der Kälte und dem Atem.
Und ich glaube, du hast da auch erwähnt, dass man bei solchen Temperaturen auch die "edlen Teile" der Rüden mit Fell schützen soll/muss... ;)
[/quote]

Hallo Bootie,

stimmt alles ganz genau.
Besonders bei den Rüden der kurzhaarigeren Typen der Alaskan Huskies ist das ein Thema. Sie bekommen dann einen Fuchs- oder Waschbärschwanz quer unter den Bauch geschnallt.

Du entwickelst dich ja echt zu einer Fachfrau für Rennbelange und Tierwohl hier im Forum  :D  :-*

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/07/18 um 21:15:51
[quote author=Snowdog link=board=14&num=1517937956&start=15#29 date=02/07/18 um 20:56:40]
Hallo Bootie,

stimmt alles ganz genau.
Besonders bei den Rüden der kurzhaarigeren Typen der Alaskan Huskies ist das ein Thema. Sie bekommen dann einen Fuchs- oder Waschbärschwanz quer unter den Bauch geschnallt.

Du entwickelst dich ja echt zu einer Fachfrau für Rennbelange und Tierwohl hier im Forum  :D  :-*

Mush on
Swabian Snowdog[/quote]
Das wäre mir auch alle mal lieber, als mein Gehänge frei in der Luft bei -40°C baumeln lassen zu müssen. Frauen haben es da etwas einfacher, dafür aber eher kalte Füsse, die sie des Nachts gerne zwischen Männerbeinen wärmen wollen ...  ;) ;) ;) :)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Wolfsblut am 02/07/18 um 21:16:51
Bootie ist halt mit echtem Eifer dabei. Voll infiziert da fehlt doch nur noch die erste eigene Fahrt über eine Teil des YQ Trails ;)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/07/18 um 21:17:52
Spass und Ironie dürfen und müssen auch mal sein ...  ;) ;) ;)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/07/18 um 21:22:08
[quote author=Wolfsblut link=board=14&num=1517937956&start=30#31 date=02/07/18 um 21:16:51]
Bootie ist halt mit echtem Eifer dabei. Voll infiziert da fehlt doch nur noch die erste eigene Fahrt über eine Teil des YQ Trails ;)[/quote]
Da magst Du gar nicht so falsch liegen, das wird sie sicher auch noch angehen ...  :)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Milaq am 02/07/18 um 21:25:20
North
Ich denke, die Dogs koennen -40 bewaeltigen,
wenn der Musher erfahren handelt.
Sie moegen es nur lieber , wenn es -30 ist,
d.h.
Bei Tieftemperaturen in dieser trockenen Luft wird das  Team langsamer .
das Atmen schwerer,
mehr Energy wird fuer die Situation gebraucht  ,
mehr kurze stops, vielleicht fuer `nen leichten Snack,
warmes Wasser/Tee
wenn  der Musher nicht puscht, und wenn der Aufbau [ Food-Fett-Training , Beziehung zum Musher -Team untereinander] monatelang stetig gefestigt wurde,
Vertrauen und Verstaendnis  im Team sitzt.
Ja, es ist dann zu bewaeltigen.
Auch das muss vorher oft  erprobt werden, bevor man in schwereren Situationen richtig handeln kann und als Team durchgeht.
Ein Hund benoetigt circa 10 000 bis 12 ooo Kalorien per Tagesleistung bei um die /bis - 30 C.
Das ist eine Menge Fett , die verfuettert werden muss.
Das findet man nicht allein z.b. im Fish , schon garnicht nur im Dryfood. Dabei ist wichtig welches Fleisch man fuettert.
Beef moegen die Meisten,aber es hat zu wenig Fett.
Mixes klingen gut,aber : na ja, viele Leute glauben viel./
Chicken hat den groessten Anteil Fett, und das Wichtigste ist, Chicken ist leicht.
Man kann in kleinen Snacks , plus volle Mahlzeiten mehr Fett mit Chicken geben , als mit dem ganzen anderen ,schwer im Magen liegenden roten Fleisch.
Wer mag nach schwer im Magen liegenden Fleisch noch arbeiten ?[ ich nicht.
Die Verdauung dauert laenger , oftmals wollen selbst gute Fresser erstmal lange danach nix.
Und genau das darf nicht sein.
Denn wenn dann die Temperaturen mehr fallen,vielleicht noch heftiger Wind/Sturm dazu kommt , braucht der Hund mehr Energy....die Energy flutscht so weg.
Dafuer braucht es Fett, leichtes Fleisch, das dann staendig gern genommen wird.
Vergesst die Dryfood Storys.
Das reicht nicht, als Zusatzsuppensnack , warmes Wasser,Fleischbroesel drin, das ist fine.
Und genau das wird langsam, gleichbleibend wachsend monatelang for das Race mit immer groesseren Tagesleistungen miles ,heavy Wetter traniert.
Wenn man das erst im Race ausprobiert ,gibt es die Rettungsbutton, scratchen, und sehr gute Vets, die anscheinend ueberall sind und wirklich gute Hilfe geben.
Wie gesagt, alles faellt und steht mit dem Musher /in und dessen Erfahrung und Ernsthaftigkeit.

  ;D 8)
Milaq


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/07/18 um 21:33:56

[quote author=Snowdog link=board=14&num=1517937956&start=15#29 date=02/07/18 um 20:56:40]
Du entwickelst dich ja echt zu einer Fachfrau für Rennbelange und Tierwohl hier im Forum  :D  :-*
Mush on
Swabian Snowdog
[/quote]

:D
Im dritten Jahr dabei, wäre es ja schlimm, wenn ich nichts dazu gelernt hätte.  ;)

@Wolfsblut
Hm - vielleicht (ziemlich sicher) nicht selbst mushen (bei mehr als zwei Hunden wüsste ich nicht, wo anfangen... ;-) ), aber bestimmt irgendwann mal beim YQ dabei...  ;)
Und mal eine kleine Tour als "Gast" mifahren...
Den Platz beim Start im 2. Schltten kann man sich ja nicht leisten...  ::)
Aber mal echte YQ-Luft schnuppern hat schon was...

Bootie


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Wolfsblut am 02/07/18 um 21:37:12
Das kann man ja alles lernen Bootie, sag niemals nie, vielleicht lenkst Du ja doch mal einen Schlitten.
Aber das Du mal beim YQ live dabei sein wirst, davon gehe ich fest aus 8)

Mush on
Wolfsblut


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/07/18 um 21:37:38
@ Milaq
Danke für die Info ...  :)

Wollen wir hoffen da die Musher auch so denken ...


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/07/18 um 21:39:37
[quote author=Wolfsblut link=board=14&num=1517937956&start=30#36 date=02/07/18 um 21:37:12]
Das kann man ja alles lernen Bootie, sag niemals nie, vielleicht lenkst Du ja doch mal einen Schlitten.
Aber das Du mal beim YQ live dabei sein wirst, davon gehe ich fest aus 8)

Mush on
Wolfsblut[/quote]
Bootie vor Ort - das hätte was ...  :)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/07/18 um 21:39:48
@Milaq in Sachen Essen für die dogs:
Was ist denn mit Lachs? Der wird doch auch verfüttert...? Oder ist der nur eher als Snack gedacht, weil zu fett?
Oder Biberfleisch?
Biber verfütterte auch gerne Lance Mackey an seine Hunde (habe ich mal in einem Bericht über ihn gesehen), aber vielleicht wenn sie kein Rennen liefen, weil vielleicht auch zu schwer im Magen?





Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/07/18 um 21:50:44
[quote author=Wolfsblut link=board=14&num=1517937956&start=30#36 date=02/07/18 um 21:37:12]
Das kann man ja alles lernen Bootie, sag niemals nie, vielleicht lenkst Du ja doch mal einen Schlitten.
Aber das Du mal beim YQ live dabei sein wirst, davon gehe ich fest aus 8)
Mush on
Wolfsblut
[/quote]

Stimmt auch wieder...  ;) Also ersteres. Dann dürfen die doggies wohl nicht mehr als Schritttempo laufen...  ;D
Der Gedanke an einen YQ live lässt mich in der Tat nicht mehr los...  ;)

Daher habe ich mir auch ein schönes Souvenir aus Whitehorse mitgebracht... ;-)

[url=http://abload.de/image.php?img=wp_20180207_024lksma.jpg][/url]

Mush on
Bootie


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/07/18 um 22:22:34
Eisig kalter Weg nach Dawson City - Moore auf dem Weg zum Gold:

http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=821

admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/07/18 um 22:30:03
Ich sehe gerade, dass N. Hamlyn nur noch 8 Hunde hat..
Ob er das bis zum Ende schafft...?
Und er ist noch in Eagle...


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Wolfsblut am 02/07/18 um 22:30:18
Ich bin gespannt wie die Musher mit den Verhältnissen umgehen, vor allem die "Neuen" vorne im Feld. Ich denke es ist schon ein anderes Rennen, wenn man soweit vorne mitfährt und vielleicht sogar auf dem Podium oder auch ganz vorne landen könnte. Zu schaffen wird die Kälte sicher allen machen, aber ein Rennen vorne fahren und auf Sieg fahren, dass ist sicher nochmal eine zusätzliche Belastung.

Ich persönlich finde das Rennen in diesem Jahr gar nicht langweilig sondern sehr Interessant in den verschiedensten Bereichen.

be confident and mush safe


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/07/18 um 22:31:02
@Milaq: Vielen Dank für die ausführliche Info.

Am Tag gehen die Temperaturen ja wohl schon ein Stück höher, d.h. unter diesen Umständen fährt man dann wohl sicher bevorzugt am Tag? (wie bei "Wärme" lieber in der Nacht)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Tigerkatze am 02/07/18 um 22:35:23

[quote author=admin link=board=14&num=1517937956&start=30#41 date=02/07/18 um 22:22:34]
Eisig kalter Weg nach Dawson City - Moore auf dem Weg zum Gold:

http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=821

admin
[/quote]
Danke, ein toller Bericht!

Ed Hopkins hat Laura überholt.

LG Bettina


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/07/18 um 22:46:09
[quote author=Tigerkatze link=board=14&num=1517937956&start=45#45 date=02/07/18 um 22:35:23]
Danke, ein toller Bericht!
Ed Hopkins hat Laura überholt.
LG Bettina
[/quote]

Finde ich auch.
Und E. Hopkins ist um einiges schneller als Matt Hall - würde mich nicht wundern, wenn er ihn auch ein- bzw. überholt...
Korrektur: Inzwischen ist Matt Hall wieder schneller... Das geht ja Schlag auf Schlag...


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/07/18 um 22:55:45
Ja, und Matt hat unser Geläster mitbekommen und läßt Laura alleine weiterfahren ;) Hat schon 20 Meilen Vorsprung und macht sich auf die Verfolgung von Allen (30 Meilen). Wäre schade wenn Laura wieder Probleme bekommt und scratchen muss.
Bei Bernhard bewegt sich was, geht wohl gleich wieder auf den Trail.


Und hier noch mal neue Gedanken von Sab:
Es ist wieder Armchair mushing time. Brock und Ozzy haben sich der warmen Couch angeschlossen. Eine weitere kalte Nacht liegt hinter den Mushern, eigentlich ist gerade jetzt bei Sonnenaufgang die kälteste Zeit des Tages. Allen Moore's Hunde sind vom 40 Mile River entfernt und ruhen in Sandy's und Earl's Hütte am Clinton Creek Townsite. Clinton Creek war früher eine große Asbestmine, und die Immobilie wurde Ende der 90er Jahre zum Verkauf angeboten. Es ist ungefähr so abgelegen, wie man es im Yukon erreichen kann, und trotzdem ist es immer noch eine Straße, die zumindest in den Sommermonaten zugänglich ist.

Es ist eine gute Sache, sich vom Fluss zu erholen, denn normalerweise ist es ein paar Grad wärmer am Flussufer. Genauso wie Allen gestern Abend einen Campingaufenthalt gewählt hat, etwa 8 Meilen vor dem typischen Camp in der Nähe der 40 Mile Bridge. Wahrscheinlich war es viel wärmer höher. Er ruhte sich nur kurz aus, etwas mehr als 2 Stunden, gerade lang genug, um den Hunden eine warme Mahlzeit zu verabreichen. Bei diesen Temperaturen zu sitzen und zu campen macht nicht unbedingt Spaß. Seine -45 Grad Celsius (-49 F) heute Morgen in Dawson. Das 40 Mile River Valley, tief in die Berge eingeschnitten, ist normalerweise kälter.

Vor dem Start des Rennens sah die Vorhersage vielversprechend aus, ein Aufwärmen wurde von den Teams, die Circle verließen, vorhergesagt. Diese Erwärmung kam nie und selbst jetzt scheint sich die kalte Vorhersage noch weiter in die Woche hinein fortzusetzen. Kälte wird die eigentliche Schwierigkeit im Yukon Quest 2018 sein. Allen sollte es am späten Nachmittag, am frühen Abend, nach Dawson schaffen, was ihn auf einen sehr schönen Rastplan bringt. 36 Std. bedeutet, dass seine Hunde (und er selbst) in Dawson 2 volle Nächte schlafen, was viel besser ist, als morgens anzukommen..... wo man dann nur einen vollen Nachtschlaf bekommt und gleich wieder in die Dunkelheit gehen muss.

Die Laufzeitpläne sind traditionell. 3 Läufe Circle to Eagle. 3 Läufe von Eagle nach Dawson, alle im Bereich von 50 bis 60 Meilen, was ein angenehmes Tempo für die Hunde ist. Paige macht in jedem Halt etwas längere Pausen als Allen, sie kampiert 1 Stunde länger in Eagle und 2 Stunden länger auf dem Taylor Highway und liegt nun etwa 50 Meilen hinter Allen. Das ergibt ein ziemlich klares Bild für den wahrscheinlichen Ausgang des Rennens. Die nächste Gruppe besteht aus Matt Hall, Laura Neese und Vebjorn Reitan. Alle von ihnen ruhten sehr lange in Eagle, wo es normalerweise nur einen 4-stündigen obligatorischen Stop gibt. Laura stoppte die längste mit 9 Stunden. Sie ist auf 10 Hunde reduziert und an diesem Punkt fängt man an, die Dinge etwas sicherer zu spielen, um das Team zusammenzuhalten.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/07/18 um 22:56:24
und der Rest des Beitrags von Sab auf FB:
Ed Hopkins und Jason Campeau haben sich auf den Plätzen 6 und 7 zusammengeschlossen. Vor allem Jason lief nicht nonstop von der Slavens Cabin zur Trout Creek Cabin. Das ist der längste Lauf auf dieser Strecke und kann leicht 9 Stunden dauern. Jason entschied sich stattdessen für einen Campingplatz direkt am Yukon River, etwa 2 Stunden vor der Trout Creek Cabin. Tapferer Mann bei diesen Temperaturen, der Schnee für Hundewasser schmelzen muss und den Elcheintopf von MIke verpasst....., egal, wo es warm ist, um aufzutauen. Weiter hinten lief Severin Cathry den gleichen Zeitplan und umging auch Mikes Cabin. Im Jahr 2009 kampierte ich auch am Trout Creek vorbei, zusammen mit Brent Sass. Es gab nur einen großen Unterschied. Es war 30 Grad über uns, während wir neben unseren Hundeteams saßen und über das Rennen plauderten und wie glücklich wir waren, all diese Schönheit zu erleben. Ich bin mir nicht sicher, ob mir Schönheit in den Sinn kam... als Jason gestern auf dem Fluss saß.

Während der Rennplanung hier mit Bernhard auf dem warmen Küchentisch, beim Schreiben von Laufplänen, habe ich ihn gewarnt, dass dies normalerweise eine sinnlose Übung ist, denn Mutter Natur hat andere Ideen und wird ein paar Kurvenkugeln werfen. Bernhard war " pünktlich bis Circle". Dann kamen die langen kalten Läufe nach Eagle und er warf diesen Zeitplan aus dem Fenster und ruhte viel länger als geplant, 8 und 9 Stunden. Ich kann es ihm nicht verübeln, vor allem wenn man bedenkt, dass er es mit erfrorenen Fingern zu tun hat... wie viele andere Musher auch. Stellen Sie sich vor, Ihr Finger ist bereits erfroren und Sie müssen immer noch 56 Hundeschuhe in 40 Grad Tiefe anziehen. Bernhard fährt immer noch eine ganze Reihe von 14 Hunden. Schmerzhaft. Aber.... Kein Schmerz, kein Gewinn.........

Dave Dalton auf seinem 27. Yukon Quest ist kein großer Fan der Kälte. Er zieht es vor, sich an warmen Orten auszuruhen (er hielt am warmen Waschsalon auf dem Weg zu Two Rivers in der ersten Etappe des Rennens). Dave ist das vorletzte Team im Rennen und fragt sich wahrscheinlich, ob er sich den richtigen Urlaubsort ausgesucht hat. Jennifer Campeau hat gerade Slavens Cabin verlassen. Sie ist ziemlich weit hinter dem nächstgelegenen Team, Dave, das volle 70 Meilen voraus ist. Sprechen Sie über das Alleinsein in der Wildnis......, das heißt, es gibt einen Trail Sweep.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Milaq am 02/07/18 um 23:29:10
@Bootie

Lachs ist good.
Musher haben hier immer jede Menge Lachs fuer den Winter.
Der letzte Wildlachsrun im Herbst , den kann man sich als Musher unten in Seward umsonst abholen.
Nicht her gut genug fuer Verkauf.
Wir buddeln diese dann hier oben im Schnee ein, reicht fuer den ganzen Winter als taegliche Fischsuppe.
Kaum Fett viele Proteine.
Fuer das Race brauchen die Dogs Fett.
Peter Kemper schrieb von dem Trapper Charlie Boulding , der seinen gefangenen Lachs mit Trappingfleisch  gemixt den Dogs gab.
Er hatte alles vermixt, zu einer riesigen Plattform, leicht verbuddelt, Dozer drueber ,und liess es dort unter dem Schnee liegen und zusammenwachsen.
Je nach Bedarf wurde dann "rausgeschniiten".
Das muss wohl `ne gute Mixtur Fett/Proteine gewesen sein.
Biber, ja.
Aber fang mal so viele , um so viele Dogs zu ernaehren.
Meist werden nur ein paar fuer Mittens und Muetze gebraucht. Fleisch weniger.Zu schwer.
Chicken ist leicht,schnell verdaulich, , und viel Fett.

@North
Ja , wuerd ich spontan sagen.
so wuerden wir es machen.
Aber Mittags bis 4:00 - 5:00PM ist es dann meistens sehr warm, die Sonne schon sehr kraeftig, so wird dann vor Ort den Bedingungen/Fitness der Dogs  und Strategie entsprechend entschieden.

Milaq


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: HeiCa am 02/08/18 um 00:15:31
Hallo Zusammen,

-38°C in Dawson.
Ich war gerade auf dem Dogyard mit Sam, dem Handler von Hugh.
Hugh´s Truck ist eingefroren.
Der Dogyard ist auf dem Bonanza Gold RV-Park direkt am Anfang der Bonanza Road.
Jeder, der schon mal hier war, kennt diesen RV-Park, er liegt direkt am Klondike Highway.

Wir erwarten Allen zwischen 20.00 und 22.00 Uhr Ortszeit.

Grüsse aus der Tiefkühltruhe Dawson
Heidi & Carsten


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: HeiCa am 02/08/18 um 06:11:32
Hallo Zusammen,

Allen Moore ist angekommen.
Er und sein Team sahen trotz der Kälte (-40C) super aus.

Grüsse aus dem Sourdough Saloon
Heidi & Carsten


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Susanne_B. am 02/08/18 um 07:00:22
Guten Morgen!
Hab mir gerade das Video von Allen und seinem Team in Dawson angeschaut - wirklich toll!
Nun kleckern alle anderen ja nach und nach ein und die nächsten 36 Stunden passiert ja nicht so viel.
Hoffentlich kommen alle gut an und gut durch die Kälte.
Viele Grüße von
Susanne


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/08/18 um 07:56:13
Guten Morgen!

Matt hat auf Paige aufgeholt.
Aber Allen ist ja schon seit über 2 Std. in Dawson, das ist schon ein riesiger Vorsprung.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/08/18 um 09:17:48
Guten Morgen,
ja, Matt kommt so langsam in Fahrt.
Aber Paige bleibt an ihm dran, das wird knapp bei den beiden in Dawson, da brauchen unsere YQ-Infizierten vor Ort nicht so oft raus in die Kälte ;D
Noch 30 Meilen, also mitten in der Nacht.
Müssen wir jetzt mit 9 Std. zurück rechnen, oder??  ::)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Susanne_B. am 02/08/18 um 10:01:07
Auf der SP Kennel-Seite wird der Kälteschutz für die Rüden ganz nett beschrieben: "Dick ticklers"  :D
http://spkennel.com/2018/02/yq-we-endured/


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/08/18 um 10:34:20
Hallo Susanne, danke für den Link.
Ist ja sehr "informativ" in vielerlei Hinsicht  ;D
Schön, das die Jungens alle intakt geblieben sind  ;)

Ja, ich glaube, so wie sich das anhört und auch aussah beim Einlauf in Dawson wird Allen wohl das Dawson-Gold dieses Jahr abstauben!
Er ist so ein "cooler", ausgeglichener Musher, man hat das Gefühl, er macht sein Ding, egal was um ihn rum passiert. Hut ab!!!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/08/18 um 10:38:39
Sehe gerade Paige hat Matt wieder 2 Meilen hinter sich gelassen  ::) (nur wegen meinem Tipp, ansonsten gönne ich es Paige, klasse Rennen fährt die Frau!!)

Noch gut 20 Meilen, ihr da drüben in Dawson, das wird eine lange Nacht  ;)  ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/08/18 um 11:06:55
@Habicht
Danke für die "armchair musher"-Infos! Lese ich immer wieder gern.  :)

@Susanne
Danke für den Link bzgl. des Schutzes für die "Jungs" im Team.
Wat mut, dat mut...  ;)

@Heica
Danke für eure live-Berichte. Grüße zuück an den Sourdough-Saloon - da muss ich wieder an unseren Urlaub denken, denn im Downtown-Motel hatten wir uns mit dem Alaskadeutschen getroffen.  ;)

@Milaq
Interessant. Ich dachte echt immer, Lachs ist fett...
Und Huhn eher nicht... So kann man sich irren.
Interessant auch, dass die Musher sich den letzten Lachsfang umsonst in Seward abholen. Finde ich eine klasse Idee.
Da sieht man doch, wie die Leute in Alaska zusamenhalten und sich gegenseitig unterstützen. Hier in Europa gibt es ja fast nichts mehr umsonst...

Gruß
Bootie

P. Drobny ist im Moment wahnsinnig schnell unterwegs und M. Hall ist ihr dicht auf den Fersen...
Bin echt gespannt, ob A. Moore seinen 1. Platz halten wird. Klar er hat einen Riesenvorsprung, aber noch hat er ja ein Stück vor sich. Ich denke aber schon, wenn seine Hunde das durchhalten und nichts Schlimmes passiert, könnte er sowohl das Gold als auch den Sieg "einsacken"...
P. Drobny scheint auch das Rennen ihres Lebens zu fahren...
Sie hat sich - wenn ich mich recht erinnere - aber auch in den letzten Jahren immer gut gehalten und sich immer mehr vorgearbeitet...
L. Neese und V. Reitan rasten wohl noch - bin gespannt, ob die beiden dann ein Stück des Weges gemeinsam fahren...  ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/08/18 um 11:15:21

[quote author=Habicht link=board=14&num=1517937956&start=45#47 date=02/07/18 um 22:55:45]
Ja, und Matt hat unser Geläster mitbekommen und läßt Laura alleine weiterfahren ;) Hat schon 20 Meilen Vorsprung und macht sich auf die Verfolgung von Allen (30 Meilen). Wäre schade wenn Laura wieder Probleme bekommt und scratchen muss.
[/quote]

Wird wohl so sein.  ;D
Ich würde es Laura auch gönnen, dass sie das für sie bisher tolle Rennen zu Ende fahren kann. Besonders auch, weil sie sich vom ID abgemeldet hat.
Letztes Jahr hatte ich anfangs den Eindruck, das YQ ist nur eine Art Training für das ID für sie und dann hatte sie doch aufgrund ihrer Erfrierungen aufgeben müssen.
Und sympathisch ist ihre Art allemal - hoffentlich bewahrt sie sich diese Fröhlichkeit.

Bootie


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/08/18 um 12:40:06
Paige legt ein Tempo vor  8) noch 5,7 Meilen bis Dawson
Matt noch 11,3


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/08/18 um 13:01:28

[quote author=Bootie link=board=14&num=1517937956&start=45#59 date=02/08/18 um 11:15:21]

Ich würde es Laura auch gönnen, dass sie das für sie bisher tolle Rennen zu Ende fahren kann. Besonders auch, weil sie sich vom ID abgemeldet hat.
[/quote]

Sehe ich auch so.

Wobei sie vom vorderen Feld als Einzige mit nur noch 10 Hunden aus Eagle rausgefahren ist, vielleicht will sie diese jetzt doch lieber etwas mehr schonen, weiß nicht. Aber man kann ja sowieso immer nur spekulieren.
Mir fiel nur gerade auf, dass die anderen Vorderen ja noch sehr viele Hunde haben (Allen und Matt noch je 14, die anderen 13, Campeau 12).
Hugh ist mit 11 aus Eagle und hängt ja für seine Verhältnisse relativ weit "hinten" rum.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/08/18 um 13:03:06

[quote author=Habicht link=board=14&num=1517937956&start=60#60 date=02/08/18 um 12:40:06]
Paige legt ein Tempo vor  8) noch 5,7 Meilen bis Dawson
Matt noch 11,3

[/quote]

Ja, Paige ist echt gut drauf.
Nur wird's zum Aufholen auf Allen wohl eher nicht mehr reichen.  :-/


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/08/18 um 13:08:23
Aber Matt hat sie jetzt schon 7 Meilen abgenommen, sie fliegt regelrecht nach Dawson, freut sich wohl auf eine warme Dusche und ein molliges Bett. Ich gönn es ihr :D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Susanne_B. am 02/08/18 um 13:24:00
Paige ist in Dawson  :)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/08/18 um 13:31:27

[quote author=North link=board=14&num=1517937956&start=60#61 date=02/08/18 um 13:01:28]
Wobei sie vom vorderen Feld als Einzige mit nur noch 10 Hunden aus Eagle rausgefahren ist, vielleicht will sie diese jetzt doch lieber etwas mehr schonen, weiß nicht. Aber man kann ja sowieso immer nur spekulieren.
Mir fiel nur gerade auf, dass die anderen Vorderen ja noch sehr viele Hunde haben (Allen und Matt noch je 14, die anderen 13, Campeau 12).
Hugh ist mit 11 aus Eagle und hängt ja für seine Verhältnisse relativ weit "hinten" rum.
[/quote]

Ja, das stimmt.
Aber manch einer ist mit weniger als 10 Hunden im Ziel angekommen und ich denke, die anstrengendste Strecke ist hinter ihnen. Gut, es wird auch bis Whitehorse kein Zuckerschlecken, aber sie könnte eine Chance haben. Ich gönne es ihr.

A. Moore zieht seine Spur ja wie ein einsamer "alter" Wolf...
Wo er das Rennen bisher so dominiert hat, gönne ich ihm den Sieg. Nicht nur wegens meines Tipps... ehm...  ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Susanne_B. am 02/08/18 um 14:23:52
Und rd. 8 Stunden Vorsprung sind ja schon ganz ordentlich.
Matt Hall ist jetzt auch in Dawson.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/08/18 um 14:28:06
North, fast 9 Std. (8:51) schon fast unmöglich ihn einzuholen!
Und Matt ist 50 Minuten hinter Paige in Dawson eingetroffen.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/08/18 um 15:01:10
Interessanter Bericht auf BlueBlog über die Hunde der ersten 3 Teams
[url]https://bild-art.de/yq-2018-eagle-die-hunde-sind-die-wahren-helden[/url]


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/08/18 um 15:03:12
Gold, 13 Leithunde, 9 Stunden Vorsprung und eine bittere Erinnerung:

http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=822

admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/08/18 um 15:16:56

[quote author=admin link=board=14&num=1517937956&start=60#69 date=02/08/18 um 15:03:12]
Gold, 13 Leithunde, 9 Stunden Vorsprung und eine bittere Erinnerung:
http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=822admin
[/quote]

Und man darf nicht vergessen, dass A. Moore schon 60 Jahre ist... Wurde mir durch admins Artikel wieder in Erinnerung gerufen. Ok, er ist trainiert, aber dennoch... Respekt! Und das alles bei dieser Kälte...
Wo es letztes Jahr eher mal zu warm war...


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/08/18 um 15:18:39
[quote author=Habicht link=board=14&num=1517937956&start=60#68 date=02/08/18 um 15:01:10]
Interessanter Bericht auf BlueBlog über die Hunde der ersten 3 Teams
[url]https://bild-art.de/yq-2018-eagle-die-hunde-sind-die-wahren-helden[/url]
[/quote]

Ja, finde ich auch.
Sowieso ist die Sicht der Berichte auf dem BlueBlog auch eine interessant andere.

Zu Moore: Ob schon je ein anderer Musher mit 13 Leithunden gestartet ist...?
Schon erstaunlich, dass sie da nicht aufeinander eifersüchtig werden.

Laura pirscht sich wieder an V. Reitan an..

Bootie


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/08/18 um 15:34:02
Ja, und Matt hat seinen Leader nicht mehr dabei und muss ein neues Team anlernen. Das hätt ich früher wissen müssen   ::)  ;)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/08/18 um 16:28:26

[quote author=Habicht link=board=14&num=1517937956&start=60#72 date=02/08/18 um 15:34:02]
Ja, und Matt hat seinen Leader nicht mehr dabei und muss ein neues Team anlernen. Das hätt ich früher wissen müssen   ::)  ;)
[/quote]

Ja, schade...

Und V. Reitan hat L. Neese überholt... Hoffentlich weiß er was er tut... Ja, ich weiß, ich kann leicht reden... vom Sofa aus..  ;)
Beide sind aber super gut! Wahnsinn!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/08/18 um 16:59:12

[quote author=Bootie link=board=14&num=1517937956&start=60#65 date=02/08/18 um 13:31:27]



Aber manch einer ist mit weniger als 10 Hunden im Ziel angekommen [/quote]

Ja, klar, das ist ja üblich.
Ich dachte nur, dass sie eben auf relativ kurzer Strecke schon 4 Hunde abgeben musste, und da weiß man halt nicht, wie sich das auf das Tempo auswirkt usw.
Klar, es kann nur immer noch sein, dass sie alle 10 Hunde bis zum Schluss behält (lese gerade nochmal das Vanier-Buch zum YQ 2015, der hatte ja schon sehr früh nur noch 9 Hunde und ist dann noch ewig mit ihnen weitergefahren).


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/08/18 um 17:05:00

[quote author=Bootie link=board=14&num=1517937956&start=60#70 date=02/08/18 um 15:16:56]


Und man darf nicht vergessen, dass A. Moore schon 60 Jahre ist... Wurde mir durch admins Artikel wieder in Erinnerung gerufen. Ok, er ist trainiert,
[/quote]

Och, er muss ja selbst nicht rennen.  ;D
Ok, mal am Berg mitschieben und so, aber die Hauptleistung bringen ja die Hunde.
Es gibt doch auch noch ältere Musher bei den großen Rennen, oder? Jeff King fällt mir da ein. Und Deedee Jonrowe. Ich denke, wenn man sowas mal im Blut hat, hält einem das Alter nicht so schnell auf.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/08/18 um 17:35:44

[quote author=North link=board=14&num=1517937956&start=60#74 date=02/08/18 um 16:59:12]
Ich dachte nur, dass sie eben auf relativ kurzer Strecke schon 4 Hunde abgeben musste, und da weiß man halt nicht, wie sich das auf das Tempo auswirkt usw.
Klar, es kann nur immer noch sein, dass sie alle 10 Hunde bis zum Schluss behält (lese gerade nochmal das Vanier-Buch zum YQ 2015, der hatte ja schon sehr früh nur noch 9 Hunde und ist dann noch ewig mit ihnen weitergefahren).
[/quote]

Vielleicht ist sie zwar jetzt nicht so viel schneller ohne die 4 Hunde, weil sie ja fehlenm aber vielleicht kann sie ohne die angeschlagenen Hunde einen besseren Tempo-Durchschnitt halten...?
Sie taktiert ja wohl wie die anderen auch. Können wir hier ja leider nur alles vermuten.
N. Hamlyn ist nur noch mit 8 Hunden unterwegs und er ist noch in Eagle.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/08/18 um 17:43:15
[quote author=North link=board=14&num=1517937956&start=75#75 date=02/08/18 um 17:05:00]
Och, er muss ja selbst nicht rennen.  ;D
Ok, mal am Berg mitschieben und so, aber die Hauptleistung bringen ja die Hunde.
Es gibt doch auch noch ältere Musher bei den großen Rennen, oder? Jeff King fällt mir da ein. Und Deedee Jonrowe. Ich denke, wenn man sowas mal im Blut hat, hält einem das Alter nicht so schnell auf.
[/quote]

Schon klar.  ;D
Aber wenn ich so von den Leuten höre, die schon gemusht sind, wirst du ja auch als Musher schön duchgerüttelt auf dem Schlitten. Und musst auf unebenen Wegen die Balance halten. Das geht ja in die Knochen.
Stelle ich mir mit 60 bzw. 60+ schon schwieriger vor...

Huch, Laura ist wieder sehr dicht an V. Reitan dran!!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/08/18 um 17:59:54

[quote author=North link=board=14&num=1517937956&start=60#74 date=02/08/18 um 16:59:12]
(lese gerade nochmal das Vanier-Buch zum YQ 2015, der hatte ja schon sehr früh nur noch 9 Hunde und ist dann noch ewig mit ihnen weitergefahren).
[/quote]

...und hat noch eine Menge Plätze aufgeholt!!!

Weniger Hunde haben ja auch Vorteile, weniger Booties, weniger Massagen, weniger füttern, leichterer Schlitten usw.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/08/18 um 18:04:24

[quote author=Bootie link=board=14&num=1517937956&start=75#77 date=02/08/18 um 17:43:15]


Schon klar.  ;D
Aber wenn ich so von den Leuten höre, die schon gemusht sind, wirst du ja auch als Musher schön duchgerüttelt auf dem Schlitten. Und musst auf unebenen Wegen die Balance halten. Das geht ja in die Knochen.
Stelle ich mir mit 60 bzw. 60+ schon schwieriger vor...

Huch, Laura ist wieder sehr dicht an V. Reitan dran!!

[/quote]

Ich wundere mich immer wieder, wieviele ältere Musher sich noch solchen Strapazen aussetzen  8)

Laura und Vebjorn, ne, andersherum, sind wirklich nicht weit auseinander, da können sich unsere Leute vor Ort wieder auf einen Doppeleinlauf vorbereiten.
Sui hat seinen Zweistundenschlaf schon absolviert ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/08/18 um 19:24:14
Endlich neue Videos ...

Ich stelle sie ein, aber dieses vorab im Thead ...

Allen Moore und sein Team sieht super aus ...
https://www.youtube.com/watch?v=Z3SyfdK2Dmw


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Susanne_B. am 02/08/18 um 19:46:44
Vebjorn Raitan und Laura Neese sind in Dawson :)
Jetzt kommt dort zusätzlich wohl auch noch Wind auf... :(
Viele Grüße von
Susanne


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/08/18 um 20:03:18
So, 6 Teams sind in Dawson und die nächsten 6 rasten in Clinton Creek, 54 Meilen vor Dawson. Mal sehen wer als Erster wieder auf den Trail geht?
Morgen früh wissen wir mehr  ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/08/18 um 20:09:07

[quote author=Bootie link=board=14&num=1517937956&start=75#77 date=02/08/18 um 17:43:15]
Und musst auf unebenen Wegen die Balance halten. Das geht ja in die Knochen.
Stelle ich mir mit 60 bzw. 60+ schon schwieriger vor...
[/quote]

Das stelle ich mir auch schon jünger schwierig vor.  ;D
Nee, klar, die Knochen müssen schon noch gesund sein, aber was die sonstige "Fitness" angeht, stelle ich mir vor, dass es halt vor allem darum geht, an die ganzen Bedingungen gewohnt zu sein. Ich stelle es mir z. B. ziemlich schwer vor, so lange auf dem Schlitten zu stehen. Bei richtiger Kälte würden mir die Zehen abfrieren, bei milderen Temperaturen die Füße wegen Venenschwäche anschwellen (ok, dafür gibt's ja so Stützstrümpfe wie für's Flugzeug  ;D ), und der Kreislauf würde sowieso nicht mitmachen.  :D
Naja, und der wenige Schlaf natürlich. Oje...


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/08/18 um 20:14:10

[quote author=Habicht link=board=14&num=1517937956&start=75#79 date=02/08/18 um 18:04:24]
Ich wundere mich immer wieder, wieviele ältere Musher sich noch solchen Strapazen aussetzen  8)

[/quote]

Naja, vielleicht empfinden sie es ja auch gar nicht so als Strapaze.
Wie gesagt, die Gesundheit muss natürlich noch einigermaßen stimmen, aber heutzutage bleiben die Menschen ja auch im Durchschnitt länger fit.
Nicolas Vanier hat schon mit Mitte 55 aufgehört, aber eben wegen dieser gesundheitlichen Probleme.
Und Deedee Jonrowe will ja dieses Jahr auch zum letzten Mal am ID teilnehmen.
Lance Mackey hat sich aus gesundheitlichen Gründen noch jünger aus den großen Rennen zurückgezogen (vorläufig...), aber er ist ja nochmal ein besonderer Fall.
Ich denke, es ist schon schwer, das ganz sein zu lassen, wenn einen einmal das Mushing-Virus infiziert hat.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/08/18 um 20:25:05
[quote author=North link=board=14&num=1517937956&start=75#83 date=02/08/18 um 20:09:07]
Das stelle ich mir auch schon jünger schwierig vor.  ;D
Nee, klar, die Knochen müssen schon noch gesund sein, aber was die sonstige "Fitness" angeht, stelle ich mir vor, dass es halt vor allem darum geht, an die ganzen Bedingungen gewohnt zu sein. Ich stelle es mir z. B. ziemlich schwer vor, so lange auf dem Schlitten zu stehen. Bei richtiger Kälte würden mir die Zehen abfrieren, bei milderen Temperaturen die Füße wegen Venenschwäche anschwellen (ok, dafür gibt's ja so Stützstrümpfe wie für's Flugzeug  ;D ), und der Kreislauf würde sowieso nicht mitmachen.  :D
Naja, und der wenige Schlaf natürlich. Oje...
[/quote]
Und das stell Dir mal beim old Opa Allen Moore vor, 60 year old - alte Besen kehren gut und können so machiges ...


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Snowdog am 02/08/18 um 20:30:41

[quote author=North link=board=14&num=1517937956&start=75#75 date=02/08/18 um 17:05:00]
Och, er muss ja selbst nicht rennen.  ;D
Ok, mal am Berg mitschieben und so, aber die Hauptleistung bringen ja die Hunde.
[/quote]

Hallo North

Ich hoffe mal, dass der "Grinsie" anzeigt, dass die ganze Aussage als Ironie  gemeint ist; dann wär's ja noch ok.

Aber ...... "mal am Berg mitschieben und so....." ist trotzdem schon eine etwas ssehr schräge Aussage.
Weißt du wie man mit einem voll beladenen Schlitten den Tjäktja Pass in Schweden oder den langen Aufstieg zum Rosebud Summit   in gemeinsamer   A r b e i t   mit den Hunden hinter sich bringt ??

Das  i s t  Bergsteigen mit Hunden. Du arbeitest dich in 50-200 Meter Abschnitten den Berg hoch. Denn du als Musher musst ebenso alles geben wie deine Hunde. Die merken das sehr wohl, ob auf der letzten Rille mithilfst. Wenn sie dann aber der Ansicht sind, dass der Zeibeiner nicht genug schafft, geht erstmal für längere Zeit gar nichts mehr.
Doggie-Streik !

Ausserdem musst du als Musher die Aufstiegspausen bestimmen: d. h. du musst gerade den Augenblick erwischen , kurz bevor die Hunde von sich aus stehen bleiben.

Machen sie das aber ein paar mal von sich aus, sind sie der Ansicht, dass die Person ganz hinten die Sache nicht mehr im Griff hat und übernehmen ihrerseits das Kommando mit der gleichen Folge: Streik an Berg !

Ironie ok, trotzdem finde ich, dass deine Aussage den immensen Anstrengungen, die die Musher erbringen müssen, einfach nicht gerecht wird. Dabei ist diese s..t Kälte nur noch ein verschärfender Faktor neben vielen anderen, egal ob für junge oder ältere Musher .

Als ich über den Eagle S. ging, war ich 62 und meine allergrößte Hochachtung gehört all denen, die mit sich 60+ noch der Herrausforderung eines 1000 Meilen Langstreckenrennens stellen.
Ich kann Bootie nur zustimmen.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/08/18 um 20:38:43
Habe gerade noch mal nachgesehen: wir haben ein regelrechtes Jubiläumstreffen dieses Jahr beim YQ
Außer Allen sind Dave Dalton, Mark Stamm und Bernhard Schuchert exakt 60 und die Ältesten im Rennen.

Und ja, Snowdog, du hast recht, es ist schon eine elendige Plakerei da hinten auf dem Schlitten und da muss jeder fit sein, egal wie alt, der ein 1000er Rennen nach Hause fahren will.
Nicht umsonst hat North den Grinsesmily gesetzt  ;)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Snowdog am 02/08/18 um 20:46:19

[quote author=North link=board=14&num=1517937956&start=75#83 date=02/08/18 um 20:09:07]
....... die Knochen müssen schon noch gesund sein, aber was die "sonstige Fitness" angeht, stelle ich mir vor, dass es halt vor allem darum geht, an die ganzen Bedingungen gewohnt zu sein.
[/quote]

Hi North,

Sorry, wenn ich diesen Punkt nochmal aufgreife. Es geht wirklich nicht nur darum, mit sonstiger Fitness die ganzen Bedingungen nur gewöhnt zu sein.

Du brauchst für so ein Rennen bestimmt eine nicht viel andere Kondition wie ein Radrennfahrer bei der Tour de France ! ! !

Bevor ich eine meiner 15 - 18 tägigen Mushing-Touren in Angriff genommen habe, habe ich ca. 3 Monate vorher ein Fitnessstudio aufgesucht. Ich habe diesen Aufwand nie bereut.

Mush on
Swabian Snowdog

P. S.  Was den Schlaf anbetrifft. Sagt man da nicht immer, dass ältere Leute  nicht mehr so viel Schlaf wie früher brauchen?  ;) :D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/08/18 um 20:57:29
Ich habe gerade mal etwas über unseren führenden Rookie recherchiert. Also eigentlich ist er gar kein Native, sondern halber Norweger. Sein Vater Ketil Reitan ist wieder beim ID gemeldet und da habe ich seine Beschreibung gefunden:
Ketil Reitan, 57, wurde in Trondheim, Norwegen, geboren. Er erwarb seinen Master-Abschluss in Fischereiwissenschaften an der Universität von Tromso. Er kam 1986 nach Alaska, um an seiner Magisterarbeit über den Inupiat-Walfang zu arbeiten und um von Ambler nach Alelavik zu pilgern. Er lernte seine Frau Evelyn in Kaktovik kennen. Seit 2010 nimmt er Menschen mit dem Boot mit, um die Eisbären um Kaktovik herum zu fotografieren. Als er in Norwegen auf der Highschool war, wurde er Mitglied im Mushing Club. Er lief 1986 das Finnnmark-Rennen. Jetzt ist er der einzige Musher, der die fünf längsten Schlittenhunderennen absolviert hat: das Iditarod sechsmal, das Yukon Quest, La Grande Odyssee, das Hope Race von Nome nach Anadyr, Chukotka und das Finnmarksløpet. Ketil sagt: "Ich bin der einzige Musher, der sein lditarod-Team an der Nordküste Alaskas trainiert. Im Sommer trainiere ich Hunde mit einem Vierrad auf den Schotterstraßen und Stränden am Arktischen Ozean in Kaktovik. Im Oktober und November benutze ich mein Hundeteam für die Karibu-Jagd auf der Tundra und die Jagd auf Dall-Schafe in den Hulahula Mountains in der Brooks Range. Die Hunde gewöhnen sich daran, durch Schneestürme, Eis und Überlauf zu laufen. Unsere Söhne Vebjorn, 21, und Martin, 20, helfen auch bei der Ausbildung der Hunde." Nach dem letztjährigen Iditarod fuhren Ketil und Martin von Nome nach Kaktovik, wobei Martin das Hundeteam und Ketil auf der Schneemaschine führte.
Sponsoren

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

und Kaktovik ist nicht mal eben ums Eck, sondern am anderen Ende von Alaska. Maps kann da nur eine Flugstrecke berechnen, Straßen- Fehlanzeige!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/08/18 um 20:58:00
Hoch die Tassen +60 bestimmt den YQ 2018  - hat was ...  :)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/08/18 um 21:06:24
Ne, +60 dann erst 2019  ;)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/08/18 um 21:13:02

[quote author=Snowdog link=board=14&num=1517937956&start=75#86 date=02/08/18 um 20:30:41]

Denn du als Musher musst ebenso alles geben wie deine Hunde.[/quote]

Das ist mir schon klar (also so ungefähr, kenne es ja selbst nicht in der Praxis).
Ich wollte damit nur ausdrücken, dass nicht der Musher 1000 Meilen rennt, sondern eben die Hunde. Es ist also schon VOR ALLEM ihre Muskelkraft, die den Schlitten von A nach B bewegt, oder?


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/08/18 um 21:20:40
Das Thema 60 (mit oder ohne +) müsste man dann wirklich im März beim Ididtarod nochmal aufgreifen.  ;D

@Snowdog: Zum abnehmenden Schlafbedarf bei zunehmendem Alter: Da sollte man vielleicht wirklich mal ein paar erfahrene YQ- oder ID-Musher fragen, wie die das finden.  ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Peter_Kamper am 02/08/18 um 21:54:18
Hallo,
die meisten Musher, die das YQ gewonnen haben waren ueber 50 Jahre alt.
Es geht dabei um Erfahrung und ruhige Pflege entlang des Trails. Erfahrung und Einigkeit mit den Hunden...

Die Begeisterung der Hunde fuer einen langen Weg liegt in der Ruhe und Zuversicht des Leithundes (Mushers).
Wenn du im einsamem Camp auf dem Yukon vor deinen Hunden fluchst weil es zu kalt ist, wird dein Team dich als Leithund negativ spueren.
Verzweiflung und Aerger uebertragen sich von Mensch auf Hund weit schneller als man denkt ....
Wenn du gut zu sprichst, deine Hunde massierst, jedem deiner Hunde die strapazierten Pfotenballen mit guter Salbe einzureiben, ihnen gut zu redest, Schnee schmelzt und ihnen bei -40 C eine gute Mahlzeit mit Lob fuetterst ohne ihnen vorzumaulen wie schlecht es dir selber geht, ..... erst dann hast du ein psychologisch gut aufgebautes Team.
Wer selbst nicht gut drauf ist, wird selbst das besste Hundeteam psychologisch in einen mentalen Abgrund ziehen.
=======
Ansonsten....
Allen Moore wird mit 14 Hunde nach Dawson keine Fehler machen.
Dazu ist er zu erfahren. 8 Stunden sind eh unaufhohlbar.
Er faehrt mit ausgeruhten Hunden kein Rennen mehr, sondern eher einen Trail auf dem er als Sieger vielleicht sogar mit allen 14 Hunde in Whitehorse ankommen kann.

Hut ab...
Peter  :)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Tigerkatze am 02/08/18 um 21:56:53
@ Renate vielen Dank  für die Info zu Vebjorn Reitan, sehr interessant! Hoffentlich bleibt er ROY, dann habe ich wenigstens einmal richtig getippt
;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Susanne_B. am 02/08/18 um 22:06:48

[quote author=Tigerkatze link=board=14&num=1517937956&start=90#95 date=02/08/18 um 21:56:53]
@ Renate vielen Dank  für die Info zu Vebjorn Reitan, sehr interessant! Hoffentlich bleibt er ROY, dann habe ich wenigstens einmal richtig getippt
;D


[/quote]
Dem schließe ich mich an - schön, dass du Zeit hast so interessante Sachen zu finden :D
Ich hatte bei dem Namen eigentlich auch immer an einen Skandinavier gedachr, aber die Optik paßte da nicht zu... Jetzt weiß ich, warum :D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Wolfsblut am 02/08/18 um 22:25:31
Ich muss schon sagen, was Allen da für eine Rennen fährt dieses Jahr ist schon beachtlich.

Wenn Brent nicht dabei ist und Hugh sich in diesem Jahr, aus welchen Gründen auch immer,  für eine zurückhaltendere Taktik entschieden hat (oder entscheiden musste), dann hat der Rennverlauf eine andere Dynamik.
Nicht mehr die "Harakiri" Methode zu Beginn, sondern, so scheint es, alles etwas strukturierter und scheinbar kontrollierter.
So kommt es mir vor.

Mush on
Wolfsblut


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: HeiCa am 02/08/18 um 22:28:25
Hallo Zusammen,

Hugh Neff wird das Rennen nicht zu Ende fahren.
Nach eigener Aussage sind er und seine Hunde fix und fertig.

Wir kommen gerade von der Dregde No 4 und auf dem Midnight Dome, der das erste Mal im Winter offen war, seit wir im Winter hier her kommen.

Grüsse aus dem -41C kalten Dawson
Heidi & Carsten


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: HeiCa am 02/08/18 um 22:33:14
Hallo Zusammen,

Hugh wird das Rennen nach eigener Aussage nicht zu Ende fahren.
Er und seine Hunde sind wohl ziemlich fertig.

Grüsse aus dem -41C kalten Dawson
Heide & Carsten


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/08/18 um 22:35:33
[quote author=HeiCa link=board=14&num=1517937956&start=90#98 date=02/08/18 um 22:28:25]

Hugh Neff wird das Rennen nicht zu Ende fahren.
[/quote]

Danke für die Info.
Wollte gerade ins Bett gehen und habe nur nochmal kurz auf FB geguckt und da stand auch schon ein kurze Notiz, dass Hugh wohl gescratcht hätte.
Sehr schade. :'( Aber er wird schon wissen, was er macht.

Trotzdem jetzt gute Nacht bzw. Euch vor Ort natürlich schönen Tag.  ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/09/18 um 00:07:46
Von Sui gibt es neue Berichte:

[url]https://bild-art.de/yq-2018-erste-musher-treffen-in-dawson-city-ein[/url]

Kann noch nichts finden über Hugh  ::)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: HeiCa am 02/09/18 um 00:23:22
Hallo Renate,

Hugh hat diese Entscheidung per Messenger seinem Handler Sam mitgeteilt.
Er will jetzt wohl langsam vom Clinton Creek nach Dawson fahren und erst morgen Abend hier eintreffen.

Gruss
Carsten


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/09/18 um 00:28:12
Danke euch, Sui hats mir auch gerade bestätigt. Schade, aber wohl die richtige Entscheidung.
Wünsche euch noch einen schönen Tag und haltet Augen und Ohren auf für uns offen ;)
ich sag jetzt gute Nacht  :D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/09/18 um 01:10:13
Jason Campeau mit Hubschrauber ins Krankenhaus ausgeflogen - auch seine Frau ist ausgeschieden:

http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=823

admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Susanne_B. am 02/09/18 um 07:18:27
Guten Morgen!
Das klingt ja alles sehr dramatisch heute :o
Hoffentlich ist nichts schlimmes. Und das Hugh scratched - was ist denn dieses Jahr bloß los? Liegt das an der Kälte?
Viele Grüße von
Susanne


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/09/18 um 08:20:23
Guten Morgen!

Danke für die weiteren Infos. Immerhin ist Hughs Team noch in der Lage, bis Dawson zu fahren.

[quote author=Susanne_B. link=board=14&num=1517937956&start=105#105 date=02/09/18 um 07:18:27]
was ist denn dieses Jahr bloß los? Liegt das an der Kälte?

[/quote]

Der Verdacht liegt ja irgendwie nahe, also z. B. auch bei Jason C. Aber "medizinische Gründe" können natürlich auch was ganz anderes sein.

Und seine Frau gibt auch auf, dann Hugh. Wird ganz schön dünn besiedelt, auf dem Trail.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/09/18 um 08:38:13
Also offiziell ist Hugh ja noch im Rennen. Er kann auch offiziell in Clinton Creek nicht aufgeben, sondern muss dass ja in einem Checkpoint (DogDrop?) verkünden.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/09/18 um 08:41:10

Wenn Brent nicht dabei ist und Hugh sich in diesem Jahr, aus welchen Gründen auch immer,  für eine zurückhaltendere Taktik entschieden hat (oder entscheiden musste), dann hat der Rennverlauf eine andere Dynamik.
Nicht mehr die "Harakiri" Methode zu Beginn, sondern, so scheint es, alles etwas strukturierter und scheinbar kontrollierter.
So kommt es mir vor.



Mir auch


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Tigerkatze am 02/09/18 um 08:51:25
Moin aus dem Norden,
Danke für die vielen Infos! Hoffen wir das Beste für Jason Campeau und daß seine Frau anschließend aufgibt, ist ja mehr als verständlich.
Schade für Hugh! Auch  Rob Cooke und Dave Dalton fahren momentan nicht weiter .

LG Bettina


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Snowdog am 02/09/18 um 09:14:38
8 Teilnehmer haben bereits offiziell gescratcht + Hugh's Ankündigung.

Damit wäre der durchschnittliche prozentuale Anteil, den Peter mal beschrieben hat, erreicht.

Wahrscheinlich werden es aber nicht die letzten Aufgaben gewesen sein.
Man kommt sich ja vor wie bei " den 10 kleinen .........(nee, darf man ja nicht mehr sagen), da waren's nur noch .......!"

Mal sehen wie viele Teams es wirklich bis Whitehorse schaffen.

Good luck for all and mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/09/18 um 09:32:19
Oh weh, was ist denn da los?

Hoffentlich geht es J. Campeau wieder besser!
Gut, dass es den Notknopf gibt!
Kein Wunder, dass seine Frau aufgegeben hat. Ist mehr als verständlich.
Hoffentlich ist es nichts Ernstes. Ich drücke die Daumen!

@Habicht
Vielen lieben Dank für die tollen Infos in Sachen Papa und Söhne Reitan! Hätte ich jetzt nicht vermutet.
Da werde ich ein Auge drauf haben beim ID.

@Heica
Danke für die Infos in Sachen Hugh.
Hätte ich jetzt gar nicht vermutet, dass er UND die Hunde fertig sind...
Ob es an der Kälte liegt...?
Aber gut, besser aufgeben, als ein Tier verlieren oder selbst seine Gesundheit aufs Spiel setzen.

Da ging es ja Schlag auf Schlag die letzten Stunden mit nicht so schönen Informationen...

Bootie

Hier ein Artikel zu J. Campeau:

http://www.newsminer.com/mushing/yukon_quest/helicopter-rescues-yukon-quest-mush
er-jason-campeau-miles-from-eagle/article_b003fc7a-0d29-11e8-994f-1fb9a7693c38.h
tml

Er hat wohl eine Gehirnerschütterung erlitten, als er Hugh helfen wollte. Und später soll er am Berg ohnmächtig geworden sein, sicher eine Folge der Gehirnerschütterung.
Hoffe, ich habe das richtig verstanden.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Susanne_B. am 02/09/18 um 10:15:41
Claudia ist in Dawson. Die lange Schlittenkontrolle macht mich immer ganz kribbelig 8)
Der "Newsminer"-Link funktioniert nicht :(


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: HeiCa am 02/09/18 um 10:16:14
Hallo Zusammen,

man sollte die Kälte nicht unterschätzen.
Für die Teams ist es seit dem Start sehr kalt und wurde auch noch immer kälter, das zehrt an der Substanz sowohl der Hunde wie auch der Musher (übrigens auch der Zuschauer).
Wenn dann nicht alles glatt läuft, häufen sich die Probleme sehr schnell und die Stimmung im Team kann dann rasch kippen.
Hugh hatte von Anfang an Probleme und ist das Rennen mit den jungen Hunden sicher auch zu schnell angegangen.

Wir nehmen an, dass die Teams, die jetzt noch in Clinton Creek rasten, hoffen, dass es etwas wärmer wird, weil es auf dem Fluss mit leichtem Wind wirklich bitter kalt ist.

Dass Jason sich bei der Hilfe für Hugh verletzt hat, ist sehr bedauerlich und kann nicht hoch genug bewertet werden.
Und dass seine Frau aufgegeben hat, ist jawohl selbstverständlich.
Was wäre wohl los gewesen, wenn sie weitergefahren wäre.
Sie wollte sich sicher auch um die Hunde kümmern, die ja nach Eagle zurückgebracht wurden.
Dass die Meldung über diesen Vorfall erst wieder einen Tag später veröffendlicht wurde, ist typisch Quest und eigendlich unakzeptabel.

Grüsse aus Dawson
Heidi & Carsten


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/09/18 um 10:38:32

[quote author=Snowdog link=board=14&num=1517937956&start=105#110 date=02/09/18 um 09:14:38]


Wahrscheinlich werden es aber nicht die letzten Aufgaben gewesen sein.
[/quote]

Das befürchte ich auch. Noch haben die Teams ja nicht mehr (z. T. noch weniger) als die Hälfte geschafft.

Daher Hut ab vor den diversen Rookies, die immer noch eisern dran bleiben. Sind immerhin 8 von derzeit 18 Teams.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/09/18 um 10:43:00

[quote author=admin link=board=14&num=1517937956&start=105#107 date=02/09/18 um 08:38:13]
Also offiziell ist Hugh ja noch im Rennen. Er kann auch offiziell in Clinton Creek nicht aufgeben, sondern muss dass ja in einem Checkpoint (DogDrop?) verkünden.
[/quote]

Wobei mich das sowieso etwas wundert, wieso er die Enscheidung schon vorab per Messenger seinem Handler mitteilen konnte. Ist diese Art von Kommunkations-Technologie nicht verboten?  ???


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/09/18 um 10:47:51

[quote author=Susanne_B. link=board=14&num=1517937956&start=105#112 date=02/09/18 um 10:15:41]

Der "Newsminer"-Link funktioniert nicht :(
[/quote]

Den hat's in dem Beitrag irgendwie zerrissen. Das "tml" der nächsten Zeile muss noch hintendran, dann passt's.


Das ist ja echt übel, was ihm da passiert ist. Und erklärt natürlich auch noch etwas besser, warum seine Frau dann auch nicht mehr weitergemacht hat.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/09/18 um 11:24:03
Hab den Newsminer Link mal "repariert" Bootie  ;)

[url]http://www.newsminer.com/mushing/yukon_quest/helicopter-rescues-yukon-quest-musher-jason-campeau-miles-from-eagle/article_b003fc7a-0d29-11e8-994f-1fb9a7693
c38.h
tml[/url]


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/09/18 um 11:30:07

[quote author=Habicht link=board=14&num=1517937956&start=105#117 date=02/09/18 um 11:24:03]
Hab den Newsminer Link mal "repariert" Bootie  ;)
[/quote]

Danke!  ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/09/18 um 11:30:47

[quote author=North link=board=14&num=1517937956&start=105#114 date=02/09/18 um 10:38:32]
Daher Hut ab vor den diversen Rookies, die immer noch eisern dran bleiben. Sind immerhin 8 von derzeit 18 Teams.
[/quote]

Absolut!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/09/18 um 11:32:48

[quote author=North link=board=14&num=1517937956&start=105#115 date=02/09/18 um 10:43:00]
Wobei mich das sowieso etwas wundert, wieso er die Enscheidung schon vorab per Messenger seinem Handler mitteilen konnte. Ist diese Art von Kommunkations-Technologie nicht verboten?  ???
[/quote]

Jetzt wo du es sagst... Wurde Brent Sass nicht mal disqualifiziert deswegen? Oder verwechsle ich jetzt das YQ mit dem ID??


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/09/18 um 11:36:58
Puh, das ist ja wieder eine Geschichte, die alleine schon ein dickes Buch füllen würde.

Wenn ich alles richtig verstanden habe hat Jason zunächst versucht Hugh am Rosebud Summit aus einem dicken Tängle zu helfen und ist dabei selber mit dem Schlitten gestürzt und so auf das Gesicht gefallen, das er ohnmächtig wurde. Da er früher Hockey gespielt hat, hat er das wohl schon öfter erlebt und meinte das im Griff zu haben und weiter zu fahren können.

---Später am Checkpoint (Mile 101) brachte Hugh mich zum Lachen", sagte Jody Campeau.(bruder von Jason) "Er kam auf mich zu und sagte:"Dein Bruder... Er ist derjenige, der kopfüber ins Eis geht und von einer Gehirnerschütterung aufsteht und mich fragt, ob es mir gut geht".---

Dann muss Jason am Eagle noch mal etwas passiert sein, woran er sich aber nicht erinnern kann, eine 2. Gehirnerschütterung  :o . Dann bekam er Kopfschmerzen und hat dann lange gerastet um dann aber doch schlaueerweise den Notknopf zu drücken.
Zu Anfang des Rennens waren seine Hunde nicht gut drauf, die haben sich aber erholt und so tat es ihm sehr leid auf zugeben.
Später mehr zu Jennifers Geschichte....


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/09/18 um 11:42:50

[quote author=Habicht link=board=14&num=1517937956&start=120#121 date=02/09/18 um 11:36:58]
Puh, das ist ja wieder eine Geschichte, die alleine schon ein dickes Buch füllen würde.
Wenn ich alles richtig verstanden habe hat Jason zunächst versucht Hugh am Rosebud Summit aus einem dicken Tängle zu helfen und ist dabei selber mit dem Schlitten gestürzt und so auf das Gesicht gefallen, das er ohnmächtig wurde. Da er früher Hockey gespielt hat, hat er das wohl schon öfter erlebt und meinte das im Griff zu haben und weiter zu fahren können.

Dann muss Jason am Eagle noch mal etwas passiert sein, woran er sich aber nicht erinnern kann, eine 2. Gehirnerschütterung  :o . Dann bekam er Kopfschmerzen und hat dann lange gerastet um dann aber doch schlaueerweise den Notknopf zu drücken.
[/quote]

Ja, da ist Jason wohl kurz ohnmächtig geworden am Berg vor Anstrengung.
Und da er schon mehrmals eine Gehirnerschütterung erlitten hat, muss er wohl doppelt vorsichtig sein. Man hat ja nur einen Kopf...


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/09/18 um 12:22:14
Und zw. 1:07 Uhr und 1:33 Ortszeit sind in der Reihenfolge Claudia Wickert, Alex Buetow, Bernhard Schuchert und Luc Twedell in Dawson angekommen.
Nun sind 11 Teams, davon 5 Rookies im Halbzeitort. 6 Teams sind noch unterwegs incl. Hugh.
3 sind noch in Clinton Creek, wobei Hugs Tracker schon seit 8 Std. nicht mehr sendet. Dave Dalton ist auch schon über 8 Std. dort  ???


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/09/18 um 12:22:38

[quote author=Bootie link=board=14&num=1517937956&start=120#120 date=02/09/18 um 11:32:48]

Jetzt wo du es sagst... Wurde Brent Sass nicht mal disqualifiziert deswegen? Oder verwechsle ich jetzt das YQ mit dem ID??

[/quote]

Ja, Brent wurde mal disqualifiziert, weil er ein verbotenes Zwei-Wege-Gerät dabei hatte (ohne sich dessen selbst so richtig bewusst zu sein). Und das war wohl beim ID. Aber die Bestimmung gilt ja auch für das YQ. Beim ID gab es da ja neuerdings irgendeine Änderung (wogegen Dallas dann auch - im Namen diverser Musher -  gewettert hatte, soweit ich mich erinnere), aber beim YQ sollte es doch noch so sein wie früher, oder?
Also Gerät ja, aber nur zum Musikhören etc.
Und für den Notfall gibt's halt den Knopf.
Ich stelle mir gerade vor, was das für ein Kuddelmuddel würde, wenn es ständig Infos von den Mushern mitten auf dem Trail nach außen gäbe.  ???


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/09/18 um 14:30:49
[quote]per Messenger seinem Handler [\quote]

Vielleicht hat Hugh es nur an jemanden weitergegeben, der seinen Handler per Messanger informiert hat? Bestimmt, oder?

R


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/09/18 um 14:40:35
[quote author=admin link=board=14&num=1517937956&start=120#125 date=02/09/18 um 14:30:49]
per Messenger seinem Handler [\quote]

Vielleicht hat Hugh es nur an jemanden weitergegeben, der seinen Handler per Messanger informiert hat? Bestimmt, oder?

[/quote]

Ja, sowas muss es wohl gewesen sein. Sicher werden wir von HeiCa noch die entsprechende Erklärung kriegen.

Übrigens scheint Hugh immer noch in Clinton Creek festzuhängen, seit über 10 Stunden. ?

Und in Dawson wird's langsam voll.
Aber sehe ich das richtig, dass Allen schon weiterfährt? Hatte heute mal kurz überschlagen, wann für ihn die 36 Stunden rum sind, und kam auf einen späteren Zeitpunkt (19:30 Uhr Ortzeit + 36 Std. wären ja 7:30 Uhr Ortszeit heute früh, + 9 Std. Zeitverschiebung wäre 16:30 Uhr bei uns). Oder fährt er noch gar nicht, sondern hat sich nur ein eine andere Ecke verzogen, weil es ihm im Zentrum zu ungemütlich wurde?  ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/09/18 um 16:27:49
Hughs Tracker zeigt bei mir nun 21 Stunden und 21 Minuten für C. Creek an.




Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/09/18 um 16:34:22
Allen hat wohl doch nur etwas abseits gerastet. Sein Tracker hing 2 Stunden lang, dann kam vor ca. 1/4 Std. wieder Bewegung rein, aber nun müsste er eigentlich doch mal los?
Wie ist das überhaupt, muss er dann nicht wieder ein Stück zurück, um offiziell "auszuchecken"?


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/09/18 um 16:37:44

[quote author=admin link=board=14&num=1517937956&start=120#127 date=02/09/18 um 16:27:49]
Hughs Tracker zeigt bei mir nun 21 Stunden und 21 Minuten für C. Creek an.

[/quote]

Ich habe gerade 12 Std. 8 min. abgelesen. Also wenn man bei Live Tracking über das Hundesymbol fährt. ??

Ist so oder so schon sehr lang.
Gut, Severin Cathry ist als potenzielle Rote Laterne auch noch dort, aber noch nicht ganz so lang.
Schon merkwürdig.
Hoffentlich warten die wirklich nur auf besseres Wetter und haben keine schlimmeren Probleme.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/09/18 um 16:56:02
Allens Tracker hängt schon wieder seit über einer halben Stunde. Vielleicht hat er sich doch nochmal hingelegt?  ;D
Wirklich eilig hat er es ja nicht - bei dem Vorsprung.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/09/18 um 17:04:04

[quote author=admin link=board=14&num=1517937956&start=120#127 date=02/09/18 um 16:27:49]
Hughs Tracker zeigt bei mir nun 21 Stunden und 21 Minuten für C. Creek an.
[/quote]

Heica schrieben, er und seine Hunde wären müde. Vielleicht will er seine Hunde schonen und wartet, dass sie fit sind?
Sie werden ihn bestimmt fragen, wenn sie ihn sehen...
Hoffentlich nix Schlimmes!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: HeiCa am 02/09/18 um 17:06:34
Hallo Zusammen,

Allen startet um 8.30am, das ist in 25 Minuten.

Gruss
Heidi & Carsten


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/09/18 um 17:09:33

[quote author=North link=board=14&num=1517937956&start=120#130 date=02/09/18 um 16:56:02]
Allens Tracker hängt schon wieder seit über einer halben Stunde. Vielleicht hat er sich doch nochmal hingelegt?  ;D
Wirklich eilig hat er es ja nicht - bei dem Vorsprung.

[/quote]

Und laut Current Standings ist er noch in Dawson..


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/09/18 um 17:10:01

[quote author=HeiCa link=board=14&num=1517937956&start=120#132 date=02/09/18 um 17:06:34]


Allen startet um 8.30am, das ist in 25 Minuten.
[/quote]

Danke für die Info.
Aber das sind dann 37 Std. seit seiner Ankunft um 19:30 Uhr PST ???

Naja, dann dauert's ja nicht mehr lange.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/09/18 um 17:10:21

[quote author=HeiCa link=board=14&num=1517937956&start=120#132 date=02/09/18 um 17:06:34]
Hallo Zusammen,

Allen startet um 8.30am, das ist in 25 Minuten.

Gruss
Heidi & Carsten
[/quote]

Super, danke!  :D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/09/18 um 17:15:25
*grübel grübel* Vielleicht haben die sich bei den Current Standings bei seiner Ankunftszeit auch einfach vertippt und meinten nicht PST, sondern AKST, somit würde die Rechnung wieder stimmen.
19.30 AKST = 20.30 PST
+ 36 Std = jetzt demnächst  ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/09/18 um 18:53:25
Hund aus dem Team von Hugh Neff verstorben:

http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=824

admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/09/18 um 19:08:11
Schweizer Severin Cathry drückt den SOS-Knopf - scheidet aus:

http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=825

admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/09/18 um 19:20:37
Campeaus Rettung und Zustand:

http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=826

admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/09/18 um 20:01:46
Oh nein, das reisst ja gar nicht mehr ab. Das mit Hughs Hund ist ja furchtbar. :'( Kein Wunder, dass er aufgibt. Und Severin C auch raus. So ein Mist. Hoffentlich passiert nicht noch mehr Schlimmes.
Danke auch für die weiteren Infos zu Campeau.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/09/18 um 20:28:39
So ein M... mit Hughs Hund... Das will ich bei den Rennen gar nicht hören, sehen, lesen... Mensch.
Gut, er hat viele junge Hunde im Team - dann die Kälte...
Das tut mir sehr leid...

Kein schöner Tag.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Tigerkatze am 02/09/18 um 21:07:17
Was für traurige Nachrichten ... der arme Hund  :'(

Hoffentlich wird es endlich etwas wärmer, diese Kälte ist für Mensch und Tier ein zu großes Risiko.

Wirklich kein guter Tag für den YQ

LG Bettina


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/09/18 um 21:10:58
Nach und nach kamen/kommen die Teams in Dawson an:

http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=827

admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/09/18 um 21:41:55
Ich hab echt geschmunzelt, als Hugh zu Beginn so ein Tempo vorlegte und dann nach und nach immer langsamner wurde. Dann die Nachricht an Olivia, dass er zwei der Hunde gut gebrauchen könnte. Erschrechend zu lesen, das er einen Hund verloren hat und nun am Ende des Feldes sich noch bis Dawson durchkämpfen muss, um dort aufzugeben.

Oh man armer Hugh, keine Party und kein Spass sondern bitterer Erst. Erst dachte ich er blöfft, aber das es so schlecht um ihn steht, das tut mir riesig leid.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Susanne_B. am 02/09/18 um 22:08:24
Oh Mann, ich hoffe, dass alle die noch unterwegs sind, heil und gesund ankommen. Genug schlechte Nachrichten. Der Tod von Hugh´s Hund tut mir sehr leid. Solche Nachrichten sind doch Wasser auf die Mühlen der Renngegner... Es wird wohl auch nur unwesentlich wärmer - hab gerad mal nach Pelly Crossing geschaut - die nächsten Tage immer noch bis -30 Grad, über Tag -20 Grad - aber viel Sonne... Machen 10 Grad bei solch extremen Temperaturen was aus? Ich kann mir so eine Kälte gar nicht vorstellen.
Hoffentlich gibt es morgen früh keine weiteren schlechten Nachrichten.
Gute Nacht und bis morgen!
Viele Grüße von
Susanne


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/09/18 um 22:11:20
Hugh Neff auf dem letzen Platz zu sehen und wissend, wie er sich mühsam vorwärts kämpfen muss - das tut richtig weh das miterleben zu müssen.

Armer Hugh halte noch ein bisschen durch bis Dawson und achte auf Dein Team - ich (und ich denke auch wir) sind in Gedanken bei Dir.

Your admirer, Dogfox ... :'(


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/09/18 um 22:34:19
Hallo Ragnar, manno, da hast du ja heute mächtig was zu schreiben gehabt, 5 Berichte an einem Tag, dass ist glaube ich Rekord!!!
Aber leider ziemlich viele schlechte Nachrichten. In meinem Inneren habe ich schon länger auf die Nachricht gewartet und war so froh, dass sie bisher trotz der Temperaturen ausblieb. :'( :'( :'(

Ich hoffe Jason übersteht das Ganze ohne bleibende Gesundheitsschäden, hat man schon Näheres gehört?

Um so erstaunlicher ist es wie gut sich die Rookies halten. Auf FB Seite von Bernhard war eine kurze Nachricht:

In Dawson haben wir endlich Nachricht von den Handlern bekommen. Es gibt keine Internetverbindung außer in einigen wenigen Checkpoints. Es war etwa -40 Grad und bis zu -50 Grad auf den Flüssen. Bernhard erfror einen seiner Finger, hat Erfrierungen an Nase und Fingerspitzen und ruht sich nun in einem warmen Hotelzimmer in Dawson aus. Er hat noch 13 Hunde im Team. Die Hunde ruhen in einem Zelt, das die Hundeführer aufgebaut haben. Florian, Signe und Tina wechseln die Schichten, um mit den Hunden im Zelt zu schlafen, zu laufen, sie zu füttern und zu massieren.

Sch.... Kälte, da werden wieder einige Musher bleibende Erinnerungen an den Quest mitnehmen :(


Hab gerade das Video von Daves Ankunft angeschaut, ich hab gedacht er ist zu Eis erstarrt und auf seinem Schlitten festgefroren. Hoffentlich wird das bald besser mit der Kälte.
Ich denke Susanne das ist schon ein großer Unterschied ob - 40+ oder - 30 - -20°C, hoffen wir mal....


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/09/18 um 22:40:47
@Habicht

Ja diese blöde Kälte, dass tut wirklich nicht Not.

Und dann all die schlechten Nachrichten, könnte mehr als gut drauf verzichten - sind aber leider Lauf der Dinge beim diesigem YQ ...  :-/


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Wolfsblut am 02/09/18 um 22:51:30
In diesem Jahr zeigt sich wirklich warum das YQ das härteste Schlittenhundrennen der Welt ist und warum mehr Menschen auf dem Mount Everest standen als das YQ beendet zu haben.

Ich hoffe Hugh bleibt die Hetzte von vielen Seiten wie bei Brent letztes Jahr erspart.

Hugh hat vieles schon erlebt im Mushen und wird auch diese Ereignisse, hoffentlich, klar analysieren. Für den Sport und das Rennen, ist der Tod eines Hundes natürlich das Schlimmste.
In erster Linie ist es aber der tot eines Begleiters für Hugh und das ist traurig.

Es ist schon so, dass ich an solchen Tagen auch die Sinnhaftigkeit einer solchen Unternehmung hinterfrage und mir große Zweifel kommen.

In der Hoffnung, dass es nun wieder bessere Nachrichten geben wird.
Wolfsblut


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/09/18 um 22:59:58

[quote author=Habicht link=board=14&num=1517937956&start=135#147 date=02/09/18 um 22:34:19]
Ich denke Susanne das ist schon ein großer Unterschied ob - 40+ oder - 30 - -20°C, [/quote]

Das sind auf jeden Fall sehr große Unterschiede!
Kommt aber natürlich auch noch auf andere Witterungsbedingungen an (Wind, Sonne), aber 20-30 Kältegrade sind meines Wissens für Schlittenhunde einigermaßen ideal und für die mushenden Menschen ja wohl auch eher üblich.

Nun hoffen wir mal das Beste für die übrigen 16 Teams.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Snowdog am 02/09/18 um 23:01:52
[quote author=Susanne_B. link=board=14&num=1517937956&start=135#145 date=02/09/18 um 22:08:24]
........ die nächsten Tage immer noch bis -30 Grad, über Tag -20 Grad - aber viel Sonne... Machen 10 Grad bei solch extremen Temperaturen was aus?
[/quote]
Hallo Susanne,

und ob 10°C einen Unterschied machen.

So tiefe Temperaturen wie die Musher jetzt habe ich Gott sei dank nie erleben müssen.
Aber während du auch als nicht so an Kälte gewohnter  Mitteleuropäer -26°C und Sonne als durchaus angenehm empfinden kannst, bist du bei -37°C nur noch darauf bedacht, möglichst wenig Haut direkt der Kälte auszusetzen und kämpfst um jedes bisschen Wärme, das du kriegen kannst.

-37°C war die niedrigste Temperatur, die ich auf dem Trail erlebt habe und mit jedem bisschen Wind wird es ja noch immer heftiger.
Ich mag gar nicht daran denken, was die noch fahrenden Teams da so alles ertragen müssen.

Mush on  with care
Swabian Snowdog


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/09/18 um 23:02:35
[quote author=Wolfsblut link=board=14&num=1517937956&start=135#149 date=02/09/18 um 22:51:30]
In diesem Jahr zeigt sich wirklich warum das YQ das härteste Schlittenhundrennen der Welt ist und warum mehr Menschen auf dem Mount Everest standen als das YQ beendet zu haben.
Ich hoffe Hugh bleibt die Hetzte von vielen Seiten wie bei Brent letztes Jahr erspart.
Hugh hat vieles schon erlebt im Mushen und wird auch diese Ereignisse, hoffentlich, klar analysieren. Für den Sport und das Rennen, ist der Tod eines Hundes natürlich das Schlimmste.
In erster Linie ist es aber der tot eines Begleiters für Hugh und das ist traurig.
Es ist schon so, dass ich an solchen Tagen auch die Sinnhaftigkeit einer solchen Unternehmung hinterfrage und mir große Zweifel kommen.
In der Hoffnung, dass es nun wieder bessere Nachrichten geben wird.Wolfsblut[/quote]
:-X Stillschweigen drüber, aber Hugh hat keine Hetze verdient ...


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Wolfsblut am 02/09/18 um 23:06:24
[quote author=Snowdog link=board=14&num=1517937956&start=150#151 date=02/09/18 um 23:01:52]

Ich mag gar nicht daran denken, was die noch fahrenden Teams da so alles ertragen müssen.

Mush on  with care
Swabian Snowdog
[/quote]

Da sagst Du was und ich glaube alle die den Mushern nahestehen (Familie, Helfer, Freunde) sind da richtig besorgt und froh wenn es rum ist.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Snowdog am 02/09/18 um 23:23:43

[quote author=Wolfsblut link=board=14&num=1517937956&start=135#149 date=02/09/18 um 22:51:30]
Ich hoffe Hugh bleibt die Hetzte von vielen Seiten wie bei Brent letztes Jahr erspart.

In erster Linie ist es aber der Tod eines Begleiters für Hugh und das ist traurig.

Es ist schon so, dass ich an solchen Tagen auch die Sinnhaftigkeit einer solchen Unternehmung hinterfrage und mir große Zweifel kommen.
[/quote]
Hallo Wolfsblut,

Ich kann dir bei allen 3 Punkte nur voll zustimmen.

Gerade bei solchen Gelegenheiten melden sich auch bei mir die Zweifel.
Ich "betäube" sie dann meistens mit meinen Erinnerungen an meine 14 Touren, bei denen wir glücklicherweise nie den Verlust eines Hundes zu beklagen hatten.

Die Belastungen, gerade auch beim diesjährigen Rennen, sind schon extrem und decken gnadenlos jede "Schwachstelle" bei Mensch und Tier auf.
Selbst beim intensivsten Vet-Check schaust du immer nur bis auf's Fell, nie wirklich darunter.
Es kann also keine 100%tige Sicherheit geben; trotzdem ist jeder Verlust einer zu viel.

Mush on ?!
Swabian Snowdog


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Wolfsblut am 02/09/18 um 23:30:48
[quote author=Snowdog link=board=14&num=1517937956&start=150#154 date=02/09/18 um 23:23:43]
Gerade bei solchen Gelegenheiten melden sich auch bei mir die Zweifel.
Ich "betäube" sie dann meistens mit meinen Erinnerungen an meine 14 Touren, bei denen wir glücklicherweise nie den Verlust eines Hundes zu beklagen hatten.

[/quote]

Grüß Dich Snowdog,

ich denke auch das dies Hunde für das was sie tun gemacht sind, auch für harte Unternehmungen, auch für schwierige Herausforderungen. Das will ich gar nicht in Frage stellen.
Aber so ein Rennen bringt ein ganz anderes Streßlevel mit sich (vermute ich).
Da benimmt sich ein Musher vielleicht anders als bei einer "freien" Unternehmung. Entscheidungen werden möglicherweise aus anderen Bewegründen getroffen.
Wenn dann noch der Faktor Wetter, echt an den Sinnen kratzt und ohnehin schon alles fordert kann es sehr schnell, sehr schwierig werden.

Mush on
Andreas


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/09/18 um 23:38:49

[quote author=Wolfsblut link=board=14&num=1517937956&start=135#149 date=02/09/18 um 22:51:30]
In diesem Jahr zeigt sich wirklich warum das YQ das härteste Schlittenhundrennen der Welt ist und warum mehr Menschen auf dem Mount Everest standen als das YQ beendet zu haben.
Ich hoffe Hugh bleibt die Hetzte von vielen Seiten wie bei Brent letztes Jahr erspart.
Hugh hat vieles schon erlebt im Mushen und wird auch diese Ereignisse, hoffentlich, klar analysieren. Für den Sport und das Rennen, ist der Tod eines Hundes natürlich das Schlimmste.
In erster Linie ist es aber der tot eines Begleiters für Hugh und das ist traurig.
Es ist schon so, dass ich an solchen Tagen auch die Sinnhaftigkeit einer solchen Unternehmung hinterfrage und mir große Zweifel kommen.
In der Hoffnung, dass es nun wieder bessere Nachrichten geben wird.
Wolfsblut
[/quote]

Das sind auch immer wieder meine Gedanken, wenn ich so etwas höre...
Aber ich denke, glaube und hoffe, dass die Musher immer an ihre Teams denken und alles für ihr Wohl tun
Was auch immer die Gründe sind - kein Musher will sein Team verlieren ... daran glaube ich fest!
Sonst würde das YQ seinen Sinn für mich verlieren...
Das sind einfach schlimme Nachrichten. Ich denke jetzt wieder an Brent Sass ... Einfach schlimm einen geliebten Vierbeiner zu verlieren...



Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/09/18 um 23:46:20

[quote author=Dogfox link=board=14&num=1517937956&start=150#152 date=02/09/18 um 23:02:35]

:-X Stillschweigen drüber, aber Hugh hat keine Hetze verdient ...
[/quote]

Hey Dogfox, ich glaube nicht, dass jemand hier gegen Hugh gehetzt hat - ich denke, es wurde nur ausgedrückt, was wir alle denken: es ist schade, dass ein Hund "gehen" musste. Die Gründe werden wir vielleicht erfahren oder auch nicht. Es ist einfach so, es ist ein Hund leider gestorben ist und es ist ganz sicher, dass gerade Hugh sich sicher deswegen Vorwürfe macht.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/10/18 um 00:07:19
Hugh hat ja auch bevor sein Hund gestorben ist, den Race-Marshall darüber informiert, dass er wahrscheinlich in Dawson aus dem Rennen gehen wird.

Wir hatten ja die Info auch schon dank HeiCa.

Ich muss sagen hier bei uns im Forum habe alle besonnen und nicht übereilt reagiert.

Danke euch dafür!

Ganz im Gegensatz zu anderen Foren oder Gruppen, wo Neff schon offiziell als ausgeschieden gemeldet wurde und (leicht) ins dramatische gehende Post veröffentlicht wurden.



admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/10/18 um 00:35:52

5 Berichte an einem Tag, dass ist glaube ich Rekord!!!


Glaube sechs waren mal das meiste. Aber die Meldungen über Severin und Neff sind ja auch ganz kurz.

Tja wäre hätte gedacht, dass es auch ohne Brent Sass dramatisch wird.

Aber wie der Bruder von Jason Campeau meinte, diese Musher sind eine andere Rasse...


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/10/18 um 00:50:54
[quote author=admin link=board=14&num=1517937956&start=150#159 date=02/10/18 um 00:35:52]
Glaube sechs waren mal das meiste. Aber die Meldungen über Severin und Neff sind ja auch ganz kurz.
Tja wäre hätte gedacht, dass es auch ohne Brent Sass dramatisch wird.
Aber wie der Bruder von Jason Campeau meinte, diese Musher sind eine andere Rasse...
[/quote]

Ja, dann ist ja noch Luft nach oben ... ;D
Sorry, admin, das bot sich jetzt grad an und ist absolut  nicht bös gemeint!  ;D

Riesigen Dank auch von mir! Sonst würden wir ja am langen Arm verhungern ohne deine Berichte!
Das ist klasse! Und wir hungern ja nach Informationen!

Ja, die Musher sind schon eine Klasse für sich!
Hut ab!!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/10/18 um 09:44:54
[quote author=Bootie link=board=14&num=1517937956&start=150#157 date=02/09/18 um 23:46:20]
Hey Dogfox, ich glaube nicht, dass jemand hier gegen Hugh gehetzt hat - ich denke, es wurde nur ausgedrückt, was wir alle denken: es ist schade, dass ein Hund "gehen" musste. Die Gründe werden wir vielleicht erfahren oder auch nicht. Es ist einfach so, es ist ein Hund leider gestorben ist und es ist ganz sicher, dass gerade Hugh sich sicher deswegen Vorwürfe macht.[/quote]
Das sehe ich auch so wie Du, ich kann wie Admin auch festgestellt hat, nirgends ein böses Wort lesen.

Hugh ist seit ca. 2 1/2 Std. in Dawson und er wird noch auf Platz 10 geführt. Hoffendlich geht es ihm und seinem Team nicht all zu schlecht  ...


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/10/18 um 10:35:32

[quote author=Bootie link=board=14&num=1517937956&start=150#157 date=02/09/18 um 23:46:20]

es ist schade, dass ein Hund "gehen" musste. Die Gründe werden wir vielleicht erfahren oder auch nicht. [/quote]

Genau. Natürlich wird so ein Todesfall genau untersucht, wie immer, wenn jemand (welcher Gattung auch immer) bei der Ausübung eines Leistungssport stirbt.
Aber oft sind es ja doch vom Rennen unabhängige Todesursachen. Und dann erfährt man nichts mehr darüber. Wie vor ein paar Jahren bei Lance, als er im ID gleich 2 Hunde verloren hat.
Also ich gehe mal davon aus, dass die Ursache dann veröffentlicht wird, wenn man dem Musher wirklich was vorzuwerfen hat.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/10/18 um 10:38:38

[quote author=admin link=board=14&num=1517937956&start=150#158 date=02/10/18 um 00:07:19]
Hugh hat ja auch bevor sein Hund gestorben ist, den Race-Marshall darüber informiert, dass er wahrscheinlich in Dawson aus dem Rennen gehen wird.

Wir hatten ja die Info auch schon dank HeiCa.

[/quote]

Genau, das war mir auch gleich aufgefallen.
Man kann ihm also schon mal nicht vorwerfen, er hätte irgendwelche Anzeichen ignoriert o.ä.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/10/18 um 13:38:27
Nun hat Hugh aufgegeben ...  :-/


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Wolfsblut am 02/10/18 um 13:53:53
Gott sei dank fährt Hugh nicht weiter, alles andere wäre bei einem toten Hund nicht vertretbar.
Ich glaube aber auch, dass Hugh daran nie gedacht hat.
Ich bin gespannt welche Statements wir bekommen.

Wolfsblut


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/10/18 um 14:12:16
Vater Ketil über seinen Sohn Vebjorn:

Ketil Reitan ist ein angesehener Distanzmusher, der für seinen Sohn Vebjorn Aishana Reita, den Rookie Musher, ein Rookie Handler ist. Er sagte: "Vebjorn hat eine sehr gute Geschwindigkeit auf dem Trail gehabt; er hat seine Hunde nicht zu sehr getrieben; er kümmert sich sehr gut um sie. Ich bin sehr stolz auf das, was er tut." Nach dem Quest werden die Hunde mit Ketil im Iditarod Rennen fahren.

und wieder von Nome nach Kaktovik ??? Unglaublich, da gibt es keine andere Strecke auf Maps, als mit dem Flieger!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/10/18 um 15:26:05
@Dogfox
Stimme dir zu, ich hoffe auch, dass es Hugh und seinem Team nicht zu schlecht geht. Aber es ist eben ein herber Verlust.

@North
Ja, ich denke auch, dass es vielleicht nicht herauskommen wird, was Hughs Hund hatte. Aber es ist doch ein hartes Rennen.

@Wolfsblut
Ich denke auch nicht, dass Hugh auch nur eine Minute daran gedacht hat, das Rennen weiter zu fahren.
Mensch, ich will gar nicht wissen, wie es im Moment in ihm aussieht...
Zuerst seine Freude für seine Frau, weil sie das YQ300 geschafft hat und dann dieser brutale Rückschlag.

@Habicht
Danke für die weiteren Infos zur Reitan-Familie. Der Papa scheint ja echt stolz auf seinen Sohn zu sein. Zu Recht kann ich nur sagen!
Hoffentlich macht der Rookie ein tolles Rennen bis zum Ende! Ich gönne es ihm!

Bootie


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/10/18 um 15:56:35

[quote author=Bootie link=board=14&num=1517937956&start=165#167 date=02/10/18 um 15:26:05]
Mensch, ich will gar nicht wissen, wie es im Moment in ihm aussieht...
[/quote]

Zumal es ja leider nicht das erste Mal ist, dass er beim YQ einen Hund verliert. Vor einigen Jahren (2010 oder 2011 oder doch früher?) ist ein Hund namens Geronimo am Eagle Summit verstorben.
Ich stelle mir das extrem bitter vor.
:'(


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Susanne_B. am 02/10/18 um 19:46:15

[quote author=admin link=board=14&num=1517937956&start=105#107 date=02/09/18 um 08:38:13]
Also offiziell ist Hugh ja noch im Rennen. Er kann auch offiziell in Clinton Creek nicht aufgeben, sondern muss dass ja in einem Checkpoint (DogDrop?) verkünden.
[/quote]
Das verstehe ich eigentlich nicht. Wieso konnte Hugh nicht Clinton Creek aufgeben? Hätte er nicht auch den Notfallknopf drücken können?


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Dogfox am 02/10/18 um 19:57:38
[quote author=Susanne_B. link=board=14&num=1517937956&start=165#169 date=02/10/18 um 19:46:15]
Das verstehe ich eigentlich nicht. Wieso konnte Hugh nicht Clinton Creek aufgeben? Hätte er nicht auch den Notfallknopf drücken können?[/quote]
Das hätte er sicherlich können - keine Frage. Aber in Dawson war sein Truck (sofern er wieder ans Laufen gebracht werden konnte) und sein Handler. Ich bin mir absolut sicher, dass Hugh sein Team fest im Blick hatte, als er die Entscheidung traf bis Dawson weiter zu fahren. Es zeigt ja auch schon auf, dass er den verstorbenen Hund zurück ließ, um nicht noch mehr Gewicht im Schlitten führen zu müssen ...   :'(


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Susanne_B. am 02/10/18 um 20:00:24

[quote author=Dogfox link=board=14&num=1517937956&start=165#170 date=02/10/18 um 19:57:38]

Das hätte er sicherlich können - keine Frage. Aber in Dawson war sein Truck (sofern er wieder ans Laufen gebracht werden konnte) und sein Handler. Ich bin mir absolut sicher, dass Hugh sein Team fest im Blick hatte, als er die Entscheidung traf bis Dawson weiter zu fahren. Es zeigt ja auch schon auf, dass er den verstorbenen Hund zurück ließ, um nicht noch mehr Gewicht im Schlitten führen zu müssen ...   :'(
[/quote]

Achso, also theoretisch hätte er auch eher aufgeben können. So ist es natürlich verständlich. Und bei Tageslicht und evtl. etwas Sonne weiterzufahren ist ja auch nicht so heftig für das Team.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/10/18 um 22:22:23
Nachricht von Yukon Quest FB:

Am Montag, den 5. Februar, erhielt der Veteranen-Musher Luc Tweddell (Startnummer 26) eine einstündige Strafe in Slaven's Roadhouse Dog Drop, weil er nicht die erforderliche Menge an Futter für die Hunde, die er gedroppt hatte, zurückgelassen hatte. Gemäß Trail Procedure Rule #42 beträgt die erforderliche Futtermenge zwei Pfund pro Tag und Hund.

Tweddell wird diese Strafe in Dawson City verbüßen.



Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/10/18 um 22:52:37
Torsten Kohnert geht aus dem Rennen:

http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=830

admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/10/18 um 22:53:16
Neffs Hund an Aspiration verstorben - Luc Tweddell erhält Zeitstrafe:

http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=829

admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Tigerkatze am 02/10/18 um 23:24:19

[quote author=admin link=board=14&num=1517937956&start=165#174 date=02/10/18 um 22:53:16]
Neffs Hund an Aspiration verstorben - Luc Tweddell erhält Zeitstrafe:

http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=829

admin
[/quote]
Das ist sehr traurig 😢 der arme Hund ...


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/11/18 um 11:49:14

[quote author=admin link=board=14&num=1517937956&start=165#173 date=02/10/18 um 22:52:37]
Torsten Kohnert geht aus dem Rennen:
http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=830admin
[/quote]

Oh wie schade, ich hätte es ihm so gegönnt. Aber das Team geht vor und ich finde ihn umso sympathischer.
Da ist es schon beeindruckend, dass andere Teams besser mit der Kälte zurecht kommen.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Habicht am 02/11/18 um 22:11:35
Jason Campeau ist aus dem Krankenhaus entlassen und zu seiner Familie nach Dawson zurück geflogen.

Es war nach diesem Bericht auf Atka-Kennel-FB schon eine sehr ernste Geschichte:

Thanks for all the well wishes and prayers!!. Jason pushed his help button after he had bedded down his team and fed them he then felt his legs giving out beneath him and knew he was in trouble and pressed his help button on his sled. He really should have pressed his sos button as he then passed out and when rescuers came we were told he was unconscious and hypothermic and was about an hr away from dying. They took him to a nearby homestead To be warmed up then a military helicopter flew in (thank you so much US Military!!) and took him to the fairbanks hospital where he had many tests done. Jason exerted so much energy his muscle masses were starting to break Down which is pretty serious. They did find a small mass in his brain. Photos are being sent to a neurologist to find out more. Thanks again for all the well wishes Jason was flown to eagle yesterday where is dogs were being sent to and today he will fly with his dogs to Dawson where we will finally be able to see him.thank you to Outdoor Survival Canada #OSC for the fantastic gear rescuers said that he was lucky to be wearing such fantastic gear which definitely helped save his life!!

Hoffen wir, dass er nicht dauerhafte Schäden zurück behält!!!!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/11/18 um 22:21:36
Mann, mann - dass hört sich wirklich nicht gut an. Aber wenn sie ihn da schon rausgeflogen haben, musste es ja ernsthaft sein.

Gehirnerschütterungen werden ja immer häufiger mit Parkinson in Verbindung gebracht.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/12/18 um 00:44:30

[quote author=Habicht link=board=14&num=1517937956&start=165#177 date=02/11/18 um 22:11:35]
Jason Campeau ist aus dem Krankenhaus entlassen und zu seiner Familie nach Dawson zurück geflogen.
Es war nach diesem Bericht auf Atka-Kennel-FB schon eine sehr ernste Geschichte:
Hoffen wir, dass er nicht dauerhafte Schäden zurück behält!!!!
[/quote]

Oh Mann - ich schließe mich deinem Wunsch an!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: admin am 02/12/18 um 02:07:02
Der Schweizer Severin Cathry ist ausgeschieden.

http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=832


admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/12/18 um 08:16:29
Danke für die weiteren, wenn auch unschönen Infos.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: North am 02/12/18 um 08:23:23
Wie lange wird nochmal in Carmacks gerastet? Allen ist ja wohl schon eine Weile dort, also laut Current Standings seit 17:48 PST = 2:48 bei uns.
Also bleibt er wohl 8 Std.?
Matt hat weniger als 10 mi. So wird Allen seit Dawson zum ersten Mal wieder ein anderes Team treffen.  ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Bootie am 02/12/18 um 11:26:52

[quote author=admin link=board=14&num=1517937956&start=180#180 date=02/12/18 um 02:07:02]
Der Schweizer Severin Cathry ist ausgeschieden.
admin
[/quote]

Schade, es war ja auch ein bisschen ein hin und her mit ihm.
Respekt aber, dass er aufgibt zum Wohle des Teams.
Sowas bestärkt mich doch immer wieder in meiner Meinung, dass die Hunde nicht "ausgenutzt" und "bis zum Ende ausgereizt" werden, sondern dass die Musher ihr Team zu schätzen wissen und sich um ihr Wohl sorgen.

Mush on
Bootie


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Eagle - Dawson (Halbzeit)
Beitrag von: Peter_Kamper am 02/12/18 um 22:05:12
Mal so meine Meinung:
Klar, das Rennen ist hart und manchmal erwischt man eben ein Hochrucksystem, das sich fuer drei Wochen auf der Stelle dreht und im Uhrzeigersinn luft aus der Arktis gen' Sueden schaufelt. Das ist nun auch mal wieder passiert.
-45 C waren Tagesordnung. -30 C sind es immer noch.
Wie Hugh Neff so schoen sagte: "Es ist (so ziemlich) der alte Post-Trail. Man kann nur erahnen, was die alten 'Mail Carriers' damals mit ihren Hunden durch gemacht haben.
---
Nun aber zu den Mushern:
Hugh Neff geht es im Augenblick sicherlich nicht gut.
Viel will ich darueber nicht sagen.
Der Hund ist verstorben weil er sich erbrach und das Futter in die Lunge einsaugte.
Es lag sicherlich nicht an seiner Fuersorge fuer sein Team., denn in dieser Hinsicht hat er sich ueber die letzten 18 Jahre hervorragend entwickelt.
Wie man den Tod des Hundes (das Verschlucken/ Einatmen passiert von einer Sekunde auf die andere) bewerten will ist jedermann's Sache.
Ich wuensche ihm Glueck und Segen. Wenn man bedenkt welche Hunde er seiner Frau fuer ihr erstes YQ300 gab und welche Hunde er selbst mit nahm ist es klar ersichtlich, dass er von vorne herein mit seinem kleinem Kennel ihr zu Gunsten auf einen Sieg beim YQ verzichtet hatte.
Wir wussten dies vielleicht nicht, aber wenn man sich seine Rennzeiten anguckt wird klar ersichtlich, dass auch er selbst von Anfang an nie auf einen Sieg gesetzt hatte oder seine Hunde hetzte. Im Nachhinein - wenn man sich seine Rennzeiten zwischen Checkpoints anguckt -  ist klar ersichtlich, dass es ihm dieses Jahr eher um den Trail als um den Sieg ging.
Liebe ist etwas schoenes.
Damit ist es sogar ein bisschen trauriger, dass sein eher vorsichtig gefahrenes Rennen so enden musste.
---
Man sollte nicht vergessen, dass gute Musher auf Trails ebenfalls ihr Leben gelassen haben.
John Schandelmeier erwaehnt nur einen davon, der 'waehrend eines Rennens' im Eis einbrach, sein Leben liess aber 5 seiner Hunde vorher von der Leine schnitt und sie damit rettete bevor er selbst im Wasser erfrohr.
https://www.adn.com/outdoors/article/when-mushing-turns-dangerous-or-even-deadly/2014/12/03/
Ich weiss ueber mehrere andere Musher, die draussen im Busch verstarben, spaeter querschittsgelaehmt waren aber immer das Richtige fuer ihre Hunde getan haben.
Die 'Show' dort draussen ist nicht ganz so einseitig wie manche Leute es sich denken.
Be well, Hugh and wife....
Happy Trails to paws and boots,
one and all !
Peter