Alaska-Info Forum
         Yukon Quest [www.yukonquest.info]
           Thema von: admin am 02/07/18 um 00:01:59

Titel: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: admin am 02/05/18 um 05:00:29
YukonQuest 2018 Renn-Thread:



[size=4]Central --> Circle[/size]





Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: admin am 02/05/18 um 10:07:09
Teams auf dem Weg nach Central - Duo Moore + Hall in Führung - Mike Ellis ist ausgeschieden.


http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=813


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Bootie am 02/05/18 um 10:19:53
Laura Neese ist ja weit vorne dabei.
Ich bin gespannt, ob sie das Tempo halten kann.
Paige Drobny erstaunt mich auch.
Aber das Rennen ist ja noch lang.

Bootie


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Snowdog am 02/05/18 um 10:50:41
gehört wohl eher in diesen Thread:
=======================
am 04.02.18 um 19:13:11 schrieb Wolfsblut :
@Snowdog
Also immer wieder gerne so kleinere Erfahrungsberichte.
=======================

Danke, dann gerne eine Fortsetzung für einen Wegabschnitt, der auch sehr beeindruckend war.

Geht es für kurze Zeit aus Central heraus noch eben und leicht, biegt der Trail dann in ein (wie ich annehme) sumpfiges Gelände ein, das sich einige Milen bis zum Birch Creek erstreckt.

Im gefrorenen Zustand ist es selbst bei besserer Schneelage mit hohen, dicht an dicht stehenden, einzelnen Grasbuckeln übersät. Ich glaube, sie werden auch "bumpers" genannt.

Obwohl es eben voran geht, war es eine der übelsten Strecken, die ich gemusht bin. Der Schlitten springt andauernd auf und ab und ständig musst du diese heftigen Schläge einstecken.

Das spürst du dann schnell in den Knien, dem Rücken und Armen und Händen; es ist echt zermürbend. Das ganze im Renntempo dürfte echt die Härte sein.

Auf dem Birch Creek angekommen macht sich somit erstmal Erleichterung breit. Denn fahrtechnisch ist er mit seinem glatten, schneebedeckten Eis nicht besonders herausfordernd.

Dafür fordert er die Teams in anderer Hinsicht. Wie auch auf der Map des Trackers zu sehen, windet sich der Trail schier endlos in engen Windungen Circle entgegen. Oft gehört der Birch Creek zu den kältesten Abschnitten des Rennens und die vielen Windungen vermitteln das Gefühl, "nicht wirklich" voranzukommen.

Dennoch, oder gerade weil das so ist, fanden wir eine ganze Reihe Camps von YQ-Teams auf diesem Wegabschnitt. In 2014 ging das Rennen ja in die gleiche Richtung.

Wie auch immer, letztlich freuten wir uns auf unsere nächste Übernachtungsmöglichkeit in der Feuerwache von Circle neben dem alten, oft fotografierten Feuerwehrfahrzeug.

Mush on
Swabian Snowdog 


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: North am 02/05/18 um 11:40:26
Aus dem vorigen Thread:

Zu Mike Ellis:

[quote author=Snowdog link=board=14&num=1517745913&start=30#31 date=02/05/18 um 09:15:32]
Da sollte wohl mal einer seinen Tracksender abgeben  ;).
[/quote]

Ja, dachte ich mir auch so. Daher hatte ich vermutet, dass er vielleicht in der Ecke wohnt und den Sender eben versehentlich mit heim genommen hat. Mittlerweile ist der Tracker aber in Circle angekommen, ganz als wäre das Team noch dabei und würde führen. Irgendwie merkwürdig.

Allen hat Matt wieder etwas abgehängt - naja, vorübergehend.  ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Chriskat am 02/05/18 um 12:11:04
sehr schade das mit Mike und seinem Team.
Wenn man die Zeitgutschrift von Allen auf Matt noch dazu zählt, so hat Allen schon einen guten Vorsprung herausgefahren. Aber noch ist es sehr weit bis Whitehorse und Hugh wird noch kommen!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Chriskat am 02/05/18 um 13:31:53
Um 13:30 Uhr, Laura Neese ist nicht mehr im Live Tracker zu sehen?


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Chriskat am 02/05/18 um 13:33:16
Sie ist wieder da, bei Mile 199,7!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: admin am 02/05/18 um 14:20:15

und Hugh wird noch kommen!


Ich glaube eher nicht  - laß mich aber gerne überraschen.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Bootie am 02/05/18 um 15:17:19

[quote author=Chriskat link=board=14&num=1517803229&start=0#5 date=02/05/18 um 12:11:04]
Aber noch ist es sehr weit bis Whitehorse und Hugh wird noch kommen!
[/quote]

Hm, ich denke nicht, dass er sooo weit nach vorne rücken wird. Oder aber, der "alte Haudegen" spielt uns doch was vor...  ;D
Bis zum 3. Platz darf er es aber gerne schaffen!  ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Dogfox am 02/05/18 um 16:14:10
[quote author=Bootie link=board=14&num=1517803229&start=0#9 date=02/05/18 um 15:17:19]

Hm, ich denke nicht, dass er sooo weit nach vorne rücken wird. Oder aber, der "alte Haudegen" spielt uns doch was vor...  ;D
Bis zum 3. Platz darf er es aber gerne schaffen!  ;D[/quote]
Noch ist nicht aller Tage Abend und ich vermute mal ganz stark, auch wenn Hugh nach aussen hin alles als Spass und Party für die anderen Musher und Presse runterspielt, dass er am Pokern ist und vermutlich noch sein Ass aus dem Ämel ziehen wird.

Wie war das noch vor zwei Jahren in Carmarks als ihm zugerufen wurde: "Ready to rock and roll, buddy?"

Da hat er mit 9d 1h 28m gewonnen ...


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: admin am 02/05/18 um 17:19:03
Nein unterschätzen sollte man Hugh nicht.
Er hat bisher nur 4 Stunden Rückstand und alles kann da noch passieren.

Jedoch fährt er dieses Jahr ein wenig anders als die Jahre davor.

admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Susanne_B. am 02/05/18 um 18:03:45
Laut FB hat Katherine Keith gescratcht - gebrochenens Handgelenk :o
Das geht ja heute Schlag auf Schlag.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Boemby am 02/05/18 um 18:19:44
Ich denke Hugh ist am taktieren. Von seinen 45 Hunden sind nur 24 am Start. Wie ich am Start gesehen habe hat er sein Gespann etwas umgestellt. Ich denkt er nimmt nur Tempo raus und lässt die 2 Führenden sich austoben. Fährt in dem gespurten Trail und wartet ab bis hinter den King Salomon´s Dom um seinen Angriff zu starten. Macht dann einen 8 Stunden Ritt und gewinnt.
Das Preisgeld kann er ja dringend brauchen, sein Track hat ihn wohl im Stich gelassen.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Dogfox am 02/05/18 um 19:54:01
[quote author=admin link=board=14&num=1517803229&start=0#11 date=02/05/18 um 17:19:03]
Nein unterschätzen sollte man Hugh nicht.
Er hat bisher nur 4 Stunden Rückstand und alles kann da noch passieren.

Jedoch fährt er dieses Jahr ein wenig anders als die Jahre davor.

admin[/quote]
Sein Plan (sofern es einer ist) geht doch jetzt schon auf. Viele fragten sich, was hat Hug vor - warum legt er so ein Tempo vor. Überrundet alle die vor ihm gestartet sind - denkt der Kerl nicht an sein Team? Too River in Sicht und dann lässt er sich zurück fallen. Jau er hat sein Team ausgelaugt, die ersten Anstiege scheinen schwer zu fallen - und Hugh trottet mit seinem Team langsam, scheinbar nach Luft schnappend im vorderen Mittel hinterher. Schlaue Taktik und wenn bewusst - gut eingefädelt.

Ein Schelm wer böses dabei denkt ...  ;)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: admin am 02/06/18 um 11:48:09
Olson, Underwood und Stamm ausgeschieden:

http://yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=816

admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Snowdog am 02/06/18 um 12:06:34
WOW ! ! !

Da scheint es dieses Jahr  ja wirklich  einen "bokkelhart" herausfordernden Trail zu geben.

Man kann allen noch verbliebenen Teams nur ein

GOOD LUCK AND A SAFE AND HAPPY TRAIL

                                              wünschen und das Beste für sie hoffen.

Mush on
Swabian Snowdog            


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Dogfox am 02/06/18 um 12:08:37
Weiß jemand schon was genaueres, warum Ryan Olsen aufgegeben hat ...  ???


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: North am 02/06/18 um 12:08:43
Ja, das sind so früh im Rennen schon 5 Scratches, wenn ich richtig gerechnet habe.
Und dabei sahen die Bedinungen doch zumindest wettermäßig ziemlich gut aus, oder?
Hoffentlich haben die übrigen Teams mehr Glück.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Peter_Kamper am 02/06/18 um 12:47:50
Naja,
ca. ein Drittel der Musher scheidet beim YQ eigendlich immer aus, aber da das Wetter ok ist liegt es hierbei wohl teilweise am Trail ?
Rechnung:
Es waeren 26:3 = 8.6 Teams (also 8 oder 9), die historischen Daten nach ausscheiden wuerden.
------
Die Yukon Quest Webseite wird auf meinem Computer als 'nicht erreichbar' angezeigt. Der Server scheint einen Knacks zu haben. Aber auf Facebook verdient sich das YQ Media-Team auch nicht grade Medallien....  ???
Liegt wahrscheinlich alles am Internet.
Von Slavens Roadhouse kann eh nichts gesendet werden, aber von der Buecherei in Eagle einzig gutes Internet in Eagle) sollte demnaechst mal wieder was vernuenftiges kommen....
Bin mal gespannt...
Peter

PS: Hier noch ein netter Link ueber Dogdrop Slavens Roadhouse:
https://www.nps.gov/yuch/learn/historyculture/yukon-quest.htm


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: brikett am 02/06/18 um 13:44:14
ich find es schön das die deutschen teams gut mitfahren. das allen so früh so weit vorne so schnell fährt find ich überraschend. mal schauen was der hugh noch für ein ass im ärmel hat  ;D


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Bootie am 02/06/18 um 14:38:03

[quote author=North link=board=14&num=1517803229&start=15#18 date=02/06/18 um 12:08:43]
Ja, das sind so früh im Rennen schon 5 Scratches, wenn ich richtig gerechnet habe.
Und dabei sahen die Bedinungen doch zumindest wettermäßig ziemlich gut aus, oder?
Hoffentlich haben die übrigen Teams mehr Glück.
[/quote]

Das hoffe ich auch!


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Habicht am 02/06/18 um 14:55:02

[quote author=admin link=board=14&num=1517803229&start=15#15 date=02/06/18 um 11:48:09]
Olson, Underwood und Stamm ausgeschieden:

admin
[/quote]

Ja, schade, bei Mark Stamm hatte ich das schon befürchtet, nachdem er sich schon 17 Std. in Mile 101 aufgehalten hat.

Bernhard Schuchert hält sich noch ganz wacker, ich drücke ihm sooo die Daumen, dass er und sein Tem mit diesen Wetterbedingungen gut klar kommen.

Sab Schnülle schreibt auf FB ausführlich über das Rennen: [url]https://www.facebook.com/sebastianschnuelle?hc_ref=ARQ6TNFtJSf7bboLGdb3o0LevFKe4l0eztzS9bkuPezU-nI4RBfMOzSjEB1ROzLFUd0&fref=nf[/url]


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Bootie am 02/06/18 um 15:01:52

[quote author=Dogfox link=board=14&num=1517803229&start=15#17 date=02/06/18 um 12:08:37]
Weiß jemand schon was genaueres, warum Ryan Olsen aufgegeben hat ...  ???
[/quote]

Auf der YQ-Seite steht als Grund:
Scratched for health and well-being of her team.

Und admin hat einen Link ein bisschen höher reingestellt, wo zu lesen ist:

"Um 17:45 Uhr (Ortszeit) ist Ryne Olson in Circle City aus dem Rennen gegangen. Die Musherin aus Two Rivers war auf dem 11ten Rang liegend mit 13 Hunden nach Circle gekommen. Später ist sie nur noch mit neun Vierbeinern aufgebrochen und nach wenigen Meilen wieder in den Kontrollpunkt zurückgekehrt. Dort verkündete sie dann ihre Aufgabe."

Wo die Wetterbedingungen so rau sind (siehe Mitteilung von Milaq) und die Piste wohl "bokkelhart" ist, war es wohl eine gute Entscheidung. Und mit 9 Hunden ist der Weg auch noch lang bis Whitehorse...
Finde ich super, dass die Musher so an ihr Team denken, sonst würde mir der ganze Mushing-Sport nicht gefallen.

Bootie


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Snowdog am 02/06/18 um 16:33:55

[quote author=Habicht link=board=14&num=1517803229&start=15#22 date=02/06/18 um 14:55:02]

Sab Schnülle schreibt auf FB ausführlich über das Rennen: [url]https://www.facebook.com/sebastianschnuelle?hc_ref=ARQ6TNFtJSf7bboLGdb3o0LevFKe4l0eztzS9bkuPezU-nI4RBfMOzSjEB1ROzLFUd0&fref=nf[/url]

[/quote]
Hallo Renate-Habicht,

was schreibt der Sab denn in Facebook ?

Bitte nicht vergessen, dass z. B. Bootie und ich keine Facebooker sind. Kann man da nichts mit paste and copy machen ?

Oder eine klitze-kleine Kurzfassung ?  :D

Danke und Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Habicht am 02/06/18 um 16:54:59
Hallo Jürgen, klitzekleine Kurzfassung und Copie bei Sab ist schwierig  ::), er ist immer sehr ausführlich. Und da ich mit meinem Englisch ja auch nicht so toll bin hoffe ich, dass sich vielleicht jemand (North oder...?) erbarmt.  ;)

PS: Okay ich versuch es mal, da ich gerade ein wenig Zeit habe mit meinem neuen Übersetzer  ;)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Boemby am 02/06/18 um 17:12:28
Sab sagt:

Circle ist immer eine "Crunch Time" für Musher. Ein langer und einschüchternd Lauf des Yukon-Flusses liegt vor uns. Diese kalten Temperaturen helfen nicht wirklich. Die Mitte des Rudels ist viel länger als 5 Stunden geblieben, welches rennen leader allen Moore genommen hat. Es gibt ein bisschen eine Faustregel...., was Hunde nach 5 Uhr nicht machen können, können sie auch nach 8. nicht mehr machen. Wie bei jeder Regel gibt es Ausnahmen, besonders wenn man ein krankes Team pflegt.

Es ist der Punkt im Rennen, wo träume zertrümmert werden, 4 Kratzer bisher und die zahlen anschauen, könnten wir vielleicht 2 oder 3 mehr sehen, bevor alle Teams aus dem Kreis sind. Vor allem Ryne Olson hatte den Checkpoint verlassen, um kurz nach seiner Abreise zurückzukehren. Sie war bereits von 13 auf 9 Hunde gefallen und wird wahrscheinlich ihre Situation sehr neu bewerten. Mit Florian, Bernhard Schuchert Handler, hatte Bernhard eine schwere Zeit, um motiviert zu werden und somit nicht nach der geplanten 5-Stunden-Pause zu verlassen, sondern mehr als 7 Stunden zu nehmen. Sein Team wird eine schöne Geschwindigkeit damit haben, aber das ist nicht immer ein Vorteil, weder in der Kälte.... noch wie hart die Hunde arbeiten. Handgelenk Verletzungen sind ein bisschen häufiger in einem harten fahren, als eine, die einfach nur mühelos.

Wenn man sich das Race-Flow-Diagramm ansieht, sieht es so aus, als ob allen Moore bis jetzt eine magische Teppich Fahrt gemacht hat. Er reist nicht nur auf dem 1 Platz mit einem schönen Größe, er läuft deutlich schneller als seine Konkurrenz. Die einzigen 2 mit vergleichbarer Geschwindigkeit sind Paige Fulham und Ed Hopkins. Das heißt, besonders ed ist noch ein bisschen weiter zurück. Laura Nese führt ein sehr beeindruckendes Rennen. Dang Sie ist 21 Jahre alt und läuft schon mit der Vorderseite des Rudels.

Paige Drobny war das einzige Team, das ich im Rennen gesehen habe, welches die Fähigkeit hatte, Hunde in einem Zwinger zu tragen, der zu einem Anhänger hinter dem Schlitten montiert wurde. Ohne auf der Spur zu sein, kann ich nicht sagen, wie viel Gebrauch sie von dieser Einrichtung gemacht hat. Besonders auf einem schnellen Yukon River Trail, könnte das einen Unterschied machen. Sie kann auch noch mehr Stroh so schleppen.... und jeden Hund im warmen ruhen lassen, der etwas besonderes Tlc braucht. Ich hätte wirklich gern gesehen, wie sie den Truck runter auf den Eagle-Gipfel gebracht hat. Früher hatte ich eine schwere Zeit, einen normalen Schlitten aufrecht zu halten.
·
Bewerte diese Übersetzung
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Habicht am 02/06/18 um 17:14:43
Ich kopier mal was rein, darf ich das überhaupt Ragnar??? Sonst bitte löschen!

Sab zu Allen Moore:
Looking at the race flow chart, it looks like Allen Moore is having a magic carpet ride so far. Not only is he traveling in 1st place with a nice size lead, he is clearly running faster than his competition. The only 2 having comparable speed are Paige Drobny and Ed Hopkins. That being said, specially Ed is quite a bit further back. Laura Neese is running a very impressive race. Dang she is 21 years old and already running with the front of the pack.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Habicht am 02/06/18 um 17:15:58
Danke Boemby,
die Übersetzung wollte ich euch nicht antun  ;)

aber trotzdem lieb von dir :-*


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Habicht am 02/06/18 um 17:23:47
Noch mehr Gedanken vom Armchair-Musher:
Der Start des Yukon Quest 2018 ist langsamer als 2016, wo Hugh Neff um 23.29 Uhr in Circle eintraf und Brent Sass eine Stunde später um 00.30 Uhr in Circle eintraf und zur gleichen Zeit wieder aufbrach und einen Monsterlauf in Richtung Slavens machte. In diesem Jahr kam Allen Moore um 2.06 Uhr am Ufer des Yukon River an und machte eine gemütliche 5-stündige Pause, um ihn um 7.11 Uhr wieder auf den Trail zu bringen. Das ist eine beachtliche Zeitspanne von 6 Stunden und 41 Minuten vom Tempo 2016 entfernt. Wahrscheinlich ist das eine gute Sache. Die Trailbedingungen waren kalt und schnell. Die Reisezeiten zwischen den Checkpoints sind kurz. Allen sprach kurz mit mir beim Start des Rennens, wie er hoffte, zu längeren Pausen zurückzukehren und den harten Push früh im Rennen aufzugeben. Er wird dafür belohnt, dass er eine ganze Reihe von 14 Hunden mit einem komfortablen 2-stündigen Vorsprung in  Slavens Roadhouse fährt. Persönlich war dies eine meiner Lieblingsstrecken, die das Straßennetz hinter sich ließ und in der wahren Wildnis verschwand. Die Gastfreundschaft in Slavens ist legendär.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Habicht am 02/06/18 um 17:33:53
und weiter mit Sab
Allen wird von 2 Frauen gejagt ("lucky guy") Paige Drobny, Laura Neese und sein schlauer Two Rivers Nachbar und Mitchampion Matt Hall. Matt hatte einen"Off-Run" nach Circle, wo Allen ihn im Handumdrehen überholte. Normalerweise werden diese Off-Runs von einem guten Run gefolgt. Alle diese Teams haben sich dafür entschieden, lange Läufe bis zu diesem Punkt des Rennens zu vermeiden und an Central vor Birch Creek vorbei zu campieren. Matt kampierte deutlich kürzer als die anderen, was der Grund für seinen Off-Run sein könnte. Sicherlich hatten sie alle einen kalten Lagerplatz. Die Temperaturen im Circle lagen heute Morgen um 38 Grad minus, wahrscheinlich etwas kälter am Birch Creek. Ich hatte den elendesten Lauf meines Lebens auf Birch Creek im Jahr 2011 und erlebte auch einen der schönsten Läufe im Jahr 2009, als ich Karl Korkine in seiner Hütte besuchte. Es sollte ein kurzer Stopp sein, denn schließlich war ich ja in einem Rennen, bis wir das ominöse Quietschen einer weiblichen Bing-Brut hörten. Das war der Beginn der Skunk Würfe...... Der 1. ist nach Quest Persönlichkeiten benannt. Karl für Karl Kokrine. Steve für Steve Watson von der Braeburn Lodge und so weiter.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Habicht am 02/06/18 um 17:45:28
und noch ein letzter Sab: :)

Hugh Neff, der normalerweise ganz vorne mit dabei ist, ist in diesem Jahr etwas weiter hinten. Er und Tagish's Ed Hopkins laufen dicht beieinander. Hugh's Run über Rosebud lief nicht glatt, er kämpfte auf dem Weg nach oben und das brachte ihn ein paar Stunden hinter die Spitzenreiter, aber mit seinem Erfahrungsniveau war er in Reichweite. Bis zu diesem Punkt lief Hugh von Kontrollpunkt zu Kontrollpunkt, um zu vermeiden, dass er draußen campiert. Interessanterweise brauchte er 11 Stunden, um von Central nach Circle zu gelangen. Bernhard Schuchert, der 10 Plätze weiter hinten läuft, benötigte 11 Stunden 12 Minuten. Der große Unterschied ist, dass Bernhard während des Laufs eine 3 plus Stunde Pause gemacht hat.... die tatsächliche Laufzeit liegt bei 8 Stunden. Das ist sehr schnell für diese Strecke. Es ist eine  Gratwanderung, in einem Team gutes Tempo zu halten und nicht zu schnell zu fahren. Schnelligkeit tötet, besonders in dieser Kälte. Die bevorstehenden Läufe nach Slavens und Trout Creek sind allesamt längere Läufe als die bisherigen, was sein Team verlangsamen sollte. Bernhard ist so ziemlich" haargenau" im Zeitplan, den wir hier zu Hause auf dem warmen Wohnzimmertisch geschrieben hatten. Er sollte gegen 17.00 Uhr wieder auf dem Trail sein.

Ein weiterer Blick auf die Zahlen. Allen Moore ist bei Meile 270. Mark Stamm bei Meile 137 in Central und Christine Roalofs bei Meile 150 auf dem Weg zum Circle. Beide haben etwa die Hälfte der Strecke von Allen zurückgelegt...... Und das ist Allen, der langsamer ist als in den vergangenen Jahren. Christine musste das meiste Zeugs auf den Rosebud Summit tragen und machte eine lange Pause in Mile 101, um sich zu erholen. Sie ist entschlossen, die Sache zu beenden. Hoffentlich fällt sie nicht zu weit zurück.

Wenn man sich diese Wettervorhersage für Dawson City ansieht...... Ich muss zugeben, dass es mir gut geht. mit armchair mushing, von der warmen Couch aus. Diese Musher werden einige sehr kalte Nächte vor sich haben.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: admin am 02/06/18 um 17:47:41

Ich kopier mal was rein, darf ich das überhaupt Ragnar Sonst bitte löschen!


Da du Sab vorher ja gefragt hast, geht das in Ordnung ;)

admin


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Snowdog am 02/06/18 um 18:15:33
@ all

Danke euch allen, die ihr es uns ermöglicht habt, uns an Sab's Gedanken teilhaben zu lassen.

Thanks and mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Dogfox am 02/06/18 um 18:19:10
[quote author=Habicht link=board=14&num=1517803229&start=15#27 date=02/06/18 um 17:14:43]
Ich kopier mal was rein, darf ich das überhaupt Ragnar??? Sonst bitte löschen!

Sab zu Allen Moore:
Looking at the race flow chart, it looks like Allen Moore is having a magic carpet ride so far. Not only is he traveling in 1st place with a nice size lead, he is clearly running faster than his competition. The only 2 having comparable speed are Paige Drobny and Ed Hopkins. That being said, specially Ed is quite a bit further back. Laura Neese is running a very impressive race. Dang she is 21 years old and already running with the front of the pack.[/quote]

Sab zu Allen Moore:
Wenn man sich einmal das Renngeschehen anschaut, dann sieht es so aus als würde Allen Moore wie auf einen Zauberteppich fahren. Er ist nicht nur mit einer guten Position auf Platz 1, sondern auch deutlich schneller als seine Konkurrenz. Die einzigen 2 mit vergleichbarer Geschwindigkeit sind Paige Drobny und Ed Hopkins. Davon abgesehen ist Ed nicht besonders weit zurück. Laura Neese läuft ein sehr beeindruckendes Rennen. Sie ist erst 21 Jahre alt und fährt schon mit in der Spitze der Führenden.


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Dogfox am 02/06/18 um 18:29:21
@ Ragnar

Sagtest Du nicht, Facebook ist so populär, da man (vor dort ??) alles teilen darf ...  ;) ;) ;)


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Bootie am 02/06/18 um 19:50:40
Danke ihr alle, dass ihr uns aus FB usw... mit Informationen füttert! ;-)
So erfährt man doch schon so einige Infos und ist näher am Geschehen!  ;)

Von Sui und Heica haben wir ja schon länger nix gehört...?

Liebe Grüße
Bootie


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Dogfox am 02/06/18 um 20:10:06

[quote author=Bootie link=board=14&num=1517803229&start=30#36 date=02/06/18 um 19:50:40]
Von Sui und Heica haben wir ja schon länger nix gehört...?

Liebe Grüße
Bootie[/quote]
Hi Bootie, ich war sehr erschocken, von HeiCa lesen zu müssen, wie sie von den YQ-Zuständigen behandelt worden sind. Soetwas habe ich in all den Jahren nie zu Gehör bekommen - scheinbar hat Peter Recht, neuer Wind und härtere Rules bestimmen das Geschehen vor Ort ...
Schade drumm, da bleibt vom Ur- Gedanken viel auf der Strecke ...  :-[


Titel: Re: YQ 2018 Renn-Thread: Central  - Circle
Beitrag von: Peter_Kamper am 02/07/18 um 00:01:59
Macht euch ueber das Media- Gestoeber keine grossen Sorgen.
Sowas ist am Anfang wenn jeder dem YQ bis Two Rivers hinter her hetzt eher normal.
In Mile 101 gibt's eh keinen frei verfuegbaren Internetzugang seit dem sich Reporter darueber beschwert haben, dass sie mit dem langsamem Internet keine Gigabytes hochladen koennen aber zur selben Zeit unsere Satellitenverbindung zum kompletten Zusammenbruch brachten. Selber Schuld.
In Central ist das Internet so mies, dass kaum einer dran kommt. Weder auf Facebook noch hier im Forum ...
Das selbe gilt fuer Circle. Es sei denn man zahlt fuer einen Schulpass in der Schule des Ortes. Das kostet...
Selbst frueher habe ich in Checkpoints immer Zeilen im Voraus geschrieben um sie dann in dieses Forum zu kopieren.
Ich war froh wenn diese Site irgendwo ueberhaupt geladen wurde.
Internet dort draussen in Circle und Central ?
Photos hochladen und schicken ?
Videos ?
Pfff, ... knapp unmoeglich.
--
Macht den Rennrichtern keine Vorwuerfe. Sie beschuetzen die Musher.
Ich glaube nicht, dass wir von unseren rasenden Reportern vor Dawson noch viel hoeren werden.
Bei dem kalten Wetter gibt es eh genug andere Sachen um die sie sich kuemmern muessen...

Peter :)